Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Boah, das Modell ist ja mal gruselig. Dafür will der Hersteller tatsächlich Geld haben? Man sehe sich bloß die übergroße Propellernabe an, die auch noch schief sitzt!

 

Farbtechnisch haßt du leider etwas danebengegriffen. Ist nicht dein Ding, das Profil auf der russischen Seite ist Mist. "Deutsche" Bomber hatten überwiegend ein grün/grünes Farbschema (mit Ausnahmen, wie üblich). Die Grautöne waren für Jäger und Zerstörer. Ich finde es übrigens schade, daß du die Hoheitsmarkierungen so abgetönt hast. Die bunten Streifen sind doch grad das Schöne an der Variante. Wenn ich eine ungarische (oder auch rumänische ) Maschine bauen würde (Lust habe ich, aber wie immer keine Zeit), dann doch gerade weil es bunte Kühe sind :D

 

Naja, fertig ist fertig :)

Gruß NogegoN

 

 

Boah, das Modell ist ja mal gruselig. Dafür will der Hersteller tatsächlich Geld haben? Man sehe sich bloß die übergroße Propellernabe an, die auch noch schief sitzt!

 

Für die schiefe Propellernarbe bin ich verantwortlich. Habe ich inzwischen ausgebessert. Schon lustig wie einem so etwas offensichtliches nicht auffällt bis man darauf hingewiesen wird. Daher, danke ür den Hinweis :)

 

 

 

Farbtechnisch haßt du leider etwas danebengegriffen. Ist nicht dein Ding, das Profil auf der russischen Seite ist Mist. "Deutsche" Bomber hatten überwiegend ein grün/grünes Farbschema (mit Ausnahmen, wie üblich). Die Grautöne waren für Jäger und Zerstörer. Ich finde es übrigens schade, daß du die Hoheitsmarkierungen so abgetönt hast. Die bunten Streifen sind doch grad das Schöne an der Variante. Wenn ich eine ungarische (oder auch rumänische ) Maschine bauen würde (Lust habe ich, aber wie immer keine Zeit), dann doch gerade weil es bunte Kühe sind :D

 

Naja, fertig ist fertig :)

Gruß NogegoN

 

Mir gefällt grau auch wenn es nicht 100% historisch korrekt ist und saubere, bunte Modelle sind für die Flugshow :)

 

 

Ich habe neue Sachen fertig bemalt.

 

 

7/31M HMG Machine-gun Platoon

Ich habe die ungarischen HMGs mit Deutschen MG 42 durchgemischt. Auch die Besatzungen kann man wegen den gleichen Helmen gut durchmischen, 

post-24688-0-90339000-1416396805_thumb.j

 

81mm 36/39M mortar Platoon

Ich habe fürs Turnier erstmal zwei Mörser angemalt, es werden nochmal zwei dazu kommen. 

post-24688-0-60491300-1416396811_thumb.j

 

75mm 40M gun PAK Platoon

Die Ungarn verwendeten die deutsche 7.5cm PaK40

post-24688-0-89517500-1416396807_thumb.j

 

 

Damit kann ich jetzt sagen:

 

Ich habe fertig (Block 1)! 

 

 

 

Pusk͡s Sz͡zad HQ (Veteran)

   2 Cmd Panzerfaust SMG team

   2 Panzerschreckteams

  • 110 Punkte

 

Pusk͡s Machine-gun Platoon (Veteran)

   3 7/31M HMG

   1 Cmd Rifle team

  • 100 Punkte

 

Pusk͡s Mortar Platoon (Veteran)

   2 81mm 36/39M mortar

   1 Cmd Rifle team

   1 Observer Rifle team

  • 65 Punkte

 

Heavy Anti-tank Platoon (Veteran)

    3 75mm 40M gun (7.5cm PaK40)

    1 Cmd Rifle team

  • 160 Punkte

 

Sporadic Air Support Ju 87D Stuka

  • 100 Punkte

 

535 Punkte

post-24688-0-09264100-1416396814_thumb.j

bearbeitet von Dark[_]Mirror

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön!

 

Und was kommt jetzt? ;)

 

 

Ich gratuliere zum ersten Block! 

