Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Wer noch irgendwas haben möchte an magischen Banner etc schreibt mir einfach ne PN dann gibts die Bankdaten und wir können das alles regeln. Leider haben bisher nur Orks und Tiermenschenspieler bezahlt. Leider können wir auf öffentliche anfragen nichtmehr reagieren erstes weil ich dann nicht soviel Geld verdiene und naja das reicht ja schon als Grund

mfg Monsta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal vielen Dank für das Update. Man merkt, dass ihr euch viele Gedanken gemacht habt und an einer stetigen Verbesserung sehr interessiert seid. Keine Frage, dass COMBAT völlig zu Recht auch weiterhin das beliebste Beschränkungssystem in Deutschland bleiben wird.

Zu den Orks: Ja, die interne Balance wird dadurch nicht besser, aber die war auch vorher schon kaputt. Extern glauben wir, dass sich in den meisten Matchups nicht viel ändert. Mal im Ernst, was ist denn an einem Flammen- oder Diszibanner in den Moschaz so problematisch? Dafür sollten die beiden schlechtesten Matchups der Orks (Gruftschrecken und Schleimbestien) deutlich besser werden. Wer das für etwas Schlechtes hält, darf mir gern erklären, warum, oder für immer schweigen.

Das ist ja alles richtig. Aber solche Extrawürste für schlechte Matchups wurden bisher eigentlich nie gemacht. Ist schon was wahres an dem dran, was Chaosbiene (vermutlich) ironisch fordert. Man wird vermutlich noch mehr dieser Beispiele finden, wo einzelne Entschränkungen bestimmte Matchups wieder ausgleichen und dafür die anderen nicht belasten würden.

In Kombination damit, dass Orks gegen viele andere jetzt nicht schlecht dastehen, kommt dann ein gewisses Ungerechtigskeitsempfinden auf, worum ausgerechnet diese Entschränkung gemacht wurde.

Man könnte im Gegenzug ja auch die besagten Problemtruppen weiter beschränken (was bei Gruftschrecken vermutlich eh nötig sein wird angesichts der zu erwartenden BULAME-Standardliste).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da im Regeboard über dieses unsägliche ASF+ASL vice versa diskutiert wurde, wie soll man sich als Spieler in dieser Hinsicht verhalten? Wäre eine Hausregelempfehlung zu diesem Thema angebracht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da im Regeboard über dieses unsägliche ASF+ASL vice versa diskutiert wurde, wie soll man sich als Spieler in dieser Hinsicht verhalten? Wäre eine Hausregelempfehlung zu diesem Thema angebracht?

Wird schon besprochen :)

wird also auch demnächst was dazu geben . ich Tippe 3.11.2013

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Sorry, ich komme da echt nicht mehr mit.

Bei Combat heißt es seit Ewigkeiten:

23. Was passiert, wenn eine Einheit aus mehreren Quellen die Sonderregeln "Schlägt immer zuerst zu" (ASF) und "Schlägt immer zuletzt zu" (ASL) hat?

Generell sind ASL und ASF keine Sonderregeln die sich addieren. Jedes Modell hat sie faktisch also nur genau einmal, egal aus wievielen Quellen es sie bekommen würde. Wenn also beide Regeln da sind haben sie gemäß Regelbuch keine Auswirkung, verschwinden aber nicht.

Wofür macht es denn einen Unterschied, ob man ASF hat oder es verschwindet, außer bei Wiederholungswürfen? Ich dachte, der Punkt wurde damals eingeführt, damit Vampirfürsten keine Treffer gegen Schwertmeister wiederholen dürfen. So spielt das auch jeder, den ich kenne.

Und jetzt ist auf einmal alles anders?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Warum wurde bei Ogern als Auswahl die Trauerfänge sowie das Drachenhautbanner rausgenommen?

Damit die auch mal wieder ein Spiel gewinnen. Vier der letzten fünf Armeebücher sind sehr stark gegen Oger, so dass diese längst nicht mehr die dominante Position haben, die sie hatten als der Pool verfasst wurde. Daher war er nicht mehr zeitgemäß und wurde beseitigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

kurz etwas Input zu den WE-Beschränkungen:

Wäre es nicht sinnvoll gleich den Schritt zu gehen, der in jedem neuen Elfenbuch gegangen wurde - ASF für alle Elfen. Die ASF-Regeln würde dann den Push der Kampftänzer überflüssig machen.

Da die Regel ja offensichtlich im neuen Armeebuch kommen wird, wäre es nur konsequent diese nun auch schon zu integrieren. Dadurch würden Einheiten wie Kampftänzer, Waldläufer, Ewige Wache, Waldreiter und selbst Falkenreiter interessanter. Vor allem würde man dadurch den etwas schwächlichen Helden und Kommandanten etwas unter die Arme greifen :)

Was meint ihr?

Beste Grüße

Goldmund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Goldmund

Wir hören uns vernünftigen Input immer gerne an, auch wenn Berti dir etwas anderes suggerieren möchte. :)

Ich persönlich finde die Idee interessant und denke, dass wir das intern auf jeden Fall diskutieren werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hausregel: Eine Einheit Orks oder Wildorks pro Armee darf ein magisches Banner bis 25 Punkte erhalten.

