Jump to content
TabletopWelt

Marvel Cinematic Universe - der Treff für MCU-Fans


Zavor

Empfohlene Beiträge

Man kann es auch so betrachten: Die Marvel Studios müssen sich nun weniger inhaltliche Gedanken darum machen, wie sie eine weitere männliche und kaukasische Figur austauschen können. Sollte Peter Parker als Spider-Man wegfallen, hätte man doch den Anlass, Miles Morales einzubauen. Der ist immerhin afro-amerikanisch und möglicherweise sogar auch noch homosexuell (obgleich es hierüber keine offiziellen Quellen zu geben scheint) - das würde excellent zur politischen Agenda von Kevin Feige und Co. passen.

 

Mir hat die MCU-Version von Peter Parker hervorragend gefallen, weil eine stärkere Betonung auf die Leichtigkeit und das große Mundwerk der Figur gelegt wurde, anstatt auf die "Herzschmerz-Emo"-Aspekte, die mir bisher stets anhaltende Sympathien für die Figur verwehrt hatten. Dass man mitunter von der typischen Darstellung der Figur abgewichen ist, indem man ihn zu einer Art Ziehsohn von Tony Stark machte, empfand ich als schlüssig - zumindest in Anbetracht der inneren Logik des Filmuniversums.

  • Like 1

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der oscarprämierte spiderverse film letztes jahr war von sony.

also nix miles morales im mcu.;)

 

Stan lees tochter lässt auch grade kein gutes haar an disney. Alter schwede.

bearbeitet von randis
  • Like 1

In der Schlacht zu triumphieren und als allgemein gefeierter "Experte" zu gelten, ist nicht der Inbegriff des Könnens, denn, um Herbsflaum zu heben, bedarf es wenig Kraft, zwischen Sonne und Mond zu unterscheiden, beweist noch keine Sehkraft und den Donner zu hören, noch kein gutes Gehör. - Sun Zi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Stunden schrieb Zavor:

Man kann es auch so betrachten: Die Marvel Studios müssen sich nun weniger inhaltliche Gedanken darum machen, wie sie eine weitere männliche und kaukasische Figur austauschen können. Sollte Peter Parker als Spider-Man wegfallen, hätte man doch den Anlass, Miles Morales einzubauen. Der ist immerhin afro-amerikanisch und möglicherweise sogar auch noch homosexuell (obgleich es hierüber keine offiziellen Quellen zu geben scheint) - das würde excellent zur politischen Agenda von Kevin Feige und Co. passen.

 

 

Zur Not gibt's ja immer noch Jessica Drew (Spider-Woman)...

 

SPIDERWOMAN1_Softcover_706.jpg

  • Like 2

Armeeprojekte: INFINITY: Haqqislam, JOHN'S INFORMATION GROUP: All The Worlds Models, Warmachine/Hordes: Circle Orboros (erfolgreich abgeschlossen), X-Wing (beendet)

 

"(...) Träume ergeben erst einen Sinn, wenn man in der Realität für sie kämpft. Wer sich aber nur in fremden Träumen bewegt, statt sein eigenes Leben zu leben, ist so gut wie tot...!" GitS - Stand Alone Complex Ep.12
 

"You mustn't let mistakes weigh you down. Acknowledge them and take what you've learned to move on. That is the privilege of being a man." Full Frontal  - Gundam Unicorn

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja marvelcomics ist schon ganz schön krank in der birne, die letzten jahre. Aber auch spiderverse? Filmrechte: sony

 

Nightmonkey anyone? :ok:

bearbeitet von randis
  • Like 1

In der Schlacht zu triumphieren und als allgemein gefeierter "Experte" zu gelten, ist nicht der Inbegriff des Könnens, denn, um Herbsflaum zu heben, bedarf es wenig Kraft, zwischen Sonne und Mond zu unterscheiden, beweist noch keine Sehkraft und den Donner zu hören, noch kein gutes Gehör. - Sun Zi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 21.8.2019 um 14:02 schrieb OlliK:

Spider man war immer klasse, weil er ja kräftemäßig gegenüber den "großen" Superhelden wenig aufzubieten hat, sich aber mit dem was er hat durchschlägt.

