Jump to content
TabletopWelt

Maltisch am Mittwoch - mit Dizzyfinger [aktuell: Eine Reise in alte, düstere Welten]


Empfohlene Beiträge

vor 27 Minuten schrieb Lahpugg:

Das mit dem Adeptus vor dem Namen ist ja erst in 40k so. Warum heißt das Spiel Adeptus Titanicus dann nicht Legio Titanicus?


Das ist doch ganz einfach. Das Spiel hieß bei Release von 31 Jahren so und daher wird der Name natürlich auch heutzutage gewählt.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 25,2k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

  • Dizzyfinger

    7088

  • Zweiundvierzig

    4051

  • Herr Sobek

    1755

  • Brinvar Grimmfang

    1545

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Igit Madenbeißa ist fertig. Das Foto ist leicht überbeleuchtet, aber in der Gruppe sehen die Orks doch ganz passabel aus...

Vier der Neun Gobos sind fertig. Macht echt Spaß! Ich will die jetzt aber super gerne fertig haben, da ich nächste Woche gerne spielen wollen würde.^^

Erste Schritte zum 'aktiv'... Danke für die wundervolle Runde auf der gelungenen Dizzcon'18   (PS: --> aber ich muss nun echt schlafen xD )   NACHTI ALLE

Posted Images

vor 6 Stunden schrieb Dizzyfinger:

Aber das ist doch das AdMech.

Effizienz und Logik haben für mich nichts mit "wir kleistern und mit allen Bioniks, die wir haben, zu" zu tun. Grade wenn Arme und "Auswüchse" für mich keinen Sinn machen, wirkt es lächerlich.

 

vor 3 Stunden schrieb Montka:

eine fette Kugel mit allerlei Gedöns vor sich herschiebt?

wenn es ein Generator ist? Keine Ahnung. Cawl ist ja auch ein riesigger Cyberzentaurus, mit 6...7...8? Beinen? Wo ist da die Funktionalität? Manchmal seh ich bei den Jungs (und Mädels ;) da ist es wieder) nicht durch

 

vor 3 Stunden schrieb Devilz_Advocate:

 

Nein, GSC. Meine den hier und diese Geländebox für Kill Team. Das Gebäude links im Hintergrundund der Spielplan erinnern sicher nicht zufällig an Western.

 

 

ach so, du hattest erst vom AdMech gesprochen und plötzlich Western...wer sieht bei solchen Sprüngen durch? die Sliders? :D

 

vor 3 Stunden schrieb Lahpugg:

Muss ja. Der Imperator hat ein Bündnis mit dem Mars geschlossen und das Mechanicum hat die Expeditionsflotten begleitet um verlorene Technologien wieder zu finden. :D

großer Kreuzzug ist klar, aber Kolonisation? Geht doch um die vor dem Warpwirbel, der Terra einschloss?

 

Wird eigentlich in der Timeline erwähnt:

Spoiler

das der Imperator den Drachen als Ritter im alten Ägypten bezwang und im Mars einsperrte, damit dort überhaupt das AdMech entstehen kann?

 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist denn die 'Philosophie' des AdMech, und warum trauen sie sich nicht, den Weg bis zum Ende zu gehen?

 

Spoiler

Bildergebnis für b'omarr monk

 

 

Gerade eben schrieb Dizzyfinger:

Heute wird X-Wing gespielt. Krieg der Sterne mit @silent87

 

 

Silent ist wieder mit dabei! Grüße ihn bitte von mir. Außerdem: Wer spielt was?

 

 

Gerade eben schrieb Dizzyfinger:

5c485741eb0e0_2019-01-2313_02_18.thumb.jpg.fad7ba988860c675fa241742efafe465.jpg

 

Na, haste schon wieder alles zu AT bemalt? :ok:

 

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb Zweiundvierzig:

Was ist denn die 'Philosophie' des AdMech, und warum trauen sie sich nicht, den Weg bis zum Ende zu gehen?

