Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Nurgle 2.0 oder Nurgles Madenhof eitert weiter vor sich hin.

 

Die letzten Tage wurde es endlich wieder ruhiger und ich konnte wieder ans Hobby denken. Punkt 1 in dieser Richtung war es dann auch eine kleine Nurgleliste nach dem Generals Handbook zu erstellen und dabei ich folgende Liste entstanden.

 

Leaders

Harbinger of Decay (140)
- General
- Trait: Lord of War
- Artefact: Chaos Runeblade

Chaos Sorcerer Lord (140)
- Normal

Units

Nurglings x 3 (80)

Plaguebearers Of Nurgle x 10 (100)

Chaos Warriors x 10 (180)

- Greatblade

Putrid Blightkings x 5 (180)

War Machines

Plagueclaw (180)



Total: 1000/1000


Die Liste ist ehr eine grobe Richtlinie, aber kein Muss und ich habe noch Lust mir einen Trupp Ritter auf Egeln oder Maden zu basteln. Ein weiterer Gedanke bei dieser Bande ist es sie sehr kostengünstig zu halten und soweit es geht vorhandene Modelle zu verwenden oder über das Forum zu tauschen oder gebraucht zu kaufen. Die Krieger sind zum Beispiel Altbestände aus der 5. Edition, der Hexer wurde hier ertaucht und der Harbinger ist ein alter Umbau aus einem Chaoskrieger von Heroquest, der nun nochmals umgebaut wird. Einzige Neuinvestition sind die Bases der Krieger bis jetzt.

 

Das Ergebnis von zwei Abenden ist dieser fast fertige Harbinger. Morgen soll die Rüstung geschliffen und der Arm mit der Sense angeklebt werden. Ansonsten besteht er aus dem besagtem Heroquest Chaoskrieger, viel Green Stuff und einigen Bitz wie den Zombiearmen, einer rechten Hand der Gralspilger und Glocken der Flagellanten. 

 

57e05338471f0_SAM_3275(640x520).jpg.625957e0533c03200_SAM_3276(640x568).jpg.db68

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Harbinger ist bereit zum Bemalen. Er hat nun seinen dritten Arm mit Sense und der Helm wurde auch noch etwas verändert. Der Sattel wurde noch mit Ketten am Reittier befestigt und zusätzlich wurde noch ein Banner angebracht. Soweit bin ich mit dem Ergebnis recht zufrieden. 

 

 

 

57e2d23bf303b_SAM_3279(571x640).jpg.3fdb57e2d28b28e72_SAM_3285(640x497).jpg.930457e2d2ce9a4f9_SAM_3286(488x640).jpg.433d

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Extrem cooles Projekt hier! Sehr gut gefallen mir vor allem Deine Umbauten und die selbstgekneteten Modelle. Da bekommt man wirklich Lust auf mehr, sowohl mehr von Dir (zu sehen) als auch selbst mehr zu produzieren. Wobei ich gefühlt schon am Anschlag bin: wie Du geschrieben hast, so eine Familie kann ganz schön Zeit kosten.

 

Ich bin hier nur zufällig drüber gestolpert, nachdem ich Dir uf der gw-fanworld sogar noch Tipps für den Madenhof gegeben habe (Nickname Zwergenkrieger). Echt super schöne Sache hier. Ich glaube, ich sollte auch mal wieder einen Projektthread aufmachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freut mich, dass er dir gefällt und dir damit Lust zum Basteln zu machen. Auch nochmals danke für die Tipps wegen der Armeeaufstellung. Jedoch werde ich mich nicht komplett daran halten und zusätzliche Truppen basteln (bei den Nurgleritter juckt es mir einfach zu sehr in den Fingern). Auch hatte ich noch eine recht spontane Idee für weitere Chaoskrieger des Nurgles. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

it's Nurgletime

 

