Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zavor

      Aufräumaktion - Vol. 3   18.01.2019

      Ihr habt ein Projekt, das Ihr nicht mehr fortführen möchtet? Das vielleicht sogar abgeschlossen ist? Dann schreibt mir gerne eine PN mit einem Link und Eurem Wunsch und ich überprüfe den jeweiligen Thread.   Bitte werft in diesem Zusammenhang einen Blick in Euer Postfach, ob vielleicht schon eine Konversation zwischen uns existiert, sodass diese fortgeführt werden kann, anstatt eine neue beginnen zu müssen.
Grinsemann

Meine kleine Mortheimseifenblase im Warp

Recommended Posts

Der zweite Jäger geht gut voran und bis zum Freitag sollte er fertig werden. Die Kometen, Parier und der Knauf werden golden/kupfern. Hut udn Stiefel werden wie beim ersten Jäger bemalt. Der Mantel soll dunkelbraun werden. Nur über die Haarfarbe bin ich mir noch nicht sicher - eventuell blond? Der Versuch eines Bartschatten kann man wohl als auf voller Linie gescheitert betrachten.

 

Und nun werd ich mal ne dicke Lippe riskieren, bis nächsten Montag sollten auch die letzten beiden Miniaturen fertig werden und damit die Bande einsatzbereit sein.

 

post-11428-0-73047500-1427819332_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und es ist wieder Söldner-Mittwoch.

 

Heute gibt es den Trollslayer und damit eine weitere Auftragsklinge aus dem Grundregelbuch. Als Modell habe ich hierfür den Slayer der Gladiatoren genutzt. Eine klasse Miniatur, die keinen Umbau bedarf. Die einzige Modifikation ist der Trollschädel aus der Schädelpassbox. Eigentlich bräuchte er ja noch Tattoos um ein richtiger Slayer zu sein, aber ich hatte doch etwas Angst die Mini mit einem kläglichen Malversuch zu versauen.

 

post-11428-0-77753600-1427889433_thumb.jpost-11428-0-42045600-1427889457_thumb.jpost-11428-0-18828500-1427889489_thumb.j

 

Ich hatte gestern noch einen spontanen Geistesblitz und wollte dazu gerne eure Meinung wissen.

 

Wie unfair/ gemein wäre es als Marienburger in einer neuen Kampagne gleich mit dem Hexer, der Hexe und dem Elfenmagier zu starten. Alle drei Söldner kosten zusammen 105 Gs und man hätte damit noch 495 Gs für die restliche Bande.

Der Hexer kann gut als Damgedealer dienen. Hexe und Elfenmagier dienen mit ihren Sprüchen recht gut als Unterstützer für die restlichen Kämpfer. Einen weiteren Pluspunkt sehe ich in der Abenteurerbande an sich, da sie sehr ausgewogen sind und die einzelnen Elemente gut entsprechende Aufgaben übernehmen können. Dazu dann noch die 100 Gs extra für die Marienburger. Ein Problem ist natürlich der Sold und das Spitzohr verschwindet gleich nach dem Kampf.

Ich selber finde die Idee recht verlockend und interessant. Jedoch habe ich noch einige Skrupel, da man den Leuten ja nicht schon zu Beginn die Spaß verderben möchte.

Also was meint ihr, wäre solch eine Bande zu Beginn zu fies oder würdet ihr gegen sie spielen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde gegen sie spielen, da du gleich im ersten Spiel der Kampagne dein Bonus verzockst. Das Problem wird sein dass du die Söldner nicht lange halten kannst und danach wird's bitter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde gegen sie spielen, da du gleich im ersten Spiel der Kampagne dein Bonus verzockst. Das Problem wird sein dass du die Söldner nicht lange halten kannst und danach wird's bitter.

Ich weiss zwar nicht wie euere Kampagnenregeln aussehen, aber ein Slayer mit 10 gold Unterhalt ist einer meiner absoluten Lieblingssöldner. die kann man eine ganze Kampagne lang locker ernähren. Ein Tank fast für lau.

