Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zaknitsch

      "The Tower"! - Wir basteln einen Turm!   15.08.2019

      "THE TOWER"   Wir basteln einen Turm! * Material: beliebig * Hintergrund/Ambiente: Fantasy / Sci-Fi / Pulp / Historisch * Maßstab: beliebig      

Recommended Posts

Gast

Weiß nicht, obs was für den Stammtisch ist, aber ich habe mit meiner Runde heute Abend vor, unsere SAGA zu beginnen.Zunächst mit HdR Bords. Bei MIR werden es danach die Normannen werden. Denke ich werde danach dem SAGA Fieber verfallen sein so wie ihr!

Bis dahin:

THIS ... IS.. SAGA! *Kick*

Wow... geflashed! SAGA hat mich!

Hat tierisch Bock gemacht. Ganz schöne Taktiererei, denkt man gar nicht, wenn man "nur" die Regeln gelesen hat

 

THIS ... IS.. SAGA! *Kick*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haha, schön schön!

Ich komm auch grad von nem 4-Spieler-Spiel :D

Einer von uns hatte um 0 Uhr Geburtstag, bzw. hat seit 0 Uhr Geburtstag und wir haben danach dann einfach mal n "Ründchen" gezockt... wurd ein sehr langes Ründchen.

bearbeitet von Barbarus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Ich möchte den anderen thread nicht zweckentfremden, also verpflanze ich meine Antwort auf folgendes Zitat mal hierhin:

 

Und jetzt auch mal ein anderes Beispiel... Norse Gaels. Wenn man Norse Gaels möglichst effektiv spielen will, setzt man nur auf Hearthguard und Levies. Die Hearthguards werfen in den Duellen 2 Würfel und die Levies generieren in nem Duell pro Modell 1 Würfel, genauso wie jeder x-beliebige Krieger, man kriegt aber 12 Modelle für 1 Punkt und nicht nur 8.

Insofern... würd ich Norse Gaels wohl mit 4 Punkten Hearthguard und 2 Punkten Levies aufstellen, um konkurrenzfähig zu sein. Und ich seh da wenig andere Optionen...selbst wenn man nen Punkt Hearthguard gegen nen Punkt Krieger eintauscht, kriegt man immer noch diese +2 "Stärke"-Punkte aufs Auge gedrückt.

 

Ich baue ja gerade eine Norse Gael Truppe auf (siehe Signatur ;) ) und beschäftige mich deshalb intensiv mit deren Taktik. Ursprünglich habe ich - genau wie Du - nur die Herausforderungen gesehen und vorgehabt, die Truppe dort herum aufzubauen. Aber ganz ehrlich - das ist Spielerei im Vergleich zu dem, was ich nun vorhabe. Und hier kommen die von Dir geschmähten Warriors ins Spiel. Und zwar direkt eine ganze Menge von denen.

Mit Dane Axes ausgestattet und als 4er Einheiten aufgestellt, kann man die perfekt als Selbstmordattentäter in die Gegner hetzen. Schau Dir mal Howling Axes und Slaughter an - für nur 3 Würfel verursachen 4 Warriors 9 automatische Treffer beim Gegner! Höchstwahrscheinlich sterben die selbst auch, aber so what. Ist ja nur ein halber Punkt. Und vorher reissen die genug mit in den Tod. Maximieren kann man das noch mit Death Dance. Was interessieren mich 3 Fatigue, wenn meine Einheit eh draufgeht. Den Gegner dürften 12 (!) Autotreffer hingegen ziemlich interessieren...

Was brauche ich bei so einem Schadensoutput challenges? Oder levies? Das ist im Vergleich dazu doch reine Spielerei...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst mit ner 4er-Einheit Warriors aber niemals 9 oder gar 12 Hits generieren.

Du hast vergessen, dass ne Einheit immer nur maximal doppelt so viele Attack Dice wie anfangs generiert haben kann.

 

Im Fall von 4 Kriegern bedeutet das ein schmächtiges Maximum von 8 Würfeln.

 

 

Glaub mir, das vergisst du nie mehr, wenn du als Wikinger mal mit 2 Kriegern in nen Gegner reingerannt bist um dann glorreich Valhalla mit ner Sig-Rune zu spielen, was dann ja 8 Attack Dice wären, und dein Gegner dir, nachdem du die Modelle entfernt hast, sagt "Nö, das sind keine 8 Würfel. Das sind höchstens 4."

 

Also ich hab mir lang genug Gedanken über die Norse Gaels gemacht und du nutzt sie am besten mit nem geschickten Einsatz vom Warlord, in Kombination mit Hearthguard und Levies.

