Jump to content
TabletopWelt

Die 9. Edition wird... Stammtisch - hier DARF gemeckert, spekuliert & geflamed werden...


Empfohlene Beiträge

Du Lump im Kleingedruckten steht etwas nicht vertretbares  :nono2:  :D weil wer sowas verbricht jegliche Würde verloren hat und einfach mal wieder auf den Boden der Tatsachen zu holen ist(das geht nur mit Geldentzug außer Grundierspray :D nein kein Goldenes).Neunzig (ja meine Schätzung) sind nur zu GW gekommen weil man mit den Figuren spielen kann,nur Sammeln und malen hätte ich nie gemacht.

bearbeitet von Zyrael
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 5,5k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Womit sich doch gleich die nächste spannende Frage auftut:   Kann man AoS nur besoffen ertragen?   Ich hoffe  auf eine lebendige Diskussion. 

GW hat sich ja ganz schön Zeit gelassen. Nach fast vier Monaten beinah nur mit Sci-Fi Marines kommen endlich mal wieder Fantasy Marines raus! Also ... eine. Jedenfalls heute nur eine.   Der

Also bei Schwarzklaue hätte ich es passend gefunden wenn die auch irgendwie nach Schwarzklaue aussieht - und nicht als Waffen zwei Richtungspfeile trägt. Bei dem Nurgeltyp musste ich irgendwie an

Posted Images

GW versucht mit AoS nach all den Jahren eine komplett neue Zielgruppe zu erreichen, ich hab zwar so gar keine Ahnung wie die aussehen soll aber Hals und Beinbruch dafür.

Ich behalte das System mal im Auge, vor allem im Bezug auf die Miniaturen wie sich da so stilistisch einige der Völker entwickeln werden.

Ganz sicher aber werde ich GW nicht den Bankrott wünschen, zum einem weil ich 40K zu gerne mag, ich noch ein paar Minis für die 8te brauche und Konkurrenz belebt ja bekanntermaßen das Geschäft ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach, Zyrael, ich such seit mehr als 10 Jahren ein gutes Modell für einen männlichen, elfischen, "bösen" oder "neutralen" Zauberer, der nicht schädel- oder waldmotivbasiert ist und den ich auf meinen Pegasus der 5. Edition setzen kann. Eeeeeeeeigentlich wäre sowas wie ein "Fantasy-Runenprophet" genau das, was ich möchte und ich habs so vage im Bauch, dass die Aelf genau in den Fantasy Eldar-Stil gehen werden, den ich gerne haben würde.

Und ich fürchte, ich werd schwach werden :(

bearbeitet von Darkness
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Darkness: Modell ungleich Gelände. Und damit ist das Gelände, auch wenn es dafür eine Scroll gibt, nicht relevant für die Siegbedingungen. :yeah:

 

Und wenn's dir nicht passt, würfel ich halt 'ne 6! :yeah:

 

 

DIE WICHTIGSTE REGEL In einem Spiel, das so detailliert und umfangreich ist wie Warhammer: Age of Sigmar, kann es geschehen, dass man nicht ganz sicher ist, wie eine bestimmte Spielsituation zu regeln ist. Wenn dies geschieht, besprich dich kurz mit deinem Gegner. Wendet dann die Lösung an, die euch am sinnvollsten erscheint (oder die euch am meisten Spaß macht!). Wenn ihr euch nicht unmittelbar auf eine Lösung einigen könnt, solltet ihr beide jeweils einen Würfel werfen, und der Spieler, der höher würfelt, entscheidet, was geschieht. Dann könnt ihr den Kampf fortsetzen!

 

Am geilsten an dem Zitat finde ich immer noch die Worte "detailliert" und "umfangreich"... :lach:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wenn's dir nicht passt, würfel ich halt 'ne 6! :yeah:

Ich argumentiere, dass jede Warscroll ein Modell beschreibt (s.S.2 jedes Kompendiums) und dass der Wald eine Warscroll besitzt und damit ein Ding ist, das sowohl Gelände als auch Modell ist.

