Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Moin !

Wie nah darf man an ein Gebäude kommen ?! Wenn es vom Gegner besetzt ist, sicher nicht näher als VS ohne die Hausbesetzer anzugreifen. Und ein leeres Haus oder eins mit eigenen Truppen ? Eigentlich auch VS Abstand, oder ? Den wenn der Gegner es dann besetzen würde, ständen meine Jungs ja sonst in 'Impassable Terrain'. Kam mir gestern nach dem Spielen in den Sinn....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoffe das geht noch als KFKA durch. Ich bin dabei ne SAGA Wikinger Warband aufzubauen und nutze die Gripping Beast Plastik Minis der Wikinger und Dark Age Warriors. Jetzt will ich bei LittleBigMenStudios Schilddecals bestellen und weiß nicht genau welche der Dark Age Warriors Historisch vertretbar sind:

http://www.littlebigmenstudios.com/catalog/index.php?cPath=1_26_238

Ich habe mich noch auf keine Zeit festgelegt, will aber keine Christianisierten Nordmänner haben, also fallen die Kreuzsymbole eher weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst eigentlich alle Decals verwenden. Kannst da auch ruhig mischen, ein aufgehobener Schild eines Gegners etc.

Wenn du nur "nordische" Symbole willst, dann nimm die Plastic Viking Reihe und die Dark Age Warrior 1-3,(4).

Ganz wichtig ist es den rot-weißen Schild (Viking 1) um 90° zu drehen und mit einem schwarzen Strich in der Mitte zu teilen. Gotta Catch 'em All! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Theoretisch reichen die 48 Decals aus der Viking-Reihe ja für eine Saga-Warband, daher würde ich einfach gar keine aus der DAW-Reihe nehmen. Wenn es aber so sein soll, dann gehen auf jeden Fall 3,4 und 8.

Aber christliche Symbole zu übernehmen, um damit seinen Schild zu bemalen, heißt nicht notwendigerweise, dass der Kämpfer auch Christ ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo liebe Saga Spieler,

wir haben gestern unsere ersten Scharmützel geschlagen und werden definitiv bei dem Spiel bleiben.

Ich spiele eine merowingerzeitliche Kriegerbande und setze gerne einen Trupp Sachsenkrieger ein. Die haben eine Attacke mehr und eine Rüstung von 3.

Jetzt meine Frage; wie würdet ihr die Sachsen darstellen, so dass man sie von den regulären Franken unterscheiden kann. Gabs irgendwas was die Sachsen optisch von den Franken unterschieden hat und man an den Figuren gut darstellen kann?

Bisher hab ichs so gelöst, dass ich einfach junge Krieger ohne Tunika genommen habe.

Danke für eure Vorschläge im voraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um sie von den Franken, die ja zu der Zeit schon eher römisch geprägt / zivilisierter waren, würde ich sie einfach allgemein etwas wilder darstellen. Wenn man sich die Karolinger von Artizan ansieht, so stellt man an denen auch teilweise gestutzte Bärte etc. fest. Um das optisch klar zu halten, würde ich Early Saxon Modelle von Musketeer oder Westwind nehmen. Davon einfach 8 Modelle mit Fellkleidung und langen Bärten und jeder sollte den Unterschied feststellen können.

Die Duguth von Musketeer sollten sich schon sehr gut von den Franken abheben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, wenn du Sachsen als Franken genommen hast, wird es natürlich schwieriger... ;D

Dann würde ich einfach die mit Fellkleidung aussortieren und zu Sachsen umwidmen, denn dann sehen sie ja schon irgendwie unzivilisierter aus. Wilder eben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, dass die Franken als Nachfolger des römischen Reiches angesehen werden dürfen. Anhand der Sachsenkriege von Karl dem Großen sieht man ja das Sachsen sich ja auch recht lang gegen die Christianisierung gesträubt haben. (was eigentlich nichts mit wild oder zivilisiert zu tun hat, aber man sich schon so vorstellt)

Aber danke für eure Mühen meine Franken werden die herausgeputzten Krieger mit Ango, Franziska und Speere sein.

