Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Ich find die Blutbestie 2.0 am besten von allen! Die anderen wirkten mir eher wie Nacktschnecken als Maden. Sahen aber mindestens genauso beeindruckend aus!

Bei deiner Brut hätte ich mich doch sehr über ein paar kleinere Umbauten im Sinne von Pusteln Oder so gefreut um auch da den Nurgle Charakter einzufangen. Aber auch so, gute Arbeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Deathlord
Die erste Blutbestie bleibt ja erhalten und darf sogar einem Champion als dämonisches Reittier dienen. Das Problem ist bei ihr aber auch dass sie als "Streitwagenmodell" bullig genug aussehen muss und ich dies mit dem Egel nicht mehr ohne größere Probleme hinbekommen. Die Krieger sollte ich nun aber mal zu einem Ende bringen.

@ Lomesnius
freut mich, dass dir die neue Bestie gefällt.

 

Bei der Chaosbrut hätte ich wohl schreiben sollen, dass sie nicht zum Nurgelteil zählen soll und dem ungeteilten Chaos angeschlossen ist. Bei Nurgle reizen mich ehr noch Sachen wie die Seuchendrohnen. 

bearbeitet von Grinsemann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tollesselbstgebautes gigantisches...Getier (Maden, Egel, Gewürm)!

Unbemalt sehen die schon echt stark aus (oh je, hab ich etwa ein altes TKKG-Hörspiel verschluckt? "Stark, Tarzan, echt stark...").
Freu mich, die demnächst in Farbe sehen zu können.

 

Melekh Flammenzunge sieht auch toll aus - Mooooment mal! Melekh? Ist das nicht der brennende Typ aus meinem Armeeprojekt? ;)

 

Vielleicht hab ichs auch nur überlesen: Kommen für den Nurgle-Teil der Armee auch Blightkings?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tollesselbstgebautes gigantisches...Getier (Maden, Egel, Gewürm)!

Unbemalt sehen die schon echt stark aus (oh je, hab ich etwa ein altes TKKG-Hörspiel verschluckt? "Stark, Tarzan, echt stark...").

Freu mich, die demnächst in Farbe sehen zu können.

 

Melekh Flammenzunge sieht auch toll aus - Mooooment mal! Melekh? Ist das nicht der brennende Typ aus meinem Armeeprojekt? ;)

 

Vielleicht hab ichs auch nur überlesen: Kommen für den Nurgle-Teil der Armee auch Blightkings?

 

An Blightkings habe ich bis jetzt noch nicht gedacht, da die Kriegsbande bis jetzt nur aus Resten besteht. EInfach mal sehen wie sich die Truppen auf dem Spieltisch schlangen.

Die Bemalung der Krieger ist aber auch so ein Ding für sich. Irgendwie werde ich mit Nurgle da einfach nicht grün. 

 

Tja der gute Melekh. Der gemeinsame Name ist leider nur zufällig. Ich hatte mir vor Jahren für meine alte Chaosarmee die Namen der Chaoskarten von Warcry aufgeschrieben und diese für die einzelnen Einheiten genutzt (einfach nur Einheit Chaoskrieger mit Handwaffe und Schild war mir zu langweilig). Ein Regiment wurde dadurch Melekhs Schicksalschwerter genannt und als es an die Helden ging war Melekh Flammenzunge damit schon festgelegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Extra für des Teufels Advokat gibt es heute schon die Made. In den Rücken wurden noch zwei Stahlplättchen eingesetzt um das spätere Howdah mit Magneten befestigen zu können. Der Schleim/Sumpf muss auch noch aufgetragen werden. Mir gefällt sie.

 

post-11428-0-52423800-1452452414_thumb.jpost-11428-0-82799900-1452452425_thumb.jpost-11428-0-29195700-1452452437_thumb.j

 

Ansonsten hatte ich die Woche auch mal ein AoS-Spiel und es war recht spaßig. Beeindruckt haben mich die Verstoßenen in Kombination mit Chaoskriegern. Die Krieger haben den Gegner aufgehalten und die Verstoßenen haben sehr gut Schaden ausgeteilt. Demnächst möchte ich gerne eine Einheit Kriger mit Handwaffe/Schild in Kombination mit zwei kleinen Trupps Verstoßenen versuchen. Auch die Varanguard ist nicht uninteressant. Mal sehen was da noch so kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gelbe Punkte in die Augen und eine gelbbraune Lasur (verdünntes Gryphonne Sepia beispielsweise, mit Lahmian Medium oder klarem Wasser) für den beigen Körperteil und ich bin mehr als zufrieden. Dann noch Schleimsumpftümpeldingens und wunderbar!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Letzte Woche Freitag hatte ich nun mein erstes richtiges Spiel mit Age of Sigmar und es hat einfach Spaß gemacht.

