Jump to content
TabletopWelt

Womit habt ihr in eurer Kindheit gespielt?


Empfohlene Beiträge

Diese Frage würde mich interessieren ;-). Ich sammel heute mit 27 immer noch Actionfiguren, vorwiegend aus den 80ern und frühen 90ern und so ziemlich alles andere was man früher mal gesammelt hat.

Vielleicht, wenn ich eure Antworten lesen werde, kommen da Erinnerungen zurück bzw längst vergessene Sachen werden für mich wieder interessant. Ich vermute mal Lego und/oder Playmobil hatte jeder von uns mal.

Also, was habt ihr als Kinder gesammelt bzw. womit gespielt?

Bei mir waren es Ninja Turtles, Transformers und Ghostbusters. Dazu kommen dann noch die Monster in my Pocket (von denen ich gestern erst erfahren habe dass sie immer noch produziert werden)

Später gesellten sich dann die Mighty Max Spielset und deren Star Wars Kopien dazu.

Den krönenden Abschluss bildeten dann die Star Wars Actionfiguren nachdem die alte Triologie in überarbeiteter Fassung wieder ins Kino kam.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zuerst He-Man, 1983 als erstes Whiplash von meiner Oma geschenkt bekommen. Am Ende hatte ich bis auf ein paar Fahrzeuge und die Fright Zone alles davon, was man in Deutschland regulär kriegen konnte.

Dann Transformers, da hatte ich aber nicht soo viel von, hauptsächlich G2-Sachen und Micromasters.

Turtles: vor allem die erste Generation. Meinen ersten Leonardo hatte ich damals auf einer Frankreichreise geschenkt bekommen, als die Serie in Deutschland noch nicht mal lief - ich wusste dementsprechend nicht, was das war - aber der war so cool, dass ich ihn haben musste :).

Hatte dann halt die originalen 4 Turtles, Splinter, April, den Shredder, ein halbes Dutzend Foot Clan, Bebop und Rocksteady und an Playsetzeug die Kanalwohnung und den Zeppelin.

Ghostbusters waren auch cool, davon hatte ich Ecto-1, den Marshmallow Man, ein paar andere kleine Geister und eben die Ghostbusters, von dieser Serie, in der die als Actionfeature das "sich erschrecken" hatten - wenn man Egon auf den Arm gedrückt hat, kamen die Augen raus und der Mund klappte auf, bei Ray klappte der Kopf hoch und so weiter. Die waren irgendwie super ^^.

Ansonsten noch ein paar von den kleineren DinoRiders, 2 verschiedene Flugsaurier und ein paar andere, aber Dinoriders fand ich nicht sooo super. Eventuell, weil ich den Diplodocus und den Tyrannosaurus nicht hatte ^^.

Für StarWars-Actionfiguren (ich gehe mal davon aus, du meinst die von Kenner um 1980 rum) war ich zu jung, ich hatte nur einen Rebellenpiloten und diesen dreiäugigen Söldner aus Jabbas Palast. Hier und da hat man mal Werbung gesehen, aber die Sachen schienen mir damals recht teuer.

Lego und Playmobil (Raumfahrt hauptsächich) hatte ich, aber Lego mochte ich nicht, hat sich auch nicht geändert.

Ansonsten gab's da noch eine Reihe mit so Computermännchen, deren Name mir komplett entfallen ist. Da gab's ne Basis von, die aussah wie ein Fußball und dann aufklappte, und so nen Typen, der auf einer Platine saß, die man zu einem flugzeugartigen Ding umbauen konnte. Die Figuren waren ungefähr so groß wie die von Dino Riders.

Von Mask hatte ich nur Sly Rax auf Piranha (dieses Motorrad-U-Boot-Ding). Ein Kumpel von mir hatte davon fast alles, da brauchten meine Eltern sich kein Gejammer anzuhören, weil ich auch so damit spielen durfte ^^.

Ich hab das ganze Geraffel auch noch irgendwo, außer dass ich in den 90ern mal ein paar von meinen He-Man-Figuren verscheuert habe, worüber ich mich immer noch ärgere im Nachhinein.

bearbeitet von Bloodknight
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Playmobil, Playmobil, Playmobil am liebsten Western mit der am. Kavalerie. Die war bei mir aber meist motorisiert mit allen möglichen Playmobilautos, die ich so hatte.

Meist haben mein Bruder und ich tagelang riiiieeeeeesige Festungsanlagen (Playmobilburg, Bauklötze u.a.)gebaut, die am Ende des Tages von den "Bösen" angegriffen wurde. Mit den Bauklötzen haben wir nebenbei bemerkt echt ausgetüftelte Sachen gebaut.

meist war da noch eine Seeschlacht (->Piratenschiff) angeschlossen.

