Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Ok, sag Bescheid, wenn's dir zu weit geht:

Du spielst deiner Ansicht nach Loserarmeen, spielst diese absichtlich nicht maximiert gegen deiner Meinung nach harte Listen, obwohl auch diese noch nicht ausmaximiert sind. Warum? Dass das nur frustrieren kann auf Dauer, ist doch fast schon zwingend. Hinzu kommt, dass deine Listen nicht nur nicht ausmaximiert sind, sondern - zumindest denke ich das bspw. bei deiner Dämonenarmee des letzten Spiels - auch noch wenig sinnvolle Kombinationen. Ist das wirklich Absicht, mit dem Messer zur Schießerei zu gehen, die Möglichkeiten des Codex nicht auszuschöpfen, aber sich dann über die fehlende Spielstärke des Codex zu beschweren, zu behaupten vom Codex einen Stinkefinger gezeigt bekommen zu haben?

Wenn man schon bewusst unter sinnvollem Level spielt und dann trotz (teils) sehr potentem Codex nur das Messer zieht, sollte man aber wissen, was man tut. Du kennst die Wolves nicht? Das ist dann schon mal von Nachteil. Nix desto trotz bist du nicht erst seit gestern im Hobby, hast eine vielfältige Auswahl von Armeen - du solltest also recht schnell erkennen und abschätzen können, was eine dir bisher unbekannte Armee auf Basis von Marines so können dürfte. Den eigenen Codex sollte man sowieso sehr gut kennen, die EInheiten einschätzen können...auch wenn mir die Armeeliste nicht so ganz danach aussieht.

Davon ausgehend sehe ich dein Vorgehen im Spiel ziemlich kritisch, aber lass uns darüber reden, wenn dir das andere hier noch nicht zu viel war und du noch ein paar Tiefschläge verkraftest. ;)

 

MfG, Poc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@RellikPok

Hi Pok schon lange nichts mehr von dir gehört (bzw gelesen ^^). Wirds denn vllt iwann mal wieder Spielberichte von dir geben?

 

@Lord Valarion

Wenn du gerne mit "netten" oder Flufflisten spielst is das kein Problem, nur darf man sich dann halt nicht beschweren wenn man damit einfach manchmal Sang und Klanglos untergeht. Is halt manchmal einfach so^^.

Ich kenn aber deine Listen aus dem Blog von dir, auch wenn die aus der 6ten waren und da hast du doch auch nicht so "schwach" aufgestellt. Ich denke du bist also locker in der Lage gute Armeelisten zu schreiben und auch eine relativ harte aber auch spaßige Armee aufzustellen^^.

Der Warpsturm nervt zwar manchmal schon sehr, aber er hat auch ne Menge gute Nebenwirkungen^^. Ich spiel auch ständig mit meinem Tzeentch Circus gegen eine Grey Knight Termiliste und da hat mir der Sturm auch schon hin und wieder ein Bein gestellt aber auch oft geholfen ^^.

Ich würd aufjeden Fall nicht gleich die Flinte ins Korn werfen und einfach die Listen anpassen oder damit leben^^.

 

P.s.: Mir gefiel der alte Dex besser aber der neue is auch nicht so übel^^. Vllt kommt ja schon in naher Zukunft ein neuer Dämonen Codex^^.

 

MFG ORK4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War meine letzte Liste so schwach? Fand die eigentlich ganz ok. Ja, meine Dämonen waren früher stärker, da ich gerne einige fliegende Khornedämonen gespielt hab. Durch den Nerf der Monster kann man die aber nun in der Pfeife rauchen. Und ich spiele nur was ich optisch auch mag. Und eigentlich spiele ich nie gegen ausgemaxte Armeen oder Turnierlisten ohne vorherige Ansage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut, "alle Modelle die gefallen" ist dann so eine Sache.

Flufflisten sind meistens schwächer, aber die Listen ist eben genau das was du schreibst. Von allem etwas ohne auf Synergien zu achten oder bestimmte starke Elemente mit zu nehmen.

