Jump to content
TabletopWelt

VAMPIRE - Treff 42


McBaine

Empfohlene Beiträge

Da kommt es wie gesagt wohl stark auf den Gegner an, das Problem mit der Anzahl pro Waffe besteht auch bei den eigenen Gruftwachen und dort kann man nit einfach mal mehr kaufen wenn nötig... :notok:

 

Unter 25 sollten es wirklich nit sein, und hat der Gegner Massenarmeen, wären Handwaffe/Schild wohl besser aufgrund des 4er Rüsters und 6er Retters...

Bisher hat diese Variante eigentlich immer gute Dienste erwiesen, manchmal, vor allem gegen Monster kann man die aber fast sofort vom Feld nehmen, wenn man grad nichts anderes gegen die dabei hat...

 

Aber an sich ist es keine schlechte Idee mehr von denen zu bemalen, falls du die eben auch mal als Hauptkampfblock haben willst...

Reinigen den Schmutz noch besser als Cillit Bang: Inquisitoriale Putzkolonne des Adeptus Sororitas

Scheuen weder Knochenarbeit noch Sonnenbrand: Numas königliche Legionen

Hässliche mutierte Scheissviecher suchen ein Zuhause: Robigos Tierpension für Kreaturen aller Art!

Etwas lauert im Walde: Wildleben-Simulation mit dem Stamm der Vielgliedrigen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mich haben Verfluchte als gegnerische Einheit eigentlich immer genervt - Todesstöße sind für einen Spieler der Krieger des Chaos bekanntlich ein Graus. Gegen Feinde, die eh über die höheren Initiativewerte verfügen und die somit vor den eigenen Truppen zuschlagen, könnten sich somit auch Zweihandwaffen durchaus lohnen. Möglicherweise könnte es sich sogar lohnen, die eine oder andere kleinere Einheit von ihnen aufzustellen, die dem Gegner in die Flanke fallen, nachdem diese in eine Zombie- oder Skelett-Teergrube geraten sind.

  • Like 1

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Obgleich für Herr der Ringe veröffentlicht, könnten sich der König der Toten sowie seine Herolde vielleicht auch als alternative Modelle für Gespenster und Geister in den Reihen der Vampirfürsten anbieten. Der Preis ist natürlich kein Schnäppchen, aber es handelt sich dabei immerhin um Metallminiaturen.

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sind die nicht kleiner wie "normale" GW Minis? Gut ausschauen tun die ohne Frage.

 

Ich plane auch meine Vampire endlich fertigzustellen. Gibt aber eine 7 Edi Armee. Bin mit der 8 Edi nie richtig "warm" geworden. Zudem mein Spielerumfeld auch die 7 Edi bevorzugt.  Oh mann, 2x 40 Verfluchte und der Rest auch so groß......  Gut das ich nur 20 Verfluchte brauche. Meine Verfluchten hab ich mit Zweihändern ausgerüstet. Dank Unterstützung vom Leichenkarren haben die eine gute Changse auf den Erstschlag. (Hat bei unbemalten Testspielen gut funktioniert)

 

Nur im Tod, endet die Pflicht!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Stunden schrieb Regulus:

Sind die nicht kleiner wie "normale" GW Minis?

 

Das stimmt. Obgleich dies bei Geistern nicht unbedingt ein Problem darstellen muss. Ich würde vermuten, der Preis ist eher ein Hinderungsgrund. :D

 

vor 23 Stunden schrieb Regulus:

Ich plane auch meine Vampire endlich fertigzustellen. Gibt aber eine 7 Edi Armee. Bin mit der 8 Edi nie richtig "warm" geworden. Zudem mein Spielerumfeld auch die 7 Edi bevorzugt.

 

Vielleicht könnte Euch unter diesen Voraussetzungen das hier im Forum entwickelte Community-System WarhammerCE interessieren. :)

  • Like 1

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Stunden schrieb Regulus:

Die CE Regeln lesen sich wie eine Steuererklärung, leider.

