Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Hiho leute!

 

FFU war ja bisher leider das letzte Plan/Strategiespiel hier auf dem Board - was mir sehr großen Spach gemacht hat, auch wenn ich etwas spät dazugestoßen bin. Seit geraumer Zeit juckt es mich wieder in den Fingern - sei es nun als Spieler (was ich ehrlich gesagt bevorzugen würde) oder als Spielleiter (würde bissl stressig werden mitm BA aber das sollte gehen ^^ Studenten haben eh viel zu viel Zeit XD ) eine neue Runde einzuleiten. Sei es nun im kleinen Stil im FFU oder wieder im großen Stil wie Projekt 1989.

 

Ein Freund und ich haben schon seit längerem etwas in der mache das man am ehesten als eine Mischung aus Battletech/Star Wars/Star Gate und sonstigen Sci-Fi beschreiben kann. Die Frage wäre von meiner seite aus: hätten Leute überhaupt interesse an einem neuen Planspiel a la 1989 und FFU und wenn ja - welches Setting?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also eine möglichkeit wäre mal ein Sci-Fi szenario auf einem Planeten - unsere Idee war es das ganze auf mehrere Systeme auszuweiten aber da wirds dann doch bissl unübersichtlich, aber halt epischer ;)

 

Wenn wir das ganz auf nen fiktiven Planeten bewegen gibts auch weniger Ärger wegen realen Konflikten oder dergleichen oder ähnlichem (soll ja Leute geben die sowas stört).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Joa bedingt - kommt halt drauf an was für ein Technologie lvl du das kannste schraubst ;) Klar sobald mehrere Systeme im Spiel sind muss da schon die entsprechende Technologie her ^^

Mir persönlich hat der auf einen lokalen Raum beschränkte Konflikt wie etwa FFU sehr gut gefallen - mit ein paar ausnahmen. Was mich an FFU gestört hat, war das alle Player zugriff auf a, die gleiche Technologie hatten und b, es am Ende auf einen Krieg mit den handelsüblichen Waffen hinauslief - auch wenn das bei innerstaatlichen Konflikten eher weniger der Fall ist. Wie man das am besten löst...bin ich mir nicht zu 100% sicher meine/unsere Lösung müsste man ausprobieren^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für die, die zum ersten mal in diesem Forenbereich sind, was ist FFU (die Freiwillige Feuerwehr Unterschleißheim wird es nicht sein) und was stellt ihr euch unter Planspiel/Strategiespiel vor. Wie oft muss man da online sein, etc..

 

 

okay, wenn man etwas runterscrollt findet man was, bin dann mal lesen. ;)

 

 

Edit: sieht Interessant aus. Mit Sci-Fi definitiv auch inhaltlich interessanter als Afrika. Wird aber wohl zeitlich zu intensiv sein. Was können die erfahrenen Spieler sagen, wieviel Zeit schluckt das pro Woche? Ich hadere mit mir. Eigentlich wäre nebenbei genügend Zeit...mal schaun, wie es aussieht, wenn es konkreter wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja stimmt schon vllt hätte man da etwas genauer werden können ;)

Afrika klingt vllt nicht so spannend aber im Endeffekt war es - für mich - spannender als Projekt 1980 (wo wir die ganze Welt hatten). Die ethnischen Konflikte und alles auf engem Raum machen das ganze sehr spannend. Vor allem die Zufallsevents von unserem Spielleiter damals waren sehr spannend und abwechslungsreich. 

Der zeitliche Aufwand varriert. Als Spielleiter musst du bedeutend mehr zeitinvestieren - allein wegen den Events und der auswertung der Kämpfe - als Spieler sind es teilweise aber immer noch ein paar Tage die Woche. Es kommt auch immer drauf an was gerade passiert. Wenn du dich mit einem anderen Spieler im Krieg befindest wirst du schon aktiver sein müssen als wenn du gerade nur deine offensive vorbereitest oder aber auch dich erst wieder aufbaust nach einer schlacht.

Allerdings muss ich auch sagen das bisher alle immer sehr zuvorkommend waren und freundlich wenns mal darum ging auf ne neue aktion des gegenspielers zu warten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde gerne wieder spielen (bei FFU musste ich damals leider aus zeitlichen Gründen aussteigen  :( ). Sci-Fi wär jetzt nicht unbedingt meins, Europa um 1700 wär cool. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sry Leute ich bin grad mit meiner BA ein bissen gestresst worden und bin gar nicht mehr dazu gekommen hier rein zu schaun!

Ich entnehme dem ganzen einfach mal das FFU Style lieber wäre, da schneller (und einfach durch den wegfallenden Tech teil bzw. einen nur begrenzten Tech teil)

 

Jetzt beleiben erstmal nur zwei Fragen:

 

Wer macht Spielleiter? Ich kann das durchaus machen, auch wenn ich ehrlich gesagt lieber als Spieler.

 

Welches Szenario/Settign im FFU Style?