Nachdem mein erster, in-diesem-Regelwerk-nicht-mehr-einzigartiger Kairos Fateweaver mir bereits die Höllenglocke auf 13 gewürfelt hat, setzt mein zweiter, in-diesem-Regelwerk-nicht-mehr-einzigartiger Kairos Fateweaver meinen Regeldiskussionswurf auf "Immer einen mehr wie du" und damit hab ich recht.

Junge, da musst du früher aufstehen :D

bearbeitet von Darkness
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich argumentiere, dass jede Warscroll ein Modell beschreibt (s.S.2 jedes Kompendiums) und dass der Wald eine Warscroll besitzt und damit ein Ding ist, das sowohl Gelände als auch Modell ist.

Nachdem mein erster, in-diesem-Regelwerk-nicht-mehr-einzigartiger Kairos Fateweaver mir bereits die Höllenglocke auf 13 gewürfelt hat, setzt mein zweiter, in-diesem-Regelwerk-nicht-mehr-einzigartiger Kairos Fateweaver meinen Regeldiskussionswurf auf "Immer einen mehr wie du" und damit hab ich recht.

Junge, da musst du früher aufstehen :D

Wie macht Fateweaver das eigentlich? Klar er darf nen Würfel auf ne beliebige Zahl drehen. Die Grundregeln sagen, dass man 6 seitige Würfel benutzt außer es ist anders angegeben. Und auch mit 2w6 kann man auch wenn man ein Ergebnis dreht nicht auf ne 13 kommen oder übersehe ich was?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So schlimm die Regeln auch sind, viel übler ist das, was es über GW und ihr Kundenbild aussagt.

 

Ok, sie haben in der Vergangenheit schon deutlich gemacht, dass sie nichts auf deren Ansichten geben, solange sie nur kaufen. Aber das ist noch eine Schippe drauf.

Wie sehr muss man seine Kunden eigentlich verachten, wenn man glaubt, sie wollen mit ihren Figuren reden und sich aufführen wie verhaltensauffällige Kleinkinder? Für was für verklemmte Spinner halten die ihr Publikum?

 

Ich bin fertig mit dieser Firma. Sollen sie von mir aus vor die Hunde gehen, mich wird's freuen. Mit der Nummer haben sie bei mir jegliche Sympathien restlos abgetötet, was in den Jahren weder Preissteigerungen, schlechte Regeln oder finanzielle Entscheidungen geschafft haben.

 

Fick dich, GW!

bearbeitet von Gast
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Exar

Fateweaver dreht nicht den Würfel auf eine bestimmte Seite, sondern er umgeht den Würfelwurf und produziert ein vom Spieler gewolltes Ergebnis. Du hast natürlich recht, dass es mit zwei normalen 1-bis-6-Sechsseitern absolut unmöglich ist, eine 13 zu würfeln, aber die Tatsache ist nunmal, dass das Ergebnis 13 in der Wurfergebnistabelle der Höllenglocke steht und damit ein regeltechnisch abgedecktes Ergebnis ist. Die Wortwahl von Kairos' Sonderregel stellt explizit fest, dass das Ergebnis eines WürfelWURFS eine beliebige Zahl sein kann (hier unterscheiden sich die englischen und deutschen Regeln, da im Deutschen Kairos nur einen Würfel auf eine bestimmte Seite drehen kann, während im Englischen das Ergebnis eines Wurfs mehrerer "dice" geändert werden kann) und die Todesglocken-Tabelle sagt ja eindeutig, dass 13 ein mögliches Ergebnis ist, also kann ein englischer Kairos mit der Todesglocke eine 13 würfeln.

Wenn das von GW nicht so geplant ist, weil GW entweder nicht wollte, dass Kairos sowas kann oder dass vielleicht das 13er-Ergebnis ein blöder Witz sein soll und nicht tatsächlicher Regeltext ... was ich aber nicht garantieren kann, immerhin ist das Spiel bereits auf dem Niveau "Tut mir leid, Mädel, ohne Bartwuchs wirst du nie so gut Imps und Zwerge spielen können wie dein Bruder" und dann kann es ja ganz gut sein, dass der Kairos-OTK beabsichtigt ist.

