Jump to content
TabletopWelt

GW-Neuerscheinungen für Age of Sigmar


Empfohlene Beiträge

Also ich möchte mal zwei Bilder aus dem BK-Artikel exemplarisch hier aufzeigen, um zu erklären, was mir daran leider gar nicht gefällt:

Games-Workshop_Warhammer-Age-of-Sigmar-FGames-Workshop_Warhammer-Age-of-Sigmar-F

 

Da finde ich die Pose einfach völlig misslungen. Bei der Arm- bzw. Waffenposition hätte ich erwartet, dass die Zwerge quasi in den Gegner "hineinfliegen" - also dass die Körperhaltung mehr was von einem Beserker hat, der den Gegner umdampft.  Aber gerade die Miniatur links mit der Zweihandwaffe ist mehr so übergewichtig und unbeweglich und auch bei dem Zwei-Äxte-Zwerg hab ich mehr das Gefühl, er hätte sich halt auf die Zehenspitzen gestellt.

 

Von der Dynamik leider nicht so mein Fall. Für die GW- und Zwergenliebhaber, denen die Minis gefallen, freut's mich allerdings, dass es neues Futter für die Pinsel gibt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 6,4k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Buch des Grolls...….Buchstabe "K"

Posted Images

Ahrg, "danke" für diese Großaufnahme. Gut, dass die Welt explodiert ist und Gothrek das nicht mehr sehen muss...

 

Lassen wir mal das Preisliche weg, da wurde ja eh bereits alles zu gesagt, auch zur hohen Qualität der Plastikgüsse. Aber wenn man sich die neuen Modelle der letzten Zeit ansieht (Plastikära), dann sind die Ergebnisse sehr unterschiedlich.

Nur meine Meinung, die Geschmäcker sind unterschiedlich:

Die Hochelfen der Blutinselbox sind genial.

Die Waldelfenreleases sind allesamt superstylish, bis auf die Bäume. Da habe ich aber kürzlich zwei gesehen, die waren sehr schön bemalt und sahen echt gut aus, insofern revidiere ich mein altes Urteil.

Die DE sind in Teilen gut, in Teilen zumindest okay.

Die Zwergeninfanterie ist auch noch richtig gut (Hammerträger).

Die Echsenmonster sind im Grunde so, dass man sich auch die Schleichgummifiguren kaufen und neu bemalen kann.

Die guten Sigmarines sind too much und trotzdem so gar nix.

Chaos ist durch die Bank nicht mehr mein Geschmack, wird immer nur noch grässlicher und alberner. Ausnahme: Die Varanguard ist irgendwie was Neues und nicht uninteressant auch von den Posen.

Die Slayer sind unfreiwillig komisch. Da wirken die Village People ja gefährlicher.

Mein Tipp: Falls tatsächlich was Aelfisches nachkommt, wird es wieder gut.

bearbeitet von Sir Ratlos
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schade, mit 85,-€ ist mir dieses Magmasloth-Vieh dann doch zu teuer. Den hätte ich gerne für KoW verwurstet. Ich werde mich, glaube ich, nicht mehr an die GW-Preise gewöhnen können. Wirklich schade. Dieses Modell hat einen Einzigartigkeitscharakter. Ich hoffe, die Leute erkennen diesen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also den Magmadroth finde ich vom Konzept her eine sehr coole Sache. Mir gefällt dass er kein typischer Drache ist sondern wirklich eine riesige, magmaspeiende Eidechse die nicht fliegt, nicht sprintet, sondern unaufhaltsam über Geröll und Steine auf den Gegner zuschreitet, mit ihrem schwang schlägt und Gegner unter seinen Füßen zermalmt.

Da kommt dann aber der Kritikpunkt. Das hätte man gerne weiter führen können und den Sattel weglassen können der so gar nicht auf das Modell passt, sondern eher so eine Art Plattform draufsetzen auf der ein stoischer Zwergenkrieger nach seinen Feinden schlägt.

Das passt nicht zusammen, ein rasender Slayer der sich bewegen will, der Blut sehen will auf einem Koloss der mehr schreitet als rennt und dann noch im Sattel.

Also ich habe das Gefühl da passen einige Sachen im Design nicht richtig. Das mit den zu Fuß gehenden Slayern hat schon jemand angesprochen mit den Bildern, es soll aussehen als würden die Slayer sprinten und in den Kampf stürzen, im Endeffekt sieht es aber so aus als würden sie ganz normal auf Zehenspitzen gehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jo die Echse ist ok. Aber nicht zu diesem Preis. Dafür ist sie mir dann doch nicht spektakulär genug. Mich erinnert sie an die Forgeworld Magmadragons.

