Jump to content
TabletopWelt

GW-Neuerscheinungen für Warhammer Fantasy


Empfohlene Beiträge

Ich glaube die Gerüchte soweit ich sie überschauen kann werden Warhammer in der nächsten Zeit sehr schaden. Wer kauft jetzt noch Figuren oder fängt mit einer neuen Armee an? Hm Echsen werden wohl zum Ladenhüter, Monster der Gruftkönige braucht auch keiner mehr.......was in Zukunft noch spielbar ist oder einfach verschwindet kann keiner genau wissen. Diese Unsicherheit wird sich mit Sicherheit den Umsatz des Systems weiter schrumpfen lassen. Sollte GW wirklich diesen Weg gehen werden viele der Spieler das System verlassen. Die End-Times Reihe mag sich noch gut verkaufen aber danach wird es dann düster werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 639
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Alternativen gibts doch schon genug. Kings of war von mantic sowie dieses steinhagel. Bordes of THW Things gibts auch noch..

KoW hab ich auch oben als die sinnvollste Alternative erwähnt.

Aber die haben noch immer das selbe Problem wie zu beginn, es fehlt ein einem Warhammer Mod.

KoW wird keine echte Alternative sein solange nicht jedes Warhammer Volk eine entsprechende Armeeliste hat. Das selbe bei HoTT, wo man inzwischen zwar Sachen bekommt, aber selbst im historischen Sektor kommen Regelbücher welche völlig frei ohne entsprechende Listen kommen nicht gut an.

 

 

Diese Unsicherheit wird sich mit Sicherheit den Umsatz des Systems weiter schrumpfen lassen.

Was glaubst du warum GW seid langem darauf bedacht ist dicht zu halten und Ankündigungen nur sehr kurzfristig raus zu geben.

Damit genau das nicht passiert und die Zahl derer welche sich die Infos aus Foren holen ist geringer als man denken mag und in den Läden wird einem 2 Tage vor der neuen Edi noch die alten Bücher verkauft

bearbeitet von Kodos der Henker
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verkauft sich die End-Times Reihe wirklich gut?? Oder denkst du das nur weil "SoldOut" in einem Shop steht?? Wer sagt dir das nicht nur 1000 Stück gedruckt wurden, ist das dann gut wenn die schnell weg sind?? 

Also ich kenne keine Zahlen von GW um zu urteilen ob es gut oder schlecht ist. Bisher hab ich alles was End Times ist gemieden wie der Teufel das Weihwasser und das wird auch in Zukunft so sein.

 

Mir fehlen für deine komplette Sammlung an 8ter Editon noch 2 1/2 Armeen, dann kann ich 8te Edition in allen erdenklichen Varianten in vielen Möglichen Formen spielen. 

Ich hoffe nur das die Leute mit denen ich gerade am zocken bin genau so denken wie auch ich (so jedenfalls im Moment)

Aber vllt kommt es ja ganz anders und die 9te wird die Hammer Edition, was ich mir aber leider bei den aktuellen Gerüchten nicht im geringsten vorstellen kann. Schade, aber ich habe so das Gefühl

GW schafft WHFB ab.............

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dazu hatte er sich einmal in einem Interview geäußert und gesagt, dass er nicht genügend Zeit hatte, um das Buch ausgibig genug zu testen. Rückblickend betrachtete er es selbst als Fehler, weniger wegen der Sonderregeln, sondern mehr wegen der Feuerkraft, die er so nicht geplant hatte. Ohne den Mann verteidigen zu wollen, habe ich grundsätzlich aber nichts daggen, wenn Menschen ihre Meinung ändern, wenn sie merken, dass sie etwas falsch angegangen sind und nicht auf Teufel-komm-raus auf ihren Standpunkt beharren.

 

Das interessiert mich - gibt es einen Link zu besagtem Interview mit Alessio Cavatore?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eines meiner Lieblingsgedichte beginnt so..

jede Blüte will zur Frucht, jeder Morgen Abend werden..

Ewiges ist nicht auf Erden, als der Wandel als die Flucht...

