Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Nach dem zweiten Upload kann ich euch nun endlich den "Maltisch am Mittwoch" vom 13.11.2013 präsentieren. Es geht in diesem Video um den Chaosstreitwagen, Space Marines und ein paar vollkommen willkürlich "aufploppende" Gedanken.

Hoffe es unterhält euch, während ihr die ein oder andere Miniatur fertig macht. Also, Pinsel, Farben raus und los gehts.

Lieben Gruß

euer

Dizzyfinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dizzyfinger,

auch wenn ich mit 40K nichts anfangen kann, finde ich den Schnee, den du deinen Figuren gegeben hast sehr gut, es wirkt sehr echt.

Deine Zugpferde des Streitwagen gefalen mir sehr gut. Aber ist es möglich den Sattel/Leder etwas mehr von der Farbe des Pferdes abzuheben mit einer anderen Akzentuierung ins helle/gelbliche anstatt ins rote oder sieht es nur so aus auf dem Video?

Kahlek

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab grad mal geschaut. Du hast recht, es ist wirklich etwas wenig Kontrast, wenn ich mir die Pferde so berachte. Aber auf der anderen Seite, kommt auf den Sattel das Verbindungsstück zum Streitwagen und das bedeckt den Sattel fast vollständig.

Ergo: Warum mehr Arbeit machen als nötig? ;)

Grüße

Euer

Dizzyfinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde mir das Video nochmal in einem weniger Bier/Kleberdämpfeberauschten Zustand anschauen, als an meinem exzessiven Basteltag am Wochenende. :lach:

Ich kann mich nämlich an nicht mehr viel erinnern...

Ausser an die Idee mit den thematisch ausgelegten Episoden - also Schwerpunkt Basteln oder Schwerpunkt bemalen im Wechsel. Gerade wenn man bedenkt, dass Du deine Videos auch als how-to und Einsteigerhilfe konzipierst ist das eine gute Idee. Je nachdem was Deine aktuellen Projekte hergeben kannst Du ja auch in diesen beiden Themenbereichen Schwerpunkte von Episode zu Episode setzen, also zum Beispiel wie bastel ich Figuren straight out of the box zu einer Einheit, also so, dass sie interessant posiert werden aber trotzdem Base an Base zusammenpassen. In einer späteren Episode kannst Du zeigen, wie man einfache Umbauten, also Austausch von Teilen wie Köpfen oder Armen, und einfache Animationen machen kann, zum Beispiel Arme oder Beine anders anwinkeln. Und so weiter bis hin zu Umbauten und Greenstuff.

Beim Bemalschwerpunkt kann man episodenbezogene Schwerpunkte setzen zum Beispiel wie bemalst Du Hautpartien und/oder Gesichter. Wie bemalst Du Rüstungen und worauf ist zu achten und so weiter.

Und nochwas: Ich weiß nicht, wie schnell Du Videos hochladen kannst - Deinen Kommentaren im Video entnehme ich, dass es ne halbe Ewigkeit dauert. Aber je früher ein Video online ist, desto mehr Kommentare und Anregungen oder Fragen können noch vor der Produktion des nächsten eingehen - dass nur mal so als Gedanke.

Ansonsten: Weiter so und ich freue mich schon auf's nächste.

Apropos: Mach Dir keinen Kopf darum wieviele oder wenige Klicks Du am Anfang vielleicht hast - wichtig ist, dass es Dir soviel Spass macht, dass Du die Show auch für nur einen Zuschauer produzieren würdest. Dann kommen die Klicks nämlich irgendwann von ganz alleine. Wenn jemand sowas macht nur um Klicks, Likes, Subscribers oder sonstige Internetsektiereien zu erhalten merkt man das nämlich, genauso wie man merkt, dass jemand einfach Spass an der Sache hat.

