Jump to content
TabletopWelt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Kuroyi

Tzeentch Mosterliste nach COMBAT

Empfohlene Beiträge

Moin zusammen,

ich wollte mal ne reine Tzeentchliste basteln und möglichst viele Monster einbauen.

Das hier ist dabei rausgekommen:

1 Kommandant: 625 Pkt. 25.0%

2 Helden: 454 Pkt. 18.1%

4 Kerneinheiten: 630 Pkt. 25.2%

2 Eliteeinheiten: 550 Pkt. 22.0%

1 Seltene Einheit: 240 Pkt. 9.6%

*************** 1 Kommandant ***************

Kriegsherr des Chaos, General, Mal des Tzeentch, Schild

+ Drittes Auge des Tzeentch

+ Schwert der Macht, Talisman der Ausdauer, Drachenhelm

+ Chaosdrache

- - - > 625 Punkte

*************** 2 Helden ***************

Erhabener Held, Mal des Tzeentch, Hellebarde, Schild

+ Seelenfresser

+ Eisenfluch Ikone, Talisman der Bewahrung

+ Armeestandartenträger

+ Dämonisches Reittier, Rossharnisch

- - - > 264 Punkte

Hexer des Chaos, Upgrade zur 2. Stufe

+ Lehre des Todes

+ Vertrauter des Chaos

+ Obsidiananhänger, Verzauberter Schild

- - - > 190 Punkte

*************** 4 Kerneinheiten ***************

25 Chaoskrieger, Mal des Tzeentch, Schilde, Musiker, Standartenträger, Champion

+ Banner der Eile

- - - > 470 Punkte

5 Chaoshunde

- - - > 30 Punkte

5 Chaoshunde

- - - > 30 Punkte

5 Chaosbarbarenreiter, Mal des Tzeentch, Flegel, Musiker

- - - > 100 Punkte

*************** 2 Eliteeinheiten ***************

Chimäre, Flammender Atem, Regenerierendes Fleisch

- - - > 275 Punkte

Chimäre, Flammender Atem, Regenerierendes Fleisch

- - - > 275 Punkte

*************** 1 Seltene Einheit ***************

Mutalith-Wandelbestie

- - - > 240 Punkte

Insgesamte Punkte Krieger des Chaos : 2499

Sollte eigentlich sehr spielar sein, oder hab ich was grobes übersehen?

Ist das auch noch COMBAT konform? Mit 4 Atemattacken?

Grüße,

Kuroyi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du darfst nur 3 Modelle in der Armee haben (+ Zauber) die eine Schablone haben. Du hast zwar 4 Atemwaffen, aber nur 3 Modelle damit. Somit erstmal legal. Auch von der Fliegerbeschränkung sieht es gut aus. Daher würde ich sagen legal.

Kann man so machen, ich denke allerdings das der Dämonenprinz trotzdem besser wäre.

Außerdem ist der Seelenfresser auf dem Helden verschwendet. Da lieber den brennenden Körper dabei haben, damit die Regeneration verschwindet.

Das die Bestie nicht so gut ist wie ein Todbringer ist dir sicher auch klar, als Themenarmee ist das aber in Ordnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, sieht ja sehr fluffig aus die liste :D

wie Ian-g schon sagte, würde ich auch den Seelenfresser weglassen, der bringt dir aufm AST recht wenig.

Combat-konform ist soweit alles, wenn ich nix übersehen habe.

Würde ggf. das Banner der Eile gegen die Fluchstandarte tauschen. Kostet dich zwar 1B, aber finde den Effekt gegen Beschuss sehr gut, und passt auch gut zu deinem Konzept eines Tzeentch bunkers finde ich, da du ja schon Magieresi, Retter gegen KM und MdT hast. Dann noch ne gute Chance Beschuss nur mit halber Stärke abzubekommen wär ne nette Ergänzung imo. Und der Krieger block wird so oder so "hinterherhinken" was Bewegung angeht, bei den ganzen Fliegern die du dabei hast ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich finds super, wenn da mal ein Chaosdrache steht.