 

 

Der Slayer ist aber ECHT cool bemalt. Ehrlich, wenn du so saubere, gerade und auch noch schattierte Streifen auf der Hose hinbekommst, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass du an einem (einfachen) Runentatoo scheitern könntest.

Nimm was ohne überlappende Linie und versuchs erst 1mal auf Papier.

Die Linien erst ganz dünn vormalen, dann langsam im 2. Schritt verbreitern.

Sheriffen an den Enden der Linien und 1-2 Highlights.

Fertig.

 

 

Als Farbe solltest du eine Mischung aus dem Hautgrundton etwa 1:1 mit Blau nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Burnz

ja das mit dem Sold hatte ich mir auch schon gedacht, dass es da recht haarig werden kann. Problem wird wohl auch sein, dass der Elfenmagier nur für ein Spiel dabei ist und dann die Bande verlässt. Wenn er da nichts reißt hat man dann ganz schnell 45 Gs in den Sand gesetzt. Dann wandert diese Idee wohl besser zu den Akten.

 

@ Leolyn

Die Streifen waren aber auch schon ein Krampf. Aber das Modell ist einfach klasse und da hat es riesigen Spaß gemacht es zu bemalen. Es gibt da ganz andere Modelle bei denen war die Bemalung die reinste Qual.

Ich werde deine Tipp für die Tattos auf jeden Fall probieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pünktlich zur Mittagszeit gibt es jetzt schon das erste Update. Der zweite Jäger ist soweit fertig und der dritte ist angefangen.

Das Feuer ist nochmal ne kleine Spur dunkler geworden und sollte daher im oberen Bereich nochmal geändert werden. Der Bartschatten wurde wieder entfernt, da er nicht schön aussah.

Der Hut wurde wie der des ersten Jägers bemalt und soll damit sämtliche Jäger verbinden. Auch wurde bis jetzt bei jeder Figur ein Teil der Kleidung als Leinenhemd/ -gewand bemalt. Bei den Jägern sind es die Hemden, bei den Flagellanten die Roben und beim Priester dieser Sabberlatz. Zudem findet sich auch bei jeder Mini mindestens ein ledernes Element wie die Schuhe und Taschen beim Priester.

 

post-11428-0-11059900-1428055467_thumb.jpost-11428-0-39930000-1428055482_thumb.j

 

Unsicher bin ich mir gerade bei Jäger Nr. 3. Ich weiß einfach nicht ob seine Jacke passt oder besser übermalt werden sollte. Sein Mantel soll ein dunkles Grau und seine Hose braun werden.  Vielleicht sollte ich auch Malzeiten nach 0 Uhr vermeiden.

 

post-11428-0-54004800-1428055495_thumb.j

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und der letzte Jäger ist fertig. Nun fehlt nur noch der Inquisitor und dann ist die Bande fertig. 

 

Die Bemalung war bei der Figur mal wieder so richtige Qual und wahrscheinlich werde ich später (nach ein paar Spielen) den Mantel überarbeiten. 

Morgen werde ich jedoch die Pinsel liegen lassen und einem anderen Hobby zuwenden.

 

post-11428-0-87580900-1428091244_thumb.jpost-11428-0-84815900-1428091253_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Slayer ist absolut großartig geworden - Haut, Haare, Hose, Metallics an Hammer und Axt sind toll. Blaue Tätowierungen wären natürlich noch was.
Dafür direkt ein Tipp: Grundfarbe der Haut mit etwas blau und grau (mittelhell) mischen, erstmal relativ dünn mit einem feinen Pinsel vorzeichnen. Durchaus so dünn, dass du das bei Nicht gefallen direkt mit einem Stück Küchenpapier/Taschentuch wieder aufnehmen kannst - je nachdem, wie erfahren du mit derlei Freehand-Arbeiten bist.