99590299060_Magmadragon01.jpg

Der kostet ein wenig mehr, aber hier wäre ich eher bereit den Preis zu zahlen. Wobei, wenn man noch Flügel kauft und sie dran montiert....mh... aber nein, nicht zu diesem Preis ;D

Ich weiß, diese viel zu lange Axt ist eigentlich nur für den Reiter gedacht. Aber da sie die auch einem Modell zu Fuß gegeben haben, musste ich spontan an meine ersten Umbauten mit 15 Jahren denken, wo ich an einen Speer einfach noch eine Axt dran gemacht habe und es einfach völlig blödsinnig aussah (rückblickend versteht sich XD )

bearbeitet von Kako K.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Nahaufnahmen Veilchenhaua. Die erste Aufnahme erinnert mich etwas an einen Sumo oder ein Baby ... allerdings mit einem enormen roten Bart. Es wirkt eben etwas befremdlich, ist aber normal wenn man bedenkt das die letzten 15-20 Jahre eine Assoziation mit dem Begriff Slayer gereift ist. Trotz berechtigter Kritikpunkte finde ich die Modelle solide. Auch leiden sie nicht dazu, zu überladen zu sein.

Generell denke ich das AoS zu viele Parallelen zu WHFB hat. Es ist kein Neues Spiel es ist irgendwie ein Kuddelmuddel und damit tun sich verdammt viele Spieler schwer.

Was mich tatsächlich schockiert sind die Posen der Modelle die breitbeinig dastehen und ihre Arme im rechten Winkel weg strecken. Das sah schon in den 90igern schrecklich aus. Ich erinnere mich da an Imperiums Magier, Necromanten, besondere Charas und vieles mehr das genau diese Pose besessen hat.

Für mich endet genau an dieser Stelle die Argumentation für den hohen Preis. Bei mir entsteht ein wenig der Eindruck das sich hier ein Jungdesigner ausprobiert hat.

Das Artwork ist super, einfach geil. Ich könnte mir vorstellen das GW gutes Geld mit Postern und Kunstdrucken verdienen könnte. Leider reichen die Minis nicht an die hohe Qualität der Grafiken heran. Ich möchte aber nochmal sagen sie sind solide ...bis auf die oben genannten Ausnahmen.

Gruß da Dok

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mh...also ich finde sie schon überladen. Der Eindruck entsteht für mich:

 

1. Durch die hässlichen Runen, die wie auf die Haut geklebt wirken und irgendwie keinen Sinn ergeben (zumindest, wenn man den Fluff nicht kennt wie ich)

 

2. Durch diese komischen Helme. Ich könnte mir vorstellen, dass sie deutlich brutaler mit einem rasierten Schädel wirken würden. Mit diesen Helmen weiß man nicht mal, ob die Punkfrisur ein Teil des Helmes darstellt oder ob er die eigentliche Haarpracht nur umrahmt.

 

Ich finde die Helme eigentlich ganz nett. Nur irgendwie passen sie nicht zum Rest. Der ist fast komplett nackt, aber einen Helm hat er auf Oo . Hätte er jetzt eine Rüstung wie die neuen Eisenbrecher, dann sähe dieser Helm bestimmt ziemlich abgefahren aus. Aber Bitz kaufen und Köpfe tauschen war gestern, denn jetzt sind ja seit einiger Zeit die Köpfe wieder Teil des Körpergusses und damit ist man leider sehr unflexibel.

 

Ich finde, der Designer hätte sich entscheiden müssen: Möchte ich ein nacktes Modell, das so (wie früher) wirkt, als zöge es in den Kampf um gloreich zu sterben. Dann bräuchte es aber weder einen Helm, noch einen Schild. Oder es handelt sich eben um Krieger, die ein Weilchen überdauern wollen. Dann sollten sie sich aber wenigstens Hosen anziehen.

 

Und das Feuerkonzept kommt außer im Namen leider auch nicht durch.

 

Dein Argument, GW habe sich nicht ausreichend von WHF distanziert, finde ich ziemlich treffend. Wahrscheinlich ist genau das das Problem. Die Spieler (ich eingeschlossen) denken immer noch, dass sie neue Figuren für ihre bestehenden Armeen bekommen (die auch noch genau den gleichen Konzepten (wie Slayer und Runenschmiede) folgen. Doch dann kommt so ein halbherziger Designwandel und die Figuren lassen sich gar nicht mehr mit den Vorstellungen vereinbaren, die GW ja erfolgreich in den letzten 30 Jahren in den Köpfen verankert hat. Ich meine, es gibt nur wenige Figuren im Warhammeruniversum, die seit Anfang an einen so ikonischen Charakter haben, wie Slayer. Schade...einfach mal so zu Scherben zerschlagen...

bearbeitet von Kako K.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Kakao: Wie genau meinst du das mit den Köpfen und Körper? Ich habe nur schnell mal online geguckt und die Köpfe sind ja schon einzeln. Mit ein wenig Einsatz dürften die doch austauschbar sein (sofern die Größe passt, wurde ja noch nicht bestätigt). 

