Jump to content
TabletopWelt

DSA 5 kommt!


Empfohlene Beiträge

Das Problem ist meiner Meinung nach damit aber auch nicht gelöst. Dass der Ritter aus deinem Beispiel mit Schwert, Säbel, Florett eventuell noch Zweihänder in etwa gleich gut kämpfen kann verstehe ich ja noch. Aber warum sollte er mit Axt, Speer, Kettenwaffen ebensogut kämpfen können?

Aber irgendwo hast du natürlich recht, also: Einzelne Waffentalente streichen und auf Einhändige Schwertartige, Einhändige Hiebwaffen, Stangenwaffen, etc runterkürzen, Spezialisierungen dann auf die jetzigen Talente zulassen (nicht dieses unsinnige: Langschwert, Breitschwert, Kurzschwert).

Zum Fernkampf: Da hatte ich mal in einem anderen Forum eine gute und praktikable Idee gesehen: Erschwernisse aufteilen in X Schwierigkeiten (sehr einfacher Schuß, einfacher Schuß.... bis Spalte den eigenen Pfeilschaft) da kann ein Meister danneinfach überschlage ("mh...starker Wind, Auge des Wächters, finstere Nacht, 60 Schrit entfernung, das dürfte ein extrem schwerer Schuß sein, was sagt die Tabelle? +20) Und nicht mehr jeden kleinen Pups (kleiner Pups macht glaube ich nochmal +1?) einzeln auflisten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also die Professionen sollen ja verschiedene Sonderfertigkeiten bekommen, die eben nicht alle haben (können).

Vielleicht wird das auch beim Kampf so sein. Dann muss man nicht mehr so extrem zwischen den einzelnen Waffenarten unterscheiden.

Dann kann man mit den meisten Nahkampfwaffen eben gleich gut kämpfen, aber die Sonderfertigkeiten hat man nur für bestimmte Waffen.

(Die Reflexe, die körperliche Fitness, die Aufmerksamkeit usw. ist bei den unterschiedlichen Kampfstilen sicherlich ähnlich, wenn nicht gar gleich. Nur die Spezialitäten und Vor-/Nachteile sind verschieden. Und die werden dann über die SF abgebildet.)

Ach was solls. Ich lass mich einfach überraschen.^^

bearbeitet von Kejundarn

Mensch sein, Mensch bleiben...
*Waldläufer

Die Waldelfen sind aus dem Schatten der Bäume getreten! Malcounter: 2014: 9

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also die Professionen sollen ja verschiedene Sonderfertigkeiten bekommen, die eben nicht alle haben (können).

Nicht, das ich dir nicht glaube, aber hast du eine Quelle dafür? Das wäre nämlich ja schon eine größere Änderung!:ok:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist meiner Meinung nach damit aber auch nicht gelöst. Dass der Ritter aus deinem Beispiel mit Schwert, Säbel, Florett eventuell noch Zweihänder in etwa gleich gut kämpfen kann verstehe ich ja noch. Aber warum sollte er mit Axt, Speer, Kettenwaffen ebensogut kämpfen können?

Ich denke wer z.B. mit einem Schwert sehr gut kämpfen kann sollte auch mit anderen, einigermaßen ähnlichen Einhandwaffen gut kämpfen können. Oder auch mit einer ganz anderen Waffe zumindest passabel. Generell fände ich es einfach schöner wenn es Sinn machen würde verschiedene Waffen zu trainieren um je nach Situation die passende wählen zu können (sofern man sie dabei hat - wobei man bei einem professionellen Kämpfer schon von 3 verschiedenen ausgehen könnte). Aktuell maxt man halt einfach eine aus und gut ist - eine andere Waffe zu wählen in der man schlechter kämpft um z.B. mehr Schaden zu machen ist unsinnig da man dazu auch einen Wuchtschlag benutzen kann.

***Thain

Suche Spieler für Dystopian Wars in München und Umgebung!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das wäre nämlich ja schon eine größere Änderung!
Das wär ne gigantische Änderung der gesamten Spielphilosophie, immerhin war DSA ja bisher niemals auf "klassenspezifische Sonderregeln" ausgelegt, sondern immer darauf, daß jeder eigentlich alles lernen kann, wenn er sich entsprechend anstrengt.

So ne Änderung fände ich jetzt eher unschön, ehrlich gesagt.

