Jump to content
TabletopWelt

GW-Neuerscheinungen für Age of Sigmar


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 7,9k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Und damit beko.men die Seraphon seit langem auch mal ein neues Modell Einen neuen Lord Kroak https://www.warhammer-community.com/2021/04/12/lord-kroak-has-returned-and-hes-had-an-epic-glow-u

Also "Der größenwahnsinnige General Egbert von Wallchen ist mit seiner Armee in einem absurden Feldzug bis nach Ind gezogen und wird jetzt von einer verteidigenden Streitmacht einiger Prinzen von Ind

Mit noch ein bisschen mehr Green Stuff, kann man mit Geschick einen Dampfpanzer draus formen

Posted Images

Hm… Die Vampirin ist… ok, schätze ich mal. Sieht etwas seltsam aus mit der Kombi aus Anime-Bösewicht-Bauchfrei und dem Kopf, der mit der Glatze in zumindest der gewählten Bemalung nicht schön zu wirken versucht.

Muss mir dazu noch genauer eine Meinung bilden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, mich stört, dass sie keine Geschichte erzählt. Da sind irgendwelche Elemente, von denen irgendwer vermutet hat, dass sie cool aussehen könnten, und die für AoS nun zum Vampirdesign bestimmte Fledermausflügelformen an überzeichnet ausgestellten Rüstungsteilen (aber ist ja AoS), aber da passt nichts so wirklich zusammen. Keine Stelle, die vermuten lässt, dass da irgendwer einen klugen Gedanken hatte, sondern, nun ja, eine Ansammlung von vielleicht-coolen Elementen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finds immer noch geil, dass sie aus Marketinggründen einen wir-feiern-uns-selbst-Tag erfunden haben.


Der Space Marine... tut mir echt Leid für alle, die den toll finden, aber der tanzende Schimpanse in meinem Kopf hat kurz verdutzt geguckt und dann mit den Schultern gezuckt und weitergetanzt. Das spricht mich einfach überhaupt nicht an. Die Vampirin... ich sag mal so: Ich weiß nicht, ob ich bereit bin, dafür 30-40 EUR auszugeben, aber im Zweifel eher bei GW kaufen solange es geht als für ein Vielfaches bei Ebay. Und es ist nicht so, dass ich nicht schon eine Idee hätte, wofür ich die Tante verwenden könnte...

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

This Primaris Lieutenant With Storm Shield will be joined by the Vampire Lord Anasta Malkorion, with both miniatures available for a strictly limited time starting on Warhammer Day itself, the 30th of October, until the 7th of November. Anasta Malkorion will be available in stores and online, but you’ll only be able to acquire our brave Lieutenant from Games-Workshop.com.

 

https://www.warhammer-community.com/2021/10/11/celebrate-warhammer-day-this-october-with-two-sensational-new-miniatures/

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Grael:

Die Vampirin ist der Hammer! Haare fänd ich schön aber irgendwas ist halt immer.

 

vor 5 Stunden schrieb chiu:

Vielleicht gibts bei ihr ja eine weitere Variante des Zudammenbaus. Mit Haaren. Sonst ist die nicht schlecht

 

Also wenn es nur das wäre, dort Haare dran-kitbashen wäre ja nun wirklich kein Problem.

Interessant ist, ob es das Modell dann wirklich besser macht oder nur konventioneller.

 

vor 8 Stunden schrieb Herr Sobek:

Und es ist nicht so, dass ich nicht schon eine Idee hätte, wofür ich die Tante verwenden könnte...

 

Erzähl!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Kuanor:

Ich glaube, mich stört, dass sie keine Geschichte erzählt. Da sind irgendwelche Elemente, von denen irgendwer vermutet hat, dass sie cool aussehen könnten, und die für AoS nun zum Vampirdesign bestimmte Fledermausflügelformen an überzeichnet ausgestellten Rüstungsteilen (aber ist ja AoS), aber da passt nichts so wirklich zusammen. Keine Stelle, die vermuten lässt, dass da irgendwer einen klugen Gedanken hatte, sondern, nun ja, eine Ansammlung von vielleicht-coolen Elementen.