 

Be´lakor kann man nehmen
1 Herold des Tzeentch mit Meisterschaftsgrad 2 (Grimoire, Leitender Geist, Dämonenbeschwörung) wenn schon Herold, warum dann nur einer? und zum tragen des Buches ist ein mobiler  immer besser damit man das Buch auch da hat wo man es braucht (klar, untötbare Horrors oder Kreischer, aber dafür ist die Einheit viel zu klein).
4 Schleimbestien des Nurgle kann man so nehmen
5 Zerschmetterer des Khorne können nix wenn kein Herold dabei ist. Von Karanak profitieren sie am meisten, aber ein Molochherold hilft auch.
3 Feuerdämonen des Tzeentch als one hit wonder ganz ok
10 Seuchenhüter des Nurgle standard halt
10 Rosa Horrors des Tzeentch wenn dann 11 Stück
12 Zerfleischer des Khorne das selbe wie bei den Zerschmetterern ohne Herold eher schlecht, kann man nehmen, Dämonetten wären besser
5 Kreischer des Tzeentch
4 Kreischer des Tzeentch Kreischer eben
10 Bluthunde des Khorne sind ok so
1 Seelenzermalmer des Nurgle mit explodierendem Auswurf einer ist keiner

Optimieren muss man da jetzt nicht unbedingt was.

Aber streiche den Seelenzermalmer oder die Zerfleischer, nimm 3 weitere Herolde mit, vergrößere die Horrors und es sollte besser gehen.

bearbeitet von Kodos der Henker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Horrors vergrößere ich nicht, ich hab noch 9 unbemalte, verkaufe die aber. Mir gefallen sie nicht mehr. Sie sind nur noch Warppunktspender und tun nix. Seelenzermalmer ist eine Ergänzung zur Schädelkanone, die noch nicht fertig ist...oder halt zu Prinzen, die man aber kaum noch spielen kann. Und Tzeentch-Herold: Hab ich nur einen.
Und Dämonetten: Slaanesh kommt mir nicht ins Haus. Niemals!

 

Ich wollte viel schnelles für die Mahlstrommission. Hat nicht geklappt.

 

Bevor ich den üblichen Kram spiele, jammere ich lieber weiter ;) Ich hab ja nix gegen verlieren, aber direkt in Runde 1 verlieren ist scheisse und da lohnt sich nicht mal die Platte dafür aufzubauen.

(Und ich finde Space Wolves weiterhin ziemlich OP...diese 5 Biker hatten soviele Attacken wie 10 Berserker im Angriff, obwohl sie selber angegriffen worden und kosten nicht mal annäherend so viel und haben irgendwelche Rerolls. Ja, ist klar...)

 

 

Ansonsten, manchmal muss sich einfach den Frust von der Seele reden, vorallem wenn man in den letzten 5 Spielen in Runde 2 das Spiel beenden muss, weil man platt ist. Das macht dann halt keinen Spaß. Die Würfel waren mir nicht hold in letzter Zeit.

bearbeitet von Lord_Valorion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde, man kann schon noch Dämonenprinzen spielen. Versuch´s doch mal mit DP des Nurgle. Khorne, da gebe ich Dir leider Recht, hat so gar kein Argument mehr auf seiner Seite. Wenn man schnell in den NK will mit DP scheint mir eben Nurgle ganz sinnvoll. Hat Schleier eingebaut und kommt somit bei nicht ganz dummer Spielweise auf mindestens 3+ Retter. Da sollte er schon noch irgendwo ankommen.

Seelenzermalmer des Nurgle in Ruinen ist ja genauso schick.

Damit man aber viele DP des Nurgle spielen kann, braucht es einen großen Verpester. Leider sehr langsam, aber eine Einheit Seuchendrohnen lässt den punktgenau schocken. Kann also unter Umständen ganz spaßig sein.

