Jump to content
TabletopWelt
Barbarus

Der Wo-bekomme-ich-was-her-und-womit-stelle-ich-was-dar-Thread

Recommended Posts

Okay hätte ich wohl präziser ausdrücken können... also nochmal:

Ich meinte die WGF Boxen. Bei mir ist atm Geld ne echte Mangelware und daher vorerst mehr als 2 Boxen nicht machbar.

Drin sind ja je 32 Minis... idee war beide Boxen zu splitten und nen Kumpel mit reinzunehmen gespielt würden dann vemutlich Vikings/jomsvikings und Vikings Anglodänen... sollte ja mit den Bondi und den Gerüsteten machbar sein...

je 16 Rüstungshansel:

1 Warlord

3x4 Heartguard

(3 Rest für Basteln oder so...)

16 Bondi:

2x8 Warriors

ergo 5 Punkte sind machbar...

Berserker würde ich entsprechend umbauen (halte wenig von halbnackten Kriegern historisch betrachtet, zumal bis heute keine eindeutige Quellenlage auffindbar ist was genau das denn bitte gewesen sein soll so ein "Berserker") Und die Anglo Dänen kann man ja mit Daneäxten versorgen.

klar man hat keine Levys und keinen Fernkampf... den würde ich dann nachreichen zu späterem Zeitpunkt mit ner Box DA Warriors von GB...

Meine Frage ist: macht das so überhaupt Sinn vom Spass her oder geht einem da viel zu viel verloren mangels Levys?

Und ist WGF wirklich so mau wie immer beschrieben wird... weil die MInis sehen schon recht gut aus und sind von den Proportionen ansprechneder imho.

@ Hannibal: danke für den Link... das hatte ich schonmal endteckt aber wieder vergessen hilft enorm weiter!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist der Preisunterschied zwischen GB Plastik und WGF so groß? Da würde ich echt noch nen Monat warten und zwei GB Boxen nehmen. Finde die in allen belangen besser.

Unter 6 Punkten zu spielen, kippt halt die Ausgewogenheit sehr und macht auch nur 2-3 Spiele lang Spaß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Preisunterschied bei uns im Laden ist 5 €. WGF kosten 19,90 € (sofern sie überhaupt auf Lager sind) und GB 24,90 € (sind normalerweise da).

Hat jemand von euch schon direkt bei Gripping Beast bestellt? Wielange ist denn bei denen ungefair die Lieferzeit und akzeptieren sie Paypal Zahlung via Lastschrift?
Ich hatte bei meiner letzten, mit Paypal bezahlten, Bestellung eine Lieferzeit von etwa sieben Tagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Preisunterschied bei uns im Laden ist 5 €. WGF kosten 19,90 € (sofern sie überhaupt auf Lager sind) und GB 24,90 € (sind normalerweise da).

Dafür bekommt man aber auch 40 Modelle (Warriors) bzw. 44 Modelle (gerüstete) pro Box statt 32!

=> Wargames Factory ca. 63 ct/Mini

=> Hirdmen/Thegns von GB ca. 57 ct/Mini

=> Dark Age Warriors ca. 63 ct/Mini

Wenn es auf den letzten Cent ankommt, würde ich einmal Hirdmen oder Thegns von Gripping Beast nehmen und einmal ungerüstete Modelle von Wargames Factory. Da hat man meiner Meinung nach einen guten Kompromiss aus Anzahl der Modelle, Qualität und Preis.

Dann könnte man sogar jeweils 6 Punkte stellen (jeweils WArlord, 4x Heartguard, 2x Krieger) mit Auswahl (also ob man eher Hearthguard oder eher Krieger will.

Ich bezweifele aber, ob es auf Dauer interessant ist, mit quasi spiegelgleichen Warbands Vikinger / Angeldänen zu spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es auf den letzten Cent ankommt, würde ich einmal Hirdmen oder Thegns von Gripping Beast nehmen und einmal ungerüstete Modelle von Wargames Factory. Da hat man meiner Meinung nach einen guten Kompromiss aus Anzahl der Modelle, Qualität und Preis.

Mischen der Hersteller gibt mehr Möglichkeiten - die Arme der gerüsteten GB Püppis passen auch an die gerüsteten von WGF.

Mehr verschiedene Köpfe zur Auswahl haben ist auch schön.

Was Kritik an WGF Püppis angeht verweise ich mal auf Review GB/WGF von Neldoreth -hat auch Einzelteile/Waffen etc aufgelistet:

http://www.hourofwolves.org/?view=articles&which=vikingFaceOff

Was die Preise anbetrifft - wenn man sich im Netz umtut ...oder in Berlin wohnt... will hier keine Werbung machen - aber ich mag kleine verträumte Berliner Zinnfiguren Läden.

