Jump to content
TabletopWelt

KFKA zum Leben - Teil 5


Empfohlene Beiträge

Am 21.8.2017 um 11:31 schrieb Halbling:

 (habe ein ähnliches Problem wie DeusEx bzgl. limitierter Ressourcen und kann mich da grade nur drum kümmern, weil ich die Woche kzH bin)?

 

Da gibbet doh mehr Geld als wenn man im Dienst ist. KzH... du wirst gleich eingesammelt, sowas gibt es hier nicht ;D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 968
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Also irgendwas stimmt bei Dir absolut nicht.   # Du kannst kein Werkstudent sein, wenn Du jeden Tag von 09:00 - 16:00 Uhr Arbeitszeit hast (abzüglich der Pause)...  # Urlaubstage kann m

Formal ist es ein Abmahnungsgrund. Kannst mit nem Anwalt drüber reden (hast du Rechtsschutz? Erstgespräch kostet dann nix), aber mach dir da nicht all zu viel Hoffnungen.  Allerdings, vermute

Die Teile nennt man Kugelbinder, siehe hier :   https://www.elkubema.de/Kugelbinder:::84.html  

Posted Images

vor einer Stunde schrieb Chupacabras:

 

Da gibbet doh mehr Geld als wenn man im Dienst ist. KzH... du wirst gleich eingesammelt, sowas gibt es hier nicht ;D

 

 

Bei mir leider nicht, die BW-Zeit ist lange vorbei...Da ich (fast) jede Woche auf Geschäftsreise bin und in den miesesten Kaschemmen absteige und privat abrechne, um die Übernachtungspauschale (zum Glück höher als die gesetzliche) zu kassieren, muss ich ,wenn ich kzH bin, mein Essen selbst bezahlen und kann kein Plus machen. :notok:;D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Bretonii:

Meine Güte Du ärmster, hast Du sowas nötig ? Ich habe immer anständig übernachtet und von meinem Gehalt gelebt.

 

Die Hotels sind nicht soviel schlechter als die teuren und am Ende gehts um bis zu 700-1000€ netto haben oder nicht haben...das ist für mich ne klare Sache, für Ding wie Wellnessbereich, Sauna, unnötigen Konfort will ich nichts zahlen, weil ichs nicht brauche. Immerhin den Gang auf den Campingplatz scheue ich, das ist die Spezialität eines Freundes von mir, der als Inbetriebnahmeing. bei Siemens arbeitet. ;D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mhh.. was ist denn eine "Absteige"? Mit den obligatorischen Ketten (InterCityHotel, Ibis usw.) habe ich eigentlich noch ne Probleme gehabt und der Preisrahmen geht i.O. 

 

Gutes/Günstiges Essen unterwegs sind meistens Betriebskantinen von Polizei, Zoll oder Bahn. Die im Münchner Hauptbahnhof z.B. ist 1a. und die ziehe ich jedem Futterstand da am Bahnhof vor. 

bearbeitet von Eldanesh
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit den Absteigen war etwas übertrieben, normalerweise penn ich im Ibis Budget, das ist echt super und günstig. Ich bin mir aber sicher, dass einige Kollegen von mir auf gar keinen Fall dort übernachten würden. Während dem Oktoberfest (bin grad in München unterwegs, aber etwas außerhalb, deswegen kommt Hbf nicht für mich als Futterstellein Frage) hab ich eine Pension in der Nähe vom Starnberger See gebucht, die erstaunlich billig war, aber durchweg gute Bewertungen....hab dadurch zwar morgens eine etwas längere Anfahrt, aber das lohnt sich alle Mal. 

bearbeitet von Halbling
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ibis Budget kenn ich nur von nem Jungesellenabschied in Amsterdam....war schon grenzwertig. 7 Leute, 2 Doppel- ein 3er-Zimmer. Das dritte Bett hing quer über den anderen beiden :D

...etwas unruhige Nacht wenn der betrunkene 80kg Kollege jederzeit auf dich knallen kann :D 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Eldanesh:

 

...etwas unruhige Nacht wenn der betrunkene 80kg Kollege jederzeit auf dich knallen kann :D 

 

Alles ne Frage des Pegels würde ich sagen, wenn du am Ende eines Junggesellenabschieds noch über sowas nachdenken kannst, seh ich da noch Optimierungsbedarf. :D (Beim Penny gibts übrigens für 3€ echt guten Wein, der auch nach intensivem Konsum keinen allzugroßen Kater verursacht....sag ich mal so nach einer ibu :D )

bearbeitet von Halbling
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich im Freizeitbereich keinen passenden Thread gefunden habe und sich ein eigener Thread nicht lohnt frage ich mal hier nach.