Viel Erfolg beim zweiten, bin schon gespannt was dran kommt.  :ok:

 

 

18 Stands ungarische Infanterie in Form von 2 voll ausgestatteten PuskÍ¡s Platoons. Die Panzerfaust Command Teams hab ich schon fertig. Außerdem noch die Fortification und Obstacles (2x Staßenbarikade, 2x Minenfeld, 2x Stacheldrahtverhau). 

Da alles bis zum Turnier am Sonntag fertig sein soll, kann es sein das ich den zweiten Block diese Woche noch abschließe.

post-24688-0-76787300-1436738150_thumb.j

bearbeitet von Dark[_]Mirror

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur mal so interessehalber, woher hast du denn das Farbschema?

Meines Wissens nach war alles "einheimische" Gerät immer in Drei-Farben-Tarn, während deutsches Gerät in Fabrik-Lackierung übernommen wurde (also panzergrau bis 1942 und danach sandgelb). Das deutsche Gerät wurde aber wann immer möglich ebenfalls in das ungarische Schema umlackiert. Aber so oder so dürfte es in der ungarischen Armee niemals panzergraue Toldis, IV Hs oder Panther gegeben haben. Generell dürften die beiden deutschen Typen niemals in panzergrau eingesetzt worden sein.

Ich weiss, du hast geschrieben dass du dich bewusst für das mid-war-Schema entschieden hast, aber ich persönlich finde es nicht schön, wenn man in einem historischen Projekt bemalt wie man will.

 

Ein tolles Buch zu dem Thema ist Magyar Steel, das bekommt man momentan aber leider nur als print-on-demand.

bearbeitet von Desaster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur mal so interessehalber, woher hast du denn das Farbschema?

Meines Wissens nach war alles "einheimische" Gerät immer in Drei-Farben-Tarn, während deutsches Gerät in Fabrik-Lackierung übernommen wurde (also panzergrau bis 1942 und danach sandgelb). Das deutsche Gerät wurde aber wann immer möglich ebenfalls in das ungarische Schema umlackiert. Aber so oder so dürfte es in der ungarischen Armee niemals panzergraue Toldis, IV Hs oder Panther gegeben haben. Generell dürften die beiden deutschen Typen niemals in panzergrau eingesetzt worden sein.

Ich weiss, du hast geschrieben dass du dich bewusst für das mid-war-Schema entschieden hast, aber ich persönlich finde es nicht schön, wenn man in einem historischen Projekt bemalt wie man will.

 

Ein tolles Buch zu dem Thema ist Magyar Steel, das bekommt man momentan aber leider nur als print-on-demand.

 

 

Ja, ich hab mich vertan. Nur einige Fahrzeuge die die Ungarn im Midwar von den Deutschen erhalten haben, waren Grau. 

Aber mir hat die Farbe so gut gefallen, das ich die ganze Armee so haben wollte.

Aber immerhin ein Farbschema das es zumindest gab. Ich hab sie ja nicht im Blood Angel-Rot angemalt :D

Ich kann deinen Einwand wegen dem historschen System aber verstehen.

 

Ich hab wieder was fertig:

 

Hier ist ein Transport-Platoon bestehend aus zwei deutschen 3-Tonnen LKWs und ungarischen Botond Trucks (die mit 6 Rädern). Da man bei den ungarischen Modellen die Plane weglassen kann hab ich das genutzt um zwei etwas umzubauen.

Eigentlich wollte ich die auch als pioneer supply vehicle spielen können, leider haben die ungarischen Pioniere in der Liste die ich spielen möchte Horse-drawn pioneer subbly wagons. Na ja wieder ein Grund zum Einkaufen ;)

post-24688-0-85580900-1416842687_thumb.j

post-24688-0-75191000-1416842689_thumb.j

 

Außerdem habe ich zwei 9 stands große PuskÍ¡s Platoons bemalt (ungarische Infanterie). Die Panzerfaust Command-Teams hatte ich euch ja bereits gezeigt.