Wenn du fertig bis mit dem Motiv, kannst du das durch Veränderung der Mischverhältnisse dieser Mischung (mehr grau) an den erhöhten Stellen der Haut (Muskeln etc.) leicht aufhellen. Am Ende nochmal die Hautfarbe als Lasur über die Tätowierungen ziehen (wenn du hast empfehle ich Lahmian Medium - man kann auf GW schimpfen wie man will, die Lasuren und das Medium sind mMn sehr brauchbar!). Das simuliert die oberste Hautschicht, die sich über so einer Tätowierung bekanntermaßen wieder bildet nach dem Stechen.

Die Hexenjäger finde ich auch toll. Bei den Fackeln würde ich eventuell noch einen leichten Übergang (sehr kurz, keine lange Strecke malen) vom Dunkelrot zum Rußschwarz mit Doombull Brown (Rotbraun) machen und im unteren Bereich ruhig noch etwas helleres Gelb und Weißgelb innen reinmachen, als Punkte und kleine Flächen, um anzuzeigen wie heiß das Ding ist und den Kontrast zu erhöhen, dann sieht es für unser Auge auch heißer / mehr nach Feuer aus.

 

Ansonsten, würde es dir was ausmachen, dich mal an die Kopfsteinpflasterbases zu machen? Die irritieren mich immer und ich finde, man kann die endgültige Wirkung der Minis viel besser einschätzen, wenn man weiß, wie die Bases farblich und in Sachen Helligkeit werden.


Ansonsten munter weiter so, ich bleib dran!

 

PS: Bei den Augen aufpassen, dass die Jungs nicht starren. Ich empfehle dir dazu einfach mal dieses sehr hilfreiche Tutorial von Bismarck.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke dir für den Tipp mit den Tattoos. Ich werde das auf jeden Fall bei ein paar Testkandidaten üben, da ich mit doch ein wenig auf Kriegsfuß stehe. An den Augen werd ich mich wohl auch nochmal üben müssen. Aber das wird schon noch werden.

Doombull habe ich zwar nicht, aber da lässt sich ja auch schnell was mischen. Aber du bist der erste der sagt, dass ich doch wieder etwas Weiß in die Flammen malen soll. Anderen waren sie immer zu hell und zu heiß.

Wegen dem Kopfsteinpflaster, morgen ist der Inquisitor an der Reihe und dann werden auch die Bases bemalt. Also entweder morgen Abend oder im laufe des Montags gibt es dann richtig bemalte Figuren.

 

Allgemein hab ich noch ne gute Nachricht (naja hauptsächlich für mich selber). Für den 14.4 habe ich schon mal ein Spiel mit den Hexenjägern gegen nen Kumpel klar gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich konnte den Pinsel heute Abend doch nicht vom Inquisitor lassen und ich muss sagen, er bemalt sich wie von selbst. Bis jetzt musste ich keinen Teil doppelt und dreifach bemalen und es ist einfach nur entspannend. Auch das Farbschema passt so wie ich es mir vorgestellt habe. Jetzt fehlen nur noch die Handschuhe, Stiefel, Hut, Parier, Griff, Knauf, Dolchscheide, das Seil und die Haare vom abgetrennten Kopf. Dieser bekommt am Ende auch noch etwas Clear Red. Aber ob ich dem Schwert noch eine Blutspur verpasse weiß ich noch nicht.

@ Devilz_Advocate

Das ist jetzt auch das letzten Bilder mit unbemalten Bases. Auf  dem nächsten Bild sind dann auch alle Bases bemalt.

 

post-11428-0-12118200-1428181001_thumb.jpost-11428-0-23773600-1428181011_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der abgeschlagene Kopf könnte noch ein wenig Akzente vertragen, du kannst die Hautfarbe auch gut mit sowas wie Rotting Flesh (alter Citadel-Name, das ist im Endeffekt sowas wie Kommando Khaki/Bleached Bone mit Grünstich) beimischen. Etwas Blut am Hals und auch an der Schwertscheide (weniger ist mehr, also wirklich nur die Halsdicke und nicht das ganze Schwert vollsauen) bieten sich bei dieser Mini wirklich an.

Ansonsten bin ich erstmal gespannt, wie die Minis mit bemalten Pflasterbases wirken.