Ich weiß es nicht! Da haben sie wohl die Regeln zu wischiwaschi geschrieben und damit schließt sich der Kreis und ich komm wieder auf meinen Kommentar zur Schlamperei zurück und Dummheit, so wie man sie in diesen Regeltexten findet, macht mich halt aggressiv und bringt mich auch die Palme und dann ist es mit meinem guten Willen und "ach, hausregeln wir's halt mal" (denn derzeit ist die Entscheidung "Kairos kann das nicht!" eine Hausregel) auch schnell vorbei.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist doch alles Mächte des Chaos, kann man wohl mixen steht ja nix mehr dabei von wegen "Armeeaufstellung".

Sollte GW ein Throne of Skulls Turnier veranstalten. Würd ich einfach nur mit Höllenglocke und Kairos dort auftauchen nur um denen zu zeigen wie sinnbefreit dass ist.

bearbeitet von Rodriguez
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie gehören beide zum Chaos, nachdem das Spiel ja nach der Endzeit spielt und da haben sich die Ratten Archaon angeschlossen.

Obwohl das nur ne billige Ausrede ist, da es ja außer diesen Organisationsdingern am Ende der Kompendien, die ja keineswegs verpflichtend sind, keine echten "Armeelisten" mehr gibt und du eigentlich deine Armee aus allen Modellen zusammenstellen kannst, die du willst. Ich habe nichts gefunden, das mir verbietet, Ordnung, Chaos, Tod und Zerstörung zu mischen, und noch viel weniger hab ich eine Regel gefunden, die mir das Mischen von Teilarmeen innerhalb einer dieser vier Fraktionen verbietet (was ja auch vom Hintergrund her nicht so vorgesehen ist, da Grungi ja der Herrenausstatter und Waffenlieferant der Sigmarines ist).

Ich glaub, ich bau mir ne Armee aus ner Höllenglocke, zwei Kairos...en ... Kairosses ... Kairössern ... ach, ist jetzt auch schon egal, den einen, um die Glocke zu läuten, den anderen, um die Regeldiskussion auszuhebeln, und einem waldelfischen Geländestück für Sofortiger Sieg: Überleben (passiert, wenn der Gegner 6+ Modelle aufstellt) falls aus irgendeinem Grund beide Kar... Kairii? Kaireien? ... versagen.

Kniet nieder vor dem Herrn der AoS-Turnierszene (und wenn du Settra spielt, mach das, um dein sowieso von vornherein verlorenes Spiel abzukürzen, damit ich nicht alle meine Modelle aufstellen muss)!!!!!

bearbeitet von Darkness
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Exar

Fateweaver dreht nicht den Würfel auf eine bestimmte Seite, sondern er umgeht den Würfelwurf und produziert ein vom Spieler gewolltes Ergebnis. Du hast natürlich recht, dass es mit zwei normalen 1-bis-6-Sechsseitern absolut unmöglich ist, eine 13 zu würfeln, aber die Tatsache ist nunmal, dass das Ergebnis 13 in der Wurfergebnistabelle der Höllenglocke steht und damit ein regeltechnisch abgedecktes Ergebnis ist. Die Wortwahl von Kairos' Sonderregel stellt explizit fest, dass das Ergebnis eines WürfelWURFS eine beliebige Zahl sein kann (hier unterscheiden sich die englischen und deutschen Regeln, da im Deutschen Kairos nur einen Würfel auf eine bestimmte Seite drehen kann, während im Englischen das Ergebnis eines Wurfs mehrerer "dice" geändert werden kann) und die Todesglocken-Tabelle sagt ja eindeutig, dass 13 ein mögliches Ergebnis ist, also kann ein englischer Kairos mit der Todesglocke eine 13 würfeln.

Wenn das von GW nicht so geplant ist, weil GW entweder nicht wollte, dass Kairos sowas kann oder dass vielleicht das 13er-Ergebnis ein blöder Witz sein soll und nicht tatsächlicher Regeltext ... was ich aber nicht garantieren kann, immerhin ist das Spiel bereits auf dem Niveau "Tut mir leid, Mädel, ohne Bartwuchs wirst du nie so gut Imps und Zwerge spielen können wie dein Bruder" und dann kann es ja ganz gut sein, dass der Kairos-OTK beabsichtigt ist.