 

Öhm ... *hust* ... Spiderman ist von der reinen Körperkraft im Mittelfeld der Superhelden, wenn man das gesamte Marvel Universum betrachtet.

 

In Civil War war beispielsweise er zusammen mit Scott Lang im "Giant" - Modus der Stärkste!

Klar er ist kein Hulk oder Thor, aber nur weil er gern den nette Wandkrabbler aus der Nachbarschaft mimt ist er trotzdem um ein Vielfaches stärker als ein normaler Mensch.

  • Like 2

Bemalte Minaturen 2014: 152  //  2015: 108  //  2016: 114 // 2017: 104 // 2018: 115// 2019: 107

 Kodiaks Allerlei // Kodiaks Allerlei II: "30 Jahre Hobby sind nicht genug!"

Time And Relative Dimensions in Space - Ein Doctor Who Projekt

Die PRODOS Leichenhalle: Warzone Resurrection und AvP Unleashed

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Kodiak71:

In Civil War war beispielsweise er zusammen mit Scott Lang im "Giant" - Modus der Stärkste!

Klar er ist kein Hulk oder Thor, aber nur weil er gern den nette Wandkrabbler aus der Nachbarschaft mimt ist er trotzdem um ein Vielfaches stärker als ein normaler Mensch.

Glaube im Superior Spider-Man, als Doc Oc Peter übernahm, hat er aus versehen zu fest zugeschlagen und jemanden gekillt. Es hieß auch dabei er hat sich bisher immer zurückgehalten.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 24.8.2019 um 12:02 schrieb BioHolic:

Sogar Stan Lee's Tochter hat sich, wie ich finde, zurecht über Disney negativ geäußert.

 

Obgleich Joan Celia Lee gut daran täte, nicht allzu sehr mit dem Finger auf Andere zu zeigen, standen doch erhebliche Vorwürfe im Raum, sie habe ihren eigenen Vater misslich behandelt ("elderly abuse"). Sich in Anbetracht dessen darüber auszulassen, dass Andere Stan Lee keinen Respekt entgegen bringen, wirkt schon reichlich merkwürdig.

 

Fast genauso interessant finde ich das Gerücht, dass sich Venom dem MCU anschließen könnte. Der Weg zu einer neuerlichen Einigung zwischen Sony und Disney könnte aber noch sehr weit sein - zumindest äußert Kevin Feige schon einmal dergestalt, dass Spider-Man tatsächlich endgültig aus dem Filmuniversum aussscheiden könnte. Schade auch, dass die D23-Veranstaltung hinsichtlich des MCU nur die Ankündigung drei weiterer Fernseh-Serien bereithielt.

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 50 Minuten schrieb Zavor:

Schade auch, dass die D23-Veranstaltung hinsichtlich des MCU nur die Ankündigung drei weiterer Fernseh-Serien bereithielt

Ja muss ich auch sagen. Hatte mir zumindest einen Teaser zu Blavk Widow erhofft. Ich will mir aber gerne mal den neuen Streamingdienst anschauen, sobald er bei uns erscheint. Serien, die einem Hollywoodblockbuster nahe kommen, finde ich ja ganz interessant. Und wenn kann man monatlich kündigen (soweit ich gehört habe).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss ehrlich sagen, dass ich die Entscheidung, etablierte Figuren der Filme in Serien zu überführen, als eine Sauerei empfinde - insbesondere dann, wenn die Handlung der Serien für kommende Filme relevant sein könnte. So wird der Druck auf Fans des Filmuniversums erhöht, sich auch die Serien anzusehen, um ja nichts zu verpassen. Das wäre vielleicht noch im Rahmen, wenn die Serien auf Plattformen ausgestrahlt würden, bei denen bereits Marvel-Serien liefen. Aber für die kommenden Serien muss man sich dann noch einen zusätzlichen Service in Anspruch nehmen. Kundenfreundlich ist das aus meiner Sicht absolut nicht.

