Jump to content
TabletopWelt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Greenskin85

[Dungeonslayer] Epic Hero Startup - Lodkreisen II

Recommended Posts

Mit reichlich Verspätung traff Thorgrim Eisenbart in Lodkreisen ein. Die Anmeldung lief recht reiblungslos und nach einem kurzen Treffen mit Siegurd Eisblut bezog er noch schnell den Gemeinschaftsraum im Haus des Lichtes und machte sich auf seine noch unbekannten Gefährten im Gasthaus 'Zum blutenden Rattenkopf' zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fluchend und grummelnd stapfte Thorgrim durch die Straßen Lodkreisens. Ein schöner Kundschafter war er, ganze 15x mal hatte er sich verirrt und kam nur über Umwege schließlich an seinem Ziel an. Es war zum Mäuse melken. Eigentlich war die Reise ja recht ereignislos verlaufen, keine Monster, Drachen oder ähnliches. Der eine Räuber an der Brücke war eher ein Witz gewesen, als das Thorgrim ihn ernst nehmen würde, immerhin war er gekonnt an dem Mann vorbei geschlichen.

Aber wirklich jede Weggabelung und jede Kreuzung hatte ihn an seinem Verstand oder an der von seinem Onkel gezeichneten Karte zweifeln lassen.

Immerhin, jetzt war er da und das Heldenleben konnte beginnen und das Gasthaus sollte sich leicht finden lassen.

Ein paar Bier, ein paar Sprüche mit den neuen Kameraden und all das wäre vergessen, hoffte er.

"Zum blutenden Rattenkopf, wer bei Großvaters Bart hat sich bitte diesen Namen für dieses eigentlich ganz nette Gasthaus ausgedacht?", brummte der Zwerg, ehe er die Tür auf schob und den Gastraum betrat. Eine 5köpfige Heldengruppe sollte es laut Siegurd sein, 2 Zwerge, einer etwas seltsam, ein Spitzohr, ein Magus und ein langes Elend, welches mit der Größe seiner Waffe konkurrieren wollte. So hatte er es in Erinnerung. Prüfend ließ er den Blick wandern, da gab es eine Gruppe aber die sah Thorgrim eher aus wie ein Haufen Halsabschneider. Außerdem passten die Lumpen dieser Gestalten nicht zu der beschrieben Kleidung.

Seufzend kletterte er auf einen Barhocker und winkte dem Wirt. "Ein Humpen Bier und wenns recht ist hab ich noch eine Frage an euch."

bearbeitet von Severon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hubert zapfte ein Bier und ging damit zu Thorgrim "Das macht dann 1 Kupfer. Was habt ihr denn für eine Frage?". Auf dem Anfangs weißen Hemd hatten sich im laufe des vormittags schon der eine oder andere Fettspritzer nieder gelassen. Offensichtlich war er auch der Koch des Gasthauses.

OOC:

auch für dich, im Spielthread, Signatur aus, bitte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Thorgrim drückte dem Mann das Kupferstück in die Hand.

"Ich suche ein paar Gefährten von mir. Eine 5köpfige Gruppe, ich sollte sie hier treffen.", er ließ den Humpen einmal unter der Nase kreisen und sog den Duft des Bieres ein, "Habt ihr zufällig gesehen und wisst wo ich sie finden kann? 2 Zwerge, ein Elf, ein ziemlich großer Krieger und ein Magier."

Erwartungsvoll blickte er den Mann an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Hmm, Magie, davon hat Meister Sigurd nun nichts erwähnt aber er sagte einer der Zwerge sei sehr... 'ungewöhnlich' gekleidet, mit Robe und Steinschleuder.", antwortete Thorgrim, "Ja, er könnte in der Magie bewandert sein, ich kenne sonst nicht viele Zwerge, die eine Robe tragen würden. Eigentlich kenne ich überhaupt keine die freiwillig eine Robe tragen."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Ja dann kenne ich sie. Sie haben sich Ludmilla als die besten Helden vorgestellt." lacht Hubert freundlich "Da sie aber noch recht jung aussahen habe ich sie auf die Probe gestellt und in den Keller geschickt. ihr müsst wissen das wir dort unten ein paar Ratten zuviel haben. Wollt ihr zu ihnen?"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Die größten Helden...", das konnte ja heiter werden."Äh, ja ich glaube ich sollte mal besser nach ihnen sehen."

Verwirrt blickte der Zwerg in seinen Bierkrug. Ein Rattenproblem, und was hatte Siegurd gesagt um wieviel er zu spät gekommen war?

So große konnte ein kleines Rattenproblem doch wohl nicht sein."

Ein tiefen Seufzer später kippte er sich den Rest des Bieres in den Rachen und prüfte ob er seine Ausrüstung beisammen hatte.