Oh weh, ich schwafel und predige wieder - sorry :lach:;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du darfst gerne schwafeln, hab ich nix gegen. ;)

Also, ich glaube, ich versuche das so zu machen, das ich mal so eine Episode mit basteln mache, eine mit malen und dann mal wieder eine mit beiden. Es ist ja nichts schöner, als ein Projekt verfolgen zu können, was von der Box, über den Bau bis hin zum fertigen Modell in der Vitrine läuft. Glaub ich. *kopf kratz*

Und was die Klicks angeht... So what... Ich mache es einfach und gut ist. Solange ich merke, das es wenigstens jemanden tangiert, mache ich weiter. :)

Liben Gruß

euer

Dizzyfinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lange hat es mit dem Upload gedauert, aber es ist dann endlich so weit. Heute gibt es das neue "Maltisch..." für euch.

http://youtu.be/tQqcpDHYNqU

Falls ihr nur an bestimmten Themen interessiert seid, gibt es in der Videobeschreibung, als auch hier im Artikel die ungefähren Startzeiten der Themen. Was haltet ihr davon, gute Idee? ;)

Themen:

Update

Chaos Streitwagen - ca. ab 00:13:40

Agrellan Earth und Nurgle's Rot - ca. ab 01:36:30

Danksagung - ca. ab 02:11:00

Viel Spaß und bis nächste Woche

euer

Dizzyfinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst mal danke für die Mühe die du dir mit den Videos gibst.

Ich habe das gerne nebenbei beim malen an.

Abwechselnde Schwerpunkte fände ich auch gut. Würdest du dann auch Gelände und so etwas bauen?

Zum Inhaltsverzeichnis, super Idee. Evtl könntest du noch dahinter schreiben ob gemalt oder gebastelt wird.

Wenn man nun die letzten Folgen nicht gesehen hat kann man das nicht so einschätzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, das ist doch mal was.

Klar, das kann ich so einfügen. Stimmt, dann ist es einfacher, den Inhalt zu erkennen. :)

Geländebau ist so eine Sache. Ich habe ja irgendwo in meinem Kopf die idee, aus ein paar GW Bausätzen ein kleines Anwesen, bzw. das Haus eines reichen Snob zu bauen, aber das ist natürlich eine Kostenfrage.

Grüße

euer

Dizzyfinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute Leute...

Das war ein Wochenende. Der Balduin war ja mit seinen liebsten bei uns zu Besuch. Viel gemacht und getan. Der Sonntag stand ganz im Zeichen von Warhammer. Wir haben gemalt, gebastelt und gespielt. Ich habe es sogar geschafft, meine Krieger des Chaos auszuprobieren. 2 Spiele mit der selben 750 Pkt. Liste gespielt. Mir ist nicht mehr viel im Kopf geblieben, lediglich die besonderen Ereignisse.

Die Liste sah aus wie folgt:

1 Chaoshexer; Mag.Stf.2, Mal des Tzeentch, Lehre des Tzeentch (Blaues Feuer d.T.,Feuersturm d.T.)

5 Verstoßene; Mal des Nurgle

16 Krieger des Chaos; Schilde, volles Kommando, Mal des Tzeentch, Knochenstandarte

5 Chaosritter; Ritter des Untergangs, Magische Waffen, Mal des Tzeentch

Macht alles in allem 749 Punkte.

Im erste Spiel, sowohl an diesem Abend als auch mit Chaos generell, führte ich meinen kleinen Haufen gegen eine Zwergenarmee vom Luca. Ich sag nur Ballerburg. (Anmerkung: Ich entschuldige mich schon jetzt für jede subjektive Einschätzung)

Ich hatte es mit einem Regiment Musketenschützen, einem kleinen Block Hammerträger, zwei Kanonen und einem Helden-Maschinisten-Typ zu tun, welche sich in einer Ecke verschanzten und sich im ganzen Spiel sage und schreibe einen Zoll, in Zahlen 1 Zoll, bewegten. Das Spiel war geprägt von dem langsamen Vormarsch meiner Krieger, dem Flankieren meiner Ritter, die das Gelände ausnutzten um nicht ins Feuer zu geraten und viel gebannter Magie. Jede meiner Magierunden, konnte ich beide Zauber meines Hexers durchbringen, diese wurden aber von den Stumpen gebannt oder wichen grandios ab, das nicht ein Zwerg getroffen wurde. Das Ergebnis in der letzten Runde war, das noch 2 Chaosritter und 3 Krieger im Nahkampf mit den Hammerträgern waren, die restliche Armee war zu Klump geschossen worden. Im Gegenzug dazu habe ich es geschafft, sage und schreibe 3 Zergen den Bart zu kürzen.

