Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Teferox Bay

01.    Einleitung

Hallo allerseits,

mein Name ist Carlos und ich bin seit 2014 bei Infinity aktiv. Allerdings eher als Gelegenheitsspieler, weshalb sowohl meine Corregidor Nomads, als auch mein Spielfeld noch weit davon entfernt sind fertig zu sein. Das Battle of the Boards bei O-12.de verspricht jedoch die passende Gelegenheit zu sein zumindest letzteres zu ändern. Bisher verwende ich eine MAS Warehouse Matte als Unterlage und einiges an MDF Gelände dass ich gebraucht erstanden habe. Ich eröffne den Thread auch hier, da das Thema vielleicht auch für Spieler anderer Systeme interessant sein könnte. :)

 

post-25195-0-05957900-1427702930_thumb.j

Aktuelles Infinity Spielfeld


02.    Konzept

Was ich erreichen möchte? Ein tolles Spielfeld natürlich! ;) Die Warehouse Matte finde ich schon mal super. Wenn man wie ich Vater von zwei kleinen Kindern ist und in einer Wohnung wohnt, ist man froh wenn die Matte Würfelgeräusche ordentlich dämmt. Zudem gefällt mir das Design, da sie in etwa dem Sience Fiction Setting entspricht das mir selbst vorschwebt. Ich möchte eine Stadtkampfplatte. Urban, etwas chaotisch, nicht gerade sauber und mit ein paar industriellen Details. Spontan muss ich da an Artworks von Deus Ex oder Szenen aus Battle Angel Alita denken. Demnach soll es verdreckte Gebäude und Geschäfte geben, Rohrinstallationen die Flüssigkeiten und Gase transportieren und natürlich Container und Behälter die Güter aller Art enthalten. Teferox Bay soll ein Handelsposten der Nomads werden und genau so stelle ich mir einen solchen nun mal vor.


03.    Umsetzung

Tja, ich würde nun gern behaupten, dass ich alles selbst aus Styrodur, Plastikcard und Profilen basteln werde, aber das wäre gelogen. Ich bin leider nicht unbedingt der Kreativste und was den Geländebau angeht auch reichlich unerfahren, daher werde ich nutzen was ich zur Verfügung habe.

1.    Grundlage

Als Grundlage werde ich besagt MAS Matte verwenden. Allerdings nicht nur eine, sondern gleich zwei. Aber dazu gleich noch mehr.


2.    Ebenen

Um etwas mehr Tiefe in das Spielfeld zu bekommen werde ich mehrere Ebenen auf der Platte verteilen, die zum einen Stellfläche für modulares Gelände bieten und zum anderen auch über Brücken verbunden werden sollen um den Kampf stärker in die dritte Dimension zu verfrachten. Bei meinem bisherigen Spielfeld kommt es viel zu häufig vor, dass Einheiten auf Gebäuden meist sehr isoliert dort stehen, da es kaum Möglichkeiten zur Fortbewegung gibt. Im besten Fall eine Treppe oder Leiter, oft jedoch nicht einmal das. Diesen Umstand hoffe ich durch breitere, miteinander verbundene Ebenen zu ändern.

Als Grundlage sollen dazu 10cm dicke Styrodurplatten dienen. Diese werden passend zur MicroArts Matte zugeschnitten, mit Abtönfarbe schwarz oder grau bemalt und schließlich gepimpt.


3.    Pimpen

Nackte Betonflächen sind langweilig. Klar könnte ich da bunte Streifen aufmalen oder mit einer Schablone Symbole aufsprühen, aber das passt nicht zu dem Stadtbild das mir vorschwebt. Was ist dann also der Plan?

Ich möchte die Ebenen rundum verkleiden. Die senkrechten Flächen bekommen MDF Fassaden verschiedener Hersteller. Diese Gebäude sind dann zwar nicht von innen bespielbar, aber ich schaffe mir dadurch ein ansehnliches Stadtbild. Werbebanner, „Leuchtreklame†œ, Rohrleitungen, Getränkeautomaten, Lüftungsschächte und was man sonst noch so alles kaufen kann, sollen das Bild zusätzlich abrunden.
Die waagerechten Flächen, also die Dächer, bleiben flach, da sie ja als Stellfläche für weiteres Gelände dienen sollen. Erst dachte ich daran diese Dächer zu bemalen, doch dann kam mir eine bessere Idee. Und zwar werde ich für die Dächer einfach genau die Teile der Warehouse Matte verwenden, die durch die Styrodur Ebenen ohnehin verdeckt werden. Um jedoch etwas Spielraum zu haben und das ohne störende Löcher hinzubekommen, werde ich mir eine zweite Matte bestellen und diese zerschneiden. Vielleicht etwas dekadent, aber ich spare mir dadurch viel Zeit und Mühe. Wenn alles gut geht, soll das dann in etwa so aussehen:

