Jump to content
TabletopWelt

Maltisch am Mittwoch - mit Dizzyfinger [aktuell: Eine Reise in alte, düstere Welten]


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 25,7k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

  • Dizzyfinger

    7293

  • Zweiundvierzig

    4119

  • Herr Sobek

    1810

  • Brinvar Grimmfang

    1583

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Igit Madenbeißa ist fertig. Das Foto ist leicht überbeleuchtet, aber in der Gruppe sehen die Orks doch ganz passabel aus...

Vier der Neun Gobos sind fertig. Macht echt Spaß! Ich will die jetzt aber super gerne fertig haben, da ich nächste Woche gerne spielen wollen würde.^^

Erste Schritte zum 'aktiv'... Danke für die wundervolle Runde auf der gelungenen Dizzcon'18   (PS: --> aber ich muss nun echt schlafen xD )   NACHTI ALLE

Posted Images

vor 6 Stunden schrieb Herr Sobek:

Ja, weil die anfangs nur Heldenkarten für einzeln erhältliche Heldenmodelle in Plastik veröffentlicht haben. Hätte es die Bat Hair Lady damals schon gegeben... inzwischen ist Warhammer Quest fürchte ich nicht mehr populär bzw. aktuell genug, um noch supportet zu werden. Ein paar neue Heldenkarten wären für mich sogar ein Grund, mir mal wieder einen White Dwarf am Bahnhofskiosk mitzunehmen.

 

Was spricht dagegen, für Warhammer Quest eigene Heldenkarten zu erstellen?

 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

  

vor 14 Stunden schrieb Herr Sobek:

Ich glaube auch, es soll ein männlicher Vampir sein. Mal sehen, welchen Kopf ich am Ende verbaue.

einen weiblichen, für malkavienne ;)

 

vor 13 Stunden schrieb Herr Sobek:

Deshalb bezog ich meine Antwort wohl auch nur auf Silver Tower und Hammerhal. Die sind meines Wissens kompatibel.

ja, sollten sie auch sein, meines Wissens. Etwas hab ich ja damals über die Regeln gelesen bei beiden Spielen und im Prinzip sind die recht ähnlich, wenn nicht gar gleich.

 

vor 13 Stunden schrieb Herr Sobek:

Nicht, weil ich das Spiel gerne hätte haben wollen und leer ausgegangen bin

ja, ich hatte auch nur sehr viel Glück. Hätte sich mein GW Guy nicht gemerkt, dass ich totaler Vampir-Fan bin... angeblich sollen ja "genug" produziert gewesen sein, sprich meine Info war, es wurden so viele Spiele produziert wie Blackstone Fortress Spiele in einem Jahr verkauft wurden. Offizielle Version. Aber wieso nicht noch was nachproduziert wurde, sprich man noch mehr Geld verdienen möchte....

 

vor 13 Stunden schrieb Herr Sobek:
vor 15 Stunden schrieb Brinvar Grimmfang:

und ja, so sind sie, setzen sich mit Badekappe und Schwimmflossen an deinen Frühstückstisch, aber ihre Einflüsterungen sind so... unwiderstehlich.

 

Das verstehe ich nicht.

ich dachte, @malkavienne geht darauf noch ein ;)
Das ist eine Anspielung das Malkis Spitzname von den Malkavianern abstammt, einem Vampirclan/einer Vampirblutlinie, deren Mitglieder alle an irgendeiner Geistesstörung/Wahnsinn leiden, dafür aber Fähigkeiten der Verstandesbeieinflussung besitzen und eine besondere Sicht auf die Welt haben und so Dinge wahrnehmen, die andere übersehen. (z.B. mit einem Blick den Weg durch ein Labyrinth entschlüsseln)

 

vor 13 Stunden schrieb Herr Sobek:

In einem Silver Tower des Tzeentch möchte ich persönlich Tzeentch-typische Widersacher.

das ist dein gutes Recht ;) ich wollte nur sagen, das es auch anders möglich ist und auch logisch ist, wenn es so kommt

 

 

vor 13 Stunden schrieb Herr Sobek:
vor 15 Stunden schrieb Brinvar Grimmfang:

ich glaube, den gab es da schon, da alle Ironjaws Charaktere gleichzeitig rauskamen.


:ka:

 

ich vermute, dass liegt eventuell daran, dass der Schamane und der Trommler ein kleineres Base haben als der Boss, der hat wenn ich nicht falsch bin 50mm statt 40mm und könnte daher nicht geeignet für die Felder im Silberturm sein

 

 

vor 13 Stunden schrieb Herr Sobek:

Spaß beiseite: Ich glaube immer noch an die Sinnhaftigkeit von social distancing und bin auch echt gerne mal alleine, aber an manchen Tagen bin ich einfach wieder gerne unter Leuten, die ich ein oder zwei oder mehr Jahre nur durch Bildschirme sehen konnte.

ich muss gestehen, langsam bin ich es satt. Letztes Jahr hab ich mich mit niemandem getroffen, hatte wenn überhaupt Kontakt mit Kollegen und maximal noch mit meinen Eltern während andere weiter Party gemacht haben, ect... einige/viele wurden nicht erwischt und ich "bestrafe" mich selbst und halte mich "als einziges" an die Regeln, das frustet schon. Aber ich will auch langsam nicht mehr über sowas nachdenken... bin schon froh, das aktuell keine Testpflicht besteht, da brechen immer die Besucherzahlen ein.