Das stört mich auch, das Problem bestand aber schon vor AoS. Da hatten die Vampire auch schon diese Rüstungsteile in Fledermausflügeloptik... vorallem bei Schilden.

Fand ich immer albern, wie hat man sich das vorzustellen? Da steigen die Skelette aus den Gräbern und der Nekromant sagt "So, erste Order des Tages, äh, der Nacht lautet alle Rüstungen umzuschmieden!" ...?

Untote Truppen sollten einfach immer nur untote Versionen lebender Truppen sein. Wenn son Vampir ne besondere Rüstung trägt... ja, okay, kann man gelten lassen... aber wozu die Fledermausflügelschilde bei Skelettkriegern?!

Naja, zum Glück kann man seine eigenen Untoten ja anders gestalten. Ich bin auch froh um die mittlerweile vielen Plastiksets für Untote von anderen Herstellern. Da lässt sich jede Menge geiler Scheiß draus machen.
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Früher" waren das keine Fledermaus sondern Drachenflügel von den Truppen der Von Draks als Sylvania noch ein eigenständiges Fürstentum war, deswegen hatten die Untoten der Carsteins solche Rüstungen

 

im allgemeinen Stil von Warhammer war es dann aber immer schon so das Verfluchte eben die Krieger/Helden frühere Tage waren mit entsprechender alter Rüstung mit der sie beerdigt wurden, die Zombies die frischen Toten mit was sie gerade eben so anhatten, und normale Skelette wurden per Magier aus dem "nichts" erschaffen

also nicht irgendwelche Körper die schon im Boden waren hoch geholt sondern aus der Magie erschaffen, deswegen auch kaum/keine Rüstung und eigenständiges "Design", was der Nekromant sich halt so vorgestellt hat

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit den Skeletten ist mir völlig fremd.
Hintergrundtext "Skelette" aus dem Armeebuch Vampire von 2001:

"Die Schlachtfelder der Alten Welt sind mit unzähligen Gräbern namenloser Krieger übersät,
die im Kampf gefallen sind und hastig verscharrt oder einfach für die Aasfresser liegen gelassen wurden.
Doch selbst im Tod finden die Gefallenen keine Ruhe, denn sie können durch schwarze Magie
zu neuem, unheiligem Leben erweckt werden. Alles, was in ihrem Gedächtnis geblieben ist,
sind schwache Erinnerungen an Kämpfe, die sie einst ausgefochten haben.
Ihr einziges Verlangen ist es, dem Willen ihrer Meister zu gehorchen und in die Schlacht zu ziehen,
wie sie es zu Lebzeiten taten. Ein Sterblicher, der gegen Skelette antritt, wird mit einer seiner

tiefsten Ängste konfrontiert, denn wen ergreift nicht das blanke Grauen, wenn die Überreste

längst toter Krieger auf ihn zumarschiert kommen?"

Das ist seit 20 Jahren etablierter Hintergrund.
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir sind ja auch schon alt, aber auch in den späteren Büchern kommt das in den Geschichten dazwischen noch vor (zB wenn Skelette in einem Turm oder Burg beschworen werden)

 

Allgemein muss man halt damit leben das bei Warhammer der Fluff nicht zu den Modellen passt wenn sich dieser schneller ändert als das Modelldesign 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Kodos der Henker:

Wir sind ja auch schon alt, aber auch in den späteren Büchern kommt das in den Geschichten dazwischen noch vor (zB wenn Skelette in einem Turm oder Burg beschworen werden)


🤔 ... da griff ein einfallsloser Autor zu den mortui ex machina, oder wie oder was?

Zum Glück sind solche gedanklichen Durchfälle ungesehen an mir vorübergegangen.

