Jump to content
TabletopWelt

7. PzDiv "Gespensterdivision" in WH40k


Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

mit Ankündigung des neuen IA Codex für Warhammer 40k habe ich Bock bekommen wieder einer Panzerkompanie aufzustellen. Wie diese regeltechnisch genau gegliedert sein wir, ergibt sich natürlich erst mit tatsächlichem Release des Codex.

Nun möchte ich mich aber von unseren anderen Imperialen etwas abheben und hatte die Idee die Fahrzeuge der 7. Panzerdivision des Jahres 1940, geführt von Erwin Rommel, als Basis zu nehmen.

Ich kenne mich allerdings in der Welt der historischen Tabletops nicht aus und Frage mich daher, auf welche Anbieter ich am besten zurück greifen sollte, um im 40k-Maßstab zu bleiben.

 

Kann mir hierzu jemand Tipps geben?

 

PS: Ich hoffe ich bin hier im richtigen Unterforum, da ich vermute, dass mir hier besser geholfen werden kann, als bei den 40k Spielern. Ansonsten bitte ich das Thema zu verschieben.

 

bearbeitet von Zavor
Korrektur der Formatierung
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist nicht das auskennen sondern das 40k keinen Maßstab hat.

Heroic Scale als Ausrede das man sich darüber keine gedanken machen muss, aber es haben sich ja schon mehrere mit den Sachen beschäftigt.

 

Panzer sind am ehesten 1/48,

Waffen (aller Art, Handwaffen, Geschütze usw) sind 1/35

Infanterie ist 1/56-1/48

 

Problem ist aber immernoch das 1/48er Panzer teilweise etwas zu lang sind da ja realistische Modelle ja noch sowas wie einen Motor haben (SdKFZ 251 ist um die komplette Motorhaube zu lange) dafür aber schmäler als die 40k Modelle (1/35er passen von der breiter her sehr gut, sind dann aber viel zu lang).

 

Man könnte dann noch 1/56er Panzer nehmen, wobei da teilweise noch weniger zu bekommen ist als in 1/48

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, mach doch einfach entweder ein echtes historisches Projekt so Richtung Bolt Action. Oder bleib doch einfach bei 40k nimm die typischen Leman Russ und bastel eine Pazerkompanie von Tallarn. Beide Projekte können sicher interessant werden wenn man sich da Mühe gibt z.B. bei der Bemalung. Ansonsten dürften die meisten Panzer auch in 1/48 eher schmächtig wirken neben typischen 40k Fahrzeugen und auch eher deplaziert genau wie ein Leman Russ in einer Bolt Action Armee.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie die anderen schon schrieben, es gibt praktisch keine optisch passenden Fahrzeuge. 1/56 / 28mm ist für die eher 30mm-Figuren von GW zu klein, besonders im Hinblick auf GWs Gigantismus. 1/48 passt höchstens von der Länge und der Höhe, ist aber tendenziell zu schmal und wirkt durch die realistischen Proportionen fehl am Platz. Und 1/35 ist dann, durch die "zu realistischen" Proportionen oft zu lang.

 

Oder bleib doch einfach bei 40k nimm die typischen Leman Russ und bastel eine Pazerkompanie von Tallarn.

Was hat die Geisterdivision, die 1940 in Frankreich kämpfte, mit Tallarnern zu tun? :blink:

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was hat die Geisterdivision, die 1940 in Frankreich kämpfte, mit Tallarnern zu tun? :blink:

Rommel käpfte bekanntlich in Afrika, die 7.PD nicht...

Am ehesten könnte Maßstabmäßig irgentwas passen, wenn du die Normalen Leman Russ nimmst und irgendwie auf Panzer 38(t) trimmst. Frag mich nicht wie :)

 

Aber wie du schon mergst, besonders viel Gegenliebe bekommst du hier und eventuell auch beim realen Gegner nicht; meine im Übrigen auch nicht (die Begründung behalte ich jetzt mal für mich/wurde schon erwähnt).

Ansonsten viel Glück

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rommel käpfte bekanntlich in Afrika, die 7.PD nicht...