 

Wenn Du Khorne Dämonen spielen willst:

Bluthunde mit Herold auf Moloch (die DS2 Waffe als Geschenk) ist ja mittlerweile schon altbekannt

Wenn Du dann noch weitere Molochreiter willst, würde ich mal über 3-4 Zerschmetterer nachdenken, Champ mit DS2 Waffe, dazu ein Herold mit DS2 Waffe. Damit hinterlassen die wenigstens da Eindruck, wo sie ankommen. Ohne dass ich jetzt behaupten will, das Zerschmetterer soooo gut sind.

 

Na ja, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass Du im Moment gar kein rechtes Interesse an guten Ratschlägen hast, sondern (verständlicherweise) Deinen Frust ablassen willst. Ist ja auch ok.

 

Ich kenne Deine Modellsammlung nicht, aber hast Du mal über eine Dämonen-CSM-Läuferarmee nachgedacht? Höllenschlächter, Klauenmonstren (und das andere Monstrum auch), Seelenzermalmer... Da könnte schon etwas gehen. So einen Läufer macht man ja nicht so im Vorbeigehen weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War meine letzte Liste so schwach?

Ich hab mich nur noch über das Fehlen von Gargoyles gewundert... Kodos hat dazu ja auch schon einiges geschrieben, ich würde es in einigen Punkten noch drastischer ausdrücken. Auch bei Spaß-, Fluff- oder was auch immer für Listen sollte es doch ein Konzept geben, oder?

Du wolltest also viele schnelle Einheiten, um über Missionsziele zu punkten. Hat aber nicht geklappt und ich glaube nicht, dass das an der Warpsturmtabelle lag.

Schauen wir also auf die Spielweise. Wie kommt es bspw. zu sowas?

Space Wolves (ich kenne mich mit denen nicht aus, daher nur grob)

Und ich finde Space Wolves weiterhin ziemlich OP...diese 5 Biker hatten soviele Attacken wie 10 Berserker im Angriff, obwohl sie selber angegriffen worden und kosten nicht mal annäherend so viel und haben irgendwelche Rerolls. Ja, ist klar...

Dass man die gegnerische Armee nicht kennt, kommt vor. Aber spätestens, wenn einem 40 Attacken aus 5 Bikes (8 Attacken pro Modell!) mit Re-Rolls vorgelatzt werden, sollte man doch mal aufmerksam werden, oder? Sowas sollte einem ja besser kein zweites mal passieren. Hat es dich vor'm Spiel nicht interessiert, was da steht?

Dann zum Bericht selbst:

Seuchenhüter und Zerfleischer sollten auf Missionsziele schocken oder warum waren sie in Reserve? Die Schwerter der Zerfleischer können schließlich hilfreich sein gegen Dosen.

Warum teilst du deine Streitkräfte auf? Über zwei Flanken zu gehen mit jeweils nur geringer Schlagkraft ist selten gewinnbringend. Um so schlimmer wird's, wenn dir auf den Flanken schlagkräftige(re) Einheiten entgegen kommen. Warum also nicht eine Flanke verweigern und sich erstmal eine Hälfte der gegnerischen Armee vornehmen?

Gut, Belakor hat sein Kreischen auf den Einsamen Wolf nicht geschafft, aber was hat der Soulgrinder mit dem zu schaffen? Beschuss vom Malmer auf den Einsamen Wolf war doch nicht wirklich eine Option, oder? Worauf hat der also geschossen? Da der Angriff auf den Wolf ging, wirst du wohl doch drauf geschossen haben...aber warum? Waren die anderen Ziele nicht verlockend genug? Und warum greift der Malmer den überhaupt an? Einsame Wölfe, das waren doch die Typen mit Ewiger Krieger und zwei Lebenspunkten, oder? So sicher haut er den also nicht um. Da ist auch eine Melterbombe mit Ini 1 brandgefährlich. Warum nimmt sich also kein anderer dieses Problems an? Die Nurgle-Bestien mit vielen Attacken bspw. statt sie einem unbekannten Gegner zum Fraß vorzuwerfen... Von den Wolfslords sollte man doch schon mal gehört haben, besonders von denen auf Donnerwolf. Sind nicht erst seit gestern knallharte Brocken mit saftigem Output. Muss man die mit einer einzelnen Einheit angehen? Warum nicht 'ne Runde warten und dann mit mehreren Einheiten drauf? Geht man halt mal 'nen Schritt zurück. Mit 'ner verweigerten Flanke hätte man sich in Runde 2 gemütlich um den gekümmert. Am besten noch vorher 'ne Schablone vom Grinder auf die Einheit...