Schließlich macht die Idee vom toten Körper als Ressource die Nekromantie erst interessant.
Das ist ein endliches Gut, das da verwertet wird. Wenns keine Leichen im Boden gibt, kann der Nekromant auch keine beschwören/wiederbeleben.
 

bearbeitet von Barbarus
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Barbarus:


🤔 ... da griff ein einfallsloser Autor zu den mortui ex machina, oder wie oder was?

Zum Glück sind solche gedanklichen Durchfälle ungesehen an mir vorübergegangen.

Schließlich macht die Idee vom toten Körper als Ressource die Nekromantie erst interessant.
Das ist ein endliches Gut, das da verwertet wird. Wenns keine Leichen im Boden gibt, kann der Nekromant auch keine beschwören/wiederbeleben.
 

Nekromanten sind ja auch eigentlich so etwas wie sehr späte Heiler. ;)

 

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Barbarus:

... da griff ein einfallsloser Autor zu den mortui ex machina, oder wie oder was?

so wie bei so ziemlich allen Handlungslücken im GW Fluff ist "Magie" die Lösung, egal ob das vorher anders definiert war

und grad das machte ja die Nekromanten so stark, das ihre Rohstoffe quasi unendlich waren weil sie nicht den Körper sondern nur die Seele brauchen

 

aber Ghoule wurden ja auch von random Kannibalen hin zu speziellen durch Warpstein mutierte Diener Nagashs

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 1 Stunde schrieb Kodos der Henker:

aber Ghoule wurden ja auch von random Kannibalen hin zu speziellen durch Warpstein mutierte Diener Nagashs

 

Der Ghul-Fluff ist eh ein „wir haben jetzt eklige Modelle aber niemandem fällt ein Fluff dazu ein“-Ding. Fluch von Morr ist, was mir dazu als Erklärung bekannt ist, ansonsten ist es meist ein „ist so“. Ich hatte schon mal im Vampir-Völkerthread gefragt, aber wenn jemand was Brauchbares weiß, wäre ich sehr dankbar.

 

Am 12.10.2021 um 22:11 schrieb Barbarus:

Das stört mich auch, das Problem bestand aber schon vor AoS. Da hatten die Vampire auch schon diese Rüstungsteile in Fledermausflügeloptik... vorallem bei Schilden.

Fand ich immer albern, wie hat man sich das vorzustellen? Da steigen die Skelette aus den Gräbern und der Nekromant sagt "So, erste Order des Tages, äh, der Nacht lautet alle Rüstungen umzuschmieden!" ...?

Untote Truppen sollten einfach immer nur untote Versionen lebender Truppen sein. Wenn son Vampir ne besondere Rüstung trägt... ja, okay, kann man gelten lassen... aber wozu die Fledermausflügelschilde bei Skelettkriegern?!

 

Das ist noch nicht mal, was mich an ihr stört. Die überzeichneten Teile waren ein Seitenhieb, aber mehr nicht. Ist ja letztendlich ein Modell für AoS, das Spiel hat einen Stil und er ist so.

Wie du selbst sagst: Vampire können in ihrer Exzentrik alles Mögliche tragen und nicht nur, was sie zu Lebzeiten an hatten. Aber dem Modell selbst fehlt einfach irgendein zusammenhängender Gedanke, so rein designtechnisch.

