Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

  • Antworten 1,1k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich finde es wird mal wieder Zeit für etwas historisches. Schließlich ist SAGA in erster Linie ein (semi) historisches TT. Auch wenn das immer mehr in Vergessenheit gerät.   Von daher möchte

Da es nicht wirklich zu "Show your Warband" passt, zeige ich euch einfach hier die Bilder meiner neusten Errungenschaft. Meine Sachsen haben sich nämlich den ersten Teil ihres Dorfwalls gezimmert und

Ich finde hier wird es mal wieder Zeit für etwas historisches. Von daher zeige ich euch mal mein aktuelles Geländeprojekt, welches mich die letzte Woche beschäftigt hat und sich nun langsam der Ferti

Posted Images

Bei Osprey gibt es den Band zu Polen gerade gratis als eBook. Ich würde bei der Kavallerie wohl mounted Sergeants und Templer nehmen und für die Infanterie die Russin Infantry von Fireforge und dann fröhlich Köpfe tauschen. Willst du westliche Polen, dann einfach alles so, wie in Zentraleuropa. Bei der Schildschmiede bekommt man polnische Wappen für Fireforge Modelle, das sollte dann reichen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank, war gerade auf der Osprey Seite da finde ich das e book nur für 💵, vielleicht sehe ich wieder den Wald vor lauter Bäumen nicht. Bei den Fireforge Minis muss ich nochmal schauen die waren mir auf den ersten Blick etwas zu knubbelig. 

 

Edit habe es hinbekommen, vielen Dank 

bearbeitet von MattDog Nerd
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab für die Polnischen Ritter die Gripping Beast Modelle verwendet die auch Stronghold im Buch zeigt. 

Schilddecals von LMB und jeden ne andere Heraldik um die Truppe schön bunt zu machen. Kämpfe aber oft mit der Malmotivation in letzter Zeit. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Buch der Schlachten: Jap.
Man muss bei ein paar Missionen daraus ein bisschen gucken. Sowas wie "trage Schätze weg" wird geradezu albern einfach wenn man Flieger hat und "Regeln wie geschrieben" betreibt. AoM gab's halt noch nicht als das Buch der Schlachten kam.

Zeit der Wölfe ist noch ein Kampagnenbuch aus der ersten Edition. Und offengestanden eines das ich nicht besonders gelungen finde, sodass ich mich damit nie eingehender befasst habe und die Anwendbarkeit auf 2. Edi und AoM nicht einschätzen kann.

Die Limes-Kampagne aus dem Aetius und Artur wirkt da deutlich ausgereifter, ist aber auch nur für 2 Spieler.

 

bearbeitet von NoOneII
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb NoOneII:

Sowas wie "trage Schätze weg" wird geradezu albern einfach wenn man Flieger

Nicht wirklich, da eine Einheit die einen Missionszielmarker (=Schatz) trägt immer so behandelt wird, als ob sie sich in schwerem Gelände befindet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Zaknitsch:

Hello SAGA-Schwarm,

 

lassen sich die SAGA Bücher "Zeit der Wölfe" und "Buch der Schlachten", welche es zur Zeit bei Stronghold gibt mit Ära der Mägie kombinieren (also ich schätze mal ein klares Ja)?

 

Aber fragen kostet ja nichts.

Das Buch der Schlachten ist richtig gut, funktioniert bei ÄdM auf jeden Fall und macht richtig Spaß. 

Meiner Meinung nach ein muss für alle Saga Spieler. Wobei es reicht wenn ein Exemplar in der Spielergruppe vorhanden ist. 

 

Zeit der Wölfe ist ganz nett. Man kann die Kampagne schon mit der 2. Edition spielen. Lohnt sich aber nur wenn man sich sehr viel mit dem System beschäftigt. 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Buch der Schlachten" ist ein "Must Have" mit kleinen Schwächen (beim Zufalls Szenario kommen schon mal komische Sachen raus über die sich die eher Wettbewerbsorientierten Spieler ärgern, bei Flüssen sollte man unbedingt das alberne Zufallselement raus lassen) aber im Großen und Ganzen echt gelungen und bietet viele schöne, gut durchdachte und spannende Spielvariationen.

