Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Da würde ich mich doch mal mit dem posten meiner Jomswikinger einreihen, Jarl Sigvaldi und seine treuesten Gefolgsleute, in Summe 6 Punkte, 5 Hearthguard und Sigvaldi.:

Jomsvikings_saga_Sigvaldi.jpg
Sigvaldi und Gefolge

Jomsvikings_saga_Hearthguard_02.jpg
mehr Jomse

Jomsvikings_saga_Hearthguard_01.jpg
noch mehr Jomse

Jomsvikings_saga_Hearthguard_03.jpg
NOCH mehr Jomse Man sieht, das Modell zur deutschen Saga-Edition (ganz rechts) macht sich auch als Jomswikinger gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin vorhin schon im Tomahwak-Forum über die gestolpert, irre hübsch!

Alles handgemalt, auch das Banner? So oder so ganz großes Kino!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank! Das Banner und die Schilde (bis auf 2 oder 3) sind Decals von Little Big Men, ich wäre mehr als glücklich und gesegnet wenn ich sowas mit dem Pinsel malen könnte... :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wunderschön und toll präsentiert.

 

Wie schaffst Du es, dass man bei den Decals nicht sieht, dass es welche sind? Malst Du die Abnutzspuren nach Aufbringen der Decals über alles auf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank, Leute!

 

 

Wie schaffst Du es, dass man bei den Decals nicht sieht, dass es welche sind? Malst Du die Abnutzspuren nach Aufbringen der Decals über alles auf?

Das wichtigste ist erstmal der Mattlack (in meinem Fall nehme ich Antishine-Mattlack von Armypainter zum Pinseln), das nimmt dem Decal den Glanz und verschmilzt es irgendwie nochmal ein Bisschen mit der Umgebung. Ich verwende mittlerweile auch Decal-Softener um die Decals wirklich schönbündig ohne Falten usw anzubringen, geht meistens aber auch ohne. Bei einigen Decals bemale ich auch nochmal drüber, teilweise wegen der Farbgebung generell, teilweise um die Ränder vom Decal verschwinden zu lassen. Siehe z.B. erstes Bild, die beiden Jungs rechts haben ja ein zweifarbiges Schild. Das muss vor dem Decal ja erstmal weiss bemalt werden. Nach dem Aufbringen vom Decal habe ich dann mit der jeweiligen Farbe nochmal den Rand um das Decal bemalt und auch etwas in das Decal hinein, damit der Übergang verschwindet.

Nachdem das alles passiert ist gehe ich dann oft noch ein wenig mit ner Tusche vorsichtig (meist vor allem im unteren Bereich) drüber.

 

 

 

 

Aber jetzt geh und antworte auf meine letzte Email!

Sorry, das werd ich dann heut mal tun!  ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Vollständigkeit halber meine 6 Punkte Franken auch hier:

 

post-306-0-71488500-1399282618.jpg

3 Pkt. Mountend hearthguard, 2 Pkt. Warriors, 1 Pkt. Levies.

 

Nochmal in der Frontalansicht, allerdings ohne den Bauernpöbel:

 

post-306-0-70821300-1399282626.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Großartig die Franken! Sehr schönes Display mit dem Sumpf im Hintergrund. Farbgebung und Basedesign sind sehr stimmig. Sehr gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow beeindruckende Variation an gelungenen Schildbemalungen. Ich finds immer toll so ne ganze Armee zusammen zu bewundern.

 

Auch die Franken gefallen mir sehr gut.

 

Was sind denn laut Saga Regeln offizielle Kavallerie-Bases? Macht spielerisch ja schon einen Unterschied wie groß die sind und ob rund oder oval.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es auch immer bewundernswert, wenn Leute ihre Schilde selbst bemalen, bei mir sind das alles Decals.

Offizielle Regeln für Kavallerie Bases gibt es glaube ich gar nicht. Ich habe mich für rund entschieden, weil ich es einfach schöner fand. Bei uns haben aber eigentlich auch alle Leute ihre Figuren auf Rundbases, sei es nun Kavallerie oder Infanterie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Güte, ein typischer Teremsi würde ich mal sagen. Warum 6 Punkte machen, wenn man auch 60 Punkte machen kann, hm? :lach:

Sieht richtig klasse aus!

 

@Kavalleriebases: Es gibt keine festen Regeln für die Basierung, spieltechnisch sind kleinere bases aber idR besser als große. Ausgeliefert wird SAGA-Kavallerie mit den normalen Eckbases, das sieht mMn aber doof aus, wenn das mit den Rundbases der Infanterie gemischt aufgestellt wird.

Ich hatte ursprünglich ebenfalls die großen Rundbases, wie sie auch idR die Warlords haben (und die Teremsi auch benutzt). Aber das hat sich nach wenigen Spielen als nicht sonderlich praktikabel herausgestellt. Denn die bases sind so groß, dass Unterstützungsattacken eigentlich nicht mehr möglich sind. Ich habe mich also für den Zwischenweg entschieden und bei einer kleinen, englischen Firma Ovalbases bestellt. Sind so praktikabel wie Eckbases, harmonieren aber gut mit den Rundbases. Für mich die besteLösung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 

Meine Güte, ein typischer Teremsi würde ich mal sagen. Warum 6 Punkte machen, wenn man auch 60 Punkte machen kann, hm?  :lach:

Sieht richtig klasse aus!

Mir waren 28 Reiter zu wenig, die ich zuerst herumstehen hatte, da habe ich noch mit einem dritten Paket aufgestockt. Jetzt ~12 Reiter mehr anmalen ist kein großer Aufwand, aber sich irgendwann ärgern, dass man doch gerne ein paar mehr hätte, und in einem halben oder einem Jahr dann Figuren nachträglich anzumalen ist deutlich aufwändinger, zumal man doch den Ton sicher nicht so genau trifft.

 

 

Schöne Normannen, vor allem die ersten, die ich von einem "Privatmann" sehe. Wie viele Punkte sind das?

... und verlinkt.

Privatmann?

Wir spielen meist so 4-6 Punkte, aber so könnte ich auch mal fünf Punkte berittene Warriors spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denn die bases sind so groß, dass Unterstützungsattacken eigentlich nicht mehr möglich sind.

Das ist doch mit dem FAQ, bzw im deutschen Buch direkt, so geregelt, dass bei Kavallerie immer ein Modell in Kontakt mit dem vordersten Unterstützen kann. Dabei spielen dann die Basegrößen ja keine Rolle.

 

Wie schon auf flamesofwar.de geschrieben: Sehr schöne Modelle!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist doch mit dem FAQ, bzw im deutschen Buch direkt, so geregelt, dass bei Kavallerie immer ein Modell in Kontakt mit dem vordersten Unterstützen kann. Dabei spielen dann die Basegrößen ja keine Rolle.

Na ja, im englischen FAQ steht, dass das der Hintergedanke bei den Basierungsrichtlinien war. Da steht nicht, "egal wie groß die bases sind, ein Modell kann IMMER unterstützen"...

Abgesehen davon bekommt man mit eckigen und eben mit ovalen bases auch recht problemlos zwei Unterstützer in Reichweite, was mit großen Rundbases so gut wie unmöglich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles was in 2 Zoll Umkreis um die Feindeinheit steht, kann mitkämpfen. Also auch alles was GENAU 2 Zoll entfernt ist.

Und die typische Kavalleriebase ist 5cm lang, somit genau 2 Zoll. Deswegen kann die hintere Reihe mitkämpfen, wenn ihre Bases die Bases der Vordermänner berühren.

Nicht WEIL sie die Bases der Vordermänner berühren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.