Jump to content
TabletopWelt

DÄMONEN DES CHAOS - Treff 19


Empfohlene Beiträge

Sieht ja gut aus, aber aus Spielersicht muss ich wieder einmal sagen, dass ich die alten Modelle vermisse, die waren zwar kleiner, dafür aus Metall, weitaus robuster und am Spielfeld besser durch Gelände manövrierbar. Ach ja, und billiger waren sie auch noch! Früher war eben doch alles besser 😁 😉

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 19.4.2021 um 14:04 schrieb pirat#24:

..., aber aus Spielersicht muss ich wieder einmal sagen, dass ich die alten Modelle vermisse, die waren zwar kleiner, dafür aus Metall, weitaus robuster und am Spielfeld besser durch Gelände manövrierbar.

 

Mir ist auch nicht so ganz klar, an wen sich Einzelmodelle dieser Größe richten. Für ein Spiel erscheinen sie mir in der Tat eher unhandlich - vom Aufwand eines etwaigen Transportes ganz zu schweigen. 110 Euro werden (und können) sich auch nicht allzu viele 'mal so eben leisten. Als hochwertiges Sammlerstück kann ich es mir durchaus vorstellen - aber eigentlich soll Be'lakor ja schon auf das Schlachtfeld geführt werden.

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sollte jemand nach einer weitere Alternative für einen Hüter der Geheimnisse oder einen Dämonenprinzen des Slaanesh Ausschau halten, könnten die heute erschienenden Modelle Dexcessa, bzw. Synessa möglicherweise in Frage kommen.

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 29.5.2021 um 16:45 schrieb Zavor:

Sollte jemand nach einer weitere Alternative für einen Hüter der Geheimnisse oder einen Dämonenprinzen des Slaanesh Ausschau halten, könnten die heute erschienenden Modelle Dexcessa, bzw. Synessa möglicherweise in Frage kommen.

Ich frage mich eher ob dieses Modell kombinierbar ist mit dem neuen Hüter der Geheimnisse 🤔

Denke eigentlich es sollte klappen

Link zu meinem Armeeprojekt

Horden der Kurgan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... mit dem richtigen Werkzeug dürfte das sicherlich möglich sein. Die wohl größere Herausforderung ist allerdings, bis zu 195 Euro zu bezahlen, um aus zwei Modellen eines zu machen. :D

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Rahmen einer Liste von Vorschlägen, wie sich die Dämonen bei Fluffhammer anpassen oder erweitern lassen, hat @Rolemaster die Frage aufgeworfen, wieso die Kreaturen des Warp auf physisch manifestierte Waffen, Standarten und Musikinstrumente Zugriff haben, aber nicht auf Rüstungen (von ausgewählten Dämonen des Khorne einmal abgesehen).

 

Aus Sicht der Regeln erscheint dies vergleichsweise klar, da die Armee über einen globalen Rettungswurf verfügt und daher im Vergleich zu anderen Völkern weniger Bedarf an Rüstungswürfen besteht. Gibt es darüber hinaus Erklärungsansätze, die der Fluff hergibt? Vielleicht können wir ein paar Informationen zusammentragen, um sich einer Antwort zu nähern - auch Spekulationen könnten zu einer interessante Diskussion beitragen. :)

  • Like 1

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hm, gute Frage. Aber ich nehme mal an das hängt damit zusammen, daß Zauberer (die meisten) keine Rüstungen tragen können, da diese die Magie behindern.

Doof ist das gerade Chaoszauberer aber doch welche haben.

Wenn man das ignoriert, scheint Metall den Fluss von Magie zu stören. Da die Dämonen quasi aus Magie bestehen bzw. nur durch diese bestehen können ist das Ganze logisch.

Aber warum dann Waffen...diese sind weit genug vom Körper weg, um den Magiefluss nicht zu behindern?

Sie sind aus Obsidian? Das eignet sich aber NUR für Waffen, nicht für Rüstung?

 

 

Als alternativer Ansatz, Slaaneshi sind so eingebildet das sie denken sie brauchen keine Rüstung, Tzeentcher sind quasi Magier und bei Nurgle fallen ständig die Teile ab weil irgendwelche Eiterbeulen platzen?

 

Ich glaube nen richtigen Sinn gibt es nicht dahinter. Zumindest ist mir nichts bekannt.

bearbeitet von Landi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 5.4.2022 um 16:36 schrieb Landi:

Ich glaube nen richtigen Sinn gibt es nicht dahinter. Zumindest ist mir nichts bekannt.

 

Das ist auch meine Vermutung, da ich davon ausgehe, dass diese Frage innerhalb des Fluffs nicht weitergehend erörtert wurde.

 

Zu Zeiten der 5. Edition, als die Dämonen Teil des Armeebuches Reich des Chaos waren, verfügten sie über einen so genannten dämonischen Rüstungswurf. Dieser funktionierte wie das handelsübliche Gegenstück, war allerdings gegen magische Angriffe nutzlos. Beim Wechsel zur 6. Edition und dem Armeebuch Horden des Chaos entfiel der dämonische Rüstungswurf und der Rettungswurf hielt Einzug. Lediglich die Dämonen des Khorne erhielten Zugriff auf Rüstungen.

