Jump to content
TabletopWelt
Migeres

KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten zur 6. Edition III

Empfohlene Beiträge

Ein Imp. Knight will eine MC angreifen leider passt er mit der Breiten Seite nicht durch zwei Ruinen durch mein Gegner drehte ihn also so das die Schmale Seite zur MC zeigt dadurch passte er durch (er hätte sich auch sonst nicht im Nahkampf hinstellen können da die Lücke zu schmal war) ich sagte es geht nicht, er Bestand drauf da er meinte die Ausrichtung wäre egal. Wer hat den Recht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann Hexenfeuer, z.b.Flackerndes Feuer des Tzeentch von der Sonderregel "Überhitzen" betroffen sein?

Ich hab gegen Tau gespielt und der Commander hatte ein Gimmick dabei, mit dem alle gegnerischen Waffen innerhalb eines best. Radius von der Sonderregel betroffen sind. Die Frage kam auf, ob Hexenfeuer generell davon betroffen ist, weil es ja keine physischen Waffen in dem Sinn sind. Andererseits gilt Hexenfeuer ja als Waffe des Typ "Sturm".

Hat hier jemand tiefere Einblicke?

Danke im Voraus!

Ich denke du meinst den Waffenstörfeldemitter des Tau-Commanders? Dieser kann immer nur eine Einheit auswählen und laut Regeltext werden alle Schusswaffen der Einheit mit Überhitzen versehen. Ein Hexenfeuer gilt laut Regeltext wie eine Fernkampfwaffe des Typs Sturm, auch wenn es unlogisch ist dürfte das Überhitzen Auswirkungen haben. 

 

@Tyrvaliera. Seite 21 Regelbuch, "Angriffsbewegung". Dort steht im 3. Absatz das Angreifende Modelle nicht "[...]durch Lücken schlüpfen dürfen, die schmaler als ihre Basis sind[...]". Da man ja kerzengerade auf jemanden zu "stürmt" beim Angriff gehe ich mal von der breiten Base aus und deswegen dürfte das nicht gehen. Das mit dem Imp. Knight ist aber auch nen dicker Fail, es gibt sonst meines Wissens sonst keine Modelle deren Base breiter als lang ist, weswegen das nicht im Regelbuch wörtlich erklärt wird. Ich hätte es nicht gelten lassen, man greift Kerzengerade an, so steht es im Regelbuch das die Truppen auf einen zustürmen und nicht seitlich wie Krebse her laufen und deswegen finde ich die Argumentation "ist ja egal" in diesem Falle blöd und der Nahkampf nicht möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haben Fahrzeuge gegen Gravwaffenschaden einen Rettungswurf?

Rettungswurf hat man IMMER :) Es sei den es steht explizit dabei das keinerlei Schutzwürfe gestattet sind, was bei Gravwaffen nicht der Fall ist. Also hast du den Rettungswurf auch gegen Gravwaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hiho!

Eine doofen Frage die bestimmt schon 40000 mal gestellt wurde.
Ein Fahrzeug fährt übers Gelände und muss einen Gelände Test machen,
es kommt die (1) wodurch es Lahmgelegt wird. Verliert es jetzt auch einen
Rumpfpunkt?

MfG
Philipp aka Maeggie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier hilft das Errata weiter...

Seite 71 †“ Fahrzeuge, Schwieriges und gefährliches Gelände
Ändere den letzten Satz wie folgt: „Ein Fahrzeug, dem ein
Test für gefährliches Gelände misslingt, erleidet sofort das
Ergebnis Lahmgelegt von der Fahrzeugschadenstabelle,
einschließlich des Verlusts eines Rumpfpunkts.†œ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seite 71 †“ Fahrzeuge, Schwieriges und gefährliches gelände Ändere den letzten Satz wie folgt: „ein Fahrzeug, dem ein Test für gefährliches gelände misslingt, erleidet sofort das ergebnis lahmgelegt von der Fahrzeugschadenstabelle, einschließlich des Verlusts eines rumpfpunkts