"Zeit der Wölfe" ist eher als Inspirationsquelle geeignet. Zu viele Sachen daraus beziehen sich auf Mechanismen der 1. Edition und funktionieren nicht mehr richtig.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Winston:

"Zeit der Wölfe" ist eher als Inspirationsquelle geeignet. Zu viele Sachen daraus beziehen sich auf Mechanismen der 1. Edition und funktionieren nicht mehr richtig.

 

"Zeit der Wölfe" hat leider nie richtig funktioniert... 😞

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe nie eine Kampagne gespielt aber ich fand es hat sich immer sehr spaßig gelesen. Es waren schöne Mechaniken dabei um eine Übermacht eines Spielers teilweise zu verhindern oder auszugleichen und die kleinen Persönlichkeiten der Kriegsherrn liefern schönen Stoff für eine erzählerische Kampagne. Dazu ein Mix aus gewähltem Szenario und zufälliger Begebenheit der Schlacht, langsamer, aber beständiger Weiterentwicklung der Armeen und schicken Elementen abseits der Schlacht... Wie gesagt, noch nie ausprobiert, aber da ich weiterhin der ersten Edition treu bleibe, steht eine Runde Zeit der Wölfe ganz fest auf dem Programm.

Da bin ich ja wirklich neugierig ob ich eure Einwände bestätigen kann, wenn es mal soweit ist.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Montka:

Es waren schöne Mechaniken dabei um eine Übermacht eines Spielers teilweise zu verhindern oder auszugleichen

 

Sorry, aber da muss ich wiedersprechen. Gerade die Aetheling Mechanik führt dazu, dass man einen Spieler der in Führung liegt nicht mehr sinnvoll am Sieg der Kampagne hindern konnte. Die Mechanik besagt, dass sobald ein Spieler Aetheling ist, er für jede Partie einen Siegpunkt zusätzlich bekommt - egal ob er gewinnt oder verliert. Wenn sich nun alle gegen diesen Spieler verbünden und ihn angreifen, erhält er massig Bonuspunkte - selbst wenn er alle Spiele verliert.

 

Wir haben zwei "Zeit der Wölfe" Kampagnen gespielt, und da beim ersten Mal ist genau der oben beschriebene Fall eingetreten. Beim zweiten Mal haben wir dann die Hausregel eingeführt, dass man nur einmal pro Runde den Bonuspunkt erhalten kann.

 

Das Buch enthält wirklich viele schöne Ideen, die aber leider nicht wirklich zu Ende gedacht wurden. Das zeigt schon die Tatsache, dass vor Erscheinen des Buches ein 6-seitiges FAQ veröffentlicht wurde. Es gibt zahlreiche Fälle, bei denen das Zusammenspiel von Kampagnenregeln und einzelnen Battleboardfähigkeiten nicht geklärt ist. Meiner Meinung nach, ist die Kampagne nicht ohne massive Hausregeln spielbar... deshalb ist sie - wie schon oft erwähnt - eher als Ideensammlung zu verwenden.

 

Das Ganze war für die 1. Edition konzipiert - ich vermute, dass es mit der zweiten Edition dann noch mehr Regelkonflikte gibt...

bearbeitet von Byron
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, dass er dann von dannen zieht, kann ich mir gut vorstellen. Die Kampagne ist ja als solches auch recht schnell durchgespielt, wodurch ein Siegespunkt pro Schlacht extra schon sehr extrem ausfällt bei sechs Kampagnenzügen. Da wird man wohl anpassen müssen. Ich bezog mich auch eher auf die Armeegrößen in Form von Mannstärke. Die Kampagnenpunkte habe ich garnicht bedacht.