Die ganzen Herausforderungen geben dir ein Mittel an die Hand den Gegner zu zermürben. Was passiert, wenn du mit deinem Warlord und ner Einheit in den Gegner rennst?

Es gibt doch die Herausforderungen, die einen Effekt auf die gegnerische Einheit haben, für die Dauer des Nahkampfes. Wovon dann alle deine Einheiten profitieren. Also nicht nur die EInheit, die herausgefordert hat. Du kannst also mit deinem Warlord die Herausforderung aussprechen und wenn der Gegner sie annimmt, verliert er sie eh. Der Effekt tritt so oder so in Kraft. Und wenn er sich duellieren wollte, dann hat er vorher sogar noch ein Modell eingebüßt.

Weil... 5 Würfel gegen einen oder zwei. Wie soll das schon ausgehen?

 

Richtig interessant wirds aber erst, wenn du Herausforderungen in der richtigen Kombination nacheinander spielst.

 

Sagen wir mal du greifst mit deinem Warlord und ner 4er-Einheit Hearthguard eine Einheit aus 8 Hearthguards des Gegners an.

 

Du hast bereits "How Brave Are You?" in der Orders-Phase gespielt, kriegst im Duell also eh +1 auf deine Würfe.

 

Du hast auf deinem BB "Howling Axes", "Whos next?" und "The Ostmens Fury" liegen.

Dein Warlord fängt mit "Whos next?" an.

Gegner hat die Wahl, entweder 3 Modelle aus seiner Einheit instant entfernen oder den Kampf im Duell aufnehmen.

Er wird also gegen den Warlord kämpfen. 5 Würfel mit +1 gegen 2 Würfel. Vielleicht hast du sogar noch Würfel in deinem Challenge Pool.

Könntest theoretisch auch 6 Würfel mit +1 werfen.

JEdenfalls wird der Gegner verlieren, davon kann man ausgehen. Damit ist sein erstes Modell weg. Und es geht weiter.

Er muss sich wieder entscheiden: Kämpfen oder 3 Modelle entfernen. Er wird kämpfen und verlieren.

An dem Punkt stehen bei ihm schon nur noch 6 Hearthguards und es ist noch nicht mal zum Kampf gekommen.

Und es geht weiter!

Wieder die Entscheidung. Wieder kämpfen oder 3 Modelle wegnehmen. Er wird kämpfen und verlieren.

 

Und selbst wenn es zum Gleichstand kommt... dann hast du ihm schon Modelle genommen und selbst nix verloren. Und selbst wenn er das höhere Ergebnis wirft, dann nimmst du halt eine deiner Hearthguards weg.

Und dann pfeifst du fröhlich und machst einfach mit Ostmens Fury weiter!

 

Sagen wir einfach mal es kam im vierten Duell von "Whos Next?" zum Gleichstand. Er hat jetzt noch 5 Hearthguards. Will er davon noch eine gegen deinen Warlord riskieren? Nein, also lehnt er Ostmens Fury ab.

Der Effekt tritt in Kraft. Und schwupps generiert seine Hearthguard nur noch popelige 5 Würfel.

 

Es kommt nun endlich zum Melee. Er ist bereits auf 5 Modelle runter und die generieren nur noch 5 Würfel. Und egal wieviele Boni er reinpackt, diese ach so tollen Hearthguards generieren in diesem Melee im absoluten Maximum 10 Attack Dice.

 

Deine 4 Hearthguards generieren ihre 8 Würfel. Dein Warlord seine 5. Und du hast noch "Howling Axes" zur Verfügung.

 

Erklär mir mal, wie der das gegen dich gewinnen sollte :D

 

 

Du kannst mit Norse Gaels halt Situationen schaffen, aus denen nur du allein als Sieger hervorgehen kannst, indem du deinen Gegner halt vorher lang genug mürbe kloppst.

bearbeitet von Barbarus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, 9 oder 12 Hits kannst du mit 4 Kriegern schon generieren, wenn sie in irgendeiner Form Treffer generieren, die nicht durch Attacke-Würfel entstehen. In dem Fall hast du aber recht, die 4 Warriors können durch die Fähigkeit auf 7 oder eben auf 8 (aber dann ist einer verschenkt) Würfel kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK, ich meinte natürlich 11 Hits. 8 durch die Krieger, die Hits aus Death Dance werden nicht über Würfel generiert. Das reicht trotzdem, um sehr schmerzhafte Verluste beim Gegner zu verursachen und selbst nur einen halben Punkt zu verlieren. Denn - das muss man beachten: Es handelt sich dank Slaughter um automatische Treffer (außer gegen hearthguard, wo alles außer 3en Treffer sind)!