Fazit Spiel eins: Aua Ballerburg. Selbst der schnelle Vormarsch um in den Nahkampf zu kommen hat in Kombination mit den schlechten Wurfergebnissen nichts gebracht. Das wird noch eine harte Nuss, gegen solche Listen zu spielen.

Das zweite Spiel, für das ich die Liste eigentlich geschrieben hatte, sah schon vielversprechender aus. Ich zog nun mit meinem Haufen gegen Balduins Vampirfürsten. Ich stand einem Vampir, einem Regiment Skelette, einem Haufen Zombies, drei Geistern, drei Fledermausschwärmen und einem Geisterschwarm gegenüber. In diesem Spiel baute ich ein gutes Zentrum auf, indem ich den Hexer ungefähr auf der Mitte der langen Spielfeldkante platzierte und in rechts von den Verstoßenen und rechts von den Kriegern begleiten ließ. Die Ritter setzte ich ganz weit auf die linke Flanke, mit der Idee, die Untoten mit einem weiten Bogen (Anmerkung: Es waren maximal 2 Runden zur Bewegung vorgesehen.) auszuspielen und im Rücken des Vampirs zu erscheinen. Balduin hatte das Würfelglück und durfte das Spiel beginnen. Im ersten Zug wankten Balduins Untote langsam vor, die Fledermäuse flatterten schon in Richtung der Krieger und der Geisterschwarm richtete sich auf die Verstoßenen aus. Meine Krieger nahmen Position ein um die Fledermäuse zu empfangen, die Verstoßenen drehten sich ein wenig, da zusätzlich zu dem Geisterschwarm auch noch die Zombies in der Nähe waren. Die Ritter begannen die erste weite Bewegung und nutzten sämtliche Zoll an Marsch- und Schwenkbewegungen um möglichst weit auf Spielfeld vorzurücken. Mein Zauberer hatte in der ersten Magiephase seinen besten Effekt. Er konnte den Geisterschwarm bis auf einen LP reduzieren und die Skelette, die vom Vampir begleitet wurden, um die Hälfe reduzieren.

In der zweiten Runde stürmte der Geisterschwarm in Richtung meiner Verstoßenen, die sich zurückzogen, da sie einem körperlosen Gegner nichts entgegenzusetzen hatten. Die Fledermäuse versuchten die Krieger auszumanövrieren. Die Skelette und Zombies rücktem ums Gelände vor. In meinem Zug schaffte ich es nicht, die Verstoßenen zu sammeln und sie zogen sich aus dem Spiel zurück. Die Krieger richteten sich neu auf die Fledermäuse aus und die Ritter gingen in Position, das sie in der nächsten Runde einen Angriff auf die Skelette samt Vampir ansagen konnten. Der Hexer zauberte wieder eine Hand voll Skelette aus dem Regiment, diese schafften aber ihren Widerstandstest und hatten ab nun Regeneration 6+.

Balduins begann den dritten Spielzug, mit seinen Fledermäusen meine Krieger anzugreifen, die den Angriff annahmen. Der Vampir lößte sich aus dem Skelettregiment und machte sich zum Angriff auf meinen Hexer bereit. Die Skelette drehten sich um die Ritter zu empfangen und der Rest der Armee rückte vor. Im Nahkampf schafften es die Fledermäuse keinen Krieger zu überwältigen, wohingegen die Krieger 3 LP zogen. Der Vampir schaffte es in einem Schwertsturm meinen Hexer ins Immaterium zu schicken. In meiner Runde donnerten die Ritter in die Skelettkrieger. Die Krieger schafften es weitere LP zu ziehen und die Ritter erschlugen ein Skelett nach dem anderen, ohne Gegentreffer zu kassieren.