Das Licht der Sterne kann es nur geben, wenn es die Dunkelheit der Nacht erhellt.

* Darkness' Rollenspiel-Extravaganza

* Fight. Magic. Item. Blog

* Warhammer Fantasy Battle Darkness Edition (Stand: Juni '17)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Delln: Ne, eine Quelle habe ich nicht. Ich hab es auch ziemlich blöd ausgedrückt.^^

Ganz so allgemein, wie es wohl rüberkommt, war es nämlcih nicht gemeint, sondern lediglich auf die Kampf-Sonderfertigkeiten bezogen. (Ankündigung Eckpfeiler: Kämpfer haben unterschiedliche Kampfstile ähnlich den Waffenlosen Kampfstilen)

Sry für die "Falsch-Meldung".

Tante Edith meint: Es gibt ja jetzt schon SF, die nicht alle haben können. Z.B. Berufsgeheimnisse.

Ich persönlich denke aber schon, dass DSA sich mehr in diese Richtung entwickeln wird.

Auch weil die Community mehr profane SF fordert. (aber alle nach dem selben Schema aufgebaut)

bearbeitet von Kejundarn

Mensch sein, Mensch bleiben...
*Waldläufer

Die Waldelfen sind aus dem Schatten der Bäume getreten! Malcounter: 2014: 9

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das hört sich schon anders an. Selbst Berufsgeheimnisse können gestohlen und ausspioniert werden und sind nicht "weil du nicht bei Meister XY studiert hast, wirst du niemals, unter keinen Umständen in der Lage sein, dieses Wissen zu erwerben oder anzuwenden!".

Das Licht der Sterne kann es nur geben, wenn es die Dunkelheit der Nacht erhellt.

* Darkness' Rollenspiel-Extravaganza

* Fight. Magic. Item. Blog

* Warhammer Fantasy Battle Darkness Edition (Stand: Juni '17)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Immer wieder Sonntags:

http://www.ulisses-spiele.de/neuigkeiten/2013-09-29-vor-und-nachteile-bei-dsa5/

Magier und Geweihte: Klingt für mich stimmig und in Ordnung.

Unfähigkeiten und Begabungen: Fand ich bisher nie so das Problem. Wenn dann würde ich sie aber ersatzlos (es soll ja keinen Ersatz geben, aber sie sollen in anderer Form als bisher bestehen bleiben, bestimmt einfach eine Erleichterung von 2 auf entsprechende Proben) streichen um den Wust an Vorteilen/Nachteilen überschaubar zu halten.

Schlechte Eigenschaften: Überarbeitung klingt gut. Eventuell noch die maximale Anzahl minimieren.

Vereinheitlichung/Veränderungen: Zusammenfassen ist super. Streichen noch besser, aber warum:

Neuerungen: warum führt man Ticks der Helden ein? Wieso müssen die regeltechnische Auswirkungen haben? Kann man die nicht einfach ausspielen wenn man möchte? Klingt für mich genauso unnötig wie die Zaubertricks.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schlechte Eigenschaften sind ja schon über die Punkte in ihrer Anzahl begrenzt.

Zudem wird darauf hingewiesen, dass eine allzu große Anzahl an schlechten Eigenschaften nicht zu empfehlen ist.

Leider sieht das bei den meisten Spielern, die ich kenne/treffe eher anders aus. Da werden Unsummen in Schlechte Eigenschaften gesteckt, um an "dringend benötigte" Vorteile zu kommen. Da hat man dann auch mal 3 Spieler mit Rachsucht, Jährzorn, Goldgier und und und.

Meine Erfahrung: Diese Nachteile werden nicht sonderlich gut ausgespielt. Man hat sie und fertig. Manche spielen sie teilweise auch aus, wenn sie ihnen ins Konzept passen, aber dann auch ohne Kompromisse. Dabei besonders beliebt: Jähzorn und Goldgier.

Das Lustige ist: Kommt man mit einem Helden an, der 1 Vorteil und 1 oder 2 Nachteile hat, dann wird man belustigt schief angeschaut.

Wie ich oben schon schrieb, ist die Anzahl nach oben über die Punkte begrenzt.

Ich gebe dir aber Recht insofern, dass die Anzahl möglicher schlechter Eigenschaften zu groß ist, die man einem einzelnen Helden geben kann.