 

  Unsichtbaren Inhalt anzeigen

Bildergebnis für b'omarr monk

 

 

Grund ist der Maschinenkrieg, der ist im Fluff irgendwann in 10.000 oder 20.000 gewesen. Keine Ahnung was da genau passiert ist, wird nicht so wirklich erwähnt. Auf jeden Fall darf es deshalb keine eigenständigen Maschinen mehr geben, es muss immer menschliche Kontrolle oder eine organische Komponente vorhanden sein. Bei den hochrangigen Techpriestern geht das teilweise so weit, dass da teilweise nur das Hirn und ein paar wenige Organe vorhanden sind. Selbst die "Roboter" wie Thallax, Castellax, Kastellan, etc. haben einen Menschen eingebettet bzw. organische Grundlagen. Das sind zumeist lobotomisierte Straftäter und werden durch einen Adepten beaufsichtigt.

 

In den Heresyromanen, die Rückblicke auf den Kreuzzug haben bzw. da starten, treffen die Legionen manchmal auf menschliche Völker, bei denen eigenständige Maschinen vorhanden sind. Die werden dann in der Regel vernichtet, da sie diesem Grundsatz widersprechen...

 

EDIT @Brinvar Grimmfang:

Ach so. Ja. 

bearbeitet von Lahpugg
  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Lahpugg:

Grund ist der Maschinenkrieg, der ist im Fluff irgendwann in 10.000 oder 20.000 gewesen. Keine Ahnung was da genau passiert ist, wird nicht so wirklich erwähnt. Auf jeden Fall darf es deshalb keine eigenständigen Maschinen mehr geben, es muss immer menschliche Kontrolle oder eine organische Komponente vorhanden sein. Bei den hochrangigen Techpriestern geht das teilweise so weit, dass da teilweise nur das Hirn und ein paar wenige Organe vorhanden sind. Selbst die "Roboter" wie Thallax, Castellax, Kastellan, etc. haben einen Menschen eingebettet bzw. organische Grundlagen. Das sind zumeist lobotomisierte Straftäter und werden durch einen Adepten beaufsichtigt.

 

Ach ja, davon habe ich irgendwo mal was gehört oder gelesen. Allerdings muss ich sagen, dass die menschliche/organische Komponente bei der Abhängigkeit von Technik wie in einer galaxisweiten 'Zivilisation' dann eine Selbsttäuschung ist. Heute treffen formal auch Menschen an entscheidenden Stellen Entscheidungen, allerdings in immer mehr Fällen aufgrund von Daten, die von Maschinen ausgewertet und aufbereitet werden - sowohl in der Wirtschaft als auch im Militär. Selbst unsere Informationen und Inhaltsangebote im Internet werden maßgeblich von nichts weiter als automatischen Prozessen im Hintergrund bestimmt.

 

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten schrieb Brinvar Grimmfang:

wenn es ein Generator ist? Keine Ahnung. Cawl ist ja auch ein riesigger Cyberzentaurus, mit 6...7...8? Beinen? Wo ist da die Funktionalität? Manchmal seh ich bei den Jungs (und Mädels ;) da ist es wieder) nicht durch

Das wäre wohl eine denkbar schlechte Position für einen Generator. Und an einen Generator bastelt man ja auch eigentlich keine kleinen Greifärmchen und Geräte.  Und was die vielen Beine betrifft, so wäre es zumindest für schnellere (und unermüdliche) Bewegungen und allgemein erhöhte Beweglichkeit nützlich. Viele kleine Spinnenbeinchen erhöhen bestimmt auch die Mobilität. Ob das alles SInn macht? Bestimmt nicht. Aber es ist (für mich) zumindest einleuchtender als ne fette Metallkugel auf Bauchhöhe und ein menschlicher Arm, mit dem man in der Nase bohren kann.

 

Wie gesagt, sind es eben zwei verschiedene Ansätze was das Mechanicum angeht, aber mit dem von GW kann ich nicht so viel anfangen. Da liegt mir der von FW einfach mehr.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzlich willkommen zum Maltisch am Mittwoch, Episode 263.