Das Modell kommt immerhin auf 11(!) Stärke 6 Attacken.

Dazu kommt noch walzen.

Zumindest vom Schadensoutput ist das SEHR(!) beachtlich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja dazu kommen sogar noch 2 Atemwaffen wenn man möchte. ;)

Ich würde den AST allerdings anders spielen: Attackentrank gegen Eisenfluchikone tauschen und Seelenfresser gegen Schuppenhaut. Dann gibst ihm noch eine Zweihandwaffe und schon hast du die perfekte Kampfmaschine. 1er Rüstung, 3er Rettung und im Angriff 5A mit S7. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann nicht nachvollziehen, weshalb hier beim Seelenfresser beim AST abgeraten wird. Das ist ein wirklich hervorragendes Dämonengeschenk. Zu sagen, das bringe nichts, ist einfach falsch. In Anbetracht der lächerlichen 10 Punkte, die das kostet, ist es einfach top und wenn da ab und an mal 1 LP geheilt wird, ist das schon sehr gut, weil der Typ einfach die Pest für den Gegner ist.

Warum das verschwendet ist, sehe ich einfach nicht, denn wer soll den Seelenfresser denn sonst haben? Der Drachenreiter nicht, da passt er kaum ins Punktelimit und außerdem schlägt idR eh jeder auf den Drachen und nicht auf den Reiter.

Auch Eisenfluchikone vs. Potion of Foolhardiness ist Geschmackssache. Beides hat seine Berechtigung. Aber ich denke, der Typ wird sich nicht selten den Tzeentchkriegern anschließen und da bringt es die Eisenfluchikone durchaus auch. Also beides gut.

Die Flammenattacken beim AST sind Geschmackssache. Ich finde sie bei 3 Modellen mit Flammenatem in der Liste nicht unbedingt nötig. Außerdem soll er Chars mit Flammenretter verprügeln können. (so ein Tzeentch-AST auf Dämonischem Reittier ist nämlich der ideale Kandidat um feindliche Dämonenprinzen zu cashen. Die machen dem kaum was und er haut sie mit S7 langsam aber sicher kaputt.)

Ansonsten finde ich die Liste gut. Von der Mutalith-Wandelbestie halte ich nix. Dann vllt. noch lieber einen Nurgleriesen (den ich dank der Unnachgiebigkeit echt ganz gut finde, oder nen Shaggoth.

Den Drachenreiter finde ich etwas suboptimal ausgerüstet. Zunächst würde ich Drachenreiter meist auf Slaanesh spielen. Das finde ich einfach angenehmer, als wenn der wegen Panik stiften geht. Außerdem kann man mit den Lock- und Opfereinheiten schöne Fluchtmanöver durch den Drachen hindurch durchführen, ohne Angst vor verpatzten Tests zu haben.

Ich persönlich mag beim Drachenreiter die Scherbe extrem gern, da das Modell davon ungemein profitiert.

Wenn du schon Tzeentchkrieger dabei hast, dann würde ich sie auch mit dem Fluchbanner spielen. Das ist einfach sehr gut für die paar Punkte. Ich finde auch 25 Chaoskrieger etwas viel. Würde hier etwas kürzen und nochmal ne Einheit Barbarenreiter einpacken. Die finde ich einfach sehr wichtig.

bearbeitet von AppleTree

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nurgle-Riese und Slaanesh-Reiter widersprechen aber dem Prinzip der reinen Tzeentch-Liste.

Chaoshunde und Chimäre (beides ohne Mal) kann man ja noch akzeptieren, aber da nen Nurgle-Riese? Dann kann man das Thema der Armee gleich knicken...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke erstmal für das reichliche Feedback.

Dem AST hab ich den Seelenfresser gegeben, damit er in den Kriegern stehend, alles binden kann was da an CMs kommt und nicht aus Versehen umfällt.