Zu den Ticks: Die müssen nicht mal regeltechnische Auswirkungen haben. Ich denke eher, dass es dann einfach eine bewusste Entscheidung des Spielers ist, etwas zwangsweise ausspielen zu müssen. Egal ob er das tut oder nicht, hat der Spielleiter dann immer noch einen Ansatz, an dem er den Spieler "zwingen" oder besser gesagt leiten kann.

Das geht nämlich nicht, wenn es nicht absolut festgelegt ist. Dann werden solche Ticks gerne mal vergessen oder an- und ausgeschaltet. Frei nach dem Argument: Der Spielleiter hat nicht in mein Charakterkonzept einzugreifen/rumzupfuschen. Solche Spieler gibt es zu genüge und auch mit verbindlichen Ticks (also mit Nachteil) wird das vorkommen. Nur nicht so häufig.

Noch dazu: "Freie" Ticks kann man immer noch haben und darstellen. Man muss sich ja einen solchen Nachteil dann nicht zulegen. Dann furzt man eben alle 5 Minuten. Aber der Spielleiter hat dann kein "Druckmittel" zur Hand. Im wahrsten Sinne des Wortes. ;)

Gruß Kejundarn

Mensch sein, Mensch bleiben...
*Waldläufer

Die Waldelfen sind aus dem Schatten der Bäume getreten! Malcounter: 2014: 9

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Leider sieht das bei den meisten Spielern, die ich kenne/treffe eher anders aus. Da werden Unsummen in Schlechte Eigenschaften gesteckt, um an "dringend benötigte" Vorteile zu kommen. Da hat man dann auch mal 3 Spieler mit Rachsucht, Jährzorn, Goldgier und und und.

Meine Erfahrung: Diese Nachteile werden nicht sonderlich gut ausgespielt. Man hat sie und fertig. Manche spielen sie teilweise auch aus, wenn sie ihnen ins Konzept passen, aber dann auch ohne Kompromisse. Dabei besonders beliebt: Jähzorn und Goldgier.

Ist halt immer eine Sache der Gruppe - zu viel würde ich da einfach nicht zulassen. Wie stark man das ausspielt sollte man halt auch unter sich ausmachen. Ich bin aber auch kein Freund von Jähzorn + Neugier und solche Späße die dann teilweise auch dazu benutzt machen ständig machen zu können was man (der Spieler) will.

***Thain

Suche Spieler für Dystopian Wars in München und Umgebung!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns werden schlechte Eigenschaften dahingehend beschränkt, dass man lediglich 30 GP dadurch hinzugewinnen kann, anstatt 50.

Und inzwischen ist das auch gar nicht mehr so schlimm wie am Anfang.

Man muss die Sachen als Meister halt einbauen.

"Über diese einsturzgefährdete Brücke zu laufen um an den Schatz zu kommen wäre ja totaler Wahnsinn"

"Würfel mal auf Goldgier"

3 - "Mist"

------

"Von links hörst du ein leises Klappern, kannst dir aber keinen Reim darauf machen, was es sein könnte"

"Ich ziehe meine Waffe und warte hier"

"Es klappert stetig weiter, kommt aber nicht näher. Du müsstest schon um die Ecke gehen um etwas zu sehen"

"Du willst mich ja nur locken, ich bleibe ich"

"Neugier?"

-------

Die erschwerten Mutproben bei Ängsten muss ich wohl nicht erwähnen.

------

Das sehe ich auch nicht als eine Gängelng der Spieler, wer sich durch die 'gewonnenen' GP Vorteile kauft muss auch mit den Nachteilen leben.

Aber im Prinzip ist es ja off-topic und eventuell in einem eigenen Thread lesenswert/diskussionswürdig?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sorry für den Doppelpost, aber es gibt neues "Offizielles" von Ulisses, wobei da eigentlich keine Aussage drin steckt:

http://www.ulisses-spiele.de/neuigkeiten/2013-09-30-sozialstatus-vs-stand/

Wenn man dem Link ins Ulisses-Forum folgt kommt man wieder zu einem Thread wo viiiiiel diskutiert wird. Ich bekomme bei den ganzen Regeldiskussionen immer den Eindruck, dass die Leute ALLES geregelt haben wollen und nichts mehr einfach mal auf Meisterentscheid oder Rollenspiel zurückgeführt wird. ALLE Situationen kann man doch gar nicht in einem übersichtlichen Regelwerk abbilden, oder?

