Jump to content
TabletopWelt

Der amerikanische Bürgerkrieg


Empfohlene Beiträge

Ich weiß das ich hier gerade "fast" Nekromantie betreibe....aber...

 

mit 1/72 Figuren wird man im ACW nicht sehr glücklich.

Dafür sind die Infanterie-Sets zu unglücklich bestückt.

Diese Erfahrung habe ich schon gemacht.

Es gibt zu wenig marschierende Posen (und diese nur in geringen Mengen), Bannerträger haben teils merkwürdige Posen, und es gibt auch reichlich nutzlose Figuren...

Manche Lücken lassen sich mit Hilfe von Zinn schließen

Mit der Kavallerie und Artillerie sieht es schon ganz anders aus aber von denen braucht man ja eher weniger.

Kommt man günstig an die Boxen oder Sammlungen, kann man den Versuch wagen aber beim Neukauf sollte man schon überlegen ob der Griff zu den 28mm Boxen nicht doch sinnvoller ist, zumal man in dem Maßstab auch eher Spieler findet...

 

Gruß

Mahud

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch mal zum Thema 28mm. 28 geht schon. Ich würde dann aber Magnetisieren. Mache es zumindest selber so. Vier Figuren mit Neodym auf 40x40 Basen für Longstreet und für Terrible Sharp Sword Solo. Skirmish erfordert meist eh nicht so viele Figs und Longstreet braucht man ca 35 Basen. Rein vom Platz her geht dann ein normaler 6x4 Tisch. Inzwischen finde ich 10-15mm aber noch besser. Dann direkt passend zu F&F baden und damit kann man genau so gut andere Systeme spielen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gehen tuts schon. Wir sind grad dabei eine größere Schlacht für einen Demotisch für die Austrian Salute herzurichten mit 28mm. Aber natürlich gibt 15mm (ich hab gehört dass die Figuren von Blue Moon etwas größer sind innerhalb des 15mm Spektrums, aber wirklich, wirklich hübsch) ist so viel pflegeleichter.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

10mm sind eine Überlegung wert. Alleine des Geldes wegen. Für knapp 6 Pfund kriegt man schon 50 Figuren. 15mm ist ein recht teurer Maßstab. Beides sieht aber sehr gut aus. Natürlich besitzt 28mm einen ganz anderen optischen Anspruch, wenn man wirklich sehr gut die Details hervorhebt. Ich habe deswegen sowohl 15mm als 28mm ACW Figuren. Tolle Regelsysteme gibts genug!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Ding an 15mm ist halt, dass die einzelnen Figuren wahnsinnig toll aussehen, aber vom Bemal- und besonders finanziellen Aufwand her isses nicht soo viel weniger als 28mm. Außerdem brauchst du erst wieder einen ganzen Haufen Figuren um eine "Einheit" dazustellen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Entscheidung ist gefallen. Nicht 28, nicht 15, nicht 10; nein: 6mm sind es geworden!

Warum ausgerechnet "Godscale"? Weil ich mich ein Vierteljahr mit sämtlichen Alternativen beschäftigt habe. Und die Modelle des sympathischen Herstellers Baccus (allein das Forum ist eine Goldgrube) und die Regeln/Kampagnen dieser Jungs hier haben den Ausschlag gegeben. Die Qualität und der Detailgrad bei Baccus ist sagenhaft; außerdem sitzen die in England, so dass man sich innerhalb der EU nicht an Porto und Zoll totzahlt. 100 Modelle kosten umgerechnet rund 7 Euro, inkl. Bases. 

Heißer Tipp: Die Jungs von Altar of Freedom haben kürzlich ein kostenloses Supplement namens Gibraltar of the West veröffentlicht; es geht um die Vicksburg-Kampagne 1863. Schaut unbedingt mal rein, da bekommt man einen guten Eindruck von den Regeln als Ganzes!

Altar of Freedom funktioniert auch mit 10 und 15 mm. Außerdem gibt es einen tollen YouTube-Channel, wo es Battle Reports gibt, die echt sehenswert sind.

 

Im Baccus-Forum arbeitet gerade einer an einem CSA-Projekt; schaut mal rein, dann bekommt ihr einen Eindruck von den Minis. 


Ich werde beizeiten mal ein paar eigene Impressionen einstellen, sobald ich die ersten Regimenter bemalt hab. ;)

 

bearbeitet von Thorus84
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Bases gefallen mir in dieser Form auch nicht. Die wirken "riesig". Das Problem ist beim ACW, dass die Bases von Baccus eigentlich nicht für "Zweierreihen" mit 20 bis 30 Minis ausgerichtet sind, sondern dass da normalerweise vier (oder, wenn du sie längs nimmst, sogar sechs) Ranks drauf stehen, mitunter über 100 Minis platz finden.