Wir können also vermerken: Grinder und Nurglebestien hast du verschenkt.

Was ist mit den Angriffen in Runde 2? Horrors vom Einsamen Wolf angegriffen? Liegt wohl an den Fehlern aus Runde 1. Kommen mit auf die Liste verschenkter Einheiten in Runde 1.

Kreischer jeweils von Bikes und Wölfen abgeholt? Um insgesamt 4 Missionspunkte zu holen? Gegen schnelle Einheiten wie Bikes und Wölfe muss man sich dann vllt. in Runde 1 doch etwas zurückhalten, sprich: erst diese "Schlüssel-Einheiten" abräumen, dann Missionsziele sammeln. Das hast du grundsätzlich versucht, auch wenn es nicht von Erfolg gekrönt war...tun wir also nur eine Einheit Kreischer auf die Liste.

Die Zerschmetterer waren vorgerückt, um was zu tun? Von Donnerwölfen abgeholt zu werden? Zumindest standen sie ziemlich auf dem Präsentierteller. Ab auf die Liste.

Dass Hunde auch mal nix machen im NK ist das, was Kodos nicht angesprochen hat. Da gehört einfach ein Herold rein.

Was machen die Zerfleischer da vorn? Für'n Meatshield ist's zu spät. Sollen sie also nur noch einfach so Feuer fressen?

Schauen wir nun auf die Liste, was in Spielzug 1 verschenkt wurde: einmal Kreischer, Horrors, Grinder, Schleimbestien, Zerschmetterer. Waren saftige 713 Punkte, die zusätzlich zum Verlust von Belakor verschenkt wurden. Das tut weh! ...und da sind die Verluste durch Beschuss an den Zerschmetterern von rausgerechnet...

Grundsätzlich hab ich nix dagegen, wenn jemand ein wenig jammert, weil's grad nicht läuft. Durststrecken gibt's immer mal. Rigoros 5 Armeen als allesamt Loserarmeen abzustempeln, weil man im Spiel nicht aufpasst und sowieso lieber irgendwas zusammengewürfeltes spielt, ohne auf sinnvolle Kombinationen zu achten, geht mir dann aber schon gegen den Strich. Ein unerfahrener Spieler, der hier mitliest, kann da ziemlich schnell einen ziemlich verkehrten Eindruck bekommen.

@ ORK4

Bin die ganze Zeit da, aber lese hauptsächlich mit. Für Spielberichte brauch ich wieder mehr Spiele und dann die Zeit, sie zu verfassen. Eigentlich hab ich sogar noch 4 Berichte aus der 6. Edition auf Halde...komme nur eben nicht dazu. Daher versprech ich mal lieber nix.

MfG, Poc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte den einmsamen Wolf mit Be´lakor wegmachen, aber der ist ja lieber in den Urlaub gefahren.

 

Ich war nach dem Oberfail mit Be´lakor einfach so demotiviert, da hab ich dann eigentlich schon innerlich abgeschlossen und nur noch Grütze gemacht, denn wenns so losgeht, dann wirds weiterhin scheisse sein, das kenne ich von meinen Würfen.

Die Zerfleischer habe ich da oben hingeschockt, weil das Spiel war eh gelaufen, hätte die auch gar nicht aufstellen brauchen.