post-25195-0-62746200-1438608449_thumb.p

4.    Gebäude der oberen Ebenen

Genug Gelände für die oberen Ebenen habe ich bereits, nur fehlt da überwiegend noch eine entsprechende Bemalung und Gestaltung. Ich hoffe mit Montana Sprays, Kreppband und Schablonen relativ schnell schöne Ergebnisse liefern zu können. Drückt mir die Daumen!


04.    Zeitplan

Ich hoffe bis März 2016 ein entsprechendes Spielfeld präsentieren zu können. Schaffe ich das, nehme ich auch gern an der Online Variante des Battle of the Boards bei 0-12.de teil. Falls ich daran scheitere bis dahin fertig zu werden, hoffe ich dennoch mit eurer Unterstützung ein gutes Stück vorangekommen zu sein. Der Plan steht und ich hab auch schon mächtig Bock eines Tages auf dem angedachten Spielfeld zu zocken!

bearbeitet von luferox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin gespannt, da hast du dir auch einiges vorgenommen, bin aber sehr zuversichtlich, dass du das super umsetzen wirst. Dein bisheriges Gelände, unabhängig vom Spielsystem wusste schon sehr zu überzeugen ;).

 

Momentan bin ich auch am überlegen mir mal eine eigene Spielplatte zu machen, auch wenn sie für Fantasy sein soll kann mich mir dennoch ggf. ein paar Inspirationen holen, ansonsten schau ich einfach nur zu  :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht nach Anzing aus ;)

Ich bleibe dabei, klingt spannend! Diese Werbetafeln hatte ich auch mal, hab ich dann aber dem Club geschenkt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoppla, schick. Die Idee mit der zweiten Matte finde ich gut, manchmal muss man in seinem Hobby etwas dekadent sein.

Schöner Plan auch. Ziel ist immer gut. Vor allem fleissig auf der WIP-Platte spielen, dann hat man immer Lust auf mehr und die Fortschritte sind deutlicher.

Einen Tipp habe ich gleich, weil ich Deine HighEnd-Skizze sehe. Da sind scheinbar fest integrierte Brücken/Übergange drauf. Die würde ich z.T. entweder nicht so breit oder nicht so fest integriert machen. Minis die da drunter stehen, sind blöd zu bewegen. Also lieber abnehmbar halten.

Ansonsten finde ich die Idee mit modularen und fixen Gebäuden sehr gut. Bin ebenfalls gespannt und wünsche viel Erfolg.

DK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin gespannt, da hast du dir auch einiges vorgenommen, bin aber sehr zuversichtlich, dass du das super umsetzen wirst. Dein bisheriges Gelände, unabhängig vom Spielsystem wusste schon sehr zu überzeugen ;).

 

Momentan bin ich auch am überlegen mir mal eine eigene Spielplatte zu machen, auch wenn sie für Fantasy sein soll kann mich mir dennoch ggf. ein paar Inspirationen holen, ansonsten schau ich einfach nur zu  :ok:

Vielen Dank, bucks. Hör auf zu überlegen und leg los! Eine Fantasy-Zwergen Platte von dir wäre sicher der Knaller!

 

Sieht nach Anzing aus ;)

Ich bleibe dabei, klingt spannend! Diese Werbetafeln hatte ich auch mal, hab ich dann aber dem Club geschenkt ;)

Ja, da hab ich euch mal in Anzing besucht. Ich hoffe das demnächst mal wieder zu schaffen. Ich denke die Tafeln kann ich bei den Plattformen ganz gut verbauen, mal sehen. Wie gehts dir denn? Kriegst du noch genug Schlaf? :)

 

Du stehst unter Beobachtung  :schiel:

Hervorragend! ^^

 

Hoppla, schick. Die Idee mit der zweiten Matte finde ich gut, manchmal muss man in seinem Hobby etwas dekadent sein.

Schöner Plan auch. Ziel ist immer gut. Vor allem fleissig auf der WIP-Platte spielen, dann hat man immer Lust auf mehr und die Fortschritte sind deutlicher.

