Jump to content
TabletopWelt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Spielgefährte

Multibases für die Hexen

Empfohlene Beiträge

Hallo! Nach längerer Dunkelelfen-Abstinenz wollte ich mich mal wieder mit jenen Sterblichen befassen, vor allem auch basteltechnisch.

 

Dazu plane ich, mir endlich eine Hexenhorde sowie eventuell eine (kleinere) Truppe der Schlächterschwestern zuzulegen. Seit Jahresbeginn warte ich auf die Modelle der Hexen von AoW. Da ich im Schuldienst vermutlich eher den Beamtenstatus erlange, als dass die Modelle einmal lieferbar sein werden, liebäugle ich mit den Modellen von Raging Heroes. Wer sie nicht kennt:

 

 

 

http://www.shop.battlefield-berlin.de/index.php/katalog/artikelinfo/27170-1-show-blood_vestals_5.html

 

 

 

Diese sind natürlich etwas preisintensiver als jene von AoW, also habe ich mich entschlossen, Multibases zu bauen. Leider habe ich keinerlei Erfahrung darin, zumal die Modelle noch diese Stege an den Füßen zur Befestigung auf des Bases haben. Ich weiß also noch nicht genau, wie ich die Hexen befestigen soll. Auf ein 20x20 Base sollen im Endeffekt 3 Modelle stehen. Gibt es jemanden da draußen, der das auch so gemacht hat? Inwiefern ist diese Methode überhaupt praktikabel im Spielverlauf, vor allem bezüglich der Verluste?

 

 

 

Viele Grüße!

 

 

bearbeitet von Zavor
Anpassung des Threadtitels

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sollte kein Problem sein; bei Metall ists halt "schwieriger" einen etwaigen Fußsteg abzuknipsen, das wars aber auch schon. Dann einfach die Damen mit den Fußsohlen festkleben. Dann die Base drum herum gestalten, sanden, grundieren, bemalen - fertig. Habe ich schon zig mal mit Goblins und Skaven, aber auch Untoten gemacht. Hält auch bombenfest.

Fürs Spielen schadet es nicht, wenn man auch Modelle auf Einzelbasen dabei hat, dann muss man mitunter etwas umbauen oder einfach Würfel daneben legen, bis es sich lohnt, Modelle in Masse aus dem Regiment zu nehmen. Einzig bei ausufernden Neuformierungen (Kongaquatsch zB) können Multibases recht nervig sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe schon etliche Multibases erstellt - für viele verschiedene Armeen.

Bei Metallminis würde ich allerdings die Figuren stiften. Die Mühe zahlt sich mMn aus.

 

Ich plane zufällig z.Z. auch ein DE Projekt und habe ebenfalls Minis von Raging Hereos bestellt. Als Bases verwende ich die von Scibor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stiften ist bei den Hexen schwierig, die haben Minifüße. Mein dünster Bohrer war immer noch zu dick. Wenn man nicht sehr genau bohrt, kann man sich da einiges kaputt machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal vielen Dank für die bisherigen Tips und die rege Beteiligung.

Meinst du wirklich 20x20er Bases? Etwas klein für 3 Minis :bking:

Die Absicht, die dahinter steckt ist folgende: 3 Minis auf einem 20x20er Base stellen quasi 4 Hexen dar. Auf der einen Seite des Blutkessels klappt das ganz gut, da stehen dann 2 mal 2  20er Bases. Auf der anderen Seite 1 mal 2 und noch 4 Einzelmodelle hintereinander. 

Oder ist der Plan unsinnig? Wie handhabt man das denn sonst mit den Multibases?

 

Auch bei denen von Racin Hereos?

Ich hab schon 5 Stück von denen. Die haben sehr zierliche Beine, da dürfte das Stiften echt schwierig werden.

bearbeitet von Spielgefährte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde auch noch zu bedenken geben die Bases nicht zu gross zu machen. 3er bis 4er denke ich wäre bei Hexen sicher nicht schlecht,

die sollen ja bestimmt auch mal um nen Kessel herum gestellt werden, da wirds dann schnell unpraktisch wenn die Multibase-bloecke zu gross werden.

 

edit: du meinst vermutlicih 3 hexen auf einem 40x40er Base stellen dann 4 Hexen dar ?

Bei den Plastikhexen wird das mit stiften vermutlich nix, aber die sollten sich kleben lassen. Zinn wird sicher auch nicht unkompliziert zu stiften, halte ich aber auf jeden fall für angebracht. (du wolltest aber ja eh die Plastik-maedels haben).

Die Avatars of War Hexen sollen übrigens laut Mail anfang Oktober in den versand gehn und bis mitte oktober ausgeliefert sein (so zumindest die letzte ankündigung die ich bezüglich meiner pre-order Hexen bekommen habe) vermutlich werden sie dann auch ganz normal verfügbar sein wenn der erste grosse schwung raus ist.

bearbeitet von Havelock

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

keine Ahnung, ob das hier noch aktuell ist, wenn ja:

Statt stiften:

nicht den ganzen Streifen von den Metallminis abknipsen, sondern einen Dorn stehen lassen, den dann in die Base eingraben.

Ich habe übrigens lieber standhalter auf 40x40 Base gebaut (mit Dunkelelfen Ruinen...). Die kann ich mal zwischen die Hexen stellen, mal auch in eine andere Einheit. nur für die Kavallerie brauchte 50x50.

Ich hatte so viele Umbauten in meiner 7.edi de Armee. da musste ich mir was ausdenken, wie ich zur 8. die Regimenter einigermaßen günstig vergrößere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.