Jump to content
TabletopWelt

Kult Mannschaftstreff I


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

meine Piraten nähren sich ihrer Fertigstellung. Und so überlege ich, wie es weietrgehen soll. Letzter Stand war die Bruderschaft, aber der Kult würde mich von den Figuren her auch interessieren. Da ich das passende Buch aber nicht habe, würde mich mal interessieren, was der Kult so kann? Welche Stärken und Schwächen hat der Kult? Welches Spielgefühl vermittelt er?

Es wäre also sehr nett, wenn mal jemand eine allgemeine Einschätzung abgeben könnte.

Vielen Dank im Voraus.

So long

Woyzech

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In erster Linie ist der Kult aktuell wohl die magiestärkste Fraktion, das ergibt sich alleine daraus, dass deine Anführer Loas anrufen können (bis auf Calamite aus Indiegogo). Außerdem benötigst du pro Spezialisten 2 Gefolgsleute, das bedeutet zwangsläufig mehr Gefolge ;-) Aber da die Kultisten nicht wirklich teuer sind und deine Anführer beim Anrufen unterstützen geht das schon klar. Ich habe bis jetzt auch das Gefühl, dass die einzelnen Charaktere sehr abhängig voneinander sind, du hast keine krassen Einzelkämpfer wie bei der Bruderschaft.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe vor einiger Zeit gegen Kult gespielt - war für mich gefühlt eine Mischung aus Piraten (Stärke der Figuren) und Goblins (Masse) plus Magie.

Je nach Stimmungslage finde ich das zusätzliche "pokern" mit den Magiekarten witzig/interessant oder zäh.

Rein vom Balancing fügt sich der Kult imho gut in das Spiel ein und bietet Spielern die unter den bestehenden Fraktionen (noch) nicht ihre Lieblingsfraktion gefunden haben eine weitere Option/Alternativen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern hätte ich mir beinahe den Kult zugelegt und zwar gleich vollständig. Bis mir dann eingefallen ist, dass unser Auto dieses Jahr noch neue Winterreifen braucht. Das Teil entwickelt sich zum Moloch...

Bei der Überlegung kamen mir ein paar Fragen. Da ich noch immer nur das erste Buch besitze würden mich einige Sachen mal interessieren.

Was kann Eugen? Wie funktionieren diese Sensames? Was für eien Aufgabe übernimmt Papa Houngan? Ist er "nur" eine Legende oder auch ein Anführer? Kann er Laos wirken?

So long

Woyzech

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe grad keine Zeit nachzusehen, aber v.A. beim Kult wirst du nicht um das Erweiterungsbuch herumkommen, da dort eine Menge (im Vergleich zu Deep Jungle) neuer Regelmechanismen drin ist. Dazu die bekannten tollen Geschichten und abgefahrenen Charaktere. Wenn ich mich recht entsinne bist du mit relativ vielen Minis unterwegs, da die Mystiker selbst nicht unbedingt die Kampfsäue sind und ihre Aktionen für Beschwörungen brauchen. Ich glaub, 2 Sansames zählen für eine Gefolgsauswahl, kann mich aber im Moment auch irren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fast richtig ;)

Also der Kult benötigt zwei Gefolgsmänner pro Spezialisten.

Gefolgsmänner sind: Sansame, Asqueroso Piraten und Kultist. (man jann von jedem Gefolge so viel mitnehmen wie man mag, ohne Einschränkung)

Mystiker (daher Zauberer) sind nur die beiden Anführer. Kultisten können aber die Magie verstärken.

Sansame sind die einzigen im Gefolge, welche beschränkt werden. So schaltet der Puppenspieler zum Beispiel einen Slot für Sansame frei. Eugen ist hingegen der beste Sansame-Steuerer und kann bis zu 4 steuern.

Sansame sind sehr günstige und sehr widerstandsfähige Kämpfer, welche aber bloß eine einfache Aktion pro Runde haben (durch Seelentreiber kann man aber unter bestimmten Voraussetzungen den Sansame auch zwei einfache Aktionen zuteilen)

Papa Houngan ist ein Spezialist, welcher selbst nicht zaubern kann, aber die Magie eines Mystikers und die Handlungsweise der Sansame verstärkt.