...zu langsam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ahoi,

ich suche aktuelle Regeln für 40k in 40 minutes. Hat wer was? Gibt's wo was? thx :)

 

Die aktuellen Killteam Regeln entsprechen imho nicht den 40K in 40 Minutes Regeln. Die 40K in 40 Minutes Regeln wurden später in Kampfpatrouillie umbenannt (vielleicht kannst du unter diesem Namen was googeln). Das waren Spiele im 400 Punkte Format mit einigen Einschränkungen - aber immer noch in Einheintengrößen.

Die aktuellen Killteam Regeln dagegen sind Spiele im 200 Punkte Format und gingen aus den Einsatzkommandos der 4. und 5. Edition hervor. In Killteams gibt es keine Einheiten mehr... jedes Modell steht für sich als seperate Einheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habs eben erst gesehen...

 

Ein Imp. Knight will eine MC angreifen leider passt er mit der Breiten Seite nicht durch zwei Ruinen durch mein Gegner drehte ihn also so das die Schmale Seite zur MC zeigt dadurch passte er durch (er hätte sich auch sonst nicht im Nahkampf hinstellen können da die Lücke zu schmal war) ich sagte es geht nicht, er Bestand drauf da er meinte die Ausrichtung wäre egal. Wer hat den Recht?

 

Dein Gegner hatte imho recht!

Zum einen hätte er beispielsweise mit einem Test für schwieriges Gelände doch zwischen den beiden Ruinen durchlaufen können (Ruinen = Schwieriges Gelände).

Zum anderen muß die Angriffsbewegung die "shortest possible route" sein. Da aber ovale Bases nicht um den Mittelpunkt gedreht werden (was einen Angriffs/Reichweiten - Vorteil bringen würde) sondern so, dass die Vorderkante zum Gegner gleich bleibt, bleibt auch die kürzeste mögliche Route die kürzeste. Und kann damit gewählt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Orbitales Bomb. ist Sperrfeuer. Also steht dir ein Deckungswurf zu... wobei die Sichtlinie vom Mittelpunkt der Schablone gezogen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage:

Space Marine Trupp Alpha wird im selben Spielzug von einem Trupp Ganten und einem Schwarmtyrant angegriffen.

Kann sich Trupp Alpha aussuchen auf wen von beiden Abwehrfeuer gegeben wird?

Oder ist dies abhängig davon welche Einheit zuerst den Angriff erklärt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst immer nur gegen den ersten einen Angreifer Abwehrfeuer geben.

Wenn dieses ausreicht, um einen Angriff zu verhindern, kannst Du auch gegen den zweiten Angreifer Abwehrfeuer geben - wenn Du allerdings dann bereits im CC bist (= der erste Angreifer schafft es, die Modelle zu binden) , gibt es kein Abwehrfeuer mehr gegen weitere Angreifer.

 

 

MfG

 

Edith: Appolyon hats natürlich richtig. Sry.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles klar also wie gedacht...wobei das mit dem Einheit vernichtet durch Abwehrfeuer war mir nicht bekannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst die Einheit nicht vernichten - es reicht doch idR aus, genau so viele Modelle zu töten, dass die gewürfelte Angriffsdistanz eben nicht mehr für den Charge reicht.

Wenn er zB 4" gewürfelt hat und Du die ersten 3 Modelle über den Haufen knallst, wird es in der Regel schon eng für den Rest den Angriff zu schaffen.

 

Btw. gegen Tau ist es jedoch eher normal, dass die Angreifer Einheit im Abwehrfeuer der gesamten Armee das zeitliche segnet... - und die Einheit danach... und die Einheit danach... und ... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst immer nur gegen den ersten Angreifer Abwehrfeuer geben.