 

Nun gut, dazu kann ich nichts sagen, da ich mich mit WarhammerCE nur sehr rudimentär beschäftigt habe. Allerdings bin ich mir sicher, dass die Köpfe hinter WCE über jede inhaltliche Rückmeldung erfreut sind. :)

  • Like 1

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 18.10.2019 um 23:44 schrieb Regulus:

Ein Testspiel  mit CE ist definitiv geplant. Klingt interresant. Obwohl die Fluffhammerbücher optisch und von der grafischen Darstellung übersichtlicher Designt sind.

Die CE Regeln lesen sich wie eine Steuererklärung, leider.

 

 

...naja. Ich weiß nicht. In meiner Steuererklärung kommt auf jeden Fall kein Necronomicon vor :D

 

 

Es ist halt keinerlei Flufftext enthalten, sondern nur die nackten Regeln. Und diesen fehlt die salbungsvolle, mißverständnisbegünstigte Umschreibung im GW-Stil, das stimmt.

 

Dafür sind auch die Regeln für das ganze Spiel auf 25 Seiten zusammengefasst. Der Rest des Dokuments widmet sich in gleicher Art und Weise den einzelnen Armeen.

 

Und um mal den Vergleich zur Steuererklärung heranzuziehen : Diese finde ich deutlich weniger verständlich, und ich kenne mich in der Thematik sogar leidlich aus  :D

 

Die Alternative für CE wäre: Ja, was eigentlich? :D

 

Ich sach mal - mehr bunte Bilder. Joar. Das würde den Charme ungemein erhöhen.

 

Ich würde es trotzdem nicht in meinem Regelwerk drinhaben wollen. Grund: Ich bin seit Version 0.XX dabei, das heißt ich hätte das alles mittlerweile mindestens 5 mal ausdrucken (lassen) müssen, und das Regelwerk ist natürlich auch so schon eine richtige Schwarte mit fast 200 Seiten.

 

Aber um mal zu den Regeln zurück zu kommen: Wenn du Vampirfürsten spielst, dann gibt es recht schlagkräftige Konzepte.

 

Ich habe schon Listen gesehen, die auf Meisternekromant, plus ein weiterer Nekromant setzen, mit Leichenkarren und vielen Einheiten Zombies und Skeletten. Diese nicht zu groß, sondern auf magische Weise bei Bedarf vergrößert. Schlagkräftige Unterstützung kommt in Form eines Vargulfs und einer Flederbestie, oder diesen geflügelten Schrecken. Auch Verfluchte zu Fuß sind eine gute Option, mit unheiligem Segen und Hellebarde können die echt aua machen.

 

Gern gespielt wird anscheinend auch der Ghulkönig. Der teilt halt so richtig hässlich aus. Auch zu Fuß eine Option, mit Wolfsgestalt und 18Zoll Angriffsbewegung aus der Einheit raus kann der für böse Überraschungen sorgen...

Ghule als leichte Infanterie sind auch eine äußerst nützliche Einheit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Warhammer CE - ein Regelwerk für passionierte Warhammerspieler! Angewendet in den folgenden Kampagnen

Das Götzenbild des Gork (2017)

DIe Tränen der Isha (2018)

Der Groll des Drong - (2019-2020)

Waaagh! Grom! (aktuell)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ist Lahmia geplant. Natürlich ohne den überzogenen Hexentrohn.

Ich vermisse das "Leichentuch" und auch einige Mag. Waffen und Rüstungen. Was mir bisher gut gefällt ist die "Wolfsgestalt" leider nur für den Ghulkönig.

 

Schau dir mal die Fluffhammer Bücher/Armeebücher an. Da sind auch keine Bilder drinn. Ist aber sehr gut und übersichtlich vom Layout und vom Text.

Fakt ist. Die Fluffhammer Regeln/Bücher lese ich gerne, bei CE ist es ein Kampf mich durch den Wulst von Abkürzungen zu wühlen.

 

Da finde ich auch das die Original 7 flexibler ist. Ich kann mit den Vampirkräften sehr gut die Vampire personalisieren.

 

Wie gesagt ein Testpiel mache ich bestimmt. Muß nur noch Leute finden die dazu bereit sind. Meine beiden WH Mitspieler stehen halt auf die 7.

 

Als Alternative zu CE ist die 7 mit einigen Hausregeln aufzupeppen. Wie wir ja das auch machen mit veränderten regeln zum Beschuß zb.

bearbeitet von Regulus

Nur im Tod, endet die Pflicht!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lahmia ist natürlich nice. Wenn du ohne den Thron spielst, dann sind es 200 Punkte für die Basic-Lady.