 

Also ich hab früher gegen die alten Wolves gespielt, die fand ich damals schon super anstrengend. Ich habe sie wohl unterschätzt und sie mir nicht genau angesehen vor dem Spiel, denn ich ging davon aus, die neuen Bücher haben alle die Nerfkeule drauf bekommen (wie die Dark Eldar), dann werden die wohl nicht mehr ganz so schlimm sein. Also ich hab keinen Unterschied zum früheren Powerlevel festgestellt.

 

 

Ich gebe zu, mit den 5 Loserarmeen war übertrieben, ich war aber bei diesem Posting extremst angefressen. Das nehme ich zurück.

bearbeitet von Lord_Valorion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte den einmsamen Wolf mit Be´lakor wegmachen, aber der ist ja lieber in den Urlaub gefahren.

Ich bin mir nicht so ganz sicher, aber da hätte ich wohl dennoch eher in Erwägung gezogen, mit den Horrors drauf zu springen. Die bringen wohl grob überschlagen genauso viele Wunden ein wie der Grinder, sind aber stabiler.

 

Ich war nach dem Oberfail mit Be´lakor einfach so demotiviert, da hab ich dann eigentlich schon innerlich abgeschlossen und nur noch Grütze gemacht

Sry, aber die verschenkten Einheiten aus Runde 1 waren aufgrund ihrer Bewegungsphase quasi verschenkt, bevor Belakor in Urlaub ging. ;)

 

Das mit den Wolves versteh ich auch nicht so ganz. Ich empfand sie bisher als angenehm fordernde Gegner aber nicht als OP.

Bei den DE hab ich von 'ner Nerfkeule auch nicht viel mitbekommen. Eher, dass der NK gestärkt worden sein soll, während sie immer noch Glaskanonen sind. Aber bei denen bin ich auch nicht so bewandert. :)

MfG, Poc

bearbeitet von RellikPoc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und gerade darauf hingewiesen worden, dass Be´lakor gar keine Instabilitätsregel hat und nicht auf Urlaub hätte testen müssen.

 

Argh Kopf -> Tisch. Ich dumm.

bearbeitet von Lord_Valorion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@RellikPoc

Okay, danke für die Info^^. Naja vllt ließt man ja iwann in Zukunft mal wieder mehr, wäre zumindest echt cool wieder was von den ruchlosen Berserkern und Dämonen des Khorne zu hören^^.

 

@Lord_Valarion

Mach dir nix drauß, kann ja mal vorkommen das man iwas vergisst^^. Ich vercheck auch manchmal iwelche Sonderregeln wenn ich nicht aufpass^^.

Übrigens nach was für Missionen spielt ihr? Mahlstrom oder Ewiger Krieg? Meine Freundin und ich spielen atm überhaupt nicht mehr nach den Mahlstrom Missionen, weil die einfach extrem unausgeglichen sind. Finde die Mahlstromkarten machen das Spiel noch mehr zu einer Glückssache --> da der Spieler welcher einfach mehr Glück beim Karten ziehen hat gewinnt (oder zumindest leichter).

 

Ewiger Krieg kommt, meiner Meinung nach, den Dämonen mehr entgegen. Hier übrigens noch die Liste die ich atm spiele (is aber jetzt nur grob aufgeschrieben, weil ich grad keine Zeit und Bock hab das ausführlicher zu schreiben^^)

 

HQ:

Be'lakor

Fateweaver

(denke zu den 2 muss man nicht viel sagen. Hin und wieder überleg ich zwar ob ich aus Fateweaver lieber einen LOC mache, aber ka mal schauen^^)

Standard:

11 Horrors

11 Horrors (die würfeln einfach auf Dämonologie und passt^^)

Sturm:

7 Kreischer

8 Kreischer

Unterstützung:

1 Prinz (Tzeentch, Stufe 3, Grimoir, und iwelche Geschenke)

Allies:

1 CsmPrinz (Nurgel, Stufe 3, Fackel oder Kolben + bissl Zeug)

10 Kultisten

Sind so um die 1750 Punkte

 

Ich spiel halt oft gegen Grey Knights (mit ner Menge Terminatoren^^) und bis jetzt komm ich ganz gut klar mit obriger Liste^^. Man kann sich halt ne Menge Kräfte aus der Dämonologie holen (die meiner Meinung nach überhaupt nicht so OP ist wie viele Leute am Anfang gemeint haben, aber egal^^).

