Jump to content
TabletopWelt

Hartholz und Hartholzfäller - floks Spielberichte


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

nachdem ich nun etwa vor einem Jahr mit dem Warhammerspielen angefangen habe und seither einige Spiele ausgetragen habe, möchte ich euch hier in Zukunft gerne von meinen Spielen berichten.

Euch erwarten hier also Spielberichte von Freundschaftsspielen, in denen ich hauptsächlich meine Waldelfen und gelegentlich Zwerge gegen diverse Gegner aus Münster und Umgebung in die Schlacht führen werde.

Für Tipps, Anregungen und überhaupt Alles bin ich euch immer sehr Dankbar. Gelegentlich schleicht sich bei mir spielerisch grober Unfug ein †“ meist merke ich's dann auch sofort, wenn ich im nächsten Zug mal eben 400 Punkte von der Platte nehmen kann … Manchmal habe ich dann aber auch ein Brett vor dem Kopf und registriere gar nicht, was nun eigentlich mein Fehler war.

Ansonsten hoffe ich, euch etwas unterhalten zu können, und grade für die Anfängerinnnen und Anfänger unter euch ein paar Anregungen zu geben und meine Erfahrungen mit euch teilen zu können.

Viel Spaß beim Lesen,

flok.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

nachdem ich nun etwa vor einem Jahr mit dem Warhammerspielen angefangen habe und seither einige Freundschaftsspiele ausgetragen habe, möchte ich euch hier in Zukunft gerne von meinen Spielen berichten.

Euch erwarten hier also Spielberichte von Freundschaftsspielen, in denen ich hauptsächlich meine Waldelfen und gelegentlich Zwerge gegen diverse Gegner aus Münster und Umgebung in die Schlacht führen werde.

Für Tipps, Anregungen und überhaupt Alles wäre ich euch sehr Dankbar. Gelegentlich schleicht sich bei mir spielerisch grober Unfug ein †“ meist merke ich's dann auch sofort, wenn ich im nächsten Zug mal eben 400 Punkte von der Platte nehmen kann … Manchmal habe ich dann aber auch ein Brett vor dem Kopf und registriere gar nicht, was nun eigentlich mein Fehler war.

Hier gibt†™s mein erstes Spiel nach Combat gegen Nikolaus mit KdC.

Es ist mein zweites Spiel gegen Krieger des Chaos. Ich schätze meine Chancen ganz gut ein, die geringe Bewegung der Krieger lasst mich frei manövrieren und erlaubt mir viele Schussphasen.

Waldelfen:

Zauberweber, Upgrade zur 4. Stufe

+ Mondstein, Magiebannende Rolle

+ Lehre der Bestien

Adliger, Leichte Rüstung

+ Asyendis Fluch, Pfeilhagel des Verderbens

+ Armeestandartenträger

Adliger, Zweihandwaffe, Leichte Rüstung, Schild

+ Riesenadler

+ Kristallweiherjuwel, Helm der Jagd

12 Dryaden

18 Waldelfenkrieger, Musiker, Standartenträger, Champion

+ Standarte der Disziplin

10 Waldelfenkrieger, Musiker

10 Waldelfenkrieger, Musiker

6 Baumschrate

6 Wilde Jäger, Musiker, Standartenträger, Champion

+ Kriegsbanner

10 Kampftänzer

Baummensch

Riesenadler

Riesenadler

6 Waldläufer

Insgesamte Punkte Waldelfen : 2592

KdC (Ausrüstung weiß ich nicht genau):

