Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Und RASEREI gibt: Zusatzattacke und Immun gegen Psychologie. ;)

Also noch mal zum Mitschreiben: Rüstungsbrechend ist jedenfalls nicht kumulativ!?

Bei den zwei Mutrunen ist es ja zum Glück anders, +1 Attacke ist nicht gleich der Sonderregel Zusatzattacke. Ein etwaiger "vernichtender Angriff" käme ja z.B. auch noch drauf, da es einfach im Angriff +1 Attacke gibt, und nicht etwa die Sonderregel Zusatzattacke in der ersten Nahkampfphase oder so.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde für die Waffe die Kombi 2xSchmetterrune und eine Kraftrune ganz gut. Man verwundet alles auf 2+ außer W4 Kram aber den auch auf 3+ und hat immer -3 auf den Rüster. Und gegen Sachen mit mehr als W4 ist es dann wunden auf 2+ und ST10 also kein Rüster. Man hat zwar früher für 2,5ss mehr immer auf 2+ verwunden bekommen aber naja. *grummel*

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Früher hat man dafür keine 3 Runen gebraucht was etwas mehr Möglichkeiten zugelassen hat.

Das Problem hier sind die Attacken.

Mit 3 oder 4 Attacken, kann man damit rechnen das 1 weniger trifft, und gegen alles wo man S10 wirklich braucht sind 3 LP Verluste wenig.

Ist es ein Characktermodell hat das auch noch einen Retter.

Macht zwar auf dem ersten Blick Angst, auf dem 2. ist es nix besonderes.

Da muss schon sowas wie W3 Schaden dabei sein damit man auch wirklich was töten kann.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich finde für die Waffe die Kombi 2xSchmetterrune und eine Kraftrune ganz gut. Man verwundet alles auf 2+ außer W4 Kram aber den auch auf 3+ und hat immer -3 auf den Rüster. Und gegen Sachen mit mehr als W4 ist es dann wunden auf 2+ und ST10 also kein Rüster. Man hat zwar früher für 2,5ss mehr immer auf 2+ verwunden bekommen aber naja. *grummel*

Muss nicht wieder geklärt werden, ob zuerst die +1 S von der Schmetterrune oder die Verdoppelung von der Kraftrune angewendet wird? Dann wäre es nämlich S9. Und wehe die Antwort ist wieder "der Spieler, dessen Spielzug läuft, entscheidet".

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nein muss es nicht.

Schmetterrune erhöht die Stärke des Trägers um +1

Kraftrune verdoppelt die Stärke im Nahkampf.

Pauschale Profilwerterhöhung geht vor der Modifikation im Nahkampf

Wenn du das sagst ... Ich bin mir da nicht so sicher. Davon abgesehen, ist es denn wirklich relevant ob der Zwerg mit S10 oder S9 attackiert? Außer gegen ne Sphinx (und einen anderen Zwerg mit W10-Rune) verwundet er doch eh alles auf die 2+ und ignoriert dessen Rüstung. :???:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist jetzt nicht direkt das Thema Runenwaffen. Nur insofern, dass ich beim Fürsten wahrscheinlich auf die Waffenrunen verzichten würde.^^ Aber nach dem ersten Lesen fand ich die Idee sehr gut, den Fürst in die Hammerträger zu stellen und ihn mit ZHW, Schildträgern, sowie 1 x Ausdauerrune und 2 x Eisenrune und drei Schutzrunen auszustatten. Dann hat er W7, LP6, 2+, 4++. Dann noch einen Runenschmied in die Hammerträger, dann haben die mit ihren 2A mit S6 noch Rüstungsbrechend und die ganze Einheit hat Magieresistenz (1) und das für einen Spottpreis.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.