Ich weiß es nicht! Da haben sie wohl die Regeln zu wischiwaschi geschrieben und damit schließt sich der Kreis und ich komm wieder auf meinen Kommentar zur Schlamperei zurück und Dummheit, so wie man sie in diesen Regeltexten findet, macht mich halt aggressiv und bringt mich auch die Palme und dann ist es mit meinem guten Willen und "ach, hausregeln wir's halt mal" (denn derzeit ist die Entscheidung "Kairos kann das nicht!" eine Hausregel) auch schnell vorbei.

Ich will die Regeln auf keinen Fall verteidigen aber Dice ist genauso singular wie Plural (Dice sowie Die sind möglich als Singular) und GW nutzt das schon recht lange in allen möglichen Regelwerken im Singular und schreibt dann wenn mehrere Würfel benutzt werden "two dice, three dice..usw." also da unterscheided sich der Text nicht. Aber ja okay die Regel von Fateweaver kann man so lesen, wobei ich ganz ehrlich meine Klotten packen würde wenn jemand auf so etwas bestehen würde.

Die Regeln wirken in jedem Fall sehr sehr ungewohnt und diese "Spass"-Regeln kann man sich so an den Hut pinnen.

Das FAQ für dieses...Schriftwerk wird in jedem Fall länger werden als das eigentliche Regelwerk.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, Exar, ich geb dir natürlich vollkommen recht, sowohl was die Benutzung des Worts "dice" als auch diese Regelauslegung angeht :)

Was ich mache, ist ja keine strategische Analyse des Spiels und seiner Möglichkeiten. Das, was ich mache, ist schlicht und einfach ein Verriss, weil in meinen Augen das komplette Regelwerk - trotz ein paar, wie ich zugeben muss, existierender, interessanter Aspekte - so unnütz und schlecht ist, dass keine ernsthafte Diskussion nötig ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will die Regeln auf keinen Fall verteidigen aber Dice ist genauso singular wie Plural (Dice sowie Die sind möglich als Singular) und GW nutzt das schon recht lange in allen möglichen Regelwerken im Singular und schreibt dann wenn mehrere Würfel benutzt werden "two dice, three dice..usw." also da unterscheided sich der Text nicht. Aber ja okay die Regel von Fateweaver kann man so lesen, wobei ich ganz ehrlich meine Klotten packen würde wenn jemand auf so etwas bestehen würde.

Die Regeln wirken in jedem Fall sehr sehr ungewohnt und diese "Spass"-Regeln kann man sich so an den Hut pinnen.

Das FAQ für dieses...Schriftwerk wird in jedem Fall länger werden als das eigentliche Regelwerk.

Du glaubst doch nicht dass es dazu einen FAQ geben wird...^^

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du glaubst doch nicht dass es dazu einen FAQ geben wird...^^

Naja falls GW beschließen sollte, das die Spieler noch nicht genug rumschreien, Tänzchen machen usw. kann man da sicher noch eine Twistermatte, Looping Louie, ein Luftgewehr und weitere Spassmacher mit in die Scrolls packen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So hab nun weitere Testspiele hinter mir. Meine Hochelfen ins Feld geführt gegen Chaos. MIttlerweile glaube ich dass selbst Punkte dass Spiel nicht mehr retten kann. Beschuss vs Nahkampf geht einfach gar nicht klar. Die Bogenschützen verwunden und treffen immer auf 4+/4+, können auch in den Nahkampf reinschiessen und auch wenn sie selbst im Nahkampf sind schiessen sie noch weiter. Es erinnerte mich an meine World Eaters Armee gegen eine Imperiale Armee in 40k. Traurigerweise noch schlimmer. Charaktermodelle sind echt ziemlich schutzlos dagegen. Ka ist einfach gerade sehr deprimierent. Fluffhamer sieht schon recht gut aus. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich freu mich wie die Leute schreiben "dann spiel's halt nicht oder was anderes" - Jupp genau das mache ich. Und Leute die das sagen sitzen dann irgendwann alleine am tisch. Glückwunsch.

