Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

vor 4 Stunden schrieb Ratatoeskr:

Ich find das immer voll unfair wenn die Waldelfen mein Missionsziel weglaufen lassen... :heul2:

Jetzt weißt du, dass du Recht dabei hattest!

bearbeitet von Scarloc90

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Scarloc90:

Jetzt weißt du, dass du Recht dabei hattest!

 

:megalol:

 

Diese Waldelfen...

bearbeitet von Ratatoeskr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spiel 3 gegen Stefan "Lefy" Voßen mit Chaoten

 

Nun gegen Chaoten. Und es sollte ein langes Spiel werden (5,5h in Summe, glaub ich) wegen Open-End. Stefans Armee bestand aus drei Einheiten Rittern, zwei Lords auf Gaul, einige Krieger und Magie durch Alchytypen + Schrein. Auf den Schrein war ich gespannt. Ansatzpunkte was den Matchplan betraf hatte ich auch nicht. Von wegen erstmal das hier weglasern und Einheit A unbedingt gegen Einheit B, weil das cool ist. Naja es war eher so: Die Tänzer greifen alles an, was zu nah kommt. Ist zwar auch ne dicy Geschichte, aber ich produziere ja genug Wunden. Der Baum wollte keinesfalls gegen den Burningtypen kämpfen. Die Wahrscheinlichkeit, dass er direkt hops geht ist größer als die Hoffnung die eine Crushattack anzubringen. Also würde der mir die Ritter vom Hals halten. So ähnlich  wollten es auch die Holzhacker halten. Lieber bissel Räume abdecken.

 

Mission: Secure Target

Aufstellung: Counterthrust

 



Das mit der Aufstellung war schon recht tricky. Stefan hatte diese Orb of Fore.... dabei. Ich war also gezwungen gleich die Schützen zu stellen. Hatte erst überlegt die Tänzer auf den Hügel zu platzieren, die Schützen hätten dann links oder rechts davon gemusst. Fand ich beides dumm. Links spielen die vllt gar nicht mit. Rechts davon sind sie zu exponiert. Also Schützen auf den Hügel. Tänzer decken Richtung Feldmitte ab. Links könnte ich dann mit den kleinen EInheiten abdecken, die eh nicht so mitspielen wollten. Am Ende kam es so, dass die Chaoten komplett links stehen und ich links vllt lieber noch ne Einheit gehabt hätte. In jedem Fall aber für Foreboding die richtige Entscheidung. Mit der Vorhut prüfe ich schon mal, wie Stefan heute so drauf ist.

fce7b8-1523861189.jpg

 

Runde 1

Chaos

 

Die Hunde links lenken um. Ich hätte selbiges von den rechten Hunden erwartet, da diese Gefahr laufen sonst gar nicht mehr umzulenken. Ich habe ja relativ wenige Ziele für meinen Beschuss in dem Spiel. Meine Falken haben Eindruck hinterlassen und machen, dass die Ritter rückwärts gehen. Die kleine Rittereinheit braucht auch Char-Unterstützung um nicht als leichtes Ziel zu gelten. Mir wäre alles recht gewesen. Durch die Position kommen sie weit in die gegnerische Zone. Ein Angriff ist ja recht unattraktiv. Die Krieger wollen gleich marschieren. Er hat sie im Wald aufgestellt. Nach dem Hinweis, dass er Gelände testen muss, hatte ich angeboten sie nochmal umzustellen, aber das wollte Stefan nicht. So starben halt paar Krieger. Ich hätte bloß die mittleren Ritter zumindest 5-breit gestellt. So wären die ne Bedrohung für die Schützen.

d66d37-1523879533.jpg

 

Waldelfen

 

Links entschied ich mich für das Wegräumen der Hunde mit den Rangern. Der Baum hätte sonst den Burning-Blade Typen abgekriegt. Die Schützen laufen auch bissel zurück. Man muss es ja nicht zu leicht machen, ich hatte dabei geguckt, dass die Hunde rechts niemanden angreifen können. Allerdings habe ich da nicht genau genug gemessen. Denn die Falken finden lauschiges Plätzchen in den Reihen der Chaoten. In der Magiephase gibts den Fluch auf die Chaoskrieger, was ich durch den KV paar Sentinels kostet. Der Beschuss geht nicht in die Hunde, weil die ja Deckung für die Falken sind, sondern in die Chaoskrieger. Dort sterben auch gut Männer.

92688f-1523880267.jpg

 

Runde 2

Chaoten

 

Die Ritter links greifen die Holzfäller an. Da war ich gespannt. Dann misst er die Hunde und ich stehe mit den Schützen tatsächlich nen Millimeter zu weit vorn. Er greift an, ich kann ja S&S wählen. Ich werde schon nicht zu viele umbringen. Bei nem niedrigen verpatzten Angriff können die Ritter immer noch nicht rein. Allerdings war beim Angriffswurf ne 6 dabei und so musste ich vor den Rittern fliehen. Hab dann noch einen Falken, der in der Magiephase weggelasert wird. Das war voll kacke. Die anderen Hunde sammeln sich auch noch. Magie nimmt dann dem Baum noch 3 Leben. Da ging etwas beim Bannen schief. Die Ritter bringen 6 Ranger um, ich zwei Ritter. Ich haue ab, werde aber nicht verfolgt.