 

Dazu würde sich mMn anbieten, ihr etwas lahmia-stylisches zu geben, wie verlorene Unschuld. Dann muss der Gegner erstmal einen MW-Test ablegen, um überhaupt attackieren zu dürfen. Dann noch Blitzschnelle Reflexe, dann hat sie einen 5er Retter. Mit der Waffe Bluttrinker bekommt die Dame außerdem schon auf die 5+ bei jeder Verwundung einen LP zurück statt bei 6+. Kostet halt 50 P, aber ich finde das ist es wert.  Das macht sie ziemlich hart zu killen mit ihrem W5 und 4 LP, KG 7 und S5 heißt sie teilt richtig heftig aus. Wann gegen Körperlose ran muss ist es vielleicht auch sinnig, ihr Seelentrinker zu geben, so dass sie für 10 P extra magische Attacken hat.

 

Von den Sprüchen her würde ich bei Vampiren eigentlich immer schauen, dass man so viel drin hat wie nur geht. Einfach weil dem Gegner dann die Bannwürfel sehr schnell ausgehen und er gezwungen ist was durchzulassen. Was bei Vamps halt immer eklig, eklig, eklig ist.

Das macht dann deine Lahmia sehr teuer, aber sie ist auch sehr schwer auszuschalten! Denn kann es mit einem Vampirfürst in Warhammer aufnehmen?

 

Allenfalls ein Chaosgeneral oder Dämonen. Für alle anderen wird es eng.

 

Sie ist eine Zauberin der Stufe 3, d.h. man kann auch ordentlich Sprüche einpacken.

 

Ganz gut kann ich mir vorstellen: Kampfmagie (mit Würfeln aus dem Zauberpool

Blutmonddämmerung 50 P (Kein "Haltet stand" und inspirierende Gegenwart auf dem ganzen Spielfeld, bleibt im Spiel)

Nagendes Flüstern 35 P ( Fluch, eine Einheit in 24 " muss Paniktest ablegen (ganz böse in Kombi mit dem Blutmond)

Fluch der Jahre 75 P (Fluch, die für jedes Modell der Einheit einen W6 werfen, ein LP-Verlust für jede 6, kein Rüstungswurf, bleibt im Spiel)

 

Dazu Anrufung von Nehek, und unheiliger Segen z.B. als PM-Sprüche.

 

Einen Nekromanten dazu, dem gibt man noch den Totentanz und Nehek, und sonst nix außer ne Bannrolle (oder wenn man riskant und ohne Bannrolle spielen will das Buch das Arkhan, damit Vanhels auf alle Einheiten in 6 Zoll Umkreis auf die Zieleinheit wirkt - kann eklig sein! )

 

Dann hat man schon ganz solide 8 EW im Schnitt für die Kampfmagie-Sprüche, plus die "Gratiswürfel" für die PM-Sprüche. Das sind dann bei obigem Setup nochmal 7 Energiewürfel. Also insgemamt 15 würfel. Dagegen hat der Gegner... 4 Bannwürfel. Und eigentlich ist jeder deiner Sprüche gut.  Zwei deiner Sprüche bleiben zusätzlich weiter aktiv, wenn der Gegner sie nicht bannt. Sollte er also einmal einen Spruch stehen lassen, dann kannst du beide andere locker flockig sprechen, da die Komplexität der ersten beiden Sprüche 8+ gut mit 3 Würfeln zu wirken ist, und der Fluch der Jahre auf 11+ entsprechend gut mit 4 Würfeln gelingen sollte.

 

Die Lahmia könnte z.B. in einem Regiment Verfluchten stehen, oder alternativ in einer mittelgroßen Einheit von Ghulen. Diese haben zwar keinen Gliederbonus, aber sind schneller und flexibler. Das Konzept wäre sicher cool in Kombi mit ein paar Blockereinheiten Zombies, die den Gegner da festhalten wo er sein soll, und ein paar hart zuschlagenden flexiblen Einheiten.

Z.B Kutsche, Vargulf und deine Lahmia-Lady in ihrem Eliteregiment.

So könnte ich mir das gut vorstellen. Oder?