Einen Tipp habe ich gleich, weil ich Deine HighEnd-Skizze sehe. Da sind scheinbar fest integrierte Brücken/Übergange drauf. Die würde ich z.T. entweder nicht so breit oder nicht so fest integriert machen. Minis die da drunter stehen, sind blöd zu bewegen. Also lieber abnehmbar halten.

Ansonsten finde ich die Idee mit modularen und fixen Gebäuden sehr gut. Bin ebenfalls gespannt und wünsche viel Erfolg.

DK

Das stimmt. Es gibt nichts motivierenderes als ein Spiel um sich zum Malen und Basteln zu motivieren. Mal ganz davon ab, dass ich auch endlich N3 Regelfest werden möchte.

 

Deine Anregungen zu den Brücken sind gut. Karax hat mich zudem darauf gebracht auf feste Abstände zwischen den Plattformen zu achten. So könnte man die Brücken rundum anbringen und immer wieder variieren. Ich hab auch schon Ideen wie man sie gut gegen Absturz sichert.

 

Das wird glaube ich richtig cool, da bleibe ich mal mit dran :)

Danke, dass freut mich. :)

 

 

Gestern ging es dann auch gleich mit einer Treppe los. Ich hätte zwar lieber eine der Ebenen zugeschnitten, aber dazu muss ich die Matte erst einmal ordentlich vermessen. Da die Matte aber bei einem Freund liegt, musste ich mich anderweitig beschäftigen. Die Plattformen sollen später durch allerlei Treppen und Leitern erklommen werden. Ich werde sicherlich auch auf Bausätze der bekannten Hersteller zurückgreifen, aber hier und da will ich dann doch auch mal basteln und Sachen ausprobieren. Den Anfang macht eine Treppe aus Plastikcard. Ich hatte dazu irgendwo im Netz mal eine Anleitung gesehen, nur habe ich leider vergessen wo. Ich hab die treppe dann also doch recht frei Schnauze gebaut und bin mit dem ergebnis schon sehr zufrieden. Zwar kann man designtechnisch sicher noch ein wenig was machen, der Grundstock gefällt mir aber schon mal. Jetzt muss ich nur noch ca. 20 weitere basteln. :D

 

post-25195-0-00875000-1438675720_thumb.j
post-25195-0-56616700-1438675748_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willst du die Tiefe der Stufen so lassen? Was ist wenn Modelle mit einer größeren Base auch mal nach oben wollen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willst du die Tiefe der Stufen so lassen? Was ist wenn Modelle mit einer größeren Base auch mal nach oben wollen?

Ich hab mir die Kritik von dir und auch anderen zu Herzen genommen und eine neue Treppe gebaut. Diesmal etwas breitere Stufen und etwas detaillierter. Ich fürchte für 55mm Bases muss ich mir noch etwas einfallen lassen, aber noch breitere Stufen wären bei der kleinen Plattform die ich als erstes angehen will nicht unbedingt drin gewesen.

post-25195-0-73894400-1438926226_thumb.j
 

Hier besagte Plattform. Ich hab gestern den Styrodurcutter angeschmissen und die Grundform ausgeschnitten. Die zweite MicroArts Matte ist bestellt und könnte heute aufschlagen. Sollte das der Fall sein, kann ich am Wochenende schon einige Idee umsetzen. Wobei ich wohl noch etwas Plastikkarton und ein paar Plastikprofile bestellen muss um das umzusetzen was mir vorschwebt. Mal gucken ob ich die Plattform bis Ende des Monats fertig bekomme. :D

post-25195-0-15018500-1438926158_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die neue Treppe gefällt mir auch besser, klasse Lösung mit den Aufweitungen in den Treppenstufen und durch das Lochblech kommt gleich mehr Infinity Feeling auf  :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank. Gestern bin ich dann auch mit der Plattform selbst etwas voran gekommen. Alles Styrodur ist zurecht geschnitten und ich hab die ganze Konstruktion mit PappmachÍ© verkleidet. Erstens halten die unterschiedlichen Styrodurplatten so besser zusammen und zweitens hoffe ich dadurch später auch Sprühgrundierungen nutzen zu können, ohne zersetztes Styrodur fürchten zu müssen. Jacky hat mich da netterweise nochmal drauf Aufmerksam gemacht. Ich denke mit der PappmachÍ©-Schicht und Abtönfarbe sollte ich da dann auf der richtigen Seite sein. Die kleineren Unebenheiten sind übrigens kein Problem, da ich alles ohnehin noch mit MDF und Plastikkarton verkleiden werde. :)