 

Und zwar habe ich eine Frage zum Cricket; hab zwar schon gegoogelt, aber irgendwie noch nicht die passende Antwort gefunden.

 

Gibt es bereits einen Punkt, wenn man den Ball aus dem Infield schlägt, oder muss man auch einen Run machen? In 98% aller Fälle folgt die Kamera dem Ball und ich sehe nicht was der Schlagmann und sein Teamkollege machen. Meistens schwenkt die Kamera auch erst wieder in die Mitte, wenn der nächste Ball geworfen wird. Oft sieht es also so aus, als würde der Schlagmann seinen Platz nicht verlassen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe eine tägliche Arbeitszeit von 9-16 Uhr. Habe gestern von meinem Chef eine Abmahnung bekommen, weil ich zu oft zu lange in der Pause war (also länger als 30 min). Die Sache ist die: wir haben ein Zeiterfassungssystem, bei dem man sich für die Pause abmelden muss.

Jetzt meine Frage: kann man überhaupt dafür abgemahnt werden, wenn die Zeit doch gar nicht bezahlt wird? Wichtig zu erwähnen wäre hierbei, dass wir nur eine kleine Küche haben, in der zwei Barhocker an der Fensterbank stehen. Also keine geeignete Umgebung, in der man essen kann.

Also nochmal: ist das legitim?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, kann man. 

Bei Zeitverstößen wird man in der Regel sogar fristlos verabschiedet. 

 

Denkanstoß - Du wirst nicht für die zu lange Pause, sondern für die daraus folgende zu kurze Arbeitszeit angezählt und weil Du Dich nicht an Euren Vertrag hälst. 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, es ist so: ich habe lediglich 5 min überzogen aus dem Umstand heraus, dass ich nach draußen muss, um mir was zu essen zu holen. Wir dürfen in der Küche nichts warm machen bzw. können, wie gesagt, nicht ordentlich dort essen. Ergo kein echter Pausenraum. Zumal ich nicht der einzige bin, der überzieht. Vor allem unsere Raucher nehmen sich 30 min Pause plus Raucherpause. Das nicht nur eine Lappalie sondern eher schon Schikane in meinen Augen. 

 

Mir ging es darum, ob das rechtlich zulässig ist, eben wegen der Zeiterfassung. Aber Konsens hier scheint ja zu sein, dass es legitim ist. 

bearbeitet von OnkelFelix
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb OnkelFelix:

weil ich zu oft zu lange in der Pause war

 

Das hörte sich hier aber anders an, als lediglich 5 Minuten überzogen.

 

Wenn du zu oft zu spät aus der Mittagspause kommst, ist dies ja nichts anderes, als wenn du morgens zu oft zu spät zur Arbeit erscheinst.

Natürlich ist da eine Abmahnung gerechtfertigt.

 

Habe mal kurz was zu Pausenräumen gegoogelt:

https://www.haufe.de/arbeitsschutz/gesundheit-umwelt/pausenraeume-welche-rechtlichen-anforderungen-gibts_94_258742.html

 

Und ich finde es schon, sorry, eine komische Ausrede zu sagen, weil mir der Pausenraum zu klein ist muss ich draußen essen und dann ist ja klar, das ich zu spät zur Arbeit erscheine.

Also ich nehme mir in der Regel morgens Brot mit. Esse diese am Arbeitsplatz. Oder im Auto, wenn ich unterwegs bin. Ich glaube nicht, das irgendwo das Recht auf eine warme Mahlzeit verbrieft ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da sollte auch ein "angeblich" stehen. 

 

Ich versuche die 30 min einzuhalten. Zumal wir hier von 3 mir vorgelegten Vorfällen reden. 5 min sind echt kein Grund dermaßen auf die Kacke zu hauen, zumindest hatte ich mit vorigen Arbeitgebern nie das Problem in der Hinsicht. Dann macht man halt 5 min länger. 

Ich sehe nicht den Rechtfertigungsgrund, da es andere ja auch nicht packen und dazu noch mindestens 10 min rauchen. Mir ist schon klar, dass überzogene Pausen eine Abmahnung rechtfertigen, aber hier bin ich mir sicher, dass aus anderen Umständen ein Grund vorgeschoben wurde. Wir haben nämlich teilweise keine Krankenscheine und Urlaubstage bezahlt bekommen. Aber ich bin der einzige vor Ort, der mal aufmuckt. 