Zur Fackel: Joa. Weiß nicht. Muss ja nicht bis weiß, aber bis gelb würde ich unten/innen durchaus gehen, je mehr Kontrast desto eher nimmt unser Auge das als Hitzequelle wahr und es sieht wirklich heiß aus. Mit zu wenig Kontrasten sieht Feuer meistens eben nicht aus wie Feuer, deshalb würde ich das mal ausprobieren. Kann man Pinstelstrich für Pinselstrich machen und sowieso auf wenig Fläche und wenn es dir dann doch nicht taugt, gehst du eben wieder mit orange drüber.

Helle Kantenakzente an den Metallverstrebungen der Fackel könnte man noch aufmalen, um etwas Lichtreflexion zu simulieren. Lichteffekte auf den Klamotten/Gesicht der Männer würde ich sein lassen. Sowas wirkt meist nur, wenn die Umgebung seeehr dunkel ist und Nacht suggeriert, dafür müsstest du alle anderen Farben abdunkeln/abstumpfen, das Base sehr dunkel machen und im Endeffekt das ganze Farbschema auf diesen Effekt ausrichten, eventuell noch mit Mauerteilen arbeiten um das zu verdeutlichen - wäre mir zu viel Aufwand, damit das überzeugend aussieht.


Soweit von mir für heute, du bist wieder dran ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Mantel des 3.ten Hexenjägers gefällt mit personlich sehr gut, lediglich das Innenfutter in Rot hätte gut zu den anderen Hexenjägern gepasst!

 

Was die Flammen angeht möchte ich mich auch dem DA anschließen, mehr Gelb unten würde die Hitze stärker betonen und die Fackeln nochmal stark aufwerten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe fertig  :D 

 

Die Hexenjäger sind fertig und warten nun auf ihren ersten Einsatz und ich muss sagen, dass sie mir doch recht gefallen. Die Bases sind fürs Erste auch fertig. Über die Woche möchte ich gerne versuchen entsprechende Holzstichplakate via Photoshop erstellt zu bekommen und wenn alles klappen sollte auch einen Satz Marker erstellen, da ich kein Fan von dem ganzen Hinlegen der Miniaturen bin. Mal gucken was sich da soweit noch machen lässt. 

Wenn es mit den Plakaten klappt, dann werden die Bases dementsprechend noch verschönert. Der nächste Schritt sind nun zwei Söldner für die Bande. Da die Hexenjäger nahkampflastig sind und es ihnen an Fernkampf fehlt benötige ich einen Elfenkundschafter und einen Scharfschützen. (Beide Modelle fehlen mir zudem auch noch in der Sammlung) Einen entsprechenden Elfen habe ich vor einiger zeit von nem Kumpel geschenkt bekommen und den Scharfschützen werde ich mir umbauen. Soweit zum Plan für die nächsten Wochen.

 

Nun aber zu den Namen der einzelnen Modelle. 

Alle Namen gehören zu realen Personen des 17 Jh. Im Zusammenhang einer Recherchearbeit bin ich in einem Buch auf eine "Abhandlung/Besprechung" eines Hexenprozesses aus dem Jahr 1676 in Jena gestoßen. Eine Witwe wurde dabei von ihren Nachbarn beschuldigt zur Walpurgisnacht aus dem Fenster gefahren zu sein und in jener Nacht einen Bund mit dem Teufel eingegangen zu sein und diesen durch Unzucht besiegelt zu haben. Darauf begann der Prozess am 4.4.1676. Nach drei Tagen Folter gestand sie die Tat. Jedoch hat die Beschuldigte dem Urteil entzogen, da sie in der Nacht des 7.4. an den Folgen der Folter verstarb.

In den Prozessakten wurden auch die Namen der daran beteiligten Personen erwähnt und diese verwende ich für die Bande.

