Jump to content
TabletopWelt

Welche Figuren für welche Bande???


Empfohlene Beiträge

Liebe Mortheim-Gemeinde,

da ein Teil meines Spielerkreises mit Mortheim begonnen hat und ich nun auch mehr oder weniger mich habe breitschlagen lassen da mitzumachen:D, hier meine Frage: Welche Minis spielt ihr für welche Banden? GW ist da ja offensichtlich aus dem Mortheim-Geschäft ausgestiegen.;)

Ich interessiere mit insbesondere für folgende Banden:

- Hexenjäger

- Besessene

- Untote

- Schattenkrieger

- Carneval

Welche Minis benutzt ihr denn für diese Banden? Und noch wichtiger: Ist das System auch so mies balanciert wie Warhammer Fantasy oder kommt es ohne Beschneidungen wie COMBAT aus???:lach:

Danke für eure Hilfe.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für Untote kann ich dir Mantic ans Herz legen. Helden ggf. durch Einzelfiguren von Reaper etc. ergänzt.

Für Schattenkrieger bieten sich die neuen Schattenkrieger oder Waldelfenkrieger an. Ggf. etwas gemischt mit Dunkelelfenbits.

Was das Balancing angeht finde ich es gut, aber gerade bei den ersten Spielen fallen Balancing-Probleme auf, die sich später im Spiel legen, aber bis dahin natürlich auf die Stimmung drücken:

- Skaven sind extrem billig und starten sehr stark, haben aber nach hinten raus weniger Entwicklungspotential. Für dieses Konzept müssen sie am Anfang die "Bösen" sein und als übermächtige Bande die anderen Kleinhalten, denn wenn z.B. Reikländer einmal Fuß gefasst haben und starken Fernkampf mit guter Ausrüstung kombinieren, kommen die Skaven ins Schwitzen...

Das macht natürlich die ersten Spiele etwas einseitig für die Skaven. Für die meisten anderen Banden geht es aber.

Ansonsten gibt es halt einige Hausregeln, weil bestimmte Eigenheiten einen stören. Z.B. sind Rüstungen nach Orginalregeln fast unspielbar, da sie viel zu teuer sind. Es belastet in meinen Augen nicht das Balancing, aber ich finde es komisch wenn fast jeder ohne Rüstung in Mordheim rumrennt.

Schattenkrieger werden gerne als Powergamerbande angesehen und daher oftmals ausgeschlossen. (ich finde die Bande stark, aber gut konterbar, wenn man mal andere Konzepte spielt, wie z.B. hochmobile Besessene ^^)

Karneval des Chaos hat Fähigkeiten(Nurglefäule) um andere Banden im Nachspiel durch Krankheiten langfristig zu schaden, wenn man nicht das betroffene Modell rauswirft/tötet. Daher kann der Karneval schnell den Spielspaß gefährden.

Man sollte Mordheim weniger als Turnierspiel, sondern mehr als Rollenspiel ansehen und häufiger auf Mehrspielergefechte setzen, in denen wackelige Allianzen das Balancing selbst regeln ("wir hauen gemeinsam den starken weg und teilen danach die Beute").

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich interessiere mit insbesondere für folgende Banden:

- Hexenjäger

- Besessene

- Untote

- Schattenkrieger

- Carneval

Welche Minis benutzt ihr denn für diese Banden?

Die gängigsten Antworten werden wohl, unterschiedlich stark ausgeprägt, sein:

- die alten Minis über Ebay oder HIER IM MARKTPLATZ

- das aktuelle GW-Sortiment

- Reaper

Für Untote und Besessene muss man sich wohl jeweils ein paar Minis der einzelnen Truppentypen auf EBay, im Markt oder bei Reaper raussuchen (ich habe zB gerade erst Zombies und Wölfe verkauft, Ghoule, Skelette und Chars habe ich aber noch). Bei Besessenen ist es einfacher, wenn man sich von der Vorstellung löst, Kultisten müssen immer Kapuzen tragen. Da gehen auch normale Imperiale. Für Hexenjäger ist man mit ner Box Freischärler (das waren nämlich früher die Mortheim-Abenteurer), Box Flagellanten und vlt. dem aktuellen WHFB-Hexenjäger gut bedient. Da fehlen dann nur noch Hunde, aber die gibt's woanders (zB Reaper). Schattenkrieger wurde schon gesagt. Generell bekommt man alles bei Reaper, wenn man will (auch wunderschöne Bogenschützenelfen als Alternative zu den GW-Schatten), mit einer Ausnahme: Carneval. Die sind wirklich schwierig. Untote mit Kostümen. Die Original-Minis bei Ebay sind sackteuer. Also viel umbauen oder das Carneval-Thema ohne Untote darstellen, dann mit Minis von Freebooter's Fate (Bruderschaft) oder dem Skirmish "Carnevale". Natürlich gibt es für geübte Umbauer noch weitere Möglichkeiten, aber da können wir uns unterhalten, falls du dich wirklich für sie entscheiden solltest (was ich aber nicht empfehle, eben wegen des Modell-Problems und zT auch der Regeln (wie Saranor schon sagte)).