Für alles weitere benötigst du dann das Regelwerk, da sowohl die Magie als auch die Fähigkeiten der Seelentreiber nicht so einfach zu erklären sind ;)

Mfg Itzah

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, immer noch nicht ganz korrekt, wa? ;)

Sansame generieren quasi eine Art Befehlspool (die lustigen Marker, die denen beiliegen) und wenn man sie etwas machen lassen will muss man dafür einen dieser Marker einsetzen. Das dumme ist, dass so ein Marker nur für eine einfache Aktion ausreicht. Eugen z.B. generiert noch einen dieser Marker. Dann gibt es noch das Mädel aus dem Kickstarter, das noch eine weitere Sansame mitbringt (leider aber keinen Marker). Außerdem kann einer der Charaktere, die Sansame kontrollieren können seine kostbare Lebensenergie opfern um noch einen weiteren Marker in den Pool einzubringen. Aber es wird schwierig genug Marker aufzubringen um mit den Sansame quasi als "vollwertige" Kämpfer mit zwei einfachen Aktionen zu agieren.

Die Sansame mögen günstig sein und es ist auch kein Problem genügend Charaktere aufzufahren, welche die Sansame kontrollieren. Aber, auch wenn man sie nicht so nennen soll, es bleiben eben die klassischen (Schlurf-)Zombies: Langsam, etwas blöde, ziemlich stabil und sie brauchen jemanden, der ihnen sagt wos lang geht. :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem wir am letzten Wochenende zu viert eine Partie FF gespielt haben und davon drei Fraktionen die Piraten waren, habe ich mir den Kult nochmal angesehen und finde ihn nach wie vor sehr reizvoll.

Ich bin noch sehr unsicher, wie ich den Kult, im Falle eines Falles, würde aufstellen wollen, zumal ja noch nicht alle Miniaturen erhältlich sind. Aber wäre es sinnvoll spielbar, wenn das Gefolge vollständig aus SansÍ¢mes besteht? Oder fehlt einem dann etwas?

So long

Woyzech

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber wäre es sinnvoll spielbar, wenn das Gefolge vollständig aus SansÍ¢mes besteht? Oder fehlt einem dann etwas?

Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt und werde es auch mal testen.

Meine Liste würde dann so aussehen:

Sybiline

Eugen

Papa Houngan (erweitert)

8 Sansame

Insgesamt 11 Modelle (und dank Papa Houngan dürfen Sansame auch komplexe Aktionen durchführen. Hinzu kommt dank Eugen 12 Marker für Aktionen).

Wer Papa Houngan nicht hat, dem empfehle ich Jeudi+Trommeln, dann hat man auch einen guten Nahkämpfer.

Das Problem daran ist nur: Sansame stecken zwar extrem viel ein und sind schwer zu besiegen, aber sie teilen sogt wie garnicht aus. Mit S4 braucht man schon verdammt viel Glück um den Gegner überhaupt zu verwunden. Eugen selbst und Sybilline sind auch keine guten Kämpfer. Ebenfalls nachteilig ist, das man kaum Fernkampf hat, aber letztendlich haben es auch Arquebusen schwer 8 Zombies abzuknallen. Also irgendwas kommt da definitiv an. Ein Nachteil ist es aber trotzdem irgendwo :)

Mein theoretisches Fazit ist daher: Nicht unbedingt ratsam, da die Schlagkraft fehlt.

Mein praktisches Fazit wird sicherlich noch irgendwann kommen.

Die Frage die man sich aber beim Kultgefolge eh stellen muss: Möchte man starke Magie (mind. 3 Kultisten im Gefolge), möchte man eine flexible Liste, die sowohl Fern als auch Nahkampf besitzt (Piraten), möchte man starke Blocker und Masse haben (Sansame) oder ein Mischmasch von allem. Glaube der Kult ist das Volk, wo man am längsten beim Gefolge überlegt und wahrscheinlich auch experimentieren wird.

Hab auch schonmal gegen einen Goblinspieler gespielt, der mir 2 zu 1 überlegen war. Dadurch das er aber nur "Billige" Einheiten mithatte, besaß er nichts was hart zuschlagen konnte und ging dadurch unter. So ähnlich stelle ich mir das auch mit eine Sansame Liste vor. Andererseits kann man versuchen den Gegner zu umzingeln, aber das klappt je nach Situation und Szenario auch nicht immer.

