Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

"egal wie groß die bases sind, ein Modell kann IMMER unterstützen"...

Tatsächlich steht das im deutschen Regelbuch genau so. Also wenn man Base-to-Base mit einem befreundeten Modell in Nahkampfkontakt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, ich denke, solange niemand mit 80mm Rundbases ankommt, kann man der klareren, deutschen Version problemlos folgen. In der Realität spielt man es ja vermutlich sowieso auf diese Weise. Deshalb würde ich auch nicht unbedingt sagen, die deutsche Version unterscheidet sich groß von der englischen, sie ist nur klarer und verbindlicher.

So oder so: 20mm Rundbases für Kavallerie haben spieltechnisch gegenüber normalen Kavallerie-Eckbases oder Ovalbases deutliche Nachteile. Aber wir wollen diesen thread ja nicht für Taktikdiskussionen kapern ;)

Ich kann nur jedem, der nicht an Nachteile glaubt, mal empfehlen, mit den eigenen Rundbases gegen einen Gegner mit auf Eckbases basierter Kavallerie zu spielen. Dann wird man es schon sehr bald selbst merken ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn ich euch nicht aus der Diskussion reißen will, so muss ich doch meine Bewunderung für die obig gezeigten Normannen kund tun.

Auf Deutsch: Fette Invasionsarmee! Die macht richtig was her! Da sieht man mal wieviel Harmonie so eine gleiche Basegestalltung bringt, auch wenn die Modellefarbe sich stark unterscheidet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann will ich mich hier auch mal mit meinen Normannen einbringen.

 

Zuerst mal ein Gesamtüberblick. Das sind mittlerweile 1 Warlord, 12 Reiter, 8 Krieger mit Handwaffe/Schild, 8 Armbrustschützen und 12 Bogner, in Summe 41 Figuren.

 

SAGAI_zpsd9be3329.jpg

 

 

Einmal die Kavallerie:

 

SAGAKava_zps06cd740d.jpg

 

 

Einmal die Infanterie:

 

SAGAInf_zpsc6700912.jpg

 

 

Wenn ich jetzt noch zum Spielen käme, wäre es fast nicht auszuhalten... biggrin.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Wenn ich jetzt noch zum Spielen käme, wäre es fast nicht auszuhalten... biggrin.png

Ach was, spielen wird überschätzt ...

Die Normannen gefallen mir und sind verlinkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jup, das sind alles Crusader-Modelle. Das ist jetzt erst mal mein Grundstock, den ich aber zumindestens auf Seiten der Kavallerie noch ausbauen will. Als zweite Fraktion liebäugle ich ja mit Iren. Wenn ich die noch hätte, könnte ich wenigstens gegen mich selbst spielen... :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir auf der RPC nach einer Demo die Anglo-Dänen zugelegt. Die ersten Modelle sind gebaut 3 Pkte Veteranen => 12 Minis und mein Warlord. Sie haben schon Farbe gesehen.

Mein Warlord ist fertig:

lbx8qetu.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hui, DAS sind lange Äxte. Aber sonst sehr schön. :)

Das sind "Dänenäxte" die sind wirklich so lang - der Schaft ist ca. 1,80 m lang - :D

fire_from_the_fenns.jpg

bearbeitet von mardin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß nicht. Ich hatte gelesen, dass das Teil irgendwas um 140 cm lang ist. Bei deinen Modellen erscheint mir die Waffe übermannshoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schaut mal bei meinem historischen Projekt (Signatur) auf den Post 193, da habe ich Dänenäxte fotografiert. Im Einsatz und ruhend. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dank Isegrimms Fotos weiß ich, dass die Dänenäxte tatsächlich sehr lang waren. Macht ja auch Sinn, die ungefähr so lang wie die Speere der Gegner zu machen, sonst kommt man damit kaum an die dran ;)

 

ABER: Die Äxte oben erscheinen mir auch etwas zu lang. Selbst, wenn man von "mannshoch" ausgeht, sieht es für mich auf dem Bild so aus, als ob die deutlich darüber hinaus gehen. Und was "aus der Packung" angeht: die Äxte und Speere muss man ein wenig kürzen. Ich gehe davon aus, dass das auch so gedacht ist. Die sind am unteren Ende nämlich idR alle plattgedrückt (vermutlich durch den Produktionsprozess unvermeidbar) und diesen Teil (ca. 1cm) kann man getost kürzen. Die Äxte sehen danach immer noch beeindruckend groß aus, keine Sorge ;)

 

Und noch ein ABER: Wenns Dir so gefällt, mahdin, lass es bloß so. Das soll bitte nicht als Aufforderung zum Ändern missverstanden werden Jeder soll hier nach seiner eigenen Faͧon selig werden ;) Ach ja, die Bemalung ist übrigens toll ;)

 

EDITH hat mich zum Thema "Länge von Dänenäxten" noch auf folgende Abbildung vom Bayeux-Teppich aufmerksam gemacht:

Tapisserie_agriculture.JPG

 

Und wer zu dem Thema nicht nur Bildchen schauen, sondern noch was lesen (und lernen) möchte, dem sei dieser link empfohlen.

bearbeitet von Annatar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, meine waren so an die 2,50m (umgerechnet) habe sie jetzt mal um 1 cm gekürzt. Gehen jetzt bis in Schulterhöhe ca. 1,60-1,70 m.

Mußte aber stiften, oooh Mann,... :D:blink::lach:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt sind die Modelle perfekt. :)

 

Ich habe bei mir fast alle Äxte gestiftet, um sie robuster zu machen. Axt-Blatt abgeschnitten, aufgebohrt, Kupfer-Draht eingesetzt - fertig ist die unverwüstliche Axt. :-D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schön, so sehen sie viel stimmiger aus. Ich fand die Äxte nämlich auch etwas zu lang. Bei Miniaturen muss man ja eh abstrahieren. Da sieht manches, was historisch korrekt wäre oder sein könnte, einfach nicht ganz rund aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ob die 1,80-2,50 m Dänenaxt historisch korrekt ist, wage ich aber zu bezweifeln. In dem Falle ist es eher so: es ist historisch nicht unbedingt richtig und sieht obendrein auch noch total doof aus. ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.