zwei weitere Helden für die Nurgletruppe. Den Hexer hatte ich mir im Forum ertauscht. Der zweite ist ein Rückbau. Das Modell hatte ich mir damals mit den Horden des Chaos geholt und zu einem Großmeister des Weißen Wolfes umgebaut. Dafür mussten damals sämtliche Nurgleinsignien weichen. Der Umbau wurde gestern in seine Einzelteile zerlegt, entfärbt und heute "zurückgebaut". Verwendung wird er wohl als Lord of Plagues oder als Lord of Chaos mit Mal des Nurgle genutzt. Passende Bases muss ich für die beiden noch basteln und dann könnte man am Sonntag eine Malrunde einlegen.

 

57e581bfadec6_SAM_3292(800x452).jpg.95f5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr sehr geil. Ich mag diese alten Modelle. Das rechte Modell hatte doch ursprünglich einen Flegel als Waffe oder? So wie der den Schaft hält, würde ich ihm eher eine Axt verpassen. Sieht mMn etwas besser aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Egelbatz ist bis auf ein paar Kleinigkeiten fertig. Aktuell trocknet der Sumpf vor sich hin und ich möchte dem Maul gerne noch einige Schleimfäden verpassen. Die abgezogene Haut, welche als Satteldecke dient, wird eventuell noch blutig und auf das Banner würde wohl noch eine Nurglerune gut passen. 

Bei dem Rost habe ich mich für die alte Schwammmethode entschieden, aber eventuell besorg ich mir die Woche Typhus Corrosion und male den Rost neu.

 

 

57e95f0f47b24_SAM_3296(800x534).jpg.c3b257e95f149b1a1_SAM_3297(800x610).jpg.a0de57e95f1a248c8_SAM_3298(800x639).jpg.eb6157e95f1f9cf0b_SAM_3299(800x548).jpg.802957e95f248b2cf_SAM_3300(800x500).jpg.13fb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Haut einen Tip:

 

Rakarth Flesh als Base,

beliebiges Wash (hier passt grün, oder violett ganz gut)

Palyd Which Fleh zum Trockenbürsten

 

Wenn Du mehr Zeit investieren willst, kannst du vor dem Which Flesh noch eine andere helle Hautfarde ganz leicht bürsten, dann wäre das so:

 

Rakarth

washen

helle Hautfarbe bürsten

washen

Whych Flesh

 

Das washen immer recht sparsam, am ehesten aufmalen. Vor allem der zweite "Washgang" :) sollte eher lasiert sein als fett eingesaut. Ich mache am Ende der Woche mal ein Bild von einem Modell, das ich gerade bemale, da kannst du das Ergebnis sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@swiftblade

Das Modellieren ist nur eine Frage der zeit und Übung. Ich habe hier auch noch sehr viele nicht beendete Übungsarbeiten liegen. Auch fand ich für mich die vielen Anleitungen und Videos im Netz sehr hilfreich. Zuletzt war bei mir aber auch die Neugier auf neues Werkzeug und Modelliermassen immer wieder ein Stoß in die richtige Richtung. Bei mir fing es mit dem Standartwerkzeug von GW an, irgendwann kam das erste Werkzeugset und man hat sich das ein oder andere Werkzeug improvisiert. Dann kamen die ersten Colour Shaper. Später dann ein Set der Shaper in ner kleinen Größe und ein weiteres Werkzeugset in einer kleinen Größe vom Discounter. 

Gerade immer diese neuen Werkzeuge haben meine Neugier geweckt wie man mit denen arbeiten kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Grinsemann:

@swiftblade

Zuletzt war bei mir aber auch die Neugier auf neues Werkzeug und Modelliermassen immer wieder ein Stoß in die richtige Richtung. Bei mir fing es mit dem Standartwerkzeug von GW an, irgendwann kam das erste Werkzeugset und man hat sich das ein oder andere Werkzeug improvisiert. Dann kamen die ersten Colour Shaper. Später dann ein Set der Shaper in ner kleinen Größe und ein weiteres Werkzeugset in einer kleinen Größe vom Discounter. 