Wenn dieses ausreicht, um einen Angriff zu verhindern, kannst Du auch gegen den zweiten Angreifer Abwehrfeuer geben

 

Falsch! Eine Einheit kann nur gegen einen (1) Gegner Abwehrfeuer geben. Außerdem wird jeder Angriff einzeln abgehandelt, d.h. erst sagt man einen Angriff mit einer Einheit an und der Gegner entscheidet, ob er Abwehrfeuer gibt oder nicht. Dann wird die Angriffsdistanz erwürfelt und die Einheit, wenn es reicht, ran bbewegt. Erst dann sagt der nächste Trupp seinen Angriff an. Ist der Gegner zu diesem Zeitpunkt noch nicht im Nahkampf, darf er gegen diesen zweiten Abwehrfeuer geben, aber nur (!) wenn er das diese Runde noch nicht getan hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hiho!

Da bin ich wieder mit einem Bündel knackiger Fragen für euch...

Fragen zu unabhängigen Charaktermodellen und Monströsen Kreaturen/Einheiten:
1. Unabhängige Charaktermodelle können sich anderen unabhängige Charaktermodelle
anschließen und bilden dann eine Einheit. Richtig?
2. Der Moment wann sich ein unabhängiges Charaktermodell einer Einheit anschließt,
kann nach einer X-beliebigen Bewegung sein, unter der Vorraussetzung das er sich innerhalb
von 2 Zoll zu dem Modell(unabhängig)/Modellen befindet. Richtig?
3. Er muss sich dann auch der Einheit anschließen, sofern er sich innerhalb von 2 Zoll um
einer einheit befindet. Richtig?
4. a)Ein unabhängiges Charaktermodell darf sich X-beliebigen Einheiten mit einer
Größe von 2+ anschließen. Richtig?
5.Ein monströses unabhängiges Charaktermodell darf sich X-beliebigen Einheiten mit einer
Größe von 2+ anschließen. Richtig?
6. Ein unabhängiges Charaktermodell welches durch Regeln/Optionen Begleiter dabei hat,
wie etwa Drohnen und der Riptide Commander oder aber Grimaldus und seine Xenobiten,
können sich keine anderen Einheiten anschließen, da sie selber schon im Rahmen vom
Anschließen als Gruppierung gelten. Richtig?
7. Andere unabhängige Charaktermodelle können sich ihnen aber Problemlos anschließen. Richtig?
8. Unabhängig vom Anschließen, wann kommt der bessere(höhere) Widerstand zur Geltung bei
Einheiten die gemischte Widerstände aufweißen

9. Ein unabhängiges Charaktermodell darf sich Einheiten eines beliebigen Typs anschließen,

es zählt dann aber immer der schlechtere Bewegungstyp. Richtig?

 

Eure Antworten werden von mir wie immer archiviert und bieten einen Quell der Weisheit für
meinen Tabletop-Verein! Danke im vorraus! =)

MfG
Philipp aka Maeggie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Unabhängige Charaktermodelle können sich anderen unabhängige Charaktermodelle

anschließen und bilden dann eine Einheit. Richtig?

Korrekt.

 

2. Der Moment wann sich ein unabhängiges Charaktermodell einer Einheit anschließt,

kann nach einer X-beliebigen Bewegung sein, unter der Vorraussetzung das er sich innerhalb

von 2 Zoll zu dem Modell(unabhängig)/Modellen befindet. Richtig?

Falsch. Charaktermodelle können sich nur in der Bewegungsphase anschließen, bzw. die Einheit verlassen. In der Schussphase beim Rennen ginge dies zum Beispiel nicht.

 

3. Er muss sich dann auch der Einheit anschließen, sofern er sich innerhalb von 2 Zoll um

einer einheit befindet. Richtig?

Er muss, wenn er kann, also in der Bewegungsphase.

 

4. a)Ein unabhängiges Charaktermodell darf sich X-beliebigen Einheiten mit einer

Größe von 2+ anschließen. Richtig?