 

Europa im 1700 Jahrhundert klingt auch sehr interessant für mich - wäre zwar ein bissen größer als das klassische FFU, aber erinnert mich ein wenig an Risiko bzw. Diplomacy.

 

Cold war gone hot - Gebiet wäre Deutschland und die UdSSR Grenzrepubliken. Spielbären wären hier nicht nur die UdSSR Republiken sondern generell alle Warschauer Pakt Teilstreitkräfte ebenso wie die NATO Streikräfte als Battlegroups.

 

Afrika - FFU Klassiker sozusagen. Hier könnte man auch auf mehrere Staaten ausweiten in denen sich ein großer Brügerkrieg entwickelt der über die Grenzen eines einzelnen Staates hinaus gehen.

 

War on Terror - Wer es noch kleiner möchte. Wäre dann auf Kompanieebene, hier allerdings könnte man wiederrum die Weltkarte hernnehmen auf der die einzelnen Spieler ihre Task Forces einsetzten, bzw mit lokalen Wiederstandsgruppen dagegen gehen.

 

USA - Revolution/Bürgerkriegsszenario im 18/19 Jhr. Ich denke da könnten auch etliche interessante Konfliktpartein dabei sein.

 

Fall of an Empire - Britischer Kolonialkrieg nach dem 2.Weltkrieg. Die von der englischen Obrigkeit unterdrückten Kolonialstaaten begehren auf und wollen die Unabhänigkeit. Auch die keltischen Bundesgenossen.

 

Was meint ihr? Andere Vorschläge?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Europa 17 Jahrhundert - klingt gut (1)   und ich würde mich daran gerne beteiligen. Mangels Erfahrung als Spieler.

Cold war gone hot - Nein

Afrika - No

War on Terror- Nope

USA - ok (2)

Fall of an Empire - ok (3)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde eher für Europe das 18. Jarhunderst plädieren (also Spanischer Ebfolgekrieg, Siebenjähriger Krieg bishin zum frühen Napoleon).

Ansonsten Fall of an Empire finde ich angewand auf die UdSSR 1990 interessant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Öhm ich finde Europa 17./18. Jahrhundert gut. Da wäre ich denke ich als Spieler dabei, wenn ihr noch jemanden braucht.

 

Edit: Wir könnten das eventuell auch in eine dr Kolonien verlegen? Ich fände es ganz interessant, wenn das irgendwo in einer Asiatischen Kolonie stattfinden würde :)

Wäre vielleicht gut, wenn das Regelwerk in den allerersten Post gepackt werden kann.

 

http://www.tabletopwelt.de/index.php?/topic/130698-ffu-fight-for-usumbara-regeln/

bearbeitet von Apoxie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay europa! Über das we mach ich mir mal ein paar Gedanken über das ganze.

Wollt ihr einen Technologiebaum oder net? Gut viel tech gäbe es net aber immerhin ein bisschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine echt gute Frage :lach: .

Eigentlich so ziemlich alles würde ich schätzen, solange ich mich mit einer Partei identifizieren kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mir heute schon gedanken gemacht über das europa Szenario und ich denk das wird was - muss ich halt als Splieleiter herhalten aber okay ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay Leute,

ich hab mir mal das ganze Wochenende (und meinen Vorlesungen ^.^) gedanken gemacht und dieses Wochenende werde ich mich mal hinsetzen und ein kleines aber feines Regelwerk aufsetzten.

Zum Szenario:

 

Über Europa im 17./18. Jhr habe ich mir lange gedanken gemacht. Sehr lange. Würde auch gut funktonieren alles, ABER - ja das allbekannte und gefürchtete aber - es wäre auf militärischer Ebene etwas eintönig. Eine Lösung wäre es gewesen die ganzen Konflikte in Total War: Empire zu spielen, aber wer hat das alles?

Deshalb werden wir "Fall of an Empire" machen und zwar 1989/90 nach dem Fall der UdSSR. Gespielt werden kann alles: Demokraten, Kommunisten(Stalinisten, Leninisten, Trotzkisten können als eigenen Fraktionen gespielt werden), Monarchisten(Zaristen), Kapitalisten (Großunternehmer), Korrupte Militärs und und und und. Alles ist möglich!

Grüße Genossen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte sogar Total War . ;)

 

Das hört sich super an. Korrupte Militärs würde mich interessieren, oder dann eine der Kommunistischen Fraktionen. Hauptsache Korruption liegt drin ;).

 

Gruss Genossen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin raus. 1989/90 liegt mir gar nicht, Ex-Udssr auch nicht. Da mag ich mich nicht reindenken! Wünsche euch aber viel Spaß!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finde die Zeitperiode auch nicht wirklich interessant muss ich sagen.

Kenne ich mich auch nicht aus. Da würde ich mich dann auch ausklinken.

Hätte aber Empire um die Schlachten um Europa auszutragen. Fände ich auch wirklich witzig, das miteinander zu kombinieren.

Stehen noch andere Szenarien zur Verfügung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.