Meisterzauberer, Upgrade zur 4. Stufe, Mal des Nurgle

+ Lehre des Nurgle

+ Wiederholbarer Rüster

Chaoszauberer, Mal des Nurgle

+ Lehre des Nurgle

Erhabener Held, Mal des Nurgle

+ Armeestandartenträger

+ ASF-Waffe

18 Chaoskrieger, Mal des Nurgle, Schilde, Musiker, Standartenträger, Champion

19 Chaoskrieger, Mal des Khorne, Zusätzliche Handwaffen, Musiker, Standartenträger, Champion

5 Chaosbarbarenreiter

5 Chaoshunde

5 Chaoshunde

5 Chaosoger, Chaosrüstung, Zusätzliche Handwaffen, Champion

3 Drachenoger, Zusätzliche Handwaffen, Champion

5 Chaosritter, Mal des Khorne, Lanzen, Musiker, Standartenträger

Aufstellung nach Vorhutbewegung:

attachment.php?attachmentid=194492&stc=1&d=1359033504

Mein Plan war es, durch die Aufstellung eine Große Distanz zwischen meinen Schützen und seinen dicken Blöcken zu erzielen. Mit meiner eher schwachen linken Flanke wollte ich das Ankommen seiner Hauptstreitmacht weiterhin verzögern, während ich mit meiner starken Rechten in seine Flanke gehe und angeschossene Einheiten abhole.

1. Die Krieger des Chaos bekommen den ersten Zug

Alles Stürmt maximal vor. Die Hunde und die Barbarenreiter bieten den Kriegern Deckung, die Ritter verschanzen sich hinter der Mauer.

Magie: Einen Giftwolkenzauber aus der Lehre des Nurgle auf meine Generalseinheit lasse ich durch, die Schablone weicht jedoch auf seine Barbarenreiter ab und nimmt einen aus dem Spiel. Den Rest banne ich.

attachment.php?attachmentid=194493&stc=1&d=1359033504

1. WE

Um meinen Plan umzusetzen müssen die Ritter dringend weg. Also ein Adler zum Umlenken vor die Nase, und dann die Wilde Jagt und die Schrate als Flankenkonter positioniert.

Beschuss: der Baum erwurzelt zwei Hunde, die Waldläufer todesstoßen einen Ritter, der übrige beschoss dezimiert die Hunde.

Magie zieht seine Bannrolle um den Anraheirs Fluch auf die Nurglekrieger zu verhindern. Die Tiergestalt kommt auf meinen Adler durch.

attachment.php?attachmentid=194494&stc=1&d=1359033504

2 KdC

Angriff der Chaosoger auf die Dryaden misslingt, die Barbarenreiter in meine Generalseineit, die Ritter in meinen Umlenkadler.

Magie lasse ich den 0er Nurgle (-1 Lebenspunkt) auf meine Generälin durch, ein zauber „Alle gegnerischen Einheiten in 18†œ um den Zauberer erhaltenden 1w6 Treffer vernichtet meinen Adler und nimmt ein paar Schützen raus und kostet den Baum 1 Lebenspunkt. Den Rest banne ich.

Nahkampf: der Barbarenreiter wird erschlagen, bevor er zuschlägt.

Die Ritter haben das Flammenbanner dabei, machen dem Adler keine Wunde und kassieren auch keine, gewinnen dann aber den Nahkampf, verfolgen und überrennen den Adler.

attachment.php?attachmentid=194495&stc=1&d=1359033530

2 WE

Schrate und Wilde Jäger wollen jeweils in die Flanken der Ritter und kommen auch an.

Die Dryaden gehen auf Abfangkurs zu den Chaosogern, der Baum zu den Nurglekriegern, die kleinen Schützen richten sich zu den Chaosogern aus, Die Generalsschützen gehen auf kurze Distanz zu den Nurglekriegern.

Magie: Alles wird gebannt

Beschuss: Die großen Schützen + Pfeilhagel nehmen 4 Nurglekrieger raus, die beiden kleinen Schützen erlegen 2 Chaosoger.

Im Nahkampf Schrate/Jagt gegen Ritter verliere ich einen Jäger und dank Flammenbanner zwei Lebenspunkten bei den Schraten, erschlage drei Ritter. Dank Flanke, Angriff, Standarte und Kriegsbanner gewinne ich um vier, der verbleibende Ritter flieht, kann jedoch von den Jägern nicht eingeholt werden. Die Schrate drehen sich Richtung Nurglekrieger um.

Soweit läuft ja alles top.

attachment.php?attachmentid=194496&stc=1&d=1359033530

3 KdC

Die Oger in die Dryaden, die Nurglekrieger in den Baum, die rechten Hunde in meine Schützen, alle kommen auch an. Das Wurzeln des Baumes nimmt einen Krieger raus.