 

Wegen dem Design Helm, aber keine Rüstung: Wie einige schon anmerkten, wollte man wohl auf einen 300-Vibe setzen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja so gehen die Vorstellungen auseinander. Konkretes zum Fluff habe ich nicht gelesen aber die "Teaser" und "Schlagzeilen" dazu etwas verfolgt.

 

Zuerst mal das mit den Runen auf der Haut. Ich weiß nicht ob es stimmt, aber ich habe sofort auf "Brandings" getippt, sozusagen eingebrannte Tatoos.

Wenn man in die Antike zurück blickt war es oft so das Kämpfer eher rudimentär bis gar nicht gerüstet waren. Ferner könnte argumentiert werden das die Jungs ihre Köpfe schützen möchten da das die wahrscheinlichste Trefferzone ist, wenn man davon ausgeht das ihr Kopf da ist wo andere normal ihren Torso haben. Zumal sind sie ohne Rüstung wendiger sind (theoretisch) und das besser zu ihrem Kampfstil passt.

Ich weiß auch nicht ob die immer noch den Tod suchen, aber da sie als eine Art Söldnerarmee verschrien werden, würde Tod suchen und Söldner sein sich eher ausschließen.

 

Ob' s nun stimmt sei dahin gestellt, aber man kann durchaus schlüssig argumentieren. Wie oben beschrieben ist das Problem bei vielen gefährliches Halb- oder Unwissen gepaart mit der Ikonologie (ist das ein Wort? :D) der letzten Jahrzehnte.

 

Gruß da Dok

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich mir den Gussrahemen so ansehe würde ich sogar fast sagen das man die Helme ganz einfach weglassen kann wenn man glatzköpfige Zwerge haben will. Und die Runen in der Haut bestehen aus Ur-Gold von dem die Fyreslayer ausgehen das es sich dabei um teile ihres Gottes handelt. Sich das i die Haut zu schlagen hat auf der einen Seite vermutlich Religiöse Gründe und macht sich gleichzeit auch stärker, ähnkch den Runen die die Zwarge früher an Waffen und Rüstungen angebracht haben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier das komplette:
 

Archibald_TK auf Warseer:
Next releases:

- Bloodthirster, Bloodcrushers (now per 6), Bloodletters & Bloodthrone are back in new packaging.

- Battlesmith (1 model) 23€ - £18 - $30 - AU$ 1.000.000 and a liver

- Grimwrath Berserker (1 model) 23€ - £18 - $30 - AU$ 1.000.000 and a kidney

- Chaos Alliance book or whatever it'll be called in English (304 pages, yup, no typo here, softcover) 26€ £20 $33
Ah, it's the old softcover Codex pricing! 158 Warscrolls for the 21 following factions:
- Everchosen
- Slaves to Darkness
- Khorne Bloodbound
- Daemons of Khorne
- Tzeentch Arcanists
- Daemons of Tzeentch
- Nurgle Rotbringer
- Daemons of Nurgle
- Hosts of Slaanesh
- Daemons of Chaos
- Brayherds
- Warherds
- Monsters of Chaos
- Chaos Gargants
- Thunderscorn
- Master Clan
- Clan Verminus
- Skryre
- Moulder
- Pestilens
- Eshin

So there is definitely fluff in the book. I which quantity I can't tell but apparently each faction will get at least one or two pages of fluff. In addition the book goes deeper when it comes to some of them. For example Slaanesh Hosts have 24 pages for themselves. The surviving followers of Slaanesh are now separated between Pretenders, Seekers and Invaders. Each have their own specific way of either venerating or aiming to replace Slaanesh.

If you wonder if Slaanesh followers are now more PG13, here is an excerpt from a page called "Unbound Revel", at least what I can read without a microscope:
"Counted among the most powerful of the Invaders, the Keeper of Secrets Xia'slae'shesos is dedicated utterly to the expression of his most twisted urges upon mortal flesh. He has surrounded himself with an army of degenerate pleasure seekers, whom he leads in monstrous rampages across the realms"

Still from what I get, you shall not expect vast and deep fluff or side stories.

bearbeitet von Lordkane
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Spartiaten in 300 hatten auch nicht viel mehr an. Neben Lendenschurz und Helm nur ein Cape und Stiefel. Nee, das einzige was diese Zwerge wirklich disqualifiziert sind die Posen. Das mit den Zehenspitzen sieht absolut albern aus... Wenn die wenigstens nach vorne geneigt währen, um einen Ansturm oder Absprung zu simulieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.