Ich finde ein sexy Vampirmodell zwar grundlegend sympathisch (es hätte auch ein Sigmarine sein können), aber wenn mir nicht noch eine gute Umbauidee dazu kommt, werde ich es vielleicht verpassen. :/

Ob sie sich vielleicht noch mehr ins Tierische abwandeln lässt und dann einen Strigoi abgibt, obwohl der ganze Fledermauskitsch eher Carstein schreit? Gibt von GW zwar schon den „Abhorrent Archregent“ für Strigoi, aber hey, ich bin gerade wirklich ideenlos.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Kuanor:

Der Ghul-Fluff ist eh ein „wir haben jetzt eklige Modelle aber niemandem fällt ein Fluff dazu ein“-Ding. Fluch von Morr ist, was mir dazu als Erklärung bekannt ist, ansonsten ist es meist ein „ist so“. Ich hatte schon mal im Vampir-Völkerthread gefragt, aber wenn jemand was Brauchbares weiß, wäre ich sehr dankbar

In einem der Nagash Romane kam das auf, Menschen die ihn als Gott verehrten während er mit den Skaven in der Fluchgrotte um Warpstein kämpfte, und weil er es lustig fand sagte er ihnen für Unsterblichkeit dürfen sie nur Fleisch der gefallenen essen

Und über die Jahrhunderte zusammen mit Warpstein wurden sie unsterblich aber eben als Gruftghoule, mit all den Monstern drum herum

Und mit Nagashs Tod haben sie sich über die Welt verbreitet

 

Kein Wort das normale Menschen irgendwie zu Ghoule werden wie im alten Fluff bzw wurde due Option wegen dem Warpstein Effekt gestrichen

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Kuanor:

Ob sie sich vielleicht noch mehr ins Tierische abwandeln lässt und dann einen Strigoi abgibt, obwohl der ganze Fledermauskitsch eher Carstein schreit? Gibt von GW zwar schon den „Abhorrent Archregent“ für Strigoi, aber hey, ich bin gerade wirklich ideenlos.

Naja, im Grunde sind die Flesh-Eater Courts bei AoS das Equivalent der Strigoi Vampire.

Im Grunde haben wir aber bei AoS auch bereits 2 weitere Dynastien die eher ins tierische gehen können. Zum einen die Avengorii (die Dynastie zu der Lauka Vai gehört) sowie Vyrkos (die Dynastie zu der unter anderem Radukar the Beast gehört)

 

vor 3 Stunden schrieb Kodos der Henker:

In einem der Nagash Romane kam das auf, Menschen die ihn als Gott verehrten während er mit den Skaven in der Fluchgrotte um Warpstein kämpfte, und weil er es lustig fand sagte er ihnen für Unsterblichkeit dürfen sie nur Fleisch der gefallenen essen

Und über die Jahrhunderte zusammen mit Warpstein wurden sie unsterblich aber eben als Gruftghoule, mit all den Monstern drum herum

Und mit Nagashs Tod haben sie sich über die Welt verbreitet

 

Kein Wort das normale Menschen irgendwie zu Ghoule werden wie im alten Fluff bzw wurde due Option wegen dem Warpstein Effekt gestrichen

Zumindest bei AoS war Warpstein bei den Ghulen nie ein Thema. Der Fluch der Flesh-Eater Courts wird durch die Ghulkönige und Archregenten übertragen die der wiederum von dem König der Leichen aka Ushoran ausging. In einem Warhammer Community Artikel zu den Soulblight (müsste auch mal schauen ob es auch im Battletome selbst steht) hat Nagash eben Neferata, Mannfred und Ushoran mit Hilfe ihrer Seelen neu geschaffen und diese haben den Seelenbrandfluch in die Reiche getragen. Nach dem Ushoran bei Nagash in Ungnade viel und von ihm eingesperrt wurde, verfiel er dem Wahnsinn (falls es nicht vielleicht auch schon ein Makel in Ushorans Seele war, weil er ja auch in WHFB ein Strigoi Vampir war). Dieser Wahnsinn verbreitete sich nach der ungeplanten Befreiung durch Sigmar auf verbleibende Mitglieder von Ushorans Hof aus und diese verbreiten ihn weiter.

Es ist bei den Ghulen in AoS im Grunde so, dass es der mentale Wahn durch den Flesh-Eater Courts Fluch in Kombination mit dem Verzehr von rohem verdorbenen Fleisch.

bearbeitet von EMMachine
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.