Im vierten Spielzug brachte Balduin die Geister in die Flanke der Krieger. Bewegte seinen Vampir hinter die Ritter um sie als nächstes in den Rücken angreifen zu können und Rückte mit dem Geisterschwarm und den Zombies auf mich zu. Seine Nahkampfphase als auch mein Spielzug bestach dadurch, das in zwei wilden Handgemengen nicht viele Opfer zu beklagen waren.

Im fünften Spielzug fiel der Vampir meinen Ritter in den Rücken und forderte den Ritter des Untergang zum Duell, welches er annahm. Die Banshee, welche die Geister begleitete, schrie zwei Krieger in den Wahnsinn die zu Boden gingen. Der Nahkampf war ereignislos. Es fiel wie erwartet der Ritter des Untergang dem Vampir zu Opfer und meine Krieger schlugen weitere Fledermäuse tot. Die Skelette schafften es zwei meiner Ritter aus dem Sattel zu holen. Diese schafften es, mit den letzten Skeletten aufzuräumen. In meiner Runde Erschlugen die Krieger bis auf einen LP alle Fledermäuse und das Kampfergebnis zog die LP des letzten Schwarms und der Geister. Die Krieger richteten sich neu aus um eventuell den Rittern zu helfen. Die Ritter kämpften mit dem Vampir in ihrem Rücken und schlugen vorbei. Folgten die Attacken der Pferde, welche epochal endete. Ein Pferd verpatzte seinen Wurf und das zweite trat mit voller Wucht nach hinten aus, schmetterte dem Vampir sein Huf auf den Brustkorb, zerschmetterte durch diese Wucht sein dunkles Herz und zog ihm somit auch noch den letzten LP. Der Vampir fiel und das Ende der Untoten war besiegelt. Durch den Verlust fielen einige Zombie und der Geisterschwarm.

Balbuin begann seinen letzten Spielzug damit, seinen Moraltest zu verpatzen und weitere Zombies verfaulten. Die Zombies rückten auf die Ritter vor. In meiner Runde schlugen meine Ritter mit donnernden Hufen in die Zombies ein und enthaupteten einige von ihnen. Die Zombies schafften es in der Retoure nicht, die Ritter zu verwunden und das Spiel war beendet.

Nach Punkten entschied ich dieses dramatische, sehr mitreißende Spiel für mich und freute mich, das ich so etwas tolles erleben durfte.

Vielleicht kann ja Balduin, wenn er dies hier ließt, das ein oder andere Bild in meinem Thread posten. ;)

--- Alle Angaben ohne Gewähr. Alles aus meiner Erinnerung ---

Lieben Gruß

euer

Dizzyfinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dizzyfinger,

ich habe jetzt einmal das Wassergel ausprobiert und da muss etwas bei mir schief gegangen sein.

Ok das die Pigmente sich absetzen hattest du schon erzählt, dem ist auch so geschehen. (Bei mir sieht es jetzt aus als wäre ein Algenfilm über dem Grund des Moores, das Wasser ist nciht wirklich trüb)

Bei der Farbzugabe dacht ich nicht das so ein hauch Farbe so viel wäre und mit hauch meine ich Stecknadelgroßer Tropfen auf insgesamt 10 ml.

Aber dsa schlimmste war, das sie das Wasser ausgebreitet hat. Es ist auch über die Stellen gegangen die eigentlich nichts abbekommen sollten Der Kapilareffekt hat zugeschlagen und nun glänzt auch der Teil, der eigentlich normal bleiben sollte :(

Ich werde jetzt verschieden Vorgehensweissen testen. Einmal vorher die "Algen" vorher drauf drauf bürsten. Einmal nur immer Teilweise wasser ein gießen mit Pigmente und ohne, einmal wenn ich es vorher mit Mattlack bearbeite........