 

post-11428-0-22296200-1428331546_thumb.j

 

Johann, Melchior Grimm

post-11428-0-63031500-1428331586_thumb.j

post-11428-0-05265600-1428331670_thumb.j

Hans Schirmer

post-11428-0-21972400-1428331801_thumb.j

post-11428-0-03380200-1428331853_thumb.j

Wolf Schneider

post-11428-0-79632400-1428331893_thumb.j

post-11428-0-49470000-1428331908_thumb.j

Sigmund Kreger

post-11428-0-47415100-1428331956_thumb.j

post-11428-0-01379900-1428331969_thumb.j

Johann Pfündel

post-11428-0-33578200-1428332027_thumb.j

post-11428-0-74369900-1428332039_thumb.j

Gebrüder Triebauf

post-11428-0-14846400-1428332112_thumb.j

Hunde

post-11428-0-72648300-1428332151_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirklich schönes Gesamtbild der Truppe, so kann es hier weiter gehen. ;) Wie kann ich mir denn die Marker der zu Boden gegangenen und betäubten Modelle vorstellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tatsächlich finde ih deine ide der unterschiedlich bunten Steine richtig gut!
Orientiert sich stark an die GW-Bemalung seiner Gebäude und gibt den Modellen viel Leben.

Doch der Farbunterschied ist ... mächtig.
Man könnte sie durch zwei weitere Arbeitsschritte gut zusammenführen:

1.
Einen Wash der gesamten Steine mit einem dunklen Ton, eine Mischung aus Dunkelbraun und Schwarz. Das führt die Farben schon mal in den Schatten näher zusammen.

2.
Wenn der wash trocken ist, alle Steine nochmal leicht in einem gemeinsamen Ton Highlighten, einen hellen Grau z. B.

Im Ergebniss sieht man dann zwar noch die Farbunterschiede, doch alle Steine wirken so, als würden Sie demselben Dreck und Verwitterung ausgesetzt sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde deinen Rat befolgen, aber erst nächste Woche, da ich in ein paar Stunden Richtung Franken aufbreche und dort bis nächsten Montag bleibe. Es werden auch noch einige Plakate, Gras, Moos und ev auch Blut auf die Bases kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Söldnermittwoch

 

Wieder ist Mittwoch und wieder gibt es einen Söldner zu sehen. Heute ist es der Gladiator. Auch diese Mini ist schon älter und ein Umbau, da ich den Gladiator von Mortheim nicht gerade schön finde. Für den Umbau musste ein Körper der späteren Gladiatorenbande herhalten. Dazu kam der Kopf des Erhabenen Chaoschampions (fragt mich bitte nicht warum ich ihm damals das Horn als Stoßzahn verpasst habe), zwei Stacheln der Plastechaoten, der Axtarm eines berittenen Chaosbarbaren und ein Arm mit Faustklinge der Norsen von Bloodbowl.

 

Ansonsten sitze ich gerade über den Umbauten für den Duellisten, den tileanischen Scharfschützen und den Highwayman und suche gerade passende Teile zusammen und schnitze die ganzen Rüschen der imperialen Hosen weg.

 

post-11428-0-44797500-1428502962_thumb.jpost-11428-0-15051700-1428502973_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bemalung ist wie gewohnt sehr schön.

 

 

Lediglich die gewählten Bits beim Umbau wollen mir nicht so richtig gefallen:

  • Der Horn stört meinen Gesamteindruck echt stark, wirkt wie ein Frendkörper ohne Bezug.
  • der Körper ist recht spindelig (Der Gladiator hat S4 und W4)
  • Eine Axt statt einem Morgenstern
bearbeitet von Leolyn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Gladiator, wenngleich er mir insgesamt recht gut gefällt, hab ich ähnliche Anmerkungen wie Leolyn und verweise daher auf seine Kritikpunkte.