Manche Zuschläge sollte der Meister doch an der speziellen Geschichte des Helden festlegen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage ist halt ob die Helden nicht sowieso versucht hätten irgendwie an den Schatz zu kommen oder zu schauen was da um die Ecke ist. Und ein Nachteil heißt ja auch nicht das man zu einem sabbernden Idioten wird der jeglichen Selbsterhaltungstrieb verloren hat (auch wenn manche das so ausspielen). Ich mag es nur nicht wenn Spieler Nachteile nutzen um "tun zu können was sie wollen". z.B. Goldgier um immer möglichst viel Geld einzuheimsen, Geiz um immer das billigste Zimmer nehmen zu können, Jähzorn um sich nichts gefallen lassen zu müssen... Bei sowas muss der Meister halt (hart) durchgreifen.

Ich handhabe es mit den Nachteilen so das ich mit den automatisch vergebenen so in etwa in dem 50er Rahmen bleibe. Um die 30 GP Nachteile sind ja irgendwie "normal", genauso wie man maximale Punkte in die Eigenschaften setzt. Ich halte das nicht für weiter schlimm (auch wenn es ehrlicher wäre gleich mit 130 GP zu starten und nur wirklich einschneidende Nachteile zu haben), das Problem daran ist eher das die Charaktererschaffung für Anfänger halt ziemlich undurchsichtig ist.

Das mit dem Sozialstatus und Stand finde ich aber durchaus eine interessante Geschichte.

***Thain

Suche Spieler für Dystopian Wars in München und Umgebung!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

dass die Leute ALLES geregelt haben wollen und nichts mehr einfach mal auf Meisterentscheid oder Rollenspiel zurückgeführt wird. ALLE Situationen kann man doch gar nicht in einem übersichtlichen Regelwerk abbilden, oder?

Ich verstehe das auch nicht. Genau diese irrsinnige Regelungswut in der aktuellen Edition macht DSA doch so einsteigerunfreundlich.

Megamek-Kampagnen online spielen: www.mekwars.org
Jetzt einsteigen. Kostenlos, es gibt auch nichts zu kaufen, wir handeln nicht mit euren Daten.

 

Mein aktuelles Plog: Bad Moons

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

News:

Beidhaendiger Kampf- Probleme und Optionen/

Dazu eine Umfrage bei Nandurion und der Link zum Ulisses-Forum

Da habe ich nicht wirklich eine Meinung zu. Im Forum habe ich nicht gelesen, an der Umfrage habe ich teilgenommen. Natürlich gibt es Probleme mit dem beihändigen Kampf, aber meiner Meinung nach resultieren diese aus überladenen Kampfregeln und der ...tja, wie soll ich das nennen... "Konzeptlosigkeit"? der Erschwernisse bei DSA.

Dann noch ein Link zum FAQ zu DSA 5.

Die ersten 4 Fragen finde ich gut und auch die Beantwortung ausreichend. Problematisch sehe ich das Buch mit Erweiterungsregeln. Vor allem, wird es EIN Buch mit Erweiterungsregeln oder wieder X Verschiedene (Wege des Entdeckers, Efferds... das zur Seefahrt halt, sehr wahrscheinlich wird es ja wieder Extrabücher zur Beschwörung und Artefaktherstellung geben.

Ich hoffe nur, dass in dem Kreaturenbuch auch Dämonen erscheinen und diese nicht erst im Beschwörungsbuch auftauchen.

Weitere Spezies in anderen Büchern finde ich okay, wird sich ja eh nur um die exotischen Sachen (Orks, Goblins, Achaz) handeln.

Die letzte Antwort ist auch in Ordnung, bzw. notwendig. Das Kreaturenbuch war ja fast das gleiche wie bei DSA 3, zumindest von den Werten her.

Die restlichen Fragen interessieren mich momentan nicht so sehr.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was anderes: Schon gelesen, Mario Truant ist weg ohne tschuss und danke?

In den Foren wissen die Leute nicht, wie sie es einschätzen sollen. Je nach Ursache kann es etwas Anderes bedeuten.