 

es drückt einfach wunderschön den Lauf der Dinge und den unablässigen Wandel aus... aber um den Bogen zum Thema zurückzufinden...  Flucht trifft es wohl hier am besten...

hab ich noch mit Änderungen keine Probleme und bin für solches stets aufgeschlossen.. wird das wohl eine Flucht werden.. denn eines ist klar - jaja man kann eh noch 8 edi spielen - ja stimmt schon.. nur wird das auf Sicht mangels Support und nicht Existenz im Fluff und  GW Universum langsam sterben.. und das mit den kürzeren Modellrelease - für 6!! Fraktionen - die Modelltechnisch halbiert sind statt 15 Völkern..  wird wohl auch nur 2 - 3 Jahre nach der Einführung  State of the Art sein..  und das GW faire Preise verlangen wird.. ist schlicht das letzte kümmerliche Ästlein an Illusion an der man sich krampfhaft anhält..

 

hatte bis dato auch nie ein echtes Problem mit der Preisgesatltung von GW - zumal ichs mir locker leisten kann und meine Armeen sukzessive aufgebaut habe um in ca 7-10 Jahren mit meinem Kleinen große Schlachten, kleine Kampagnen usw spielen kann - neben den Matches die man so hin und wieder spielt--  - und Ja, natürlich ist der Preis zwar ärgerlich, aber irgendwie beruhigend, dass es das noch in den nächsten Jahren zwar mit zig Editionen etc.. noch geben wird.. bei dem Hochpreisniveau war das gefühlt irgendwie sicher....

 

ABER

Echsen was? Echsen wer? - na gut, hab ja noch meine Gruftkönige...

die heißen aber Untote - und schau den neuen Immortal Godmod Nagash Vampire son.. - ich mag aber keine Vampire -  die heißen jetzt Untote und schau den Neuen nur kurzfristig verfügbaren ....

wie gut, dass meine Tiermenschen  - die Hunde wenigsten übrig bleiben - der Rest Ungor Was?Wer?...

 

WTF.. 3 Armeen und... - wollte übrigens als 4te die Bretonen anfangen und hab aufs NEUE Armeebuch gewartet... - und noch ein joke... hab mich beim lesen der Gerüchte erwischt, dass ich an den Kauf eines eher zwei Troglodons dachte.. WTF..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendetwas musste GW ja machen. Seit der 6.Edition WHFB bzw. 3.Edition W40k, hat sich letzteres als das "bessere" System durchgesetzt, obwohl WHFB damals(und nochmal stärker zu SdC Zeiten) deutlich verbreiteter war als 40k.

Für mich lesen sich die Gerüchte tatsächlich wie ein W20k, sprich eine Fantasyadaption von 40k.

Welche Konsequenzen wird es haben?

Keine Ahnung. Ich selbst habe alle drei Chaosfraktionen in ziemlich erheblichen Umfang hier stehen und habe nicht zwangsläufig Lust diese alle Umzubasen. Auf jedenfall ist der Cut anscheinend so gewaltig, das wir hier von einem neuen Spielsystem reden müssen.

Insofern stellt sich schon die Frage, mit welchem System ich die alten Minis weiterspielen kann. Sollte sich ein solches etablieren, stellt sich schnell die zweite Frage, wieso sollte ich mit einem neuen GW System anfangen (Herr der Ringe 2.Version, o.ä.?).

Kurz gesagt, man kann gespannt sein was kommen wird.

Gruss,

Coki

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendetwas musste GW ja machen.

Selbst, wenn dem wirklich zwangsweise der Fall ist - muss es dann derart radikal, ja wahrlich schon GW-typisch sein? Statt kleinen, vernünftigen Schritten lieber mit vollem Karacho ein "Peng! Voll in die Fresse!"? (Neben Peter Griffin steht in diesem Fall Zweiundvierzig. ;))

Und selbst wenn eine radikale Änderung der Spielmechanik notwendig wäre, erklärt das immer noch nicht das Zusammenwerfen in sechs Fraktionen. Es fällt mir schwer zu glauben, dass jemand sagt: "Warhammer kann erst dann wieder populär werden, wenn die Zwerge, Bretonen und Echsenmenschen verschwinden. Diese drei Armeen haben die Entwicklung des Spiels grundlegend gehemmt!"