Der verbleibende Ritter sammelt sich nicht auf die Doppel-1 und rennt von der Platte. Damit ist die rechte Flanke frei.

Magie: Den 18†œ Umkreiszauber banne ich mit der Rolle, den Rest mit den Bannwürfeln.

Im Nahkampf Dryaden-Oger erschlagen die Dryaden einen Oger, im Rückschlag verliere ich nur eine Dryade, ich gewinne den Nahkampf um 1. Er muss fliehen. Ich überlege kurz, ob ich überrenne, in die Flanke der Khornekrieger †“ falls ich in meiner Runde die Tiergestalt auf die Dryaden durchbekomme hätte ich gute Chancen †“ also gehe ich hinterher. Die Oger werden überrannt und die Dryaden stehen in den Kriegern.

Der Baum verliert zwei Lebenspunkte durch den Ast mit magischer ASF-Waffe. Im Gegenzug verliert der Stufe4-Magier 2 Lebenspunkte, das Walzen nimmt 2 Krieger Heraus. Dank Banner, Ast, Angriff und 2 Gliedern teste ich unnachgiebig auf die 10 und bleibe stehen.

attachment.php?attachmentid=194497&stc=1&d=1359033530

3 WE

Die Schrate und die Kampftänzer sagen Angriffe in die Krieger an und kommen auch an, die Schrate stehen aber nur mit einem Modell in Kontakt. Der Adlerheld sagt einen Angriff auf die Flanke der Khornekrieger an.

Magie: Anraheirs Fluch auf die Nurglekrieger, kommt mit einer 19 und kann mit 6 Würfeln nicht gebannt, der Tiergestalt für die Dryaden kann er damit nichts mehr entgegensetzen.

Beschuss nimmt den Drachenogern 2 Lebenspunkte.

Im Nahkampf Dryaden/Adlerheld gegen Khornekrieger fallen 2 Dryaden, von den 3 Wunden auf den Adlerheld wird eine gerüstet, das Kristallweiherjuwel zerspringt leider schon beim ersten nicht bestandenen 3+ Retter, damit hat der Adlerheld noch einen Lebenspunk.

Im Rückschlag fallen jedoch 6 Krieger. Ich gewinne den Nahkampf, die Krieger bleiben jedoch stehen aber dürfen sich nicht neu formieren. Damit ist die Zusatzattacke durch die Raserei der Krieger schonmal hinüber.

Die Krieger, Ast und Magier schlagen den Baum auf einen Lebenspunkt, verursachen 1 Lebenspunktverlust bei den Schraten und töten zwei Kampftänzer. Der Baum schlägt 3 Attacken auf den Magier, verursacht Jedoch keinen Lebenspunktverlust, von den Todesstoß-Attacken der Kampftänzer auf den Ast kommt nichts durch, die übrigen Attacken von Baum und Schraten, inkl. Walzen und Trampeln nehmen nur 3 Krieger raus. Ich verliere den Nahkampf um 2, die Schrate testen wiederholbar auf die 8 und fliehen, der Baum steht jedoch unnachgiebig auf die 10.

attachment.php?attachmentid=194498&stc=1&d=1359033556

4 KdC

Die Drachenoger greifen meine kleinen Schützen an, SuS nimmt einen Lebenspunk, aber sie kommen an.

Magie: der St. 4 erreicht beim ersten Spruch die Komplexität nicht, damit endet die Magiephase.

Im Nahkampf Drachenoger/Schützen stirbt ein Drachenoger (hatte dank Beschuss nur noch 1 LP) und 4 Schützen, der Aufriebtest wiederholbar auf die 5 wird gestanden.

Bei den Khornekriegern wird der Adlerheld und eine Dryade erschlagen, im Rückschlag sterben ca 4 Krieger. Den Aufriebtest stehen sie und dürfen sich auch neu formieren, richten sich also mit der Front zu den Dryaden aus.

