Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Danke für den Bericht und vor allem die Bewertung der Piloten.

 

Ganz kurz zum letzten Spiel:

Zum einen kann ich den Spieler verstehen. Es geht um Platz 1, also sollten beide Spieler erfahren genug sein. Zum anderen hat Dash ja nun schon eventuell Token ausgegeben oder er hätte ja auch einen Krit bekommen können. Oder Vader hat 2 Ziele zur Auswahl und schießt dann je nachdem was Redline erreicht auf dein einen oder anderen. Einfach doof gelaufen für dich.

Auf der anderen Seite wäre es gar nicht MEINE Spielweise. Ich würde sagen: Okay, dann Schußphase komplett neu wegen eventuel verwendeter Token. Wenn Vader nur auf ein anderes Schiff schießen könnte würde ich es auch einfach ohne Neuwürfeln zulassen.

Allerdings würde ich auch trotz Spiel um Platz 1 darauf hinweisen ob Vader nicht schießen möchte, wenn du dran bist und ihn auslässt.

 

Im Prinzip würde ich also sagen: Er hat recht im Sinne der Regeln. Allerdings finde ich persönlich es nicht fair. Am besten wäre gewesen die Schußphase zu wiederholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stimme Dir in allen Punkten zu - weswegen ich am Ende ihm ja auch seinen Willen gelassen hatte. Denn technisch gesehen hatte er alles Recht darauf, diesen Fehler auszunutzen! 

 

Vom Fairplay her betrachtet gab es aber keine Zweideutigkeit:

 

Vader und Redline waren im Donuthole. Dash hatte ein paar Hitpoints und (eventuell, ich weiß es nicht mehr) einen Fokus, Vader und Redline Zielerfassungen auf ihn. Und beide Imperiale konnten ausschließlich nur auf ihn schießen - während nur sein Blue Squadron B-Wing einen Schuß auf Vader (der mit Markern vollgepumpt war) oder Redline abgeben konnte, eben nachdem beide geschossen hätten. Es gab keinen taktischen Vorteil, und auch keine Möglichkeit, als allein den Flüchtigkeitsfehler in der imperialen Rangfolge, nicht mit Vader auf Dash zu feuern und ihn durch den konzentrierten Beschuss mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit (Immerhin 9 rote Würfel [7 mit Wiederholungswurf] +1 Crit gegen 6 Grüne [2 eventuell mit Fokus]) den Garaus zu machen. Zumal mir der Fehler auffiel, bevor sein B-Wing feuern konnte.

Das alles wußte er (seiner Aussage nach) auch und hatte mich eben deswegen an dem Fehler dran aufgehangen. Tja, Pech gehabt...!  :ka:

bearbeitet von John Tenzer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist wirklich Pech und aus fairplay-Sicht sicher nicht nett. Aber als "altem" Hasen und nach den vorhergehenden Spielen hätte dir so ein Fehler auch nicht passieren dürfen. Da hast du echt gepennt, was sein riesen Glück war.

 

Vielen Dank jedenfalls für die kurzen Berichte und sonst scheint das Turnier ja echt lustig gewesen zu sein. Platz 2 ist doch auch ne super Platzierung. Diesen Fehler machst du in Zukunft sicher nicht so schnell wieder. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glückwunsch zum 2. Platz!

 

Der "vertane Chance"-Punkt ist für mich aber unsäglich. So kann der Sieg doch gar nicht schmecken, wenn man eigentlich weiß, das es durch so etwas passiert ist. Na ja, jedem das seine.

 

Die X-Wing Turniere scheinen mir eh etwas arg "hart" zu laufen. 

 

Daher noch mal ein doppeltes Glückwunsch, für den einzig wahren Turniersieger. :ok:

 

:zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die X-Wing Turniere scheinen mir eh etwas arg "hart" zu laufen. 

Das hängt davon ab, in welchem Teil des Felds man spielt. Meiner Erfahrung nach sind die Spiele in der zweiten Hälfte der Platzierungen super entspannt. Da habe ich auch schon mehrfach erlebt, dass es bei verpassten Gelegenheiten hieß "ja, dann mach mal noch". Obigen Fall habe ich da auch schon erlebt, da wurde dann kurz darüber gesprochen, ob dem Spieler dem der Fehler unterlaufen ist dadurch ein unfairer Vorteil entsteht, und da dem nicht so war, wurde der Angriff eben noch durchgeführt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Grunde hängt es wirklich nur von der Art des Mitspielers ab.

 

Es gibt eine Regelung im aktuellen FAQ, die "verpasste Gelegenheiten" strickt als verpasste Chancen erklärt, und damit Deckel zu!

 

Allerdings steht in den aktuellen Turnierregeln (Seite 5) bei den "Rules of Conduct" unter "verpasste Gelegenheiten", das es über Allem im Ermessen des Gegenübers liegt, ob der Spieler, der einen Effekt vergessen hat, den nachholen darf. 

 

Damit bildet sich tatsächlich eine rechtliche Grauzone, bei der der Gegenspieler das Recht, aber eben nicht die Pflicht! auf ein Veto hat.