 

Die Optionen auf Musikinstrumente und Standarten würde ich - zumindest bei Warhammer Fantasy - schlicht auf die Spielmechnik zurückführen, da Musiker und Standartenträger ein integraler Bestandteil des Spielsystems sind. Die Nutzung von Waffen dürfte schlicht auf Designentscheidungen zurückzuführen sein. Wahrscheinlich haben sich die damaligen Beteiligten gedacht, dass brachiale Schwerter in den Händen von Khorne- sowie rostige Klingen in den Klauen von Nurgle-Dämonen interessanter oder "cooler" aussehen. Dämonen des Slaanesh und des Tzeentch wiederum verzichten weitestgehend auf Waffen und setzen ihre Klauen oder Scheren ein.

 

Sehr interessant finde ich jedoch Deinen Verweis auf die allgemeine Unverträglichkeit von getragener Rüstung und dem Wirken von Magie. Chaosrüstungen werden im Armeebuch der 8. Edition als Geschenke der Götter beschrieben, die sich - einmal angelegt - nie wieder ablegen lassen. Die unheilige Energie, die diesem Rüstzeug innewohnt, erlaubt es daher auch Zauberwirkern, ihrem Handwerk nachzugehen. Dazu würde passen, dass lediglich Dämonen des Khorne weiterhin Zugang zu Rüstungen hatte, bzw. hat, während die Dämonen der anderen Götter darauf "verzichten". Khorne verachtet bekanntlich Magie und daher werden die von ihm erschaffenen Kreaturen ohnehin nicht am Wirken von Zauberspürchen gehindert.

 

Daher erscheint mir dieser Aspekt am ehesten geeignet, die Abstinenz von Rüstungen "fluffig" zu erklären. :ok:

 

Wenn gewünscht, kann ich bei Gelegenheit noch einen tiefergehenden Blick in die eingangs genannten Armeebücher werfen und nachlesen, ob dort ein Erklärungsansatz zu finden ist.

  • Like 1

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb Zavor:

Sehr interessant finde ich jedoch Deinen Verweis auf die allgemeine Unverträglichkeit von getragener Rüstung und dem Wirken von Magie.

Ja und ich würde das bei Dämonen nicht nur auf das Wirken, sondern auf die Existenz in der sterblichen Welt erweitern - lösen sie sich doch auf wenn die Winde der Magie schwächer werden und sie weit weg von den Chaosportalen sind.

 

Generell ist das denken ich eine gute Erklärung. Hat halt durch Ausnahmen, wie leider gerade Chaosrüstungen Schwächen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sind Chaosrüstungen nicht per se magische Rüstungen? Dann passt es doch und für mich wirkt es so stimmig. Warum die Chaosgötter ihren Herolden dann keine Chaosrüstungen gönnen, wäre eine andere Frage. Die Instabilität alleine hat mich nicht überzeugt, dann könnten sie ja gar keine stofflichen Ausrüstungen mit sich herumschleppen.
Aber offgame ist es natürlich richtig, dass ein Verzicht auf Standarten und Musikinstrumente die Dämonen spieltechnisch schlecht dastehen lassen würden.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für mich ist noch ein entscheidender Punkt, dass das Bild von Dämonen ja in den Köpfen der Sterblichen gebildet wird.

 

Khorne als Aspekt des Hasses und des Krieges kann da darauf hoffen, dass seinen Dienern Rüstungen abgedichtet werden.

 

Tzeentchs Diener sind so verdreht, dass man sich an denen gar keine Rüstung vorstellen könnte.

 

Nurgle ist auch eher wenig mit Rüstung und Kampf in Verbindung zu bringen. Eher mit einem dahinsiechenden Menschen, die sind selten gerüstet.

 

Slaanesh Anhänger sind noch ein bisschen gerüstet, aber wenn wir ehrlich sind eher an stellen, die die Wollust des Betrachters anfachen und weniger an sinnvollen Stellen. Der Traum eines jeden Sterblichen, der sich an der Ästhetik von Körpern erfreuen kann.

 

Das ganze wird dann zwar noch von dem jeweiligen Aspekt ins extreme und/oder tödliche gerückt, aber ganz neu/anders kann es eben doch nicht werden.

 

 

Außerdem sehe ich die Manifestationen der Diener des Chaos im Realraum eher als Hüllen oder dergleichen an. Warum sollte man da viel wert darauf legen, diese zu schützen. Ist ja nicht so, dass die dann tot wären, wenn sie auf dem Schlachtfeld ausgeschaltet werden. Dämonen sind keine Verteidigungsarmee und nicht wertvoll. Sie sind ein Werkzeug um Tod und verderben und ähnliches zu bringen. Die dürfen dabei ruhig „sterben“.

  • Like 2

Sommerprojekt Smock - Der Smockerling ist erwacht - diverse


Alles mögliche zum gucken: Smocks Sammelthema

(40k, Kingdom Death: Monster, Saga, Frostgrave, Dropzone Commander,...)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 7.4.2022 um 07:58 schrieb Landi:

Hat halt durch Ausnahmen, wie leider gerade Chaosrüstungen Schwächen.