Im Kampf mit den Nurglekriegern tanzen die verbliebenen Kampftänzer den Erstschlagstanz, dürfen also gleichzeitig mit dem Ast zuschlagen und schaffen es auch, ihm seinen letzten Lebenspunk zu nehmen. Der Baum wird vom Stufe4-Magier und von den verbliebenen Kriegern wieder nicht gefällt. Der Baum richtet diesmal alle Attacken auf den gegnerischen General und schafft diesmal auch die eine, nicht verhinderte Wunde und nimmt ihm den letzten Lebenspunk. Beim Walzen passiert nichts, ich gewinne um 1, aber die Krieger stehen.

attachment.php?attachmentid=194499&stc=1&d=1359033556

4 WE

Die Wilde Jagt geht in die Flanke der Nurglekrieger.

Der Generalsblock formiert sich zum 5x4 ModelleBlock und wendet sich den Drachenogern zu.

Magie: Da bei den Chaoten nun die Magiedefensive fehlt, bringe ich wieder die Tiergestalt auf die Dryaden durch.

Im Nahkampf Schützen-Drachenoger fallen diesmal die Schützen.

Im Kampf Dryaden-Krieger stehen sich nach der Runde noch 4 Krieger + st.1 Magier und 5 Dryaden gegenüber, der Baum steht weiterhin mit einem Lebenspunkt, während von den Jägern einer erschlagen wird. Im Gegenzug fallen wenige Krieger, durch die Passiven (Angriff, Standarte, Kriegsbanner, Flanke) gewinne ich den Nahkampf, er Bleibt jedoch standhaft.

attachment.php?attachmentid=194500&stc=1&d=1359033556

5 Chaos.

Die Drachenoger chargen meinen Generalsblock.

Im Nahkampf werden nun endlich die Nurglekrieger aufgerieben, ich verfolge mit allen einheiten und mache sie nieder. Im Nahkampf Drachenoger-große Schützen erschlagen die DO dann punktgenau meine Magierin, verlieren jedoch dank Ast, Standarte und 2 gliedern, und Laufen. „Das wars wert†œ, kommentierte Nikolaus dies nur, reicht mir aber dann die Hand und beendet das Spiel.

attachment.php?attachmentid=194501&stc=1&d=1359033567

Ich hatte mich bisher noch nicht mit Chaoskriegern auseinandergesetzt und kannte sie nur aus einem Spiel, wo sie mir (bis auf die Ritter) sehr langsam und immobil erschienen. Überrascht war ich dann jedoch über die Große Bewegungsreichweite der Oger und Drachenoger.

Es war ein sehr spannendes Spiel mit sehr knappen Nahkämpfen. Die Chaoskriegerblöcke sind echt verdammt hart. Das der Baum so lange mit einem Lebenspunk stand war glücklich für mich.

Top bei mir waren:

+ 12 Dryaden mit Tiergestalt †“ mit ca 15+ Stärke 5 Attacken und Wiederstand 5 können die auch gegen Chaoskrieger richtig austeilen und einstecken. Lediglich die fehlenden Passiven verhinderten ein schnelles Ende des Nahkampfes.

+ Riesenadler †“ in Kombination mit Schraten und Jagt kann man eine Bedrohung wie die Ritter gleich zu beginn aus dem Spiel nehmen

+ Baummensch †“ Hält und hält und hält und hält … Ein zweiter Baum wäre jedoch gut/ein Ältester mit Spinnlingen noch besser gewesen, um den härt umkämpften Nahkampf des anderen Baumes abzusichern

Flop in diesem Spiel:

- Adlerheld †“ sonst nehme ich ihn immer gerne um früh Druck auszuüben, in diesem Spiel hatte er jedoch keine richtigen Ziele, die Blöcke waren zu groß und zu hart für ihn. Bei den Drachenogern zum Schluss hätte ich ihn vielleicht noch gebrauchen können, aber da war er ja schon verheizt.

- Kristallweiherjuwel †“ in meinen letzten 4 Spielen zeigte der erste Rettungswurf gleich immer schon die 1 oder 2, womit das Item dann futsch war. Werd wohl nächstes mal zugunsten der Amaranthbrosche oder der Schicksalsrüstung darauf verzichten.