 

 

By the way, ich wollte jetzt auf deinen Rat hin mal mir die Fluffhammer-Sachen anschauen, aber irgendwie finde ich nichts. Ich komme nur auf eine weiße Seite mit grünem Balken. Wurde Fluffhammer von Gork und Mork gekapert?

 

Hatte Fluffhammer mal vor ein, zwei Jahren angespielt, aber mir hat es persönlich leider nicht so zugesagt, deshalb ist es bei diesem einen Spiel geblieben.

 

das warum und wieso möchte ich aber nicht mehr ausbreiten. Vampire und die verschiedenen Blutlinien fand ich aber schon immer seeehr toll.

Warhammer CE - ein Regelwerk für passionierte Warhammerspieler! Angewendet in den folgenden Kampagnen

Das Götzenbild des Gork (2017)

DIe Tränen der Isha (2018)

Der Groll des Drong - (2019-2020)

Waaagh! Grom! (aktuell)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube die neue Fluffhammer Seite ist noch nicht am Start. Da mußt du dich an @Zavor wenden.

Von Fluffhammer hab ich alles was ich brauche (wenn ich es Spielen würde) Ist aber auch eine 8 Edi variante. Für meine Ngobos ist das noch ok. Da hab ich sehr viel. Für die Delfen vom Sohn und meine Vampire geht das aber nicht. Zuviel Modelle die ich noch brauchen würde.

 

CE ist bestimmt ein super System für Turniere. Für mich als Fluffiger Themenarmee Liebhaber ist CE aber nicht das Richtige.  Beispiel Ngobo Armee. Da Gobos und Fanatics in großer Zahl benötigt werden, sind die durch die CE Regeln extrem Teuer und auch bei CE Illegal. Max 3mal die Selbe Einheit. Geht ja da nicht, was fange ich mit drei Ngobo Einheiten an?

 

 Bei Lahmia möchte viel Skelette spielen, vom Hintergund setzen Lahmiavampire im Still von Khemri viel Skelette ein. Ein paar Ghule, Zombis usw.

Freu mich schon auf die Crisis villeicht finde ich da noch was schönes für die Vamps.

Nur im Tod, endet die Pflicht!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Regulus:

CE ist bestimmt ein super System für Turniere. Für mich als Fluffiger Themenarmee Liebhaber ist CE aber nicht das Richtige.  Beispiel Ngobo Armee. Da Gobos und Fanatics in großer Zahl benötigt werden, sind die durch die CE Regeln extrem Teuer und auch bei CE Illegal. Max 3mal die Selbe Einheit. Geht ja da nicht, was fange ich mit drei Ngobo Einheiten an?

 

 

 

Hmm weiß jetzt nicht was du damit meinst? Du kannst bei CE doch so viele Nachtgobboeinheiten aufstellen, wie du willst, da gibt es kein Limit! Du verwechselst da irgendwas :)

 

Ein Fanatic ist sogar etwas billiger als bei der 7. Edition, einer kostet 20 Punkte.  Du zahlst lediglich für jede Einheit, die Fanatics enthält, 10mal Anzahl Einheiten Punkte extra.

Ein Nachtgobbo kostet 2 Punkte ab dem 20., 20 Stück kosten 60 Punkte, damit somit 3 Punkte für die ersten 20.

 

Wenn du Speere für die gesamte EInheit nimmst, kostet das immer 10 Punkte, egal wieviele Nachtgobbos in der Einheit sind.

 

Die Kommandoeinheit kostet auch 30 Punkte.

 

Jetzt net wirklich viel anders von den Punkten, bei einer Nicht-Themenarmee sogar günstiger.

Wenn du jetzt sagen wir mal bei 2000 Punkten 3 Einheiten Nachtgobbos aufstellst mit 3 Fanatics, voller Kommandoeinheit, und jeweils 30 Mann stark, und mit Speeren dann kosten die burschen dich

 

pro Einheit: 60 (20 Mann)+ 20 (10 Mann extra)  +30 (3 Einheiten mit fanatics drin) +60 (3 Fanatics in der Einheit) + 30 (Kommando) +10 (Speere) = 210 Punkte

Hau noch Netzgitz rein für voll ausgerüstet, dann kostet dich jede Einheit 250 Punkte.