Alles ok. "Also gut, zeigt ihr mir den Weg in den Keller, ich schaue dann mal nach meinen Gefährten und dem Rattenproblem."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"So dann, wollen wir euch mal zu euren Gefährten bringen." sprach Hubert und ging den Tressen entlang und durch die Schwingtür. Thorgrim folgtem ihm und betrat die Küche. Direkt linker Hand der Schwingertür war eine weitere verschlossene Türe die Hubert öffnete. "Hier geht es runter, viel Erfolg!" wies Hubert mit einem freundlichen Lächeln den tapferen Zwerg an. Dieser folgte einer nicht enden wollenden breiten Treppe hinunter und kam in einen Raum gefüllt mit zahlreichen Fässern, dem Getränkelager, an. Der Raum war mit zahlreichen Fakeln beleuchtet und am Ende des Raumes war eine geschlossene Türe. Auf dem Boden, Blut!

[ATTACH]185917[/ATTACH]

OOC:

Bemerken-Probe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Danke." Thorgrim folgte dem gewiesenen Weg hinab in den Keller, irgendwie war ihm etwas unwohl zumute. Klar er war hier um ein Held zu werden aber allein in ein Kellergewölbe hinabsteigen. Quatsch, es ging um eine Rattenplage, nicht um eine Drachenhöhle, sagte er sich selbst und nahm die Armbrust vo nder Schulter um den unerwünschten Nagern begegnen zu können.

Ausserdem taten ein paar Schießübungen sicherlich ganz gut.

Das Blut versetzte ihn direkt in Alarmbereitschaft, Blut tauchte schließlich nicht einfach so auf. Ausserdem, wo waren seine Gefährten?

"Hallo, ist da jemand?", fragte er halblaut in den Raum hinein.

[roll0]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Thorgrim bekam keine Antwort. Es war auf jeden Fall zu wenig Blut für 5 Helden, vermutlich wird es von ein paar Ratten sein, welche von ihnen erschlagen wurden. Die teilweise im Blut liegenden Leichenteile deutet auch auf Ratten hin.

Vermutlich waren sie durch die Tür am Ende des Raumes weiter gegangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schulterzuckend senkte der Zwerg die Armbrust, hier war jedenfalls niemand. Und verletzt waren sie offensichtlich auch nicht.

"Groß ist der Keller ja wirklich nicht...", brummte er in seinen Bart und stapfte auf die Türe zu.

Vorsichtig presste er das Ohr gegen die Türe um zu lauschen.

[roll0]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Verdammte Axt, wo treibt sich die Bande rum?", brummig wie er war lud Thorgrim seine Armbrust. Eine Überraschung wollte er nicht erleben und wenn einer der Kameraden einen Bolzen im Hintern hatte, dann sei es so. Streiche mochte er gerade gar nicht leiden.

Er probierte die Klinke und schob die Türe auf um in den Raum dahinter zu blicken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein zweiter Raum, ebenfalls gefüllt mit einigen Fässern, und von der Decke hingen ein paar Schinken. Auch dieser Raum war von Fackeln erleuchtet. Was war das, über die Fässer kamen 2 Ratten auf Thorgrim zu. Sie waren noch rund 10 Schritt von ihm entfernt.

post-10302-13949249319544_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Na wo kommt ihr kleinen Biester denn her?", fragte Thorgrim die Ratten während er die Armbrust anlegte, zielte und abdrückte.

Mit einem knallen löst sich der Bolzen von der Sehne und...

bearbeitet von Severon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Thorgrim war etwas unwohl. Es waren zwar nur Ratten aber auch die konnten ordentlich zubeissen.

Etwas hektisch zog er den nächsten Bolzen aus dem Köcher und lud die Armbrust.

"So leicht kommt ihr mir nicht davon.", wieder hob er die Armbrust und drückte nach kurzem zielen ab.

OOC

Schießen: 16, kleines Ziel -4

[roll0]

Ratte

[roll1]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Ratten waren gerade dabei sich von den Fässern auf den Zwerg zu stürzen als der Bolzen die Armbrust verlies und die erste der Ratten an ein Fass nagelte.

Die Zweite stürzte sich aber auf den Zwerg

[roll0]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schmerzhaft bohrten sich die Zähne in das Fleisch des Zwerges und rissen ein großes Loch.

OOC:

Thorgrim (9LK)

Wie reagiert er? Aufschrei? oder unterdrücken des schmerzes?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Überrascht von der Heftigkeit des Bisses entfuhr dem Zwerg ein Schmerzensschrei, gefolgt von einer nicht jugendfreien Serie von Flüchen und Schimpfwörtern über die Ratte und ihre Familie.

Jetzt war es etwas persönliches, der Zwerg wollte sein Sück Fleisch wieder haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Während der Zwerg zur Brechstange wechselte setzte die Ratte nach, sie hatte Blut geleckt, oder hatte sie sich am Blut verschluckt? Ihr Biss ging zumindest ins leere und verschaffte Thogrim somit eine Verschnaufpause.

[roll0]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Thorgrim schlug mit der Brechstange zu, diese Ratte würde er zu Hackfleisch verarbeiten, zumindest hatte er das vor.

OOC

Thorgrim

[roll0]

Ratte

[roll1]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.