 

post-25195-0-46303500-1439014730_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirkt richtig gut! Wie hast Du die Stufen denn so regelmäßig zusammenkleben können? Daran scheitern Treppen oft bei mir. Stufenabstände, Winkel, etc. Kann scheinbar nur schiefes Fachwerk. ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke dir, leider hackt es bei der Regelmäßigkeit doch noch ein wenig, auch wenn das auf den Bildern nicht so aussieht. Beim Bild zur ersten gebauten Treppe sieht man ganz gut wie ich vorgegangen bin, aber ich weiß nun auch wieder wo ich das Tutorial gefunden hatte. Beim Brückenkopf gabs da mal ne News dazu. Hier der Link: http://www.brueckenkopf-online.com/?p=100215

 

Zudem wieder ein Statusupdate zur Plattform. Ich hab nun alles mit schwarzer Abtönfarbe aus dem Baumarkt grundiert und auch die ersten MDF Fassaden zurechtgesägt. Die Aussparung in der Mitte wird für eine Rettungsleiter verwendet. Sicherheitsbestimmungen gibts sicher auch in der Zukunft. :D

 

post-25195-0-97440700-1439097148_thumb.j

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neues aus der Bastelschmiede:

 

1. Die MAS Matte ist angekommen und ich hab mir auch gleich ein Stück ausgeschnitten.

2. Besagtes Stück wurde mit Holzleim auf den Styrodurblock geklebt.

3. Ich hab aus Tackerklammern und einer Visitenkarte eine Klimaanlage gebastelt. Beim nächsten Versuch mache ich Bilder vom Entstehungsprozess. :)

4. Der Gecko wird nebenher bemalt und hat sich da einfach ins Bild geschlichen.

 

post-25195-0-68225700-1439278097_thumb.j

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke dir! Die Kanten werden mit ner Balustrade aus Plastikkarton und dazu passenden Eckprofilen verkleidet. :)

bearbeitet von luferox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich gestern noch den bestellten Plastikkarton und die Profile bekommen habe, wurde abends dann gleich weiter gebastelt. Eine Wandverkleidung mit Lüfter, Wartungsluken und einer Rohrinstallation sollte es für diesen Teilabschnitt werden. Und da ich euch noch ne Beschreibung nachliefern wollte, wie ich die Lüftung gebaut habe, gibts dazu noch ein paar Fotos.

 

Ich habe eine Reihe von Heftklammern aufgedröselt, einen Radiergummi zurechtgeschnitten und die Klammern auf dem Radiergummi versetzt zueinander aufgesteckt.

post-25195-0-51011400-1439366287_thumb.j

 

Nachdem die gewünschte Länge erreicht war, wurden die Seiten der Heftklammern mit Sekundenkleber verbunden und dann vorsichtig vom Radiergummi heruntergezogen.

post-25195-0-77964500-1439366289_thumb.j

 

Anschließend wurden die Seiten mit Plastikkarton verkleidet und auf die Plastikkartonwand aufgeklebt. Bei der Wand habe ich zudem nach Leolyns Methode eine Rohrleitung verlegt. Wenn ich ehrlich bin sind, Rohrleitung, Wartungsluken und die Belüftung mit das einzige was mir gefällt. Bei den zurechgeschnittenen Platten gefällt mir weder die Anordnung, noch die recht unsauberen Schnittkanten. Ich hoffe da jedoch durch Bemalung und Werbeplakate ein bisschen was kaschieren zu können. Zudem hab ich noch eine weitere Idee, aber dazu mehr wenn ich was vorweisen kann. :)

post-25195-0-31971300-1439366292_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde das insgesamt super - auch die Platten. Ist halt die "Rückseite" wo man sich nichtso Mühe gibt beim Bauen eines Hauses - wirkt daher für mich sehr realistisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soll das heißen ich hab mir da keine Mühe gegeben. :sauer: :D

 

Nein, du hast ja Recht, es soll die Rückseite werden und ich strebe kein sauberes Scifi Setting an. Da passt das dann schon so. Zudem hab ich gestern noch Getränkeautomaten bestellt. Einen davon werde ich dann zwischen Rohrleitung und Lüfter montieren. Dann sieht die Rückwand sicher gut aus. Auf der noch unbehandelten Seite kommt dann noch der Eingang zu einem kleinen 24/7 Shop hin. :)

bearbeitet von luferox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.