Ich plane momentan mit mindestens 4x4 warriors mit Dänenäxten, vielleicht sogar 6x4. Zusätzlicher Vorteil dieser Selbstmordattentäter-MSU-Taktik: Ich dürfte ziemlich lang volle SAGA-Dice haben ;)

bearbeitet von Annatar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Puh, ich weiß nicht. Mir erscheint das wackelig.

 

Man könnts mal ausprobieren. Aber ich bin einfach kein Freund von kleinen Kriegereinheiten. 4 Modelle sterben schon schnell genug, wenns Hearhguards sind. Und bei Kriegern?

Da kommts mir immer vor, als genüge ein Windhauch um die Einheit zu halbieren oder auszulöschen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, kleine Einheiten sind halt anfällig gegen diese ganzen miesen Fähigkeiten, die Modelle automatisch entfernen. Fällt ein Krieger um, können Wikinger die Einheit vom Feld nehmen. Ist sie zu erschöpft, können Anglo-Dänen und Pagan Rus sie vom Feld nehmen.

Aber seinen Warlord in einem Duell zu riskieren, empfinde ich jetzt auch nicht als das Mittel der Wahl - selbst wenn die Chance noch so gering ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, kleine Einheiten sind halt anfällig gegen diese ganzen miesen Fähigkeiten, die Modelle automatisch entfernen. Fällt ein Krieger um, können Wikinger die Einheit vom Feld nehmen. Ist sie zu erschöpft, können Anglo-Dänen und Pagan Rus sie vom Feld nehmen.

 

Ach, bei dieser Strategie rechne ich nicht damit, dass die Einheiten den ersten Angriff überleben. Von daher sind die o.g. Fähigkeiten nicht so wild. Reinrennen, mehr Verluste verursachen als sie selbst wert sind und exitus. Als Beschussschirm noch zwei Kriegereinheiten mit Schild und javelins davor, damit die auch bei den Gegnern ankommen. Ich finde, das klingt ziemlich spaßig :)

@Barbarus: Klar sterben 4 Krieger schnell. Deshalb plane ich ja auch nicht mit 1x4 oder 2x4, sondern mit 4-6x4 Kriegern ;) Und wenn 4 davon sterben, was solls? Ist keinen Punkt wert, für SAGA-Würfel spielt es auch erstmal keine Rolle und ich habe noch genug weitere davon. Und der Gegner kann sie nicht ALLE aufhalten, bevor sie seine viel größeren und teureren Einheiten niedermähen :)

Die Duelle finde ich - um mal Barbarus' Wortwahl zu benutzen - wackelig. Wer höher würfelt gewinnt? Selbst mit einem  potenziellen +1-Bonus (mit hearthguard und +2 Bonus ist das noch OK) erscheint mir das als viel glückslastiger, als die Selbstmordattentäter...

Ich finde, Norse Gaels sind die einzige Fraktion, die man so spielen kann. Ansonsten wird MSU ja nicht unbedingt bevorteilt. Deshalb will ich das bei denen auf jeden Fall mal ausprobieren. Unterm Strich kommt vermutlich dabei raus, dass es weder sinnvoll ist, nur auf warriors mit dane axes zu setzen, noch auf hearthguard und Duelle, sondern ein gesunder Mix aus beiden die ultim ratio ist. Aber ich probiere es trotzdem ;)

bearbeitet von Annatar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, mein Senf zu den Norse Gaels/MSU und so ....

Wer mehr Saga-Würfel generiert kann für mehr Aktion/Reaktion auf dem Tisch sorgen. Das gilt für Runde 1 wie für Runde 6.

Wenn ich mit einer Einheit mehr Punkte wegbrezel,als sie gekostet hat, steh ich betreffend Siegpunkte besser da.

Damit sind imho alle Fraktionen,die über Battleboard einen hohen Schadensoutput haben für MSU prädestiniert, Ausrüstung mit Daneaxe erhöht Trefferwahrscheinlichkeit/senkt Stabilität.

Meine "Allround-Aufstellung" für die NG: WL (ohne Daneaxe),2x4 HG (ohne Dane-axe),3 Punkte Krieger (zum Teil mit Daneaxe, Rest mit Javelins),1x Levy

Heathguard nutz ich meist defensiv - die Jungs stehen rum und warten drauf belästigt zu werden .... dann kommen Duelrunden (dabei sollte man das Fatiguelimit im Auge behalten)

Krieger mit Daneaxe: 4er Gruppen für billige/kleine Ziele (verschenken 1 Angriff von Howling Axes), 5er Gruppe(n) für lohnende Ziele.