Magisches Banner für Orks...stimmt Goblins brauchen sowas ja nicht.

Zygor, Grinderlak und Ghorgor kosten 200 statt 275 Punkte

Punktereduzierung für diese Monster...stimmt der Riese braucht sowas ja nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Combatmacher.

Ich danke euch sehr für das Ausführliche und Grosse Update.

Aber ich hätte da ein paar sachen:

1. Könnt ihr bei den Dunkelelfen dazuschreiben was jeweils gemeint ist? Z.b. Schützen: sind das alle modelle mit Repetierarmbrüsten oder nur Dunkeldornen?

2. Gefallen mir die Khemri Änderungen leider überhaupt nicht. Klar musste man grosse Änderungen vornehmen um die Armee auf eine braucbare Stärke zu heben aber ich hätte mir eher kleine fixes gewünscht als so eine Grosse Änderung. Ich hätte mir sachen gewünscht wie: das Lehren Attribut heilt immer W3+1 (auch bei Charakteren, und bei Einheiten im Nahkampf beim Grundspruch) Streiwagen dürfen Unterstützungsattacken machen...

Just my 2 Cents

Gruss Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich wundern diese einschneidenden Änderungen.

Einerseits wird vor jeglichem Regeleingriff bei z.b. der Sonne zurückgeschreckt, aber andererseits werden die Grundregeln und Funktionen diverser Armeen einfach ausser Kraft gesetzt. Auch die magischen Standarten sind so eine Sache.

Unabhängig davon, wie stark/schwach die diversen Armeen im Umfeld sind, halte ich diese weitreichenden Eingriffe für problematisch. Nämlich insoweit, als es dann letzlich ja keine Tabus mehr gibt...warum nicht bei der Komplexität der einzelnen Zauber ansetzen und die passend gestalten?

Jegliche Argumentation...weil es so in den Regeln steht, wird durch so weitreichende Eingriffe ausgehebelt. Ich sehe sowas als problematisch an.

Klar sind Waldelfen schwach, klar ist Khemri im Vergleich schwach. Wobei letztere zumindest bereits ein AB der aktuellen Edition haben, und damit wirklich der Vergleich mit den anderen aktuellen AB gezogen werden kann, während bei den Waldelfen im wesentlichen fast alle Punktekosten um einiges zu hoch angesiedelt sind, einfach weil das AB damals in ganz anderem Umfeld und Regeln funktionieren musste, und es war damals (6.Edition) ja auch sehr konkurenzfähig.

Der Logik der letzten Änderungen folgend müssten eigentlich als nächster und wahrscheinlich deutlich sinnvollerer Schritt die diversen Punktekosten der "Must Have" Einheiten angepasst werden. Demigreifen, Schädelbrecher, Khornone.....alles um vieles zu billig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau Dir doch einfach mal an wie stark die Armeen, die jetzt "verbessert" wurden, auf den Turnieren vertreten waren. WEs waren einfach komplett nicht mehr spielbar und man hat sich schon gefragt, warum ein 10 Jahre altes AB nicht mal von der "Comunity" behandelt wird, wenn es GW schon nicht macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe den punkt durchaus. Allerdings springt mir, wenn ich das Waldelfen AB in die Hand nehme als erstes die vergleichsweise hohen Punktekosten für quasi alles ins Auge. Das WE AB hat bei seinem Erscheinen in dem damaligen Umfeld sehr gut funktioniert. (und hatte schon da tote Auswahlen). Mit den Änderungen der Grundregeln funktioniert es nun letzlich nicht mehr wirklich. Zumindest wenn man nicht ein wirklicher Top Spieler ist. (die haben aber keinen Anreiz diese Armee zu nehmen).

Und nein, mit den eher problematischen Änderungen meine ich weniger die Waldelfen, als das komplette aushebeln der Grundidee der Khemriarmee oder die magischen Standarten für einzelne Einheiten, die ich zudem nicht nachvollziehen kann. (Wildorks?, die ohnehin meist gespielte Blockinfanterie bei den Orks kriegen die Standarte´, Goblineinheiten nicht)

Ich bin beileibe kein Gegner von Beschränkungen, im Gegenteil. Sobald dann aber, so wie nun ja anscheinend, in die Regeln und Punktekosten eingegriffen wird, sollte man sich die Frage stellen WO man eingreift. Und da sehe ich einen deutlich stärkeren Effekt wenn man per Punktekostenerhöhung die diversen Must Have Einheiten schwächt, als die schwächeren Armeen, die ja trotz der diversen Stärkungen gegen manche Einheiten einfach nur untergehen, immmer mehr und mehr zu pushen.

Ein Waldelf wird dennoch gegen z.B. Krieger des Chaos mit entsprechender Armee keinen Stich machen, oder gegen Imperium mit der 1+ Rüster Armee einfach nur untergehen.

Ein Khemri Spieler mag zwar nun marschieren können, gegen die zuvor genannten Armeen wird er aber dennoch gröbste Schwierigkeiten haben sinnvoll Punkte zu holen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.