Zur besseren Trennung steht ein Platoon auf den gestalteten Bases von Wolf Terrain und das andere auf Bases von Battlefront.

post-24688-0-49686300-1416842692_thumb.j

post-24688-0-80905100-1416842694_thumb.j

 

Sind zusammen 445 Punkte, aber morgen hab ich meine Minenfelder, Stacheldraht und Straßenbarrikaden entgültig fertig. Dann hab ich den zweiten Block auch abgeschlossen. 

bearbeitet von Dark[_]Mirror

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja, wenn dir Grau gefällt, mach sie Grau. Ist erstens nicht fürs Museum, zweitens nicht ganz ahistorisch (wie Blood Angels Red... :D) und drittens: Dir müssen sie gefallen. Nur das zählt :ok:

 

Gruß NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So wie versprochen die Fortifications:

 

 

Zunächst die Street Baricades. Hier hab ich die Orginalmodelle (Verteidigung von Budapest) verwendet. Ich habe die herausnehmbaren Sektionen magnetisiert und MGs + gefallene Soldaten hinzugefügt. 

post-24688-0-98359400-1416914414_thumb.j

 

Hier sind die selbstgebauten Barbed Wire Entanglements (Stacheldrahtverschläge). Ich habe das Staßenmuster der Street Baricades aus Plastikcard und Green Stuff nachgebaut. 

Warum ich mir die Mühe gemacht habe :D ? Schuld daran ist mein Kumpel, der gesagt hat das ich ja mehrere Reihen Fortifications hintereinander aufstellen könnte. Dann hab ich mir überlegt wie dämlich es aussehen würde, wenn der Stacheldraht auf der grünen Wiese genau vor dem Staßenquerschnitt der Street Baricades stehen würde. 

Ich hoffe mal ich komme nie auf die blöde Idee 12 Stacheldrahtverschläge spielen zu wollen.

post-24688-0-68515600-1416914411_thumb.j

 

Außerdem hab ich noch zwei Minenfelder gebaut. 

Auf dem Schild im linken Feld steht "мины!" = "Minen!". Auf dem rechten Minenfeld steht ein zerstörter M4 (sowjetischer Sherman) 

post-24688-0-49616500-1416914413_thumb.j

 

 

Damit kann ich jetzt sagen:

 

 

Ich habe fertig (Block 2)!

 

 

PuskÍ¡s Platoon (Trained)  

1 Cmd Panzerfaust SMG team

9 Rifle/MG team

-> 170 Punkte 

 

 

PuskÍ¡s Platoon (Trained)  

1 Cmd Panzerfaust SMG team

9 Rifle/MG team

-> 170 Punkte 

 

3-ton trucks und Botond trucks

4 Botond trucks

2 3-ton trucks 

-> 5 Punkte 

 

2 Street Baricades

-> 200 Punkte

 

Barbed Wire Entanglements

-> 20 Punkte

 

2 Minefields

-> 100 Punkte

 

Gesamt: 665 Punkte

 

post-24688-0-80301000-1416914418_thumb.j

 

 

 

 

 

bearbeitet von Dark[_]Mirror

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gratuliere zum 1. und 2. fertigen Block.

Schöne Truppe die du da hast, einzige Sache die mir auffällt ist die PAK ganz rechts... was zur Hölle soll das für ein Raum darstellen und wie zur Hölle haben die Jungs die PAK dort rein gewuchtet :)

Freu mich auf mehr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schön!

 

Und die Pak wurde mit nem Greifen reingeflogen, was sonst :D

 

Die Russen haben die Shermans sehr geliebt. Besonders die Herstellungsqualität, die Optiken und die Möglichkeit, bei den A2 Dieselmodellen (Benziner haben sie nicht genommen) eine Zylinderbank abzuschalten und in Schleichfahrt zwischen deutsche Positionen einzusickern. Die Gländegängigkeite war nicht schlechter als beim T-34, mit den breiten Kettentypen sogar besser. Tiger waren auch kein Problem, wenn man seine Taktik kannte und gemeinsam kämpfte: Der erste Sherman schoß eine Sprenggranate auf die Kette (geht mit den Optiken des Shermans), der zweite im Paar hatte bereits die Panzergranate im Rohr und feuerte, wenn der Tiger mit abgelaufener Kette zwangsläufig drehte und die Seite zeigte.

Als sie nach Österreich kamen haben sie eine Kompanie Shermans mit Unterstützung von zwei ISU und Desantniki in das Stadtzentrum als Vorhut eingeschleust, die dort während der Kämpfe um Wien die Nationalgalerie und andere wertvolle Objekte sicherte. Zwei Panther gingen dort auf ihr Konto (und jede Menge Glasbruch durch den Gebrauch der ISU-Geschütze in den Altstadtgassen ;)).

 

Gruß NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gratuliere zum 1. und 2. fertigen Block.

