Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Ich bin letztens auf dieses Dbx ähnliche Spiel aufmerksam geworden

 

 

L†™Art de la Guerre is a set of rules for miniatures that allows you to fight battles ranging from early Antiquity (3000 BC) to the end of the Middle-ages (1500 AD). Each player commands an army of twenty or so units.

The system allows you to play with miniatures of any scale from 6 mm to 28 mm, including 1/72nd scale plastic soldiers. The basing system is fully compatible with DBx and therefore allows you to use your existing armies.

The rulebook for l'Art de la Guerre also includes all the army lists you will need for the Ancient and Medieval periods as well as for the pre-Columbian Americas - no fewer than 283 of them!

Everything is included in one book, so there is no need to buy lots of expensive supplements. Additional army lists will be released later for the Renaissance period and for Fantasy armies.

L'Art de la Guerre offers a range of formats with regard to playing area and numbers of figures. The 200 points format of l'Art de la Guerre requires as few as half the figures of some other rules. This means that players can build up new armies faster and cheaper. The playing area in this format for 15 mm figures is 120 cm by 80 cm and for 25-28 mm figures is 180 cm by 120 cm. However the larger formats also allow fans of big battles to play on larger tables with more figures.

A game of l'Art de la Guerre can be played in less than two hours when the players are familiar with the rules. This allows you to play more than one game in an evening and also makes tournaments easier to organise.

L'Art de la Guerre is a simple and realistic rule set, clearly written and well illustrated with many diagrams and examples. The principles that guided the development of the rules are:

†¢L†™Art de la Guerre is played with bases comprising from one to four figures or a single model (as in DBM). A unit is the basic element for manoeuvre and combat. Units are represented by a single base for mounted and light troops or a combination of two or three bases for other foot units.

†¢ An army will generally consist of from twenty to thirty units divided into three corps (right wing, centre and left wing), each led by a commander.

†¢Adjacent units from the same corps can move together as a group. Each commander can issue orders to his units (or groups of units) every game-turn. The more capable the commander, the more different or complex orders he can give to his troops.

†¢Each troop type is defined by its principal function on the battlefield rather than by a list of its weapons or the amount of its armour. Each troop type has a basic factor against other troops.

†¢In l†™Art de la Guerre, each unit has a number of cohesion points. Heavier troops in close formation start with more cohesion points than lighter ones. The losses from shooting and close combat gradually reduce a unit†™s cohesion and when it reaches zero the unit is routed and removed from play.

†¢The combat system is very simple: for every combat both player rolls 1D6 and add their unit's base factor plus any bonuses; the higher score wins the combat and the losing unit suffers cohesion losses that vary according to the difference between the two results.

†¢Troops armed with missile weapons can shoot: archers, cavalry, light troops, etc. A successful shot results in the target losing one cohesion point. Obviously it is better to weaken a unit by shooting before charging it.

†¢Light troops perform their historical role of harassing the enemy with missile weapons. If charged by heavier troops in clear terrain they must flee and if contacted they are eliminated.

†¢L'Art de la Guerre has specific rules for charges, impetuous troops, evading, interpenetration, bursting through friends, rallying units, routs, pursuit and even elephant rampage!

†¢You will also find complete rules for the placement of terrain, ambushes, flank marches and adding an allied corps to your army.

Periods:
†¢Antiquity
â—¦ Ancient period
â—¦ Classical period
â—¦ Roman period

†¢Middle Ages
â—¦Dark Ages
â—¦Feudal Ages
â—¦Late Middle Ages

Lists for the Americas armies have been grouped together and effectively form a seventh period. The total represent 283 army lists.

Within each period the lists are grouped by geographical area. This classification allows tournaments to be easily organised, whether the choice of armies is unrestricted or it is limited to a theme, for example to armies connected in time and/or by geography.