Für meinen Gegenspieler war es das erste Tabletopspiel überhaupt. Daher stellte ich seine und meine Kriegsbande. Gespielt wurden 800 Punkte nach SdK.

Beschwörungen wurden bei uns folgendermaßen abgehandelt. Die Truppen flossen normal in die Punkte ein. Bei der Aufstellung wurden sie zurückgehalten und später durch die eigentliche Beschwörung in das Spiel rein geschockt.

Die beiden Kriegsbanden:

 

Kriegsbande 1

Chaoshexer zu Fuß

Aufstrebender Champion mit Standarte

5 Chaosritter mit voller KO

10 Chaoskrieger mit Hellebarden und voller KO

10 Ungorplünderer mit voller KO

5 Chaoshunde

 

Die Chaoskrieger bildeten das Zentrum und wurden vom Aufstrebenden Champion begleitet. Die Chaosritter bildeten die linke Flanke neben den Kriegern. Die rechte Flanke wurde von den Hunden und Ungorplünderen getsellt. Der Hexer wurden hinter der Linie aufgestellt um außer Bannreichweite des anderen Hexers zu stehen und um die eigenen Truppen zu buffen.

 

Kriegsbande 2

Chaoshexer zu Fuß

Chaoslord zu Fuß

10 Chaoskrieger mit voller KO

15 Chaosbarbaren mit voller KO

5 Barbarenreiter mit Flegeln

6 Verstoßene

 

 

Auch hier bildeten die Krieger das Zentrum und wurden vom Chaoslord begleitet. Die Barbaren wurden auf der rechten Flanke als Schutzschild vor den Rittern aufgestellt. Die Barbarenreiter wurden zurückbehalten um sie in einen späteren Zug durch den Lord zu „Beschwören†œ.  Die Verstoßenen wurden auf der linken Flanke aufgestellt.

 

Einen großartigen Spielbericht möchte ich mir nach einer Woche ersparen und ehr eine Zusammenfassung und meine Eindrücke von dem Spiel wiedergeben.

 

Beide Kriegereinheiten trafen sich in einer Engstelle auf dem Spieltisch und hielten bis zum Ende des Spiels diese Position.  Um einen Flankenangriff der Ritter zu stoppen wurde diese von den Barbaren angegriffen. Jedoch endete dieser versuch nach zwei Nahkampfpahsen mit der völligen Vernichtung der Barbaren und nur einen Lebenspunktverlust bei den Rittern. Als diese dann in den Nahkampf der Chaosgrieger eingriffen wurden die Ritter wiederrum vom Chaoslord angegriffen. Die Kombination aus Kriegern und Lord besiegelte dann das Schicksal der Ritter. Auf der linken Flanke machte sich die hohe Beweglichkeit der Hunde bemerkbar und sie konnten die Verstoßenen ausmanövrieren und für zwei Runden binden.  Die Ungorplünderer erwiesen sich durch Würfelpech als ungefährlich un konnten im gesamten Spiel nur einen Chaoskrieger durch Beschuss ausschalten bevor sie dann von den Verstoßenen angegriffen wurden. Diese Einheit zeigte auch das größte Potential im gesamten Spiel und erlitt nur durch die Hunde einen Verlust. Die Barbarenreiter erreichten erst spät das Geschehen. Durch ihre hohe Bewegung kamen sich auch in Angriffsreichweite zu den Ungor und unterstützten die Verstoßenen.

 

Fazit zu dem Spiel

 

Chaoskrieger bilden einen ausgezeichneten Kern und mit den Buff vom Hexer (Dämonische Macht) und der aufgestellten Standarte des Aufstrebenden Champions ist ein Brechen der Einheit nahezu ausgeschlossen. Ist der Champion zudem in entsprechender Angriffsreichweite kann man die Einheit gut mit ihm unterstützen und vorrücken.

Chaosritter sind gegen einfach gerüstete Einheiten brachial.