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin inzwischen an einem Punkt, an dem ich die Gerüchte eher amüsant und unterhaltsam sehe. Mir ist es, ehrlich gesagt, mittlerweile wurst, wie tief GW seinen Karren noch in den Dreck fahren will. Die 8te ist (vielleicht mal von Turnierspielen abgesehen) eine sehr dauerhafte Alternative zu allem was da kommen mag und den Nachschub an Figuren sehe ich sogar gut gesichert. Nicht von GW, aber über Zweithersteller, die bestimmt nicht ihr Sortiment wegen GW einstampfen werden und v.a. über Ebay. Es ist immer noch relativ einfach Modelle zu ergattern, die schon lange aus der Produktion sind. Gerade Völker, die für die 9te vielleicht nicht mehr spielbar sind, werden zu einer echten Figurenschwemme in den Biete-Foren führen, die man dann frisch und fröhlich für seine 8te Edi kaufen kann. Und modden tut eh fast jeder. Dann schnitzt man sich seine fehlenden Truppen halt selbst zurecht, wenn´s die nicht zu kaufen gibt (wie war das noch mit dem Hierotitan der Gruftkönige?!)
Und ein nicht supportetes System hat den unglaublichen Vorteil, dass man sich dann endlich mal darauf verlassen kann, dass die Armee von heute auch morgen noch spielbar ist. Ganz ohne den Zwang, dauernd neue Figuren zu kaufen oder Regimentsgrößen aufzustocken. Ich kann ohne neue GW-Sachen bestens leben - End Times ging spurlos (ohne einen Cent investiert zu haben) an mir vorbei, und ebenso wird es mit der 9ten sein, falls dieser Schwachsinn wirklich umgesetzt wird.

"Dimensional-Marines" - Die haben doch chronische Analerweiterung! :gaga

bearbeitet von FireWok
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbst, wenn dem wirklich zwangsweise der Fall ist - muss es dann derart radikal, ja wahrlich schon GW-typisch sein? Statt kleinen, vernünftigen Schritten lieber mit vollem Karacho ein "Peng! Voll in die Fresse!"? (Neben Peter Griffin steht in diesem Fall Zweiundvierzig. ;))

Und selbst wenn eine radikale Änderung der Spielmechanik notwendig wäre, erklärt das immer noch nicht das Zusammenwerfen in sechs Fraktionen. Es fällt mir schwer zu glauben, dass jemand sagt: "Warhammer kann erst dann wieder populär werden, wenn die Zwerge, Bretonen und Echsenmenschen verschwinden. Diese drei Armeen haben die Entwicklung des Spiels grundlegend gehemmt!"

Über die Umsetzung kann man sich immer streiten. Aber sollten sie wirklich eine neue Version machen, die nur schwerlich es ermöglicht die alten Sachen weiter zu benutzen, und das ist mein Eindruck, dann macht es Sinn die komplette Produktpalette über den Haufen zu schmeissen und praktisch von vorne anzufangen.

Dementsprechend macht es auch Sinn eine Radikalkur durchzuführen.

Wie schon angedeutet, sollten sie den vermuteten Weg gehen, dann ist es nicht mehr Warhammer Fantasy Battle, sondern W20k. Mit dem Gedanken muss man sich einfach auseinander setzen.

Gruss,

Coki

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich am meisten stört - und hier wiederhole ich mich bestimmt - ist, dass GW dazu einfach schweigt.

 

Es fließen keine Information an die Kunden. Diese Kunden sind zu einem erheblichen Teil Menschen, die sehr viel Zeit, sehr viel Geld, und nicht zuletzt sehr viel Leidenschaft in das Hobby gesteckt haben. Das Forum hier alleine ist ja schon Zeugnis davon. Es ist doch klar, dass da solche Gerüchte wie die jüngsten für große Aufregung sorgen. In Zeiten von Internet, Facebook, Twitter etc. pp. wäre es für GW das einfachste, seine Kunden ordentlich zu informieren und damit Informationen zu kontrollieren. Anstatt dessen präsentiert sich GW aber als hochmodern und überläßt alle Informationsgewalt dem Gerücht und der Mundpropaganda.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie könnten ja auch so klug sein und Warhammer in seiner bisherigen Form weiter supporten, dann gäbe es gar kein Problem damit, weiter Sachen zu verkaufen, wenn das anständig kommuniziert wird. So stellen sie sich bei immer mehr Leuten in die "böse Kapitalisten" Ecke und mache alles nur noch schlimmer für sich selbst.