Im Winter bauten wir im Schnee eine Polarforschungsstation und im Sommer im Garten die Safaristation auf; mit Krokodilen und Nilpferden am Gartenteich, im Blumenbeet war die Landebahn und zwischen den Stauden die Buckelpiste für den Daktari-Geländewagen.

Als das Loch für den Gartenteich gegraben wurde, haben wir in den Wänden Geologenexpedition gespielt. Playmobilmännchen haben sich von oben abgeseilt und Proben mit Silvesterkrachern (die wurden für das ganze Jahr rationiert) herausgesprengt. Dabei ist natürlcih jemand verschüttet worden und der mußte per Hubschrauber gerettet werden.

Wir haben sogar einmal Hochwasser mit Deichbruch durchgespielt. Taucher haben die Lücke inspiziert (scheiß auf Stömung, die konnten da ungesichert so rumpaddeln) und schließlich wurden Piratenschiff und Fischkutter versenkt um die Lücke zu schließen. Die Idee wurde uns vor kurzem geklaut... ;D

Wenn nach Weihnachten der Baum aus dem Wohnzimmer geräumt wurde kamen die Baumaschinen, die die Nadeln aufgesammelt und abgefahren haben. Über eine Bauklötzerrampe auf das Sofa und von da aus direkt in den Mülleimer.

Gehört habe ich Benjamin Blümchen (Törrrööö :lach:), Bibi Blocksberg und Die Drei ???. Die ??? sammle ich heute noch. Ich hatte auch ein paar TKKG Folgen, allerdings fand ich die damals schon doof.

Mit Lego hat mein Bruder mehr gespielt als ich. Als er alt genug war, hat er Lego-Technik bekommen. Bis ich soweit war, waren aber schon manche Teile nicht mehr auffindbar, weshalb ich manche Dinger gart ciht mehr bauen konnte.

Darum blieb ich eher bei Playmobil.

Heutzutage ist Playmobil leider gar nicht mehr so dolle. Viel zu sehr auf Action getrimmt mit viel zuvielen vorgefertigten Teilen. Außerdem wechelst die Palette zu schnell. Früher gab es je eine Doppelseite Indianer, Cowboys mit Stadt und Kavalerie. Später gab es dann noch Westerneisenbahn zusätzlich. Hier und da ist war rausgeflogen und was anderes neues kam rein. Heute wird eine ganze Sparte rausgeschmissen, eine kleine neue kommt raus (bspw. 5 verschiedene Dinos), die im nächsten Jahr schon wieder rausgeschmissen wird. Dafür kommt dann bspw. Hafen (mit 4 Teilen). Im nächsten Jahr sind wieder die Dinos da, aber leider die gliechen Arten wie die vorherigen. Nur sehen die Neuen ganz anders aus, sodaß man die nicht kombinieren kann.

He-Man, Transformers und diese Actionfiguren hatten wir gar nicht. Ninja Turtels ging auch an uns vorbei. Wir bekamen aber auch nur ARD, ZDF und SWR. Die Privaten wie RTL oder Sat1 (gab es das damals schon?) aber nicht und da kamen ja die ganzen Serien wie Night Rider usw.

Ich erinnere mich noch, wie schön muckelig es war, wenn es im Herbst/ Winter draußen regnete und mein Bruder und ich bei einer Kinderkassette Playmobil gebaut haben. Die Jahre in der mein Bruder (6 Jahre älter) und ich im Playmobilalter waren, waren die schönsten der Kindheit.

bearbeitet von Bodkin
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Heutzutage ist Playmobil leider gar nicht mehr so dolle.

Echt? Ich find Playmobil heute viel geiler als früher; wär schon fast ein Grund, einen Sohn zu kriegen. Was es da mittlerweile alles gibt...ich hätte auch gerne damals ein Streitwagenrennen gewollt ^^. Aber immerhin gibt's das Piratenschiff immer noch.

Playmobil ist ja eh nicht so aufs Basteln angelegt, mehr auf's nicht kaputtgehen. Das tut es super.

Die Privaten wie RTL oder Sat1 (gab es das damals schon?) aber nicht und da kamen ja die ganzen Serien wie Night Rider usw.

Wir hatten damals ne extra Zusatzantenne für RTL, die sendeten am Anfang ja terrestrisch. Sat-1, Pro7 und so gab's entsprechend erst mit der Schüssel um 1990 rum.

Da gab es schon früh Elektromotoren, Lichter und was sonst noch alles und viele Teile waren aus Metall und nicht aus Plastik.