- Mondstein †“ hätte ich letztendlich zwar nicht gebraucht, aber wäre der Nahkampf mit den Drachenogern knapp geworden, wäre die St 4 Magierin die ihn trug erschlagen gewesen noch bevor sie sich mit der Einheit dann weg gebeamt hätte.

post-30768-13949246204822_thumb.jpg

post-30768-13949246206758_thumb.jpg

post-30768-13949246207689_thumb.jpg

post-30768-13949246208254_thumb.jpg

post-30768-13949246209353_thumb.jpg

post-30768-13949246209573_thumb.jpg

post-30768-13949246209945_thumb.jpg

post-30768-13949246210679_thumb.jpg

post-30768-13949246211542_thumb.jpg

post-30768-13949246214569_thumb.jpg

bearbeitet von flok
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mag sein, das ich mich hier vertue. Uns fiel während Nikolaus' ersten Bewegungen in seinem ersten Spielzug auf, das wir beide die Vorhut vergessen hatten, haben sie dann beide nachgeholt. Die Hunde hatte er dann wohl schon vorher vorgezogen, und dann nicht noch einmal zurückgestellt.

Ich kenne die Regeln der Chaoshunde auch nicht genau ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein weiterer WE-Schlachtenberichte-Thread! Geil!

Abo und Sterne sind Dir sicher :ok:

Die Berichte sind toll und detailliert geschrieben und sind toll zu lesen. Weiter so!

Zum Spiel gibt´s nicht viel zu sagen. Du hast dich ja gut geschlagen und keine auffälligen Spielfehler gemacht.

Zur Liste:

- Zwei Bäume sind immer besser als einer ;)

- Beim Adlerheld würde ich auch lieber die Amaranthbrosche + Flammenretter nehmen. Ist einfach sicherer.

Einziger Kritikpunkt: Nun hast du schon so ne schöne Armee und machst keine Bilder! Ein paar Bilder für´s Auge wären klasse, auch wenn ich das Schlachtberichte-Tool sehr übersichtlich finde. Wo hast du das eigentlich her?

Gruß,

Goldmund

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für den Bericht. Du bist mit dem Baum im Übrigen nicht unnachgiebig auf die 10, sondern du kannst entweder unnachgiebig auf die 8 testen, oder, wenn besser nicht unnachgiebig auf den Generalsmoralwert. Das heißt: Wenn du den Nahkampf um 1 verlierst, testest du auf die 9. Wenn du ihn um 2 verlierst, auf die 8, wenn du ihn um 74 verlierst auch auf die 8.;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
4 KdC

Im Nahkampf Drachenoger/Schützen stirbt ein Drachenoger (hatte dank Beschuss nur noch 1 LP) und 4 Schützen, der Aufriebtest wiederholbar auf die 5 wird gestanden.

Hier fällt mir auf: Wenn er Dir 4 Krieger rausschlägt, dann stehen noch 6 und du bist (solange im ersten Glied 5 Modelle stehen) standhaft.

@Mosch: Danke für die Erklärung. Das wusste ich nämlich auch nicht :lach:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vielen Dank für den Bericht. Du bist mit dem Baum im Übrigen nicht unnachgiebig auf die 10, sondern du kannst entweder unnachgiebig auf die 8 testen, oder, wenn besser nicht unnachgiebig auf den Generalsmoralwert. Das heißt: Wenn du den Nahkampf um 1 verlierst, testest du auf die 9. Wenn du ihn um 2 verlierst, auf die 8, wenn du ihn um 74 verlierst auch auf die 8.;)

Wieso das denn?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schöner Bericht:ok: Danke dafür.

Verstehe nur nicht warum du den Adlerhelden überhaupt in die Khorne- Krieger gejagt hast. Bei der Attackenanzahl ist es doch gar nicht so unwahrscheinlich, dass der weg ist bevor er zuschlägt.

