Jump to content
TabletopWelt

Gerüchte zu Age of Sigmar (ehemals 9. Edition)


Empfohlene Beiträge

Naja wenigstens kann man GW in diesem Punkt keine Inkonsequenz vorwerfen weswegen es mich auch nicht wundert dass Sie nichts sagen. Das ist ja schon länger so.

Ob das richtig oder falsch ist kann man so oder so sehen... ändern wird es jedoch nichts ;)

Mit den ersten richtigen/ernsthaften Infos rechne ich frühestens kommende Woche (nach der Mitarbeiterschulung) bzw. ~Mittwoch vor Preorder wenn klassischerweise die WDs geleakt werden...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 3,9k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Hauptsache am 11ten Juli kommst erstmal der Regelbuchschuber raus.

Da ich mir den auf jeden Fall kaufe, stört es mich nicht groß weiter, dass in der Box kein kleines Regelbuch enthalten ist.

Für den 11ten ist aber nur AoS angekündigt. Das Buch soll erst später kommen.

Und der Inhalt der Box erscheint mir etwas mickrig. Dafür würde man wohl kaum mehr als 50€ zahlen im Vergleich zu den alten Startersets sogar eher 15€ :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich erwarte eine Box im Umfang von Dark Vengeance.

Mehrere verschiedene Truppentypen (spielerisch als auch optisch) mit neuen Modellen, kleines Regelheft, etc zu einem ähnlichen Preis.

Ist eine realistische Erwartung, billiger macht es GW nicht, das wäre untypisch, also geh ich von 70-100€ aus.

Allerdings die Regeln nicht beizulegen wäre aus meiner Sicht schon fast schon Vorsatz, um das neue Spiel an die Wand zu fahren.

Zum anfixen geht's, aber es fehlt evtl. die Motivation, weiterzumachen.

Wenn man alle Regeln hat, möchte man sie auch nutzen oder ausprobieren,

und wenn das mit der aktuellen Armee nicht möglich ist, schafft man schon mal einen Anreiz.

Wenn nur die abgespeckten Regeln drin sind, kann man es spielen wie die Claymore-Saga (wer es noch kennt, tolles Spiel!) :)

Also aus meiner Sicht sollte eine Grundbox alle Themen/Möglichkeiten anreissen, aber keine ausreizen, damit hat der Spieler eine Aufgabe. :)
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also laut Bloodmasters Link können wir das letzte Gerücht getrost ignorieren...

Irgendwie halte ich diese extreme Geheimniskrämerei von GW für bizarr. Nächste Woche kommt der Ersatz (oder Nachfolger? Oder neue Edition?) für Warhammer Fantasy raus und wir wissen NICHTS. So eine strenge Geheimhaltung weckt total übertriebene Erwartungen für ein Spiel, das höchstwahrscheinlich nur mittelprächtig sein wird. Wenn Age Of Sigmar nicht absolut genial wird, die Figuren erste Sahne sind, dann wird sich bei Vielen wohl eine bittere Enttäuschung einstellen.

Nach den gerüchten ist es bei mir genau das gegenteil. Wenn AoS nicht absolut grottig wird dann wäre ich angenehm überrascht. :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke dass das mit dem Umfang der Box ok ist. Ne 100€ Box ist das aus meiner Sicht aber auch nicht.

Für mich sieht es aus als stimme das mit der 2 Box Strategie. Eine kleine "how to Play" Einsteigerbox am Anfang und später eine richtige Box ala Dark Vengance mit mini Regelbuch etc. .

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich halte das Gerücht, eine Box mit einem Kurzregelwerk zu machen schon für realistisch. Die zuletzt aufgelisteten Modelle werden es sicher nicht werden, denke ich.

Sollte sich herausstellen, dass es zwei oder sogar drei Spielsysteme auf Basis ähnlicher Regeln werden würde GW die alte Kundschaft erfreuen und den lange unbeachteten Markt der Skirmisch-Spiele endlich erobern.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könntest das etwas mehr erläutern? (Kenne Confro nur oberflächig)

 

Die Firma Rackham hat sich dafür entschieden bei CO 4 auf prepainted Plastik Modelle zu setzen.

Diese waren vom Detailgrad und Bemalung her ein Witz gegenüber den alten Zinnminis (man

muss dazu auch sagen, dass die Minis aus Zinn mit zum besten der Tabletop-Szene gehörten).

Kurz gesagt: die prepainted Minis wollte niemand haben und ein wirklich tolles System (CO - Co 3.5) wurde getötet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könntest das etwas mehr erläutern? (Kenne Confro nur oberflächig)

 

Confrontation 3 war ja ein beliebtes Spiel, mit schönen Minis, toller Geschichte usw. bis Rackham sich dazu entschlossen hat ein Spiel mit prepainted Figuren draus zu machen.

Heute spricht kein Mensch mehr von Confro 4 - keine Ahnung, ob es das überhaupt noch gibt oder gespielt wird.

 

Der Vergleich war zwar etwas überspitzt gemeint, allerdings kann es schon sein, dass GW derart den Kurs umlenkt, dass WHF über kurz oder lang ein ähnliches Schicksal erleidet.

bearbeitet von Mister-Loki
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Vergleich war zwar etwas überspitzt gemeint, allerdings kann es schon sein, dass GW derart den Kurs umlenkt, dass WHF über kurz oder lang ein ähnliches Schicksal erleidet.

Kann sein halte ich aber für sehr unrealistisch.

