Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Okay, die Nase wede ich noch ein wenig zurechschnitzen. Auch der Pelz ist eine gute Idee!

Meint Ihr mit der Bannerstange die Vertikale, die Skeletor in der Hand hält, oder die Querstange, an der das Banner befestigt ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zunächst erst mal: Mir gefällt der schon gut... die neue Arm- und Beinstellung hat der Mini richtig gut getan. Ich hätte ein paar Punkte die ich aber noch angehen würde. Wenn die Bannerstange so lang sein soll, würde ich den Detailgrad noch erhöhen... Beschläge oder/und Umwicklungen. Außerdem würde ich die Schädelzunge doppelt so lang machen, der besseren Proportionen wegen. Bei der Nase würde ich die Nasenflügel entfernen. Das sollte schon helfen.

Gruß Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

sehr schön ist dein Skeletor geworden :ok:

Ich schließe mich der Bannerstangen- Diskurssion an, ich finde die auch zu lang.

Was ich mir auch überlegt habe, aber ich weiß nicht ob es vlt. too much ist, ist, wenn du an den Enden der Querstange die "Ketten mit Schädeln" aus der "Kriegschrein"- Box anhängen würde.

Weitere Schädel aus der Zunge würde ich auch empfehlen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal: Danke für die vielen guten Anregungen!

Nicht alle kann ich umsetzen, aber sie haben mir doch ein paar Ideen gegeben.

Also:

1. Die Nase - Ich habe den Nasenrücken und die Nasenspitze in geringerem Maß schmaler geschnitzt. Die Nasenflügel bleiben, obgleich ich die auch verbessert habe. Hier werde ich auch viel durch die Bemalung/Schattierung erzielen. Da das Gesicht auf dem Banner aggressiv wirken soll - die Zähne blecken sozusagen - wird die nase etwas gestaucht, und die Nasenflügel breiter und flacher als bei einem entspannten Gesicht.

2. Die Zunge kann ich nicht mehr verlängern, ohne das Ganze Banner wieder zu zerpflücken. Ich möchte sie auch gar nicht soo lang haben, weil ich den 'Zunge rausstrecken'-Effekt vermeiden will - der erinnert mich immer irgendwie an Slaanesh...

3. Die Bannerstange bleibt so lang. Auf dem Foto wirk sie zugegebenermaßen riesig - aber das ist dem niedrigen Aufnahmewinkel geschuldet. Sie hat in meinen Augen die richtige Länge - besonders wenn man das Model im Spiel von schräg oben betrachtet. Dafür hat sie jetzt Details bekommen: Dornen - analog zu den mit Stacheln und Dornen versehenen Axtstielen und Hellebardenstangen, die in der Armee sehr prominent sein werden.

Edit fügt 4. hinzu: Ketten und Anhängsel an den Enden der Bannerstangen habe ich bereits ausprobiert, aber wieder entfernt, da das irgendwie wirkt als hätte die Dämonenfratze Ohringe oder Haarschmuck oder irgendsowas, und das sieht recht un-khornig aus...;)

Ich modelliere gerade noch einen Pelzumhang, dann gibts noch ein Foto, wenn ich mit der Bemalung starte. Soviel das Umbauen und verbessern auch Spass macht - ich will ein Modell dann doch auch endlich mal bemalen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleines Update mit dem bemalfertigen Skeletor. Die Pinsel sind gespitzt, morgen gehts los mit den Rüstungsteilen, und Anfang/Mitte nächster Woche soll er spätestens fertig sein. :)

attachment.php?attachmentid=217260&d=1379017403

attachment.php?attachmentid=217262&d=1379017403

post-43358-13949276601221_thumb.jpg

post-43358-13949276602344_thumb.jpg

post-43358-13949276603097_thumb.jpg

bearbeitet von Zweiundvierzig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht prima aus der Bursche. Das einzige was ich zu bemängeln hab, ist der Übergang des Umhangs von der Rückseite, welche ich sehr gelungen finde, nach vorne.

Das sieht so ein bisschen nach wundersam haltende Decke auf seiner Schulter aus. Da fehlt irgendwie ein ordentlicher Abschluss. Ein Band, Kette oder Schnalle, die deutlich macht, wie der Umhang auf der Rüstung hält. Grade auf der rechten Schulter fällt das in der Nahaufnahme negativ auf.

Ansonsten ein wirklich großartiges und einmaliges Modell. Freu mich schon auf die bemalte Version.:ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt auf den letzten Fotos gefällt mir der AST -richtig- gut!

Passt in meinen müden Augen alles soweit, also Pinsel in die Hand und den Sonntag über entspannt pinseln.