Das dauert natürlich seine Zeit, aber ich werde berichten. Aber vielleicht weisst du es ja schon wo mein Fehler war?

fröhlichen Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hei Kahlek, ich muss dir ehrlich sagen, das ich es nicht weiß. Aber mittlerweile nutze ich das Wasser hauptsächlich natürlich ohne Farbzugabe.

Kannst du mir dann vielleicht auch mal Bilder irgendwie mit PN zukommen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurz vor dem Wochenende gibt es eine Stunde vom Hobbytisch für euch.

Leider (Achtung: Disclaimer) habe ich das Video vorproduziert und mit ist eine Datei abhanden gekommen, die das Video auf 2 Stunden gebracht hätte. Für die Zukunft weiß ich jetzt schon, das ich erst alles doppelt sichere und dann erst damit arbeite. Und für den Ablauf der nächsten Videos habe ich mir vorgenommen, einzelne in sich geschlossene Blöcke zu filmen um euch die Themenfindung zu erleichtern. Also hier der Link und darunter direkt die Themen mit ca. Spielzeiten, wie auch in der Videobeschreibung vermerkt.

Themen:

ca. 00:01:15 - Bluttrolle für Balduin

ca. 00:04:30 - Update

ca 00:07:20 - From Box to Battle; Introduction

ca.00:13:00- Farbvorstellung; Typhus Corrosion, Nihalakh Oxide Teil 1/2

ca. 00:18:00 - Chaos Streitwagen bemalen

ca. 00:39:15 - Farbvorstellung; Typhus Corrosion, Nihalakh Oxide Teil 2/2

ca.00:42:45 - Disclaimer; Streitwagen bemalen

ca. 00:45:15 - Basegestaltung Einstieg

ca. 00:54:10 - Ambient Lightin'

Liebe Grüße

euer

Dizzyfinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dizzyfinger,

Ich habe jetzt etwas herum experimentiert. KWS = klare Wasserschicht; BWS = braune Wasserschicht; GWS = grüne Wasserschicht;

Das was auf dem Bild KWS passiert ist verstehe ich nicht. Du siehst an der schwarzen Markierung wie wenig Wasser ich eingefüllt habe, trotzdem ist dieser Kapilareffekt aufgetreten und hat sich über alles gezogen.

Im GWS-BWS Bild hatte ich vorher den Sand mit Mattlackspray versiegelt und 2-mal Wasser eingefüllt (wenig) und da ist es nicht passiert?

Aber das Gleiche mit dem Mattlack habe ich bei dem Bild Mattlack gemacht und trotzdem ist dieser Kapilareffekt *gekommen :(

Das Bild KWS grüngebürstet BWS gehört jetzt zu den farblichen Experimenten.

Dabei hatte ich das Grüne auf die Wasserschicht gebürstet. Ich wollte so "Schwebeteilchen" darstellen was meinst du dazu?

Aber das Problem mit dem *Kapilareffekt besteht immer noch.

https://www.dropbox.com/sh/cfvq1ay0hxzhoii/3Tk6_bEUZR

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, bevor ich mich an die Produktion der neuen Episode "Maltisch am Mittwoch" mache, zeige ich euch hier kurz meine gedanklichen Fortschritte für meinen Space Marine Orden, den ich im "WH40k Skirmish" nutzen möchte.

Eckdaten:

Name

Meine Space Marines bekommen einen Namen aus der Lingua Latinum. :)

"Rapax Pugnus" ist der Gedanke, der sich in meinem Kopf festgesetzt hat. Zusammengesetzt aus den Worten 'reißende' -> 'rapax' und 'Faust' -> 'pugnus'.