 

Dann hast 750 Punkte weg.

 

Korrigier mich wenn ich mich täusche in der 8. Edi hat das glaube ich soviel gekostet: 60 (30 Mann) + 75 (3 Fanatics) +30 (Kommando) +30 (Speere) = 195 Punkte

 

Also 15 Punkte mehr, bei Netzgitz glaub 35 Punkte = 230 Punkte - > 20 Punkte mehr.

 

Ist jetzt nicht sooo der Riesenunterschied, oder?? Und das gilt ja auch nur, wenn man 3 Einheiten mit Fanatics aufstellt, wenn man nur eine Einheit aufstellt, kostet es sogar gleichviel, bzw. ohne Netzgitz sogar 5 P günstiger.

 

 

 

 

 

 

Warhammer CE - ein Regelwerk für passionierte Warhammerspieler! Angewendet in den folgenden Kampagnen

Das Götzenbild des Gork (2017)

DIe Tränen der Isha (2018)

Der Groll des Drong - (2019-2020)

Waaagh! Grom! (aktuell)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das mit den max drei Einheiten kommt von der 9 oder Fluffhammer. Es gibt soviele Edis das ich das verwechselt habe.Sorry:god:

Ich bleib erstmal bei der guten alten 7:) Auch wegen meinen Spielerkollegen.

Da der Armeeaufbau ja recht identisch ist kann ich ja immer noch CE Spielen wenn es sich ergibt.

Nur im Tod, endet die Pflicht!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Passt schon, da kann man auch den Überblick verlieren. Obst und Gemüse ist ja aber auch meine absolute Lieblingsarmee, da geht nix drüber. Von dem her kenn ich mich bei denen in Sachen Punktkosten in den einzelnen Editionen seit der 5. ganz gut aus :)

 

Zurück zu den Vampiren!

 

Du hast ja mal geschrieben was du da so alles ins Feld führen kannst, ich denke das ist eine schlagkräftige Truppe. Wieviel Punkte wollt ihr denn spielen?

 

  • Like 1

Warhammer CE - ein Regelwerk für passionierte Warhammerspieler! Angewendet in den folgenden Kampagnen

Das Götzenbild des Gork (2017)

DIe Tränen der Isha (2018)

Der Groll des Drong - (2019-2020)

Waaagh! Grom! (aktuell)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da hier schon mein Name fällt, möchte ich mich gerne abermals äußern. Natürlich im Zitate-Rumble-Stil! :boxer:

 

Am 21.10.2019 um 17:11 schrieb Moscha:

By the way, ich wollte jetzt auf deinen Rat hin mal mir die Fluffhammer-Sachen anschauen, aber irgendwie finde ich nichts. Ich komme nur auf eine weiße Seite mit grünem Balken. Wurde Fluffhammer von Gork und Mork gekapert?

 

Ja, so ähnlich. Ich hatte Anfang August eine entsprechende News zu dieser Thematik veröffentlicht.

 

Am 21.10.2019 um 17:11 schrieb Moscha:

das warum und wieso möchte ich aber nicht mehr ausbreiten.

 

Obgleich auch wir auf entsprechendes Feedback angewiesen sind. Insofern würde ich freuen, wenn Du Dich in unserem Feedback-Thread dazu äußern magst. Solltest Du das bereits in der Vergangenheit getan haben, ist es mir möglicherweise entfallen.

 

Am 22.10.2019 um 12:34 schrieb Regulus:

Von Fluffhammer hab ich alles was ich brauche (wenn ich es Spielen würde) Ist aber auch eine 8 Edi variante. Für meine Ngobos ist das noch ok. Da hab ich sehr viel. Für die Delfen vom Sohn und meine Vampire geht das aber nicht. Zuviel Modelle die ich noch brauchen würde.

 

Obgleich ich hier einwenden möchte, dass man auch in der 8. Edition/Fluffhammer keine Einheiten von 40 Modellen aufwärts spielen muss. Natürlich bringt dies Vorteile mit sich - zum Beispiel die zusätzlichen Attacken bei Horden oder das Teergruben-Potential bei tief gestaffelten Einheiten. Dafür sind Horden recht schlecht zu manövrieren - in Kombination mit dem Umstand, dass bestimmte Geländestücke Vorteile wie Standhaftigkeit und Gliederboni negieren, kann eine Horde durchaus in für sie unangenehme Situationen geraten.