 

vor 13 Stunden schrieb Herr Sobek:

Und ich hab schon mitbekommen, dass du in einem Kino arbeitest, deshalb erwähnte ich das. Geht ins Kino, Leute! Sonst gewinnen die Streamingdienste.

ich weiß, das du das weißt. Hab ich auch oft genug erwähnt^^ sonst hätte das Späßchen nicht gezündet ;)

 

vor 11 Stunden schrieb malkavienne:
vor 17 Stunden schrieb Herr Sobek:

und ja, @malkavienne ist Schuld.

 

hihi

sie schämt sich nicht mal :D

 

vor 11 Stunden schrieb Zweiundvierzig:

 

Was spricht dagegen, für Warhammer Quest eigene Heldenkarten zu erstellen?

 

theoretisch sicher nichts, praktisch sollte man sich aber gut mit dem Spiel und den Mechaniken auskennen, um einen Charakter zu erschaffen, der weder zu stark noch zu schwach ist. Testen kann man dies nur in einem Spiel und eine Runde nimmt schon ordentlich Zeit in Anspruch und das nur für einen Test... ist doch schon etwas verschwendete Zeit für mich.

 

 

Hab ich schonmal gesagt, das Tests mit Base-Strukturfarben nerven v-v man muss echt ein Händchen dafür haben bis entwickeln...

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Brinvar Grimmfang:

theoretisch sicher nichts, praktisch sollte man sich aber gut mit dem Spiel und den Mechaniken auskennen, um einen Charakter zu erschaffen, der weder zu stark noch zu schwach ist. Testen kann man dies nur in einem Spiel und eine Runde nimmt schon ordentlich Zeit in Anspruch und das nur für einen Test... ist doch schon etwas verschwendete Zeit für mich.

 

Du meinst so wie die Zeit die man verschwendet, wenn man seine Figuren für so ein Spiel bemalt, damit man am Spiel teilnehmen kann? Wir verballern in unserem Hobby ja nicht gerne unnötig Zeit im Vergleich zu der Zeit, die man mit dem Spielen selbst verbringt, richtig? Wo bliebe denn dann der Spaß im Hobby, bloß keine Zeit aufwenden, um kreativ zu sein und etwas Neues für ein Spiel zu schaffen. :D

 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Zweiundvierzig:

Was spricht dagegen, für Warhammer Quest eigene Heldenkarten zu erstellen?

 

Keine Ahnung. Eigentlich nichts, zumindest bei diesem Spiel. Hausregeln sind halt immer so ein Thema für sich. Wenn man zu jemandem an den Tisch kommt und der sagt "aber das spiele ich so, und das so, und Sichtlinien misst man von oben nach unten und mit einem Schwert kann man 6 Zoll weit schießen" ist das irgendwie... befremdlich.

Will sagen, ich bin bei homebrew erstmal skeptisch, aber nicht per se dagegeben. Es erfordert eben Fingerspitzengefühl.

 

Bei Silver Tower sollten selbst erstellte Charaktere prinzipiell weniger ein Problem sein, nicht zuletzt weil die Spielercharaktere ja nicht gegeneinander kämpfen und man also andere Spieler potentiell benachteiligt.

 

Ich bin wohl ehrlicherweise zu faul, mir die Karten zu erstellen (denn wenn möchte ich auch hübsche Spielmaterialien und nicht Kritzeleien auf der Rückseite eines Kassenbons, obwohl das ja ausreichend wäre). Ich hab ja genug fertige Karten und scheue die Transferleistung nicht, diesen golden gerüstete Dietmarine durch diesen faulig-rostigen Blightking darzustellen. Ich stecke meine Hobbyzeit und Kreativität lieber in die Miniaturen- als in die Regelgestaltung, aber bitte jeder so wie er Freude an diesem Hobby hat.

 

vor 4 Stunden schrieb Brinvar Grimmfang:

einen weiblichen, für malkavienne ;)

 

Ja, aber sicher wird das dann ihr Held für Silver Tower! Who else but Crazy Bat Lady? Aber muss das deshalb ein weiblicher Vampir sein? Ich hab das Modell gestern zusammengebaut, der sculpt ist androgyn genug für sowohl als auch. Ziemlich gelungener Bausatz übrigens. Mehr in Kürze drüben in der Kristallfestung.

 

vor 4 Stunden schrieb Brinvar Grimmfang:

angeblich sollen ja "genug" produziert gewesen sein, sprich meine Info war, es wurden so viele Spiele produziert wie Blackstone Fortress Spiele in einem Jahr verkauft wurden. Offizielle Version. Aber wieso nicht noch was nachproduziert wurde, sprich man noch mehr Geld verdienen möchte....

 

Ich weiß nicht mehr von wem genau die Info kam, aber jemand der Einsichten aus der Handelskette hat bzw. mit der Distribution von GW gesprochen hat. Ich weiß auch nicht, woran sie die Stückzahlen bemessen haben, aber das war quasi die erste Auflage die sich in Minuten ausverkauft hat und eine zweite wurde nicht beauftragt.

 

Ich glaube nicht, dass die den Andrang auf die Boxen unterschätzt haben - die befeuern den Hype ja fleißig, WEIL sie wollen, dass sich das direkt ausverkauft.

Weil das vor den Investoren gut aussieht. Wenn sich das Produkt in der ersten Woche schon ausverkauft, war es ein Riesenerfolg, die Marke ist stark, das Marketing funktioniert, die Zielgruppe kaufwillig. Wenn die nach drei Jahren immer noch auf einem halben Container an Cursed City Boxen sitzen, weil sie zu viele haben produzieren lassen, kostet das im Zweifel nur Geld.

