Jump to content
TabletopWelt

GW-Neuerscheinungen für Warhammer Fantasy


Empfohlene Beiträge

Was soll eigentlich immer dieser Schwachsinn mit "Die Regeln sind kacke, altbacken, was neues muss her,..."? Die 8. Edition, die gefällt mir nicht. Aber zur Zeit der 7. Edition gab es noch genug Spieler. Ich für meinen Teil mache andere Dinge dafür verantwortlich, dass es bei Warhammer bergab geht.

Die unausgegoren 8. Edition mit ihren Regeln, die dazu verleiten viel mehr Modelle zu kaufen, die allesamt wesentlich teuer geworden sind. Und dann haben die gar keine Ahnung mehr von der Spielbalance und bringen Modelle raus, die in Punkten nichts kosten, aber alles können und dann so geniale Modelle wie bei den Echsen, die aber allesamt spieltechnisch scheiße sind. Und dann haben insbesondere die Echsen in der wichtigstens Sektion quasi keine Auswahl.

Bretonen haben schon seit einem Jahrzehnt nichts neues Erhalten, wie sollen die sich verkaufen?

Während 40K bereits nach zwei Jahren eine neue Version erhalten hat (wie groß die Unterschiede sind kann ich nicht beurteilen), warten diverse Fantasyarmeen seit dem ersten Halbjahr 2013 auf ein FAQ.

Und generell muss man sich nicht wundern, wenn man alles einstellt, was dem Kunden das Gefühl gibt, nicht nur fürs Geld ausgeben gebraucht zu werden.

 

Warhammer spiele ich immer noch, weil ich es liebe Einheiten in Formationen über das Spielfeld zu schicken. Wenn ich Skirmish-Spiele will, wähle ich sicherlich nicht mehr GW.

bearbeitet von Natasake
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 639
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

@zavor

 

Natürlich. Und auf den gleichen Bildern, sind die Modelle mit den Rundbasen drauf. Auf Bildern drum herum zu diesem Release Chars und RnF Modelle auf eckigen Bases. Es gibt Bilder von zwei Modellen auf Rundbases und alle schreien "Untergang". ;)

 

Dazu wollte ich nur aufzeigen, dass man erst einmal die Suppe abkühlen lassen sollte, bevor man sich die Schnauze verbrennt. Das der geneigte WH-Spieler es aber liebt sich an Gerüchten die Fresse zu verbrennen, werde ich hier wohl eh alles umsonst geschrieben haben und mir wird jetzt aufgezeigt werden, welche Gerüchte doch für den Untergang von WH sorgen werden. Scheiß egal wie wenig von der 9. Edition wirklich bekannt ist. Ist ja auch egal. GW bleibt auf ewig eine Hassliebe^^

 

Die 9. Edition wird bestimmt voll Scheiße! Aber um mich zu überzeugen, kaufe ich vorsichtshalber doch mal das Regelbuch... jetzt wo ich es hier liegen habe, muss ich doch auch mal ein bis zwei Testspiele machen. Und eigentlich sieht dieses Gigantomonster doch nicht so verkehrt aus. Und die Regeln sind auch nicht so übel. 

 

So wird es laufen. Wetten? :)

 

Also wartet doch mal alle ab, bis näheres bekannt ist. Im Moment ist es Aufregung wegen fast nichts. Und so schlecht, wie die 8. bei ihrem Release geredet worden ist, kann es ja fast mit der 9. nur besser werden (wenn man sich mal an das zurück erinnert... und davor für die 7., und davor für die Übergangs Kriegerischen Horden zwischen 5. und 6^^). Immer das selbe. Seit Jahr und Tag.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem mich die Regeln der 8. Edi damals 2010 vom Spiel vertrieben haben (der Unterschied zur 6./7. Edi war einfach zu groß), finde ich das System jetzt mit etwas Abstand gar nicht so schlecht. Inzwischen würde ich sogar sagen, 7. und 8. Edi sind in etwa gleich gut, sie haben nur unterschiedliche Fehler. Dass das Regelwerk so schlecht sei und unbedingt einen Neustart brauche, sehe ich absolut nicht. Im Gegenteil, das System erlaubt spielen auf ziemlich hohem Niveau, weil es sehr viele Feinheiten und Synergien gibt.