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir wird es eher zum Niedergang der seit über 10 Jahren anhaltenden mcu Liebe führen. 

 

Ich finde es schrecklich dad derzeit jeder meint sein eigenen streaming Dienst einführt 

Netflix, Amazon, YouTube, Disney, Britain und so weiter, da macht einiges kaputt. 

"Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen." Heinrich Heine
gallery_24584_79_17826.png  gallery_24584_80_12672.png  gallery_24584_80_20354.jpg
Gruppenprojekte : Bambule

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 21.8.2019 um 09:39 schrieb OlliK:

 

Weibliche Superhelden sind voll O.K.,...

 

 

Hab ich gedacht...

 

Ääääh ich hab jetzt endlich Endgame gucken können und fand ihn ... suboptimal. Hulk und Thor so völlig raus zu nehmen war Kacke, Black Pantoffel find ich sowieso nicht so pralle,

Hawkeye war Klasse, Antman ist plötzlich ein völliger Depp? Die Staffelstabübergabe an Falcon kam völlig belanglos daher. Bei Captain Marvels Auftritte waren abgewöhnungsreif. 

 

Dafür, dass das jetzt der letzte gewesen sein soll...

 

Unwürdig!     

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 20.9.2019 um 13:21 schrieb OlliK:

... ich hab jetzt endlich Endgame gucken können und fand ihn ... suboptimal.

 

Für mich bleibt der Film weiterhin eine Aneinanderreihung vergebener Gelegenheiten, fragwürdiger Charakterentscheidungen und mangelnder Kreativität. Zumal ich den Film mittlerweile noch kritischer sehe, als zu dem Zeitpunkt, als ich meine Review verfasst habe. Allerdings muss man wohl festhalten, dass wirOlliK, mit unserer kritischen Haltung jedoch einer klaren Minderheit angehören.

 

Das Gute ist: Die nähere Zukunft des MCU kann meine Verbundenheit zum Filmuniversum nicht mehr allzu sehr erschüttern, da diese durch Endgame bereits spürbar reduziert wurde. Und wenn ich bedenke, was uns in den nächsten zwei bis drei Jahren erwarten könnte, ist das vielleicht gar nicht so schlecht. :D

  • Like 1

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Endgame steht für mich auch so eine Art Abschluẞ meines MCUs dar. 

Iron Man war schon immer meine Lieblingsfigur bei Marvel, was jetzt so als kommt ist mir persönlich nicht so wichtig. 

 

Und leider fand ich Endgame für diesen Zweck recht mittelmäßig. 

  • Like 1

"Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen." Heinrich Heine
gallery_24584_79_17826.png  gallery_24584_80_12672.png  gallery_24584_80_20354.jpg
Gruppenprojekte : Bambule

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 21.9.2019 um 17:40 schrieb ErimiasAequitas:

Endgame steht für mich auch so eine Art Abschluẞ meines MCUs dar.

 

Ich würde mutmaßen, dass dies für einige Zuschauer gilt. Dafür spricht auch, dass in Phase 4 sehr viel experimentiert wird - ein neuer, übergeordneter Handlungsfaden ist auf den ersten Blick nicht erkennbar.

 

Einen Avengers-Film wird es - nach bisherigen Stand - vor 2022 nicht geben, vielmehr stehen Solofilme (mit den Eternals als Ausnahme) im Vordergrund. Das ist allerdings in Anbetracht der Personalkonstellation wenig überraschend. Die Führungsfiguren Captain America und Iron Man stehen nicht mehr zur Verfügung, auch Black Widow als charismatisches Bindeglied ist ausgeschieden. Thor hat sich bewusst gegen eine Position als Anführer entschieden und Hulk ist dies nicht zuzutrauen. Doktor Strange ist ebenfalls kein Anführer, zumal er bisher eher zweckmäßig an der Seite der Avengers gekämpft hat und keine Anstalten machte, sich ihnen anzuschließen. Bleiben also noch Black Panther und Captain Marvel. Während Ersterer bisher bestenfalls ein paar Meriten als König sammelte, scheint er ebenfalls keine Ambitionen zu haben, die Führung über die Gruppe zu übernehmen. Und Letztere - na ja, wer das Charisma eines Holzscheites hat, wird in einer Führungsrolle nicht authentisch wirken. Ob Shang-Chi eine solche Rolle übernehmen kann, wage ich nicht zu beurteilen, da ich fast nichts über die Figur weiß. Und wie weit man es mit Jane Foster als "Thor" treibt, wird man ebenfalls abwarten müssen.