Schöne Truppe die du da hast, einzige Sache die mir auffällt ist die PAK ganz rechts... was zur Hölle soll das für ein Raum darstellen und wie zur Hölle haben die Jungs die PAK dort rein gewuchtet :)

Freu mich auf mehr

 

 

Sehr schön!

 

Und die Pak wurde mit nem Greifen reingeflogen, was sonst :D

 

Die Russen haben die Shermans sehr geliebt. Besonders die Herstellungsqualität, die Optiken und die Möglichkeit, bei den A2 Dieselmodellen (Benziner haben sie nicht genommen) eine Zylinderbank abzuschalten und in Schleichfahrt zwischen deutsche Positionen einzusickern. Die Gländegängigkeite war nicht schlechter als beim T-34, mit den breiten Kettentypen sogar besser. Tiger waren auch kein Problem, wenn man seine Taktik kannte und gemeinsam kämpfte: Der erste Sherman schoß eine Sprenggranate auf die Kette (geht mit den Optiken des Shermans), der zweite im Paar hatte bereits die Panzergranate im Rohr und feuerte, wenn der Tiger mit abgelaufener Kette zwangsläufig drehte und die Seite zeigte.

Als sie nach Österreich kamen haben sie eine Kompanie Shermans mit Unterstützung von zwei ISU und Desantniki in das Stadtzentrum als Vorhut eingeschleust, die dort während der Kämpfe um Wien die Nationalgalerie und andere wertvolle Objekte sicherte. Zwei Panther gingen dort auf ihr Konto (und jede Menge Glasbruch durch den Gebrauch der ISU-Geschütze in den Altstadtgassen ;)).

 

Gruß NogegoN

 

Danke für die geschichtlichen Infos NogegoN, ich find sowas immer spannend.

Meinst du mit "Greif" die Heinkel He 177? :D

Ne, ich fand die Base einfach genial und wollte sie verwenden. Vielleicht haben sich die Soldaten ja ne kleine Rampe gebaut.

 

Ich wollte euch noch Bilder von meinem FoW Gelände zeigen. Natürlich nur von den Sachen die ich auch ungebaut/ umgemalt habe. Unverändertes "Battlefield in a Box"-Zeug könnt ihr euch auch auf der FoW-Webseite anschauen.

 

Hier sind erstmal meine Felder. Ich hab (wie sehr viele Tabletopspieler in Deutschland) eine Fußmatte von Ikea zerschnitten. Ich habe sie allerdings noch etwas angesengt und einen Teil der Ränder begrünt:

post-24688-0-15939700-1416930073_thumb.j

 

Außerdem hab ich mit den Corner Shop Nikmegen angeschafft. Ich hab die Fenster ausgemalt und die Fensterläden/Rahmen eine neue Farbe verpasst. Außerdem hab ich es noch etwas "bemoost" bemalt. 

post-24688-0-12498600-1416930066_thumb.j

Zusätzlich hab ich den Innenraum ausgemalt:

post-24688-0-87759300-1416930068_thumb.j

 

Ich hab mir 4 von den Log Timer Houses von 4-Ground angeschafft. Auch hier hab ich sie wieder bemoost und außerem aus Balsaholz zwei Holzstapel hingebastelt.

post-24688-0-74600100-1416930074_thumb.j

 

Meine Rural Farm Buildings

post-24688-0-94616400-1416930076_thumb.j

post-24688-0-93284900-1416930079_thumb.j

 

Das Terraced House Dieppe

post-24688-0-92259700-1416930082_thumb.j

post-24688-0-86700600-1416930085_thumb.j

 

Und meine Village Church Bastogne, mein erstes FoW Geländestück. Dadruch das sie so vergossen war musste ich den Rand mit Milliput auffüllen und sie neu zu bemalen. Dafür war sie aber günstig. 

post-24688-0-59751700-1416930089_thumb.j

post-24688-0-31531200-1416930092_thumb.j

bearbeitet von Dark[_]Mirror

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schöne Häuser :) Sowohl vom Modell als auch von deinen kleinen Verbesserungen her. Damit macht spielen gleich doppelt Spaß!