Falsch. 1. darf es sich auch Einheiten aus nur einem (1) Modell anschließen, sofern diese nicht laut Armeelisteneintrag eine Maximalgröße von einem Modell haben (ein Chaoshexer könnte sich also einem einzelnen Kyborg anschließen, da die Einheit aus bis zu 3 Modellen bestehen kann). Außerdem kann es sich keinen Fahrzeugschwadronen anschließen.

 

5.Ein monströses unabhängiges Charaktermodell darf sich X-beliebigen Einheiten mit einer

Größe von 2+ anschließen. Richtig?

Wie oben, da für MKs keine Sonderregeln in diesem Punkt existieren.

 

6. Ein unabhängiges Charaktermodell welches durch Regeln/Optionen Begleiter dabei hat,

wie etwa Drohnen und der Riptide Commander oder aber Grimaldus und seine Xenobiten,

können sich keine anderen Einheiten anschließen, da sie selber schon im Rahmen vom

Anschließen als Gruppierung gelten. Richtig?

Falsch. Zumindest bei den Drohnen der Tau weiß ich, dass sich das UCM zusammen mit den Drohnen weiteren Einheiten anschließen kann. Dies steht extra bei den Drohnen dabei. Wie das bei den Xenobiten ist, müsste man im entsprechenden Codex nachgucken.

 

7. Andere unabhängige Charaktermodelle können sich ihnen aber Problemlos anschließen. Richtig?

jupp.

 

8. Unabhängig vom Anschließen, wann kommt der bessere(höhere) Widerstand zur Geltung bei

Einheiten die gemischte Widerstände aufweißen

Bei gemischten Widerständen kommt immer der Mehrheitswiderstand zum Tragen, bei Gleichstand der höchste unter diesen. Anders bei Artillerie, wo die Waffen ausschlaggebend sind. Außerdem benutzt jedes Modell in Herausforderungen und für die Ermittlung ob es sofort ausgeschaltet wird seinen eigenen Wert.

 

9. Ein unabhängiges Charaktermodell darf sich Einheiten eines beliebigen Typs anschließen,

es zählt dann aber immer der schlechtere Bewegungstyp. Richtig?

Falsch. Jedes Modell darf sich mit seiner eigenen individuellen Bewegungsreichweite bewegen. So könnte. z.B. ein UCM auf Bike auch in der Schussphase turboboosten, ährend die Boys, denen er angeschlossen ist, rennen, oder sogar stehen bleiben um zu schießen. Solange die Formation eingehalten wird, ist das kein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falsch. Zumindest bei den Drohnen der Tau weiß ich, dass sich das UCM zusammen mit den Drohnen weiteren Einheiten anschließen kann. Dies steht extra bei den Drohnen dabei. Wie das bei den Xenobiten ist, müsste man im entsprechenden Codex nachgucken.

Soweit korrekt. Gilt auch für Modelle mit Fenriswölfen und Cenobiten.

 

So könnte. z.B. ein UCM auf Bike auch in der Schussphase turboboosten, ährend die Boys, denen er angeschlossen ist, rennen, oder sogar stehen bleiben um zu schießen. Solange die Formation eingehalten wird, ist das kein Problem.

Das ist zwar gängige Spielweise - aber rein mit dem Wortlaut im Regelbuch nicht haltbar.

RB S. 14 "Run" - >

Roll a D6 to determine the maximum Run distance for the entire unit. MOdels in the unit may then immediately move up to that distance in inches. They may choose to not move after the roll is made, but still Count as having run.

Dort steht eindeutig, das Modell zählt, als wäre es gerannt.

Bikes können nicht rennen.(RB S.45)

Davon abgesehen kommt dann aber noch hinzu: Beim Rennen steht "statt zu schießen" darf die Einheit rennen.

