Jump to content
TabletopWelt

GW-Neuerscheinungen für Warhammer Fantasy


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 639
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Nach dem Schock, dann dem Aufstand, hat sich nun das resignierte Akzeptieren der 9ten Edition eingestellt. Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr fasziniert mich die Idee der Fantasy Reality Bubbles für das neue Warhammer. Es bereichert das Hobby maßgeblich, und bringt auch einen neuen lustigen Kundenstamm ins Hobby.

 

Ach, ich freue mich schon so auf die Bubbles!!! :banana: :bounce:

 

 

bearbeitet von Zweiundvierzig
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für interne Unternehmensprozesse jedoch macht Standardisierung immer Sinn.

Denke ich auch. GW wird wohl weiter den Weg gehen die beiden Systeme zusammenzubringen, d.h. Fantasy näher an 40k (da 40k im Vgl. zu Fantasy sehr erfolgreich ist). Da werden die Bases nur ein erster Schritt sein. Macht ja regeltechnisch Sinn, da somit die Einstiegshürde in eines oder beide Systeme erheblich gesenkt wird.

 

Folgende Möglichkeiten:

Runde Bases mit Rank & File = Herr-der-Ringe Regimentsbases = Eckige Bases können nicht weiter verwendet werden

 

Haben die HrR Regimentsbases nicht die gleiche Größe wir Fantasy Regimenter? 

bearbeitet von Goldmund
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denke ich auch. GW wird wohl weiter den Weg gehen die beiden Systeme zusammenzubringen, d.h. Fantasy näher an 40k (da 40k im Vgl. zu Fantasy sehr erfolgreich ist). Da werden die Bases nur ein erster Schritt sein. Macht ja regeltechnisch Sinn, da somit die Einstiegshürde in eines oder beide Systeme erheblich gesenkt wird.

 

Haben die HrR Regimentsbases nicht die gleiche Größe wir Fantasy Regimenter? 

Aber da stehen dann insgesamt weniger Figuren bei gleicher Breite denke ich mal.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach, ich freue mich schon so auf die Bubbles!!! :banana:gr%C3%BCnah%C3%BCbba23.gif

 

 

Ach verdammt bedeutet das jetzt, dass ich auch noch 10$ + P&H für meine Blase mit den Chaoskriegern und Dämonen zahlen muss wenn ich die zusammen spielen will, weil die in einer Blase leben? Ich dachte ich brauch dafür nur die AB und Glotkin und wahrscheinlich noch Archaon. :(;)
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

soviel zur glorreichen Zukunft - wer sich die termini durchliest weiß genau wer und wie die Regeln macht .. und was das bedeutet..

 

Profit one man Shops (low cost)... 12 new Shops open, 16 closed, we need hard working Managers , we training them, so we have the skills we need... do current initiatives of ever better weekly new products etc

 

greatest risk is no good manager for our world wide growth... genau.. prägnant.. einfach richtig.. frei nach Frank Drebin, ICH LIEBE ES:...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich lese da nichts Verwerfliches. Sie wollen eben mehr Läden eröffnen und brauchen dafür engagierte, zuverlässige Mitarbeiter, die das Produkt verstehen. Das, was jede Firma will. Von einem Zurückschrauben des Sortiments lese ich da nichts. (Um mal wieder zum Thema zu kommen...)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ne blöde Frage: Wie sollen GW-Ladenmitarbeiter jemals qualifiziert werden, wenn das Unternehmen mit seinen Zukunftsplänen so dicht hält? Ich hatte häufig das Gefühl, dass ich mehr über künftige Releases wusste als der Mitarbeiter im Laden, weil ich in Foren unterwegs bin und er scheinbar nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ne blöde Frage: Wie sollen GW-Ladenmitarbeiter jemals qualifiziert werden, wenn das Unternehmen mit seinen Zukunftsplänen so dicht hält? Ich hatte häufig das Gefühl, dass ich mehr über künftige Releases wusste als der Mitarbeiter im Laden, weil ich in Foren unterwegs bin und er scheinbar nicht.