Freu mich schon sehr, wenn der Umzug überstanden, die neue Wohnung tatsächlich bewohnbar ist und ich auch wieder diesem Hobby frönen kann... hab viel angestautes kreatives Potential... ;)

Also, soweit toller, stimmiger, einzigartiger AST, freu mich auf Farbe.

Ich bleib dran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, für heute sind die Bemalbatterien alle - morgen nach der Arbeit geht's weiter. Ich bin guter Dinge, dass ich bis Mittwoch/Donnerstag fertig werde, und somit die beiden Charaktermodelle meiner Armee dann einsatzbereit sind.

Danach warten hier schon die nächste Box Schädelbrecher und diverse Bits von Chaosrittern darauf, zu Khornekriegern mit Hellebarden umfunktioniert zu werden. :naughty:

Für die, die es interessiert, oder denen langweilig genug ist, mein How-To zu lesen kommt hier vor dem aktuellen Bild mal eine Beschreibung, welche Farben ich benutze und wie ich meine Khornekrieger bemale.

Meine Farbpalette:

White Scar

Abbadon Black

Mournfang Brown

Khorne Red

Averland Sunset

Runefang Steel

Auric Armour Gold

Mit diesen Farben mische ich alle Farbtöne, die ich zum Bemalen der Minis, Modelle und Bases benötige. ALLE. Nur für den Imperiums Nordlande Schlachtmüll kommt noch ein alter Blauton für die heraldischen Farben dazu.

Ich benutze auschließlich einen Citadel Large Brush mit einer sauberen Spitze zum Bemalen.

- Grundiert wird Schwarz

Rote Plattenrüstung:

1. Als erstes bemale ich alle Flächen der Chaos Plattenrüstung mit Khorne Red. Da kommt dann ein Wash aus einem sehr dunklen Mix Khorne Red und Abbadon Black darüber. Wenn der trocken ist, lasiere ich Vertiefungen nochmal lokal nach, wo es noch nicht dunkel genug ist. Dann wird mit verdünntem Khorne Red geschichtet und Verläufe von den dunklen Vertiefungen zu den helleren erhabeneren Stellen geschaffen, indem das verdünnte Khorne Red mit der Pinselspitze in Richtung erhabene Stellen oder Außenkanten geschoben oder gezogen wird. Die hellsten Stellen zu den Außenkanten von Flächen oder den Oberseiten von Wölbungen sind dann reines Khorne Red. Schrammen und Scharten werden dann nochmal mit verdünntem Abbadon Black ausgemalt, und deren Kanten mit Khorne Red scharf akzentuiert.

2. Wenn das Rot der Flächen fertig ist, hebe ich die Kanten mit einem abgestumpften Gold bzw. Messing hervor. Das definiert die Form der Rüstungselemente und hebt außerdem das tiefe Rot im Kontrast hervor, das für sich alleine ziemlich stumpf und öde wirkt. Ich beginne damit, indem ich eine 1:2 Mixtur aus Runefang Steel und Auric Armour Gold in einer feinen Linie mit der Pinselspitze auf die Kanten der Plattenrüstung auftrage. Ich versuche dabei möglichst sauber zu arbeiten, kleinere Fehler kommen aber immer mal wieder vor und können einfach mit einer angemessenen Khorne Red - Abbadon Black Mixtur ausgebessert werden. Ist das getan, wird auf die so akzentuierten Kanten mit der Pinselspitze eine Lasur aus 1:1 Abbadon Black und Mournfang Brown aufgetragen, um den hellen schimmernden Metallton abzustumpfen. Dabei ziehe ich die Lasur wieder von den erhabenen Stellen der Kanten zu den weiter innen liegenden, um einen leichten Verlauf zu schaffen. Im nächsten Schritt werden die messingfarbenen Kanten an den erhabenen Stellen mit einer 1:1 Mixtur aus Runefang Steel und Auric Armour Gold akzentuiert, gefolgt von leicht verdünntem reinen Runefang Steel an Ecken und Spitzen.

3. Runenverzierungen etc. auf den Rüstungsplatten werden entsprechen der Kanten bemalt mit dem Unterschied, dass das Innere von großflächigeren Verzierungen einen etwas wärmeren Ton erhalten indem etwas mehr Auric Armour Goldund bei den Lasuren Mournfang Brown verwendet wird. Nieten erhalten zum Schluss einen 3:1 Wash aus Abbadon Black und Mournfang Brown, und werden mit reinem Runefang Steel auf der Pinsespitze behutsam akzentuiert.

Schwarze Rüstungselemente (Helme, Hand und Fusspanzerungen):

1. Die Kanten oder aufgenieteten Bänder werden mit einem 2:1 Mix aus Abbadon Black und Runefang Steel bemalt. Besonders scharfe Stellen oder exponierte Kanten werden dann nochmal mit einem 1:1 Mix aus Abbadon Black und Runefang Steel akzentuiert, und Nieten mit reinem Runefang Steel.