UND! - > Gleiches steht für die Modelle auf Bikes. Da das Bike aber schon zählt, als wäre es gerannt, wenn denn die Einheit überhaupt rennen dürfte - und gerannt wäre - hat es seine "instead of shooting" action doch schon hinter sich und keine Aktion mehr frei um zu boosten.

oder auch ganz explizit:

1. Regelbuch Seite 14: "... In their Shooting phase, UNITS may choose to Run instead of firing. ..."

Regelbuch Seite 45: "Turbo-Boost - Bikes and Jetbikes cannot Run, but can make a special Turbo-Boost move, instead of firing in their Shooting phase. ..."

"Bikes and Jetbikes" sagt weder etwas darüber aus, ob das einzelne Modelle sind, noch ob es sich um eine ganze Einheit handelt. Im Zweifelsfall immer permissive Ruleset, daher ein klares NEIN! RAW darf so eine gemischte Einheit weder RENNEN noch BOOSTEN, auch einzelne Modelle dürfen keine Sonderbewegung durchführen, weil auf die Einheit abgestellt wird.

2. Regelbuch Seite 18: "After the enemy has rolled To Hit and To Wound against any one of your UNITS, but before any saves are made or Wounds allocated, you can declare that the unit is going to ground. ... MODELS in a unit that has gone to ground immediately receive +1 to their cover saving throws. ..." Regelbuch Seite 45: "... Bikes and Jetbikes cannot Go to Ground, and cannot be Pinned."

Das Ganze wird ja erst durch BCMs zum Problem, die werden zwar grundsätzlich für alle regeltechnischen Belange ein TEIL der EINHEIT, aber behalten natürlich trotzdem ihren jeweiligen Einheitentypus.

Die Einheit darf sich nicht in den Dreck schmeißen und ist auch immun gegen Pinning. Entweder oder!

3. De facto JA! Das Bike ist Teil der Einheit, es schmeißt sich immer die GANZE Einheit hin. Kann sich nicht die ganze Einheit hinschmeißen, dann schmeißt sich niemand hin.

Zusatzinfo: Regelbuch Seite 10 regelt ausdrücklich und leider nur ausschließlich für die Bewegungsphase, dass Modelle mit unterschiedlichen Bewegungreichweiten ("Different MOVEMENT Distances", wobei Movement Distance ein feststehener Terminus ist für Bewegungen in der Bewegungsphase) sich unterschiedlich weit bewegen dürfen, solange Formation gewahrt bleibt.

Ursprungsproblem: GW schweigt dazu, was passiert, wenn unterschiedliche Einheitentypen eine gemischte Einheit bilden. Bei den USR hat GW das inzwischen hingekriegt, aber nicht bei den besonderen (zusätzlichen) Bewegungen. Eine modellweise Sicht der Dinge fände ich persönlich auch wünschenswert, sehe dafür aber regeltechnisch keinerlei Anhaltspunkt. Im Gegenteil, wenn zum Beispiel in einem kompletten Space Marines Trupp auch nur ein (1) Terminator ist, dann darf der ganze Trupp nicht überrennen, weil ein (1) Modell das nicht darf.

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Leute, kurze Frage:

 

Kann ein Psioniker einen Fluch 2x im selben Spielzug aussprechen? Also einmal auf eine Einheit, und dann noch auf eine andere?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzliche Antwort: Nein; es sei denn, eine spezielle Regelung erlaubt etwas anderes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Frostdrache

Hallo.

Ich habe eine kurze Frage zu (schnellen) Fahrzeugen und Nahkampf. Gibt es irgend welche Modifikationen, Schutzwürfe oder sonstige Regeln, wenn man ein solches Fahrzeug im Nahkampf angreift? Ich dachte da gäb es was, finde aber nichts.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nope, derartige Boni gibt es nicht mehr für schnelle Fahrzeuge.

 

Derartiges gab es wohl das letzte Mal in der vierten Edition und vorher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Frostdrache

Soll heißen, wenn ich mit nem Nahkäpfer an einen Landspeeder rankommen kann ich pro Attacke einen normalen Trefferwirf und bei gelingen ganz normal Schaden machen?

Das währe ärgerlich für den Landspeeder!

 

Danke schön

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.