Was das Balancing angeht: Es hat eigentlich jede Spielergruppe so ihre Hausregeln. Wenn man mal die Skaven rauslässt, die in kurzen Kampagnen gewinnen und Besessenen, die in langen besser aussehen, halte ich zumindest die Regelbuchbanden für gut balanciert. Zu schaffen machen (neben Fanmade-Banden) mMn Verletzungswürfe und das Würfeln zum Generieren von Einkommen. Dadurch können sich Banden mit etwas Glück oder Pech ganz unterschiedlich entwickeln, unabhängig vom eigentlichen Spiel. Viele der Hausregeln beschäftigen sich damit, hier dem allzu krassen Zufall etwas entgegenzuwirken.

bearbeitet von Grimscull
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, vielen Dank für die schnellen und ausführlichen Antworten. Es zeichnen sich wohl stark die Besessenen, Carneval und Zwerge als mögliche Banden aus. Die Jungs, mit denen ich spiele, sehen das auch nicht so kompetativ.

habe selber jahrelang WHF gespielt und dabei mit den Tiermenschen so manches Mal was auf die Hufe bekommen. Verlieren ist nicht so das Thema. Nur sollte ein Mindestmaß an Chancen irgendwo bestehen. Ich erinnere mich noch so an manches unbeschränkte Spiel gegen Dunkelelfen.... Hahaha:heul2:

Noch ne Frage. Die Miniaturen von Reaper und Carneval sind schon sehr hübsch. Passen die denn zu den Original-Figuren von GW? Meine beiden Kollegen spielen die nämlich und geben Unsummen bei ebay aus. Das möchte ich nicht. Lieber noch ne zweite Bande. ;)

Bei Reaper steht nämlich 25mm dabei. Welche Reihe denn von Reaper. Vor allem auch Carneval gefällt sehr. ;D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwerge? Die kamen ja noch gar nicht vor oben. Gibt aber mehr als genug Hersteller, neben GW, die tolle Zwerge machen. Avatars of War zB. Was ich oben vergessen habe als tolle Mini-Schmiede für Mortheim-Minis ist Otherworld Miniatures. Da bekommst du keine ganzen Banden zusammen, aber tolle Einzelmodelle.

Wenn Du schon Tiermenschen hast, könntest du's ja auch erstmal mit denen probieren. Zwar kein Fernkampf, können aber trotzdem richtig hart werden.

Carnevale-Minis habe ich bisher noch nicht in natura gesehen, die sollen aber passen. Reaper-Minis passen auf alle Fälle von der Größe her. Die Proportionen sind minimal anders als die von GW, das merkt man auf dem Schlachtfeld aber kaum. Reaper-Minis sehen übrigens mMn "in echt" viiiieeeel besser aus als im Netz. Bei Reaper sollten Legends, Pathfinder, Warlord und Bones interessant für dich sein. Gerade Bones wär für dich ne Überlegung wert, wenn der Preis ne Rolle spielt. Das sind einige der Minis aus den anderen Reihen, nur eben in Plastik für nen Spottpreis. Und schöne Sachen dabei. Kannste eigentlich nix verkehrt machen. Da Reaper glaube ich insgesamt über 12.000 Minis anbietet, empfiehlt sich, nicht alles durchzugucken, sondern mithilfe des Figure Finder direkt nach dem zu suchen, was man möchte:

http://www.reapermini.com/FigureFinder

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du Karneval spielst, solltest du zumindest am Anfang auf die Mutation/Segnung mit Nurglefäule verzichten und auch den Karren weglassen.

Oder aber kläre das genau mit den Mitspielern ab, ob die ein Problem damit haben!

Alternativ überlegt euch alternative Hausregeln für diese Krankheit. Am Anfang hätte ich mich schlichtweg geweigert gegen Karneval zu spielen. Mittlerweile sehe ich das anders, aber das sollten die Spieler selbst entscheiden.

Ich hab schon mehrere Gruppen gesehen, die sich aufgelöst hatten, weil sie relativ früh in der Kampagne tote Helden hatten und die Möglichkeiten zum Ausgleich der Verluste fehlten. Die Sonderregel der Nurglefäule haut exakt in diese Kerbe und kann zu einer deutlich höheren Ausscheide-quote von Helden/Modellen führen...

PS: bzgl der frühen Heldensterblichkeit haben wir die Hausregel, das Helden die ersten 2 Spiele das Ergebnis Tot neu würfeln dürfen, um den Frustfaktor etwas zu verringern.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Minis von BlackChapel Miniatures eignen sich sehr gut für die imperialen Banden (und bald auch für Zwerge):

http://blackchapelminiatures.com/index.php

Die sehen wirklich wirklich sehr gut aus, ABER die sind schweineteuer. Wenn man mal n Leader braucht oder einen Sergeanten so Ergänzung oder Highlight, aber ne komplette Bande ist schon recht teuer (sofern es bei den Preisen bleibt).

bearbeitet von silvercore
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mahlzeit!

Ich suche passende Figuren für eine Hochland Banditen bande.

Leider habe ich ein stylisch problem...

Alle meine Banden (20) sind nach möglichkeit mit original Mortheim und wenn es sie nicht gab mit Warhammer Fantasy Figuren bestückt und die neue Bande sollte sich da schon einreihen bzw denen sehr nah sein. Am liebsten in Zinn (ggg) Da die Herren miese Gesellen sind, sollten sie auch keine nett aussehenden figuren sein...

Wer hat rat und kann mir helfen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.