Edit sagt als einer der deine Armee auch Live kennt, bin ich auch sehr für mehr echte Bilder im Bericht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Mosch: Das ist schlicht falsch. Beispiel Hammerträger mit König drinnen, sind auch auf die 10 unnachgiebig. Steht auch irgendwo im Regelbuch ;)

Schöner Bericht, danke dafür!

Wobei die Chaos Liste auch eher schwach war, ich denke grad die Disc-Helden, die man oft sieht, wären schon ein Problem geworden...

Soll natürlich deine Leistung nich mindern ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für das ganze Feedback.

Ich wusste schon vorher, das es gegen Chaos geht und hatte auch mit dem Disc-Held gerechnet. Dafür hätte ich dann den Adlerhelden wohl abbestellt. So ist er in dem Spiel jedoch ohne richtig gute Ziele gewesen. In die Khornekrieger habe ich ihn dann geschickt, um auf jeden Fall das Durchbrechen der Krieger gegen die Dryaden zu verhindern. Im Nachhinein betrachtet hätte ich das nicht machen sollen, sondern vielleicht eine Runde später mit dem Adlerhelden besser den Drachenogern in die Flanke gehen sollen.

Nächstes mal gibts Fotos. Hatte mir erst im Nachhinein überlegt, den Bericht zu schreiben

Gruß,

flok.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 weeks later...

Am Mittwoch spiele ich mit meinen Waldelfen gegen Echsen (nach Combat).

Dazu wirds dann auch einen bebilderten Bericht geben.

Ich vermute, dass mich 1 bis 2 Hornnacken auf Reitechsen, Slann, 1 bis 2 Stegas und mindestens ein großer Block Saurüssel erwarten.

Gegen die Hornnacken nehme ich auf jeden Fall mind. ein mal Waldläufer mit, ansonsten eine St. 4 Bestien-Magierin und hoffe auf den Speer gegen die Stegas und Hornnacken, auf den Fluch gegen die Saurusblöcke.

In meinen bisherigen Spielen gegen Echsen haben mir die Stegadons immer besonders Probleme gemacht, sie sind schnell da, rauchen eine Einheit nach der anderen auf und sind mit Beschuss kaum kleinzukriegen.

Was ist eurer Meinung nach die beste Waldelfische Antwort auf ein oder mehrere Stegadons?

Über eure Tipps würde ich sehr freuen.

Gruß,

flok.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gegen Echsen habe ich mit meinen Woodies nun schon einige Erfahrung.

Gegen Stegadöner hast du doch ein super Mittel! Bäume. Die blocken die Viecher erstmal aus und auf lange Sicht sollten sie den Kampf mit großer Sicherheit gewinnen. Die 3 Attacken mit KG3 des Stegadons können dem Baum mal so ganz und garnichts. Selbst die Aufpralltreffer sollte er locker wegstecken können - zumindest, wenn kein Skinkheld mit dieser magischen Lanze draufsitzt. Falls dies der Fall sein sollte, dann umlenken und anschließend mit dem Baum angreifen. Ich würde Dir zu mind. 2 Bäumen raten. Ein Baumältester mit Spinnlingen und Flimmerlichter ist auch ganz nett. Spinnlinge, um Hornnacken wegzufordern und die Flimmerlichter, um nicht ganz gegen die Slannmagiedominanz die Hosen runter zu lassen.

Gegen Bäume hat der Echsenspieler, mal abgesehen von der Magie, eigentlich keine Mittel. Zudem kannst du, falls du einen Baumältesten ausführst, noch die Horros Wilde Bestie zum Stegadon töten benutzen.

Gegen berittene Hornnacken hatte ich bisher immer die meisten Probleme. Waldläufer schränken zumindest die "Bewegungs-Freiheiten" des Echsenspielers etwas ein, da er die Hornnacken Einheiten anschließen lassen muss. Das ist schonmal für dich berechenbarer, löst aber das Problem nicht. Ich würde eine Einheit Waldläufer für diesen Zweck einpacken und eine 7er Einheitn Kampftänzer. Diese lässt du in deinem Zentrum (fernab vom Skinkbeschuss) und stellt sie als Konter neben potentielle Angriffsziele für die Hornnacken. Falls er mit den Hornnacken dann chargen sollte, gehst du im Gegenzug rein und stößt ihn tot :) Aber so doof wird wohl kein Gegner sein. Durch dir richtige Positionierung der beiden Einheiten (Waldläufer+Kampftänzer), solltest du die Hornnacken ganz gut im Griff haben (-> Abschreckungseffekt). Ansonsten würde ich auf maximalen Kriegerbeschuss setzen, denn das mag das ganze Plänklergesocks garnicht ;)

Dryaden sind auch ganz gut, um die Flanken vor Skinks, Salamandern und Teradons zu schützen.