2. Größere unverzierte Flächen wie die Oberseiten von Helmen erhalten subtile Akzente durch Schichten mit einem verdünnten Mix aus Abbadon Black und Runefang Steel.

Ich spiele mit dem Gedanken, beim Großteil der 'normalen' Khornekrieger das Farbschema zu invertieren, also die Plattenrüstung schwarz zu halten und dafür Helme und andere ausgesuchte Elemente wie Unterarmschienen und Beinschienen in Rot, um die Champions und Charaktermodelle durch das dominantere Rot hervorzuheben und darzustellen, dass die Farbe der Chaosrüstung auch den Status des jeweiligen Kriegers in Khornes Augen repräsentiert: Je mehr Rot, desto höher in der Gunst des ewigen Wüterichs.

Edit sagt zum Bild: Goldzahn :D

attachment.php?attachmentid=217455&d=1379266911

post-43358-1394927686771_thumb.jpg

bearbeitet von Zweiundvierzig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute geht es mit dem Basteln der ersten Reihe Khornekrieger mit Hellebarden los, die sich rund um diesen bösen Burschen hier scharen:

attachment.php?attachmentid=217826&d=1381953088

post-43358-13949277510733_thumb.jpg

bearbeitet von Zweiundvierzig
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der heutige Basteltag hat den linken Nachbarn des Armeestandartenträgers hervorgebracht. Da die Hellebardenträger kaum oder nur mit großem Aufwand in sehr dynamische Posen zu bringen sein werden, wollte ich zumindest den Einheitenchampion in eine dynamische Pose bringen und habe ihm zwei Handwaffen verpasst. Ich plane außerdem, die Bewaffnung innerhalb der Einheit Chaoskrieger zu variieren, wobei die Hellebarden natürlich am zahlreichsten vorkommen werden. Es ist auch sinnvoll, dass neben den schwerfälligen Hellebardieren unterstützende Schwert- und Axtkämpfer mitmarschieren, die ich auch wieder dynamischer gestalten kann.

Ich habe beim Einheitenchampion die Pose jetzt fertig, und werde morgen mal sehen wieviele Krieger der ersten Reihe ich noch fertig bekomme (1 Musikant und 3 Hellebardiere). Die Kettenteile (Lendenschurz und hinten) sowie die gepanzerten Füße aus GS mache ich, wenn die erste Reihe soweit in Plastikbitz fertig ist.

attachment.php?attachmentid=217842&d=1379794361

post-43358-13949277563093_thumb.jpg

post-43358-1394927756484_thumb.jpg

post-43358-1394927756573_thumb.jpg

bearbeitet von Zweiundvierzig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@AST: also eine sehr schöne Bemalung. Und durch die Stacheln wirkt die Stange wirklich nicht mehr zu lang- sehr gut gelöst :ok:

@Einheitenchampion

wiklich sehr dynamisch. Allerdings hätte ich da noch eine Frage: Ist der Schädel beim Brustpanzer- Bit schon dabei gewesen? Wenn nicht, hast du gut darauf geachtet, dass der beim Vorstürmen nicht statisch bleibt, sondern nach hinten "geweht" wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Einheitenchampion

wiklich sehr dynamisch. Allerdings hätte ich da noch eine Frage: Ist der Schädel beim Brustpanzer- Bit schon dabei gewesen? Wenn nicht, hast du gut darauf geachtet, dass der beim Vorstürmen nicht statisch bleibt, sondern nach hinten "geweht" wird...

Nope, der Schädel an der kurzen Kette am rechten Schulterpanzer ist eines von vielen Bitz, eus denen der Bastard besteht. Und ja, er baumelt leicht nach rechts und nach hinten. Aufgrund solcher Überlegungen habe ich auch die Ketten am Banner des AST vo der Bemalung nochmal angepasst, so dass deren 'Baumelrichtung' gleich der des Fellumhangs ist (vergleiche mit Post 'Vor dem Bemalen').

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, Du kannst beim Rot schon etwas "mutiger" sein, was Licht/Schatten angeht. Momentan sehen die roten Flächen recht einfarbig aus.