Die Chaoshunde sind in meinen Augen besser geworden. Sie dienen nun nicht mehr nur als lebende Schilde, sondern können durch ihre garantierte Rennbewegung von 16†œ den Gegner leicht ausmanövrieren und ihn umgehen um Missionsziele zu erreichen und den ihn selber am Rennen hindern.

Die Ungors sind mit ihren Bögen eigentlich nicht schlecht. Jedoch haben sie in dem Spiel durch die schlechten Würfe zu wenig erreicht um eine Aussage über sie treffen zu können.

Die Barbaren haben sich als „nutzlos†œ erwiesen, auch wenn es nicht klug war die Ritter nur mit ihnen anzugreifen. Ihr niedriger Mutwert und schlechte Rüstung gegen den schieren Schadensauswurf der Ritter und deren Sonderregeln den Mut des Gegners um 1 zu verringern ließ eigentlich nichts anderes zu als ihre Vernichtung.

Die Barbarenreiter kamen zu spät ins Spiel um wirklich noch etwas bewegen zu können. Jedoch konnten sie durch ihre Bewegungsreichweite sofort einen Rückenangriff starten. Anstelle von Flegeln sind nun die Wurfspeere interessant ( blöd wenn man nur Modelle mit Flegeln hat), da diese sowohl im Fern- als auch Nahkampf funktionieren und dem Flegel in nichts nachstehen.

Der Chaoslord ist ein mächtiger Nahkämpfer, jedoch ist seine Beschwörung interessanter. „Endlose Legion†œ einen breiten taktischen Spielraum, da man Einheiten im Rücken des Gegners auftauchen lassen kann und mit diesen sofort agieren kann. Auf der anderen Seite fehlt einen so jede zurückgehaltene Einheit bis zu ihrem Erscheinen im Spiel und man kann pro Runde nur versuchen eine Einheit zu beschwören. Die Fähigkeit ist damit zwar immer noch mächtig, aber nicht op.

Zum Schluss die Verstoßenen †“ einfach Hammer. Die Einheit hatte schon mit den 6 Modellen ein sehr hohes Schadenspotential durch ihre zufälligen Mutationen und die W3 Attacken. Davon werden beim nächsten Spiel auf jeden Fall mehr mitgenommen.

 

Zum Abschluss gibt es heute auch noch eine Miniatur zu sehen. Die letzten beiden Tage habe ich meine alten Lord auf dämonischem Reittier auf ein neues Base geklebt, einen anderen Helm verpasst und umgemalt. Dabei musste ich jedoch nur das Fell vom Umhang, die Rüstung (vorher schwarz mit roten Kanten) und den Schaft der Axt ändern.

 

post-11428-0-13752100-1453458136_thumb.jpost-11428-0-93417000-1453458148_thumb.jpost-11428-0-32698500-1453458157_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich drücke mich immer noch vor der Beendigung der Nurglekrieger und habe eine weitere Gruppe Chaoskrieger in der Überarbeitung. Die Rüstungen sind soweit fertig und es fehlen nur noch die Hörner, die Ikone und die Bases. 

 

post-11428-0-96295300-1453931899_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön zu lesen, dass sich noch immer wieder ein paar Leute an AOS ran trauen. Die Fraktion der Alteingesessenen steht dem ja zumeist negativ gegenüber. Klar sind die Unterschiede markant, aber für sich hat das ganze doch einen gewissen Charm.

Für deine künftige Armeeplanung empfehle ich dir Auserwählte. Die sind wirklich nahkampfstark.

Zu deinen Modellen; das braune Fell in Kombination mit den roten Umhängen gefällt mir besonders gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das erste Spiel hat auch Spaß gemacht. Für mich ist AoS aber auch eine Möglichkeit für einen WIedereinstieg und vielleicht ist man dem Spiel deswegen offener gegenüber. 

Ich war von den Verstoßenen sehr beeindruckt und möchte von denen einen kleinen Trupp in die Kriegsbande aufnehmen. Für Auserkorene habe ich aber hier auch noch genügend Bitz liegen und so eine Leibgarde hätte auch schon was für sich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Melekh's Schicksalsschwerter sind fertig und mit ihnen auch noch ein Homunkulus um Melekh beim Zaubern zu unterstützen. Nach SDK passt der für 4 Punkte noch locker in die Startarmee.

Zudem gibt es noch ein sehr unprofessionelles Foto den bislang fertigen Modellen in der Vitrine.