 

Das gesagt ist es natürlich viel besser, sich selber vorab garnicht erst in die Situation zu bringen, von der Gunst seines Mitspielers abhängen zu müssen. Schon gar nicht, wenn das einer aus einer fremden Spielgruppe mit deutlich anderem Spielstil ist.

In meinem Fall hat das jetzt eben dazu geführt, dass ich mich nochmal in aller Ruhe mit dem Grund-, und Turnierregelkonstrukt auseinandergesetzt habe, um im Fall der Fälle gewappnet zu sein.

Dazu werde ich mich ab jetzt bei mir unbekannten Spielern auch freundlich aber bestimmt präventiv strikt an den Katalog halten. :buch:

 

Ich habe mittlerweile über diverse Turnierspiele verschiedener Systeme beobachten müssen, dass ich mich nur solange auf die gute Stimmung und Souveränität meines Gegners verlassen kann, solange es nicht zu einem Patzer meinerseits in einer für den Gegner unangenehmen Situation kommt, sodaß er den RAW-Hammer zücken kann, um sich so eiskalt da raus zu winden. Die Tendenz zu so einem Verhalten ist unterm Strich gesehen leider weit höher als ein Festhalten am "Gentlemens Conduct".

Wenn ich es Recht bedenke, war Sonntag diesbezüglich so ziemlich das härteste Ereignis, aber eben nicht das Erste. Finde ich selber etwas schade, aber, naja, muss ich mich im Falle einer Teilnahme im Turnier eben daran anpassen...!

 

(Dies zumindest aus meinem aktuellen Blickwinkel heraus...!) ^_^

 

Nebenbei nochmal Danke für Eure netten aber dennoch weitgehend objektiven Kommentare. Ich denke, das Foren eigentlich nicht dazu da sein sollten, als Klagemauer benutzt zu werden und hoffe daher , dass nichtallzuviel von meiner postturnalen Stimmung in den Bericht  mit eingeflossen ist (der Begriff "Kacksauer!" umschreibt meinen Gemütszustand zu dem Zeitpunkt ziemlich treffend.) Dennoch halte ich auch solche Turniererfahrungen für diskutierens-, und Lesenswert. Ist halt doch ein kleines Bißchen "Turnier-Blog, light"...!

 

So, und um das Thema zu einem angenehmen Abschluss zu bringen, gibt's dann nochmal 'ne Runde Chill-pills auf's Haus...: :flpower:

 

bearbeitet von John Tenzer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, Samstag geht's mal an's Eingemachte: Ein 250 (pro Liste für die "normalen" Schiffe) + 150 Punkte (pro Liste für die Capital-Schiffe) Epic-Spiel Empire vs. Rebellen.

 

Ich werde eine der beiden Listen spielen:

 

Liste 1

 

Raider-class Corvette (Fore) (50)
Ion Cannon Battery (6)
Sensor Team (4)
Comms Booster (4)

Raider-class Corvette (Aft) (50)
Grand Moff Tarkin (6)
Shield Technician (1)
Quad Laser Cannons (6)
Single Turbolasers (8)
Gunnery Team (4)
Engineering Team (4)
Backup Shield Generator (3)
Instigator (4)

Rexler Brath (37)
Push the Limit (3)
Heavy Laser Cannon (7)
Assault Missiles (5)
Twin Ion Engine Mk. II (1)

Colonel Vessery (35)
Veteran Instincts (1)
Heavy Laser Cannon (7)
Assault Missiles (5)
Twin Ion Engine Mk. II (1)

Obsidian Squadron Pilot (13)

Obsidian Squadron Pilot (13)

Obsidian Squadron Pilot (13)

Obsidian Squadron Pilot (13)

Obsidian Squadron Pilot (13)

Obsidian Squadron Pilot (13)

"Night Beast" (15)

"Howlrunner" (18)
Swarm Tactics (2)

Maarek Stele (27)
Marksmanship (3)
Advanced Targeting Computer (1)
Engine Upgrade (4)
TIE/x1 (0)

Total: 400

View in Yet Another Squad Builder

 

Liste 2:

 

Raider-class Corvette (Fore) (50)
Ion Cannon Battery (6)
Sensor Team (4)
Comms Booster (4)

Raider-class Corvette (Aft) (50)
Grand Moff Tarkin (6)
Shield Technician (1)
Quad Laser Cannons (6)
Single Turbolasers (8)
Gunnery Team (4)
Engineering Team (4)
Backup Shield Generator (3)
Instigator (4)

Rexler Brath (37)
Push the Limit (3)
Heavy Laser Cannon (7)
Assault Missiles (5)
Twin Ion Engine Mk. II (1)

Colonel Vessery (35)
Veteran Instincts (1)
Heavy Laser Cannon (7)
Assault Missiles (5)
Twin Ion Engine Mk. II (1)

Obsidian Squadron Pilot (13)

Obsidian Squadron Pilot (13)

Obsidian Squadron Pilot (13)

Obsidian Squadron Pilot (13)

Obsidian Squadron Pilot (13)

Obsidian Squadron Pilot (13)

Obsidian Squadron Pilot (13)

"Howlrunner" (18)
Swarm Tactics (2)

Darth Vader (29)
Predator (3)
Advanced Targeting Computer (1)
Engine Upgrade (4)
TIE/x1 (0)

Total: 400

View in Yet Another Squad Builder

 

Die sich, grob gesagt, nur durch den Piloten des Tie Advanced unterscheiden. In der Mission wird es darum gehen, das Capital Ship des Gegners auszuschalten. Kein kompetitives Spiel; nur ein Fun-Game. Mal schauen, wie's wird.

