Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Ich finde die Miniaturen sehr schick. Allerdings hab ich auch keine große Ahnung von 15mm. Ich nehme mal an es herrscht weder ein Mangel an Miniaturen, noch an Regelwerken für den Maßstab. Das Gute ist halt, dass hier dann alles aufeinander abgestimmt von einem Hersteller kommt. Augenscheinlich auch noch in ziemlich guter Qualität.

Momentan sieht's ja so aus als würde der KS erfolgreich werden, eventuell auch mit ein paar Stretch Goals. Kann also durchaus interessant werden. :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hui, das halte ich mal im Auge. Antike in 15mm, das könnte mich wirklich reizen. Aber, @lameth: Für welches Regelwerk holst Du Dir die denn? Über das eigens entwickelte Regelwerk erfährt man ja überhaupt nichts...

Aber für Hail Caesar könnte ich mir das schon vorstellen. Zufällig kenne ich sogar jemanden, der das Regelwerk hat... *Hust* Woyzech? Bist Du da? Hast Du Geld übrig? Wollen wir? :naughty:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Joa, das Beta Regelwerk als pdf ist schön und gut, aber leider erfährt man eben kein einziges Wort über dieses Regelwerk und kauft damit die Katze im Sack. Und wenn das nix ist und man nicht schon über eine Alternative nachgedacht hat, hat man eventuell einen Haufen kleiner Figuren, mit denen man nichts richtig anfangen kann. Deshalb sehe ich das Beta-Regelwerk eher als "Plan b" ud nicht als "Plan a" ;)

Aber mit Hail Caesar kann ich leben. Und dafür dürfte der Strategos Pledge ausreichen.

Ich sehe schon unser neues Gruppenprojekt für die Sommersaison 2014 vor mir :ok: Kann sich übrigens noch jemand dran erinnern, dass ich schon einmal für Antike in 15mm war, aber von den Herrschaften zu einem Dark Age Projekt überredet wurde, das ich nun quasi als Einziger noch fortführe? :verbot:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... *Hust* Woyzech? Bist Du da? Hast Du Geld übrig? Wollen wir? :naughty:

Ja, bin da... Ach was solls... Auf ein Projekt mehr oder weniger kommt es auch nicht mehr an...

Ich sehe schon unser neues Gruppenprojekt für die Sommersaison 2014 vor mir :ok: Kann sich übrigens noch jemand dran erinnern, dass ich schon einmal für Antike in 15mm war, aber von den Herrschaften zu einem Dark Age Projekt überredet wurde, das ich nun quasi als Einziger noch fortführe? :verbot:

Bei mir geht es ja bald weiter... Also runter mit dem bösen Finger! ;)

HC ist gut! Aber ich weiß noch nicht welche Fraktion es da werden soll. Antike ist nicht so meine bevorzugte Epoche. Annatar, was schwebt dir vor und wer ist der passende Gegner? Vielleicht kann ich mich dem Thema ja auf diese Weise annähern.

So long

Woyzech

bearbeitet von Woyzech

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist einer dieser Momente, wo ich mir wünschte, man könnte für einen post öfter als 1x auf den Danke!-Button drücken :ok:

Ich bin da gar nicht so festgelegt. Republikanische Römer sind immer toll, aber ich habe glaub ich noch mehr Lust auf was richtig Buntes. Am besten mit Elefanten :ok: Römer können im Zweifel immer noch Zweitfraktion werden...

Ich würde deshalb sagen, ich würde Karthager, Seleukiden oder Ptolemäer (in diesem ranking) machen. Da davon bisher nur die Karthager freigeschaltet sind, tendiere ich zu denen. Aber ich gehe mal stark davon aus, dass da noch die eine oder andere Fraktion freigeschaltet wird...