=> Wargames Factory ca. 47 ct/Mini

Meine Erfahrungen zum Thema Bestellung bei GB sind sehr positiv.

Lieferzeit ca 7 Tage und bei grösseren Bestellungen (ca. 200 Taler) sehr kulant.

bearbeitet von CRB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

auf meinen noch jungen, quasi unbeschrittenen, Saga Pfaden haben sich noch Fragen bezüglich der Modelle ergeben.

Da ich bei mir auf der Ecke alleine anfange und erst noch Leute anfixen muss, sollte ich nicht übereilt irgend etwas kaufen. Also ist für mich wichtig:

"Was brauche ich für den Anfang?"

Grundregelwerk und ersten Erweiterungsband, da ich Anglo-Saxons spielen möchte, ist klar.

Sind die Würfel direkt zum Anfang "zwingend" erforderlich?

Dann brauche ich ja auch noch eine zweite Warband. Hier wäre für mich wichtig zu wissen ob es eine gibt, bei der ich nach dem erfolgreichen Anfixen möglichst viel (und sinnvoll) in meine Warband übernehmen kann.

Danke schonmal im Voraus

D-S13017

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind die Würfel direkt zum Anfang "zwingend" erforderlich?

Man kann auch problemlos mit normalen Würfeln spielen.

Dann brauche ich ja auch noch eine zweite Warband. Hier wäre für mich wichtig zu wissen ob es eine gibt, bei der ich nach dem erfolgreichen Anfixen möglichst viel (und sinnvoll) in meine Warband übernehmen kann.

Kommt drauf an wie sehr Du auf Erbsen/Knöpfe zählen... ähm historische Korrektheit stehst.

Die Bandbreite der möglichen Anworten geht von "ist doch egal - heathguard trägt bei allen Fraktionen Kettenhemden" bis zu "sowohl Kleidung als auch die Haar und Barttracht der Anglo-Saxen unterschied sich von XY durch....."

;-)

Ich spiele in Demospielen auch gerne Anglo-Saxons.

Zum Anfixen gebe ich dem potentiellen Anfänger gerne Wikinger - mit denen kann er es dann richtig krachen lassen und hat viele Möglichkeiten -ohne, daß er durch Sonderregeln ganz wuschig wird.

Die Paarung ergibt auch schön ausgewogene Spiele - AS defensiv/Wikinger agressiv.

bearbeitet von CRB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde jetzt nicht sagen das die Angelsachsen defensiv sind. Ich denke die verwechselt die mit den Anglo-Dänen.

Wikinger halte ich auch für sehr passend das eben "die" Klischeetruppe für Saga.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann brauche ich ja auch noch eine zweite Warband. Hier wäre für mich wichtig zu wissen ob es eine gibt, bei der ich nach dem erfolgreichen Anfixen möglichst viel (und sinnvoll) in meine Warband übernehmen kann.

Danke schonmal im Voraus

D-S13017

Alleine wenn man nach den erhältlichen Boxen für Plastikmodelle geht, dürfte eine gemeinsame Nutzung von Warriors für Angelsachsen, Angeldänen und Wikingern möglich sein.

Wie weit das allerdings jetzt historisch korrekt ist, weiß ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt halt schwer auf die Zeit an, in der man das ansiedelt. Bei den Anglo-Dänen und den Angelsachsen kann man die Krieger sicherlich recht bedenkenlos mischen. Die hatten ja beide die lustige Zipfelmütze auf... ;)

Bei der Elite ist es nicht ganz so einfach, aber ich denke mal, dass es reicht, wenn die Mehrheit kompatibel ist und die Elite-Jungs braucht man als Sachse ja eh nicht unbedingt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Man kann auch problemlos mit normalen Würfeln spielen.

Gut, dann werden die wohl erstmal warten müssen. Sieht zwar mit den Würfeln besser aus, aber bei 2 Warbands ist das erstmal eine Einsparung.

Kommt drauf an wie sehr Du auf Erbsen/Knöpfe zählen... ähm historische Korrektheit stehst.

Die Bandbreite der möglichen Anworten geht von "ist doch egal - heathguard trägt bei allen Fraktionen Kettenhemden" bis zu "sowohl Kleidung als auch die Haar und Barttracht der Anglo-Saxen unterschied sich von XY durch....."