Denn diese zweite Auflage hätte meinen Infos nach nochmal den Umfang der ersten haben müssen. Und dauert natürlich bis es verschifft wird, weil die inzwischen ja andere Sachen gießen, für GW und andere Kunden. Und aus Angst vor anhaltender negativer Berichterstattung im Zusammenhang mit Cursed City haben sie dann offenbar in einem Anfall von Schnappatmung alle Erweiterungen und was sie sonst noch im Rahmen dieses Spiels vorhatten eingestampft. Dass GW das dann nicht großartig öffentlich kommentiert hat ist auch nachvollziehbar - wer will schon öffentlich sagen, dass man "Produktionsprobleme", "Lieferprobleme" oder sonstwas hat - wenn ich als Aktionär lese, dass die Firma in die ich gerade investiert habe "Probleme" hat, würde sich mir die Nackenhaare aufstellen. Das macht es in Bezug auf uns als Kunden nicht besser, aber in gewisser Hinsicht kann ich das nachvollziehen.

 

Klar denkt man als Kunde schnell "wenn die mir das Produkt wirklich verkaufen wollen, warum produzieren sie dann nicht genug?". Aber so einfach ist es eben nicht.

 

Deshalb glaube ich, das große Problem mit Cursed City lag vor allem daran, dass die Box in Fernost produziert wurde, was alleine aufgrund der Transportwege einen längeren Vorlauf mit sich bringt und man dann alles andere als spontan auf Entwicklungen reagieren kann. Außerdem produzieren die Fabriken dort ja nicht nur für GW und

selbst wenn könnte man da auch nicht einfach mal so mittendrin die Produktionsplanung ändern, weil man merkt dass man doch zu wenig bestellt hat.

 

Ich wünsche mir, dass GW ihre neu gewonnen Produktionskapazitäten im eigenen Haus (die haben wohl eine weitere Produktionsstätte und eine weitere Lagerhalle in Nottingham gebaut oder sind dabei) nutzt, um sowas in Zukunft besser zu machen. Vielleicht einfach wieder alles in England produzieren? Make "made in UK" great again.

Dann sollen sie meinetwegen immer noch eine erste Auflage produzieren und die am ersten Samstag der Vorbestellungen ausverkaufen, wenn sowas die Investoren glücklich macht. Aber vielleicht ist man dann in der Lage, zumindest für die Vorbesteller direkt nachzuproduzieren.

 

So. Darüber wollte ich ja eigentlich gar nicht reden.

 

vor 5 Stunden schrieb Brinvar Grimmfang:

Das ist eine Anspielung das Malkis Spitzname von den Malkavianern abstammt, einem Vampirclan/einer Vampirblutlinie, deren Mitglieder alle an irgendeiner Geistesstörung/Wahnsinn leiden, dafür aber Fähigkeiten der Verstandesbeieinflussung besitzen und eine besondere Sicht auf die Welt haben und so Dinge wahrnehmen, die andere übersehen. (z.B. mit einem Blick den Weg durch ein Labyrinth entschlüsseln)

 

Und du meinst, sie hat mir das beim Frühstück eingeredet?

 

vor 5 Stunden schrieb Brinvar Grimmfang:

ich vermute, dass liegt eventuell daran, dass der Schamane und der Trommler ein kleineres Base haben als der Boss, der hat wenn ich nicht falsch bin 50mm statt 40mm und könnte daher nicht geeignet für die Felder im Silberturm sein

 

Das klingt plausibel! Das ist womöglich tatsächlich der Grund.

 

Bei Silver Tower ist die Basegröße von Modellen ja insofern relevant, als dass es ein Spielfeldraster gibt über das Entfernungen, Bewegungen etc. gemessen werden. Ein Modell muss also in so ein Feld passen. Und wenn die Idee dahinter war, dass die Leute sich Helden aussuchen, in den Laden gehen, das Modell kaufen und zusammenbauen (und anmalen) und ready sind, dann kann man schlecht im Kleingedruckten sagen "und dann frag deine Freunde, ob sie das mitgelieferte Base nicht vielleicht gegen ein kleineres tauschen wollen, damit du das Modell auch im Silver Tower einsetzen kannst, oder bestelle in unserem Webshop bequem ein Base-Pack und du bekommst noch 19 andere Bases, die du vermutlich gar nicht brauchst, für Geld das du nicht zusätzlich ausgeben wolltest. Und jetzt viel Spaß".

 

Schade, aber macht überhaupt nichts. MastaBlasta funktioniert auch mit den Wildork-Regeln. Wahrlich nichts, was mir den Schlaf raubt.

 

 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.9.2021 um 05:55 schrieb Zweiundvierzig:
Am 17.9.2021 um 05:36 schrieb Brinvar Grimmfang:

theoretisch sicher nichts, praktisch sollte man sich aber gut mit dem Spiel und den Mechaniken auskennen, um einen Charakter zu erschaffen, der weder zu stark noch zu schwach ist. Testen kann man dies nur in einem Spiel und eine Runde nimmt schon ordentlich Zeit in Anspruch und das nur für einen Test... ist doch schon etwas verschwendete Zeit für mich.