 

Wie man auch nicht erkennen kann, was da grade abgeht. Sorry. Gabs bei GW rosa Brillen dazu?!

 

 

 

 

So, und jetzt mal ernsthaft. Warum zum Geier muss man da mitmachen oder sein Hobby aufgeben. Warum nicht die 8te weitermachen und GW ignorieren wie sie es schon immer verdient haben?

bearbeitet von HarkonR
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sagen wir es so, die Regeln sind ja nicht pauschal schlecht.

Die Warscrolls der alten Völker kann man auch mal pauschal ignorieren, AoS hat fürs erste nur 2 Fraktionen mit begrenzter Modellzahl.

Und die Funktionieren auch. AoS ist ein neues Spiel mit neuen Fraktionen, die alten Völker sind nur als Gag da über die man lacht und das dann vergisst.

 

Sobald die ersten Warscrolls auftaucht wo dann die neuen Namen der Fraktionen vorne drauf stehen, dann werden wir nochmal sehen wie das Spiel so ist.

 

Das viele Dinge fehlen ist eine andere Sache.

Auch kann ich die Leute verstehen welche das Spiel trotzdem spielen wollen. Ist ja auch in Ordnung wenn man mit der richtigen Einstellung spielt.

Ich selber will halt Massenschlachten und das hat mir GW in der 8. Edi schon nicht mehr geboten und Aos bietet es mir auch nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sagen wir es so, die Regeln sind ja nicht pauschal schlecht.

Die Warscrolls der alten Völker kann man auch mal pauschal ignorieren, AoS hat fürs erste nur 2 Fraktionen mit begrenzter Modellzahl.

Und die Funktionieren auch. AoS ist ein neues Spiel mit neuen Fraktionen, die alten Völker sind nur als Gag da über die man lacht und das dann vergisst.

 

Sobald die ersten Warscrolls auftaucht wo dann die neuen Namen der Fraktionen vorne drauf stehen, dann werden wir nochmal sehen wie das Spiel so ist.

 

Das viele Dinge fehlen ist eine andere Sache.

Auch kann ich die Leute verstehen welche das Spiel trotzdem spielen wollen. Ist ja auch in Ordnung wenn man mit der richtigen Einstellung spielt.

Ich selber will halt Massenschlachten und das hat mir GW in der 8. Edi schon nicht mehr geboten und Aos bietet es mir auch nicht.

 

So sehe ich's auch. :)

Was meinst du aber mit in der 8. gab schon keine Massenschlachten mehr? Im Schnitt sind die Armeen in der 8. durch die Boni für übergroße Regimenter doch eher gewachsen oder?

Stichwort 50er Blöcke und so... zugegeben hat das nicht unbedingt die Vielfalt gefördert sondern nur die Größe der einzelnen Einheiten aber vom Gefühl her hatte ich in der 7. auch nicht mehr unterschiedliche Einheiten aufm Tisch (ist aber vllt. auch einfach zu lange her :D )

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Was meinst du aber mit in der 8. gab schon keine Massenschlachten mehr? Im Schnitt sind die Armeen in der 8. durch die Boni für übergroße Regimenter doch eher gewachsen oder?

Das schon, aber zB meine Zwergenliste umfasste in der 8. Edition weniger Einheiten als in der 7. Edition. und das obwohl die Punkte angehoben wurden.

Mit dem neuen Zwergenarmeebuch hatte ich dann sogar 2 Blöcke weniger am Feld als in der 7.

 

Es mag für manche Armeen mehr geworden sein, aber für die Armeen die ich gespielt habe wurden die Punkte angehoben und/oder Monster hinzugefügt welche den Modellcounter nach unten korrigiert haben.

Und ne Zwergenliste mit 2 Blöcken und ein paar Schützen hatte ich zuletzt in der 5. Edition bei 1000 Punkten gestellt und da war es schon langweilig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.