(Letztes Update: 2021) . . . . . . . . . . . .Gruftkönige von Cathay ← Meine Nicht-Khemris

(aktuell!) . . . . . . . . . . . .Die Gesellschaft der Drachen zu Karond-Kar ← Meine Dunkelelfen

(Letztes Update: Juni ’19) . . . . Rabenwacht – Veteranen- und Reservestreikräfte ← Oh ja, ich habe auch ein paar Space Marines

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es wird zwar nicht gesagt, dass es Einfluss auf DSA 5 hat, aber ich gehe mal davon aus:

Umfrage zur Heldenerschaffung

und der direkte Link zum Fragebogen: hier

Ich werde jetzt mal daran teilnehmen und wiedergeben wieviel zeit man opfern muss:

-8:25 man muss sich mit E-mail Adresse anmelden und eine Antwortmail abwarten. Aber man kann ja auch was gewinnen :D

-8:26 der Link ist da, weiter gehts

-8:32 fertig

Fazit: Die Fragen sind (mal wieder) unschön gestellt. Wenn man die Diskussionen in den Foren (so wie ich) nur halbherzig verfolgt fällt einem dennoch auf, dass einige gute Aspekte und Ideen scheinbar gar nicht in betracht gezogen wurden.

Es ist doch im Prinzip vollkommen egal ob ich nun mit Werten von 8-14, 9-15 oder 8-15 starte. Da wären mir die Antwortmöglichkeiten "deutlich niedrieger als bisher" oder ähnliches lieber gewesen.

Die Frage nach den Vorteilen hätte auch gerne 2 oder 3 Antwortmöglichkeiten mehr haben können.

Naja, ich hoffe jetzt einfach mal darauf, dass ich Wege der Götter gewinne, da fehlt nämlich in meiner Sammlung :D

bearbeitet von Delln
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei der Frage nach der Höhe der Eigenschaften stecke ich auch gerade.

Sie ist doch mal vollkommen egal, wenn es eine freie und gerechte Erschaffung über AP geben wird, wo auch der 15. Punkt so viel kostet, wie er später noch kostet! :omg:

Dabei wird allerdings jeder, der die Umfrage sieht, erstmal die alten 100 zu verteilenden Eigenschaftspunkte vor Augen haben.

Mann…

Die Fragen sind faktisch eine Kurzfassung der bisherigen Redaktionsthreads.

Bei einigen schließen sich die Antworten aber nicht gegenseitig aus. Etwa das zu Vor- und Nachteilen. Was hat ihre angestrebte Zahl & Limit denn damit zu tun, ob sie in Professionen drin sind? Natürlich hat ein Schwertgeselle bisher 85 Punkte (zzgl. Rasse+Kultur) in Nachteilen haben können und natürlich muss solcher Blödsinn weg. Das Limit für die frei kaufbaren V/N kann dabei trotzdem höher oder niedriger liegen.

Wer schreibt solche Umfragen?

Mit am schlimmsten ist dabei das Fehlen der Option „gegen alles/ganz anders“ – man kann nur „egal“ ankreuzen, selbst wenn einem die Angelegenheit ganz und gar nicht egal ist. Bei den paar Fragen, die es hier gab, konnte ich mich zwar meistens noch für irgendwas entscheiden, aber bei anderen Fragestellungen kann sowas echt ärgerlich sein.

Und warum heißt es überhaupt „Roman-Umfrage“?

(Letztes Update: 2021) . . . . . . . . . . . .Gruftkönige von Cathay ← Meine Nicht-Khemris

(aktuell!) . . . . . . . . . . . .Die Gesellschaft der Drachen zu Karond-Kar ← Meine Dunkelelfen

(Letztes Update: Juni ’19) . . . . Rabenwacht – Veteranen- und Reservestreikräfte ← Oh ja, ich habe auch ein paar Space Marines

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sie ist doch mal vollkommen egal, wenn es eine freie und gerechte Erschaffung über AP geben wird, wo auch der 15. Punkt so viel kostet, wie er später noch kostet!

Hm, wie soll das laufen? Wenn man von den bisherigen Kosten ausgeht (die ja an und für sich durchaus angemessen sind) haben jetzige Startchars ja 15.000 (?) AP in Eigenschaften. Das man diese zu Beginn in Zukunft nach den normalen Steigerungskosten kauft scheint mir von daher eher unwarscheinlich, mit solchen Mengen an AP könnte man auch eine Menge Schindluder treiben. Wobei das aktuelle System auch deppert ist da maximale Eigenschaften eigentlich Pflicht ist und jeder der das nicht überreißt einen viel schwächeren Char hat. Ich fände es ganz sinnvoll wenn einfach jeder Char automatisch 100 Eigenschaftspunkte hat, wer weniger nimmt bekommt dafür pro Punkt 200 AP gutgeschrieben oder sowas in der Richtung.

