Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zavor

      Die Rückkehr des Systemforums zu "Herr der Ringe"   13.07.2019

      Im Jahre 2016 hatte sich die damalige Zusammensetzung des Moderatorenkollegiums im Zuge von Umstrukturierungen dazu entschlossen, das Systemforum, das sich mit der Tabletop-Variante von Herr der Ringe beschäftigt, zu archivieren. Da das Spielsystem jedoch wieder mehr Beachtung seitens von Games Workshop erhält und die Begeisterung für das Spielsystem auch unter den hiesigen Hobbyisten ungebrochen ist (wie regelmäßige Anmeldungen zum P500/P250 sowie dem "Sommer-Projekt" zeigen), hat sich das Kollegium dazu entschieden, das Systemforum zu reaktivieren.

      Im Laufe des Abends werden - quasi zur "Einweihung" - ein paar Threads mit Neuigkeiten bespielt. Wir hoffen, dass auch Ihr Euch über die Rückkehr des Systemboards freut und auf einen Besuch vorbeikommt.
CRB

Kurzbeschreibung der Fraktionen

Recommended Posts

Hat sich schon jemand eingehender mit den neuen Fraktionen aus Crescent & Cross beschäftigt?

Ja - immer mal wieder, habe aber noch Probleme damit, die neuen Fraktionen zu bewerten/einzuordnen..

Mein vorläufiger Eindruck: Viele Optionen, alle können Steppenreiter/Turcomans aufstellen. Für die reinen Fussgängerfraktionen aus dem Dark Age Saga ist die hohe Mobilität der C&C Fraktionen, glaube ich, ein Problem.

bearbeitet von CRB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ein paar unstrukturierte/ unvollständige Gedanken von mir (mit Bitte um Korrektur bei Irrtümern und Ergänzung)... Das ist mein Eindruck nach dem ersten Durchlesen...

 

Kreuzfahrer (Crusader):

Erinnern mit ihren vielen Melee-Fähigkeiten etwas an die Wikinger; mit ihren Massenaktivierungen und der Aufwertung der Levies an die Angelsachsen. Müssen im Laufe des Spiels ihr Battleboard mit "Tugenden" freischalten, die mit SAGA-Würfeln gekauft werden; deshalb ist dieses zu Beginn des Spiels nur begrenzt nutzbar. Crusader haben viele Optionen im Listenbau - sie können wenn sie wollen auch alles zu Fuß aufstellen.

 

Sarazenen:

Sehr beschusslastig. Die Wirksamkeit ihrer Fähigkeiten ist von dem Würfelergebnis eines oder mehreren D6 abhängig, die vor der Nutzung der Fähigkeit geworfen werden müssen.

 

Milites Christi (Ordensritter):

Haben den Mechanismus des Piety-Levels, der sehr an den Wrath-Mechanismus der Jomswikinger erinnert (auch wenn Piety anders - nämlich durch SAGA Würfel - generiert wird). Auch dieTatsache, dass sie keine Levies stellen können, erinnert an die Joms. Statt eines Warlords können die MC eine Einheit Tempelritter stellen.

 

Mutatawwi'a:

Eine Mischung aus Selbstmordattentätern und Assasinen: viele Fähigkeiten verlangen als Bezahlung ein "Opfer" in Form eines Modells der Einheit, die die Fähigkeit nutzt. Können Einheiten stellen, die auf Kamelen reiten (Wenn eine Kameleinheit eine Pferdeeinheit angreift, verlieren die Pferde die Hälfte ihrer Angriffswürfel). Dürfen ebenfalls keine Levies stellen.

 

Spanier:

Erinnern in ihren Spielmechaniken m.M.n. an die Anglodänen (Fatigue ausschütten, Aktivierung verbieten) und die Franken (eigentliches Spiel in der Gegnerrunde). Aktivieren ihre Einheiten nicht in der klassischen Form Hearthguard/ Warriors/ Levies, sondern nach den Kriterien beritten/ unberitten. Ein weiteres Aktivierungsfeld erlaubt es den Spaniern immer dann eine berittene Einheit zu aktivieren, wenn der Gegner eine Einheit aktiviert hat. "El Cid" als legendärer Held ist witzig: er kann vor jeder Runde entscheiden, ob er das Spanier- oder das Mauren-Battleboard nutzen will.

 

Mauren:

Sind auf Manipulation des Gegners ausgerichtet. Viele der Fähigkeiten können nur von Einheiten genutzt werden, die keine Fernkampfwaffen haben. Haben einige witzige Fähigkeiten: dürfen z.B. mit "Corruption" für den Gegner einen seiner Würfel werfen und bekommen dadurch selbst einen Würfel mit Schriftzug-Symbol; oder eine andere Fähigkeit: wenn eine Warrior/ Levy Einheit weiter als M vom Warlord entfernt ist, darf der Mauren-Spieler diese als seine eigene aktivieren (und schießen lassen/ ins Melee schicken) - dem Gegner bleibt nur die Möglichkeit seinem Warlord 3 Fatigue aufzudrücken, um dies zu verhindern.