 

Du meinst so wie die Zeit die man verschwendet, wenn man seine Figuren für so ein Spiel bemalt, damit man am Spiel teilnehmen kann? Wir verballern in unserem Hobby ja nicht gerne unnötig Zeit im Vergleich zu der Zeit, die man mit dem Spielen selbst verbringt, richtig? Wo bliebe denn dann der Spaß im Hobby, bloß keine Zeit aufwenden, um kreativ zu sein und etwas Neues für ein Spiel zu schaffen. 

ich will nicht damit ausdrücken, dass Hausregeln im Spiel testen nicht auch Spaß machen kann oder zum Hobby gehört, ich finde nur, wenn die Regeln unausgeglichen sind weil man Dinge im vornherein nicht bedacht hat oder sich eventuell zu wenig mit der Spielmaterie auskennt, kann es schnell unschön werden. Wenn der Held dauernd stirbt und nichts reißen kann, ist das sehr frustrierend und man kann diese Zeit nicht grade als Spaß bezeichnen, es mit anderen Worten also verschwendete Zeit nennen...
Du weißt eigentlich, worauf ich hinaus will, du hast mich nur wieder gezweiundvierzigt!

 

 

Am 17.9.2021 um 11:46 schrieb Herr Sobek:

Bei Silver Tower sollten selbst erstellte Charaktere prinzipiell weniger ein Problem sein, nicht zuletzt weil die Spielercharaktere ja nicht gegeneinander kämpfen und man also andere Spieler potentiell benachteiligt.

jein, man setzt seine Figur zwar nicht gegen andere ein, aber gegen das Spiel. Wenn man eine Eierlegende Wollmilchsau erschafft, der den anderen Helden die Show stielt und komplett das Gruppenspiel außen vor lässt, macht es sicher für alle anderen keinen Spaß, wenn ihre Anwesenheit quasi gar nicht benötigt wird.

 

 

Am 17.9.2021 um 11:46 schrieb Herr Sobek:

Ziemlich gelungener Bausatz übrigens.

mir will die Pose nicht ganz so zusagen, wirkt für mich stark wie diese arrogante Pose des Dark Eldar Archons. An sich ein schönes Design, da geb ich dir recht, wenn man absieht von der Pose und den Flatterhaaren.

 

 

Am 17.9.2021 um 11:46 schrieb Herr Sobek:

Wenn die nach drei Jahren immer noch auf einem halben Container

hihihi, wenn ich da an die Dark Angels vs Chaos Marine Grundbox denke, also die mit der limitierten Figur und dem riesen Stapel im GW Kiel damals, der Jahre lang dort rumlag

 

Am 17.9.2021 um 11:46 schrieb Herr Sobek:
Am 17.9.2021 um 05:36 schrieb Brinvar Grimmfang:

Das ist eine Anspielung das Malkis Spitzname von den Malkavianern abstammt, einem Vampirclan/einer Vampirblutlinie, deren Mitglieder alle an irgendeiner Geistesstörung/Wahnsinn leiden, dafür aber Fähigkeiten der Verstandesbeieinflussung besitzen und eine besondere Sicht auf die Welt haben und so Dinge wahrnehmen, die andere übersehen. (z.B. mit einem Blick den Weg durch ein Labyrinth entschlüsseln)

 

Und du meinst, sie hat mir das beim Frühstück eingeredet?

vor dem ersten Kaffee sind die meisten Personen verwundtbar ;)

Es war eigentlich ein wahllos gewähltes Bild um die Absurdität des Clans darzustellen.

In einem Computerspiel gab es mit einem Charakter dieses Clans übrigends eine schöne Stelle, in der er einem Stop-Schild andauernd zu stopen (No! You stop!) Eine schöne Diskussion, wenn der Partner nichts sagt ;)

 

 

Am 17.9.2021 um 11:46 schrieb Herr Sobek:
Am 17.9.2021 um 05:36 schrieb Brinvar Grimmfang:

ich vermute, dass liegt eventuell daran, dass der Schamane und der Trommler ein kleineres Base haben als der Boss, der hat wenn ich nicht falsch bin 50mm statt 40mm und könnte daher nicht geeignet für die Felder im Silberturm sein

 

Das klingt plausibel! Das ist womöglich tatsächlich der Grund.

 

Bei Silver Tower ist die Basegröße von Modellen ja insofern relevant, als dass es ein Spielfeldraster gibt über das Entfernungen, Bewegungen etc. gemessen werden. Ein Modell muss also in so ein Feld passen. Und wenn die Idee dahinter war, dass die Leute sich Helden aussuchen, in den Laden gehen, das Modell kaufen und zusammenbauen (und anmalen) und ready sind, dann kann man schlecht im Kleingedruckten sagen "und dann frag deine Freunde, ob sie das mitgelieferte Base nicht vielleicht gegen ein kleineres tauschen wollen, damit du das Modell auch im Silver Tower einsetzen kannst, oder bestelle in unserem Webshop bequem ein Base-Pack und du bekommst noch 19 andere Bases, die du vermutlich gar nicht brauchst, für Geld das du nicht zusätzlich ausgeben wolltest. Und jetzt viel Spaß".

ja, aber den Gedanken hatte ich nur als mir einfiel, dass für das Assasssinen Force Spiel mal Zusatzregeln im WD gemacht wurden, dass den Terminatorhexer Endboss durch einen Dämonenprinzen ersetzt, der ja ein deutlich größeres Base hat. Da wurde dann auch darauf eingegangen, dass er statt einem Feld (der Hexer) die Fläche von 4 Feldern einnimmt.