 

Um das Beispiel von Moscha mit den 30 Nachtgoblins aufzugreifen - viel größer werden diese Einheiten innerhalb der 8. Edition meist auch nicht, insbesondere bei kleineren Spielen. Hinsichtlich der Vampire gebe ich Dir recht, dass Einheiten von Zombies, Skeletten oder Ghulen recht groß werden können - aber meiner Erinnerung nach war das bei vorangegangenen Editionen auch nicht viel anders. Aber selbst, wenn ich davon ausgehe, dass meine persönlichen Eindrücke nicht repräsentativ sind - ich bin nicht der Ansicht, dass man bei der 8. Edition viele größe Blöcke spielen muss, um siegreich zu sein. Das gilt insbesondere für Elitearmeen wie die Dunkelelfen.

 

Ich würde stattdessen annehmen, dass andere Unterschiede zwischen der 7. und 8. Edition relevanter sind - beispielsweise die Nahkampfregeln. Bei Aspekten wie diesem spielen persönliche Vorlieben und Auffassungen eine wichtigere Rolle. Wenn die eine Variante dem eigenen Spielstil eher entspricht als die andere, lässt sich schwerer ein Kompromiss finden. Diese Komplikation sehe ich bei den Größen der Armeen indes weniger. ;)

 

Am 22.10.2019 um 16:51 schrieb Regulus:

Das mit den max drei Einheiten kommt von der 9 oder Fluffhammer.

 

Tatsächlich ist diese Einschränkung auch Teil von Fluffhammer. Es wäre allerdings eine Überlegung wert, dies zumindest für Kerneinheiten aufzuheben. Ich gehe 'mal davon aus, dass der ursprüngliche Gedanke dahinter die Unterbindung des Spams fragwürdiger Einheiten wie die Speerschleuder der Grünhäute war - aber da muss ich tatsächlich spekulieren. Auf der anderen Seite sind Details in den Regeln von Fluffhammer auch nicht in Stein gemeißelt (ähnlich wie bei WarhammerCE) - Änderungen könnten für die Zukunft möglich sein.

 

Dennoch möchte ich einfach 'mal bei Dir aus Neugierde nachfragen: Kommt es in Deinen Armeen relativ oft vor, dass Du vier oder mehr Einheiten desselben Armeeeintrages aufstellst?

 

Am 23.10.2019 um 11:38 schrieb Moscha:

Zurück zu den Vampiren!

 

Obgleich ich darum bitten möchte, den weiteren WarhammerCE-spezifischen Austausch zu den Vampiren im dazu gehörigen Thread abzuhandeln. Da ist das Ganze noch besser aufgehoben. :ok:

 

bearbeitet von Zavor
Korrektur der Formatierung

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, bei der Ngobo Armee. Mit Bogenschützen und Speerträgern bzw Handwaffe/Schild komme ich auf über drei Einheiten vom selben Typ.

Ich lese sehr gerne die Fluffhammer Bücher, sie sind sehr gut gemacht. Hab auch mal ein Testspielgemacht das mir gut gefallen hat.

Aber, ich denke Fluffhammer funktioniert für mich nur im passen Umfeld, für Bier und Brezelspiele. Fluffig halt.:)

 

Ich habe einige sehr negative Erfahrungen in der 8 gemacht, ok ist nicht Fluffhammer bassiert aber darauf.

 

 

 

Nur im Tod, endet die Pflicht!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hab' Dank für die Ausführungen, Regulus. :)

 

Das Einheitenmaximum werde ich 'mal im Hinterkopf behalten, um es bei passender Gelegenheit 'mal zur Debatte zu stellen. Ansonsten ist es natürlich nicht mein Ansinnen, jemanden von der 8. Edition und/oder Fluffhammer zwanghaft zu überzeugen. Die 7. Edition hat definitiv ihre Vorzüge und ist keinesfalls schlechter als die 8. Edition (gleiches gilt allerdings auch umgekehrt). Wichtig ist, dass man sich im privaten Umfeld auf eine Edition einigen kann, damit Warhammer am Leben bleibt. :ok:

  • Like 2

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fluffhammer ist eine gute Alternative zur 8. Keine Frage, sollte sich aber mMn. Selbstständiger päsentieren und mehr aus dem GW Schatten treten.