Insgesamt ist die Umfrage wirklich enttäuschend: Die meisten Fragen sind recht irrelevant und die Antwortmöglichkeiten enttäuschend.

***Thain

Suche Spieler für Dystopian Wars in München und Umgebung!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Den Schindluder verhindert man, indem man die Punkte an Kategorien koppelt.

„Verteile min. X AP auf Eigenschaften, min. Y AP auf Vorteile, min. Z auf SF und Talente, und die übrigen beliebig zwischen allen drei Kategorien.“

Ob man tatsächlich zu viel Schindluder kommt, wenn man seine Eigenschaften in unbrauchbar niedrigen Bereichen belässt, ist nochmal eine ganz andere Frage.

Ebenso: Eigenschaften bei 8 beginnen zu lassen, und über AP dann bei der Generierung steigern, verhindert zu aufwändige Rechnerei in dem Bereich.

Es ist ja (auch nochmal konkreter nach FAQ) ein freies Generierungssystem versprochen, und ich hoffe doch sehr, dass sich das auch auf Eigenschaften erstreckt.

(Letztes Update: 2021) . . . . . . . . . . . .Gruftkönige von Cathay ← Meine Nicht-Khemris

(aktuell!) . . . . . . . . . . . .Die Gesellschaft der Drachen zu Karond-Kar ← Meine Dunkelelfen

(Letztes Update: Juni ’19) . . . . Rabenwacht – Veteranen- und Reservestreikräfte ← Oh ja, ich habe auch ein paar Space Marines

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

„Verteile min. X AP auf Eigenschaften, min. Y AP auf Vorteile, min. Z auf SF und Talente, und die übrigen beliebig zwischen allen drei Kategorien.“

Und wieso das? Ist ja jetzt auch nicht so, bzw. nur bei den Eigenschaften wo es dann heißen würde (wie ich sage): 100 Pkt. auf Eigenschaften.

Ich hatte das eigentlich so verstanden das sie die GP anschaffen und Vor-/Nachteile und SF jetzt halt direkt AP kosten oder geben.

Vielleicht hast du mit den Eigenschaften auch Recht. Könnte auch so laufen das man alles auf 8 hat, 30 weitere Punkte zum verteilen und dann z.B. 2000-3000 Start AP. Wobei das gerade bei den Eigenschaften wieder das Min-Maxing etwas fördern würde...hm.

***Thain

Suche Spieler für Dystopian Wars in München und Umgebung!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Weil Eigenschaften, die während der Generierung anders kosten als später (etwa: der 9. und der 14. Eig.-Punkt gleich) ein wichtiges Prinzip verletzen, an das man sich inzwischen hoffentlich zu halten durchgerungen hat. Das nämlich fördert ebendieses Minmaxing. Wenn man die Punkte die ganze Zeit frei von AP kauft, tut es das nicht, wie denn auch?

Oder missverstehe ich dich irgendwo?

(Letztes Update: 2021) . . . . . . . . . . . .Gruftkönige von Cathay ← Meine Nicht-Khemris

(aktuell!) . . . . . . . . . . . .Die Gesellschaft der Drachen zu Karond-Kar ← Meine Dunkelelfen

(Letztes Update: Juni ’19) . . . . Rabenwacht – Veteranen- und Reservestreikräfte ← Oh ja, ich habe auch ein paar Space Marines

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, da hast du schon recht. Das aktuelle System ist in dieser Hinsicht sicherlich nicht ganz ausgereift. Ich wollte mehr darauf hinaus das extreme Chars dann gezielt die Eigenschaften (die sie nicht brauchen) niedriger ansetzen können um so viele AP in SF etc. stecken zu können. Beispielsweise ein Kämpfer mit KL, CH und FF 8, das andere maximal und so (im Vergleich zu jetzt) ein paar tausend zusätzlichen AP frei.

Wobei das natürlich auch nicht mehr Schindluder ist als jetzt auch schon geht.

***Thain

Suche Spieler für Dystopian Wars in München und Umgebung!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.