 

Mir ging es per se um die Zeiterfassung. 

bearbeitet von OnkelFelix
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Formal ist es ein Abmahnungsgrund. Kannst mit nem Anwalt drüber reden (hast du Rechtsschutz? Erstgespräch kostet dann nix), aber mach dir da nicht all zu viel Hoffnungen. 


Allerdings, vermute ich, geht es nicht darum. Sieht mir mehr danach aus, als ob dein Chef einfach nur was sucht um dich los zu werden. Und wer sucht findet halt immer. Die Erklärung lieferst du ja selber:

Zitat

Wir haben nämlich teilweise keine Krankenscheine und Urlaubstage bezahlt bekommen. Aber ich bin der einzige vor Ort, der mal aufmuckt. 

Wenn das stimmt und du es nachweisen kannst, kannst du ihm daraus nen Strick drehen, bei sowas kennen Arbeitsrichter im Regelfall keinen Spass und kein Pardon. 

Allerdings: jobmäßig wirst dich so oder so umgucken müssen. Und es sieht im Lebenslauf einfach besser aus von sich aus zu kündigen...

bearbeitet von Eldanesh
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar, der sucht nur einen Vorwand. Hat 2016 kurz vor Weihnachten einfach mal einem Mitarbeiter alle Termine gestrichen unter dem Vorwand, es gäbe keine Arbeit mehr. Tatsächlich war er nur angepisst, dass der Kerl sich keine Überstunden und die Arbeit bei der Mutterfirma hat aufdrängen wollen. (Ja unser Chef ist nicht nur knickerig sondern gleichzeitig auch noch launisch.) Ich betone, der Mitarbeiter wurde bis April 2017 nicht ordnungsgemäß gekündigt. End vom Lied: mein Chef kam vor das Arbeitsgericht und wurde verknackt. Nachzahlung von Gehältern bis April, verweigerte Krankenscheine und Urlaubstage.

 

Halten wir fest, dass mein Betrieb und mein Chef beim Arbeitsgericht bekannt sind, an sich also schon mal gut.

 

Ja, mir ist klar, dass ich eine neue Arbeit brauche und das war sowieso schon in die Wege geleitet. Ich möchte erwähnen, dass ich zur Zeit noch als Werkstudent gelistet bin und jetzt zum Frühjahr zwei gute Vollzeitstellen angeboten bekommen habe. Der Knackpunkt: das wird sich mindestens ein, wenn nicht zwei Monaten ziehen. D.h. ich muss bis dahin überleben. 

 

Hier stellt sich das eigentliche Problem dar. Der gute Mann hat mich nämlich von der Mutterfirma, bei der wir Projektarbeit machen, wieder in die Tochterfirma gepackt, welche quasi ein und dasselbe Büro haben. Bei letzterer bin ich formal angestellt, die Arbeit da kann man am besten mit Call-Center assoziieren. Nur hat der Penner das ein paar Tage vor Weihnachten gemacht, ohne Ankündigung, nichts. Dort hatte ich meine geregeltes Einkommen, jetzt bin ich wieder in Konkurrenz mit anderen Arbeitskräften und werde nur dann bezahlt, wenn ich komme. 

 

Ich habe für den Abrechnungszeitraum vom 25.12.17 bis zum 19.1.18 knappe 300€, wo ich vorher mit 900€ stand. D.h. ich kann noch nicht einmal meine Miete zahlen. Innerhalb dieses Zeitraum fallen aber 2 Wochen Betriebsferien aufgrund von Auftragsmangel, was unter Betriebsrisiko läuft. Ich habe 3 Urlaubstage vom letzten Jahr noch übrig, aber das reicht ja vorne und hinten nicht. 

 

Ich habe angeboten, dass man mir meinen Jahresurlaub in die Betriebsferien setzt, sodass ich diesen Monat nicht komplett aufgeschmissen bin. Er will mir aber keinen gewähren, da ich noch keinen Urlaub "erarbeitet" habe (ja, wir haben ein bescheuertes System, bei dem man Urlaubstage pro Monat erarbeitet, was ich auch schon mehrfach angefochten habe) und er nicht wissen könne, wie lange noch da bleibe. Er sei da ja Geschäftsmann. :)

 

 

Kann ich die Urlaubstage für erwähnten Zeitpunkt mit einem Anwalt einfordern? Ich meine, es sind ja nun mal Betriebsferien. Ich habe zwar schon ordentlich gegoogelt, aber zu meinem konkreten Fall steht da nix. 

bearbeitet von OnkelFelix
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.