Jump to content
TabletopWelt
ApokalypseTest

Die 9. Edition wird... Stammtisch - hier DARF gemeckert, spekuliert & geflamed werden...

Recommended Posts

vor 2 Minuten schrieb Belgarath112:

Aber eigentlich sind die alle ganz lieb und wollen nur spielen - Mächte der Ordnung.

 

 

 

Und genau dies ist Order in AoS eben nicht. Es ist lediglich der Counterpart zum Chaos. Nicht ein Synonym für "gut". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hat Kira schon recht, die Ordnungsmächte sind nicht "gut". Am ehesten altruistisch und nett sind noch die Echsenmenschen und, jedenfalls so wie er beschrieben wird, Sigmar persönlich, wobei weder die Slann noch Sigmar sich irgendwelche Illusionen drüber machen, dass sie nicht ständig und immer wieder harte, schwere Entscheidungen (TM) treffen müssen.

 

Das eigentliche Problem ist meiner Ansicht nach die etwas schwammige Definition von Ordnung. Technisch gesehen sind Tod und Zerstörung auch "ordentlich" und gegen das Chaos gerichtet. Morathi hat offensichtlich kein Interesse daran, eine Zivilisation oder sowas aufzubauen, sie will nur nen Haufen Anhänger, damit sie irgendwann mal zum Gott wird. Das ist eigentlich mal Nagashs Plot gewesen. Und die Weise, auf die sich ihre Armee verhält - Hauptsache Kampf und gut ist, weil unser Gott das so will! - schaut eigentlich nach Zerstörungsarmee aus.

 

So gesehen, naja, ist die Fraktion "Chaos" eine Religion, die Fraktion "Tod" ein Zustand und die Fraktionen "Ordnung" und "Zerstörung" jeweils ein Gruppe verschiedener biologischer Spezies (Mensch, Elf, Zwerg, Echsenmensch / Ork, Oger, Goblin, Troll, Riese) unabhängig ihrer tatsächlichen Lebensweise. Die verschiedenen Geschmacksrichtungen sind halt nicht wirklich nach dem selben Schema produziert und relativ unflexibel, was ich, vor allem weil darauf tatsächliche Regeln beruhen, als etwas ungeschickt gelöst empfinde.

Wie gesagt, wenn ich sie nicht zu Chaoselfen machen dürfte, würde ich die Töchter des Khaine konzeptionell als Zerstörungsarmee anlegen. Umgekehrt, wenn es in AoS so etwas wie das Reich des Hobgobla Khan noch geben würde (das Mongolenreich als Vorbild war zwar teilweise nomadisch, aber trotzdem deutlich stabil), würde ich das in die Ordnung verschieben.

bearbeitet von Darkness

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde so gerne wieder ein Fantasy Tabletop spielen, aber ich bringe es nicht übers Herz mit AoS anzufangen. Wenn ich mir die Ästhetik von AoS angucke muss ich würden. Das was mir an Fantasy Spaß gemacht hat und mich angesprochen hat ist nur noch ein Nebensatz und wird wahrscheinlich demnächst auslaufen gelassen.

 

Habe echt vor gehabt irgendwo zu investieren und hatte diverse Boxen in der Hand, habe dann aber alles weggelegt. Auch die neuen Modelle. Irgendwas stört mich daran. Die Hexenkriegerinnen finde ich noch ok, aber vor allem in den Dunkelelfen Hintergrund eingebettet. Morathi und die Schlangen und Harpien sprechen mich schon wieder gar nicht an. Dann habe ich nach anderen Systemen geguckt, aber Kings of War und Hordes spricht mich nicht an.

 

8te Edition ist schwierig dort Mitspieler zu finden und das so nebenher mitlaufen zu lassen... bin irgendwie traurig darüber.

 

 

bearbeitet von Thannock

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na direkte WHF-Nachfolger gibt es ja mehrere, WCE, T9A, dann erwähnen die Leute noch gelegentlich Fluffhammer, und nicht zuletzt KoW ist als kommerzielles Produkt einer Konkurrenzfirma so weit ein WHF-Nachfolger, wie er nur sein kann.

Letzteres spielt man auch nicht notwendiger Weise mit den hässlichen Mantic-Minis oder nach dem lieblosen Mantic-Fluff, auch wenn es Mantic gern hätte.

 

Ich persönlich habe mit KoW und WCE gute Erfahrungen gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, Thannok, für Warhammer-mit-Warhammer-Regeln hab ich meine Hausregel-Edition anzubieten, die weiterhin den Original-Hintergrund verwendet. Das Ganze ist zwar nicht so prominent wie die großen Communityprojekte, weil's allein auf meinem Mist gewachsen ist, und es hat ein paar Eigenheiten, die man mögen muss, aber ich schon einiges gutes Feedback bekommen.

 

Und wie erwähnt, ich werde in Kürze das Scherbenwelt-Setting und die dazugehörigen Armeebücher veröffentlichen. Der Hintergrund beruht auf der Idee, wie die Warhammerwelt nach der Endzeit aussehen könnte, wenn sie nicht komplett zerstört worden wäre, sondern sich weiterentwickelt hätte, und die Regeln sind explizit so geschrieben, dass alte und AoS-Minis zusammen verwendet werden können.

 

Ich kann zwar nicht versprechen, dass es dir besser gefällt, weil ich's hauptsächlich so geschrieben habe, dass es mir gefällt ;), aber vielleicht willst du's dir mal anschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb Darkness:

Naja, Thannok, für Warhammer-mit-Warhammer-Regeln hab ich meine Hausregel-Edition anzubieten, die weiterhin den Original-Hintergrund verwendet. Das Ganze ist zwar nicht so prominent wie die großen Communityprojekte, weil's allein auf meinem Mist gewachsen ist, und es hat ein paar Eigenheiten, die man mögen muss, aber ich schon einiges gutes Feedback bekommen.