Heimatwelt

Ihre Heimatwelt soll sich im galaktischen Osten des Segmentum Ultima befinden. So gesehen im östlichsten Osten, von Terra ausgesehen. Die Heimatwelt, welche noch keinen Namen hat, war einst eine rohstoffreiche Welt mit viel Industrie, bis die Ausbeutung die natürliche Rotation des Planetoiden nahezu ausgesetzt hat. Der Planet rotiert nun so langsam, das eine Nacht 6 Erdenjahre andauert. Auch an den "6 jährigen" Tagen steigen die Temperaturen nicht über den Gefrierpunkt, da der Erdkern unwiderruflich abgekühlt ist. Dies hat bewirkt, das sich die Bewohner der Welt, als auch die dort beheimateten Space Marines unter die Planetenoberfläche zurückgezogen haben. Die Ordensfestung der 'Rapax Pugnus' besteht aus einer minenartigen Ansammlung von Kathedralen und Waffenkammern. Die Metropolen sind gigantische in das Erdreich getriebene Kubi bestehend aus Wonhabitaten, Industrie und lebenserhaltenden Systemen wie Luftaufbereiter, Wärmeaustauscher und ähnlichem. Die Planetenoberfläche ist bis auf wenige für orbitale Schiffe nutzbare Schächte und Landeplattformen vereist und wird von Schneestürmen heimgesucht. Die Landschaft wird vom scharfen grau, blau, messing und silber der Industrieruinen und dem grellen weiß und blau des ewigen Eises dominiert.

Organisation

Aus diesem Umstand hat sich der Orden, welcher auf der Gensaat der Imperial Fists beruht und ursprünglich auch auf Belagerung, Befestigung und Stellungskrieg spezialisiert war, sich auf den Kampf im Untergrund, auf beengtem Terrain und über kurze Strecken spezialisiert. So werden kleine, nicht dem Codex Astrates gemäße, Kampftrupps in Einsätze auf Space Hulks sowie Enteraktionen geschickt um den Vorteil auf kurze Distanzen zu nutzen. Einsatzverbände aus spezialisierten Taktischen Trupps werden mit der Unterstützung von Devastoren und Techmarines ausgesandt um umkämpfte Metropolen zu befestigen. Gleichsam werden Einsatzkommandos aus taktischen Cybotrüstungen (Terminatoren) und Sturmtrupps in den Metropolen zur Erkundung und Säuberung geschickt.

So finden sich im Arsenal der 'Rapax Pugnus' überdurchschnittlich viele schwere Waffen, Sprungmodule und taktische Cybotrüstungen. Auch werden mehr Techmarines eingesetzt als in hunderprozentig codextreuen Orden. Dahingegen nutzt der Orden kaum Fahrzeuge und/oder schwere Unterstützung. Das Arsenal beschränkt sich auf Rhinos/Razorbacks, Landspeeder und Cybots zur Unterstützung der jeweiligen Einsatzgruppen.

Der Orden ist aufgrund seiner geringen Stärke nicht in die üblichen Kompanien aufgeteilt. Vielmehr werden die knapp 600 Marines des Orden in schwerpunktorientierte Einsatzverbände aufgeteilt.

Einsatzverband 'Castellum'

Die Festung. Beinhaltet neben den regulären Kommandostrukturen mehrere Techmarines, Taktische Trupps, Devastor Trupps, Rhinos, Razorbacks und Cybots mit Langstreckenbewaffnung. Ihr Aufgabenschwerpunkt liegt in der Befestigung und Verteidigung wichtiger Positionen.

Einsatzverband 'Ostium'

Die Tür. Beinhaltet ausschließlich Veteranen die im Umgang mit tatkischer Cybotrüstung trainiert sind und Cybots mit Kurzstrecken-/Nahkampfbewaffnung. Ihr Aufgabenschwerpunkt liegt bei Enteraktionen oder Einsätzen auf Spacehulks.

Einsatzverband 'Venatum Ire'

Die Jagd. Beinhaltet Truppen mit Sprungmodulen und Veteranen die im Umgang mit taktischer Cybotrüstung trainiert sind. Ihre Bewaffnung besteht hauptsächlich aus Melter- und Plasmawaffen sowie Sturmkanonen und energetischen Nahkampfwaffen. Unterstützung erhalten sie von Landspeedern. Ihr Aufgabenschwerpunkt liegt bei Aufklärungsmissionen, gezielter Jagd oder Exekution eines Zieles.