Wann war das denn? Die Fischertechnik, die ich kenne, hatte in den 70ern schon hauptsächlich Plastikteile (kein Wunder, ist ja auch vom Erfinder der Plastikdübel...). Mein 8 Jahre älterer Bruder hatte ohne Ende Fischertechnik, das war alles Plastik bis auf Achsen und so was.

Bist du sicher, dass du nicht den Stabilbaukasten meinst?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LEGO Space und LEGO Ritter. Ich sammle heute noch "historisches LEGO" aus dem Zeitraum 1978 - 1985. Leider herrscht immer akuter Platzmangel um die Sammlung ins richtige Licht zu rücken.

Meine Legoritter standen alle auf Platten und durften damals schon nur bestimmte Noppen pro Spielzug vorrücken. An irgend was erinnert mich das...

edit:

attachment.php?attachmentid=219053&stc=1&d=1381421542

post-43527-13949279521322_thumb.jpg

bearbeitet von rolin
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lego Technik & Teenage Mutant Hero Turtels Panini Sticker für das dazugehörende Sammelheft.

Dann noch irgend eine Dino-Zeitung wo es in jeder Ausgabe ein weiteres Teil für ein im dunkeln leuchtendes Skelett gab & später die Außenhaut. Beide Staubfänger wanderten vor gut einem Monat in den gelben Sack.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Echt? Ich find Playmobil heute viel geiler als früher;

Naja, die schwarze Ritterburg ist echt überflüssig. Die "normale" geht ja noch, aber auch damit kann man nciht richtig frei bauen. Früher gab es acuh normale Fachwerkhäuser und mittelalterliche Läden. Die Drachen sehen lächerlich aus, von den Drachenrittern ganz zu schweigen.

Inzwischen gibt es auch immer diese vorgefertigten Landschaften, wie diese Pirateninsel mit diesem komischen Labyrinth. Das ist alles eher Banane.

Das Piratenschiff geht noch. Ist aber auch schon zu bunt geworden. Total doof ist diese versteckte Kanonenbatterie, die so aufklappt.

Wir hatten damals ne extra Zusatzantenne für RTL, die sendeten am Anfang ja terrestrisch.

Das ging bei uns nicht. Mein Heimatdorf liegt in einem rel. tiefen Tal und der Funkumsetzer hat einen schmalen Streifen Lücke in dem er kein RTL senden konnte (irdendwie so). War schon ziemlich blöd, weil ich der einzige in der Grundschule war, der kein RTL sehen konnte. Damit fielen die obercoolen Serien wie A-Team oder Ninja Turtels oder Knight Rider weg...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte ein paar Masters of the Universe, Dellenrüstung-He-Man war das erste Modell :D Dazu lagen damals noch Prince Adam, Skeletor mit Wasserspuckdrache auf der Schulter und Hurricane Hordak unter dem Baum.

Lego war aber dann ab 7 vorherrschend, Weltraum-Lego und Ritter.

Da wirs vom Geld her nicht so üppig hatten bekam ich relativ selten so teure Geschenke, aber dafür hab ich immer in der Bücherei Brettspiele ausgeliehen, und irgendwann kam ein Freund mal mit Star Quest an... der Anfang der "Drogenkarriere" :D

Ansonsten: Wer bei uns im Dorf nicht Fußball gespielt hat, war quasi ein Aussätziger :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal kurz eine Frage zu Monster in my Pocket, weiß jemand was die Punktewerte zu bedeuten hatten? Ich kann mich noch wie gestern dran erinnern als mir mein Kumpel einen ganzen Haufen davon geschenkt hat und ich die alle nicht tragen konnte sondern in meinem Pullover tragen musste... Ich konnte es in dem Moment nicht fassen und dachte ich wäre bei versteckte Kamera oder so :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte auch eine große Bandbreite aus Action-Figuren. Mit meinem Kinderfreund haben wir dann immer so ein Turnier gemacht, in dem wir nacheinander zwei Figuren gegeneinander antreten ließen und natürlich mit Hintergrundgeschichte (Szenen neben dem Ring) eine epische Geschichte erzählt haben ;). Sogar Buch geführt über die Titel haben wir.

Die Actionfiguren reichten von verschiedenen Comic-, Film- und Serienfiguren (Spiderman, Batman, Street Sharks, Turtles, Mummys Alive, Power Rangers, Kingpin, Digimon, Darth Vader, He-Man... dazu viele wo ich bis heute nicht weiß wer oder was die sein sollen) bis zu Wrestling Action Figuren (Hulk Hogan, Kevin Nash, Macho Man, Sting, Scott Hall...).