Wobei das mit dem Geld ausgeben für mehr Dinge als man braucht, könnte man, wenn man kritisch ist, auch auf die Waffenpacks der Gangs für Necromunda anwenden, da sind mehr als genug Waffen drin, um die 10 Mann Gang und die 5-7 Mann Spezialisten auszurüsten und man hat immernoch welche übrig... nicht zu vergessen auch die Waffen aus den beiden Boxen. Meist arbeitet die Firma leider so... wenn ich mir besonders manche Umbauten ansehe. Wir haben einfach Teil X aus der Box genommen, lag hier noch rum und Modell Y gebaut. Besonders die Fälle, wo Dinge von Charaktermodellen an Einheiten verbaut werden, sind für mich da fragwürdig, wie kürzlich eine Cities of Sigmar Armee im WD, wo alle Bihandkämpfer die Klinge des Feuermagiers trugen, weil sie passend zu diesem gestaltet wurden...

 

Am 17.9.2021 um 11:46 schrieb Herr Sobek:

Schade, aber macht überhaupt nichts. MastaBlasta funktioniert auch mit den Wildork-Regeln. Wahrlich nichts, was mir den Schlaf raubt.

jap, wenn man so darüber nachdenkt. Orks hatten ja noch nie gute Rüstungen, da sie maximal eine Leichte trugen (außer Schwarzorks in Schwerer) und den Schutzwurf wiederholen könnte ja darstellen, wie der Gobbo immer panisch auf jede Gefahr hinweist... schließlich wird auch sein Leben enden, wenn das des Orks, der ihn verteidigt,  endet ;)

 

 

GWs fröhliches Leak... of Legends  geht weiter, mit einem Blood Bowl Khorne Team.

uZoSIxL0txG8zx8M.jpg

irgendwie sehe ich da eine gute Umbauquelle für eine Gang für Necromunda, Chaoskultisten im Khorne Stil für 40k oder eine Bande für Warcry.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Brinvar Grimmfang:

mir will die Pose nicht ganz so zusagen, wirkt für mich stark wie diese arrogante Pose des Dark Eldar Archons. An sich ein schönes Design, da geb ich dir recht, wenn man absieht von der Pose und den Flatterhaaren.

 

@Zweiundvierzig „Isch bin de Bätmän!“

 

 

001EA99F-BB66-474B-B69A-872C64785149.jpeg

bearbeitet von Herr Sobek
  • Like 8
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.9.2021 um 15:42 schrieb Herr Sobek:

 

@Zweiundvierzig „Isch bin de Bätmän!“

 

 

001EA99F-BB66-474B-B69A-872C64785149.jpeg

Der Batman hat ja den Batspeer dabei und einen anderen Batschild, wenn ich das richtig erkenne. Die Batvorhänge im Hintergrund sind aber auch nicht schlecht ;)

 

Guck mal, liebes Kroko, was da schon wieder geleakt wurde:

FB_IMG_1632049328304.jpg.6b6efdd08f96bb7891efb5a67c286115.jpgFB_IMG_1632049333343.jpg.aa8881a3dc0f145a523dbe176850ef77.jpg

GW hat zwar noch nicht gesagt, wann die kommen, aber die sind bestimmt was für sich und deine Umbauecke.

 

Oder aber Dizzy braucht noch was für Inquisimunda wie Zivilisten... oder etwas annähernd ähnliches 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb Brinvar Grimmfang:

Die Batvorhänge im Hintergrund sind aber auch nicht schlecht ;)

 

Das ist der Wasserfall vor der Bathöhle. 

 

vor 56 Minuten schrieb Brinvar Grimmfang:

Guck mal, liebes Kroko, was da schon wieder geleakt wurde:

 

„Leak“ würde ich das nicht mehr nennen, seit GW das alles selbst ins Netz stellt.

 

Aber wirklich super für narrative Sachen wie Inquisitor.

 

Ich bin gespannt ob erst der Van Saar  Mechsuit kommt und dann die neue Gang. Plus Buch. Plus Würfel & Karten.

 

Plus das hier:

 

a4DXU8Nk0oAQ44aD.jpg

idEYoDPDkM5wnThN.jpg

 

:herzen:

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Herr Sobek:

 

Das ist der Wasserfall vor der Bathöhle. 

 

 

„Leak“ würde ich das nicht mehr nennen, seit GW das alles selbst ins Netz stellt.

 

Aber wirklich super für narrative Sachen wie Inquisitor.

 

Ich bin gespannt ob erst der Van Saar  Mechsuit kommt und dann die neue Gang. Plus Buch. Plus Würfel & Karten.

 

Plus das hier:

 

a4DXU8Nk0oAQ44aD.jpg

idEYoDPDkM5wnThN.jpg

 

:herzen:

Der Markt ist wirklich genial. Den werde ich mir zweimal gönnen. Total großartig ☺️ 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#monatschallenge

Ich habe die Suchscheinwerfer der beiden Leman Russ mal bemalt und vor einem Hintergrund mit entsprechender Ausleuchtung ein Foto gemacht. Nachwievor bin ich mir nicht sicher, welche Farbe die Winkelspiegel haben sollen, obgleich ich eine leichte Tendenz habe. Das selbe petrol/grünblau der Scheinwerfer oder rot?