Die Idee hinter Fluffhammer ist für mich großartig. Ein Spiel das den Fokus auf das erleben von Geschichten anstelle eines reinen Wettkampfes stellt.

Ich bin gespannt wohin sich Fluffhammer entwickelt.:)

 

Einer der Gründe warum ich nicht Fluffhammer spiele ist das fehlen von Mitspielern. Meine Kollegen leiden unter einer 8 Edi Phobie :ka:

  • Like 1

Nur im Tod, endet die Pflicht!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Stunden schrieb Regulus:

Einer der Gründe warum ich nicht Fluffhammer spiele ist das fehlen von Mitspielern. Meine Kollegen leiden unter einer 8 Edi Phobie

 

Ohne Mitspieler wird es schwer, gescheite Spiele auszuführen - das steht natürlich außer Frage. :D

 

Deinen eingangs erwähnten Punkt finde ich interessant. Magst Du mir hierzu vielleicht 'mal eine PN zukommen lassen, um das etwas näher zu erläutern? Der hiesige Thread ist dann doch etwas unpassend, darüber ins Detail zu gehen. :)

  • Like 1

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 25.10.2019 um 20:45 schrieb Zavor:

(gleiches gilt allerdings auch umgekehrt)

 

Ich nehme an, das musst du sagen, so als neutraler Mod und so. :p

 

@ Regulus: Ich hoffe, ihr spielt stattdessen aber was Vernünftiges.

Reine 7. Edi, oder WCE?

bearbeitet von Kuanor
  • Like 1

(Aktuell!) . . . . . . . . . . . .Gruftkönige von Cathay ← Meine Nicht-Khemris

(Aktuell!) . . . . . . . . . . . .Die Gesellschaft der Drachen zu Karond-Kar ← Meine Dunkelelfen

(Letztes Update: Juni ’19) . . . . Rabenwacht – Veteranen- und Reservestreikräfte ← Oh ja, ich habe auch ein paar Space Marines

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Stunden schrieb Kuanor:

Ich nehme an, das musst du sagen, so als neutraler Mod und so.

 

Bedenkend, dass ich mittlerweile dem Fluffhammer-Team vorstehe, bin ich weit entfernt davon, neutral zu sein.

 

Ich spiele Warhammer Fantasy seit der 5. Edition und mir gefällt die 8. Edition klar am besten. Natürlich ist nicht alles Gold, was glänzt, aber das gilt für die Vorgänger genauso. Dass zahlreiche Spieler mit der 8. Edition nichts anfangen können, ist für mich nachvollziehbar, da sich diese Edition von ihren Vorgängern deutlich unterscheidet. Deswegen bin ich der Meinung, dass es nur schwerlich möglich ist, die 8. Edition "objektiv" mit ihren Vorgängern zu vergleichen, da sich die jeweiligen Ansätze zu deutlich von einander unterscheiden.

 

Damit möchte ich es allerdings bewenden lassen, weil der Völkertreff der Vampire auch weiterhin nicht der richtige Platz ist, diese grundsätzlichen Fragen zu erörtern. ;)

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ohne es hier weiter vertiefen zu wollen:

Die 6./7. sind auch sehr unterschiedlich von 4./5. und diese wiederum sehr anders, als die 3.

Wenn es also danach geht…

 

Fluffhammer hätte das Potential gehabt, an der 8. substanziell etwas zu ändern (es ist ja nicht alles schlecht – ich hatte mich auf den Editionswechsel echt gefreut, so etwa 3/4 der Gerüchtephase lang), ist ihr aber doch sehr treu geblieben.

  • Like 1

(Aktuell!) . . . . . . . . . . . .Gruftkönige von Cathay ← Meine Nicht-Khemris

(Aktuell!) . . . . . . . . . . . .Die Gesellschaft der Drachen zu Karond-Kar ← Meine Dunkelelfen

(Letztes Update: Juni ’19) . . . . Rabenwacht – Veteranen- und Reservestreikräfte ← Oh ja, ich habe auch ein paar Space Marines

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.