 

:nachdenk:

bearbeitet von John Tenzer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde in Liste eins die Angriffsrakete gegen eine verbesserte Lenkrakete auf Mareek tauschen.

Der krit an den Schilden vorbei, und dann auch noch ausgewählt, herrlich.

Viel Erfolg!

€: Ich würde sogar beide Angriffsraketen rausnehmen. Wenn du für die HLC bezahlst willst du die doch bestimmt auch einsetzen.

bearbeitet von Herschet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde in Liste eins die Angriffsrakete gegen eine verbesserte Lenkrakete auf Mareek tauschen.

Der krit an den Schilden vorbei, und dann auch noch ausgewählt, herrlich.

Viel Erfolg!

€: Ich würde sogar beide Angriffsraketen rausnehmen. Wenn du für die HLC bezahlst willst du die doch bestimmt auch einsetzen.

 

Hm, tja. Aber mit der Lenkrakete ist es ist eben nur ein Schuß. Da vertraue ich dann doch lieber auf "Marksmanship". 

 

Die Angriffsraketen passen eigentlich ganz gut auf die Defender, falls die durch einen Schutzschild durchmüssen. Außerdem habe ich nur 8 Tie-Fighter zur Hand; sonst wäre eventuell ein neunter drin gewesen.

Tatsächlich hatte ich mir auch überlegt, 6 Tie-Fighter zu Black Squadron-Piloten mit "Calculation" aufzupumpen, und dann einen Kamikaze-Run auf die gegnerische Corvette zu starten. Aber dafür fehlen mir dann noch 4 weitere Star-Vipers, die mir auf keinen Fall ins Haus kommen werden.

Klar könnte ich die Karten proxen. Da es aber ein Spiel mit einem Gast wird, möchte ich hier zugunsten der Nachvollziehbarkeit und Eindeutigkeit lieber auf so "Hausregelmaßnahmen" verzichten. Kommt einfach besser; und es gibt weniger Diskussionen, die kein Mensch braucht.

 

;)

bearbeitet von John Tenzer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurz was zum Spiel:

 

Es dauerte lang. Wir kamen nach rund 2h Aufbauen wohl auf rund 5h Spielzeit. Am Ende hatte ich aus seiner Liste einen Y-Wing runtergeschossen, während bei mir 6 Tie-Fighter, ein Defender, und die Korvette in's Gras gebissen hatten. Letztere erhielt den Fangschuß durch einen A-Wing. Und das war nicht der Crynyd.

 

Ich machte einige wirklich kapitale Fehler, die schon im Listenbau anfingen, dann über die Aufstellung bis hin zum Manövrierern gingen. Epic spielt sich doch wirklich ganz anders als die 100p. Dogfights. Ich find's aber tatsächlich irgendwie cooler, auch wenn mir die lange Auf-, und Abbau-Zeit nicht gefiel. Irgendwie muss ich mich hier doch noch besser organisieren, damit das schneller geht.

 

Das Format 250 + 150 Punkte ist gut, da man so dazu kommt, seine normalen aber auch Großschiffe vernünftig auszurüsten. So würde ich es auf jeden Fall gerne wieder spielen...!  :ok:

 

Edit: Eine ausführlichere Betrachtung mit Bildern folgen beizeiten...!

bearbeitet von John Tenzer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut,

 

also gespielt wurde die Mission "Face Off" von der Mission Control Seite von FFG. Die Mission wurde von Babaganoosh geschrieben, einem sehr aktiven und moderaten Mitglied des Forums.

 

In der Mission war das Missionsziel, jeweils den gegnerischen Großraumer zu erlegen. 

 

Mein Gegner stellte auf

  • Poe Dameron (BB-8)
  • Wedge Antilles
  • Han Solo (C3PO, Predator, Assault Missiles)
  • 3x Blue B-Wings
  • Tycho Celchu mit Push The Limit
  • die Corvette (mit Leia und Jan Ors an Bord)
  • Y-Wing Dutch Vander mit zwei Protonentorpedos

Ich hatte folgende List aufgestellt.