;-)

Naja, auf ein gewisses Maß der Richtigkeit lege ich schon wert. Also ein: " Ist doch egal - Heathguard trägt bei allen Kettenhemd" überzeugt mich absolut nicht. Bei markanten Punkten würde ich schon drauf achten wollen, aber wenn Warrior X aus Einheit Y einen zu kurzen Bart, für das was er darstellt, hinter seinem Schild versteckt, wäre mir das zu genau ;-)

Ich würde jetzt nicht sagen das die Angelsachsen defensiv sind. Ich denke die verwechselt die mit den Anglo-Dänen.

Also kann man Wikinger als offensiv und Anglo-Dänen als defensiv einstufen. Wie ist es mit Angelsachsen?

Wikinger halte ich auch für sehr passend das eben "die" Klischeetruppe für Saga.

Ich habe ähnlich gedacht, wobei ich auch danach ging wer als Gegner für meine Angelsachsen in Frage kommt. Dann kam mir aber der Gedanke:" Was machst du wenn jemand überzeugt wurde mit der zweiten Warband?"

Alleine wenn man nach den erhältlichen Boxen für Plastikmodelle geht, dürfte eine gemeinsame Nutzung von Warriors für Angelsachsen, Angeldänen und Wikingern möglich sein.

So wie ich das hier im Forum bisher gelesen habe ist das nur bedingt und teilweise mit Mehraufwand machbar. Da man für Saga auch keine endlosen Horden braucht würde ich auf Plastik verzichten wollen, denn merkwürdiger weise sind dies auch die Minis deren Bemalung mir am wenigsten spaß bereitet. Wenn es mal irgendwann zu einem größeren TT weiter gehen sollte ziehe ich es aber in Erwägung.

Kommt halt schwer auf die Zeit an, in der man das ansiedelt. Bei den Anglo-Dänen und den Angelsachsen kann man die Krieger sicherlich recht bedenkenlos mischen. Die hatten ja beide die lustige Zipfelmütze auf... ;)

Bei der Elite ist es nicht ganz so einfach, aber ich denke mal, dass es reicht, wenn die Mehrheit kompatibel ist und die Elite-Jungs braucht man als Sachse ja eh nicht unbedingt.

Danke das hilft mir schon mal weiter.

Warum braucht man bei Sachsen nicht unbedingt Elite-Jungs? Liegt der Schwerpunkt des Boards wo anders?

Derzeit ziehe ich für mich die 4-Punkte Starter in betracht. Habe bei GB gelesen das die Angelsachsen und Angeldänen teilweise die selben Miniaturen nutzen, hier befürchte ich aber das die auch von der Spielweise zu ähnlich sind. Schwanke also derzeit zwischen Wikingern und Angeldänen als zweites.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also kann man Wikinger als offensiv und Anglo-Dänen als defensiv einstufen. Wie ist es mit Angelsachsen?

ICh würde Anglo-Dänen nicht als defensiv bezeichnen. Ihr Spielstil ist eher abwartend-zurückhaltend als defensiv. Ist aber sicherlich eine Definitionsfrage. Für mich heißt defensiv: sich auf Rüstung verlassen, nicht aktiv nach vorne gehen und die Entscheidung suchen, vlt sogar den Gegner abprallen lassen. Das machen die Dänen aber nicht. Die zermürben eher den Gegner zu Beginn über die Fatique-Manipulation, bevor sie dann auch offensiv werden.

Außerdem brauchen die Fatique-Spielereien viele hohe SAGA-Würfel, so dass man sich auf diesen Stil nicht verlassen kann.

Da man für Saga auch keine endlosen Horden braucht würde ich auf Plastik verzichten wollen, denn merkwürdiger weise sind dies auch die Minis deren Bemalung mir am wenigsten spaß bereitet.

Dann schau Dir mal auf der Gripping BEast Seite die Metallminis genau an und wo sie herkommen (die haben auch Unterkategorien jenseits von SAGA. Da sieht man, dass die selbst sehr frei mischen. Ist also eher ein ZEugnis dafür, dass es nicht soo Ernst genommen wird mir der historischen Korrektheit.

Und wenn man sich dann zB die gängigen Modelle für Iren ansieht, dann sind die auch nicht hundertprozentig historisch korrekt, eher 50-prozentig.

Warum braucht man bei Sachsen nicht unbedingt Elite-Jungs? Liegt der Schwerpunkt des Boards wo anders?

Das Angelsachsen Board ist gut für Einheiten von 10 Mann oder größer, bis zu 8 Mann geht auch noch und im Zweifelsfall auch noch 6 Mann Enheiten. 8- und 6-Mann Einheiten kann man über eine BAttleboarsfähigkeit als 10 Mann starke Einheit zählen lassen, so dass man Zugriff auf die anderen Battleboardfähigkeiten hat.