Heute dreht sich alles um Planlosigkeit, Frostgrave, die finsterste, frühste Geschichte und die Deathwatch.
 

 

Viel Spaß beim Video
euer
Dizzyfinger

---

Themenzusammenfassung:
00:00:00 - Intro
00:01:10 - Planlosigkeit am Maltisch
00:07:30 - Frostgrave: Malkavienne's Bande
00:15:11 - Frostgrave: Erfahrungen aus dem letzten Spiel
00:24:11 - 'Projekt Timeline'
00:28:44 - Wie war es?/Neue Beta-Regeln/Gedanken zur Deathwatch
01:00:48 - EndCard

  • Like 8
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Zweiundvierzig:

Silent ist wieder mit dabei! Grüße ihn bitte von mir. Außerdem: Wer spielt was?

Grüße Übermittelt. @silent87 spielt den verbrecherischen Gangster-Abschaum. ;)

Zum Fluff von Frühgeschichte/30k/40k:
Da wird noch so einiges Erwähnung finden meine Freunde. Es wird alles klein dezidiert ergründet. Außer die ganzen Ereignisse der Häresie. Die werden ggf. eine extra Reihe bekommen. Das sind ja nur ein paar Jahre, die fallen kaum ins Gewicht. ;)

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was die Frage nach neuen Fraktionen im Spiel mit daneben her gehenden 'imba' Regeln angeht habe ich mal eine grundsätzliche Frage: Ist es nicht frustrierend, wenn sich in einem Spiel dauernd die Regeln zu bestehenden Fraktionen ändern, es immer wieder Änderungen bei den Regeln gibt und man dem immer hinterherlaufen muss? Also mich würde das dazu veranlassen, ein Spiel aufzugeben. Das gerade Beschriebene wird dann ja gerne mit dem Euphemismus 'lebendiges' Regelwerk verkauft (ich würde es eher als 'kränkelnd' bezeichnen). :lach:

 

Und zur Themenfindung: Mach Du einfach mal Dein Ding und rede über das, was Dir gerade so in den Sinn kommt. Es muss nicht immer total durchproduziert sein.

 

bearbeitet von Zweiundvierzig
  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb Zweiundvierzig:

Was die Frage nach neuen Fraktionen im Spiel mit daneben her gehenden 'imba' Regeln angeht habe ich mal eine grundsätzliche Frage: Ist es nicht frustrierend, wenn sich in einem Spiel dauernd die Regeln zu bestehenden Fraktionen ändern, es immer wieder Änderungen bei den Regeln gibt und man dem immer hinterherlaufen muss? Also mich würde das dazu veranlassen, ein Spiel aufzugeben. Das gerade Beschriebene wird dann ja gerne mit dem Euphemismus 'lebendiges' Regelwerk verkauft (ich würde es eher als 'kränkelnd' bezeichnen).

Da hast du meine absolute Zustimmung. Es ist ja generell nichts verwerfliches, wenn Mängel erkannt und überarbeitet werden.. Denn genau dafür sind ja auch die FAQ erdacht worden. Drigende Probleme, bei der es eine Überarbeitung bedarf. Aber das hat mittlerweile Ausmaße angenommen, die ich ebenfalls nicht mehr nachvollziehen oder unterstützen kann. Gefühlt wird es einfach als simple Ausrede genommen um ein Spiel schneller und unvollkommen auf den Markt zu schmeißen. Auch neue Editionen fühlen sich nicht (mehr) an wie Verbesserungen und Überarbeitungen, sondern einfach nur für eine billige Methode die Spieler zu neuen Einkäufen zu nötigen. Dasselbe Prinzip kann man ja auch bei PC-Spielen und endlosen "Verschlimmbesserungen" durch Patches beobachten.

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Zweiundvierzig:

Ja, bei PC-Spielen hat es mitunter abscheuliche Maße angenommen, wie unfertige Produkte zu Premiumpreisen verkauft werden mit dem Versprechen, dass nachgebessert wird.

Und nicht zu vergessen die DLC Politik, die viele Publisher zusätzlich betreiben. 