Über die Fluchstandarte habe ich auch schon nachgedacht. Allerdings ist die 10 Pkt teurer. Könnte man machen, wenn man den Seelenfresser weg lässt. *grübel*

Die 25 Krieger sind einfach nur zum standhaft sein da. Mit Handwaffe/Schild hauen die nicht viel um, und wenn die mal was in Flanke oder Rücken kriegen mit viel passiven Boni für den Gegner, dann sollen die nicht rennen.

Ansonsten klingt es so, als könnte man sich so durchaus mal in ein Spiel trauen und herausfinden, was mit den 3 Fliegern so geht. ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dem AST hab ich den Seelenfresser gegeben, damit er in den Kriegern stehend, alles binden kann was da an CMs kommt und nicht aus Versehen umfällt.
Dafür ist Seelenfresser aber keine gute Versicherung. Eher W5 und ein 3++.
Über die Fluchstandarte habe ich auch schon nachgedacht. Allerdings ist die 10 Pkt teurer. Könnte man machen, wenn man den Seelenfresser weg lässt. *grübel*
Hängt mMn ganz stark vom Gegner ab, ob die sich lohnt. Auf Turnieren würde ich sie nicht mitnehmen.
Die 25 Krieger sind einfach nur zum standhaft sein da. Mit Handwaffe/Schild hauen die nicht viel um, und wenn die mal was in Flanke oder Rücken kriegen mit viel passiven Boni für den Gegner, dann sollen die nicht rennen.
Wenn du den Gegner vorher mit -1S/W verfluchst kann da schon ordentlich was gehen.
Ansonsten klingt es so, als könnte man sich so durchaus mal in ein Spiel trauen und herausfinden, was mit den 3 Fliegern so geht. ^^
Definitiv. Das ist keine schwache Liste, ganz und gar nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay. Das mit der reinen Tzeentchliste habe ich glatt überlesen. Pardon.

Aber die Ansichten, die hier teilweise geäußert werden, kann ich einfach nicht teilen. Natürlich ist der Seelenfresser keine Versicherung für irgendwas. Aber es ist trotz allem recht wahrscheinlich, dass er sich damit in einer Schlacht den ein oder anderen Lebenspunkt zurückholt und das ist bei einem Modell, bei dem es extrem schwierig ist, ihm überhaupt mal LP abzuziehen extrem gut und für den Gegner ziemlich frustrierend. Ergo auch sehr mächtig. Den Nutzen dieses spottbilligen Items, das auf verschiedenen Turnieren (zurecht) wegen seiner Effektivität verboten ist (Adlum) derart kleinzureden entspricht meiner Meinung nach in keinster Weise der Realität des Turnierumfelds.

Und ich kann nicht verstehen, weshalb man die Fluchstandarte auf Turnieren nicht mitnehmen will, oder an ihr zweifelt. Die ist absolut turniertauglich! Wildjack hatte sie auf der Deutschen Einzelmeisterschaft beispielsweise dabei, die er gewonnen hat (ein Turnier mit 120 Teilnehmern).

Im Grunde ist die Fluchstandarte der Hauptgrund, weshalb man überhaupt Tzeentchkrieger aufstellt - damit die angeschlossenen helden auf dämonischen Reittieren vor schwerem Beschuss geschützt sind.

Gerade in Drachenlisten wird die nochmal besser, weil man den Drachen damit extrem sicher vor Kanonen bekommen kann. (indem man den AST in die Krieger stellt und den Drachen genau hinter den AST platziert, sodass die Kugel im AST stecken bleibt.

Meiner Meinung nach hängt es (fast) nicht vom Gegner ab, ob sie sich lohnt. Sie lohnt sich sogut wie immer. Gegen allen Beschuss, der Chaoten weh tut, ist sie extrem gut und der Beschuss, der Chaoten eigentlich nicht wehtut, wodurch er ein klein wenig besser wird (Skinks, Repetierarmbrüste, Khemribogner) wird nur minimal besser, was aber relativ egal ist, weil man über diese Armeen in der Regel einfach drüberrennt.