Kannst ja mal meine Liste versuchen oder du probierst den Nurgel Circus, der läuft atm auch ganz gut^^.

 

Hier übrigens noch eine Seite (falls ihr die nicht eh schon kennt) für alle Dämonenfans: http://daemons40k.blogspot.co.at/

Viel Spaß beim Lesen! =)

 

MFG ORK4

bearbeitet von ORK4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi ich suche nach einem nurgel hq für mein alliierten Kontingent.Darf bis zu 250pkt kosten.

Spiele meistens gegen beschussmarines oder orks.Hoffe auf ein paar Tipps

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi ich suche nach einem nurgel hq für mein alliierten Kontingent.Darf bis zu 250pkt kosten.

Spiele meistens gegen beschussmarines oder orks.Hoffe auf ein paar Tipps

Tja... nimmt n Herold oder den Verpester. Das was dir lieber ist. Oder doch n Prinz? Wobei der für 250 Punkte nix kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kartoffel finde ich da immer gut. Kommt auch drauf an, was du sonst so spielst und was der Kerl machen soll. Zum einfachen nachbeschwören sollte ein Herold reichen, wobei die Kartoffel das ja auch kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin (als WH40K Neuling) durchaus an die Chaosdämonen interessiert, aber frage mich aber, nach dem Lesen der Posts von Lord Valorion aus dem NOV, ob es für Einsteiger Sinn macht, sich dieser Armee anzunehmen?
Sind die Dämonen einfach nur schwer zu spielen oder ist die Armee nicht wirklich ausbalanciert? 

Ich persönlich bevorzuge keine "auto-win" Fraktionen .....bin aber auch kein Fan von unfairen Vorteilen... mir ist schon klar, dass es sehr schwer ist, alle Armeen/Einheiten auszubalncieren (v.a. da man sich nicht wie ein Computerspiel nach-patchen kann :) ) - aber ich will nicht dauerhaft unterliegen, nur weil GW eine Miniatur besser verkaufen will ...

 

Deshalb meine Frage: lohnt es sich die Dämonen in die Schlacht zu führen, wenn man Einsteiger ist, aber auch irgendwann diese Armee in Tunieren auskosten will?

bearbeitet von SBger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach, nimm es dir nicht so zu Herzen was ich schreibe. Ich jammere gerne mal, bissel Frust muss auch mal abgelassen werden. Jammern gehört zu einem guten 40k Spiel dazu ;)

 

Ich habe mit meinen Dämonen auch mal gesiegt, siehe hier: https://kubitabletop.wordpress.com/2014/12/30/spielbericht-chaosdamonen-vs-necros-1850-punkte/

 

Dämonen sind nicht ganz einfach zu spielen, aber wenn man den Dreh raus hat (und keine verseuchten Würfel besitzt), kann es schon was werden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das coole an Dämonen ist ja gerade der Glücksfaktor. Jedes Spiel ist anders. Halt ganz nach Lust und Laune der Chaosgötter :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, ich habe Interesse inen Flying Circus mit Nurgledeamons aufzubauen. Wollte da jetzt kein extra Thema für aufmachen, nur mal eure Meinung hören. Mir ist klar das der typische Circus durch die Psischussattacken glänzt und das bei Nurgle und hauptsächlich Biomantie wegfällt. Hab mir gerdacht einen Dicken-Onkel, 3x2 Nurglings, 3x1 Prinzen und Chaos Marines mit Prinz, Kultis und Bruten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Zirkus spielst du immernoch am besten pur (ohne CSM)

Und da die Kartoffel nicht fliegt wären Seuchenhüter und/oder Drohnen noch interessant

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.