P1080436.JPG.4bbac5aab775ba81388c8e5e79011cd3.JPG

  • Like 10
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten schrieb Dizzyfinger:


welche Farbe die Winkelspiegel haben sollen



Ich weiß zwar nicht, was die Dinger sind, bzw. wofür sie gut sind, aber die linke Version find ich besser.
Nicht nur, weil sie den farblichen Kontrast zu dem Scheinwerfer haben, sondern auch, weil ich das Modell damit insgesamt harmonischer finde.
Die rechte Version hat außer der ockerfarbenen Grundfarbe keinerlei warme Farbtöne an sich - alles andere sind kalte Farben.
Und irgendwie beißt sich das... weil dieses Ocker der Panzerung auch nicht allzu kräftig ist.
Die kalten Farben wie das Blau, Türkis und Weiß kriegen daher ein seltsames Übergewicht und ich merke, wie meine Augen nur zu diesen Stellen wandern.
Aber das ist ja sicher nicht Sinn und Zweck der Sache. Man will ja, dass das Modell als Gesamtes wirkt.
Das funktioniert für mich nur auf der linken Seite mit dem warmen Farbspritzer der "Winkelspiegel"...

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich zwei Besatzungsmitglieder auf den Panzern zu bemalen habe kommt das nächste Dilemma... wie nur?

Hier mal eine wip- Idee für die Uniform meiner Tallarner. Am klassischen Farbschema orientiert. Das Sash um die Hüfte könnte Rang und Truppengattung anzeigen, oder es gibt eine Markierung auf der linken Schulter.

 

289918876_2021-09-2018_59_01.jpg.777721f473ae0c9f499d63680de49e54.jpg

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.9.2021 um 15:55 schrieb Dizzyfinger:

P1080436.JPG.4bbac5aab775ba81388c8e5e79011cd3.JPG

 

Die grünblauen Periskope funktionieren viel besser als die roten. Sie bilden mit dem gleichfarbigen Scheinwerfer ein schönes Dreieck oben an dem Modell, und ziehen durch den Kontrast in den grünblauen Glaselementen den Blick dorthin. Mit den roten Elementen am linken Beispiel wirkt das unruhig und zusammen mit dem grünblauen Scheinwerfer unentschlossen. Auch der kalte, ins weiße gehende Kontrast der aufgemalten Lichtbrechung funktioniert bei den grünblauen viel besser als das Orange bei den roten - dort wäre ein kälterer, ins Rosa gehende Ton effektiver gewesen.

 

bearbeitet von Zweiundvierzig
  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Maltisch am Mittwoch Episode 397 ist da.

Tallarn Panzer, Rough Rider und die Nachlese des Adeptus Ttianicorn Turniers am vergangenen Wochenende.
 


Viel Spaß beim Video
euer
Dizzyfinger

+ + +

Themenzusammenfassung:

00:00:00 - Intro

00:01:14 - Allgemeines und technische Probleme

00:09:38 - Adeptus Titanicus: Adeptus Titanicorn Nachlese

00:38:22 - Wh40k: Tallarn Rough Riders

00:48:49 - EndCard & Ausblick

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute war für mich quasi Spieltag im Fiffikus Münster. 

Warhammer 40.000, neunte Edition, 1500 Punkte. Die Tallarn Desert Rats zogen zum ersten mal mit Unterstützung der 5th Albian Paratroopers und House Raven in den Kampf. Es ging gegen Adepta Sororitas mit einer Liste, der man, wenn man es wirklich wollte, sicher nachsagen könnte, das sie gegen meine Fahrzeuge recht maximiert war. Ich sah mich einem Retributor Trupp mit vier Multimeltern, vielen Charakteren mit Unterstützungsaura, kleinere Kampftrupps mit Meltern, St. Celestine, drei Warsuits mit Multimelter, der Warsuitheldin und einem Zephyrim Trupp gegenüber. Es war sicher nur ein Zufall, das die Liste so aussah, nachdem ich in Manier einer Gentleman meinen Mitspieler zuvor fragte, ob es für ihn okay sei, wenn ich ein Spearhead und ein Superheavy Auxillary Detachement spiele. Ich will hier nichts unterstellen.

 

IMG_20210922_193010_306.jpg.33a58de1d5dd0cbfa34673ed1d4139a1.jpg

 

Nach der Aufstellung kam es dazu das di Schwestern die erste Runde ergattern konnten und ich wurde umgehend bestraft, das System nicht gut genug zu kennen, da ich bei meiner Platzierung der Modelle schlicht vergessen/verdrängt hatte, unter welchem Orden die Schestern liefen. Argent Shroud darf wohl nach dm Vorrücken seine Waffen abfeuern, als seien die Modellenicht bewegt worden, was dafür sorgte das die Retributoren nah genug an zwei meiner Leman Russ kamen um diese zu grillen und die Warsuits den Knight Preceptor bis auf fünf Lebenspunkte reduzierten. 

An ein solides Missionsspiel war nun hier kaum noch zu denken, da meine Einheiten so schon einiges an Feuerkraft und natürlich Präsenz auf dem Spielfeld verloren hatten. Nach einer Runde ummanöverieren und Beschuss durch mich lagen einige Sororitas im Staub, was aber für eine Änderung von Rückzug- zu Offensivtaktik nicht ausreichte. Nachdem nun in Runde zwei mein Knight Preceptor zerschossen wurde, ein weiterer Leman Russ in ein Wrack verwandelt wurde und die Vulture von den Zephyrim im Nahkampf gebunden wurde lief es darauf hinaus, das ich das Spiel aufgab und es am Ende der zweiten Runde mit einer Siegpunktverteilung von sieben zu dreiundzwanzig ausging. 