ANCIENT PERIOD

Sumer & Babylon

1 - Sumer and Akkad
2 - Sumerian Successor
3 - Amorite Highlanders
4 - Elamite
5 - Old Assyrian and Babylonian
6 - Kassite Babylonian
7 - Assyrian
8 - Neo-Babylonian
9 - Assyrian Empire and Sargonid


Ancient Egypt
10 - Old and Middle Kingdom Egyptian
11 - Nubian
12 - Libyan
13 - Hyksos
14 - New Kingdom Egyptian
15 - Libyan Egyptian
16 - Kushite Egyptian


Middle East
17 - Ancient Bedouin
18 - Syrian City States
19 - Oman and Gulf States
20 - Hittite
21 - Hurri-Mitanni
22 - Syria, Canaan and Ugarit
23 - Ancient Hebrew
24 - Sea Peoples
25 - Philistine
26 - Aramaean and Neo-Hittite
27 - Urartu
28 - Medes
29 - Phrygian


Early Europe
30 - Mycenaean
31 - Geometric Greek
32 - Phoenicians of Cyprus
33 - Celts


Early Asia
34 - Indus Valley
35 - Vedic Indian
36 - Shang Chinese
37 - Spring and Autumn Chinese


CLASSICAL PERIOD

Macedonian
38 - Early Macedonian
39 - Alexandrian Macedonian
40 - Alexander the Great
41 - Early Successors
42 - Seleucid
43 - Ptolemaic
44 - Pyrrhic
45 - Later Macedonian
46 - Graeco-Bactrian and Graeco-Indian


Rome and Italy
47 - Italian Tribes
48 - Etruscan
49 - Tullian Roman
50 - Syracusan
51 - Campanian, Lucanian, Apulian and Bruttian
52 - Camillan Roman
53 - Republican Roman


Carthage and Africa
54 - Early Carthaginian
55 - Carthaginian
56 - Numidian
57 - Saitic Egyptian
58 - Cyrenian Greek
59 - Meroitic Kushite


Greece and Danube
60 - Classical Greek
61 - Hellenistic Greek
62 - Illyrian
63 - Thracian


Asia minor
64 - Achaemenid Persian
65 - Lydian
66 - Lycian
67 - Bithynian
68 - Later Achaemenid Persian
69 - Cappadocian
70 - Bosporan Kingdom
71 - Armenian
72 - Galatian
73 - Pergamon


East and Steppes
74 - Aramaean
75 - Early Arab
76 - Scythian
77 - Sarmatian


Classical Asia
78 - Vietnamese
79 - Classical Indian
80 - Warring States
81 - Ch†™iang and Ti


ROMAN PERIOD

Roman Empire

82 - Triumvirate Roman
83 - Spartacus
84 - Early Imperial Roman
85 - Middle Imperial Roman
86 - Late Imperial Roman
87 - Patrician Roman


Barbarian
88 - Gallic
89 - Ancient Spanish
90 - German
91 - Dacian and Carpi
92 - Visigoth
93 - Vandal
94 - Ostrogoth
95 - Gepid, Herul and Taifali
96 - Franks, Alemanni, Burgundi, Suevi
97 - Visigoths in Spain


Great Britain
98 - Ancient British
99 - Caledonian, Irish, Scots and Pictish
100 - Saxon, Anglo-Saxon, Frisian, Jutes
101 - Romano-Britsh


East Roman
102 - Parthian
103 - Judaean Jewish
104 - Commagene
105 - Mithridatic
106 - Palmyran


Steppes
107 - Kushan
108 - Alan
109 - Sassanid Persian
110 - Huns
111 - Hephthalite Huns


Ancient Africa
112 - Blemmyes and Nobatae
113 - Moors
114 - Kingdom of Axum
115 - African Vandal


Ancient Asia
116 - Hsiung-Nu
117 - Han Chinese
118 - Hsien-Pi
119 - Three Kingdoms Chinese
120 - Chinese North. and South.
Dynasties
121 - Tamil Indian
122 - Three Kingdoms Korean
123 - Japanese
124 - Emishi

AMERICA

Central America
267 - Maya
268 - Zapotec and Mixtec
269 - Toltec
270 - Chinantec
271 - Tarascan
272 - Aztec
273 - Texcala


South America
274 - Inca
275 - Chanca
276 - Chimu
277 - Tupi
278 - Mapuche


North America
279 - Chichimec
280 - Pueblos
281 - Forest Indian
282 - Mississippi Indian
283 - Plains Indian

DARK AGES

Byzance and Armenia
125 - Justinian Byzantine
126 - Maurikian Byzantine
127 - Thematic Byzantine
128 - Nikephorian Byzantine
129 - Armenian Principality
130 - Bagratid Armenian