Ein Grundgerüst könnte so aussehen:

St. 4 Bestien mit Bannrolle

Baumältesten mit Flimmerlichter

AST mit Pfeilhagel

Mind. 50 Krieger

3x Dryaden

7 Kampftänzer

7 Waldläufer

2x Adler

1 Baum (wobei 2 Bäume noch besser wären :))

Gruß

Goldmund

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Goldmund, Vielen Dank schonmal.

Ja, ich denke auch das 2+ Bäume hier die beste Wahl gegen Stegadons sind, Schrate ließen sich durch berittene Hornnacken und die schnellen Stegadons, zusammen mit dem Kleinzeugs zu leicht ausmanövrieren, bekämen wahrscheinlich nicht den Angriff und bekämen die Aufpralltreffer härter zu spüren. Ich werde aber bei zwei Bäumen bleiben um keine Proxies stellen zu müssen.

Die kleinen Kampftänzer werde ich auch mal ausprobieren. Abschrecken werden die allemal. Oder zumindest den Skinkbeschuss auf sich ziehen.

Gruß, flok.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oder zumindest den Skinkbeschuss auf sich ziehen.

Genau das sollte, wenn du richtig spielst, dem Echsenspieler nicht möglich sein ;)

Vergiss nie, du hast 30 Zoll Reichweite, er 12. Bau eine "Todeszone", in der er, sobald er sich reinbewegt, Massen an Kriegerbeschuss + Wurzelwürgen zu spüren bekommt. Als Zielpriosisierung solltest du anfangs allen Beschuss auf den Kleinscheiß setzen (Skinks, Terandons, Chamäleons). Skinks haben dankbarerweise auch noch W2. Und sobald die Regimenter / Stegadöner anrücken, Bäume vorziehen und Krieger zurück, um weitere Schussphasen zu haben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal meine Liste für heute abend:

Stufe 4 Bestien, Magiebannende Rolle

Baumältester, Spinnlinge, Flimmerlichter

Adliger, LR, S, Asyendis Fluch, Pfeilhagel des Verderbens, Ast

Stufe 2 Bestien, Mondstein, Obsidiananhänger

17 Waldelfenkrieger, CMS, Disziplinbanner

10 Waldelfenkrieger, M

10 Waldelfenkrieger, M

10 Waldelfenkrieger, M

12 Dryaden, C

10 Dryaden

8 Dryaden

7 Kampftänzer

Baummensch

Riesenadler

Riesenadler

6 Waldläufer

Weitere Überlegungen dazu:

Bei einem Todesslann würde ich die Kampftänzer wohl als Carrier spielen, um meine Magier auf Distanz zum Slann zu halten und natürlich wegen der Magieresistenz.

Der Stufe 2 Bestienmagier kommt vor allem wegen des Mondsteins mit (der passt mit dem Ältesten ja nicht mehr in die Kommandantenauswahl mit hinein) und soll ansonsten die Dryaden mit der Tiergestalt pushen.

Gruß,

flok.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Antwort an 123 von der Vorseite:

In deinem Beispiel steht das Charaktermodell ja auch in einer unnachgiebigen Einheit und nicht ein unnachgiebiges Modell in der Generalsbubble wie hier...

Die einzige Möglichkeit, mit dem Baum unnachgiebig auf die 10 zu testen, wäre doch, eine Einheit aus 2 Charaktermodellen, also Baumältester und HB zu bilden, was aber nur geht, wenn der HB irgendwie die Sonderregel "Waldgeist" bekommt...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.