Einsatzverband 'Exordium'

Die Einleitung. Stellt keinen eigentlichen Einsatzverband da, sonder umfasst Initianten und Neophyten des Ordens. Auch die Apothecarii des Ordens werden aus diesem Einsatzverband auf die einzelnen Missionen eingeteilt.

Grafiken und Bilder

Erstellt mit Space Marine Painter von Bolter&Chainsword

1476235_659006680818435_1069767888_n.jpg

Captain

1466114_659006677485102_245446220_n.jpg

Sturmtrupp Sergeant

1456718_659006667485103_432248450_n.jpg

Taktischer Trupp Sergeant

1459942_659006674151769_1165514958_n.jpg

Taktischer Trupp Marine

Danach bemalte Modelle

1463717_648571688528601_1314760131_n.jpg

Taktischer Trupp Sergeant

1426398_647014542017649_432381582_n.jpg

Veteran in taktischer Cybotrüstung

Soweit meine Überlegungen, Arbeit und Ideen für den Orden. Bei der Heimatwelt könnt ihr mich noch mit Ideen unterstützen wenn ihr wollt.

Lieben Gruß

euer

Dizzyfinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ihr lieben da draußen,

ich bereite mich aktuell auf den Maltisch am Mittwoch vor und habe mir schon 4 Themen zurecht gelegt. Jetzt könnt ihr noch Wünsche äußern.

Es wird in der Episode vom 04.12.2013 einmal "From Box to Battle" geben. Dann haben wir ein "How to paint", gefolgt von einem "Show off" und einem "Unboxing".

Würde mich freuen, wenn ihr dann in den "Maltisch" reinschaut.

bis dahin

euer

Dizzyfinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir gefallen die Marines wirklich super ,man sieht ihnen direkt an wie sie in dunklen Gängen und engen Schächten mit Ruhe ,Präzision und Tödlichkeit die nur einem Spacemarine eigen ist ans Werk gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke. :) Ich empfinde es so, das die Lichteffekte an Augen, kleinen Lichtquellen und Waffen genau diesen Effekt erzielen. ;)

Bin mal gespannt, ob und wie das alles klappt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es hat leider wieder sehr lange gedauert mit dem Upload des letzten "Maltisch", aber was lange währt wird endlich gut. So ist es dann heute soweit, das ich euch mit verfeinerter Struktur ein Maltisch am Mittwoch präsentiere, bei dem jeder weiß, was passiert und worum es geht. ;)

http://youtu.be/_yhlr37MPEQ

Es gibt, wie unten angehängt, ein 'From Box to Battle' (FBtB) in dem ich Chaos Kultisten baue, grundiere und bemale. Das FBtB ist das ursprüngliche Maltisch am Mittwoch, bei dem ich über dies und jenes rede und frei aus dem Nähkästchen plaudere.

Anschließend gibt es ein kurzer 'Show off', bei dem ich euch meine Fortschritte beim WH40k Skirmish Projekt zeige. Im Show off werde ich euch in Zukunft immer wieder mal wichtige Projekte oder besondere Modelle zeigen und dazu meine Gedanken erzählen.

Als drittes folgt dann ein 'How to paint' für die Interessierten und/oder Beginner. In dieser Episode legen wir das Augenmerk darauf, exemplarisch an einem Schwarzork, dunkle Rüstungen darzustellen, wie sie von "bösen" Völkern getragen werden können. Des weiteren wird dieser Rüstung ein Rosteffekt verpasst und es wird Blut mithilfe der neuen Technical-Color "Blood for the bloodgod" dargestellt.

Den Abschluss mache ich diesmal mit einem 'Unboxing' und stelle euch kurz das Spiel "Warhammer 40k Relic" vor und zeige euch kurz grob den Content.

Also entschuldigt bitte die Wartezeit und ich wünsche euch einen guten Start in die Woche. Kritik, Anregungen und Wünsche per p.N. oder unter das Video.