Haha... Das kenne ich auch! Kommunikation innerhalb eines international tätigen Unternehmens ist einfach sehr wichtig und ich hab mal gehört dass Mitarbeiter bessere Ergebnisse erzielen wenn sie die Ziele des eigenen Unternehmens nachvollziehen können.

Interessant wäre da allerdings mal eine Fluktuationsqoute bei den Ladenchefs. Wechseln die häufig, wird wohl auch kein MA mehr Infos erhalten.

Achso es sind ja mittlerweile fasst ausschließlich 1-Mann-Shops.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Interessant wäre da allerdings mal eine Fluktuationsqoute bei den Ladenchefs

Hoch. Bei den Einmannshops erst recht. Stellt euch vor, ihr habt nen schlecht bezahlten Job, kriegt oft das Wochenende nicht frei, müsst bei jedem Release den Jockel machen und Leuten Zeug andrehen, bei dem viele den Wert nicht mehr erkennen können, euch sagt nie einer was und wenn eure Zahlen zu niedrig sind, seid ihr daran schuld.

Wer was kann, bleibt eigentlich nicht lange da; die haben, so wie ich das mitbekommen habe, auch kaum Karrieremöglichkeiten.

bearbeitet von Bloodknight
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was soll es denn einem Ladenleiter bringen, wenn er über zukünftige Releases etwas weiß? So interessant es auch ist, über so etwas nachzudenken oder zu spekulieren, die Kasse füllt es nicht. Es ist tatsächlich sinnvoll, wenn Mitarbeiter erst dann über Produkte Bescheid wissen, wenn sie sie verkaufen können. Oder würdet ihr als Chef einen Angestellten haben wollen, der mit Kunden darüber spricht, was sie vielleicht nächsten Monat kaufen können? 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Oder würdet ihr als Chef einen Angestellten haben wollen, der mit Kunden darüber spricht, was sie vielleicht nächsten Monat kaufen können?

Ne das nicht, aber ein Angestellter sollte vielleicht (besonders im Verkauf) so etwas wie einen Langzeitplan im Hinterkopf haben, wissen was das Unternehmen in den nächsten Monaten plant. Es geht einfach darum das der Mitarbeiter sich als Teil des Unternehmens fühlt, und nicht als der Arsch der alles immer als letzter erfährt.

Wenn IBM einen neuen Mainframe veröffentlicht oder Nissan einen neuen Sportwagen, dann werden die Händler sicher intern geschult und informiert. Da hält nicht einfach ein LKW auf dem Parkplatz und lädt das neue Gerät einfach ab, und die Verkäufer müssen erstmal gucken was das nun ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja eigentlich schon, der Mitarbeiter macht ja zum Einen Werbung für meine Firma, legt ein kundenorientiertes Verhalten an den Tag und sorgt aktiv für eine Kundenbindung.

Wenn die GW-Läden wirklich als Hobbyzentren (wie es ja ursprünglich gedacht war) darstellen wollen und nicht nur als reine Verkaufsgeschäfte, dann gehört dazu auch mehr als Drückermentalitäts-(Kauf-)Beratung.

Andere Hersteller können auch eine gepflegte Art mit deren Kunden zu kommunizieren an den Tag legen.

Ein wie ich finde sehr gelungenes Beispiel war die Vorabpräsentation von Corvus Belli zu der 3. Edition von Infinity, dort wurden deren Entscheidungen für Regeländerungen und Anpassungen nicht nur vorgestellt, sondern auch eben begründet. Das schafft einfach auch einen hohen Grad an Verständnis bei der Spielerschaft.

Aber soweit müsste GW nicht mal gehen, auch wenn es schön wäre. Es würde ja schon reichen wenn es z.B. Vorabinfos exklusiv für die Shops gäbe die könnten dann Teaser für Neuerscheinungen und Demo-Modelle zeigen und ausstellen.

Die Kunden würden dann eben auch dort hingehen um sich direkt zu informieren und die neu erscheinenden Modelle zu sehen.

Die dadurch mehr verbrachte Zeit im Laden könnte zu mehr Spontankäufen führen. Und wenn es nur vor lauter Vorfreude auf die Modelle nur passende Farben sind.