Musst nur aufpassen, dass es nicht rosa wird, also kein weiss ins rot reinmischen... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Bismarck:

Die tiefstliegenden Stellen sind fast schwarz, die erhabendsten Stellen Khorne Red. Heller will und werde ich nicht werden, da es dann entweder wie du sagst rosa wird, oder orange, und selbst wenige solche Akzente das dunkle blutige Rot, das ich haben will, in etwas pastelleneres (richtung Rosa), oder quietschigeres (richtung Orange) verschiebt. Der Effekt, den du beschreibst, wird durch die sehr hellen messingfarbenen Kanten hervorgerufen. Im Kontrast zu denen wirkt das Rot auf den ersten Blick vielleicht einfarbig (auf Fotos sicherlich mehr noch als live). Wäre es aber tatsächlich einfarbig, würde man das sofort bemerken im Vergleich zu den Minis, wie ich sie bemale, da sie dann sehr viel Tiefe verlieren würden. Dort wo normalerweise die hellsten Akzente sitzen ist nun eben das Messing, von den Oberseiten von Wölbungen wie bei den Kniekacheln zum Beispiel mal abgesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh man, an so 'nem Khorne Hellebardier bastel ich 4+ Stunden rum, um einigermaßen dynamische Posen für die erste Reihe zu schaffen. Einer fehlt noch, der wird dann morgen Abend gebastelt. Und der ganze GS-Kram muss dann auch noch zurechtgedrückt werden. Ich hoffe mal, dass ich bis zum WE soweit bin, dass ich die erste Reihe (minus AST) in dem invertierten Farbschema bemalen kann.

BILD (nicht das bunte Papier, in das man sein Gehirn einwickelt):

attachment.php?attachmentid=218092&d=1380052367

post-43358-1394927801622_thumb.jpg

bearbeitet von Zweiundvierzig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die erste Reihe der Khornekrieger mit Hellebarden bekommt gerade ihren Anstrich, nachdem ich das Farbschema am Champion getestet habe und sehr zufrieden damit bin. Da ich ja eh zurück zum klassischen Khorne Farbschema will - und das ist eben nicht nur rot so wie GW es jetzt macht, sondern rot UND schwarz UND messingfarben - stellen sich die Umbauten als sehr geeignet dafür heraus, da sie im Gegensatz zu den Kriegern aus der Box mehr und komplette Plattenrüstungselemente haben, und eben mit Khorne-Runen verziert sind.

Die Charaktermodelle (General und Armeebannerträger - siehe Post #1) stechen jetzt durch den vorherrschenden Rot- und Messinganteil ihrer Chaosrüstungen zusätzlich hervor; die Nicht-Charaktermodelle haben mehr schwarz-metallische Rüstungselemente. Ich stelle mir vor, dass wenn ein Krieger oder Champion des Khorne im Ansehen seines Patrons steigt, seine Chaosrüstung sich verändert indem zusätzliche Elemente rot und messingfarben werden, und dadurch seinen steigenden Status sichtbar machen.

Hier ist der Einheitenchampion:

attachment.php?attachmentid=218699&d=1380964993

post-43358-13949279019426_thumb.jpg

bearbeitet von Zweiundvierzig
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde das schwarz/metallische Schema mit etwas rot/messing eigentlich wesentlich hübscher als rein rot/messing.

Das geht weg vom unpraktikablen, viel zu sauberen Space Marine Tarnschema, hin zu Gewalt und Totschlag. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal abonniert und 5 Sterne gegeben, ich erwarte Großes! Die Umbauten sind klasse, die Bemalung sowieso und auchnoch Stimmung, plus den Fluffbunny/Artworknerdbonus und schon haste einen neuen Regelmäßigen Reinschauer! Mach schnell, ich will mehr sehen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank euch allen! :)

Ich bin jeden Abend am pinseln (so auch gerade jetzt) um die fehlenden 4 Krieger des Khorne mit Hellebarden für die erste Reihe fertig zu bekommen. Es gibt also diese Woche wieder neue Bilder!

Und Fluffbunnys sind herzlich willkommen, sogar wenn sie eine andere Meinung haben. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe, ich kann auch bald wieder einsteigen (20 Forsaken und ne Brut sind zumindest grundiert), damit ich dir bald mal zeigen kann, welchen falschen Göttern du huldigst ;)

Weiter so

Ich bleib dran!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay Advocat, dann erhöhe ich hiermit gleich mal den Einsatz :D. Das ist die erste Reihe meiner Mordsbuben mit Hellebarden. Außen neben den Einheitenchampion (der behörnte Helmlose mit den beiden Trümmerlotten) gehört Skeletor, der Armeestandartenträger.

So, jetzt ist bis Do erstmal Pause, dann taumel ich am Do nach der Arbeit in den GW Frankfurt (so zwischen 16:30 und 17:00) und kaufe Nachschub für diese verdammte sauteure Einheit. :lach:

attachment.php?attachmentid=219493&d=1381859734

post-43358-13949280437464_thumb.jpg

bearbeitet von Zweiundvierzig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.