Als Gegner passt da übrigens alles, was bisher so erhältlich ist! Aber da hat man bei den geplanten, potentiellen Fraktionen eh wenig Probleme, da kann man beinahe problemlos alles gegen alles spielen. Also, wenn man Extreme wie "Skythen vs. Numider" oder "Spanier vs. Inder" mal außen vor lässt ;D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde nachher Zuhause mal meine HC Bücher wälzen und mir dann mal überlegen, was mich interessieren würde. Vom Gefühl her würden mich Griechen schon interessieren, aber so richtig bunt werden die nicht sein, oder? Ne Phalanx ein paar Bogenschützen und ein paar Reiter, das dürfte es gewesen sein. Kriegselefanten oder Streitwagen bringe ich mit denen jetzt nicht direkt in Verbindung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... würden mich Griechen schon interessieren, aber so richtig bunt werden die nicht sein, oder?

Bunt waren deren Schilde. ;) Für Kunterbunt mußt Du wahrscheinlich auf die Perser warten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich werde nachher Zuhause mal meine HC Bücher wälzen und mir dann mal überlegen, was mich interessieren würde. Vom Gefühl her würden mich Griechen schon interessieren, aber so richtig bunt werden die nicht sein, oder? Ne Phalanx ein paar Bogenschützen und ein paar Reiter, das dürfte es gewesen sein. Kriegselefanten oder Streitwagen bringe ich mit denen jetzt nicht direkt in Verbindung.

Ptolemäer, Makedonen, Seleukiden, Griechische Stadtstaaten, Spartaner...

das waren alles griechische Reiche/Staaten.

Wobei die Ptolemäer und Seleukiden am "buntesten" gewesen sind, da es hellenistische Nachfolgestaaten von Alexanders Eroberungen waren.

Insbesondere die Seleukiden hatten Armeen die eine Mischung von griechischen und einheimischen Truppen waren. Normale Hopliten, Pikenphalanxen, Söldner wie Galater, Skythen, einheimische persische Truppen, Plänkler, Peltasten/Thoureophoroi, in den frühen Armeen auch Sichelstreitwagen, später dann auch "nachgemachte" Legionäre...usw., usw.

Elefanten hatten die auch, und nicht zu knapp.

Finde diesen Kickstarter übrigens extrem cool. Sehr schade, dass ich viele Armeen davon schon habe oder mal hatte (die fange ich nicht nochmal an).

Schöne Regeln für Massenschlachten in der Antike gibt es genügend...von DBX bis FOG und WAB und diverse Warhammer-Ableger. Für jeden Geschmack was dabei :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vom Gefühl her würden mich Griechen schon interessieren, aber so richtig bunt werden die nicht sein, oder?

Der Razgor hat es schon ganz gut gesagt. Wenn Du mit "bunt" verschiedene Truppentypen meinst, dann sind die "eintönigsten Armeen" aus diesem Kickstarter wohl Sparta und Greece, gefolgt von Römern und Makedonen. Da kommt das mit Deinem Gefühl schon ganz gut hin. Hauptsächlich sehr ähnlich ausgerüstete Infanterie, Kavallerie und Bogenschützen.

Wenn Du mit "bunt" aber die Farbgebung meinst, dann ist eigentlich alles sehr bunt. Römer vielleicht noch am wenigsten, aber auch da kannst Du über italienische Verbündete sehr viel Farbe reinbringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit bunt meinte ich in der Tat die Auswahl an verschiedenen Truppentypen.

Also sind vorerst die vier von dir genannten Fraktionen raus.

Ist ja noch etwas Zeit...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm... Ja, Hurra! 15mm Antike... Was ist denn jetzt so überragend toll daran? Ich hab hier noch eine Armee Griechen von Xyston herumliegen und eigentlich gerade keine Idee, was ich damit machen soll... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hmm... Ja, Hurra! 15mm Antike... Was ist denn jetzt so überragend toll daran?

1.: Kickstarter-Rabatt

2.: Schicke Modelle in Masse

3.: Endlich kriege ich euch zu einem Antike-Projekt :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube ich schwanke aktuell zwischen Seleukiden oder Ptolemäer.

