Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Wer einmal gegen Myrmidonen Link-Teams gespielt hat, wird Minen nicht mehr missen wollen. Die müssen sie entweder umgehen oder jemanden schicken, um sie zu beseitigen. kostet alles wichtige Befehle. Und wenn man es wie oben schafft, eine Mine um eine Ecke zu legen, hinter der so ein Link-Team steht, dann wird es sehr unangenehm für den Aleph Spieler. Da sie Shock haben, hilft NWI nichts und das ODD ist auch egal, also kann er mit dem Team eigentlich ncihts mehr machen oder große Verluste riskieren, wenn er sie aktiviert. Zusätlich kann man noch mit dem Modell, dass die mine gelegt hat, beim nächesten Befehl um die Ecke schauen und das Feuer eröffnen.

Also die Dinger haben auf jeden Fall ihren taktischen Wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit zehn Zoll Bewegung schafft er in der Regel mehrere Minen. Die triggern ja am Ende der Bewegung. Ich will damit auch nicht sagen, dass Minen nicht sinnvoll sind. Aber sie sind auch nicht das Allheilmittel - die gibts bei Infinity nicht. Ein Myrmidonenlink ist teuer, der darf auch was können.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jopp, G:Servant und Link verträgt sich nicht. 

:nachdenk: 

Das Problem bei der Diskussion ist, dass man weder die Anwendung von  Minen, noch Maßnahmen dagegen im Vakuum betrachten darf. 

Für Argumente für und gegen die Anwendung von Minen gibt es einfach zuviele Variablen, auf die man während des Spiels achten muss. 

 

bearbeitet von John Tenzer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Mörserer:

Wenn man einen Servant nutzt, fliegt man doch aus dem Link-Team, oder?

Du fliegst nicht raus, du darfst nicht mal rein.

 

vor 2 Stunden schrieb ApokalypseTest:

Mit zehn Zoll Bewegung schafft er in der Regel mehrere Minen. Die triggern ja am Ende der Bewegung. Ich will damit auch nicht sagen, dass Minen nicht sinnvoll sind. Aber sie sind auch nicht das Allheilmittel - die gibts bei Infinity nicht. Ein Myrmidonenlink ist teuer, der darf auch was können.

 

 

Kommt drauf an, wo das Ding steht. Und ich hab auch nie behauptet, dass Minen ein Allheilmittel sind, sondern nur, dass sie gegen Link Teams und eines der Myrms im Speziellen, ein hilfreiches Mittel sind;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb ApokalypseTest:

Ja, der Doc muss ja nicht im Link sein - oder der Engineer :)

 

Sorgt man dann als Gegner eben dafür, dass der kleine Wichtel im ersten Befehl erstmal durch eine Repeater-Zone oder - noch besser - durch ein Schussfeld eines eigenen Snipers oder MG-Schützen stolpert.

 

Wenn das Teil schon auf dem Weg zur Mine hin durchschmort, kann es die Mine auch nicht mehr auslösen.

 

Wie gesagt: Viele Faktoren!

 

Der Wichtigste ist dabei die Nutzung des Geländes durch beide Seiten des Konflikts.

Deswegen gibt es ja keinen Goldstandard in der Anwendung und Räumung, sondern nur eine Liste von Denkanstößen im offensiven wie defensiven Umgang mit Minen.

 

:nachdenk:

 

Was nicht heißt, dass Servant-Bots als Minenräumer eine schlechte Idee sind.

Ich finde meinerseits angebrochene, sprich: "Dogged" Ghazis ganz praktisch, um Minen zu räumen oder diese fucking Koalas abzufangen...!

 

 

bearbeitet von John Tenzer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Leute,

 

ganz doofe Frage, bei der ich mir leider nicht ganz sicher bin. Wieviele Servants darf ich einem (1) Arzt zuordnen? Ich habe da keine Einschränkung im Bezug auf die Anzahl gefunden. Nur die Einschränkung, dass ich mit einem Befehl nur einen (1) zugeordneten aktivieren darf, nicht zwei......

 

Gruß

Hotwing

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst dem soviele Helfer zuweisen, wie zu in deine Liste aufnehmen darfst. In den meisten Listen darfst du 2 bis 4 Helferchen haben. 

 

Gruß, Jacky 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Leute,

 

"kurze Frage". Was kann man gegen CrazyKoalas machen? Ich weiß, dass die Dinger auf einen los gehen, wenn man in deren KB rein kommt. Was kann man also machen?

Im aktiven Zug kann ich die Dinger erschießen? Im reaktiven Zug wenn sie auf einen zustürmen Ausweichen? Ich finde da iwie keine so richtige Erklärung für.....:???:

Danke.

 

Gruß

Hotwing

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Helferbots, Auxbots, Devabots, Hologramme oder 5-Punkte-Skirmisher sind gute Anticoala-Schilde. 

 

Kann man C.Coalas eigentlich mittels "Minesweeper" umdrehen...?