 

Und dann ging es nach dem Spiel in die Apokalypse. Doch dazu später mehr...

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.9.2021 um 19:37 schrieb Herr Sobek:

Plus das hier:

 

a4DXU8Nk0oAQ44aD.jpg

idEYoDPDkM5wnThN.jpg

der ging tatsächlich an mir vorbei... wie der Street Doc :( der ist nach Forge World nämlich raus... also komplett nicht nur temporär

 

 

Am 20.9.2021 um 06:08 schrieb Dizzyfinger:

Er hat Inquisitor gesagt. :herzen:

du weißt, was das heißt :D Gelände bauen ;)

 

 

Am 20.9.2021 um 16:59 schrieb Barbarus:
Am 20.9.2021 um 15:55 schrieb Dizzyfinger:


welche Farbe die Winkelspiegel haben sollen



Ich weiß zwar nicht, was die Dinger sind, bzw. wofür sie gut sind

ähnlich wie ein Persekop, ermöglicht ein Winkelspiegel der Besatzung die Sicht aus ihrem Fahrzeug.  Klar, der Fahrer hat vorne im Rumpf ein Sichtfenster, etwas zu groß beim Russ für meinen Geschmack, aber der Kommandant im Turm muss die Schlacht immer im Blick haben, dafür braucht er Fenster. In der Seite des Turms Fenster einzubauen würde dazu führen, dass der Panzer dort eine Schwachstelle hat, also hat man den Winkelspiegel zwischen zwei Panzerungsschichten eingebaut, damit der Kommandant hinaussehen kann, ohne die Luke zu öffnen, was im heftigsten Feuergefecht für ihn sicher auch nicht gut ausgehen würde, aus der Dachluke zu sehen, wenn um ihn rum die Kugeln fliegen...

 

 

Am 21.9.2021 um 21:36 schrieb Zweiundvierzig:

 

Die grünblauen Periskope funktionieren viel besser als die roten. Sie bilden mit dem gleichfarbigen Scheinwerfer ein schönes Dreieck oben an dem Modell, und ziehen durch den Kontrast in den grünblauen Glaselementen den Blick dorthin. Mit den roten Elementen am linken Beispiel wirkt das unruhig und zusammen mit dem grünblauen Scheinwerfer unentschlossen. Auch der kalte, ins weiße gehende Kontrast der aufgemalten Lichtbrechung funktioniert bei den grünblauen viel besser als das Orange bei den roten - dort wäre ein kälterer, ins Rosa gehende Ton effektiver gewesen.

 

quasi mein Reden, auch wenn ich eigentlich eher sagte, dass mich rotes Glas bei den Dingern wundert. Auch wenn es Buntglas sein könnte, das ist Massenware, da färbt man nicht noch Glas ein ;)

Aber, der Herr hat entschieden und wenn sein Test sagt, das ist es...

ich teste immernoch an Bases rum, minutenlang mit nem Föhn drauf halten, da bekommt man vom Brummen des Föhns echt nen Tinitus @-@

 

 

 

vor 13 Stunden schrieb Dizzyfinger:

Der erste Zug der Tallarn Desert Rats ist erstmal fertig. Wer aufpasst, dem fällt eventuell auf, das die Plasmaspulen noch nicht aktiv sind, dies passiert dann wohl erst nach der ersten richtigen Schlacht. :D

P1080456.JPG.f29f92696c4079a299af99d9e8848f3c.JPG

P1080460.JPG.5bfe7942011da4d27339368be43e8439.JPG

irgendwie wollen mir die Ketten noch nicht so richtig gefallen, keine Ahnung wieso... sind die denn schon fertig?

 

 

vor 1 Stunde schrieb Dizzyfinger:

einem Retributor Trupp mit vier Multimeltern

das ist eine Version, die ich sehr häufig sehe, seit dem der Multimelter überarbeitet wurde. Echt mies und macht mit (Titanischen) Monstern/Fahrzeugen Schluss, die einen bedrohen. Da können sich selbst die Primaris Melterjungs etwas abschneiden von.

 

vor 1 Stunde schrieb Dizzyfinger:

drei Warsuits mit Multimelter,

naja, besser als der schwere Bolter meiner Meinung nach, aber ich sehe den Sinn eher in den Flammenwerfern, da die Dinge relativ schnell sind und fieß im Nahkampf... außerdem bekommen die den Bewegungsmalus nicht... aber ich denke ja auch daran, das ist Sisters of the Bloddy Rose habe und über Warsuits mach ich mir wenig Gedanken, da ich die Dinger überhaupt nicht mag und daher nicht will

 

vor 1 Stunde schrieb Dizzyfinger:

kleinere Kampftrupps mit Meltern

das macht es doch recht auffällig!

 

vor 1 Stunde schrieb Dizzyfinger:

das sie gegen meine Fahrzeuge recht maximiert war.

Nun, als jemand der schonmal gegen eine Panzerkompanie ran musste, muss ich gestehen, das ich damals keinen Spaß hatte.  Mittlerweile können Bolter, Flammenwerfer und Schwere Bolter Fahrzeugen EVENTUELL etwas anhaben, wenn man gut würfelt (kommt mir jetzt nicht mit Strategie, wenn man mit nem Bolter eine 6 würfeln muss, um einem Russ zu schaden, muss man eine 6 würfeln, egal wo der Botler steht/liegt/ec. ;) ) damals musste ich zusehen, wie ich mit einem Melter, einem Multimelter und eine Plasmapistole klar komme bzw hoffen konnte, dass die Russ sich mit dem Heck nach vorne stellen, damit die Bolter die minimalste Chance auf Nützlichkeit haben. War nicht  toll, einfach von ein paar Russ und zwei Artilleriepanzern der übelsten Sorte zusammen geschossen zu werden. Daher kann ich den dran. etwas gegen Fahrzeuglisten zu optimieren sehr nachvollziehen, aber das liegt auch an meinen schlechten Erfahrungen mit eben jenen Listen, besser gesagt GEGEN jene Listen.