Eine 8er Hearthgurad macht also vielleicht in der ersten Runde Sinn. HAt man einen Verlust, brucht man schon einen "6er" SAGA Würfel, um die Einheit an den guten anderen Fähigkeiten teilhaben zu lassen. => ineffektiv, zumal große Hearthguard Einheiten ja auch SAGA Würfel kosten.

Daher spielt man bei Angelsachsen lieber mit Kriegern / Hearthguard.

Derzeit ziehe ich für mich die 4-Punkte Starter in betracht. Habe bei GB gelesen das die Angelsachsen und Angeldänen teilweise die selben Miniaturen nutzen, hier befürchte ich aber das die auch von der Spielweise zu ähnlich sind. Schwanke also derzeit zwischen Wikingern und Angeldänen als zweites.

Nein, Anglo-Dänen und Angelsachsen sind sehr unterschiedlich, meiner Meinung nach.

Wenn mein Kumpel nicht schon Angelsaxen spielen würde, hätte ich mir gleich zu Beginn Anglo-Dänen und Angelsachsen nebenher aufgebaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, auf ein gewisses Maß der Richtigkeit lege ich schon wert. Also ein: " Ist doch egal - Heathguard trägt bei allen Kettenhemd" überzeugt mich absolut nicht. Bei markanten Punkten würde ich schon drauf achten wollen, aber wenn Warrior X aus Einheit Y einen zu kurzen Bart, für das was er darstellt, hinter seinem Schild versteckt, wäre mir das zu genau ;-)

Ok -also ein bisschen Erbsenzählen: Angelsachsen trugen wohl eher Schnurrbärte ....zumindest die Jungs,die mit genug Modebewusstsein und Zeit zum Rasieren aufwarten konnten.

Wikinger eher vollbärtig.

Bei Anglo-Danes kommt es auf Zeit,Herkunft,Assimilierung an - aber auch hier .... nur wer sonst wenig Sorgen hat,kann sich um Mode kümmern.

Also kann man Wikinger als offensiv und Anglo-Dänen als defensiv einstufen. Wie ist es mit Angelsachsen?

Wikinger =offensiv ...ist glaube ich unstrittig in der Fangemeinde.

Anglo-Danes sind nicht wirklich defensiv -

A-D haben die Möglichkeit Fatiguecounter zu verteilen, wenn sie im Nahkampf sind können sie nochmal zusätzliche Fatiguecounter verteilen.

Als Fraktion für "Werbespiele" sind sie für den Anfänger imho zu schwierig zu spielen - und den Anfänger gegen sie spielen zu lassen kann frustrieren wirken.

Ich habe ähnlich gedacht, wobei ich auch danach ging wer als Gegner für meine Angelsachsen in Frage kommt. Dann kam mir aber der Gedanke:" Was machst du wenn jemand überzeugt wurde mit der zweiten Warband?"

Dann verkauf ihm doch die 2. Warband ;-)

oder behalte sie um ein bisschen Abwechslung zu haben.

Danke das hilft mir schon mal weiter.

Warum braucht man bei Sachsen nicht unbedingt Elite-Jungs? Liegt der Schwerpunkt des Boards wo anders?

Schwerpunkt des Battleboards liegt auf grossen Einheiten und Levies,diese sind stärker als die anderer Fraktionen.

Ich spiele die Anglo-Saxons mit 2 Punkten Kriegern (aufgeteilt in 4 Einheiten zu 4 Mann) und 4 Punkten Levy.

In 4 Punkte Spielen funktionieren die Anlo-Sachsen so nicht.

Derzeit ziehe ich für mich die 4-Punkte Starter in betracht. Habe bei GB gelesen das die Angelsachsen und Angeldänen teilweise die selben Miniaturen nutzen, hier befürchte ich aber das die auch von der Spielweise zu ähnlich sind. Schwanke also derzeit zwischen Wikingern und Angeldänen als zweites.

siehe oben.

Meine Empfehlung - geh auf 6 Punkte - Spiele/Fraktionen sind ausgeglichener und man hat bei 6 Punkten auch mehr Möglichkeiten an Aufstellungsvarianten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hat man mir vor 2 Jahren auf der Salute schon erzählt. Da die selbst Probleme haben das englische in ausreichender Stückzahl zur Verfügung zu stellen, denke ich dürfte das eine D-Prio haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das müsste halt die Firma selbst machen oder aber der deutsche Vertrieb. Und letzterer ist da nicht gerade für sein Engagement bekannt.

Bei wem liegt denn der deutsche Vertrieb?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.