 

 

bearbeitet von John Tenzer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb John Tenzer:

Kann man C.Coalas eigentlich mittels "Minesweeper" umdrehen...?

Die haben den „deployable“ Trait und genau derartiges kann der MS umdrehen. Insoweit ja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Moin,

 

zur erneuten Sonnenumrundung hat meine Familie zusammengeschmissen und mir einen dicken Gutschein für Battlefield Berlin geschenkt. :D

 

Jetzt bin ich gerade am schmökern und will mir endlich mal das Infinity Grundregelwerk zulegen. Jetzt stellen sich mir jedoch ein paar Fragen.

 

Es gab doch jüngst erst ein neues Grundregelwerk, oder ist abzusehen, dass bald ein neues kommt? Ist das aktuellste das Infinity Rulebook, 3nd Edition?

 

Nun aber auch die Frage nach der Sprache. Ich spreche Deutsch (Muttersprache), Englisch (verhandlungssicher), Spanisch (flüssig). Corvus Belli ist ein spanisches Unternehmen. Ich gehe daher davon aus, dass die Regeln im spanischen Regelwerk am fehlerfreisten sind. Hier stellt sich jedoch wohl das Problem, dass nicht jeder Gegenspieler Spanisch spricht. Wenn es daher zu Regeldiskussionen kommt, komme ich mit dem spanischen Originaltext und meiner Übersetzung (die wohl zu meinen Gunsten sein wird ;)) nicht weit.

Also Englisch oder Deutsch. Irgendwo habe ich gehört/gelesen, dass das deutsche näher am spanischen Original sein soll als das englische Regelwerk. Unter Anderem wegen der Maße, die im Englischen in Zoll angegeben sein sollen.

 

Also noch einmal meine beiden Fragen zusammengefasst:

 

- Was ist das aktuellste Grundregelwerk und lohnt es sich, dies jetzt zu kaufen?

 

- In welcher Sprache sollte man es sich zulegen?

 

Grüße


SeBRa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin moin,

 

also das N3 ist das aktuelle Regelwerk, welches zuletzt erschienen ist. Wenn ich mich recht entsinne, müsste das letzte Herbst/Winter erschienen sein.

Was die Übersetzung betrifft. Grundsätzlich werden meißt die englischen Übersetzungen schneller am Markt verfügbar. Die deutsche Übersetzung braucht häufig etwas länger. Jedoch, so ist es zumindest bei N3, sind im aktuellen deutschen Buch schon FAQs drinne, die es erst nach dem Erscheinen des Englischen gegeben hat. Ich habe mir letzten Monat das Deutsche besorgt und bin sehr zufrieden damit. Zu Anfang war ich etwas skeptisch, bin jetzt aber zwischenzeitlich voll des Lobes.

 

Gruß

Hotwing

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In das Deutsche werden immer die nach der Veröffentlichung aufgetretenen Erratas eingebunden. Da das deutsche Regelwerk auch später als das Englische erscheint - das Englische wird zeitgleich mit dem Spanischem veröffentlicht - und es auch die gleichen Maße wie das Spanische benutzt, ist das von der Authenzität her das Beste.

 

Solange man sich aber nicht im deutsch-sprechenden oder spanisch-sprechenden Raum aufhält, gilt Englisch als der internationale Standard.

 

Für N3 sind übrigens mittlerweile zwei Bücher raus:

Aber das weißt Du sicherlich schon...!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Speziell das deutsche N3 Grundregelwerk hatte einen schlechten Start, da es sich aufgrund interner Probleme verzögert hatte. Für HSN3 deutsch sollte das ganze weniger problematisch ablaufen.

 

Ein großer Unterschied: abgesehen von der deutschen Ausgabe handelt es sich bei den Büchern generell um Softcover, das deutsche Regelwerk ist allerdings Hardcover und das beim gleichen Preis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb John Tenzer:

Für N3 sind übrigens mittlerweile zwei Bücher raus:

Aber das weißt Du sicherlich schon...!

 

Eigentlich weiß ich das noch nicht :-(

 

Gesehen habe ich das Human Sphere Buch auch. Wo genau liegt da der Unterschied zum Rulebook 3rd Edition? Und wird Human Sphere dann auch auf Deutsch (inkl. Erratas) erscheinen?

 

Die Druze Hacker Mini wäre es ja allein schon wert ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@SeBRa

Humans Sphere ist das erste Erweiterungsbuch für N3. Mit ihm kommen die Sektor-Listen dazu und Aleph und Tohaa. Und natürlich ein ganzer Sack voll neuer Ausrüstung, Hackingprogramme und Fluff. Lohnt sich, wenn man Bücher (und Fluff) haben will.

 

Ich habe die deutschen Bücher und spiele auch mit CM. Warum das englische in Zoll geändert wurde weiß ich nicht, aber ich hatte auf Tunieren noch nie Probleme.

bearbeitet von Jacky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.