 

Mit Widerworten von Spielern, die das ganze schon getestet habe, habe ich kein Problem. Wie gesagt, geht meine Praxiserfahrung gegen Null. ;)

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Danke :)

 

habe mir jetzt doch einfach das Buch der Schlachten geholt. Echt nett und ich denke auch fast essentiell um Abwechslung auf dem Tisch zu haben. :ok:

 

Aber direkt noch eine Frage: Wo stehen die allgemeinen Regeln zu Champions und Söldner drinnen? Ich glaube ich bin gerade zu blind^^

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Generelle Söldnerregeln stehen im Grundbuch, welche speziellen Söldner es gibt im jeweiligen "Ära"-Buch.

Falls es um Ära der Magie geht:
Ära der Magie hat keine Söldner, weil Du ja im prinzip eh beliebige Modelle für alles nehmen kannst. Wenn Du findest, dass die Pikeniere die für dein Menschenkönigreich arbeiten eine zwergische Söldnertruppe sein sollen, dann stellst halt geile Zwergenmodelle hin. :)

Was meinst Du mit "Champions" ?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Hannibal ich spiele auch Iren. Die haben sich in der Spielweise nicht geändert.

Nur das die Churraid keine Saga Würfel mehr generieren ist etwas anders. Wobei das glaube in der 1. später editiert wurde. 

 

Nach wie vor unterstützt das irische Board Fernkampf, Helden und nutzt Gelände. 

Ich konnte meine Armee 1 zu 1 übernehmen. 

Meine Taktik hat sich auch nicht groß geändert. Man schießt ein paar Leute raus und wischt den Rest mit Veteranen oder Kriegsherr auf. Die Churraid stören mal hier und mal da und mit Hunden geh ich durch Gelände an der Flanke und mache jagt auf Schützen. 

 

Also kannst du wie gewohnt mit Iren weiter spielen bzw wieder anfangen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Lucky:

@Hannibal ich spiele auch Iren. Die haben sich in der Spielweise nicht geändert.

Nur das die Churraid keine Saga Würfel mehr generieren ist etwas anders. Wobei das glaube in der 1. später editiert wurde. 

 

Nach wie vor unterstützt das irische Board Fernkampf, Helden und nutzt Gelände. 

Ich konnte meine Armee 1 zu 1 übernehmen. 

Meine Taktik hat sich auch nicht groß geändert. Man schießt ein paar Leute raus und wischt den Rest mit Veteranen oder Kriegsherr auf. Die Churraid stören mal hier und mal da und mit Hunden geh ich durch Gelände an der Flanke und mache jagt auf Schützen. 

 

Also kannst du wie gewohnt mit Iren weiter spielen bzw wieder anfangen. 

 

Danke für deine Einschätzung!

 

Wie sieht es mit Levies aus? Braucht man die? Oder lieber auf Krieger setzen?

 

Berittene Modelle eine gute Idee?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Hannibal:

Hi,

 

in der ersten Edi hatte ich sehr sehr gerne Iren gespielt. Zwischenzeitlich alles verkauft. Es müsste also ein Neustart her.

 

Habt Ihr Tipps zum Start mit Iren?

 

Danke schonmal

 

Hannibal

 

 

 

Kann ich nicht viel zu sagen, aber die Tage kommen Iren aus Kunststoff von Wargames Atlantic raus. Inklusive Hunde. :)

 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Hannibal:

Danke für deine Einschätzung!

 

Wie sieht es mit Levies aus? Braucht man die? Oder lieber auf Krieger setzen?

 

Berittene Modelle eine gute Idee?

Bitte. 

 

Da das Board ja Fernkampf unterstützt gehen Levies auf jeden Fall. 

 

Reiter hab ich auch schon oft gespielt. Hab es nie bereut. Aber sind halt nicht so effektiv wie Infanterie da sie weder schießen noch Gelände ausnutzen können. 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.