Jump to content
TabletopWelt
Zavor

DC Extended Universe - der Treff für DCEU-Fans

Recommended Posts

Am 15.9.2019 um 11:57 schrieb Gorgoff:

Sie bedienen die Kunden, die keinen Bock auf Kinoserien haben, die sich über Jahrzehnte hinziehen. 

... und ich bin mir sicher, dass es viele Leute gibt, die ab und zu mal Bock auf Superhelden haben, sich aber nicht direkt zehn Filme geben wollen.

 

Obgleich dies nicht mit der derzeit gefahrenden Strategie des DCEU übereinstimmt. Denn das überspannende Universum existiert weiterhin und wird auch in den kommenden Jahren mit zusätzlichen Filmen angereichert. Entsprechend wurde die Idee nicht vollständig aufgegeben, sondern wird weiter verfolgt, wenn auch nicht so intensiv wie es bei der Konkurrenz von Marvel der Fall ist.

 

Unabhängig davon ist es recht offensichtlich, dass die Gruppe, die Interesse an einem zusammenhängen, komplexen Filmuniversum hat, zum gegenwärtigen Zeitpunkt sehr groß ist und wahrscheinlich spürbar größer als die Gruppe, die daran kein Interesse hat - der Erfolg des MCU spricht hierbei eine eindeutige Sprache.

 

Deswegen frage ich mich auch weiterhin, ob es eine Strategie im Hause DC gibt und falls ja, wie diese ausschaut. Sicherlich kann man zweigleisig fahren - ein zusammenhängendes Filmuniversum auf der einen und Einzelprojekte auf der anderen Seite. Ich kann mir allerdings nur schwer vorstellen, dass so ein Vorgehen auf Dauer von Erfolg gekrönt sein wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Zavor:

 

Obgleich dies nicht mit der derzeit gefahrenden Strategie des DCEU übereinstimmt. Denn das überspannende Universum existiert weiterhin und wird auch in den kommenden Jahren mit zusätzlichen Filmen angereichert. Entsprechend wurde die Idee nicht vollständig aufgegeben, sondern wird weiter verfolgt, wenn auch nicht so intensiv wie es bei der Konkurrenz von Marvel der Fall ist.

 

Unabhängig davon ist es recht offensichtlich, dass die Gruppe, die Interesse an einem zusammenhängen, komplexen Filmuniversum hat, zum gegenwärtigen Zeitpunkt sehr groß ist und wahrscheinlich spürbar größer als die Gruppe, die daran kein Interesse hat - der Erfolg des MCU spricht hierbei eine eindeutige Sprache.

 

Deswegen frage ich mich auch weiterhin, ob es eine Strategie im Hause DC gibt und falls ja, wie diese ausschaut. Sicherlich kann man zweigleisig fahren - ein zusammenhängendes Filmuniversum auf der einen und Einzelprojekte auf der anderen Seite. Ich kann mir allerdings nur schwer vorstellen, dass so ein Vorgehen auf Dauer von Erfolg gekrönt sein wird.

Hat das nicht vielleicht auch einfach einen rechtlichen Hintergrund? Also das einige Trademarks nicht in der Hand von den Leuten sind, die die "Serien" produzieren?

 

Oder die denken schlicht, dass es nicht stört, wenn man auch Einzelfilme produziert. 

 

Wie sind denn die Justice Leage Filme an den Kassen angekommen? Weiß man das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.