 

Das war jetzt alles was mir so adhoc eingefallen ist....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Dir ! -  kommentiere das, wenn etwas mehr Zeit habe.

 

Mal ein paar unstrukturierte/ unvollständige Gedanken von mir (mit Bitte um Korrektur bei Irrtümern und Ergänzung)... Das ist mein Eindruck nach dem ersten Durchlesen...

 

Kreuzfahrer (Crusader):

Erinnern mit ihren vielen Melee-Fähigkeiten etwas an die Wikinger; mit ihren Massenaktivierungen und der Aufwertung der Levies an die Angelsachsen. Müssen im Laufe des Spiels ihr Battleboard mit "Tugenden" freischalten, die mit SAGA-Würfeln gekauft werden; deshalb ist dieses zu Beginn des Spiels nur begrenzt nutzbar. Crusader haben viele Optionen im Listenbau - sie können wenn sie wollen auch alles zu Fuß aufstellen.

 

Sarazenen:

Sehr beschusslastig. Die Wirksamkeit ihrer Fähigkeiten ist von dem Würfelergebnis eines oder mehreren D6 abhängig, die vor der Nutzung der Fähigkeit geworfen werden müssen. Battleboardfähigkeit erlaubt modifizieren eines der D6 Ergebnisse um +1 oder -1.

 

Milites Christi (Ordensritter):

Haben den Mechanismus des Piety-Levels, der sehr an den Wrath-Mechanismus der Jomswikinger erinnert (Unterschied - "Piety" kann selbst jede Runde um 1 gesteigert werden). Können keine Bauern aufstellen. Können Activation/reaction unterbinden.

 

Mutatawwi'a:

Eine Mischung aus Selbstmordattentätern und Assasinen: viele Fähigkeiten verlangen als Bezahlung ein "Opfer" in Form eines Modells der Einheit, die diese Fähigkeit nutzt. Können als einzige Fraktion Einheiten stellen, die auf Kamelen reiten (Wenn eine Kameleinheit eine Pferdeeinheit angreift, verlieren die Pferde die Hälfte ihrer Angriffswürfel/Kamele erhalten keinen Fatiguecounter wenn sie ihre 1.Bewegung in unebenen Gelände beenden- Malus: weniger Rüstung als Pferde ). Dürfen keine Levies stellen.

 

Spanier:

Erinnern in ihren Spielmechaniken m.M.n. an die Anglodänen (Fatigue ausschütten, Aktivierung verbieten) und die Franken (eigentliches Spiel in der Gegnerrunde). Aktivieren ihre Einheiten nicht in der klassischen Form Hearthguard/ Warriors/ Levies, sondern nach den Kriterien beritten/ unberitten. Ein weiteres Aktivierungsfeld erlaubt es den Spaniern immer dann eine berittene Einheit zu aktivieren, wenn der Gegner eine Einheit aktiviert hat.

 

Mauren:

Sind auf Manipulation des Gegners ausgerichtet. Viele der Fähigkeiten können nur von Einheiten genutzt werden, die keine Fernkampfwaffen haben. Haben einige witzige Fähigkeiten: können z.B. mit "Corruption" dem Gegner einen zusätzlichen Würfel werfen und bekommen dadurch selbst eine 6 .Können es ausnutzen wenn Gegnereinheiten weiter als M vom gegnerischen Warlord entfernt sind - Bsp.: wenn eine Warrior/ Levy Einheit weiter als M vom Warlord entfernt ist, darf der Mauren-Spieler diese als seine eigene aktivieren (und schießen lassen/ ins Melee schicken) - dem Gegner bleibt nur die Möglichkeit seinem Warlord 3 Fatigue aufzudrücken, um dies zu verhindern.

 

 

Meine Änderungsvorschläge in kursiv. Wenn keine Widersprüche, Verbesserungsvorschläge, Ergänzungen etc. kommen - kopiere ich das so in den Startpost.

 

@Varyag - einverstanden damit ?

bearbeitet von CRB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Änderungsvorschläge in kursiv. Wenn keine Widersprüche, Verbesserungsvorschläge, Ergänzungen etc. kommen - kopiere ich das so in den Startpost.

 

@Varyag - einverstanden damit ?

Ja, klar! Danke! War ja von mir so gewünscht...