 

Kannst Du da mal ein bisschen zu schreiben, also welche Werkzeuge Du nutzt, wie die Erfahrungen damit sind und vor allem welche Modelliermassen Du empfehlen kannst? Da ich ja ein Fan von Chaosbruten bin, wäre langsam das Modellieren von Körperteilen schon eine nette Sache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich versuche es mal, aber soviel Erfahrung ist es auch nicht.

Den Anfang machte das Modellierwerkzeug von GW und damals war es auch ausreichend. Das Set links auf dem folgenden Bild hatte ich mir dann bei einem Onlineshop bestellt und man findet es eigentlich in nahezu jedem Shop oder auch der Bucht. Die Auswahl fand ich damals und heute noch gut, da man für fast jede Aufgabe das passende Werkzeug hat. Durch den geriffelten Griff hat man einen guten Halt und es liegt gut in der Hand. Preislich gehört es auch noch zur unteren Klasse und man merkt es vor allem am Schliff der einzelnen Enden. Die "Klingen" haben zwischendurch gerne mal eine anderen "Schliff". Manche "Klingen" habe ich aber bis heute noch nicht gebraucht. 
Das Set auf der rechten Seite ist von einem Discounter und mehrmals pro Jahr als Feinwerkzeug angeboten. Klein, leicht und eigentlich das Set, welches ich am häufigsten nutze. Mit diesen Werkzeugen gestalte ich eigentlich die ganzen Grundformen bei den Umbauten. Jedoch muss man hier immer mit Wasser oder Fett (ein einfacher Fettstift für die Lippen genügt) arbeiten, da das Green Stuff sonst unnötig klebt.

57eab7883f5c9_SAM_3303(800x800).thumb.jp

 

Wenn es dann ans Glätten geht kommen die Colour Shaper an die Reihe. Die beiden großen rechts stammen von Boesner und das Set links gab es mal bei Idee. Die Shaper sind einfach toll, da das Green Stuff nicht an ihnen klebt wie an den Stahlwerkzeugen. Ich nutze es gerne um Flächen zu glätten und fließende Bereiche wie Mäntel und allgemein Stoffe zu modellieren.  

57eab91d9bbb2_SAM_3304(373x800).thumb.jp

 

Ein gutes Beispiel ist dieser Hexenjäger.

post-11428-0-03213900-1426525086.jpg

Mantel, Hose und Stiefel wurden mit den Shapern modellier und da vor allem mit dem beiden Kegeln. Die Falten in den Stiefeln wurden mit dem flachen Spatel gearbeitet.

 

Dann gibt es da noch ein paar improvisierte Werkzeuge. Der Bossierstift ist für die Beulen in den Nurglerüstungen. Man kann mit ihm aber auch größere falten zeihen. Die Beiden Nadeln sind für Fell und Löcher in Kleidung gedacht. Die beiden letzten "Werkzeuge" sind für Nieten. Das kleine ist zum Beispiel die Spitze eines alten Fineliners, das auf ein Messingröhrchen geklebt wurde.

57eaba6c29674_SAM_3305(534x800).thumb.jp

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die letzten beiden Abende liefen unter dem Titel "Großväterchen Nurgles Experimentierküche". Nun habe ich eine mir gut gefallende Farbe für die Rüstung und für die Haut. Einziger Nachteil, es sind alles Mischfarben. Daher wird es in der nächsten Zeit keine bemalten Krieger geben, da ich erst die entsprechenden Farben bestellen muss um mir die Farben gleich in Fläschchen anzumischen. Zum Glück gibt es noch mehr als genug zu basteln für die Truppe.

Die Testfiguren sind auch gleich die drei Helden geworden und es sollten nur noch ein oder zwei Abende vergehen bis sie fertig sind.

Ich werde mir wohl auch noch diesen Rost von GW besorgen, da ich das Ergebnis bei den Nurgletruppen von MalteDerEchte einfach super fand.