Bei den Kriegern reichen mmn 21 Stück. Mit angeschlossenem AST kommt man so auch auf 5 Glieder, was idR für standhaftigkeit ausreicht.

bearbeitet von AppleTree

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber was macht man wohl gegen einen Zygor, der das Banner einfach ignoriert? ;)

Hab ich was verpasst? :???:

Warum ignoriert der das Banner?

BTW, denke nicht, dass ein Zygor zu den größeren Problemen eines KdC-Spielers gehört :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist nur ein kleiner Scherz am Rande und eine lustige Anekdote. Ich hab bei der DEM auch einmal gegen das Banner gespielt, aber mein Zygor wusste nicht, dass die Krieger das Banner haben. So hat er das einfach ignoriert und den berittenen Chaosgeneral darin mit dem ersten Schuss gegen das Banner mit halbierter Stärke ausgeschaltet. Wahrscheinlich lag es daran, dass Tzeentch auch auf der Seite meiner Tiermenschen ist ;)

BTW, denke nicht, dass ein Zygor zu den größeren Problemen eines KdC-Spielers gehört :ok:

Richtig, es gibt sicherlich noch andere Gefahren, aber eine Steinschleuder kann jedem teuren Einzelmodell gefährlich werden. Gerade bewegliche Kriegsmaschinen können das Chaos schon etwas nerven. Aber es gibt bei Tiermenschen noch Schlimmeres als den Zygor, das ist vollkommen richtig und das Banner kann einem oftmals sicherlich behilflich sein ... worauf ich mit meinem Post nur hinauswollte, ist, dass ein Charaktermodell in der Einheit mit dem Beschussbanner gegen Kanonen/Schleudern etc. trotzdem noch nen S5 Treffer mit W6 LP-Verlusten bekommt ... und ein guter Gambler mag es dann trotzdem schaffen das anvisierte Modell gegen die Wahrscheinlichkeit auszuschalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... und ein guter Gambler mag es dann trotzdem schaffen das anvisierte Modell gegen die Wahrscheinlichkeit auszuschalten.

Die Chance, mit einer Steinschleuder einen EC mit 1+RW gegen Beschuss und 3++ auf dämonischem Reittier aus einem Regiment mit Fluchbanner zu knallen liegt, sofern ich mich nicht komplett verrechnet habe etwa bei 2%. Damit muss man dann wohl leben.

Allerdings glaube ich, dass Steinschleudern idR lieber auf den Drachen schießen werden als auf einen Typen in den Tzeentchkriegern. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich auch so, ein 3+Retter ist schon uncool, der Chaosgeneral hatte aber nur n 4+Retter, was die Sache dann mit 3-5% wiederum relativ safe macht ;)

Aber auf jeden Fall würde da glaub ich fast jeder auf den Drachen schiessen, wenn es einen gibt und da ist einem das Banner bei Steinschleudern ja egal.

Gerade in Drachenlisten wird die nochmal besser, weil man den Drachen damit extrem sicher vor Kanonen bekommen kann. (indem man den AST in die Krieger stellt und den Drachen genau hinter den AST platziert, sodass die Kugel im AST stecken bleibt.

Denke nicht, dass der berittene Held den Drachen so groß schützen wird, da seine Base nicht größer ist als die des Drachen und die Kanone irgendwo schon einen Milimeter finden wird, wo sie den Drachen ankratzt, ohne dass der Kanonenspieler eine 8 oder 10 für den Treffer würfeln muss ... außer der Chaosdrache hat ne 50x50 Base ... was ja auch mal vorkommen kann ... finde, dass es für die Helden in der Einheit schon ein Bonus sein kann, aber der Drache ansich sollte da nur in den seltensten Fällen einen leichten Schutzschild durch bekommen ... bin halt nicht so überzeugt von dem Banner, was den Drachenschutz angeht, auch wenn das einige anders sehen mögen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denke auch, dass die CHance eher gering ist, dass der tatsächlich gegen Steinschleudern fällt. Und wenn der unwahrscheinliche Fall eintritt: So spielt das Leben! Wär ja langweilig wenn nich mal was außergewöhnliches passiert :P Und der mangelnde AchtungSir! ist halt etwas, womit man leben muss, wenn man das gute Däm.Reittier auspackt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Skuzi: Wenn man den Drachen schräg zu den Kriegern stellt, ist das recht gut möglich. Stell dir in etwa den EC als eine Raute über einem Rechteck (der Drache) vor. Dann ist die Diagonale des EC deutlich breiter als das Drachenbase. Dann sind es statt 50 mm etwa 70 mm, was man mit dem Satz des Pythagoras ausrechnen kann.