 

Hätte nur noch ne kleine Anmerkung zu den Kamelen. Dass die Mutatawwi'a die einzige Fraktion sind, die Kamele stellen können ist nur fast richtig: sie sind die einzigen, die diese regulär aufstellen können. Die Mauren können aber wenn sie Ben Youssef als legendären Held aufstellen, die Tuareg Camelmen mitnehmen, also 8 Krieger auf Kamelen. Auch die "Bedouins" (Dogs of War: 8er Krieger-Einheit) können auf Kamelen reiten: und diese können von allen Fraktionen (wenn sie Dogs of War einsetzen dürfen) gestellt werden. Die Sarazenen dürfen sogar, wenn sie Kilij Arslan als legendären Helden haben, soviele Beduinen-Einheiten wie Turcoman-Einheiten stellen...

 

Habe diese Kurzebschreibung mal gestern in 5 Minuten zwischen Tür und Angel runtergetippt ohne das Regelbuch oder die Battleboards grade zur Hand zu haben. Habe beides auch noch nicht wirklich lange und deshalb auch noch nicht ganz genau angeschaut. D.h. ich gehe davon aus, dass sich das ganze auch noch ein bisschen weiterentwickeln wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Hätte nur noch ne kleine Anmerkung zu den Kamelen. Dass die Mutatawwi'a die einzige Fraktion sind, die Kamele stellen können ist nur fast richtig: sie sind die einzigen, die diese regulär aufstellen können. Die Mauren können aber wenn sie Ben Youssef als legendären Held aufstellen, die Tuareg Camelmen mitnehmen, also 8 Krieger auf Kamelen. Auch die "Bedouins" (Dogs of War: 8er Krieger-Einheit) können auf Kamelen reiten: und diese können von allen Fraktionen (wenn sie Dogs of War einsetzen dürfen) gestellt werden. Die Sarazenen dürfen sogar, wenn sie Kilij Arslan als legendären Helden haben, soviele Beduinen-Einheiten wie Turcoman-Einheiten stellen...

Hast Recht - aber ich habe aus allen Beschreibungen die Heros mit Bedacht rausgelassen. Imho würden die Beschreibungen zu lang, wenn man die Heros auch im Einzelnen beschreibt.

Ein Absatz zu den Dogs of War - oder eine Kurze Auflistung/Beschreibung der Dogs of War,könnte ich mir noch vorstellen.

 

Habe diese Kurzebschreibung mal gestern in 5 Minuten zwischen Tür und Angel runtergetippt ohne das Regelbuch oder die Battleboards grade zur Hand zu haben. Habe beides auch noch nicht wirklich lange und deshalb auch noch nicht ganz genau angeschaut. D.h. ich gehe davon aus, dass sich das ganze auch noch ein bisschen weiterentwickeln wird...

Ohne diese Info fand ich Deine Beschreibung gut ..... nun find ich sie sehr gut :)

Ich paste das erstmal in den Startpost. Wenn was geändert werden soll - einfach Wünsche/Vorstellungen,Forderungen,Korrekturen ergänzen.

bearbeitet von CRB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast Recht - aber ich habe aus allen Beschreibungen die Heros mit Bedacht rausgelassen. Imho würden die Beschreibungen zu lang, wenn man die Heros auch im Einzelnen beschreibt.

Ja, klingt vernünftig...

 

Ein Absatz zu den Dogs of War - oder eine Kurze Auflistung/Beschreibung der Dogs of War,könnte ich mir noch vorstellen.

Würde Sinn machen... Gibts sowas auch schon für die Swords of Hire aus den Dark Ages?

 

Ohne diese Info fand ich Deine Beschreibung gut ..... nun find ich sie sehr gut :)

Du machst mich ja ganz verlegen... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sollte man eventuell noch nachreichen... wrd aber kompliziert wweil ja nicht alle Warabnds alles verwendenden können und nicht alles bei allen Sinn macht.

 

ansonsten noch für CRB:

*g* schlimm und verlegen wird's wenn ich noch verlauten lasse das Varyag erst seit Februar überhaupt was mit TT (und Saga) zu tun hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sollte man eventuell noch nachreichen... wrd aber kompliziert wweil ja nicht alle Warbands alles verwendenden können und nicht alles bei allen Sinn macht.

Hast recht - ist für nen kurzen Überblick auch schon fast zu viel.

ansonsten noch für CRB:

*g* schlimm und verlegen wird's wenn ich noch verlauten lasse das Varyag erst seit Februar überhaupt was mit TT (und Saga) zu tun hat.

:ok:

bearbeitet von CRB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls Du die neu erscheinenden Plastik-Sachsen von Gripping Beast meinst, ist das leider keine neue Fraktion, sondern (soweit ich das beurteilen kann) nur eine neu-Verpackung der bereits bestehenden Boxen "Saxon Thengs" und "Dark Age Warriors". Man hat einfach einen Warlord, 8 gerüstete, 20 ungerüstete Modelle und passende Rundbases in eine Schachtel gepackt. Damit kann man Angelsachsen oder Anglo-Dänen darstellen. Steht zumindest so auf der Packung.

bearbeitet von Byron

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann noch nicht viel sagen, nur einen ersten Eindruck abliefern:

 

Wikinger
Praktisch so geblieben.