 

 

57eced963489e_SAM_3319(800x436).jpg.7ca4

 

 

SAM_3308 (800x395).jpg

SAM_3309 (800x407).jpg

bearbeitet von Grinsemann
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schönes (falls man dieses Wort im Nurgle-Kontext überhaupt benutzen kann) Projekt, was du hier auf die Beine gestellt hast!

Das hohe Maß an Kreativität bei den Um- und Eigenbauten finde ich total klasse. Das gefällt mir persönlich immer am besten, wenn Minis nicht einfach nur so aus der Box benutzt werden und dadurch alle Armeen irgendwie gleich aussehen. Man will seiner Truppe doch einen eigenen Stempel aufdrücken und das hast du toll gemacht!

 

Ich hab neben der Lobhudelei auch noch eine Frage:

Die Haut deiner Schinder ist super! Wie hast du die bemalt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@MichaelMyers

 

Die Haut der Schinder ist eigentlich recht einfach.

1. Grundierung mit Rakarth Flesch.

2. Waschen mit Dark Fleshtone (Valejo Game Color 72.044) oder Reiland Fleshwash. Das Wash sollte nicht zu dick sein.

3. Flächiger Akzent mit Heavy Warmgrey (Valejo Game Color 72.148) 

4. Akzent mit 1:1 Heavy Warmgrey und Gealterte Knochen (Pegasus Farben) (Ushabti Bone)

5. Letze vorsichtige Akzente mit (Gealtere Knochen). Hierbei wirklich nur die Kanten.

Ab Schritt 3 kann man ruhig streifig malen um die Haut unregelmäßig aussehen zu lassen. 

Ich hoffe, dass dir diese kleine Anleitung hilfreich ist.

 

Bilroth Seuchenleib und Eboala sind soweit fertig. Ok der Rost fehlt noch, aber ansonsten sind sie fertig.

 

57efc2c6d39b1_SAM_3322(1024x531).thumb.j

 

 

Bilroth Seuchenleib

57efc440d2f87_SAM_3328(800x567).jpg.3d7e57efc43c3f5ff_SAM_3324(540x800).thumb.jp57efc4453feed_SAM_3330(800x528).jpg.7be4

 

 

Eboala

57efc44eb79ab_SAM_3336(609x800).thumb.jp57efc449cd5c5_SAM_3334(672x800).thumb.jp57efc4545cb6e_SAM_3339(635x800).thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und nochmal nerven mit unfertigen Minis. Dank einer Teilespende kann ich nun meinen Lord of Chaos fertig bauen. Die Position auf dem Felsvorsprung ist soweit auch ok, muss eventuell aber noch etwas abgeschwächt werden damit er nicht so arg schräg steht. Jetzt fehlt nur noch die Lanze in der linken Hand. Diese wird er leicht schräg nach unten halten. Was meint ihr? So ok oder lieber nochmal komplett überdenken?

 

57f1655ddfd2b_SAM_3352(470x640).jpg.00a057f16561a9467_SAM_3354(570x640).jpg.f284

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Hexer für die Nurglearmee ist nun auch fertig. Mit Sintar sind erstmal alle Helden für die Kriegsbande fertig und ich kann mich nun den Einheiten zuwenden (ehr nicht) oder den Lord für die Armee des Ungeteilten Chaos bemalen. Vorallem muss ich bei der ungeteilten Armee noch zwei Schinder bemalen um auf die Mindeststärke der Einheit zu kommen.

 

Sintar der Berührte

 

57f6944f378c4_SAM_3372(456x640).jpg.aec657f69452a7630_SAM_3373(516x640).jpg.d3c257f694569b513_SAM_3376(558x640).jpg.8add

 

Edit: Keine Ahnung warum der Spoiler nicht funktioniert hat. Dann muss es eben so gehen.

bearbeitet von Grinsemann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.