Verbrachte Zeit in einem Laden steht ja auch im Zusammenhang mit dem dort ausgegebenen Geld.

So sehe ich das halt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich persönlich gesprochen: Durch diese Keine-Information-Politik ist mein Interesse an Neuerscheinungen gesunken. Ich lese die Sachen hier zwar gerne, aber weder löst es bei mir Begeisterungsstürme noch negative Emotionen aus. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich von der GW-HP nur noch ungefähr 30% kenne und nicht wie früher mit Bilder-Tidbits ich täglich auf die Seite missioniert wurde. Damals habe ich ebenfalls alle anderen Nebensysteme und auch viel 40k verfolgt. Das mache ich nun überhaupt nicht mehr. Ich bin also für GW eher zum kaufunfreudigen Kunden geworden. Kurz: Keine Infos = Kein Interesse = Kein Umsatz. So sieht's aus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich auch so.

Ich wäre öfter im Laden wenn man mit den Mitarbeitern über kommendes sprechen könnte oder mir dort sogar neue Infos erhoffen könnte. Diese Laden Präsenz würde unwillkürlich auf dauer auch zu Käufen führen. So war ich schon ewig nicht mehr in einem und kaufe entsprechend auch nichts mehr. Früher habe ich regelmäßig gekauft und war Regelmäßig im Laden. Da sehe ich durchaus einen direkten Zusammenhang.

Gleiches gilt für dich Gerüchte. Früher habe ich Stunde um Stunde am Rechner verbracht wenn aufkam das was neues kommt und mich soooo lange mit dem Scheiß beschäftigt dass ich es dann auch einfach direkt brauchte wenn es kam. Habe sogar ganze Armeen neu angefangen weil ich von den Gerüchten usw. angefixt wurde. Ist auch alles weg.

 

Dazu ist es halt die Frage wie weit man sich von der Firma als KUNDE (König?) wertgeschätzt fühlt. Von der Wertschätzung dem Mitarbeiter gegenüber will ich mal so gar nicht sprechen.

bearbeitet von Death_Jester
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich exakt so wie TenaciousT. Es ist Werbung. Es ist Kundenbindung,- und Betreuung. Es sorgt für Kommunikation. Es ist ganz einfach eine verdammt nochmal wichtige Information für jeden Hobbyisten! Was kann ich nächsten Monat kaufen? Was ist da alles enthalten? Kann ich mir jetzt schon einmal Gedanken über die Integrierbarkeit in bestehenden Projekten Gedanken machen? 

Diese Null-Bock auf Info-Vergabe ist alleine schon ein Grund GW den Mittelfinger zu präsentieren. 

 

Zusätzlich wirkt es höchst unprofessionell, wenn die eigenen Mitarbeiter weniger bescheid wissen, als der durchschnittliche Hobby-Forum User. 

 

"Äh, du hast ehrlich keine Ahnung von dem Produkt was Morgen erscheint und DU verkaufen sollst? Oooh-key... "

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja... vielleicht ist das einfach zu gestrig. Kundenbindung, persönliche (!) Kommunikation oder gar reale(!²) Treffpunkte. Vielleicht ergeben deren Marktanalyse ja ganz andere Resultate. Wo alles nur noch über das Internet läuft...

Auf der anderen Seite essen Engländer solche Gerichte wie "Bubble and Squeak". Speziell an diesem erkennt man die theoretische Herleitung zum neuen Weg, den GW bzgl WHF einschlägt: Resteverwertung, die Blasen wirft. Daher auch die Bezeichnung Bubble(-hammer)...waissebescheid. Für die komischen Geräusche sorgen hingegen dann die  Kunden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Bubble_and_Squeak

P.S. Ach, ja: Alles wird galaktisch gut.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

"Äh, du hast ehrlich keine Ahnung von dem Produkt was Morgen erscheint und DU verkaufen sollst? Oooh-key... "

Das stimmt so nur bedingt. Sie bekommen die neuen Sachen ja schon ca eine Woche bevor sie heraus kommen. Kleinere Stores glaube ich erst Donnerstag vor dem erscheinen aber die größeren auch früher. Daher hat man dann schon Zeit für das neue Produkt.