Raider-class Corvette (Fore) (50)
Ion Cannon Battery (6)
Sensor Team (4)
Comms Booster (4)

Raider-class Corvette (Aft) (50)
Grand Moff Tarkin (6)
Shield Technician (1)
Quad Laser Cannons (6)
Single Turbolasers (8)
Gunnery Team (4)
Engineering Team (4)
Backup Shield Generator (3)
Instigator (4)

Rexler Brath (37)
Push the Limit (3)
Heavy Laser Cannon (7)
Assault Missiles (5)
Twin Ion Engine Mk. II (1)

Colonel Vessery (35)
Veteran Instincts (1)
Heavy Laser Cannon (7)
Assault Missiles (5)
Twin Ion Engine Mk. II (1)

Obsidian Squadron Pilot (13)

Obsidian Squadron Pilot (13)

Obsidian Squadron Pilot (13)

Obsidian Squadron Pilot (13)

Obsidian Squadron Pilot (13)

Obsidian Squadron Pilot (13)

"Night Beast" (15)

"Howlrunner" (18)
Swarm Tactics (2)

Maarek Stele (27)
Marksmanship (3)
Advanced Targeting Computer (1)
Engine Upgrade (4)
TIE/x1 (0)

Total: 400

 

Und so sah das dann aus:

 

post-13271-0-22898300-1448215803_thumb.j

 

In der ersten Runde entschied ich mich dazu, den Schwarm aufzulösen. Demzufolge sah's dann auch nach aufgescheuchtem Hühnerhaufen aus.

 

post-13271-0-39167700-1448215819_thumb.j

 

Naja, es gingen 2 Tie drauf. Mein Anflug gegen die X-Wing war eher schlecht. Wedge überlebte irgendwie sämtlichen Beschuss mit einem Hüllenpunkt. Ab dem Zeitpunkt bis zum Ende des Spiels.

 

post-13271-0-61463700-1448215834_thumb.j

 

Die flankende Gruppe Defender hatte sich gelöst, aber von dem einstmals als wichtig geplanten Tie-Schutzschirm für den Raider war nicht viel übrig geblieben. Der Y-Wing Dutch Vanders bekam zwar einen schönen Ionen-Batterie-Hit ab, aber...

 

post-13271-0-51556400-1448215857_thumb.j

 

...es gelang nicht, ihn mit der Corvette zu überfahren, da sie kurz vor ihm zu stoppen kam. Die entscheidenden 2 cm. Die Antwort der Rebellen knallte somit richtig böse in das Hauptschiff rein.

 

post-13271-0-49739500-1448215876_thumb.j

 

Naja, die Rebellen wichen dem Raider aus, und meine Flanker schafften es nicht, die Front der CR-90 auszuschalten. Dafür ging dann das Heck meiner Corvette drauf.

 

post-13271-0-95991700-1448215889_thumb.j

 

...und Tarkin musste nach einer taktischen Analyse, die ergeben hatte, "dass der Angriff der Rebellen eine potentielle Gefahr darstellte, in der Stunde des Triumphs das Schiff evakuieren".

 

post-13271-0-89230200-1448215903_thumb.j

 

Die Rumpfcrew des Raiders gab noch den letzten trotzigen Befehl "Rammgeschwindigkeit ausführen!", und der Bug der Corvette fraß sich mit Gewalt in die hintere Flanke der Corvette.

 

post-13271-0-64421700-1448215914_thumb.j

 

Alas, der letzte Schuss des A-Wings fraß sich durch die Frontpanzerung des gebeutelten Raiders und ließ nur noch als ein brennendes Wrack führerlos im All treibend zurück...!

 

 

Sieg für die Rebellen.

 

Fazit:

 

:schreiben:

 

Das war mein erstes Epic-Spiel und man merkte die mangelnde Erfahrung in diesem Spielformat doch recht deutlich. Das zeigte sich in der Aufstellung, im Formationsflug, der Zielauswahl, und selbst in der Liste.

 

Liste:

 

Ich weiß nicht, warum, aber irgendwie muss ich mit dem Waffenmeister der hiesigen Garnision noch mal ein Wörtchen reden.

Die Ionenbatterie in die Nase und den Single Turbolaser in's Heck zu legen, war einfach dumm. So hatte mein Gegner einen offensichtlichen Reichweitenvorteil.

 

Marek hatte unbedingt "Push the limit" gebraucht. Ich halte diese Fähigkeit für obligat, sobald man die Fähigkeit zum Boost bekommt, und hatte das gerade in diesem Spiel gut bestätigt bekommen.

 

Rexler hätte eher ein Predator gereicht. "Push the limit" war etwas "Over the top".

 

Formationsflug:

 

Mit dem Auflösen des Schwarms wegen der Assault Missile auf dem Falcon verlor der auch gleich seinen Punch und zerfaserte fast ohne Gegenwehr. Hier hätte es Sinn gemacht, den Schwarm trotz der Rakete in zwei Wellen gerade wegs auf den Gegener zu fliegen zu lassen, um den Abschuss der Rakete zu provozieren und dann ganz schnell die B-Wings zu binden, die Böse an dm Raider fraßen.

 

Aufstellung: 

 

Oh, boy!

 

Hier machte ich wirklich Murks! Die schweren Flanker (Defender und der Advanced) waren viel zu weit weg, um groß Wirkung zu erzielen. Und das 4 Runden lang. Sie hätten eher nahe den Tie Fightern als dritte Welle Sinn gemacht, um aus den hinteren Rängen zu zulangen und dann einen Sturm auf die Korvette zu wagen.