 

post-11428-0-04386500-1454254377_thumb.j

 

post-11428-0-81921400-1454254395_thumb.j

 

Die Ritter tauch bei diesem Foto nicht auf, da sie nun zeitnah durch eine aktuelle Box ersetzt werden. Das wird dann auch seit 8 Jahren meine erste Box von GW wieder sein.

 

Dieses Wochenende kam nun auch das große Buch für die Chaosfraktion raus und mit ihm hat sich einiges geändert über was man nachdenken sollte.

Einige Einheiten haben es nicht in das neue Buch geschafft. Darunter auch die Verstoßenen, welche eigentlich ihren Platz in den 1000 Punkte Armee haben. Ein entsprechender Ersatz wären die Auserkorenen Krieger. Es ist zwar sehr schade, da die Verstoßenen einen sehr guten Schadensoutput hatten, aber eventuell hebt sie sich GW für eine spätere Veröffentlichung auf. 

Zudem haben sich auch der Kriegsherr und der Aufstrebende Champion geändert und fallen beide aus meiner bisherigen Strategie heraus.

Der Kriegsherr kann keine Unterstützungstruppen mehr herbeirufen (eine Einheit Ritter, welche im Rücken des Gegners auftaucht und gleich noch einen Angriff starten kann ist verheerend). Nun kann er seinen Bonus durch ein entsprechendes Mal nur noch an eine Einheit mit dem selben Mal weitergeben. Bei einer ungeteilten Armee ist diese Fertigkeit sinnlos, da es keinen entsprechenden Bonus gibt. Interessant ist hingegen seine neue Sonderregeln mit der er entweder zu einer Chaosbrut oder einem Dämonenprinzen wird. ( für die Brut muss er vorher sterben und für den Prinzen muss er einen gegnerischen Helden töten)

 

Der Aufstrebende Champion hat seine Standarte verloren und ist nun mit zwei Äxten ausgerüstet. Damit fällt nun seine wichtige Rolle als Buffer weg. Jedenfalls benötige ich nun einen neuen Champion. Hierfür könnte man Krull Version 2 reaktivieren. Jedoch müsste man das Schwert durch mind. eine Axt ersetzen. Jedenfalls muss die Armee nun etwas überdacht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Set Januar war es hier recht still und ich habe in der ganzen Zeit auch nicht wirklich was geschafft, was wohl an diesem recht bescheidenen Jahr liegt. Allgemeiner Stress, ständig pendeln zwischen Franken und Sachsen und zwei Todesfälle in der Familie sind wirklich nicht förderlich für das Hobby.

In der ganzen Zeit habe ich es wenigstens geschafft den Dämonenprinzen zu bemalen und habe einen neuen Erhabenen Champion nach der aktuellen Warscroll gebastelt und bemalt. Zudem habe ich letzte Woche die Bases für eine Einheit Verstoßene/Schinder fertig bekommen. Nun wollen nur noch die Modelle umgemalt werden.

 

Auch kann ich noch ein weiteres Spiel gegen Hochelfen verzeichnen. Dabei konnte ich den neuen Erhabenen und endlich auch die Varanguard testen. 

Der Erhabene ist mit den zufälligen Attacken für mich nicht zu gebrauchen und wird so auch nicht mehr eingesetzt. Die Varanguard ist hingegen nur abartig. In zwei Spielzügen hat der eine Ritter den Prinzen auf Greif förmlich in der Luft zerrissen. 

 

 

Nun aber zu den neuen Figuren. Der Erhabene besteht aus dem Unterkörper eines Chaos Space Marines aus der aktuellen Grundbox, der Brustplatte eines Chaoskriegers, den Armen der alten Chaoskrieger+ den Händen der aktuellen Version, Dem Umhang eines Chaos Space Marines und dem Chaoskriegerhelm mit Schädel und Gorhörner.

Der Anhänger soll aus Morrstein sein und ich überlege ob ich nicht weitere Splitter auf die Bases der ganzen Kriegsbande kleben soll. Mein Gedanke ist, dass die Überbleibsel von Morrsleib in den Welten verteilt sind und der schwarze Rat (die drei Hexer der Armee) die Splitter unbedingt haben will um ihre eigene Macht zu vergrößern. Die mutierenden Eigenschaften sind dabei von großer Bedeutung und sollen sich beim Chaoslord auf dämonischen Reittier wiederfinden. Von daher wäre es vielleicht passend auf einige Bases Morrsteinsplitter zu kleben.