Arab Empire
131 - Arab Conquest
132 - Umayyad Arab
133 - North African Arab
134 - Andalusian Arab
135 - Abbasid Arab
136 - Arab Indian
137 - Khurasanian
138 - Tulunid and Iqshidid Egyptian
139 - Dynastic Bedouin


Central Asia
140 - Sogdian and Central Asia City States
141 - Central Asian Turkish


Western Europe
142 - Lombard
143 - Italian Ostrogoth
144 - Merovingian Frankish
145 - Armourican Breton
146 - Welsh
147 - Anglo-Saxon
148 - Feudal Spanish
149 - Carolingian Frankish
150 - Viking and Leidang
151 - Feudal Irish
152 - Pre-Feudal Scots


Eastern Europe
153 - Slav
154 - Avar
155 - Bulgar
156 - Khazar
157 - Serbo-Croatian
158 - Magyar
159 - Pecheneg
160 - Rus


Sudan
161 - Christian Nubian
162 - Beja


Far East
163 - Burmese
164 - Hindu Indian
165 - Sui and Tang Chinese
166 - Tibetan
167 - Khmer Empire and Champa
168 - Nan-Chao and Dali
169 - Tang and Five Dynasties Chinese
170 - Shatuo Turkish
171 - Tribal Mongol

FEUDAL AGES


Feudal Europe
172 - Norman or Frankish
173 - Anglo-Danish
174 - Anglo-Norman
175 - Feudal French
176 - Feudal English
177 - Feudal Scots
178 - Anglo-Irish
179 - Scots Isles and Highlanders
180 - Normans in Sicily
181 - Communal Italian
182 - Imperial Frankish
183 - Feudal German


Crusades
184 - Komnenan Byzantine
185 - Cilician Armenian
186 - Crusader
187 - Later Crusader
188 - Frankish Cyprus
189 - Eastern Latin Empire
190 - Order of St John


Muslims
191 - Buyid
192 - Dynastic Kurdish
193 - Ghaznavid
194 - Fatimid Egyptian
195 - Seljuk Turk
196 - Berber
197 - Syrian
198 - Ghurid
199 - Ayyubid Egyptian
200 - Khwarazmian


Africa
201 - Sahelian Empire
202 - Tuareg


Feudal Eastern Europe
203 - Feudal Polish
204 - Feudal Hungarian
205 - Georgian
206 - Feudal Russian
207 - Cuman
208 - Prussian and Estonian
209 - Teutonic Knights


Feudal Asia
210 - Samurai
211 - Khitan-Liao
212 - Koryo Korean
213 - Medieval Vietnamese
214 - Song Chinese
215 - Xi-Xia
216 - Jurchen-Chin
217 - Qara-Khitan
218 - Mongol Empire

LATE MIDDLE AGES


Medieval Europe
219 - Granadine
220 - Swiss
221 - Medieval Scandinavian
222 - Medieval Scots
223 - Medieval Irish
224 - Condottieri
225 - Hundred Years War English
226 - Hundred Years War French
227 - Medieval German
228 - Medieval Spanish
229 - Navarrese
230 - Free Company
231 - Burgundian
232 - Low Countries
233 - Medieval Welsh
234 - French Ordonnance
235 - Burgundian Ordonnance
236 - Wars of the Roses


Medieval Eastern Europe
237 - Lithuanian
238 - Medieval Hungarian
239 - Muscovite Russian
240 - Golden Horde
241 - Medieval Polish
242 - Hussite


Turks and Balkans
243 - Serbian Empire
244 - Later Bulgarian
245 - Later Byzantine
246 - Turkoman
247 - Ottoman Turkish
248 - Catalan Company
249 - Vlach and Moldavian
250 - Albanian
251 - Ottoman Empire
252 - Besieged Byzantine


Medieval Egypt
253 - Mamluk

Central Asia
254 - Islamic Persian
255 - Ilkhanid Mongol
256 - Steppes Mongol
257 - Jalayirid
258 - Timurid
259 - Black Sheep & White Sheep Turkoman


Medieval Asia
260 - Delhi Sultanate
261 - Indonesian and Malay
262 - Siam
263 - Yuan Chinese
264 - Later Samurai
265 - Ming Chinese
266 - Yi Korean

Im Internet engagiert sich ein Wargamer sehr für das Spiel und hat mehrere Videos online gestellt:

 

und ein ganzes Spiel

 

und die HP

http://www.artdelaguerre.fr/en/index.php

bearbeitet von lameth76

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, interessant. Danke für die Links.