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die wiederrum finde ich garnicht so schlimm. Sind eben wie Ü-Ei Figuren. Die sind für die Vitrine da ohne einen Bezug zu einem Spiel. Wer da mal Lust drauf hat, der kauft sich eine und wer damit nichts anfangen kann, der lässt sie links liegen und hat davon auch keinen Nachteil, da sie völlig abseits von einem Spielsystem stehen. Verstehe überhaupt nicht, warum diese SpaceMarine Heroes alle so aufregen. Oder habe ich was nicht mitbekommen?

bearbeitet von Montka
  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Zweiundvierzig:

 

Ach ja, davon habe ich irgendwo mal was gehört oder gelesen. Allerdings muss ich sagen, dass die menschliche/organische Komponente bei der Abhängigkeit von Technik wie in einer galaxisweiten 'Zivilisation' dann eine Selbsttäuschung ist. Heute treffen formal auch Menschen an entscheidenden Stellen Entscheidungen, allerdings in immer mehr Fällen aufgrund von Daten, die von Maschinen ausgewertet und aufbereitet werden - sowohl in der Wirtschaft als auch im Militär. Selbst unsere Informationen und Inhaltsangebote im Internet werden maßgeblich von nichts weiter als automatischen Prozessen im Hintergrund bestimmt.

 

 

Das liegt größtenteils daran, dass sich das 40k Universum an allen möglichen Ideen der letzten hundert Jahre Science Fiction Literatur bedient. Was ihr da erwähnt ist zB etwas, das aus Frank Herberts Dune Universum stammt. Erstveröffentlichung war 1965. Der Roman Starship Troopers, der auch sowas wie SM Rüstungen beschreibt ist von 1959. Nur um es mal erwähnt zu haben. ?

 

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das heißt: Wenn du weiter nervst, kommt der X-Wing-Spielbericht noch VOR dem zu Imperial Assault. :skepsis:

 

vor 7 Stunden schrieb Zweiundvierzig:

Ist es nicht frustrierend, wenn sich in einem Spiel dauernd die Regeln zu bestehenden Fraktionen ändern, es immer wieder Änderungen bei den Regeln gibt und man dem immer hinterherlaufen muss?

 

Necromunda: Gang War. Das war ein bisschen wie ne Beta-Version zu den jetzigen Büchern.

 

Aber das ist ja ein offenes Geheimnis, dass GW Spiele nicht nur "weiterentwickelt " oder "optimiert", sondern sich die jeweiligen Regelbücher verkaufen wie frisch gebackene Brötchen.

 

Ich bin mir sicher, da wird immer mal bewusst was rausgehauen, was kurz darauf obsolet oder überarbeitet wird, um zwei mal die Kasse klingeln zu hören. Die Mitarbeiter, nicht zu vergessen die Aktionäre, stehen halt auch auf frische Brötchen.

 

vor 7 Stunden schrieb Zweiundvierzig:

Und zur Themenfindung: Mach Du einfach mal Dein Ding und rede über das, was Dir gerade so in den Sinn kommt. Es muss nicht immer total durchproduziert sein.

 

Find ich auch. Haben gerade wir beiden dir das nicht auch schon zig Mal gesagt? Früher war das noch mehr charmant-chaotisches "ich sitze hier und male und rede, worüber erfahren wir wohl gleich". Ich finde es authentisch und irgendwie gehört es dazu. Sei einfach du selbst, sonst könnten wir uns ja auch jemand anderen anschauen, wie er von @silent87 bei X-Wing 2.0 zerlegt wird. ;) 

  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Montka:

Das wäre wohl eine denkbar schlechte Position für einen Generator. Und an einen Generator bastelt man ja auch eigentlich keine kleinen Greifärmchen und Geräte.  Und was die vielen Beine betrifft, so wäre es zumindest für schnellere (und unermüdliche) Bewegungen und allgemein erhöhte Beweglichkeit nützlich. Viele kleine Spinnenbeinchen erhöhen bestimmt auch die Mobilität. Ob das alles SInn macht? Bestimmt nicht. Aber es ist (für mich) zumindest einleuchtender als ne fette Metallkugel auf Bauchhöhe und ein menschlicher Arm, mit dem man in der Nase bohren kann.

