Jump to content
TabletopWelt

GW-Neuerscheinungen für Warhammer 40.000


Empfohlene Beiträge

vor 1 Stunde schrieb Deathlord:

Beides Völker die jetzt auch schon extra Regeln für Detechmants haben. Was genau also ist dein Punkt?

Dass man jetzt Sonderregeln aus einer alten Edition im Codex hat, und Sonderregeln im FaQ, die diese fast aber nicht komplett außer Kraft setzen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 6,9k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Das wäre ja kein Problem...das mit der Flugbase.   Oder eine "Chopper" Variante, die Kanone find ich nen bissel übertrieben, aber sonst sehr geil.   Habe ich natürli

Posted Images

3.

 

Joa.

Ich finde das kommt gut hin.

 

- Lass die nach aktuellen Regeln 55-60 kosten. 

- Um die Abwaertsinkompatibilitaet zu gewaehrleisten muessen da 20 prozent drauf = 70

- Punktkosten halbieren, weils SpaceMarines sind = 35 Punkte

 

*3/20 = 5 PL.

 

Vollkommen nachvollziehbar :lach:

 

 

 

A propos nachvollziehbar. Diese Regeltexte...

 

Liest sich jemand freiwillig alle durch und erklaert sie dann auf Youtube fuer den Rest der Welt?

 

Stelle mir grade nen 15-jaehrigen vor, der eine Einheit ineiner Ruine platzieren will...

 

 

 

 

Edit:

Bäh, geninjat.

Ist fast wie bei AoS, oder?

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte mir bei der Unit Coherency eher gewünscht, das neben dem 2" max Anstand eine maximale Spannweite bei Einheiten ab 6 Modellen und ab 11 Modellen geregelt worden wäre.

Oder so etwas wie ein Mittelmodell, zu dem alle einen maximal Abstand halten müssen..wobei dieses Modell in verschiedenen Phasen auch wechseln kann.

 

Die Intention ist klar, optisch eine Einheit zu haben die nicht wegen Optimierung lang gezogen wird.

 

Auf der anderen Seite bietet es so aufmerksamen Spielern die Einheitenbewegung/Aufstellung besser auszunutzen als jemand der sich weniger damit beschäftigt (Skill-level).

 

So würde ich eine 10er Einheit aufstellen um möglichst viel Raum abzudecken:

 

X-X²-X-X-X-X-X²-X

So verliert man nur etwas mehr als 2 Modelle Länge. Zwei Modelle kann man ohne Probleme außen entfernen...bei 3 verliert man zwei zusätzliche Modelle bis die Einheit bei 5 angekommem ist.

Für günstige Einheiten ist das glaub ich verkraftbar..oder man verkürzt um einen weiteren man und doppelt nochmal irgendwo in der Reihe.

 

Bei 20 Modellen kann man mit ca. 4 weniger in der Länge ganz gut Verluste entfernen ohne zusätzliche Modelle zu verlieren.. außer die Verluste kommen sehr vereinzelt über eine Schussphase rein, dann ist die Entscheidung halt schwerer auf welcher Seite man Anfängt.

 

Insgesamt kostet das aber wieder Zeit die in solche Entscheidungen beim Aufstellen, Bewegen und Verluste-zufügen/entfernen dazu kommt und der Spielflow leidet etwas.

 

.....

 

Nachdem die Spielfläche kleiner wird, werden nun auch die maximalen Spielzüge gekürzt auf 5, wie im Artikel zu lesen ist. Sehr interessant!

 

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Yaffar:

Zwei Modelle kann man ohne Probleme außen entfernen..

kommt darauf an ob laufend kontrolliert wird oder nur am Anfang

müssen am Ende alle in Kohärenz sein ist ein Modell am Ende das am entfernt wird genug um die ganze Kette auf zu lösen

 

1-2-3-4-5-6-7-8

A-------------------9

wird A als Verlust entfernt, ist 1 nicht mehr in Formation und wird entfernt, ist 2 nicht mehr in Formation und wird entfernt, ist 3 nicht mehr in Formation und wird entfernt usw

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, die Unit Coherency Regel ist ja mal absoluter Scharrn. Gerade wenn man einfach mal schniekes Spiel machen möchte, muss ich genau darauf achten, wie ich meine Modelle hinstelle. Wow, das klingt nach viel Spaß bei großen Einheiten. Einheit aus Versehen (bei 30 Püppies kann das schnell mal passieren) mal nicht richtig hingestellt und schon ist die Püppi tot. Keine Ahnung, mir werden das langsam echt zu viel Regelzusätze.

 

vor 2 Stunden schrieb Garthor:

Edit:

Bäh, geninjat.