 

Mir ist nicht so recht klar, wie dieser Satz gemeint ist. Vielleicht magst Du ihn bei Gelegenheit ein wenig erläutern? :)

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb Zavor:

 

Mir ist nicht so recht klar, wie dieser Satz gemeint ist. Vielleicht magst Du ihn bei Gelegenheit ein wenig erläutern? :)

Ich meine ich finde die Theorie gut: Rüstungen=nix mit Magie

Dämonen=Magie=nix Rüstung

 

Aber gerade mit Chaosrüstung können Magier noch zaubern. Und die könnten Dämonen dann ja anziehen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 9.4.2022 um 21:42 schrieb Landi:

Aber gerade mit Chaosrüstung können Magier noch zaubern. Und die könnten Dämonen dann ja anziehen...

 

Wie allerdings in meinem vorletzten Beitrag geschrieben, sind Chaosrüstungen Geschenke der Chaosgötter an ihre Diener, die nicht abgelegt werden können (so beschrieben im Armeebuch Horden des Chaos in der 6. Edition sowie Krieger des Chaos in der 8. Edition). Im Armeebuch der Krieger des Chaos in der 7. Edition ist stattdessen aufgeführt, dass die Mehrzahl der Chaosrüstungen aus den Schmieden der Chaoszwerge stammen und die Schmiedemeister Mengen von so genannter Chaosessenz in die Erzeugnisse einarbeiten. Diese Beschreibung weicht allerdings von annähernd allen anderen Varianten, in denen Chaosrüstungen zur Sprache kommen, ab, daher würde ich dieser nur sehr bedingt Relevanz beimessen.

 

In früheren Editionen standen zumindest den großen Dämonen sowie den Dämonenprinzen magische Rüstungen zur Verfügung (Obsidianrüstung und Rüstung des Khorne im Armeebuch der 7. Edition, Letztere ebenfalls im Armeebuch Horden des Chaos in der 6. Edition). In der 5. Edition, als die Dämonen Teil des Armeebuches Reich des Chaos waren, konnten besagte Modelle tatsächlich eine Chaosrüstung als Dämonengeschenk erhalten. Allerdings waren die Warpkreaturen seinerzeit ohnehin allesamt mit dem besagten "dämonischen Rüstungswurf" ausgestattet.

 

Zusammenfassend würde ich die Sachlage wie folgt einschätzen: Rüstungen als Ausrüstungsgegenstand waren bei Dämonen zu keinem Zeitpunkt weit verbreitet, wenn nur für Dämonen des Khorne oder für die Anführer, nicht für das "Fußvolk". Diese - auch durch Smock dargelegte - Entbehrlichkeit der niederen Dämonen einerseits sowie den Umstand, dass Magie durch Rüstungen eingeschränkt wird, anderseits dürften aus Sicht des Fluffs wohl noch die besten Erklärungsansätze sein. Ich vermute jedoch weiterhin, dass sich die Autoren der Armeebücher mit dieser Frage nicht tiefergehend beschäftigt haben und der Mangel an Rüstungen primär darauf zurückzuführen ist, dass die Armee schon seit mehreren Editionen über einen globalen Rettungswurf verfügt.

 

Allerdings muss ich anmerken, dass ich die Armeebücher der Dämonen, die sie während der 7. und 8. Edition erhielten, nicht gelesen habe. Möglicherweise sind dort Flufftexte zu finden, die einen zusätzlichen Ansatz aufzeigen oder die Frage sogar beantworten.

  • Like 1

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte noch als Fluffgedanken anzubieten, dass es gar keine "Rüstungen" im eigentlichen Sinne sind.

 

Am 8.4.2022 um 16:32 schrieb Smock:

Khorne als Aspekt des Hasses und des Krieges kann da darauf hoffen, dass seinen Dienern Rüstungen abgedichtet werden.

Sollte vermutlich angedichtet heißen?

 

Wenn die Rüstung Teil des Wesens ist, dann ist sie eigentlich gar nicht extern, um das Innere zu schützen.

Die Rüstung IST die Außenhaut und manifestiert in unseren Augen nur als "Rüstung".

bearbeitet von Drachenklinge
  • Like 2

"Weg mit den Grollen, mehr Platz für Zwerge!"

"Paint like You've got a DaVinci!"

Ohne Permafrost keine Berge! Zwerge für den Klimaschutz!

You can't tell a rat that it's like just a movie. by KJS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Somit bliebe nur noch die Frage offen, ob @Rolemaster, der die Thematik initial zur Sprache brachte, die durch ihn wahrgenommene Lücke geschlossen sieht. :lupe:

  • Like 1

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Falls jemand einen durchaus beeindruckenden Blutdämonen Eurer Armee hinzufügen wollt, kann seit vergangenen Freitag Ka'bandha bei Forge World vorbestellt werden - vorausgesetzt, jemand hat das dafür notwendige Kleingeld parat.

  • Like 1

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.