Krieger mit Wurfspeer: ungerade Gruppenstärke. Nerven Gegner und schützen die Daneaxe Krieger.

Rechnet euch mal die Auswirkungen des +1(+2) Modifikators durch "How Brave Are You" durch .... verbessert die Chance die Duelle zu gewinnen dramatisch ....der Mitspieler kann keine 7 oder 8 würfeln ;-)  ...aber es bleibt Zockerei...kann auch in die Hose gehen.

 

Achillesferse der Norse-Gael - sie haben keine Shooting/Reaktion.

bearbeitet von CRB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rechnet euch mal die Auswirkungen des +1(+2) Modifikators durch "How Brave Are You" durch .... verbessert die Chance die Duelle zu gewinnen dramatisch ....der Mitspieler kann keine 7 oder 8 würfeln ;-)  ...aber es bleibt Zockerei...kann auch in die Hose gehen.

 

Ja, richtig. Ein wenig Zockerei ist es schon, aber doch eine sehr berechnete.

 

Was den Rest angeht:

Witzig ist das mit den kleinen Kriegereinheiten ja schon. Generell ist es cool dem Gegner Punkte zu verweigern, indem man Einheiten aufstellt, die weniger als 1 Punkt gekostet haben, er somit mit einem Angriff bzw. dem Auslöschen einer Einheit niemals nen kompletten Punkt vom TIsch holt.

Aber ich mach mir bei sowas immer Sorgen um die Aktivierungen.

Ich hab mit großen Einheiten schon oft genug das Gefühl zu viele WÜrfel auf Aktivierungen verwenden zu müssen und nicht genug für Abilities zu haben...

 

Aber 5er Einheiten aus Kriegern mit Dane-Axes.......hmmmm. Damit holt man ja aus Howling Axes wieder alles raus was geht.

 

Angenommen man kauft 3 Punkte Krieger... dann kann man 4x5 und 1x4 Krieger aufstellen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber ich mach mir bei sowas immer Sorgen um die Aktivierungen.

Ich hab mit großen Einheiten schon oft genug das Gefühl zu viele WÜrfel auf Aktivierungen verwenden zu müssen und nicht genug für Abilities zu haben...

 

Hehe, das kennen wir doch alle. Und die größte Sauerei ist, dass der Gegner grundsätzlich immer alle Einheiten UND seine bösesten Abilities aktivieren kann :lach:

 

Mit Franken habe ich das Problem in etwas abgewandelter Form. Hier benutze ich fast nie Würfel für die normalen Aktivierungen (mein Spiel steht und fällt mit Oppression), dafür versacken halt immer 2-3 Würfel im battle pool...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Och Jungs... ihr macht mit euren Posts echt Lust auf das Spiel..

 

Hab mir im LGS gestern gleichmal ne VHS-Kasette voll mit Walisern mit Heim genommen :D

 

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich entführ das mal hierher:

Noch gibt es die nicht, die waren beide in Erweiterungen (Northern Fury die Schotten und Raverns Shadow die Iren). Aber ich habe mich auf der RPC nach den Erweiterungsbänden erkundigt und da hieß es, die sind alle übersetzt und momentan beim Korrekturlesen. Die werden dieses Jahr noch als ein einzelner Hardcover-Sammelband erscheinen.

 

EDIT: Ach ja, das Gespräch endete mit dem Hinweis, dass man ebenfalls brennend auf den release von Crescent&Cross warte und man sich dann sofort an dessen Übersetzung machen würde.. ;)

Diese Nachricht finde ich wirklich super! Kanns kaum erwarten :D

C&C wäre natürlich auch sehr cool :)

Gibts eigentlich irgendwelche Richtlinien, falls man eigene, besondere Warlords erstellen will? Die besonderen Kriegsherren sind ja recht unterschiedlich...

Bzw. wie sind denn die Erfahrungen mit den besonderen Kriegsherren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibts eigentlich irgendwelche Richtlinien, falls man eigene, besondere Warlords erstellen will? Die besonderen Kriegsherren sind ja recht unterschiedlich...

Weiss weder von offiziellen oder Fanmade "Warlord creator rules" -

Im Regelwerk (engl.) wird vorgeschlagen,daß man seinen Mitspieler fragt ob er einverstanden ist, wenn man einen "Hero of the Viking Age" spielt. Das ist imho ein Freibrief sich auszutoben sich selber was Lustiges,Gemeines,Interessantes auszudenken .....der Mitspieler kann dann entscheiden,ie er das findet ;-)

Mir persönlich wäre es zuviel Aufwand,etwas auszudenken das die fragile Balance nicht beeinträchtigt.

Bzw. wie sind denn die Erfahrungen mit den besonderen Kriegsherren?