Ist fast wie bei AoS, oder?

 

Fast. Bei AoS darf man aber Kongan. Nur wenn dann ein Modell rausgenommen wird und damit eben die 2" nicht mehr eingehalten werden, werden Modelle entfernt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Kodos der Henker:

kommt darauf an ob laufend kontrolliert wird oder nur am Anfang

müssen am Ende alle in Kohärenz sein ist ein Modell am Ende das am entfernt wird genug um die ganze Kette auf zu lösen

 

1-2-3-4-5-6-7-8

A-------------------9

wird A als Verlust entfernt, ist 1 nicht mehr in Formation und wird entfernt, ist 2 nicht mehr in Formation und wird entfernt, ist 3 nicht mehr in Formation und wird entfernt usw

 

Bedenke, dass bei mir an den vorletzten Positionen aussen X², also zwei Modelle stehen..die mit dem nächsten das magische Dreieck bilden. Die einzelnen Aussenpositionen zu verlieren bricht also nicht nicht die Formation.

bearbeitet von Yaffar
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, bei mir auch.

Sobald du eine Linie bildest kannst du wenn du nur ganz außen eine Dreieckformation hast nicht mehr mit 2 Modellen in 2" sein wenn ein Teil des Dreicks fehlt

(außer man hat 25mm Bases ist <1" auseinander, dann geht es schon)

 

Unbenannt.png.cb3f9cbb0309d915199db934c1825234.png

 

 

Du musst in einer Doppelreihe stehen, dann geht es

Unbenannt3.png.cb67576dd12f376fdfc9e79e9498739d.png

 

PS:

übrigens, Konga aus 5 Modellen geht trotzdem, erst ab 6 muss man näher zusammen

 

Unbenannt2.png.fb1401b9113d818e6b054165de818b56.png

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb DonCurrywurst:

Okay, die Unit Coherency Regel ist ja mal absoluter Scharrn. Gerade wenn man einfach mal schniekes Spiel machen möchte, muss ich genau darauf achten, wie ich meine Modelle hinstelle.

 

In erster Linie braucht das alles sehr sehr viel Zeit

und Moraltest pro Modell ist da auch sehr wichtig weil wenn die falschen gehen triggert es weitere Verluste, wenn da der Gegner erlaubt am Stück zu würfeln und nach belieben zu entfernen verzichtet er auf diese Möglichkeiten

 

Da sind jetzt so einige Sachen dabei welche das Spiel noch langsamer machen sobald man Einheiten mit mehr als 5 Modelle aufstellt

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Kodos der Henker jetzt weiß ich wo du das Problem siehst, aber meine Lösung missinterpretierst.

Die Dopplung wird einfach base an base gestellt und hält mit jedem nächsten Modell in beide Richtungen 2" Kontakt. Deshalb verliert man auch "etwas mehr" als 2 Figuren an Länge.

 

x 8 x x x x 8 x

 

ergibt das jetzt Sinn für dich?

 

Bei 20 Modellen wäre es so ganz gut:

 

x8xxxx8xxxx8xx8x

 

Wenn der Schaden da aufeinmal kommt kann man verschiedene darauf reagieren durch die Sicherheitsdopplungen.

5 Modelle nehm ich rechts weg, bei 9 Modellen nehm ich links 6 weg und rechts 3 und verliere nur ein Zusätzliches.

Deshalb sind einzelne Verluste nerviger, weil man nicht weiß wie viele es werden bis zur Kontrolle am Ende der Phase oder in der Moralphase.. wissen wir ja noch nicht genau.. macht aber für das Beispiel kaum einen Unterschied. Es wird wohl definitiv nicht nach jedem Beschuss geprüft!

bearbeitet von Yaffar
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiß man schon, wie die Verluste entfernt werden? Also entscheidet der Besitzer oder wird das nächststehende entfernt? Gilt letzteres bieten sich wieder mehr Möglichkeiten intelligent zu positionieren. Einfach die Mitte einer Konga wegballern und der kleinere Teil geht drauf. Wer kennt nicht die Geschichten von Marines in Vietnam, die als Linie durch den Dschungel marschierten und sobald in der Mitte zwei Leute starben, fiel die Hälfte der Einheit tot um? ;)

Sind Kongas so ein riesen Problem in der 8., dass die das unbedingt ändern mussten? :nachdenk:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Turnierspieler wohl schon.... 

 

Udn die 9te scheint in vielen Regeln der Turnierszene den Mittelfinger zu zeigen. Glaube B&B Spieler werden auch bei der Coherence Geschichte wenig Probleme haben. 

bearbeitet von Kira
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Kira:

Bei Turnierspieler wohl schon.... 