Liebe Grüße

euer

Dizzyfinger

---

Themenzusammenfassung:

00:00:00 Intro

00:03:20 From Box to Battle - Chaos Kultisten

01:45:50 Show Off - WH40K Skirmish

01:56:20 How to paint - Schwarzork, Rüstung, Rost, Blut

02:52:00 Unboxing - Warhammer 40.000 Relic ;Boardgame

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Dizzy,

die Marines find ich ganz cool aber der Schneeffekt... mmm wie sag ich's am besten... den find ich öhm grausam ;)

Sieht irgendwie mehr nach nem Schimmelflaum aus als nach Schnee...

Schau mal hier z.B. gibts gute Schnee Tutorials...

http://massivevoodoo.blogspot.de/2008/02/tutorial-schnee-auf-einer-base.html

oder...

http://massivevoodoo.blogspot.de/2010/05/tutorial-making-snow-advanced-way.html

mMn ist die "Schneestreu" Variante echt die bescheidenste.

...nur meine Meinug.:ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, wenn mir das so anschaue, dann sieht das echt besser aus. *grübel*

Ich schiebe es jetzt mal einfach darauf, das 40k sehr sehr fantastisch ist und ich den Realismus eher bei WH Fantasy einsetzen würde. *räusper* ;)

Das aktuelle "Maltisch am Mittwoch" ist fertig. Nur habe ich grad Probleme mit meinem Provider, bzw. mit der Hardware. Morgen früh kommt ein Techniker und ich hoffe, das ich dann am frühen Nachmittag den Upload starten kann. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr da draußen,

diesmal gibt es pünktlich zum Wochenende eine neue Folge vom "Maltisch am Mittwoch" für euch und ich hoffe, das ihr die Zeit aktuell nicht nur mit Zimtsterne mampfen und Geschenke verpacken nutzt, sondern auch das ein oder andere Modell fertig macht. :)

In dieser Episode beginne ich mein Tagwerk damit, euch meine erste Idee zu neuem Gelände zu zeigen und ein wenig darüber zu schwadronieren.

Danach beginnen wir dierekt mit einem 'How to paint', welches sich eher an Anfänger richtet, die ihre Minis "in die Base" stellen wollen und sie als Teil der Spielwelt sehen.

Abschließend gibt es dan ein 'From Box to Battle' (FBtB) in dem ich meine Chaos Kultisten fast fertigstelle und über dies und da rede, was mir so gerade in den Sinn kommt.

Lieben Gruß

euer

Dizzyfinger

---

Themenzusammenfassung:

00:00:00 - Intro

00:06:30 - How to paint - Base-work

00:44:00 - FBtB - Chaos Kultisten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist so weit ihr lieben Leut,

wir nähern uns dem Ende heut.

Das Jahr ist nun bald zuende,

Zeit, für 'ne kritisch' Rückblende.

Zeit sich zu besinnen,

und neue Pläne zu bestimmen.

Oder so ähnlich könnte es diese Woche heißen, wenn es um das "Maltisch am Mittwoch" geht. Thematisch handel ich die Fortschritte 2013 ab und beginne über die Planung 2014 zu sinieren. Währenddessen werden noch die Chaoskultisten fertig gemacht und so bleibt mir nicht mehr viel in diesem Jahr, als euch allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch zu wünschen.

Ich würde mir wünschen, wir sehen uns ab dem 08.01.2014, nach der Winterpause, beim "Maltisch am Mittwoch" wieder.

Bis dahin

Liebe Grüße

euer

Dizzyfinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz kurz vor dem Jahresende, gibts hier noch mal ein fixes Update zum WH40k Skirmish:

Es sind 3 weitere Terminatoren fertig geworden. Und während ich so vor mich hinpinselte, kam mir die Idee, das die Terminatoren, die ich schon fertig habe, der "Vigilia Castellum" dienen. Den 'Wachen des Castellum'. Das sind dann Veteranen in Terminatorrüstung, die das Kommando in den Verteidigungslinien bewachen sollen. Hab mich ein wenig durch die Primarchen, bzw. ihre Leibwachen inspirieren lassen. ;)

Und nun noch fix einen guten Rutsch gewünscht und liebe Grüße dagelassen

euer

Dizzyfinger

1493215_673421896043580_695132310_n.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.