Die lesen sich bei HC von der Truppenauswahl am interessantesten.

Jetzt muss ich mir mal Bilder entsprechender Figuren ansehen, damit ich mir einen Überblick verschaffen kann, wie die Herrschaften aussehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön, das sind auch meine beiden Favoriten, wenn die mal freigeschaltet sind. Und da das Erzfeinde waren und über Jahrhunderte quasi im Dauerkriegszustand, würde das perfekt zueinander passen :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die hellenistische Epoche ist m.E. die coolste, die es in der Antike gab.

Auf der einen Seite die aufstrebenden Römer, die nicht nur den epischen Konflikt mit den Karthagern und ihren Söldnerheeren hatten...sondern auch mit den Griechen im Süden (Syrakus auf Sizilien) und im Osten (Makedonien)...mit den Illyrern, Kelten, den Iberern, usw., usw.

Die Karthager hatten ihre liebe Not mit den verschiedenen Numiderfürsten in Nordafrika, natürlich in Hispania mit den verschiedenen keltischen und keltiberischen Stämmen, mit den Kelten in Südgallien und mit den Griechen im Westen und auf Sizilien.

Weiter im Osten kloppten sich die Griechen ausdauernd seit Jahrhunderten gegeneinander...und gegen die verschiedenen Völker um sie herum. Das Polis-System wurde "abgelöst" durch größere Reiche bzw. Zusammenschlüsse (auch wenn die verschiedenen Polis ihre Eigenständigkeit im gewissen Rahmen behielten) und konnten so größere Heere auf das Schlachtfeld bringen

(die Römer wischten dann irgendwann mal die Reste auf).

Die Zeiten der klassischen Speerphalanx (zu Zeiten der Perserkriege oder später des Peloponnesischen Krieges) war vorbei und wurde abgelöst durch das wesentlich effektivere Kriegswesen, welches Alexander einführte. Weiter im Osten wurden diese Verbände aufgepeppt durch einheimische Völker und Kriegswaffen, wie Sichelstreitwagen, Bogenschützen, berittene Bogenschützen und vor allem Elefanten. Die Griechen bekamen ihre Elefanten aus Indien, die Karthager aus Nordafrika (die Rasse ist mittlerweile ausgestorben). Das Söldnerwesen erreichte -durch die vielen Konflikte) seinen Höhepunkt in der Antiken Welt.

Die Basis fast aller Karthager-Armeen bestand vor allem aus Söldner aller Couleur. Nordafrikaner/Numider, schwarzafrikanische Sklaven und Abenteurer, aus Kelten, Iberer, Griechen, Ligurier, natürlich Karthager selber und wasweisich wo die alle her kamen.

Die "buntesten" Heere dürften daher die Armeen der Karthager und der Seleukiden sein. Im übrigen sind das auch die Armeen, die am schwierigsten zu führen sind :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieder einmal ein Kickstarter, der mich relativ kalt lässt. Hier in der Region gibt es einfach zu wenige Leute mit 15mm-Armeen, als dass es sich lohnen würde. Außerdem muss ich für die Antike erst einmal meine Armeen in anderen Maßstäben (EIR und VvJ in 28mm, polybische Römer in 1/72) fertigstellen. Da lasse ich ganz gemächlich den KS an mir vorbeiziehen und freue mich, dass ich nicht gleich wieder ein paar hundert Minis mehr auf Halde liegen habe.

Falls ich irgendwann doch einmal etwas in dem Maßstab zocken will, kann ich mir noch immer eine Armee zum regulären Preis kaufen. Da brauche ich keinen Niedrigpreiskaufrausch, nur weil es gerade angeboten wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hier in der Region gibt es einfach zu wenige Leute mit 15mm-Armeen

Das halte ich für ein Gerücht^^

Also wenn man überall in Deutschland historische Wargamer finden will, dann mit 15mm Antike.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.