 

Und wie erwähnt, ich werde in Kürze das Scherbenwelt-Setting und die dazugehörigen Armeebücher veröffentlichen. Der Hintergrund beruht auf der Idee, wie die Warhammerwelt nach der Endzeit aussehen könnte, wenn sie nicht komplett zerstört worden wäre, sondern sich weiterentwickelt hätte, und die Regeln sind explizit so geschrieben, dass alte und AoS-Minis zusammen verwendet werden können.

 

Ich kann zwar nicht versprechen, dass es dir besser gefällt, weil ich's hauptsächlich so geschrieben habe, dass es mir gefällt ;), aber vielleicht willst du's dir mal anschauen.

Klingt interessant! Hat neulich auch irgendwer war dazu vorgeschlagen im allgemeinen WHFB-Board.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe versucht zu verstehen, was an AOS Spaß macht. Ich hab mir das Regelwerk durchgelesen und geschaut, was die Untoten so können.

 

Leider ist die Spielweise stupide bis zum geht nicht mehr. Vorschieben, Skelette beschwören, fertig. Deine zauberer machen auch nix anderes als Skelette beschwören und Skelette (zweimal) in den Nahkampf beschwören.

 

 

In den Szenarien geht es auch nur darum, am Ende einer Runde oder eines Zuges einen bestimmten Punkt mit deinen Modellen zu halten während kein gegner da rumsteht. Wie praktisch, dass ich da einfach noch mehr Skelette hinstellen kann.

 

WOW.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist halt mehr ein Strategie Spiel, richtige Liste und Aufstellung ist wichtig und taktische Tiefe gibt es dann nur noch bei kleinen Tricks im Nahkampf (Reihenfolge beim attackieren und entfernen der Modelle)

 

Traurig ist eher das es genau das Spiel ist alles am Tisch hat was viele an der 8. mochten

Fehlen nur noch R&F Formationsboni und es macht T9A direkt Konkurrenz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Sir Löwenherz:

Ich freu mich schon auf die 2. Edition.

 

Ich denke mir in 5 Minuten ein flüssigeres Kampfsystem aus als das, was bei AOS benutzt wird. Piling In braucht z.b. kein Mensch. Und wenn man sich die Szenarien der Konkurrenz mal anschauen würde, dann könnte man sich da viel abschauen. Aber GW weiß halt nach wie vor nicht, wie man ein Regelwerk schreibt.

 

Natürlich kann man an AOS Spaß haben, aber ich kann mir die Kiste Bier auch einfach so reinstellen ohne zu spielen, macht dann am Ende mehr Spaß.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Fuchs:

Aber GW weiß halt nach wie vor nicht, wie man ein Regelwerk schreibt.

 

Stimmt - seit Alessio dort weg ist, bringen die das wirklich nicht mehr.   :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Gefallener Engel:

Kann man AoS nur besoffen ertragen?:D

 

Es scheint so zu sein.

Eigene Erfahrungen kann ich da leider nicht einbringen, da ich 1. Antialkoholiker bin, und 2. AoS nicht im geringsten kenne und somit auch nicht spiele.

Meine einzigen diesbezüglichen Erfahrungen beziehen sich auf die kurzen Zeiten, wo ich im GW-Shop war und lauter kleine JUngs von 12-6 das spielten: Es roch weniger nach Alkohol als nach, wie meine Tochter es formulierte, "kleine-Jungs-Pubertätsschweiß".    :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

My 5 Cent

 

Ich habe als AoS kam damit voll angefangen und hatte sogar begonnen die erste Minis aus der Grundbox an zu malen. Dann kam das erste Spiel und ich dachte noch so bei mir, ich mache hier irgend was falsch. Wo ist gerade der Unterschied zwischen meinen damaligen Plastiksoldaten, die es in 1k Packungen zu 10 Mark gab und dem AoS. Dann viel es mir ein. Ich bin deutlich älter geworden. :alt:

 

Ein zweites Spiel führte dazu, dass ich immer mehr das Gefühl bekam GW will mich verarschen und dann viel es mir wie Schuppen von den Augen. GW will kein Geld mehr von mir. GW ist ein gemeinnütziger Verein geworden der den armeen Menschen im Windelalter etwas geben wollte an dem sie ihre freude haben.

 

Und nun bin ich so weit raus aus dem ganzen Hobby, dass ich nur noch lachen kann. Mittlerweile verliert auch GW immer mehr den Vorsprung was die Miniaturenqualität angeht. Ist aber auch kaum noch verwunderlich. Wenn die nur noch Space AoS Mariens und echte Space Marines basteln soll das halt mal passieren.

 

@Ulfgar

 

Es gibt nicht genug Alkohol um sich AoS schön zu trinken, daher hast du nix verpasst. :ok:

 

Gruß

 

Fire

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.5.2018 um 10:13 schrieb Ulfgar:

 

Stimmt - seit Alessio dort weg ist, bringen die das wirklich nicht mehr.   :ok:

Ahh noch ein Fan ;):ok:

 

Thema Alkohol: Einfach Bierflaschen statt große Monster aufs Feld stellen und trinken, wenn sie sterben.

.... allerdings macht so jedes Spiel Spaßß ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

....mach das mal mit Kurzen für normale Infanteristen, DAS geht dann schnell (Spiele über 750 sollten aber nur von sehr erfahrenen Säufern gespielt werden) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information