 

So konnte sich mein Gegner, gerade durch die panische Auflösung des Schwarms ohne Probleme auf den Raider stürzen, mit dem entsprechenden Ergebnis.

 

Und der Raider stand viel zu nah am Rand. Erst ab Runde 3 fiel mir auf, dass die Karre keinen Schwenk durchführen konnte, ohne mit dem Hinterteil nicht über den Spielfeldrand zu hängen (und dann verlustig zu gehen).

Das ließ dann nicht viel Optionen zum Manövrieren übrig.

 

:facepalm:

 

Trotz allem war es ein wirklich schönes Erlebnis. Ich würde jetzt nicht regelmäßig Epic spielen -dies aus dem unten zu nennenden Grund - kann mir aber durchaus mal zu besonderen Anlässen so ein Spiel vorstellen.

Die Energieverwaltung der Großraumer macht Spaß und gibt dem Ganzen ein schönes strategisches Element mit.

Auch die Anforderungen an Listenbau und das Fliegen sind anders, als es bei Dogfighting der Fall ist. Epischer eben.

Das Format, dass wir gewählt hatten, war auch angenehm zu händeln. Auf diese Weise konnten wir die Korvetten zu den Monstern machen, die sie sein sollen. Dies, indem wir die Punktzahl für die Korvetten von der der eigentlichen Eskorte abtrennten.

Ich denke, wir werden es in Zukunft weiter so handhaben.

 

Das Einzige, was mir nicht gefiel, war die Aufbau-, und Abräumzeit. Ich denke, gute 4 Stunden gingen allein dafür drauf, vielleicht auch 'ne halbe Stunde weniger.

Ich werde mir hierzu nochmal Gedanken machen, mich besser zu organisieren.

So, wie es jetzt ist, ist dieser Grund der entscheidende, der uns eher von öfteren Epic-Spielen abhalten könnte. Was im Grunde schade ist...!

 

;)

bearbeitet von John Tenzer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Netter Bericht vom Epic Spiel. Die Matte gefällt mir sehr gut. EIn schönes blau.

 


Und der Raider stand viel zu nah am Rand. Erst ab Runde 3 fiel mir auf, dass die Karre keinen Schwenk durchführen konnte, ohne mit dem Hinterteil nicht über den Spielfeldrand zu hängen (und dann verlustig zu gehen).

Das ließ dann nicht viel Optionen zum Manövrieren übrig.

  Soryy, aber: HAHAHA.. :D  Tja, das ist wirklich doof. Aber man lernt halt nie aus.

 

4 Stunden sind wirklich schon sehr lange für Auf- und Abbau.  Das sollte mit Vorbereitungen (Baseplättchen, richtige Flieger und gedruckte Listen) aber in den Griff zu kriegen sein.

 

Bin auch mal auf das ersteEpic-Spiel mit 2 Großschiffen gespannt. Einziges Problem: ich hab noch keine Raider :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit den 150 Punkten hatte der Raider dank seiner Ausrüstung das Potential zu 3 Schüssen pro Runde voraus, und noch 2 weiteren zur Seite. Das war schon ordentlich. Vom Regelkonstrukt her gefällt mir die Raider sehr gut. Und stabil genug ist sie auch - wenn man sie nicht allein gegen die gesamte Front des Gegners anlaufen läßt.

 

Netter Bericht vom Epic Spiel. Die Matte gefällt mir sehr gut. Ein schönes blau.

 

Das ist zweimal die gleiche "Space Blue Mat" von Micro Art Studio. Schön neutraler Hintergrund. Genau richtig für meinen Geschmack...!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da passen jeweils 4 Interceptoren, 4 Advanced oder 4 Fighter drunter. Mit den Bombern soll's leider nicht klappen, des Bombenschachts wegen. Hatte ich aber bisher nicht ausprobiert.

Wenn ich morgen dran denk', schau ich mal nach, ob's doch funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schickes Schiff, habe zwar noch nie Epic gespielt, aber da werde ich wohl mal wieder schwach.

Hast du eine englische oder deutsche Version?

(Wegen Erscheinungsdatum)

Ich (und viele andere) warte immer noch auf die "im November" erscheinende Ghost.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die englische Version. Mit den deutschen Versionen kann ich hier vor Ort nichts anfangen. ;)

 

post-13271-0-27649100-1451844091_thumb.j

 

Also Interceptors passen, und Advanced passen auch unter das Teil.

 

Bomber indes leider nicht, weil der Bombenschacht den Zugang zum Docking-Ring versperrt. Was ein bißchen schade ist, da gerade die von einem sicheren Deployment profitieren.

Wer also Bomber an dem Teil angedockt sehen will, wird wohl oder übel zu Bastelmesser und Magneten greifen müssen...!

 

:schreiben:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

O.k.,

ich hatte mich nach dem Debakel letztes Mal nun doch noch durchgerungen, ein weiteres Turnier zu spielen. Dieses Mal ging es ins Winter Turnier. Es ging über 3 Runden Standard Dogfight. Da die Liste vom letzten Turnier im Grunde gut funktioniert hatte, entschloss ich mich die wieder mitzunehmen, mit etwas modifizierter Punisherausrüstung.