Das Regelbuch "fliegt" hier auch noch irgendwo rum, allerdings habe ich noch nicht drin gelesen ;)...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...mittelschwere Schwertkämpfer für ADG, zu vergleichen mit Hilfstruppen oder auxilia unter DBA, Gelände gängiges Fusssvolk:

slawenmi01.jpg.abfd42d20cd5fb86c031df9f769767ef.jpg

...das sich nur im offenen Gelände & vorwiegend vor berittenen Truppen vorsehen muss:

slawenmi02.jpg.cc2ef88684ca85b41a61a0bda946788d.jpg...ich verwende meistens Doppelelemente für ADG:

trislaw.jpg.aa83894ae34fc7be87f2998f94c75c8f.jpg

...für Triumph habe ich einige zusätzliche Rables & nichtschiessende Bogenschützen ergänzen müssen. Dann sind auch die Befehlshaber der Slawen leichte Reiter mit Wurfspeeren, die aber auch bei ADG als so bewaffnete leichte Reiterei verwendet werden können...

bearbeitet von vodnik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...als Dark-Age-Liebhaber wollte ich mir eine schlagkräftige Truppe besorgen. Von DBA her wusste ich, dass Wikinger fast nicht zu schlagen sind, da sie fast ganz aus Blades(Schwertkämpfern) bestehen. Ganz anders nach ADG-Regeln. Die Huscarls gelten als Schwertkämpferelite. Aber die Bondi kämpfen als mittelschwere Speerträger & machen mehr als die Hälfte der kämpfenden Truppe aus. Als Leidang, die nicht seefahrenden dänischen Vettern, kann die Truppe noch etwas Bogenschützen enthalten & ganz wenige Plänkler oder Kundschafter:

wik02.jpg.3801e4c47d3bdd093524dee6c6cb00b3.jpg

...das Fussvolk habe ich auf Doppelbasen geklebt. Als Befehlshaber habe ich meine einzelbasierten Sagahelden entfremdet...

wik01.jpg.a2d45896c1d248794dbb519fe0079499.jpg

...neben ein paar Berserkern,aber auch nur je nach Epoche haben die Bondi vorwiegend als leichte Speerkämpfer fekämpft...

wik04.jpg.57e6a60785437c6e1ccc97c8172b3f1b.jpg

...mit ein paar guten Bogenschützen besteht die Truppe aber nur aus Fussvolk:

imageproxy.php?img=&key=9b0ca8510c464625imageproxy.php?img=&key=9b0ca8510c464625imageproxy.php?img=&key=9b0ca8510c464625imageproxy.php?img=&key=9b0ca8510c464625adgwik.jpg.f64a5dfbac41da2651bb767c5c6b1c61.jpgadgwik.jpg.f64a5dfbac41da2651bb767c5c6b1c61.jpg

adgwik.jpg.f64a5dfbac41da2651bb767c5c6b1c61.jpg

adgwik.jpg

bearbeitet von vodnik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...danke pockels...nach einigen Partien mit den Wikingern hat sich herausgestellt, dass die Armee zwar recht mobil & geländegängig wirken kann, aber ohne eigene R eiterei nicht entscheidend auftreten kann. Viel zum Sieg haben die 3 fähigen Befehlshaber beigetragen, was aber die Truppe zahlenmässig etwas kleiner macht....

wenden.jpg.f01549c1cf06160acec8385c263b7e4a.jpg

...noch leichter treten Slawen auf mit ihren Wurfspeerwerfern. Diese können dann auch von Reiterei unterstützt werden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...heute treffen die 127 thematischen Byzantiner mit 21 kämpfenden Einheiten auf die 108 Alanen mit 25 Einheiten. Mit  dieser Paarung fängt unser ADG-Jahr an. Wenn es nicht zu  arg ausfällt, werde ich berichten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...die gestrige Partie habe ich buchstäblich in der letzten Runde verloren, obwohl die Byzantiner schon auf allen Fronten schwere Verluste hinnehmen mussten. In der letzten Runde aber haben die schwerer gepanzerten Gegner ihre Front gehalten, meinen leichter bewaffneten Alanen aber die entscheidenden Hiebe versetzt...