 

Und an die Leute die froh sind, dass es endlich einen kompletten Bruch gibt: den gibt es bei den Regeln eben genau nicht! Da soll es nur eine Edi 8.1 werden, aber alles andere außer den Regeln soll sich massiv ändern.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Inzwischen würde ich sogar sagen, 7. und 8. Edi sind in etwa gleich gut, sie haben nur unterschiedliche Fehler.

Was eben schon immer das Problem war.

Man hat mit einer neuen Edition nicht bestehende Fehler korrigiert bzw versucht zu korrigieren.

 

Darum wird die 9. Edi sicher nicht besser, sie wird nur anders.

Und weil alles neu ist wird es gut 2 Jahre dauern bis die neuen Fehler richtig auffallen und per Hausregeln korrigiert werden

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich diese ganzen Gerüchte höre fürchte ich auch, daß die 8. Edi wohl meine letzte war. Da ich eh nur im kleinen Kreis spiele ist es nicht so schwer bei dieser Edition zu bleiben.

Der Hauptgrund ist, daß ich einfach keine neue Armee aufbauen werde. Zum einen wegen der Zeit zum anderen wegen der Preise. Damit bin ich natürlich auch einer der Kunden die GW kaum Geld einbringen, da ich nur hier und da etwas Kaufe um meine Hochelfen noch etwas auszubauen. Mit meinem Bemahltempo hat das bisher ganz gut gepasst, daß ich alle neuen Modelle hatte bis wieder neue herausgekommen sind.

 

Die End-Times-Bücher hab ich mir nicht zugelegt, da sie mir einfach zu teuer waren. Habe aber aus Forenbeiträge ungefähr mitbekommen was sich ändert.

 

Ich hatte eigentlich gehofft, daß sich die Änderungen darauf auswirken, daß es weniger Armeebücher gibt, dafür aber umfassendere. Am beispiel der Elfen eben ein Armeebuch die alle Einheiten der 3 Völker enthält mit denen man dann frei kombinieren kann. Damit hätte man weiter Themenarmeen der einzelnen Völker spielen können, oder schön kombinieren können. Das hätte mich wohl auch veranlasst noch einige andere Modelle mit der Zeit zu kaufen.

Wie das ganze Balance-Technisch mit anderen Armeebüchern auszugleichen ist, ist natürlich eine andere Frage.

 

So wie ich die Gerüchte sehe Baut GW aber mehr darauf völlig neue Armeen zu erstellen. Was bedeutet, daß man nur noch wenig seiner alten Modelle nutzen kann. Und genau das ärgert mich maßlos. Ich habe Jahre damit verbracht meine Armee aufzubauen und zu bemahlen. Und nun werde ich ein Großteil der Modelle nicht mehr nutzen können? Und im Vergleich zu einem Echsenspieler geht es mir da ja sogar wohl noch gut.

Nein da bleibe ich lieber bei der alten Edition mit all ihren Schwächen.

 

Was die Limitierten Einheiten Angeht... daß ist aus meiner Sicht wirklich das letzte und widerspricht irgendwie der Vereinfachung durch Zusammenlegung. Dir Übersichtlichkeit, die ich Gewinne, dadurch, daß es weniger Völker gibt geht wieder verloren, weil andauernd irgendwo eine kurze Zeit eine Limitierte Einheit mit ihren eigenen Regeln herauskommt.

Ich kenne meinen Gegner eigentlich ganz gern, und weiß was mich erwartet. Zu den Zeiten als die Armeebücher noch keine Hardcover waren und Preislich noch nicht vollkommen den Rahmen gesprengt haben hab ich mir noch jedes zugelegt.