Imho ein breites Spektrum - Charlemagne z.B. seh ich eher am oberen Ende der Nahrungskette - von daher finde ich die Jungs in Turnieren ziemlich unpassend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schade, aber ich kanns verstehen.

Ich hatte mir überlegt, verschiedene Götter als Kriegsherren mit reinzunehmen, aber dann kriegen die einfach nur hübsche Figuren :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Intention meines Geschreibsels war nicht Dich zu entmutigen - wenn Du Spass dran hast, dann machs doch. :)

bearbeitet von CRB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Sorge, entmutigt hast du mich nicht =D

Aber bevor ich mir eigene Regeln bastel, sollte ich das Spiel ordentlich verstanden haben =D

Evtl. wandel ich für manche Figuren einen Helden des Wikingerzeitalters ab, mal sehen.

Aber Odin auf dem Spielfeld mit einer Wikingerhorde einzusetzen klingt einfach sehr reizvoll :)

Und Freya, und Thor, und und und :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn damals, als ich gesagt habe spielt Wargods mit mir, alle mal den Games Workshop-(Maß-)Stock aussem Po genommen hätten, dann wäre das System nun auch weit genug dass es Wikingergötter gäbe! Aber nein, das immernoch coolste als Tabletop erhältliche Setting wollte damals niemand anfangen. =(

 

Auch wenn ich oft kein Freund von spielergemachten Mods bin überlege ich aber wirklich, Saga mit Wargods-Setting aufzuziehen. Mit menschlichen Kriegern und Levies und den Tierköppen als Veteranen oder so. Und Warbands der verschiedenen Götter. Wäre wirklich cool. Kümmere ich mich aber vermutlich eh doch nie drum.

 

 

Edit: Achja, wir haben gestern Nacht Sacred Ground zu viert gespielt. :D

War top. Mit einem in der Mitte und einem punktenden Geländestück je Spieler, das er 12" seiner Ecke aufstellen musste.

Funktionierte erstaunlich gut und ist auch weit weniger banane als das reguläre 4-Spieler-Szenario. (Welches ja bekanntlich darunter leidet dass Selbstmordkommandos gegen Spieler, die eh punktetechnisch hinten liegen oft das Spiel gewinnen und man stäääändig Truppen einfach "wegwirft" - ich mag das nicht.

bearbeitet von Salanthas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn ich oft kein Freund von spielergemachten Mods bin überlege ich aber wirklich, Saga mit Wargods-Setting aufzuziehen. Mit menschlichen Kriegern und Levies und den Tierköppen als Veteranen oder so. Und Warbands der verschiedenen Götter. Wäre wirklich cool. Kümmere ich mich aber vermutlich eh doch nie drum.

Durch die sehr generischen Stats braucht es hierbei doch gar nicht viel Arbeit. Man wähle sich für die Gottheit ein passendes Battleboard, das es schon gibt (dann kann auch keiner meckern, man habe sich da völlig überzogene Superfähigkeiten ausgedacht), und schon geht's los. Ein Kumpel plant auch schon seine Wikingerzwerge (Slayer/Berserker inklusive). Quasi einfach mit den ganz normalen SAGA-Regeln spielen und mit den Lieblingsfiguren aus dem entsprechenden Setting proxen. Fertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte eh schon den Plan gefasst mich darum zu kümmern, sobald ich mit der Fantasy-Mod fertig bin.

Welche übrigens bald fertig sein wird. Braucht nur noch etwas Playtesting...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, nach dem letzten Wochenende hat mich das Spielsystem jetzt restlos begeistert. Habe mir die ein oder andere spannende Rund mit dem Maulwurfmann geleistet. Leider haben meine Wikinger immer auf die Nuss bekommen. Aber das wird sich sicher noch bessern. Gegen die Schotten ist da durchaus Potential gegeben. Gegen die Anglo-Dänen wird es da schon schwieriger. Da sind die Veteranen immer schnell weg. Werde da wohl mal meine Liste ändern. Ist ein bisschen als wenn man gegen Zwerge spielt. Das lag sicher auch daran, dass wir auf die Szenarien verzichtet haben, um den Spielmechanismus erst einmal zu verinnerlichen. Somit hieß es immer: Bis keiner mehr steht.  

Gruß Denny

bearbeitet von Zwergengroll

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, aber die Regen hat man ja jetzt so relativ im Griff. Wir wollen so bald wie möglich auf 6 Punkte hoch. Die Modelle dafür sind bei mir fertig. Warte noch auf die anderen. Und auch die Szenarios wollen wir dann nutzen. Aber schön das es nicht nur uns so geht^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.