Aber vielleicht sind die Gerücte eh nur ein Missverständnis und GW bringt eh wirklich eine zusätzliche Einstiegsversion für Warhammer auf den Markt, bei der man natürlich die Hälfte der jeweiligen Armeen nicht nutzen kann, weil das viel zu stark wäre in dem neuen Rahmen. Zumindest wär das eine sinvvolle Herangehensweise.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie könnten ja auch so klug sein und Warhammer in seiner bisherigen Form weiter supporten, dann gäbe es gar kein Problem damit, weiter Sachen zu verkaufen, wenn das anständig kommuniziert wird. So stellen sie sich bei immer mehr Leuten in die "böse Kapitalisten" Ecke und mache alles nur noch schlimmer für sich selbst.

Aber vielleicht sind die Gerücte eh nur ein Missverständnis und GW bringt eh wirklich eine zusätzliche Einstiegsversion für Warhammer auf den Markt, bei der man natürlich die Hälfte der jeweiligen Armeen nicht nutzen kann, weil das viel zu stark wäre in dem neuen Rahmen. Zumindest wär das eine sinvvolle Herangehensweise.

Ne Sry aber das klingt einfach zu Sinnvoll um wahr zu sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Joa wenn die Jungs von der Insel in die Offensive gehen würden und z.B. sagen "Das System ist in der jetzigen Form nicht rentabel für uns und wir müssen etwas ändern... das ist der richtige Weg... führt auch zu mehr balance... bla bla" könnte man evtl. anders an die Sache ran gehen aber das wird (wahrscheinlich) nicht passieren.

 

Echsen, Imperium, Zwerge, Oger und Bretonen wären ja nur die Spitze. Wenn man sich die Gerüchte für voll nehmen kann werden die 6 Fraktionen ja auf je 3 Kerneinheiten +x zusammengeschrumpft... da kann man sich schon ausmalen was von der Armee in der Vitrine noch übrig bleibt. Imps, Zwerge, und Oger haben zusammen 15 Kerneinheiten, keine Ahnung wieviele Bretonen haben... wenn GW Großzügig ist und der neuen Fraktion aus diesen vieren dann 5 Kerneinheiten gestattet fallen immer noch mehr als 2/3 der Kerneinheiten weg^^ das selbe wird aller Voraussicht nach mit Elite und Selten passieren sonst braucht man die nicht zusammenlegen. 

Mit Glück werden manche Kerneinheiten einfach zusammengelegt und meinetwegen sind Bögen, Armbrüste, Musketen und Speere künftig einfach Aufwertungen für eine Kerneinheit "Staatstruppen" um die erst mal im Spiel zu halten oder sowas allerdings müsste man die dann ja auch irgendwie weiter verkaufen was das ganze unnötig macht... davon abgesehen soll sich der Spielstil  der Armeen ja auch grundlegend ändern

Die 3 Elfenreiche haben zusammen aktuell 15 Kerneinheiten, Skaven 6 usw.

 

Wie gesagt aus Wirtschaftlichen Gründen kann man es nachvollziehen aber es macht keinen Spaß darüber nachzudenken dass man die hälfte seiner Minis nicht mehr einsetzen kann selbst wenn man sich mit dem neuen Fluff anfreunden könnte...

Wozu eine neue Fraktion als Gegenspieler für Chaos aufziehen wenn man Echsen raus schmeißt? really?

 

Ich glaub ich muss mich jetzt mal dazu zwingen ruhig abzuwarten. Was anderes hilft jetzt eh nicht. Je mehr ich lese und drüber nachdenke desto mehr bin ich hin und her gerissen zwischen "fuck" und "alles Blödsinn" -.-

 

gn8

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte schon immer mal mit einem Kleinkaliber Gewehr auf Minis schießen. Bisher war mir das zu teuer aber ich glaube wenn das so kommt werde ich mir den Spaß gönnen eine Armee zu Snipern.  DANKE GW für dieses Vergnügen.