Und der weniger gepflegte Krieger ein Sachsen, auch wenn man da den Sachsen wohl nicht gerecht wird. Alternativ bekommen alle Franken rote Wadenwickel, hat ja Tacitus damals behauptet...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da "SAX" althochdeutsch (vermutlich) "Schwert" heißt, würde ich die SAXen mit Schwertern austatten, die größer sind als die Schwerter, die sonst in deiner Armee vorkommen - irgendwoher muss der Name ja stammen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da "SAX" althochdeutsch (vermutlich) "Schwert" heißt, würde ich die SAXen mit Schwertern austatten, die größer sind als die Schwerter, die sonst in deiner Armee vorkommen - irgendwoher muss der Name ja stammen...

Hm, da wäre ich etwas zurückhaltender. Erstmal ist der Sax nicht unbedingt größer als ein wikingerzeitliches Schwert, im Gegenteil. Die durchschnittliche Schwertlänge eines Wikingerschwertes (als Nachfolger der antiken Spatha-Form) lag bei ca. 80-90 cm, demgegenüber kam ein Sax idR nur auf 30-50cm. Kürzere Schwerter wären also die richtige Ausstattung - allerdings finde ich ein kaum zu sehendes Schwert am Gürtel nicht unbedingt eine klare Abgrenzung...

Ich habe dieses "Problem" für meine Franken dadurch gelöst, dass ich für die Sachsen einfach anglodänische Modelle benutze. Die haben weniger aufwändige (sprich: weniger romanisierte) Kleidung und sehen allgemein etwas "struppiger" aus, was Frisuren und Bärte angeht. Die sichtbarste Unterscheidung dürften aber die Schildmuster sein. Meine christianisierten Franken haben durchgehend Kreuzembleme, die Sachsen eben nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, soweit ich informiert bin, war das Sax doch wirklich "nur" ein Kurzschwert bzw. verlängerter Dolch.

Das Ding war halt im Nahkampf extrem effektiv und daher auch zurecht gefürchtet. Immerhin kannst du mit nem richtigen Schwert nicht ausholen und auch nicht wirklich zustechen, wenn die Klinge allein schon 50cm oder mehr hat und du nur nen halben Meter vom Gegner entfernt bist.

Son kurzes Sax wär auf jeden Fall die Waffe meiner Wahl gewesen... Wurfspeer, Axt und Sax... mehr braucht der Mensch nicht. ;D

Einmal auf gut Glück den Speer in den feindlichen Haufen werfen, dann die Axt zücken und solang benutzen, bis sie irgendwo feststeckt. Zu dem Zeitpunkt biste wahrscheinlich dann eh so nah rangekommen, dass sich der Einsatz vom Sax lohnt, und dann heißts STICH, STICH, STICH was das Zeug hält! :lach:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich denke, dass die Franken als Nachfolger des römischen Reiches angesehen werden dürfen. Anhand der Sachsenkriege von Karl dem Großen sieht man ja das Sachsen sich ja auch recht lang gegen die Christianisierung gesträubt haben. (was eigentlich nichts mit wild oder zivilisiert zu tun hat, aber man sich schon so vorstellt)

Nun, die Romanisierung wird wohl schon Einfluss auf die Barttracht gehabt haben. Und mit Bart sieht halt wilder aus, als ohne. Das sollte keine Wertung oder so sein. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich spiele aktuell mit dem Gedanken mit Iren bei Saga ein zu steigen. Aktuell suche ich nach passenden Modellen. Nur so ganz ohne Ahnung von Saga zi haben weiss ich nicht worauf ich achten muss. Welche Alternativmodelle abseits von der Einsteigerbox kann man denn beruhigt für die Iren verwenden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich spiele aktuell mit dem Gedanken mit Iren bei Saga ein zu steigen. Aktuell suche ich nach passenden Modellen. Nur so ganz ohne Ahnung von Saga zi haben weiss ich nicht worauf ich achten muss. Welche Alternativmodelle abseits von der Einsteigerbox kann man denn beruhigt für die Iren verwenden?