Das ganze sieht also mit antiken Truppen wie Griechen oder Römern schon ganz anders aus. 


Ich werde außerdem eigene Bases verwenden; noch dazu "dünnere", denn mir gefällt grundsätzlich nicht, dass Miniaturenhersteller in dieser Scalerange so ziemlich alles schrumpfen, nur nicht die Bases. Es wirkt fast so, als würden die Minis auf nem Hügel stehen, so hoch sind die Teile. ;) 


Ich überlege gerade nur noch, mit wie vielen Minis ich ein Regiment darstellen möchte. Ich neige zu einer "größeren" Lösung mit 40 Modellen, das wären zweimal fünf Strips mit Minis auf 15x2cm. Die nächstkleinere Alternative würde dann auf gleich 8 Minis verzichten und mit 32 Modellen möchte ich kein Regiment von mehreren hundert Mann darstellen, wenn ich schon mit 6 mm spiele. Außerdem schrumpft die Base ebenfalls um 3 cm... Die größtmögliche Alternative, wären 48 Modelle auf 18 cm Länge. Das sieht bestimmt episch aus, aber da stelle ich 10 von auf und der Tisch ist voll. ;) Mmh... Nein, ich nehme vermutlich die 40-Modell-Lösung. 

Meine Absicht ist es übrigens, auf Divisionsgröße zu spielen mit zunächst zwei Brigaden, bestehend aus jeweils 3 Regimentern, die ich dann ggf. ausbauen kann. Das wären dann sechs Infanterieregimenter mit der zu bewältigenden Zahl von 240 Minis, ohne Stab. Auf Divisionsgröße kann ich auch historisch-problemlos Artillerie und Kavallerie hinzufügen. 

Wenn ich hinterher sechs Regimenter plus eine Artilleriebatterie (vier bis sechs Kanonen) und zwei Kavallerieregimenter (a 20 Modelle) da stehen habe, lässt sich schon ziemlich viel darstellen. Schnell noch nen Generalsstab hinzu und fertig. 

Gesamtkosten für eine solche Division, mit über 300 Minis: 45 Euro, inkl. Versand.

Läuft. ;)


 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin ja der Meinung, je kleiner die Figuren, desto größr müssen die Einheiten sein ;)

Bei unserem Projekt sind die Regimenter in voller stärke 40 Figuren groß.

 

Kannst dir anschauen wie wir das konzipiert haben:

Das Projekt pausiert, wird aber sehr bald wieder aufgenommen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich lese schon die ganze Zeit über den ACW dank @Sir Leon ...

 

Ich glaube das wird nichts mehr, mich daraus zu halten. ;D

 

Aber wenn, sollten es Konföderierte werden. Muss mich aber erst noch mal richtig rein lesen. Wie, was wo, etc... Diese Battle in the Box - Box reizt einen ja schon sehr. 90 € für die Anzahl an Modellen? Einfach krass unschlagbar.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gute Wahl. :)

Wir planen ja, 2020 die Longstreet Kampagne starten zu können. Da ist also noch viel Zeit. Als Südstaatler braucht man da auch nicht ganz so viel Kram für, wie als Nordstaatler. Aber mal zur Battle in a Box.

Die ist für einen Südstaatler echt ein Traum. Man kann ohne Umbau oder sonstwas alle Modelle einfach out of the Box nutzen. Bei den Zouaven muss man halt gucken. Für ein anständiges Regiment sind es was wenig, aber zur Not können wir die auch tauschen und ich gebe dir dafür Südstaatler, dann behälst du nur einen Rahmen udn eine Offiziersspur und machst einfach eine einzelne Kompanie. Ist super für Hamptons Legion oder das Special Battalion. Kannst auch das 1st Louisiana Battalion machen, aber da sind 24 vielleicht etwas zu wenig. Anerderseits muss man ja auch nicht 6 Modelle immer auf jede Base packen. Starke's Brigade in der Schlacht von Antietam wäre dann ein starkes Thema. Oder Hood's Texas-Brigade während der Seven Day's Battle.

 

Für Longstreet ist es am Ende des Tages aber egal. Man kann auch generische oder frei erfundene Regimenter aufstellen, da man während der Kampagne eh eine fiktive Brigade spielt.

 

Am 30. habe ich ab Mittag Kumpels zum malen hier, die auch alle mit in unserer ACW-Gruppe spielen. Falls du Lust hast, kannst du gerne mal vorbei kommen. :)

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.