Confro war das einzige Game von Rackham. Nachdem dies versaut hatten war die Nummer durch. GW hat ne feste Spielerschaft. Einige Leute spielen 40k einige Fantasy, viele beides. Wenn Sie eins verhauen ist das andere noch da und viele Spieler bleiben Ihnen erhalten. D.h. wenn sie nachbessern würden bekommt man das mit und kann wieder umsteigen... mal davon abgesehen dass sie nicht pleite gehen wenn sie's vergeigen. Dann gibt's noch die ganzen Lizenzen die sie streuen usw. GW wird einfach von viel mehr Leuten wahrgenommen und es werden immer Leute nach kommen.

 

Man muss es vllt. mal anders betrachten.

Wenn man in ein paar Wochen neu mit dem Hobby anfängt und noch nix von Warhammer/AoS weiß, dann wird das sicher ein tolles Spiel. Vor allem weil man sich nicht wie unsereins daran stört das sich alles verändert hat... Das was die neuen Spieler als Geschichten/Fluff lesen werden ist das was wir gespielt haben^^

Das ist so als wenn es vor "unserer" Version von Warhammer Fantasy ne Version gegeben hätte in der man die Alten beim erschaffen der Welt gespielt hätte... für uns sind diese Geschichten/Fluff die Basis für unser Spiel. Bei den neuen wird unsere "alte" Welt den mythologischen Hintergrund bilden.

Ich glaube auch, das Spieler die mal zur 7. oder 8. Edition aufgehört haben zu spielen sich eher mit dem neuen Kram anfreunden können als die wir aktiv spielen weil einfach mehr Abstand dazwischen ist.

Ich glaube nicht dass AoS floppen wird... 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann sein halte ich aber für sehr unrealistisch.

Confro war das einzige Game von Rackham. Nachdem dies versaut hatten war die Nummer durch. GW hat ne feste Spielerschaft. Einige Leute spielen 40k einige Fantasy, viele beides. Wenn Sie eins verhauen ist das andere noch da und viele Spieler bleiben Ihnen erhalten. D.h. wenn sie nachbessern würden bekommt man das mit und kann wieder umsteigen... mal davon abgesehen dass sie nicht pleite gehen wenn sie's vergeigen. Dann gibt's noch die ganzen Lizenzen die sie streuen usw. GW wird einfach von viel mehr Leuten wahrgenommen und es werden immer Leute nach kommen.

Rackham hatte noch das 40K-Äquivalent AT-43. Das Spiel hatte sogar wirklich gute Regeln und war mmn deutlich taktischer als Warhammer 40000. Aber die frustrierten Confro-Spieler sind eben nicht zu AT-43 übergewechselt, sondern haben der Firma gleich ganz den Rücken gekehrt. Und das ist auch genau meine persönliche Erfahrung aus meinem Bekanntenkreis im Bezug zu Games Workshop. Ich kenne niemanden, der mit einem GW System unzufrieden war und dann zu dem anderen übergewechselt ist. Die Leute geben eher das TT-Hobby ganz auf, oder suchen sich eine andere Firma - wie gesagt nach meiner Erfahrung.

Natürlich ist GW ungefähr zehnmal so groß wie Rackham es war, und zudem kein Privatunternehmen, aber das heißt nicht, dass ihnen nicht das Gleiche passieren kann.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar, aber AT-43 war damals noch in den Kinderschuhen und hatte selbst keine ausreichende Base um das Unternehmen zu tragen.

Das einige lieber ganz aufhören kann ich nachvollziehen aber es gibt ja bereits viele die beide Systeme Spielen oder nur mit Fantasy in der 7./8. aufgehört haben weil sie die Regeln blöd fanden.

Ich glaube schon dass da bei einigen das Potential da ist wieder zurück zu kommen.

 

Glaube das wird aber langsam wieder zu off topic :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mal gespannt auf den Preis.

Wenn GW eine Starter-Box für unter 70 Euro bringt dürfte die sich verkaufen wie geschnitten Brot. Ich meine, ich hab noch nie WHFB gespielt, aber eine 70 Euro-Box zum reinschnuppern würde ich mitnehmen.

Und nur die rudimentären Einführungsregeln beizulegen ist auch nicht dumm. Wenn sie was aus der Vergangenheit gelernt haben dann kommt das Regelbuch als Kombi-Produkt mit dem Softcover-"Mini-Regeln". Soll heissen jeder der ein GRW kauft bekommt das kleine Buch, man kann das kleine Buch aber nicht mehr günstig über den Starter abgreifen.

Wenn dann das GRW auch wirklich noch Regeln für alle bisherigen Einheiten beinhaltet kann man GW nur zum großen Wurf gratulieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mal gespannt auf den Preis.

Wenn GW eine Starter-Box für unter 70 Euro bringt dürfte die sich verkaufen wie geschnitten Brot. Ich meine, ich hab noch nie WHFB gespielt, aber eine 70 Euro-Box zum reinschnuppern würde ich mitnehmen.

Und nur die rudimentären Einführungsregeln beizulegen ist auch nicht dumm. Wenn sie was aus der Vergangenheit gelernt haben dann kommt das Regelbuch als Kombi-Produkt mit dem Softcover-"Mini-Regeln". Soll heissen jeder der ein GRW kauft bekommt das kleine Buch, man kann das kleine Buch aber nicht mehr günstig über den Starter abgreifen.

Wenn dann das GRW auch wirklich noch Regeln für alle bisherigen Einheiten beinhaltet kann man GW nur zum großen Wurf gratulieren.

 

Der "große Wurf" würde garantieren, dass ich einen Bogen um das Spiel mache.

Ein Starterset ohne vollständiges Regelbuch ist für mich uninteressant.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.