 

5744d7aa341fa_SAM_3114(640x460).jpg.bc6e

5744d7cadf553_RIMG1604(600x800).thumb.jp5744d7dacfbb4_RIMG1607(600x800).thumb.jp

5744d7f1669e0_RIMG1602(518x800).thumb.jp

5744d804340af_RIMG1612(800x492).jpg.e975

 

Momentan werkel ich auch noch an einem Darkoth Chieftain und nutze als Ausgang die 2te Version meines alten Chaoslord Krull. 

 

Zum Abschluss kann ich noch sagen, dass ich dank dem Forenmitglied Bastard nun den alten Nurgelmagier aus der 5. Edition für das Nurgleprojekt habe und von SNIK SCHARFZAHN habe ich zwei große Ovalbases erhalten. Diese sind auch gleich für die beiden Streitwagen "die Geißelsense und den Zerstörer" gedacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der erste Schinder hat schon seine neue Hautfarbe erhalten und testweise auch schon seine Morrsteine. Mir gefällt dieser kranke Hautton und er wirkt auch gut mit dem Grün vom Warpgestein zusammen. 

 

574b277f9351a_SAM_3146(427x640).jpg.3f23574b27811d885_SAM_3147(428x640).jpg.729a

574b2782b95fa_SAM_3148(427x640).jpg.1678574b278455c35_SAM_3149(426x640).jpg.aebf

 

 

bearbeitet von Grinsemann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Haut und die Morrsteine sind soweit fertig. Nun geht es an die Hosen und Rüstungsteile. Dieser Hautton ist vielleicht auch eine Option bei den Nurglekriegern, da ist die Haut nämlich mein größtes Problem.

 

5756fb59c1f41_SAM_3160(1024x695).thumb.j

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

575c79e7b7d25_SAM_3162(800x469).jpg.2474

 

Die Schinder sind fertig, hat ja auch lange genug gedauert. Die neue Haut gefällt mir sehr gut und auch die eingepflanzten Morrsteine haben was für sich. Nun würde eigentlich nur noch Blut an den Klingen fehlen und ev. auch wieder Spritzer auf den Körpern. Morgen wird die Fotobox aufgebaut und dann gibt es bessere Bilder und auch einen kleinen Hintergrund für die Minis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich kenne die Einheit noch vom SdC.

Haben die auch ein Warscroll, oder habe ich überlesen als was du sie spielst?

 

Kommst du zufällig aus Berlin oder Umland? Suche noch Gegner für die sich am Horizont abzeichnende Sommerkampagne. 

bearbeitet von Denyo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Schinder spiele ich als Verstoßene. Laut Aussage auf der FB-Seite sollen ja auch die Einheiten aus den Kompendien Punktewerte erhalten. Das war für mich dann auch der Anstoß die Modelle neu zu bemalen. 

 

Lebe momentan noch im Leipziger Umland und im Laufe der nächsten Monate soll sich das noch weiter nach Süden verlegen. Aber Berlin ist ja nicht aus der Welt, vor allem da meine bessere Hälfte gerne mal wieder nach Berlin möchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zeit für ein schlechtes Gruppenbild. Ich muss wohl mal einen Fotokurs belegen. Naja egal. Jedenfalls sieht man mal wieder die aktuelle Größe der "Armee". Es ist schon ein ordentlicher Grundstock entstanden.

 

575dae7392ada_SAM_3166(1280x646).thumb.j

 

Mit der bevorstehenden Sommerkampagne habe ich mir auch überlegt wie ich die "Horde" sinnig erweitern kann. Fest geplant ist eine Box Ritter um meine alten Modelle zu ersetzen (das wäre dann die erste GWminiatur die ich seit 8 Jahren kaufe). Aus der Box werden dann 5 Ritter, 1 berittener Hexer und die beiden Streitwagen bekommen die übrigen 4 Pferde. Jedoch werden die erst ab Juli kommen, da vorher die Comic Con ist. Doch was bemalt man in der Zwischenzeit. Die Antwort kam dann mit einer Erweiterung, die ich für "irgendwann einmal" angedacht hatte.

Demnächst gibt es hier einen Geschützzug der Dunkel Duarden unter Führung von Kargun Aschefaust zu sehen. Oder zusammengefasst - Chaoszwerge.