Wenn man so argumentiert, dann hätte Rommel, der Oberbefehlshaber der Heeresgruppe B in der Normandie im Juni 1944, eine alliierte Landung mit Wüstenschiffen a.k.a. Kamelen, und nicht mit LVT, abwehren müssen. ;)

 

Kommen wir aber zurück zum eigentlichen Thema. Als Transporter bieten sich wohl die von Dreamforge angekündigten APC an, alleine wegen ihrer Vorlage.

Eisenkern+APC+2.jpg

ZEUS-LOKI+EISENKERN+APC.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Dreamforge Teil gefällt mir gut, danke für den Hinweis. Ich vermute immer mehr, dass ich aber wirklich hauptsächlich originale GW Panzer umbauen muss.

Auf das Thema "Rommel kämpfte in Afrika" gehe ich jetzt mal nicht weiter ein. Wer sich ein wenig mit Geschichte beschäftigt, wird sehen, das diese Aussage nur ein Teil der Wahrheit ist und ich ebenfalls Recht habe. Der Frankreichfeldzug (Fall Rot) war vor Afrika und zu diesem Zeitpunkt war Rommel (noch als Generalmajor) Kommandeur der 7. PzDiv.

Ob es nun angebracht ist ein ernstes Thema in das seichte und fiktive 40k zu stecken brauchen wir auch nicht diskutieren. Zum einen ist es ohnehin Geschmackssache und zum anderen gibt es auch so schon genug Verweise auf diese Zeit von GW. Man denke nur mal an die Kommissare, das Deathkorps o. K. Und so weiter.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sowohl die 7. PzDiv, also auch die 11. PzDiv im Frankreichfeldzug erhielt von den Franzosen den Beinamen Gespensterdivision. Erstere wurde zu diesem Zeitpunkt (05.02.40 - 14.02.41) von Rommel geführt. Es ist aber korrekt, dass nur die 11. wirklich das Gespenst im Wappen führte.

Aus persönlichen Gründen würde ich aber gern meine Truppe der 7. nachempfinden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Grundproblem bei Deinem Plan wird einfach der Maßstab und die Tatsache sein daß sämtliche historischen Modelle zu filigran sind.

Selbst das Geschütz eines Tiger II wirkt im Vergleich zu den GW Modellen einfach mikrig während das Chassis um einiges größer sein dürfte.

 

Grüße

 

Mahud

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ein LRK schon ein 21cm Geschütz (im schlimmsten Fall 33cm wenn man wirklich annimmt der Maßstab ist 1/56)  hat ist klar das ein 9cm Geschütz im Vergleich klein wirkt.

1/48 Tiger II mit Rhino

http://www.dakkadakka.com/s/i/at/at2/2012/4/19/fd11fc5b84f04341ce6a206073fe681c_48312.jpg

 

Das hier hab ich übrigens letztens gefunden, 1/35 Panzer II Wannenoberteil mit LRK Turm

http://images.dakkadakka.com/gallery/2013/1/18/454044_sm-Conversion%2C%20Eradicator%2C%20Leman%20Russ.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Kodos

Meine ich ja (auch wenn ich nur auf die Proportionen der Modelle einging und nicht auf den Vergleich realer und fiktiver technischer Details)

Außerdem sind die Kanönchen der Pz II, III oder auch der 38t sind nicht dicker bzw. dünner als S-Bolter oder Maschinenkanonen.

Und pappt man ein LemanRuss Geschütz an den Turm eines 1/48er oder1/56er Panzers wirkt das auch merkwürdig...

 

Von daher wird's schwer werden das Projekt ordentlich umzusetzen.

 

Gruß

Mahud

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sowohl die 7. PzDiv, also auch die 11. PzDiv im Frankreichfeldzug erhielt von den Franzosen den Beinamen Gespensterdivision. Erstere wurde zu diesem Zeitpunkt (05.02.40 - 14.02.41) von Rommel geführt. Es ist aber korrekt, dass nur die 11. wirklich das Gespenst im Wappen führte.

Aus persönlichen Gründen würde ich aber gern meine Truppe der 7. nachempfinden.

Richtig, die 11. hatte das gespenst im Wappen, exsistierte aber während Gelb/Rot noch gar nicht...

Ich würde auch die Fahrwerke und Wannen von historischen Modellen nehmen und die Türme vom LR

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.