Noch besser zu handeln wird es allerdings, wenn man in die Tzeentchkrieger einfach 2 Chars auf dämonische Reittiere packt, was ohne weiteres möglich wäre, wenn man an der Liste herumjongliert.

Zugegeben. Gegen bewegliche Kanonen wie den Eisenspeier wird auch das irgendwann heikel. Dann muss man einfach eine Chimäre quer vor den Drachen stellen. Nichtsdestotrotz finde ich das Fluchbanner geradzu "Pflicht" bei Tzeentchkriegern. Mit oder Ohne Drache in der Liste. Die macht das Vorrücken gegen Ballerburgen generell entspannter, da man auch auf HFSKs mit den Erhabenen zustürmen kann, ohne sich in Gefahr zu begeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm interessante Gedankengänge, muss ich zugeben.

Zum Thema Drache schützen: Das sollten die zwei regenrierenden Chimären eigentlich schaffen (außer gegen Flammenattacken wie Khornekanone evtl.).

Das mit der Standarte leuchtet ein, evtl ein paar Krieger weniger, dafür die teurere Standarte und den Magier auf's Reittier. Dann wird der aber nen Retter brauchen, denke ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich würde folgendes Setup spielen:

Kriegsherr auf Drache

AST des Tzeentch auf Dämonischem Reittier

EC des Tzeentch auf Dämonischem Reittier

Magier Stufe 1 zu Fuß mit Rolle.

Falls dir dieses Setup dein Konzept zu sehr über den Haufen wirft (für den zusätzlichen EC müsste die Wandelbestie weichen), wären für einen Hexer auf dämonischem Reittier verschiedene Konzepte denkbar:

Unter der Prämisse, dass du die Rolle behalten willst, könnte man Hexer des Tzeentch, Dämonisches Reittier, Rossharnisch, Rolle, Dämmerstein spielen - hier würde ich deinem AST in der selben Einheit dann noch die Eisenfluchikone spendieren. Damit Hätte der der Hexer, wenn das Fluchbanner wirkt einen 4+ wiederholbaren Rüstungswurf, sowie einen 5+ Rettungswurf gegen die Kanone und trotzdem noch die Rolle.

Wenn es etwas billiger sein soll, kannst du statt dem Dämmerstein auch den Glückstein+Drachenhelm (so der Kriegsherr ihn nicht hat) spielen. Dann hättest du nen 3+ Rüster, der einmalig wiederholt werden kann und einen 5+ Retter, gegen Flammenattacken (Schädelkanone) einen 2+ Retter.

Und trotzdem die Rolle.

Oder du nimmst statt dem Drachenhelm den glückbringenden Schild. Dann hast du zwar keinen Flammenretter, dafür aber eine zusätzliche Chance nochmal den ersten Treffer zu ignorieren, was vorteilhaft ist, falls du beim Fluchbanner mal doch die 1 gegen eine Kanone wirfst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Theorie klingt die Raute ganz gut, aber irgendwo müssen ja noch die Krieger der Einheit hin, ein Zoll Abstand gibts auch noch, die Krieger müssen auch so stehen, dass sie keinen blöden Charge abbekommen und dann und dann legt die Kanone an ;)

Dass man mit zwei Reitern das Ganze etwas besser stellen kann - ja, sehe ich auch so - trotzdem trifft die Kanone den Drachen dann immer noch mit einer 1/3 Chance auf 8/10 Zoll und mit Wiederholungswürfen oder mit der Warpblitz kanns dann doch irgendwo doof werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.