 

Udn die 9te scheint in vielen Regeln der Turnierszene den Mittelfinger zu zeigen. Glaube B&B Spierlr werden auch bei der Cohernece Geschichte wenig Probleme haben. 

Die stellen eh in Blobs oder nutzen gleich diese Einheitenbases. Bzw da achtet auch keiner so peinlich genau darauf, wie die Modelle stehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb Kodos der Henker:

Da sind jetzt so einige Sachen dabei welche das Spiel noch langsamer machen sobald man Einheiten mit mehr als 5 Modelle aufstellt

 

Das ist eben mein Problem. Die 8te lief recht flüssig, hier kommt Vieles hinzu, was es zäher werden lässt.

 

vor 12 Minuten schrieb Kira:

Bei Turnierspieler wohl schon.... 

 

Udn die 9te scheint in vielen Regeln der Turnierszene den Mittelfinger zu zeigen. Glaube B&B Spieler werden auch bei der Coherence Geschichte wenig Probleme haben. 

 

Naja, es gibt aber leider auch noch was dazwischen. Nicht nur das schwarz/weiß. Ich spiele gerne Blödsinnslisten bzw. versuche aus merkwürdigen Combos dann noch was rauszuholen. Da brauche ich leider gewissen Taktiken, um überhaupt was zu reißen.

 

vor 14 Minuten schrieb Gorgoff:

Die stellen eh in Blobs oder nutzen gleich diese Einheitenbases. Bzw da achtet auch keiner so peinlich genau darauf, wie die Modelle stehen.

 

Das mag besonders bei Beschussarmeen stimmen, aber bei  Nahkampfarmee können einen Stellungsfehler der einzelnen Modelle das ganze Spiel kosten.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Kira:

Udn die 9te scheint in vielen Regeln der Turnierszene den Mittelfinger zu zeigen. Glaube B&B Spieler werden auch bei der Coherence Geschichte wenig Probleme haben. 

Sehe ich eher umgekehrt, wenn der B&B Spieler erst recht mehr Hausregeln braucht als reguläre Regeln im Buch stehen (und Regeln nicht so genau zu nehmen oder zu ignorieren, schnelles Würfeln wo die Regeln Einzelwürfe vorschreiben usw fällt da auch drunter) wofür braucht er dann überhaupt die neuen Regeln

Kann man ja auch gleich weiter die 8. spielen und gut ist

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Kodos der Henker:

Ja, bei mir auch.

Sobald du eine Linie bildest kannst du wenn du nur ganz außen eine Dreieckformation hast nicht mehr mit 2 Modellen in 2" sein wenn ein Teil des Dreicks fehlt

(außer man hat 25mm Bases ist <1" auseinander, dann geht es schon)

 

Unbenannt.png.cb3f9cbb0309d915199db934c1825234.png

 

 

PS:

übrigens, Konga aus 5 Modellen geht trotzdem, erst ab 6 muss man näher zusammen

 

 

Also die "Knochenformation" ist ja zulässig. Alle haben um sich herum 2 Modelle die in 2" sind.

Aber die Intention liegt ja klar daran als Blob rumzulaufen. Als eher so im Kreis.

 

Mal angenommen dein Beispiel hätte in der Mitte mehr Modelle (Orks, Ganten etc.)

 

Nun werden 4 Modelle wegeschossen. Dann ist der ganze quasi Trupp tot.

Du entfernst die in der Mitte --> Ergo die äußeren Dreiecke sind nicht in Koherenz. Mind. Hälfte tot.

Du entfernst außen (jeweils rechts und links zwei) dann, musst du so lange Modelle entfernen, bis du 5 Modell stehen hast.

 

Fand das Kongalinien ziehen etwas für Turniere und war auch eig. ok.

In der 7ten Edition war aber es derart beschissen, da Modelle anderen Modellen Deckung gegeben hat und man diese komisch auf die Base gesetzt hat (Jetbikes Eldar mit Nasen hoch).

 

Nun haben wir eben keine Kongalinien mehr. Aber Anfänger können einfach einen Blob hinstellen. Geht einfach, man muss nicht so lange überlegen.

 

Bin gespannt wie es nun mit Auren aussieht. Kongalinen habe ich nur benutzt um ein Modell in der Aura zu haben. Muss man wohl mal spielen und schauen wie sich das ergibt.

bearbeitet von Apollux
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt mal ehrlich. Haben die Kongas irgendeinen tatsächlich gestört?

Bei uns hat man eher drüber gelacht, gerade wenn man wegen sowas verloren hat.

 

Die neuen Regeln sehen für mich eher nach ewigem abmessen aus....

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.