 

Ich denke GW verabschiedet sich mit diesem Verhalten von vielen alten Spielern, die sowieso nicht mehr so viel Umsatz machen und nicht nochmal eine neue Armee (vor allem zu den Preisen) aufbauen wollen. In der Hoffnung neue Kunden zu gewinnen.

Ob das Aufgeht kommt wohl darauf an ob es genügend gibt die mit dem neuen Anfangen, damit die Spieler auch Gegner haben. Aber wahrscheinlich wird das der Fall sein, auch wenn ich es GW gönnen würde, daß die neuen Regelbücher wie Blei in den Regalen stehen und alle fröhlich die alte Edition weiterspielen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da bin ich ganz bei dir.

Wollte nur den ganzen Postern widersprechen, die die 8. so furchtbar finden...

SORRY, aber die 8. war furchtbar und hatte nur einen Zweck, nämlich den verbliebenen Spielern annähernd genau so viel Kohle aus der Tasche zu ziehen wie zu glorreichen Zeiten. Endtimes war dann noch das Sahnehaeubchen an Frechheit und Unverschämtheit.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Und an die Leute die froh sind, dass es endlich einen kompletten Bruch gibt: den gibt es bei den Regeln eben genau nicht! Da soll es nur eine Edi 8.1 werden, aber alles andere außer den Regeln soll sich massiv ändern.

Wenn die Bases tatsächlich von eckig auf rund umgestellt werden sollten, halte ich (ohne dem jetzt eine Wertung geben zu wollen) das für einen weitaus größeren Bruch als alles was sich von der 7. auf die 8. Edition verändert hat.

Warhammer ist ein Spiel, in dem man Rechtecke mit 90°-Sicht-Winkel über eine Oberfläche schiebt. Die Figuren, die oben drauf stehen, sind eigentlich nur Zierde (regeltechnisch gesehen). Runde Bases würden da schon sehr viel am Spielprinzip ändern. Das ganze "statische" Prinzip, das Warhammer irgendwie ausmacht, ist ja an die Vierecke gebunden, oder? :ka:

... aber man darf gespannt sein... vllt. lösen ja diese Baseplatten im Hdr-Style alles...

Ich hab auch irgendwo was von "verschiedenen Formationen" gehört. Vllt. kommen diese HdR-Bases ja dann nicht nur als rechteck, sondern auch im "Tercio", "Dreieck", oder "Herz-Formation". :D

 

Ich versuche, nachdem ich beim 8.-Edit-Release "voll enttäuscht" war mal eher die positiven Seiten zu beleuchten. Zb kann ich mir vorstellen, dass das neue "Einheitselfenvolk" bestimmt variabel genug spielbar ist, dass man "Aspekt/Themenarmeen" weiterhin gut spielen kann. Was Turnier und co. betrifft wird dann bestimmt eh wieder sehr viel gehausregelt, sodass dann am Ende wieder was halbwegs brauchbares bei rumkommt.

 

Sorgen bereiten mir da eher diese "friss oder stirb"-Releases, die evtl. nur zeitweise/limitiert zu haben sind... wenn ich sowas haben wollte, würde ich ein Trading Card Game zocken... das fand ich bei Tabletops immer gut, dass es eben nicht so ist, wie bei TCGs...

bearbeitet von AppleTree
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Runde Bases würden da schon sehr viel am Spielprinzip ändern. Das ganze "statische" Prinzip, das Warhammer irgendwie ausmacht, ist ja an die Vierecke gebunden, oder?

Nö, nur weil die Bases Rund sind müssen die Modelle nicht automatisch 360° sicht haben.