Probieren sollte man es aber auf alle Fälle mal. Im Notfall proben und schauen was passiert. :)

Mfg Itzah

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Über ein praktisches Fazit würde ich mich sehr freuen. Papa Houngan habe ich mir jetzt auch mal geordert. Der war in meinem Onlineshop des Vertrauens noch genau einmal vorrtätig. Den Rest wünsche ich mir zu Weihnachten. Und dann werde ich mich auch mal mit den Testspielen befassen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Sonderregel Lieutenant sagt doch das ich erst nach dem ausscheiden des Anführers die Autorität und die Sonderregel Befehle nuten kann gilt das für Asqueroso auch ?

Oder macht der eine Ausnähme, sehe sonst keinen Sinn in der Regel weil die andere Anführer ja keine Autorität besitzen.

Gruß Benny

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Niniel@ bitte auf Seite 41 des Regelbuchs.

Er darf die Regel erst nutzen wenn der Anführer ausgeschieden ist in Panik oder wehrlos.

Aber soll ich da solange warten bis der Anführer umgedroschen wird oder giebt es eine andere Regel die da was außer Kraft setzt .

Lg Benny

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moin zusammen,

gestern habe ich beim guten Gervin meinen Kult erstmals ausgeführt.

Ich war semierfolgreich, aber Spaß gemacht hat die Fraktion sehr.

Jetzt muss ich aber schlafen... müde... Bett...

So long

Woyzech

Gegen Gervins Piraten musst du erstmal bestehen :-) ... Wenn det Junge was kann, dann Freibeutern :-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, ein paar Spiele habe ich mir dem Kult bereit hinter mir und ich fühle mich sehr "Zuhause" bei dieser Fraktion. Generell ist FF ja ein sehr schönes Spiel, aber der Kult kommt meinem Spielstil sehr entgegen. Bisher habe ich michauf die beiden Aspekte SansamÍ©s und mystischer Chor konzentriert und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Loas wirken ist nicht ganz einfach, selten bekam ich einen Loa wirklich durch, aber das macht nichts. Es stellt den Gegner immer vor eine Aufgabe, denn sollte ich meine Loas doch mal durchbekommen, muss er sich mit dem Ergebnis auseinandersetzen. Ich mag Esclaverice (oder so) sehr, weil ich damit vielseitige Dinge anstellen kann. Einen zusätzlichen Nahkampf ausführen, wenn sich der Gegner im Getümmel befindet für Unruhe durch einen unfreiwilligen Angriff sorgen. Meine Modelle oder gegnerische Modelle in eine für mich günstige Position bringen etc. Damit kann man eigentlich jede Runde etwas anfangen und vor allem, wenn man reichlich SansamÍ©s hat, die davon arg profitieren.
In nächster Zeit möchte ich mich mit dem dritten Aspekt des Kultes noch etwas eingehender befassen, nämlich den Piraten. Mal sehen, was die so bringen. Asqueroso scheint ja ein ganz schön fieser Geselle zu sein, mit Heißblütig und Schlaghagel... und seine Ehrengarde kann man sicher auch gut aus dem Hinterhalt schießen lassen... Ich bin gespannt darauf...

Ich kann den Kult jedem der gerne Massenarmeen mit guten Nehmerqualitäten spielt nur ans Herz legen. Ich bin immer wieder beeindruckt, wie viel so ein SansamÍ© einstecken kann und beim letzten Spiel hat mich Eugen endgültig von seinen Qualitäten überzeugt. Wenn der sich irgendwo in Deckung hält, hat man es als Gegner auch nicht leicht...

So long

Woyzech

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Asqueroso ist  nicht zu verachten, wenn er auf DEINER Seite steht ^^

Der Kult macht schon echt Spaß und nachdem Sangsue endlich definitiv aufgeklärt wurde, sind sie auch nicht mehr so überstark. Das schöne ist, man kann eine Samsame-, Kultisten,- oder Piratenliste spielen... das macht den Kult sehr abwechslungsreich und auch unberechenbar ^^

Bleib weiter am Ball und berichte weiter über deine Erfahrungen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.