Vielleicht ist es auch ein Intimschutz für sein mächtiges... Mechanicumsdings? Was weiß ich, wieso muss ich ein Modell verteidigen, was ich selbst nicht mag? :???:

 

vor 5 Stunden schrieb Montka:

Die wiederrum finde ich garnicht so schlimm. Sind eben wie Ü-Ei Figuren. Die sind für die Vitrine da ohne einen Bezug zu einem Spiel. Wer da mal Lust drauf hat, der kauft sich eine und wer damit nichts anfangen kann, der lässt sie links liegen und hat davon auch keinen Nachteil, da sie völlig abseits von einem Spielsystem stehen. Verstehe überhaupt nicht, warum diese SpaceMarine Heroes alle so aufregen. Oder habe ich was nicht mitbekommen?

ich hab 2, den Sarge und den Rocketman! Werden beide definitiv auf dem Spieltisch landen, schließlich sehen die ja halbwegs wie "normale" aus, nur etwas "besonders"... ist halt immernoch ein Sarge und ein Rocketman!

 

vor 5 Stunden schrieb Bung:

 Der Roman Starship Troopers, der auch sowas wie SM Rüstungen beschreibt ist von 1959.

Roman? wie Roman? Möchten sie mehr wissen? Ja, möchte ich!
ich kenn diese SM-Rüstung nur aus dem PC-Game, Marauder-Rüstung hieß die glaube ich und verstärkte Beweglichkeit und Stärke ungemein bei gutem Rüstungsschutz. Nicht, dass die Autofußmatten je als Rüstung durchgegangen wären ;)

 

vor 2 Stunden schrieb Dizzyfinger:


An dieser Stelle werden keine 'Spoiler' genannt. Es bedarf noch einiger Zeit der Videoverarbeitung, bevor du dies Frage beantwortet bekommst. ;)

BatRep? BATREP??? Dafür!

 

Zum MaM:
-wie? Projekt geht sofort los? Hast du überhaupt was abgeschlossen? ;)

- @malkavienne schöner Einblick in die Bande. Und du hast Fledermäuse gesagt ;)

-bin immernoch pro Projekt Timeline

-bei den Beta Schocken: ganz ehrlich, seit Editionen konnte man erst ab der 2. Runde Schocken, da wurde sich nicht beschwert...Bolter bin ich noch skeptisch, ich bin grade am Ergründen, wie genau die gemeint sind, denn heute hat GW Deutsch auf der Seite gesagt, das meine Rechnung falsch ist, dass ein Termi seine Schnellfeuer 2 Schussanzahl von 4 auf halber Reichweite auf 8 dann durch die Regel verdoppelt...mal schauen

-jap, ich bin solchen Leuten schon begegnet, neue Armee, die ist stärker, kauf ich mir! Das schlimme war dann, das oft die vorhandenen Modelle nicht verkauft sondern weggeworfen wurden...

-ich bin gegen den Semi-Live-MaM, denn dann wäre die Folge ja erst am Donnerstag verfügbar und schon ist der MaM ja ein MaD?! Außerdem, du bist manchmal wirr (positiv gemeint) und erzählst auch gerne mal im selben MaM zweimal das gleiche, das gehört dazu!

-Deathwatch: schöner Hintergrund, miese Regeln (wenn man mit Xenos gegen spielt ;) ). Interessante Aufzählung, nur ein Team...aber ein Transporter muss, ein Cybot auch und alle Charaktere...aber nur EIN  Team ;) übrigends: so verdeckt arbeiten die nicht, da es auch kämpfe gab, wo mehr als nur eine Hand voll Deathwatches kämpften. Bestes Beispiel Harlequin vs Deathwatch in Deathmasque. Da führte auch ein Captain ein "Kill Team", ein Bot und ein "Sprung Kill Team".