Und für größere Veränderungen wie zb. neue Editionen gibt es dann auch 'Schulungen' wo das Zeugs vorgestellt wird.  zb. Wird im April / März ? eine große Schulung für (Die kommende Warhammer Edi ?) sein. Vor der 8ten gab es da auch Schulungen wo die Mitarbeiter Testspielen konnten usw. 

Das soll aber alles nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Umgang schon Fragwürdig ist so wie er ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man sollte nicht vergessen, dass GW das tut das für sie am profitabelsten ist (zumindest aus der Sicht der Entscheidungsträger).

 

Die Tatsache, dass GW zu den Gerüchten (noch) keine Stellung genommen hat, zeigt doch

a ) dass die Auswirkungen nicht schlimm genug sind, z.B. weil die Hamsterkäufe den Wegfall der Leute die abwarten kompensieren oder

b ) dass es die Lage nicht verbessern würde...   :watchout:   ;)

 

Ein wie ich finde sehr gelungenes Beispiel war die Vorabpräsentation von Corvus Belli zu der 3. Edition von Infinity, dort wurden deren Entscheidungen für Regeländerungen und Anpassungen nicht nur vorgestellt, sondern auch eben begründet. Das schafft einfach auch einen hohen Grad an Verständnis bei der Spielerschaft.

 

Der Unterschied ist hier einfach:

Mit der Ankündigung hat Corvus Belli lediglich die Käufe des Regelwerks und einem Bruchteil ihrer Miniaturen (nämlich die die neu aufgelegt werden) potentieller Kunden ein paar Monate nach hinten verschoben.

Wenn nun auf der anderen Seite GW die aktuellen Gerüchte bestätigen würde, könnte der komplette WFB Absatz der nächsten 3 Monate einbrechen, inklusive dem neuen End Times Zeug, das sich vermutlich nur noch in diesem sehr kleinen Zeitfenster verkaufen lassen wird.
Von Läden, die den günstigen Zeitpunkt ausnutzen, um endlich von dem Ladenhüter WFB wegzukommen, mal ganz abgesehen.

 

Ich hoffe trotzdem, dass GW gerade dabei ist eine kleine Web-Serie vorzubereiten, die uns von den kommenden Änderungen überzeugen kann.

Und damit meine ich nicht wieder ein Video in dem man Jervis Johnson geradezu ansehen kann, was er von den Änderungen hält :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ich hoffe trotzdem, dass GW gerade dabei ist eine kleine Web-Serie vorzubereiten, die uns von den kommenden Änderungen überzeugen kann.

Und damit meine ich nicht wieder ein Video in dem man Jervis Johnson geradezu ansehen kann, was er von den Änderungen hält :D

 

Alle vernünftigen Designer und sonstige Schreiberlinge die ein bisschen Ahnung von WHFB hatten sind weg und ausgerechnet der Herr Johnson ist uns geblieben. Wahrscheinlich weil noch nie eine eigene Meinung zu irgendetwas hatte und jeden von der Heeresleitung verordneten Blödsinn abnickt.

Bleibt uns nur die Hoffnung, dass er mal in Rente geht. :zwerg:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

a ) dass die Auswirkungen nicht schlimm genug sind, z.B. weil die Hamsterkäufe den Wegfall der Leute die abwarten kompensieren oder

b ) dass es die Lage nicht verbessern würde...   :watchout:   ;)

---

"Hallo Ladenleiter X, wie waren die Verkäufe in der letzten Woche?"

"Ganz gut, die Leute haben viel Warhammer Fantasy gekauft."

"Oh, ok!"

"Aber nur weil sie befürchten das Warhammer Fantasy durch ein System namens Warhamer Roxxor

 ersetzt wird, und ihre Miniaturen gegen Spielsteine aus Bügelperlen ersetzten müssen! Ich wurde sogar angespuckt!! Sie müssen das richtig stell...!!!"

"Ah ja, notiere...Warhammer Fantasy Verkauf läuft ganz gut. Danke X!"

---

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.