 

@Greif

Das ist ein running gag aus Warhammer über die Aufstellung von Kriegsmaschinen an unzugänglichen Stellen:

"Und wie soll die Kanone jetzt auf den Turm gekommen sein?" "Die wurde mit nem Greif hochgeflogen!" :ok:

 

Gruß NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dachte der Vorteil von Pre-Painted ist, dass man da nimmer mit dem Pinsel hinmuss ;) aber du zeigst gut, was man da noch rausholen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dachte der Vorteil von Pre-Painted ist, dass man da nimmer mit dem Pinsel hinmuss ;) aber du zeigst gut, was man da noch rausholen kann.

 

Guter Punkt. Das find alles mit der vergossenen Kirche an. Nachdem ich die Spalten mit Milliput aufgefüllt hatte, musste ich sie neu bemalen. Dann dachte ich mir das ein gestalteter Innenraum auch gut ausschaut. Danach hab ich das Gebäude noch "bemost".

Und als ich mir dann mehr Gebäude angeschafft habe, wollte ich die auf gleichem Niveau haben. Die Sachen von Battefield in a box sind an sich anständig bemalt. Nur die Fensterläden sind oft ein Graus.

bearbeitet von Dark[_]Mirror

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwei Blöcke sind fertig und ich hab auch richtig Bock weiter zu machen.

"Leider" gibt es parallel noch das O&G P500 und seit gestern sind 10 hifsbedüftige Wesen auf der Welt:

 

post-24688-0-06449300-1418118743.jpg

post-24688-0-52522900-1418118745.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aha. Panzergelb oder doch wieder Grau? Ich würde bei 10 Stück auch mal ernsthaft über Bordnummenr nachdenken :D

 

Setz deine Prioritäten, klare Sache das :)

Gruß NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aha. Panzergelb oder doch wieder Grau? Ich würde bei 10 Stück auch mal ernsthaft über Bordnummenr nachdenken :D

 

Setz deine Prioritäten, klare Sache das :)

Gruß NogegoN

 

 

Das Farbschema ist sogar historisch. Ich hatte mir auch Schwanznummern in Weiß überlegt, bin aber leider überstimmt worden. Jetzt haben wir eben die farbigen Bändchen ^^ 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, die 3 Projekte von Raptor sind leider gescheiter, dafür haben es alle anderen FoW-Projekte in die nächste Runde geschafft. Herzlichen Glückwunsch an:

 

Early War:

DaNilz - "Frosch-Schenkel zum Frühstück" [FoW] (P500)  

 

Late War:

Achse:

Teremsi - Deutsche: "Encounters in the Snow II" [FoW] (P500)  

Mortus - Deutsche Armee: Panzerplatoon [FOW] (P250)

bearbeitet von Dark[_]Mirror

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Welpen sind  zwar noch da, aber ich hab ein paar Modelle fertig bekommen (ein anstehendes Turnier war zusätzliche Motivation:

 

 

3 Fiat-Ansaldo 35M

post-24688-0-66267600-1422017108_thumb.j

 

Kleine Tanklette italienischer Produktion (dort bezeichnet als L3/35). Ich spiel sie gern als Aufklärungseinheit da sie billig sind und mit Twin-Mg (4 Wurfel pro Fahrzeug) gut gegen angreifende oder nicht eingegrabene Infanterie sind. Gegen den Beschuss durch deren Standartwaffen sind sie mit ihrer Frontpanzerung von 1 hinreichend geschützt.

 

Außerdem hab ich nochmal 3 Zrinyi II bemalt

post-24688-0-70163000-1422017104_thumb.j

 

Die anderen hab ich überarbeitet. DIe Schützen richtig rum angeklebt (was für ein blöder Fehler ^^) und ihnen weiße Fahrzeugnummern verpasst (die schwarzen hat man nur schlecht gesehen):

post-24688-0-50021200-1422017110_thumb.j

 

10 gut gepanzerte Breakthrough Guns sind der Alptraum für jede Infanterieeinheit oder PaK-Front. Eine 6er PaK 40-Einheit (aber nur trained) hab ich schon in einer Schussphase zerstört. 

 

Außerdem habe ich mal alle meine FoW-Modelle magnetisiert und "Regiments"-Bases zum Transport gebastelt. Ich hatte keinen Bock mehr immer Einzelmodelle umzuräumen.

 

post-24688-0-13088000-1422017107_thumb.j

 

 

Gerade sitz ich an dem ungarischen Äquivaltent der deutschen 3,7 cm PaK, einem schweren Mörser-Platoon und einem weiteren HMG-Platoon. 

bearbeitet von Dark[_]Mirror

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.