"Redline" (27)
Fire-Control System (2)
Extra Munitions (2)
Plasma Torpedoes (3)
Cluster Missiles (4)
Autothrusters (2)

Lieutenant Colzet (23)
Fire-Control System (0)
TIE/x1 (0)

Darth Vader (29)
Predator (3)
Advanced Targeting Computer (1)
Engine Upgrade (4)
TIE/x1 (0)

Total: 100

View in Yet Another Squad Builder

Und die Kamera blieb zu Haus... :facepalm:

Dieses Mal standen gegen mich:

1. Runde (Empire)
 

Krassis Trelix (36)
Ion Cannon (3)
Proton Bombs (5)
Recon Specialist (3)
Proton Rockets (3)
Proton Torpedoes (4)
Stealth Device (3)
Slave I (0)

"Whisper" (32)
Veteran Instincts (1)
Fire-Control System (2)
Rebel Captive (3)
Advanced Cloaking Device (4)

Total: 99

View in Yet Another Squad Builder

Hmmm, ziemlich Toplastiges Build! :nachdenk:
 

post-13271-0-31513400-1453107118_thumb.j

 

Ich baute meine Formation von Colzet (mittig)/Punisher/Vader (außen) in meiner linken Ecke auf, er seine zwei Flieger in der entgegengesetzten Ecke. Während er mit Krassis direkt auf Angriffskurs flog und ich mich in vertikal gestreckter Formation mit Vader als außengelagertem Formationsführer über die Flanke näherte, kam Whisper über Osten eher langsam heran.
Ich beschloss, Krassis erst mal links liegen zu lassen, und schaffte es, mit Vader und Redline Whisper ins Target Lock zu bekommen; dies zu einem Zeitpunkt, an dem er in seinem Anflug vergessen hatte, sich zu enttarnen.
 

(Edit:
Er bemerkte das erst, als Colzet und Krassis schon gezogen und ihre Aktionen gehabt hatten. Mir fiel's schwer, aber dann bestand ich schon darauf, das Enttarnen nicht zuzulassen. Einfach deswegen, weil schon zuviel geschehen war, und es beim Enttarnen sich um einen möglichen Einsatz einer schiffseigenen Fähigkeit handelte - nicht um einen reinen Protokollfehler!)

 

Vader legte gut genug vor, um dessen Schilde zu knacken, dann kam ein Plasmatorpedo und zerlegte das Phantom des Gegners.

Danach war Krassis im Grunde nur noch ein fettes langsames Ziel für mein komplettes Team und segnete bald darauf das Zeitliche.
 

Sieg: 100 - 0 :D

 

2. Runde (Rebellen)

Blue Squadron Novice (24)
BB-8 (2)

Blue Squadron Novice (24)
R2 Astromech (1)
Integrated Astromech (0)

Gold Squadron Pilot (18)
Twin Laser Turret (6)

Gold Squadron Pilot (18)
Twin Laser Turret (6)

Total: 99

View in Yet Another Squad Builder

Twin Laser Turrets. Hm, noch nie gegen gespielt! :nachdenk:

 

post-13271-0-49981000-1453107870_thumb.j

 

Mein Gegner stellte seine Flieger breit über seine Kante mit den beiden X-Wing jeweils außen auf. Ich meine Jungs seitenbezogen invertiert zum ersten Spiel in meiner rechten Ecke.
Im ersten Anflug zog er über Barrel Rolls den BB-8-Wing vor seinen rechten Y-wing, während er sich mit den anderen zu dem Pulk seiner Flieger zusammenschob, sodass später die X-Wings die Speerspitze bilden sollten.
Ich verzögerte den Anflug mit Colzet, benutzte den Punisher als Speerspitze (beide flogen durch die Lücke zwischen den beiden nord-östlichen Asteroiden durch) und ließ Vader über des Gegners Kante in den Pulk stechen. Bei dem Nahkampfgefecht in der Mitte brillierten unser beider Angriffswürfel durch Unfähigkeit. Meine Clusterraketen brachten insgesamt vier Schaden durch - gegen Y-Wings wohlgemerkt!

Es fiel immerhin der BB8-Wing durch ein Schuß ins Heck durch Colzet, sowie einer der Y-Wings durch Vader.

Ich hatte mit dem Manövrieren recht Glück, da Vader sich in der Mitte im Knäuel verfing und ein paar Runden lang ohne Aktionen da stand. Da sich meine Fighter aber immer irgendwie in RW1 seiner TLTs aufhielten (oder mein Gegner, wenn, eher unterdurchschnittlich würfelte), kamen sie da recht unbeschadet bei raus.
Und als sich der Knoten auflöste, der Punisher über die Westflanke nach Süden rollte und die beiden Advanced das Gleiche taten, den letzten Y-Wing zu jagen, ging letzterer durch einen Plasmatorpedo-Schuss Redlines drauf.
Aber nicht, ohne dass der Punisher selber noch dem letzten X-Wing zum Opfer fiel - welcher es geschafft hatte, sich nach Ablaufen der Zeit irgendwie bis dahin unbeschadet durchzumogeln.
 