Auch mit Runden Bases gibt es Front/Seite/Rücken, nur ist dann halt die Ausrichtung des Modelles selbst wichtig dafür um fest zu stellen wo vorne und wo hinten ist

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab auch irgendwo was von "verschiedenen Formationen" gehört. Vllt. kommen diese HdR-Bases ja dann nicht nur als rechteck, sondern auch im "Tercio", "Dreieck", oder "Herz-Formation". :D

Ich will dann aber auch Schildkröte und Stachelbeere als Formationen :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Tatsache, dass man auf den Bildern Kriegsmaschinen (und nur selbige) auf Rund- (bzw. Oval-)bases sieht, könnte das alles aber auch relativieren...soll heißen: Vielleicht kriegen nur die Kriegsmaschinen und co. Rundbases (mit welcher Begründung auch immer), da es bei denen ja ohnehin egal ist (also was Sichtwinkel angeht, können sich ja frei drehen). Ist bei den Flugbases ja nicht anders, die sind doch auch schon immer rund. Vielleicht ist die Begründung dann eben jene. Also: "Modelle, mit 360* Sichtwinkel erhalten Rundbases um oben eben jenes zu verdeutlichen"

Chars (wie auf dem Bild) behalten dann vielleicht trotzdem eckig, weil die sich ja einer Einheit anschließen können.

Wäre zwar komisch mit "mal so mal so" aber immernoch besser als Kriegsmaschinen ohne Base (wie Speerschleuder und Kanone), das fand ich immer blöd.

 

Edit: @Kodos der Henker

Das wird dann aber echt schwierig..."Die Augen von meinem Speerträger schielen..." ;)

bearbeitet von Kurgan
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn wirklich auf runde Bases umgestellt wird, hoffe ich dass jemand (muss ja nicht GW sein) auf die Idee kommt, Bases anzubieten, die aus eckigen Bases runde machen

 

Also im Prinzip runde Plättchen mit Rand, in die man die eckigen hineinstellen kann.

 

Aber mal sehen ...

 

Kahless

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn wirklich auf runde Bases umgestellt wird, hoffe ich dass jemand (muss ja nicht GW sein) auf die Idee kommt, Bases anzubieten, die aus eckigen Bases runde machen

 

Also im Prinzip runde Plättchen mit Rand, in die man die eckigen hineinstellen kann.

 

Aber mal sehen ...

 

Kahless

 

Genau das habe ich mir auch das erstemal gedacht, als ich von den runden Bases gelesen habe. Wäre jetzt davon ausgegangen das GW selbst eine Art Addon für eckige Bases anbieten wird, welche man von unten aufstecken kann. Schwups, hat man runde Bases. Natürlich werden die Einheiten unverändert mit viereckigen Bases ausgeliefiert. So kann man mit den Addons ja zusätzlich Geld verdienen. ;)

bearbeitet von Dwarfgasem
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von Harry (falls wir es noch nicht hatten)

 

 

My final thought before I go paint something .... it is everybody's assumption that the rumoured 'six' will ALL be familiar.
that most stuff will be saved and crammed into one 'faction' or another.

The only two I am certain of is Humanity and Chaos.
You have to retain humanity to have some connection with the game. (But I don't think these will be familiar as the either Bretonnians or Empire 500 years on).
Chaos is as GW as .... square bases for fantasy Also ... they look set to win!

After that I wouldn't bet on anything.
I think Skaven stand the best shout. Rats seem to do well after a bit of death and destruction and they are also a GW creation. BUT they were introduced as Chaos Ratmen .... so they might get rolled into Chaos?
I think some sort of Undead must be in there ... it's not like they will be short of dead bodies after the dust settles on the End Times. Will they be familiar as either VC or TK? Can't see why they would.

Everything else (If for no other reason that it is too generic and un protected) seems to be set to be knocked back into the stone age or into the history books. High Elves sink? Dwarves disappear under the mountains? Elves return to tree hugging in the deep woods. Lizardmen leave the planet. Who's going to left who can put up a fight? ... and we still have slots to fill.