 

Die Kopfsteinpflasterbases finde ich arg bunt. Die lenken dadurch v.a. von den Miniaturen ab, was eigentlich nicht passieren sollte. Unterschiedliche Grautöne gerne, aber diese rotbraunen „Backsteine†œ dazwischen ziehen Aufmerksamkeit weil rot (und rotstichige Farben) als Signalfarben unser Auge sowieso aktivieren und anziehen und diese grünlichen Steine sehen aus wie unbemaltes Green Stuff. Ich würde verschiedene Grautöne mischen, von einem dunklen Anthrazit (Charadon Granite) über Blaugrau (ähm... gestern hatte ich den Topf noch in der Hand... früher hieß es Shadow Grey, heute...hhhmmm...the Fang ist zu blau... naja... Blaugrau eben) bis Mittelgrau. Dann kann man gut ein gegebenenfalls leicht verdünntes Wash rüberziehen, etwa Devlan Mud und Badab Black (bzw. Nuln Oil und Agrax Earthshade), bei den neuen GW-Washes muss man für sowas aber mMn nicht verdünnen, sondern einfach nicht literweise draufsuppen sondern aufmalen. Ein wenig lila Wash (Leviathan Purple) reinmischen ist meiner Erfahrung nach auch selten verkehrt, Lila ist überhaupt eine schöne Beimisch-Farbe für Schatten.

 

Willst du sowas in der Art vielleicht mal ausprobieren? Dunkle Bases passen auch besser zu den Fackeln, finde ich, das ganze darf ruhig düster und nächtlich wirken, passend zur Bande.

 

Ansonsten: Selbstgebauter Scharfschütze? Elf? Ich bin dabei! Hau rein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Horn kommt weg (k.A. warum ich das damals dran geklebt habe). An dem Körper lässt sich so leider weniger ändern und ich muss auch sagen, dass der eigentliche Gladiator auch nicht nach Wiederstand 4 aussieht und den mochte ich auch nie. Die Axt wird dann auch noch gegen einen Morgenstern getauscht.

Über die Bases der Hexenjäger werde ich mich dann nächste Woche machen. 

Der Scharfschütze schreitet langsam voran. Gestern Abend habe ich von einen weiteren Musketenschützen die Arme, den Kopf, die Rüschen und das Gedöns vom Gurt geschnitten und  heute die ersten Arbeiten mit GS erledigt. Als Vorbild dienen dabei die Scharfschützen von Miragliano (an die muss ich immer automatisch denken wenn es um den Scharfschützen geht. Daher hat er auch die stark umgeschlagenen Stiefel bekommen.

Auf seine linke Schulter kommt noch ein Schulterpanzer und dann fehlen noch Schwert und Dolch. Ansonsten muss das GS jetzt trocken und ich entschuldige mich für die schlechten Bilder. Bessere Bilder wird es dann morgen geben.

 

post-11428-0-36835000-1428597641_thumb.jpost-11428-0-87113000-1428597651_thumb.j

 

Zudem steht hier noch der Anfang für einen Highwayman. Aber wirklich nur der Anfang. Das Beinpaar wurde beschitzt und als Torso gibt es einen Klumpen GS, der als Grundlage zum Modellieren des Mantels/Torsos dient. 

Für den spontan entschlossenen Duellisten muss ich noch die Beine modellieren, da keine in Fechthaltung für einen Rechtshänder habe. 

Den Elfen muss ich zum Glück nur aufs Base kleben und bemalen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die ersten schritte beim Tileaner gefallen mit ausgezeichnet.

Doch noch spannst du mich auf die Folter, denn der Kopf fehlt noch.

Und ich finde der Kopf ist das wichtigste bei einem Tileaner. Es muss geckenhaft aussehen, itallo papagallo eben. Bin gespannt was du da gewählt hast.

Das bisher beste was ich sah war der Federkopf des imperialen Generals. Einfach klare Ansage: Ich bin hier der Pfau!

 

 

Zum Glück werde ich mir diesen Burschen nicht bauen müssen, denn ich habe die Miregliano-Burschen samt ihrem Helden in meiner Box auf ihren Einsatz warten :)

bearbeitet von Leolyn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Arme sind nun angeklebt, die Lücken zwischen Arme und Körper gefüllt und der Kopf ist drauf. Der Kragen ist dem Kettenkragen der Scharfschützen nachempfunden. Der Schulterpanzer ist damit immer noch eine Option. Jetzt kommt noch ein Zopf und der für die Scharfschützen typische Hut mit der durchlochten Münze.

post-11428-0-57807100-1428697884_thumb.jpost-11428-0-03232100-1428697899_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.