 

 

zum MaM:

- also ich wäre beim Infanteristen für die Markierung auf der Schulterplatte statt durch das Sash, da du auf der Schulterplatte theoretisch eh die Nummer angeben musst/solltest. Irgendwie sieht das bei Regimentern/Soldaten ohne etwas auf der Schulter merkwürdig aus, kann aber auch daran liegen, dass ich es einfach gewohnt bin, dort etwas zu sehen

- witzig, den Fall "Es gibt ja welche, die rumheulen während des Spiels, wenn sie nicht gewinnen können" kenne ich auch von Leuten, die klar gewinnen können... Tau Spieler sag ich nur...

- Thema Wertungssystem kann ich mir sicher mal Gedanken machen, aber ich bin kein Tunierfreund, daher sind mir solche Dinge meist total egal, wenn ich ehrlich bin...

- bei "Pitch Black" möchtest du also so eine Art 'Angriff im Morgengrauen' machen, dass es nicht die ganze Zeit dunkel ist, sondern irgendwann hell werden kann

- ABER: mag sein, dass ich mich aus dem Fenster lehne, sollte sowas wie "Pitch Black" nicht auf einem Tunier eine Herausforderung sein und jeden Spieler zwingen, das beste aus der Mission  zu machen, auch wenn die Armee auf sowas wie Fernkampf in diesem Fall getrimmt ist? Dann muss man eben ran und im 'Nahkampf' den Gegner zerballern

- Imperiale Reiter, ich liebe sie. Aber sie sind theoretisch nicht mehr Legend, da die Index-Bücher schon von GW soweit ich weiß als 'verboten' gelten, grade da die 9. schon wieder anders gespielt wird als die 8. und daher die Punktkosten der 8. schon  angepasst wurden (sowie eingie Regeln). Nicht das es jetzt heißt, ich mag die nicht oder habe etwas dagegen, ich bin totaler Fan von den und bin sehr enttäuscht, dass die weg sind

- also, wenn du die "eh nie in einem GW spielst", dann könntest du die Regeln für den 'Kommandotrupp auf Kamelen' auch selber anpassen

 

Wenn nächstes Mal Sakura kommt, kannst du auch gerne auf die Story eingehen, wenn du magst ;)

Oh, und es gibt immer noch das Thema aus dem DizzCord Channel 'Themenvorschläge', letzter Post

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Apokalypse - in klein

Nach dem verheerenden Einsatz meiner Tallarner gegen die Adepta Sororitas ging es auf ein anderes Schlachtfeld in der finsteren Zukunft der 41sten Jahrtausend. Diesmal nach dem Apokalypse 40.000 Regeln welche in mehreren großen Spielen im Fiffikus, bzw. den angegliederten Räumen der Dicing Krakens e.V. durchgeführt werden. In diesem System kam meine Truppe auf Powerlevel 92 was für Apokalypse natürlich nicht wirklich erwähnenswert ist, aber mit drei Detachements für einen Überblick/Auffrischen der Regeln gute Dienste geleistet hat. Meine Tallarner hielten das Zentrum, der Knight Preceptor marschierte über die rechte Flanke und die linke wurde von Tiefflügen der Vulture abgedeckt. Mir gefällt das System mit den Kommandooptionen total und es bringt auch meines Erachtens ein viel besseres System für "Spezialregeln" oder besser "Spezialaktionen" als es Wh40k in all den Editionen je mit den Stratagems geschafft hat. Mein Knight der nach der Vernichtung noch einmal Kämpfen konnte, da der Maschinengeist sich gegen seinen Tod wehrt, die Möglichkeit Artilleriebombardement oder Lanzenschläge anzufordern macht richtig Spaß und hat natürlich auch die Komponente, das sich dieses Deck aus maximal 30 Karten vor dem Spiel gebaut wird und voll und ganz auf das narrative Element der Armee zurechtgeschneidert werden kann.
Die alternierende Aktivierung der Einheiten sorgt dafür das alle Spieler viel mehr im Geschehen sind, als eine halbe Runde maximal Widerstandswerte aufzusagen und Schutzwürfe machen zu müssen. Das Ansammeln von Blastmarkern und dann abhandeln von Verwundungen in der Endphase gibt die Möglichkeit, das alle Einheiten auf dem Spielfeld wenigstens eine Runde etwas machen können, bevor sie als Verlust entfernt werden, was auch wieder dafür sorgt, das ein besseres Spielgefühl bei mir entsteht.
 

Fazit: Sollte die Firma mal auf die Idee kommen, allen neueren Einheiten auch Apo-Profile zu geben, ist meines Erachtens das System eine valide Option spannende Spiele in diesem dystopischen Setting zu spielen, ohne sich dem Powercreep und maximieren von Listen stellen zu müssen. Viele Mechaniken sind hier ähnlcih denen meines Lieblingsspiels und daher fällt es mir schwer, objektiv zu bleiben. ;)

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.