I wouldn't bet against Fishmen Ichthyosapiens ... no one is fighting in the oceans ... or Insect men ... insects survive everything ...or some sort of Sky living birdmen/angels type thing as no one is fighting in the air especially either.

There was rumour about a new race for Warhammer ages ago. I don't remember the details but their were two parts to it. 1) they needed to find the Fantasy equivalent of SM and 2) They had always been here, part of the warhammer world just not visible.

So a race that lived underground and stayed out of everyones way, (Bit like the Skaven ... assumed not to exist by most normal folk) under the sea or in the sky and had stayed out of everyones way?

Don't know if there was anything in it, can't even remember where I heard it ... but I honestly would NOT be surprised to see a new (protectable) race. (or two) ... Everything else is up in the air ... why not the warhammer races?!

Just to mess up everyones nice easy six factions.

bearbeitet von Kodos der Henker
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur so eine Idee:

Da die Wahrscheinlichkeit doch recht hoch ist das zukünftig einige Spieler auf ältere Editionen zurückgreifen werden, wäre es eine tolle Sache, wenn in irgendeiner Form so sachlich wie möglich die unterschiedlichen Editionen beschrieben würden. Pros und Contras / was war besonders spaßig / was nervte / Balancing / welche Tunierregeln waren üblich

Ich selbst bin denke darüber nach wieder aktiv zu spielen und kann mir vorstellen das solche Übersichten oder Guides, das Warhammer - dass viele hier vermissen werden - etwas am Leben hält.

Falls (!) alles so kommt, dann könnte man jetzt anfangen gewisse Dinge zu bewahren. Gerade um Leuten wir mir oder auch Neulingen den Wiedereinstieg/Einstieg zu erleichtern oder überhaupt zu ermöglichen.

Ich weiß nicht wer es gesagt hat, aber ich fand den Gedankenansatz sehr schön, das diese Schritte uns nun ermöglichen das Warhammer zu spielen, was wir wollen! Falls(!) GW das "alte" Warhammer nun aufgibt, dann können wir es uns nehmen. Ohne Störfeuer aus England.

Lust auf ein Tunier 6. Edi nach Aktio oder Hordenkniffel nach 8. Edi fürs Auge oder 5. Edi "mein Held hat gerade deinen Drachen mit der Axt des Henkers geköpft" Herohammer.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Spielen nach alten Editionen haben viele Spieler ja schon mit Einführung der 8. Edition, manche Traditionalisten schon mit Einführung der 6. Edition begonnen. Wir spielen seit der 8. Edition nach einem selbst zusammengestrickten Regelwerk, das das (aus unserer Sicht) Beste aus 6., 7. und 8. Edition zusammenführt. Da kann uns auch bisher kein "Störfeuer" aus England dran hindern.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr merkts nicht oder? Runde Bases heißt, dass deine komplette Armee nicht mehr den Regeln entspricht und man sich nun Überlegen kann, ob man seine Armee (Bases) umbaut, oder sich gleich mal eine neue Armee zulegt ;) - dem entsprechend sehe ich das als next Level GW-Shit.

meine 5 cent

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, so einfach ist es auch nicht. Das kommt schon auf die konkrete Spielmechanik an. Und wenn die rechteckigen mit den Runden spieltechnisch nicht kompatibel sein werden, na da ...

Das ist auch einer der zwei Punkte, die für mich am deutlichsten rausfallen (von dem anderen Mist, der da so zu kommen scheint, mal abgesehen) - kurzzeitig verfügbare Minis mit Regeln aus der Box (ohne Armeebucheintrag) und die Bases selber. Ich hab keine Lust meine knapp 1000 Minis hier neu zu basen!!! :tischbeiss: :sauer: :action: ( ... für den Fall, dass die Gerüchte soweit richtig sind ... ist ja auch noch fragwürdig.)

bearbeitet von rEsiSTanCe
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.