Sieg: 75 - 40 :ok:

 

3. Spiel (Rebellen): FINAL-SPIEL

Chewbacca (42)
Predator (3)
Recon Specialist (3)
Jan Ors (2)
Anti-Pursuit Lasers (2)

"Leebo" (34)
Predator (3)
"Mangler" Cannon (4)
Anti-Pursuit Lasers (2)
Outrider (5)

Total: 100

View in Yet Another Squad Builder

Bis dato hatte ich - aus welchem Grund auch immer - noch nie ein Spiel gegen eine Liste gewonnen, in der mindestens irgend ein YT-Typschiff drinne war. Demzufolge war ich dann doch gespannt darauf, zu sehen, was dieses Mal schief gehen würde.

 

:aufsmaul:

 

Ich stellte meine Colzet (Innen)-Punisher-Vader (Außen)-Kette in meiner rechten Ecke auf; mein Gegner seine YTs in der linken, mit Leebo am äußeren Rand. Er bekam die Initiative.

 

post-13271-0-39861400-1453107878_thumb.j

 

Er selber zog seine Schiffe relativ gleichmäßig geradeaus vor, während meine wieder im Bogen durch das Asteroidenfeld stießen.
Vader rollte über meines Gegners Kante heran, bemühte sich dabei aber, außerhalb der Reichweite der Manglerkanone zu bleiben. Redline und Colzet bildeten einen Zangenangriff gegen den exponierten Chewie und ab der 3.Runde nach Aufschließen ging das Fellknäuel im Nahkampf in einem Feuerball unter - Plasmatorpedos und Clusterraketen hatten mit Vaders Sniper-Schüssen und Colzets ´"Hit-zu-Crit"-Magie dem Wookie genug Schaden aufgezwungen, sodas er einknickte.
Vader und Colzet hatten dabei schon ihre Schilde verloren - und auch Redline hatte nur noch einen Schild übrig, als Leebo wendete und versuchte, sich wieder zu seines eigenen Spielers Kante zurück zu ziehen - mit Redline und Colzet auf den Fersen. Und Vader, der über einen weiten Bogen und meine Seite wieder auf die Mitte einschwenken sollte.
Ab dem Zeitpunkt "turtelte" ich nur noch mit den Advanced und ließ "Redline" die Hauptarbeit erledigen. Leebo konnte den imperialen Fightern nicht entkommen. Er entschloss sich dann mit einer Kehre sich zu stellen und fraß eifrig weiter Raketen.
Leebo schaffte es sogar im Gegenzug, Vader eine "Major Explosion" mit "PS 0"-Crit reinzuhauen. Dies nutzte ich aber, um ihn mit Vader durch Blockade zurecht zu legen, und weiter mit Redlines Hauptgeschütz und Colzets "Crit-Zauber" zu bearbeiten.
 

post-13271-0-06968500-1453061298_thumb.j

 

Als er nur noch mit einem Hitpoint und - dank Colzet - dem Crit "Pilot geblendet" quasi vor 3 Geschützrohren stand, gab er auf...! :aufgeben:

 

Sieg: 100 - 0   :victory: 

 

Fazit: :gking:

 

Määääään, endlich!

 

post-13271-0-86536800-1453051893_thumb.j

 

Vielleicht mag das der Viel-Turnierspieler anders sehen. Aber nach der Serie letztes Jahr (Liste minderwertig/ Verlieren wegen technischen Fehlers/Würfelpech: und dabei trotzdem sehr oft Zweiter), ist dieser erste Turniersieg überhaupt - selbst in unserem popeligen Kleinstadt-Turnier - eine kleine Katharsis gewesen.
Keine Niederlage über Freaksituationen, Würfel funktionierten durchschnittlich, Spielatmosphäre war angenehm (die WAAC-Spieler vom letzten Mal hatten beim Schnee keinen Bock, aus Amsterdam anzureisen) und die Verteidiger von Recht und Ordnung konnten den Sieg holen, ohne eine Deckliste dafür bemühen zu müssen. Und dabei sogar noch den YT-Schiffen mal richtig schön den Mittelfinger gezeigt.

Mit bis zu 4 Schiffen auf der Gegenseits kommt die Liste gut klar. Immerhin hat sie bis jetzt eine Bilanz von 6:1 Siegen mit 4 Wipe-Outs, wobei die eine Niederlage auch nur protokollarisch bedingt war (und ich sie deswegen für mich selber trotzdem als Sieg werte).

Gegen richtige Schwärme wird's aber dann doch gefährlich, wenn man die nicht im Alpha-Strike rechtzeitig ausdünnen kann.
Wenn man meine Würfe mit denen des Gegners vergleicht, kann ich auch nicht sagen, dass untereinander eine große Disbalance bestand. So gesehen war es sogar ehrlich erarbeitet.