Ps ich hätte günstig eine Echsen Armee abzugeben, jemand Interesse?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Meiner Meinung nach wäre es einfacher die 7. Edition zu nehmen und die Verbesserungen der 8. ein zu fügen als auf der 8. auf zu bauen und entsprechende Bücher neu zu schreiben.

Auch bin ich jemand der bei Systemen weniger Zufalls als sinnvoller erachtet und würde sogar bei der 7. Edi einige Zufallselemente mehr rausnehmen

Made my day :ok:  Da fallen mir ja gleich wieder 20 Dinge ein, die mir wieder gefallen würden. Auch als ehemaliger Waldelf - Spieler :D

bearbeitet von Jin
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt haben sie Fantasy, dank der genialen Idee eines BWL Fuzzis- wenn wir voll große Einheiten machen, dann kaufen die Leute voll krass viel Zeug- an die Wand gefahren.

Schon kommen sie mit der nächsten tollen Idee- wenn wir limitierte Einheiten machen, dann müssen die Deppen immer gleich alles kaufen=voll krass viel Kohle. Das geht 2, 3 Jahre gut, dann hat auch der Letzte die Nase voll davon.

Ein Trauerspiel.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war heute das erste Mal sein einigen Jahren wieder in einem Laden, der GW Zeug verkauft, und erstmal total fasziniert davon, wie absurd riesig einige Modelle sind, und vor allen: wie unverschämt teuer das schon wieder geworden ist. 30 tacken für eine Infanteriefigur aus einem Plastikgussrahmen, bloß weil das ein Char ist? 120 für irgendsoein neues Plastik-Großmodell? Womit begründen die sowas? Ist doch pupsegal, ob man 20 Infanteristen oder ein Monster in Gußrahmen bastelt...

Verstehe daher eh nicht, warum da noch ernsthaft irgendwer was kauft.

Bei der Verschrumpfung der Fraktionen hat es aber imho die richtigen getroffen.

Echsen, Oger, Bretonen, das waren für mich immer schon Wackelkandidaten.

Echsen rein aus persönlichen Gründen, ich fand die immer recht farblos, und Oger und Bretonen sind halt völlig einseitige Armeen (nur Ritter oder nur Oger).

Zwerge sind einfach beschissen. Sind sie langsam, spielen sie nicht mit, sind sie schnell, sind es keine Zwerge. Wie soll man das balancen?

(falls inzwischen Zwerge voll die tollen angenehmen interessanten Gegner sind, nehme ich das zurück)

Die Elfen boten von jeher eine Menge Raum für "zählt als", ich kannte Spieler, die mit den gleichen Figuren alle drei Völker gespielt haben, also warum nicht?

Tut doch keinem weh, wenn seine Dunkelelfen-Echsenreiter jetzt Silberhelme sind.

Bei Chaos dasselbe. Gibt es keine Ungors mehr, spielst du sie halt als Barbaren. Gibt es auch die nicht mehr, sind sie halt Gors... Ist doch egal. Als irgendwas wird man die Figuren schon verwenden können.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es keine Ungors mehr, spielst du sie halt als Barbaren. Gibt es auch die nicht mehr, sind sie halt Gors... Ist doch egal. Als irgendwas wird man die Figuren schon verwenden können.

Ich weiß, es ist nur ein Beispiel. Aber aus den Gerüchten lässt sich herauslesen, dass es zukünftig weder Chaosbarbaren, noch Ungors und Gors geben soll. Natürlich könnte man auch diese Modelle als "zählt als" für etwas Anderes nehmen. Obgleich es irgendwann auch sehr albern wird, Ungors als Chaoskrieger oder -hunde zu werten. Worauf ich hinaus will: Das Zusammenführen mag an mancher Stelle durchaus plausibel erscheinen. Aber es wird mindestens ebenso viele Beispiele geben, bei denen das Ganze nicht plausibel ist. Und bei diesen Beispielen wird es dann in der Konsequenz heißen: "Vielen Dank, dass Du seinerzeit das Geld für diese Modelle ausgegeben hast, aber nun sind sie wertlos."

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.