 

Außerdem besteht das Risiko, dass man sich innerhalb des Filmuniversums in eine gewisse Sackgasse manövriert hat - welcher Feind sollte noch mächtiger sein als Thanos mit dem Infinity Gauntlet? Selbst Galactus wäre kein derart machtvoller Feind. Und selbst wenn man eine bedrohliche Kulisse erschaffen könnte - Captain Marvel ist bereits jetzt so mächtig, dass sie niemanden fürchten müsste (selbst Thanos brauchte den Machtstein, um sich ihrer zu entledigen).

 

Im Moment habe ich nicht den Eindruck, dass man erneut einen guten Plan hat, in welche Richtung man das MCU entwickeln möchte, wie es bei den bisherigen Phasen der Fall war. Ein derart durchdachter Plan war jedoch ein elementarer Teil des bisherigen Erfolgs. Was passiert, wenn man keinen Plan hat, kann man bei der Konkurrenz von DC beobachten.

  • Like 4

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja einen Titanen, der die Macht des Universums in Form von Singularitäten in den Händen hält und zudem hoch intelligent ist wird wahrlich schwer zu ersetzen sein :ka:

 

Da muss eine ganz neue Art von Anti Held her. 

 

 

"Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen." Heinrich Heine
gallery_24584_79_17826.png  gallery_24584_80_12672.png  gallery_24584_80_20354.jpg
Gruppenprojekte : Bambule

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Minuten schrieb ErimiasAequitas:

Ja einen Titanen, der die Macht des Universums in Form von Singularitäten in den Händen hält und zudem hoch intelligent ist wird wahrlich schwer zu ersetzen sein :ka:

 

Da muss eine ganz neue Art von Anti Held her. 

 

https://comicvine.gamespot.com/profile/deadsuperbat/lists/the-30-most-powerful-marvel-villains/59010/

 

:buch: 

 

Ich tippe auf ONSLAUGHT!!! (oder Alternativ: Marvels Vision von Apokalypse, samt "Age of Apokalypse"-Zyklus). 

 

 

bearbeitet von John Tenzer
ONSLAUGHT gehört in GROßBUCHSTABEN!!!111!1!!

Armeeprojekte: INFINITY: Haqqislam, JOHN'S INFORMATION GROUP: All The Worlds Models, Warmachine/Hordes: Circle Orboros (erfolgreich abgeschlossen), X-Wing (beendet)

 

"(...) Träume ergeben erst einen Sinn, wenn man in der Realität für sie kämpft. Wer sich aber nur in fremden Träumen bewegt, statt sein eigenes Leben zu leben, ist so gut wie tot...!" GitS - Stand Alone Complex Ep.12
 

"You mustn't let mistakes weigh you down. Acknowledge them and take what you've learned to move on. That is the privilege of being a man." Full Frontal  - Gundam Unicorn

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mutmaßen, dass der nächste Avengers-Film solange auf sich warten lassen wird, bis zumindest die eine oder andere der folgenden Frage geklärt ist:

 

- Wie kommt die neue Richtung, die Phase 4 einschlägt sowie die darin vorgstellten Figuren beim Publikum an?

- Kann man mit Sony einen neuen Deal hinsichtlich Spider-Man vereinbaren?

- Wie geht man mit Captain Marvel als Figur um?

- Wie kommen die Streaming-Serien an, die Mitglieder der Avengers enthalten?

- Wie kann die Einbindung der Fantastischen Vier und der X-Men gelingen?