Mein Vater, Tischler, hatte uns damals sogar so einen kleinen Box/Wrestlingring dafür gebaut ^^

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh ja, ich vergaß, wir hatten damals auch noch die HWF (Harthauser Wrestling Federation) Kämpfe im Keller eines Freundes. Mit alten Matratzen auf dem Boden, abgepolsterten Holzpfosten und gespannten Gummibändern :D

Als leichtester wurde ich regelmäßig für Bodyslams, Gorilla Presses und ähnliches mißbraucht :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, schon so schnell so viele Antworten, das ist schön ;-)

Ich sammel bis heute noch Transformers, da jährlich mit Fremdherstellern und co aber weit über 100 neue Sachen rauskommen ists eigentlich unmöglich alles zu haben, leider. Aber am coolsten fande ich die Sachen aus den 80ern und frühen 80ern. Da war das Spielzeug noch aus richtigem Plastik, irgendwas kaputt zu machen war schwer^^. Heute, grad wenn ich mir Transformers anschaue bricht bei einer falschen Bewegung schon etwas ab.

Vielleicht rede ich es mir auch nur ein oder es war Zufall, aber die heutigen Legofiguren leiern irgendwie schneller aus wie früher.

Was auch doof ist und schon von Bodkin erwähnt wurde - das Sortiment wechselt einfach zu schnell. Ob Lego oder Playmobil, mindestens einmal im Jahr verschwinden Sachen und neue kommen dazu, meist waren sie maximal ein Jahr im Handel. Das nervt wirklich. Aber anscheinend mit Erfolg. Lego Star Wars ist ja so beliebt, wenn man sich die Ebaypreise so anguckt für Packungen vom vorletzten Jahr - da ist GW noch billig^^

Mir fällt grad noch ein - Ring Raiders mochte ich auch total.

Da mir 40k und Fantasy mittlerweile zu teuer sind werde ich wohl wieder verstärkt auf Spielwaren setzten und sammeln, lässt sich nach Jahren ja auch wieder super verkaufen.

Was würde ich dafür geben nochmal klein zu seien. Jetzt im Herbst, mein Zimmer mit Dachschräge und Blick auf einen Berg, Heizung auf 5 und dann mit meiner Schwester was tolles aus Lego bauen. Wir haben immer einige Straßenplatten zusammengefügt und mit Brücke, Maschinenraum, Shuttlebucht und Co ein gigantisches Raumschiff raus gebaut. Von dort ging es mit kleineren Schiffen immer zu irgendwelchen Außenmissionen im ganzen Haus....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich glaube, das war die kurzlebigste Reihe, von der ich irgendwas hatte (den Chef von den Guten und den Chef von den Bösen). Da hat's sogar die Serie nur auf 6 oder 7 Folgen gebracht, meine ich.

Ja, war richtig kurz, die Spielsachen fand ich aber genial. Ich weis noch dass mein Vater mir einen Flugzeugträger aus den Staaten mitgebracht hat mit 3 Fliegern dabei und vielen Funktionen. Eins meiner Hightlights.

Ohja, der Herbst. Ich glaub ich muss mal meine Kre-o, nicht Lego Transformers auspacken, hab da noch ein paar ungeöffnete Sachen;D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Beste Playmobil Anschaffung meines Lebens. Das Katapult hat meine Mutter bestimmt 5 oder 6 Weihnachtsbaumkugeln gekostet :D

Man beachte die Beschreibung rechts: :ok:

"Steinschleuder

Produktnr.: 7700

mit durchschlagender Wirkung!"

Das ist doch schon fast ein Blankoscheck. :naughty:

Bei mir haben deutlich Lego Ritter und Piraten dominiert... jedenfalls bis diese komischen Fledermaus-Typen kamen (Ende der 90er?). Es hat einfach Spaß gemacht, damit zu spielen und natürlich immer wieder aufs neue eigene, große Burgen zu bauen.... Leider durfte ich gegen Ende hin auch erleben, wie Lego immer mehr den Faden verloren hat, und die Sachen einfach nur hässlich designt und zunehmens aus großen vorgefertigten Teilen bestanden.

Die Lego Kingdoms Reihe (2010-2012) hat mir dann aber wiederum ausgesprochen gut gefallen, erinnert vom Stil her wieder an die Sets Ende der 80er/ Anfang der 90er und besteht aus etlichen kleineren Teilen, weshalb die komplette Reihe aufgebaut bei mir im Zimmer steht.

Man könnte durchaus fast sagen, die Reihe wurde nach den Powerranger-Rittern und dem HdR-Abklatsch durchaus für ältere Kundschaft designt.^^

bearbeitet von Iron_Hand
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.