 

:schland:

 

Die Liste hat wieder perfekt funktioniert:
 

"Redline" ist der Amboss der Kette, auf den "Magier" Colzet und Vader den Gegner hämmern. Das Schöne an der Liste ist, dass der Gegner sich eigentlich nur zwischen Pest und Cholera entscheiden kann, wenn man den Zangenangriff mit "Redline" als Kern gut hinbekommt:

 

  • Auf Colzet schießen lohnt sich im Alpha-Strike für den Gegner nicht, weil er wenig substantiellen Schaden an frischen Schiffen macht.
  • Redline kommt zwar durch die Mitte, kann aber den gegnerischen Alpha-Strike gut aufsaugen, auch dank Autothrusters, solange der Gegner nicht mit TLTs oder Sekundärwaffen kommt. Der Trick ist hierbei, dafür zu sorgen, dass der Erstkontakt wirklich nur bei RW 3 stattfindet. Danach ist's egal.
  • Vader kommt immer über die Flanke. Um den zu fassen zu kriegen, muss der Gegner seine Formation auflösen. Und dann kann er sein Feuer nicht mehr konzentrieren.
  • Sobald ein gegnerisches Schiff Hülle-Schaden hat, wird Colzet zum Fluch: Eben weil er nicht mal schießen - geschweige denn treffen - muss. Solange er über FCS sein Target Lock bekommt*, kann er ganz entspannt Schadenskarten drehen. Und das vermurkst im Middle-, bis Late-Game zumindest die Aktionsprioritäten des Gegnerschiffes - oder macht im günstigsten Fall noch Extra-Schaden, wenn er auf "Direct Hit" oder "Major Explosion" dreht.

 

*Wenn man's recht bedenkt, hatte ich gerade in den letzten beiden Spielen mitunter Colzets FCS vergessen. Schade!

Naja, macht nix.

 

Ich würde sagen: "Klassenziel erreicht!"

 

 

:yeah:

bearbeitet von John Tenzer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glückwunsch zum ersten Turniersieg. Die Liste sieht echt ganz gut aus und ist nicht gerade eine Standardliste.

 

Gab es Plastik-Munitionschips? Cool.

 

Zu den Spielen: tja. was soll man sagen: Wo sind die Bilder :P

Im ersten hätte ich wohl auch so gehandelt. Bewegungen waren schon weiter durch. Kann man nicht mehr viel machen. Ist halt so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gab es Plastik-Munitionschips? Cool.

Zu den Spielen: tja. was soll man sagen: Wo sind die Bilder :P

 

Ja, Plastik-"Ersatz-Mun"-Chips! Ich finde sie nicht so schön, aber sie erweitern meine Sammlung um ein weiteres Item, was ich noch nicht hatte. Pokemonitis behandelt, einstweilen...!

 

;)

 

Ich habe den Bericht noch einmal um Set-Up-Bilder erweitert, die ich mit Vassal erstellt hatte. Die entsprechen ziemlich genau den Setups gestern - inklusive Hindernissen. Vassal werde ich wohl auch in Zukunft zur Kartenerstellung nutzen; jetzt, da dieser Tage Mission Control einfach nicht mehr von FFG gepflegt wird. Ist etwas schade, weil's einen Stilbruch mit reinbringt - Kein rotes Raster mehr - aber zu verschmerzen. 

 

:schreiben:

 

Nebenbei muss ich sagen, dass ich auch zum ersten Mal das neue Damage-Deck getestet hatte. Ich finde das weit besser als das alte - solange beide Spieler das Deck nutzen müssen - weil es einfach immer greifende Effekte hat, im Gegensatz zum Alten.

Wäre schön, wenn FFG das zum zweiten Mal rückwirkend doch wieder exklusiv verpflichtend macht - und dann es eben im Blister anbietet, anstatt es Spielern so frech mit der Blue Box aufzuzwingen.

 

Und der neue T-70 ist vom Modell und seinen Flugeigenschaften her sehr cool geworden. Einfach, weil seine Bewegungen viel weniger vorhersehbar sind als die des T-65. Das er mit dem integrierten Astromech jetzt schon "7" Hitpoints haben kann, macht ihn nur noch zusätzlich dem T-65 weit überlegen. Ich frage mich, wie FFG das vernünftig fixen will.

 

:nachdenk:

bearbeitet von John Tenzer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:ok:

Gratz!

Sehr klasse - und das noch vor der Veteranenbox. (Mit erscheinen dieser hatte ich einen Turniersieg bei Dir quasi als obligatorisch eingeplant... ;) )

Danke für die Berichte.

BG!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:ok:Gratz!Sehr klasse - und das noch vor der Veteranenbox. (Mit erscheinen dieser hatte ich einen Turniersieg bei Dir quasi als obligatorisch eingeplant...!

Thanks.

Mal schauen , ich freue mich aber auch schon da drauf, mal mit drei vernünftigen Defendern das Feld unsicher zu machen...:

Onyx Squadron Pilot (32)

Twin Ion Engine Mk. II (1)

TIE/x7 (-2)

Onyx Squadron Pilot (32)

Twin Ion Engine Mk. II (1)

TIE/x7 (-2)

Colonel Vessery (35)

Veteran Instincts (1)

Tractor Beam (1)

Twin Ion Engine Mk. II (1)

TIE/D (0)

Total: 100

View in Yet Another Squad Builder

bearbeitet von John Tenzer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.