 

...da die  Regeln den Verschleiss der Truppen & deren Ermüdung widerspiegeln, unterschiedliche Truppen aber eine entsprechende Anzahl Lebenspunkte aufweisen, zersetzen sich die beiden gegnerische Fronten unterschiedlich schnell...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...klar, ich müsste euch meine Alanen auch noch zeigen, obwohl sie gestern nur den 2. Rang erreicht haben:

alan21.thumb.jpg.abb7f5f13fda1eda1d8ef301b4082e16.jpg

...das sind übrigens die alten Figuren des deutschen Herstellers Matal Magic, der spater auch die Demon World Figuren kneten lassen hat. Bei ADG ist es üblich, sich 6 Einheiten zu besorgen. Diese Breite entspricht auch der Formation, die für einen Bewegungspunkt ziehen kann. Diese Einheit gilt als mittelschwere Reiterei, die aber auch wirklich schiessen kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...wir geben uns auch die grössste Mühe. Eine meiner Lieblingsarmeen sind die Ungarn des Matthias Corvonus, des Schwiegersohns des Böhmischen Königs:

ungaren.thumb.jpg.71af18bf64c9fa598688f9322fad40c9.jpg

...oben die Reiterei, in der Mitte die Kriegswagen mit den transsylvanischen berittenen Bogenschützen, unten die ungarischen berittenen Bogenschützen mit dem Fussvolk, ganz unten: das befestigte Lager & die Befehlshaber...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb vodnik:

... nicht weitersagen, ich lasse malen, die meissten Minis sind von Zakpainter in Alicante...

Dann richte Grüße aus. ;)

Dein "spanisscher Stil" sagt mir jedenfalls sehr zu! Magst Du sagen, was die so nehmen? Habe da kein Eigeninteresse, aber neugierig wäre ich schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...es soll zwischen uns keine Geheimnisse geben; die Kosten sind zusammengesetzt: €1.90 pro Figur, doppelt für Berittene,DBX-Basierung unabhängig von Anzaht figuren €1.80, €0.15 kleben von Ross & Reiter oder Waffe, Schild, der Versand wird mit €30.-- verrechnet mit Styroforfüllung, unabhängig von Figurenanzahl. Defekte Sachen oder falsche Bemalung werden ersetzt. Er malt auch grössere Figuren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kommt sicher immer was zusammen, auch wenn es erstmal nach wenig aussieht.

Zakpainter dippt (oder washed). Nix Schlimmes, aber spart auf jeden Fall Zeit und man muß schon sehr effizient malen können, damit sich der Job lohnt, bzw einen ernährt. 

 

Danke für die Zahlen!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Bilder und Erläuterungen zum von dir genutzten Malservice. 

 

Ich muss erstmal meine ADG Regel wiederfinden, um mal in die verschiedenen Truppenoptionen zu schauen. Die späten Ungarn waren auch schon immer eine meiner Lieblingsarmeen, schon unter 6th WRG Regeln.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...OK, aber inzwischen wird ADG in der 3. Version gespielt, die sich erheblich von Version 2 abhebt...

 

... zum Bemalen; ich habe mit diversen deutschen Bemalern eigentlich nur schlechte Erfahrungen gesammelt: zT habe ich die Figuren gar nie zurück bekommen, oder erst nach 1 halben Jahr, oder auch nicht fertig bemalt, aber mit dem holländischen Meister hatte ich Glück, aber auch mit dem Zakpainter, die Maltechnik ist mir eigentlich egal, für mich zählen die Resultate...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb vodnik:

OK, aber inzwischen wird ADG in der 3. Version gespielt, die sich erheblich von Version 2 abhebt...

 

Aha, wichtige Info. Seit wann gibt es die 3. Version?

 

Und beim Bemaldienst ist mit die wichtigste Eigenschaft die Zuverlässigkeit finde ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.