Flavour der Watch, natürlich schwer,das jeder Marine seine Vor- wie Nachteile seine Legion hat, aber dadurch, dass die viele Optionen der Waffenkammer haben, kann man die wenigstens schon schön individualisieren und auch mal dem Blood Angel ein Kettenschwert geben oder einem Wolf eine Energieaxt.

 

Ruckeln ging, ich dachte auch etwas, es liegt an meinem Lappi, der hat auch manchmal seine Momente...aber dein Hin- und her mit Deutschen und Englischen Begriffen. Diesmal ging es mir doch etwas auf die Hutschnur: Frostgrave - der Magier, der Lehrling und das Sale Sword, immer im Wechsel. Und bei der Death Guard mit Widerwärtig zäh, was du irgendwie nur auf Englisch aussprechen kannst. ich hab dich selbst ind en Spielberichten nie sagen hören "Widerwärtig zäh" ;)

 

übrigends:

das nächste Modell basierend auf einem Black Library Geschichtchen nach Eisenhorn ist Commissar Severina Raine

50742014_616680318774553_821107246021319

ja, mehr Mädels ziehen ein ins Hobby ;)

 

und ein sehr interessantes Unboxing. Schön, dass du das Buch nicht sofort auseinander nimmst, sondern wirklich sagst, man bekommt es in den BatReps erklärt. Finde ich so dann auch besser als jetzt nochmal alles bis ins Kleinste zu erklären.

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

(263): Da ich derzeit aus Zeitgründen das MaM mehr sehe als höre, war das Ruckeln schon etwas störend, wo es auch immer her kam. :watchout: 

Aber - ich bin absolut für das 'Project Timeline', ich höre dir einfach sehr gerne zu (dachte in dem Abschnitt: 'Wie, was schon vorbei?')!

Das gilt auch für's MaM und die Themen, ich kann schon verstehen, dass man vermutlich so ein paar Eckpunkte im Kopf haben sollte, wenn man vor der Kamera redet (hab's aktuell selbst erfahren :lach: ), aber spontaner und dafür vielleicht entspannter (weil mal ein Buch gelesen zwischen den Terminen ;) ) geht es doch auch? Bin da bei @Devilz_Advocate und @Zweiundvierzig.

Ich hätte absolut nichts gegen einen ab-und-an-Mittwochmorgenlivestream, da ich da wenigstens immer Zeit habe :lach: - und wenn du sagst, dass dich das entlasten würde, wäre es einen Versuch wert. Andersrum mag ich dein Konzept aber auch so, wie es ist (und, @Brinvar Grimmfang hat schon Recht, MaD klingt doch komisch ;) ) [Freut mich, dass der Abschnitt dir gefallen hat, Brinvar, btw.].

 

Habt einen schönen Tag :winken:

  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Brinvar Grimmfang:

Vielleicht ist es auch ein Intimschutz für sein mächtiges... Mechanicumsdings? Was weiß ich, wieso muss ich ein Modell verteidigen, was ich selbst nicht mag? :???:

Das weis ich nicht. Du hast angefangen. :D

 

vor 6 Stunden schrieb Brinvar Grimmfang:

ich hab 2, den Sarge und den Rocketman! Werden beide definitiv auf dem Spieltisch landen, schließlich sehen die ja halbwegs wie "normale" aus, nur etwas "besonders"... ist halt immernoch ein Sarge und ein Rocketman!

Achso? Ich dachte die wären größer als Primaris? Sieh an, das wusste ich garnicht. Ja dann ist es ja sogar noch besser für die Leute, die sich gern ein "Ü-Ei" kaufen möchten weil sie an dem Sammelaspekt ihren Spaß haben. Und da sie aber weiterhin keinen Vorteil auf dem Tisch haben, kann jeder, der das ganze Heroes-Ding nicht mag, die ganze Sache getrost ignorieren und hat keinen Nachteil davon.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Dizzyfinger changed the title to Maltisch am Mittwoch - mit Dizzyfinger [aktuell: Eine Reise in alte, düstere Welten]

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.