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich war und bin ein Fan der Fantastischen Vier Comics, aber nachdem man ja nun jeden Versuch der F4-Verfilmung versaubeutelt hat, ist die Frage vielleicht, ob man sie nicht besser gleich ganz weg lässt. Man müsste ja zumindest die wirre unstimmige Hintergrundgeschichte vom Reboot negieren. 

X-Men ohne Wolverine ist auch... Hmpf Und der Herr Jackman will ja wohl nicht mehr. Dafür einen neuen Darsteller etablieren??

 

Captain Marvel würd ich mir Rogue lösen :D Wech damit.

  

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 25.9.2019 um 14:02 schrieb OlliK:

Ich war und bin ein Fan der Fantastischen Vier Comics, aber nachdem man ja nun jeden Versuch der F4-Verfilmung versaubeutelt hat, ist die Frage vielleicht, ob man sie nicht besser gleich ganz weg lässt. Man müsste ja zumindest die wirre unstimmige Hintergrundgeschichte vom Reboot negieren.

 

Da mache ich mir vergleichsweise wenig Sorgen. Genau wie Du warten viele Fans sehnsüchtig auf eine einigermaßen ernst zu nehmende Verfilmung der "ersten Superhelden-Familie". Kevin Feige hat sich indes eine Repuation aufgebaut, selbst "schwere Fälle" hinzubekommen - die Guardians of the Galaxy sind hierfür genauso ein Beispiel wie Ant-Man.

 

Durch den Umstand, dass der Fantastic Four-Film des Jahres 2015 außerhalb des MCU spielte, kann man den Inhalt des Films getrost ignorieren. Eine interessante Frage ist jedoch, ob man auch innerhalb des MCU die Entstehungsgeschichte der Figuren darstellt oder sie ohne diesen Abschnitt integriert. Bei Spider-Man hat letztere Variante hervorragend geklappt.

 

Am 25.9.2019 um 14:02 schrieb OlliK:

X-Men ohne Wolverine ist auch... Hmpf Und der Herr Jackman will ja wohl nicht mehr. Dafür einen neuen Darsteller etablieren??

 

Sofern Kevin Feige nicht geflunkert haben sollte, wird es noch ein paar Jahre dauern, bis die X-Men in das MCU integriert werden. Ob dann etablierte Schauspieler der bisherigen Rollen überhaupt noch zur Verfügung stehen und/oder relevant sind, ist schwer vorher zu sagen. So oder so ist aber zu vermuten, dass auch hier sämtliche Figuren neu besetzt werden, um sich vom bisherigen Fox-Franchise abzugrenzen.

 

Grundsätzliche halte ich es für möglich, auch Wolverine mit einem qualitativ hochwertigen Schauspieler neu zu besetzen. Viel eher würde ich mir Sorgen darum machen, dass die Gerüchte wahr werden und Professor X sowie Magneto mit afro-amerikanischen Schauspielern besetzt werden. Mittlerweile würde ich dies den Machern hinter dem MCU zutrauen...

  • Like 1

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kevin Feige wechselt zu Lucasfilm, um für Kathleen Kennedy mit einem neuen "Star Wars"-Film den "Karren wieder aus dem Dreck zu ziehen"...

 

https://www.spiegel.de/kultur/kino/marvel-produzent-kevin-feige-arbeitet-an-star-wars-film-a-1288740.html

Armeeprojekte: INFINITY: Haqqislam, JOHN'S INFORMATION GROUP: All The Worlds Models, Warmachine/Hordes: Circle Orboros (erfolgreich abgeschlossen), X-Wing (beendet)

 

"(...) Träume ergeben erst einen Sinn, wenn man in der Realität für sie kämpft. Wer sich aber nur in fremden Träumen bewegt, statt sein eigenes Leben zu leben, ist so gut wie tot...!" GitS - Stand Alone Complex Ep.12
 

"You mustn't let mistakes weigh you down. Acknowledge them and take what you've learned to move on. That is the privilege of being a man." Full Frontal  - Gundam Unicorn

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.