Ich weiß nicht so ganz, ob ich die Frage richtig verstehe. Suchst Du Erweiterungsmöglichkeiten, um die Einsteigerbande zu vergrößern? Oder suchst Du nach Alternativmodellen abseits von Gripping Beast, weil Du die Einsteigerbox nicht willst?

Für Iren fallen mir spontan 2 1/2 Hersteller ein:

Crusader Miniatures

Gripping Beast

Von letzteren sind die SAGA-Boxen und die oben verlinkte Shopkategorie ist für SAGA, d.h., Du hast direkt die passende Anzahl an Modellen für je einen Punkt Armeegröße und bases sind auch schon dabei.

Ich persönlich finde ja, man kann auch einiges von den antiken Kelten von Warlord getrost als Iren spielen, aber das ist wohl Geschmackssache.

Alle o.g. Figuren bekommst Du übrigens unter anderem bei Miniaturicum, wenn Du nicht in England bestellen willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich suche Alternativmodelle abseits von Gripping Beast.

Man legt ja Wert auf Einzigartigkeit. :)

Jetzt hab ich eine Verständnissfrage.

Die bei Crusader Miniatures verlinkten Minis entsprechen immer einem Punkt in der Armeeauswahl? Das wäre ja sehr passend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, das tun sie nicht. Nimmt man die Irish Nobles als Heathguard, dann sind das 2 Punkte, die Warriors with Sling als Levies, sind das sozusagen 0,75 Punkte. Die meisten Blister bei Crusader umfassen 8 Modelle, manche 4, Reiter immer 3 Modelle, also hätte man da auch nicht genug.

Warlord Kelten als Iren würde ich dann nehmen, wenn ich daraus eine WAB-Armee machen wollte. Da kosten die Kerle sonst zu viel im Einkauf. Einige Köpfe der Kelten passen mMn so gar nicht zu den Iren, aber als Grundlage evtl. in Verbindung mit den Dark Age Warriors von GB (sofern die Köpfe austauschbar sind...) würden die wohl gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich suche Alternativmodelle abseits von Gripping Beast.

Man legt ja Wert auf Einzigartigkeit. :)

Jetzt hab ich eine Verständnissfrage.

Die bei Crusader Miniatures verlinkten Minis entsprechen immer einem Punkt in der Armeeauswahl? Das wäre ja sehr passend.

Der Sir Leon sagt es ja schon: Die Crusader-packs sind nicht alle in SAGA-kompatibler Größe. Bei den normalen warriors und den hearthguards geht das noch, bei levies ist es schon schwieriger - es sei denn, Du holst Dir 24 und machst 2 Punkte levies. Etwas komplizierter wird es dann bei der Reiterei...

Zusätzlich kommen die Crusader Minis ohne bases. Die brauchst Du dann auch noch extra. Kriegst bei Miniaturicum übrigens sowohl die Crusader-Iren als auch die passenden Renedra-bases.

Ach, da fällt mir noch was ein: Crusader hatte vor einiger Zeit tatsächlich ein SAGA-Special, wo sie aus ihrem Sortiment passende SAGA-Starterbanden als Komplettpaket zusammengestellt hatten. Wenn Du die nett per mail fragst, wer weiß. Vielleicht stellen die Dir auch so ein set zusammen...

Warlord Kelten als Iren würde ich dann nehmen, wenn ich daraus eine WAB-Armee machen wollte. Da kosten die Kerle sonst zu viel im Einkauf. Einige Köpfe der Kelten passen mMn so gar nicht zu den Iren, aber als Grundlage evtl. in Verbindung mit den Dark Age Warriors von GB (sofern die Köpfe austauschbar sind...) würden die wohl gehen.

Ja, ein paar Köpfe passen nicht. Aber in den Plastikboxen sind ja immer mehr Köpfe, als man braucht ;) Und gerade die Javelinmen auf der oben verlinkten Shopseite finde ich absolut passend. Die female warriors finde ich übrigens auch eine nette Abwechslung. Überhaupt würde ich mich für SAGA-Iren eher bei den Metall-Kelten umschauen und nicht bei der Plastikbox.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.