3915f2-1523881032.jpg

 

 

Waldelfen

 

Baum in die Ritter logischerweise. Dann eine etwas gewagte Aktion, die aber das Spiel entscheidet, wenn die klappt: Die Tänzer in die Hunde -> Flucht (war absehbar), dann umlenken in den Burning-Blade-Typen und Schützen vom Hügel dazu. Ich brauche halt mit den Tänzern die 10. Das war der Knackpunkt. Am Ende kommen bloß die Schützen ran. Nun gut, jetzt würde der Champion halt öfters sterben :D Ich hatte aber bissel Angst um die Tänzer, weshalb ich die buffe. Da geht was bei Stefan schief und ich kriege 3 Zauber durch: Heilen auf den Baum (wollte er nicht, verwürfelt aber), +1 Stärke auf die Tänzer und Spirit of the Woods auf die. In der Schussphase wollte ich die Hunde noch entsorgen mit den Reitern auf kurz und den Sentinels, aber das klappt nicht. Panik stehen die Viecher auch noch :heul2:

Im Nahkampf stirbt halt der Champion (der Reform in Glieder ist auf dem Foto nicht drauf). Der Baum und die Ritter bewerfen sich mit Wattebällchen, woraufhin die Ritter fliehen. Ich hatte halt diesen NK zuerst gemacht und dann die Schützen. Der Unterschied ist, dass der Chaosgeneral +1 MW bekommt, wenn er ne Herausforderung kämpft/gekämpft hat. War schon wichtig.

968256-1523881838.jpg

 

Runde 3

Chaos

 

Stefan entscheidet sich für Nummer sicher: Alles zieht sich zurück. Der Hunde lenkt nicht die Tänzer um. Die Ritter rennen von der Platte, genau so die Hunde. Das war cool. Magie war diesmal nicht so cool.

00e847-1523882063.jpg

 

Waldelfen

 

Kurz nachgemessen, dann greifen die Waldreiter durch den Hund die Ritter an. Tänzer ziehen hinterher und haben eine super Position. Können alles angreifen, geben überall AST+Gen und kein Umlenker in Sicht. Der Baum geht in die Krieger. Dryaden decken die Magier gegen den Lord ab. In der Magiephase kriege ich die Schützen hoch geheilt und wieder nen Ranger dazugestellt. Zu diesem Zeitpunkt sieht alles nach nem hohen Sieg für mich aus. Dann wurde es Schritt für Schritt Kacke...

Es fing damit an, dass der Baum an den Hellebarden direkt stirbt. Kriege gute drei Wunden, kein Rüster, kein Retter und Tschüss. Der hätte bloß überleben müssen um die Krieger umzubringen. Nach Attacken und drauf rum treten wäre da nicht mehr viel übrig geblieben. Das war bitter. Plötzlich war die linke Flanke offen...

85826b-1523882341.jpg

 

Runde 4

Chaoten

 

Die Bilder hören auf... Jedenfalls lenken mich die kleinen Ritter um. Die Krieger nischeln meine Ranger um. Ich nehme noch 3 Stück mit. Der Lord geht in die Dryaden und wird sich bis zum Ende der Ewigkeit mit denen Prügeln.

 

Waldelfen

 

Die Umlenkritter schlagen nicht mal alles auf den AST, der kriegt trotzdem zwei Wunden. Ich entscheide mich nicht zu verfolgen.

 

 

Runde 5

Chaoten

 

Die großen Ritter greifen an, rennen direkt wieder aus dem NK raus, aber sie haben den AST erschlagen. Ich hatte mich für den Attackentanz entschieden, weil eh bloß ein Typ auf meinen AST mit Distracting kämpfen kann und ich dringend KE brauche. Der haut ihn dann leider um und ich verkacke den 9er Test zum zurückhalten. Ne Drehung wäre so wichtig gewesen zumal ich gleich dran bin.

 

 

Waldelfen

 

Die Tänzer schupsen die Ritter und wollen in die kleinen Ritter umlenken, damit ich noch am Spiel teilnehme. Wieder schaffe ich den Test nicht und AST und General lassen die Truppe im Stich. Ach den Reform nach Einholen eines fliehenden Feindes darf ich auch nicht... Dann rennen auch die Schützen weg, übrigens auf die 9, die mein General ja spendiert hätte. Es war bitter. Nur weil der AST stirbt an 5 Attacken von Chaosrittern (trotz Distracting) geht das Spiel richtig den Bach runter.

ea9789-1523883475.jpg

 

 

Runde 6

Chaoten

 

Der Lord schnappt sich meinen Carrier. Der Magier hat nen weiten Angriff auf meine Scorer, kommt rein und bringt die dank Hero's Heart um. Eigentlich hatte ich den Adler so hingestellt, dass zumindest das linke Missionsziel nicht zu erreichen ist für die 3 Ritter und den letzten Chaoskrieger.

 

Waldelfen

 

war egal....

 

 

Ich gebe das Spiel mit 4:16 ab. Gespielt war es sicher nicht so verkehrt. Sogar das Risiko mit den Schützen hätte sich ausgezahlt. Stirbt mein AST nicht, suche ich mir sogar das Ziel aus, das ich umbringe. Ist wie es ist. Stefan und ich hatten trotz viel Messerei trotzdem ein sehr interessantes Spiel. Danke dafür. Geht halt nicht immer gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×