1 Daemonsmith
10 Infernal Guard mit Fireglaives
1 Deathshriker Rocket Launcher

Das sind alles noch Reste von meiner alten Chaoszwergen Armee. Ich muss die Umbauten nur fertig machen. Zusätzlich gibt es hier noch einen weiteren Raketenwerfer und einer große Haubitze.
Je nachdem wie sich die Duarden behaupten werden sie noch um eine weitere Einheit Infernal Guard und einen Castellan erweitert.

 

575dae922f7ba_SAM_3179(530x640).jpg.d7ec

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klasse was du da aufgebaut hast. Finde ich persönlich gut, dass du nach der langen Pause zum Thema zurück gefunden hast. Ich kenne das, wenn das eigentliche Leben das Hobby ausbremst. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich hat es ja auch immer etwas gereut, dass ich es so hab schleifen lassen. Aber es geht halt nicht immer so wie man es gerne hätte. Heute Abend konnte ich noch die Fireglaives für den restlichen Trupp basteln. Morgen wird es dann an den Champion, Musiker und Standartenträger gehen. Mit etwas Glück müsste ich zum Wochenende mit der Bemalung anfangen können.

 

575f2943bf67f_SAM_3181(640x286).jpg.29b3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sechs Infernal Guards sind soweit fertig und Kargun Aschefaust hat auch eine neue Maske bekommen. Die Chaoszwerge hatte ich 2006 mit der 7. Edition begonnen. Bis letztes Wochenden waren nur die Bärte und Masken fertig bzw die drei mit den Schuppenpanzer sind etwas jünger und sollten mal eine Mortheimbande werden. Man sieht es auch an den Masken. Die von Kargun ist vorhin erst neu modelliert worden, da die ursprüngliche Maske den Sehschlitz zu weit oben hatte. Nun fehlt nur noch die Kommandoeinheit.

 

5761b168a3b91_SAM_3182(800x516).jpg.773e5761b16f25645_SAM_3184(800x534).jpg.6977

 

Nun habe ich aber noch zwei Probleme,

1. Ich habe nicht genug Bases.

2. Ich weiß nicht so recht wie ich die Bases gestalten soll.

 

1. kann schnell behoben werden, im örtlichen GW müssten sie noch diese Basesets für nen 10er haben und die anderen Bases daraus kann ich auch gebrauchen.

2. ist schon etwas problematischer. Die Zwerge sollen zwar zum restlichen Chaos passen, aber ich bin mir nicht sicher ob die Mutationen passen. Dachte auch schon an den standart aufgebrochenen Boden mit Lava und die Korkfeslen darüber. Hier werd ich mir wohl noch den Kopf zerbrechen müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der erste Trupp Chaoszwerge ist nun auch fertig gebastelt. Prinzipiell müsste ich noch 4 oder 5 weitere bauen können, da noch entsprechende Körper vorhanden sind. Jedoch sind drei davon der mit dem Mantel und zwei weitere sind für die Besatzung des Raketenwerfers geplant. Jedoch muss ich in der Ramschkiste mal nachsehen was da noch an Zwergen aus der Schädelpassbox sind. Diese könnte man eventuell als Rohling für Modellierarbeiten nutzen. 

In der vorderen Reihe ist auch noch eine Feuerschale, welche man auf die Bannerspitze kleben könnte. Da bin ich mir aber gerade nicht so sicher.

 

576af45016dd2_SAM_3190(800x435).jpg.cdb2576af454538b6_SAM_3192(800x417).jpg.1587

 

Der Umbau hat jedenfalls soviel Spaß gemacht, dass ich die Chaoszwerge gerne noch erweitern möchte. Das heißt die beiden noch vorhandenen Kriegsmaschinen umbauen, einen weiteren Daemonsmith und die restlichen hier vorhandenen Zwerge umbauen. Damit wären die alten Zwerge aufgebraucht und somit auch das Aufgebot aus Kurosch Zharr. 

Ein weiteres Aufgebot soll sich dann um einen Despoten mit Armeestandarte drehen. Für diese Einheit möchte ich die aktuellen Eisenbrecher verwenden und sie somit von den anderen Chaoszwergen abgrenzen. Damit sollen die unterschiedlichen Städte, Anführer und deren Ausrichtung unterstrichen werden. Kargun Aschefaust und seine Streitmacht stellen Maschinisten dar. Daher nur eine "leichte" Ketten- und Lederrüstung, welche auch in den Schmieden von Vorteil sind. Deswegen auch die Kriegsmaschinen und die Schützen. Die zweite Abteilung stellt den militärischen Arm dar - Schwere Infanterie und Kriegsherren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.