 

Waliser
Ebenfalls so geblieben. Die Fähigkeiten gelten jetzt deutlich häufiger für Reiter und Infanterie, was daran liegt, dass die Waliser die Strathclyde gegessen haben...

 

Anglo-Danes
Ebenfalls nah am alten Board.

 

Normannen
Zuverlässiger geworden, haben die Bretonen integriert.

 

Anglo-Saxons
Wie vorher.

 

Bretons
Bei den Normannen integriert. Daher etwas weniger zerbrechlich, aber auch nicht mehr so nervig.

 

Jomsvikings
Zuverlässiger geworden.

 

Schotten
Wie vorher.

 

Franken
Nach wie vor schwierig zu spielen, also gleich geblieben.

 

Iren
HIT and Run wie vorher.

 

Norse-Gaels
Stark verändert. Haben jetzt viel Offensivkraft, stecken aber fast nichts ein. Krieger dürften die Verlierer der Fraktion sein - muss man aber noch testen.

 

Strathclyde
Weg und zu ihren südlichen Verwandten übergelaufen. Siehe Waliser.           

 

Pagan Rus
Nicht mehr so anstrengend, dafür vielseitiger, finde ich. Ist aber eher theoretisch.


Rus Princes
Ersatzlos gestrichen, wurden aber für die Kreuzfahrer angekündigt.

 

Byzantiner

Byzantiner wandern ebenfalls ins Kreuzfahrerbuch, wo sie auch hingehören. Zur Unterscheidung heißen die früheren Byzantiner jetzt "Die letzten Römer". Abgesehen von dem bekloppten Namen hat sich das BB kaum geändert, hab mich mit deren Volksregeln aber noch nicht befasst.

 

Steppen Nomaden
Gestrichen und den Kreuzfahrern zugeordnet. Man kann sie aber über die Hunnen aus dem Arthur-Buch wieder ins Spiel bringen.

 

Skraelinger
Die sind endsorgt - Gott sei Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Sir Leon:

Ich kann noch nicht viel sagen, nur einen ersten Eindruck abliefern:

 

Steppen Nomaden
Gestrichen und den Kreuzfahrern zugeordnet. Man kann sie aber über die Hunnen aus dem Arthur-Buch wieder ins Spiel bringen.



"Steppenvölker" werden mit dem Hunnen-Battleboard in der Wikingerzeit gehalten. Also ein komplett anderes Battleboard und auch eine deutlich andere Spielweise als bisher. (Was ich in manchen Punkten Schade und in anderen Punkten gut finde)
 

Das was für die Kreuzzügler angekündigt ist sind spezifisch Mongolen. Da weiß man aber bisher nichts vom Battleboard. Möglich dass die sich ein wenig aus dem bedienen was die Steppenvölker vorher gemacht haben.

bearbeitet von NoOneII

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank euch beiden!

 

Habe dann noch eine Frage zu den Joms, bisher hieß es, dass sie eher was für fortgeschrittene Spieler sind. Ist das immer noch so? Habe mich zwar erst mal auf Wikinger eingeschossen, aber von Wikingern zu Joms ist ja, von den Modellen her, kein weiter Weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die bleiben wie die Franken schwierig zu händeln.

 

Da die Mongolen auch schwere Kavallerie hatten, denke ich mal, dass die nicht 1:1 Steppenvölker werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Sir Leon:

 

Bretons
Bei den Normannen integriert. Daher etwas weniger zerbrechlich, aber auch nicht mehr so nervig.

 

Nervig? Die Bretonen waren sowas von lustig! Eins meiner absoluten Lieblingsvölker. Und jetzt weg. Na, vielen Dank.

 

vor 4 Stunden schrieb Sir Leon:

Strathclyde
Weg und zu ihren südlichen Verwandten übergelaufen. Siehe Waliser.

 

Strathclyde waren wunderbar ungewöhnlich. Auch bei denen ist's ne Schande, dass sie jetzt fehlen.

 

 

vor 4 Stunden schrieb Sir Leon:

 
Rus Princes
Ersatzlos gestrichen, wurden aber für die Kreuzfahrer angekündigt.

 

Mein anderes Lieblingsvolk... dafür soll ich also noch ein über-30-Euro-Buch kaufen?

 

 

vor 4 Stunden schrieb Sir Leon:

 

Skraelinger
Die sind endsorgt - Gott sei Dank!

 

Ja, total super find ich das, als jemand, der ne große, bemalte Warband Skraelinger hat. Gratz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.